Mit der richtigen Reisekreditkarte wird der nächste Trip nicht nur günstiger, sondern unter Umständen auch sicherer, angenehmer und einfacher. Welches die richtige Kreditkarte zum kostenfreien bezahlen oder Geld abheben ist, zeigen wir Euch auf dieser Seite!

Wer auf Reisen auf das falsche Zahlungsmittel setzt, riskiert nicht nur Gebühren zu bezahlen, sondern auch noch am Ende komplett ohne die Möglichkeit Geld abzuheben oder Zahlungen zu tätigen dazustehen. Damit Euch das nicht passiert, solltet Ihr stets die richtige Kreditkarte im Geldbeutel haben!

Die besten Reisekreditkarten in der Übersicht

Hanseatic Bank GenialCard

  • reisetopia Tipp: Beste kostenlose Kreditkarte in Deutschland
  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Abhebungen weltweit
  • Keine Gebühren im Ausland
  • Kostenlose Zahlungen weltweit

Barclaycard Visa

  • Aktion: 25 Euro Startguthaben
  • Kostenlose Kreditkarte
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenloser Kredit bis zu 2 Monate

Santander 1plus Visa Card

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • 1% Tankrabatt weltweit & ohne Begrenzung

DKB Visa Card

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Apple Pay fähig
  • Kostenlose Abhebungen & Zahlungen weltweit
  • Kostenloses Girokonto inkl.

Miles & More Mastercard Gold

  • Aktion: 15.000 Meilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit
  • 1 Meile pro 2 Euro Umsatz
  • Wichtige Reiseversicherungen

Worauf kommt es bei einer kostenlosen Reisekreditkarte an?

Die erste Reaktion wenn es darum geht eine neue Kreditkarte für Reisen zu beantragen ist bei vielen der Gang zur eigenen Bank, denn das ist schließlich die ersten Anlaufstelle, wenn es um finanzielle Angelegenheiten geht. Allerdings kann Euch eine Kreditkarte Eurer Hausbank teuer zu stehen kommen, denn nur selten bieten diese Banken wirklich konkurrenzfähige Produkte an. Das liegt daran, dass Euch hier versteckte Gebühren zu einem nicht ganz günstigen Jahreskartenpreis erwarten. Egal ob Sparkasse, Commerzbank, Postbank oder Deutsche Bank, selbst Produkte mit dem Namen TravelCard sind im Vergleich zu anderen Kreditkarten nicht überzeugend. Das liegt an mehreren Schwächen, die die meisten dieser Produkte teilen.

Keine Jahresgebühr

Was viele, die auf der Suche nach einer Reise Kreditkarte sind, nicht wissen, ist dass eine gute Karte überhaupt keine Jahresgebühr haben muss. Es gibt auf dem deutschen Markt eine Menge kostenlose Kreditkarten, die sehr gut für Reisen geeignet sind. Daher sollte Eure Basis für die Wahl der richtigen Reisekreditkarte auf jeden Fall eine Jahresgebühr von null Euro sein.

Keine der bekannten Hausbanken bietet leider eine solche Karte an, sodass es sinnvoller ist, auf eine Karte der Direktbanken wie der DKB oder comdirect zu setzen. Das erste Kriterium, das eine gute Reise-Kreditkarte also erfüllen sollte, ist daher eine fehlende Jahresgebühr und zwar dauerhaft. Gute Beispiele sind hier neben der DKB Kreditkarte auch die Hanseatic Bank GenialCard, die unserer Meinung nach zu den besten Karten in Deutschland für Reisen gehört.

Keine Gebühren im Ausland

Neben der Jahresgebühr geht es bei einer Kreditkarte im Ausland vor allem um die Gebühren, die dann anfallen, wenn es auf Reisen geht. Hier gilt es zu bedenken, dass das Schlagwort Auslandseinsatzgebühr eigentlich wenig Sinn ergibt, da nicht per se für den Einsatz im Ausland sondern nur für den Einsatz in Fremdwährungen Gebühren anfallen. Wenn Ihr also im EURO-Raum unterwegs seid, ist das Thema Auslandsgebühr also nicht erheblich, da Ihr sowieso nicht in einer anderen Währung bezahlt.
Seid Ihr allerdings in Ländern mit anderer Währung auf Reisen, fällt die erste Gebührenfalle auf, die es bei Kreditkarten gibt. Diese sogenannte Fremdwährungsgebühr wird als prozentualer Aufschlag auf Euren Umsatz gelegt und zusätzlich abgebucht. Meistens liegt diese Gebühr zwischen 1 und 3 Prozent des Umsatzes.

