Eine Kreditkarte ohne Girokonto ist in der Regel eine von zwei Möglichkeiten, wenn man sich eine neue Kreditkarte besorgen möchte. Bei dieser Variante der Kreditkarte könnt Ihr die Kreditkarte einfach von Eurem bestehenden Kreditkartenkonto abbuchen lassen und müsst kein neues Konto mit dazu eröffnen.

Welche unter den Kreditkarten ohne Girokonto aber ist die beste für welchen Anspruch? Wir werfen einen ausführlichen Blick darauf und zeigen die leistungsstärksten Modelle aus unserem Kreditkarten Vergleich.

Die besten Kreditkarten ohne Girokonto

Hanseatic Bank GenialCard

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Weltweit kostenlos Geld abheben
  • Einfache und zinslose Abrechnung über Girokonto

Santander 1plus Visa Card

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • 1 Prozent Rabatt beim Tanken

Payback American Express Kreditkarte

  • 1.000 Punkte Bonus
  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Punkte (Meilen