Gebühren bei Reisekreditkarten
Besonders auf Fernreisen kann die falsche Kreditkarte Euch teuer zu stehen kommen

Das klingt auf den ersten Blick nicht besonders viel, allerdings ist diese Gebühr völlig unnötig, da es auch ausreichend Karten gibt, die über keine solche Gebühr verfügen. Auch kann eine solche Gebühr schnell teuer werden, wenn Ihr etwa 10.000 Euro Umsatz in einem reiseaktiven Jahr in Fremdwährungen macht, schaut Ihr schon auf Gebühren von bis zu 300 Euro, die Ihr einfach hättet sparen können.

Karten ohne Fremdwährungsgebühr gibt es in Deutschland leider nur wenige, all diese gehören für uns aber zu den besten im Ranking der Reisekreditkarten. Kostenlose Karten ohne Fremdwährungsgebühr gibt es etwa von der DKB (nur mit aktivem Girokonto), der Santander Bank oder auch der Hanseatic Bank. Letztere bietet hier sicherlich das beste Produkt, wie Ihr weiter unten noch sehen werdet.

Keine Gebühren für Bargeldabhebungen mit den besten Reisekreditkarten

Ebenfalls wichtig für Reisen ins Ausland und damit für eine gute Reisekreditakarte sind Bargeldabhebungen. Auch hier wissen viele nicht, wie teuer diese sein können. Mit einer normalen Kreditkarte bezahlt man bis zu 3 Prozent + mindestens 5 Euro für jede Bargeldabhebung und muss bei Fernreisen sogar zusätzlich noch eine Fremdwährungsgebühr und die Gebühr des Geldautomatenbetreibers bezahlen. So blickt man bei einer 100 Euro Abhebung schnell auf 10 Euro und mehr Gebühren, was eine Menge Geld ist, das in der Reisekasse fehlt.

Auch in diesem Bereich können die besten Reisekreditkarten aus unserem Vergleich überzeugen. Die besten Kreditkarten mit kostenlosen Bargeldabhebungen sind sicherlich die folgenden:

  • Hanseatic Bank GenialCard
  • Santander 1plus Visa Card
  • DKB Kreditkarte

Wie Ihr seht, gibt es in diesem Bereich sogar etwas Auswahl, sodass für jeden die richtige Reisekreditkarte dabei sein sollte. Wichtig zu erwähnen ist hier, dass es auch schwarze Schafe bei den Kreditkarten mit kostenlosen Abhebungen gibt. Dazu gehören etwa die TF Bank Mastercard oder auch die Gebührenfrei Mastercard Gold. Mit beiden kann man zwar kostenfrei Geld abheben, allerdings muss man innerhalb weniger Tage die Rechnung per Überweisung ausgleichen, ansonsten fallen hohe Gebühren an. Hier ist also Vorsicht geboten oder man wählt eine der besseren kostenlosen Reisekreditkarten.

Erwähnenswert ist bei den drei genannten Karten, dass die Hanseatic Bank GenialCard und die Santander 1plus Visa Card im Vergleich zur DKB Kreditkarte keinen Mindestbetrag für die Abhebung haben (bei der DKB 50 Euro je Abhebung). Die Santander bietet darüber hinaus sogar noch an, dass Automatenentgelte von Geldautomaten erstattet werden, sodass überhaupt keine Kosten anfallen.

Kostenlose Reisekreditkarte mit oder ohne Girokonto?

Eine wichtige Frage, die Ihr Euch bei der Wahl der perfekten Reisekreditkarte auf jeden Fall auch stellen solltet, ist ob Ihr auch ein Girokonto zusätzlich zu Eurer Reisekreditkarte haben möchtet. Beides kann Vor- und Nachteile haben, denn wer nur eine kostenlose Kreditkarte sucht, die möglichst einfach zum normalen Banking-Alltag hinzugefügt werden kann und keine Probleme macht, der sollte wahrscheinlich zu einer Karte ohne Girokonto greifen, etwa der GenialCard der Hanseatic Bank oder der Barclaycard Visa.

Eine Kreditkarte mit Girokonto ist eigentlich immer die beste Wahl, wenn sich bei Euch sowieso ein Girokonto Wechsel lohnt, beispielsweise wenn Ihr bei einer Bank seid, die ein schlechtes Leistungsversprechen hat. Dann kann es sich lohnen eines der sehr guten Online-Konten wie etwa das DKB Cash Girokonto zu beantragen, welches nicht nur eine perfekte Reisekreditkarte beinhaltet, sondern auch darüber hinaus ein gutes Leistungspaket bietet. Es kann auch eine Möglichkeit sein, ein Girokonto mit kostenloser Reisekreditkarte zu beantragen, obwohl Ihr vorhabt bei Eurer alten Bank zu bleiben. So habt Ihr zwar ein wenig administrativen Aufwand, da die Kreditkarte immer vom zugehörigen Girokonto abbuchen wird und Ihr so Euer neues Konto immer bei einer Reise mit genügend Geld ausstatten müsst, lohnen kann sich das ganze aber auf jeden Fall.

Welche Zusatzleistungen gibt es noch bei Reisekreditkarten?

Im vorherigen Absatz haben wir uns den Kosten gewidmet, die man mit der richtigen kostenlosen Reisekreditkarte umgehen kann. Sicherlich ist dieser Themenbereich der wichtigste für alle, die keine relevanten Zusatzleistungen möchten, sondern lediglich ein günstiges Zahlungsmittel für Reisen suchen. Allerdings gibt es auch noch einen weiteren Bereich, in dem eine Reisekreditkarte unglaublich wertvoll sein kann. Das sind die Zusatzleistungen durch Reisekreditkarten.

Gut abgesichert durch eine Reisekreditkarte mit Versicherungen

Viele Kreditkarten bieten Versicherungen an, die als Paket mit der Kreditkarte daherkommen und in der Regel verschiedene Risiken auf Reisen absichern und so dafür sorgen, dass Ihr keine zusätzlichen Versicherungen abschließen müsst. Wichtig ist bei Kreditkarten mit Versicherungen vor allem, dass Ihr über die Bedingungen der Leistungen genau Bescheid wisst, sodass Ihr nicht bei einem Schaden negativ überrascht werdet. Die wichtigsten Leistungen, die von Kreditkarten mit Versicherungen abgedeckt werden, sind:

  • Reiserücktrittskostenversicherung inklusive Reiseabbruchversicherung
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Mietwagenversicherungen (z.B. Vollkasko oder Haftpflicht)
  • Unfallversicherung

Zusätzlich werden bei einigen Modellen noch weitere Leistungen mit angeboten, allerdings sind diese eher selten. Die meisten Karten bieten eine oder mehrere der genannten Versicherungen, sodass Ihr einen Blick darauf werfen solltet, was Ihr wirklich braucht und welche Leistungen weniger wichtig für Euch sind. Eine Kreditkarte mit Reiserücktrittskostenversicherung oder mit Mietwagenversicherung sind sicherlich sinnvoll, aber eben auch nur wenn Ihr häufig einen Mietwagen bucht oder bei Reisebuchungen ansonsten immer eine Reiserücktrittskostenversicherung abschließt.

Reisekreditkarte Versicherungen
Mit der richtigen Reisekreditkarte ist Euer Mietwagen immer versichert

Der beste Weg zu entscheiden, ob sich eine Reisekreditkarte mit Versicherungen für Euch lohnt ist definitiv Euer bisheriges Kaufverhalten für Versicherungen zu betrachten und zu schauen, ob Ihr durch eine Kreditkarte günstiger wegkommt. Beispielsweise kosten Reiserücktrittskostenversicherungen häufig schon genau so viel, wie eine gute Premium Reisekreditkarte wie etwa die Miles & More Kreditkarte Gold, sodass Ihr hier ordentlich Geld sparen könnt. Ähnlich sieht es bei der Auslandskrankenversicherung aus, die eigentlich jeder regelmäßige Reisende haben sollte.

Ohne eine Reisekrankenversicherung können Euch Kosten im fünfstelligen Bereich erwarten und das ganz ohne, dass Euch etwas sehr schlimmes passiert. Bereits einfache Krankenhausbesuche können hohe Kosten verursachen.

Der Vorteil davon eine Kreditkarte mit Versicherungen zu wählen ist, dass Ihr damit vielfach mehrere Leistungen zum Preis einer Karte bekommt. Bei den einzelnen Karten gibt es in den Leistungen deutliche Unterschiede, sodass es durchaus lohnt vor der Beantragung einmal in die Bedingungen zu schauen. Echte Leistungspakete wie etwa die Amex Platinum Card sind nicht mit kostenlosen Kreditkarten mit Versicherungen wie der Gebührenfrei Mastercard vergleichbar.

Zahlreiche Vorteile auf Reisen mit Reise-Kreditkarten

Wie Ihr in unserer Übersicht zu den Premium Reisekreditkarten lesen könnt, sind wir ein großer Fan von Kreditkarten, die auf Reisen weit über das Thema Gebühren oder Versicherungen hinausgehen. Das liegt daran, dass es einige Modelle gibt, die einfach deutlich attraktiver sind und so viele Leistungen bieten, dass man für diese einzeln extrem viel mehr bezahlen würde! Diese Leistungen sind vielfältig und natürlich je nach Produkt sehr unterschiedlich, dennoch möchten wir Euch die Features vorstellen, die wir bei einer guten Reisekreditkarte als wichtige empfinden.

Der erste wichtige Punkt wäre dabei sicherlich das Sammeln von Meilen, was es Euch ermöglicht mit jedem ausgegebenen Euro Umsatz mit der Kreditkarte eine wertvolle Meile oder einen Punkt zu generieren. Diese Meilen können Euch jährlich einen Wert von mehreren Hundert bis Tausend Euro einbringen, wenn Ihr diese richtig nutzt.

Reisekreditkarte Meilen sammeln
Mit Meilen lassen sich günstig Business und First Class Flüge buchen

Zusätzlich erhaltet Ihr allein für die Beantragung einen Bonus, der bis zu 100.000 Punkte betragen kann! So startet Ihr direkt sehr gut in die Welt des Meilen sammelns.

Dazu gibt es bei einigen Reise-Kreditkarten noch weitere Vorteile, ein gutes Beispiel dafür ist die Amex Platinum Card, mit der es beispielsweise ein jährliches Guthaben von 200 Euro für die Buchungen von Reisen über Amex gibt. Dieses kann einfach bis zu 150 Euro wert sein. Ähnlich verhält es sich mit dem Sixt Ride Guthaben, welches Ihr ebenfalls bei der Amex Platinum erhaltet. So gibt es mit der Karte insgesamt direkt Guthaben im Wert von 400 Euro, die man von der Gebühr abziehen kann. Solche Vorteile sind auf Reisen häufig sehr hilfreich!

Ein weiterer Aspekt, den wir gerne auf Reisen nutzen ist der Lounge-Zugang mit der Kreditkarte. Das bekannteste Programm dafür ist der Priority Pass, der Euch Zugang zu über 1.000 Flughafen-Lounges bietet. So kann man Wartezeit am Flughafen einfach damit verbringen ein kühles Getränk zu genießen oder in Ruhe noch etwas zu essen.  Neben der Amex Platinum bieten diesen Vorteil auch andere Kreditkarten, wie etwa die Premium Kreditkarten der Deutschen Bank oder auch der Hypovereinsbank.

Wer viel unterwegs ist, kann mit einer Reisekreditkarte mit Vorteilen viel Komfort und Sicherheit auf Reisen erhalten. Ob sich das jeweils lohnt oder eine kostenlose Kreditkarte die bessere Wahl ist, muss jeder selbst entscheiden.

Fazit zur besten Reise-Kreditkarte

Auf die Frage was eine Reisekreditkarte überhaupt ist und was man darunter verstehen sollte, gibt es ganz verschiedene Antworten. Für die einen ist die perfekte Reisekreditkarte eine kostenlose Visa Card wie die GenialCard der Hanseatic Bank, für andere ist es ein Kraftpaket mit vielen Leistungen wie die Amex Platinum. Häufig liegt die Antwort auch irgendwo in der Mitte, bei den zahlreichen Produkten, die sowohl preislich als auch von den Leistungen her zwischen beiden Extremen liegen.

Häufig gestellte Fragen zu Reisekreditkarten

Gib es kostenlose Reisekreditkarten?   +

Ja, es gibt sogar eine Menge kostenloser Reisekreditkarten. Dabei sind diese sogar in der Regel sehr attraktiv und bieten viele Leistungen ohne einen jährlichen Preis. Allerdings muss man bei einigen Karten aufpassen, dass man nicht in eine Kostenfalle fällt.

Welche Vorteile haben Reisekreditkarten?   +

Der wichtigste Vorteil einer Reisekreditkarte ist sicherlich, dass diese weltweit keine Gebühren hat. Viele Banken erheben Gebühren für die Bezahlung im Ausland oder auch das Abheben von Bargeld. Beides sollte bei einer Reisekreditkarte kostenfrei möglich sein. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Vorteile, die eine Reisekreditkarte haben kann. Diese beleuchten wir im Detail auf dieser Seirte!

Kann man kostenlos Geld abheben?   +

Ja, bei vielen Reisekreditkarten ist das möglich. Einige Banken gehen sogar soweit, dass man weltweit kostenfrei an Bargeld kommt und das an fast jedem Geldautomaten. Das beste Produkt ist hier die Santander 1plus Visa Card, die obendrauf auch noch die Automatenentgelte erstattet, die eventuell von der Bank erhoben werden, die den Automaten betreibt.

Was muss eine Reise-Kreditkarte können?   +

Neben einer fehlenden Jahresgebühr und keinen Gebühren für Zahlungen und Abhebungen sollte eine Reisekreditkarte auf jeden Fall über einen einigermaßen guten Service verfügen. Wird Euch im Ausland die Kreditkarte geklaut oder auch gesperrt, was leider häufiger passieren kann, sollte es möglich sein hier jemanden zu erreichen. Darüber hinaus können auch Leistungen wie eine Versicherung oder weitere Vorteile auf Reisen nützlich sein.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: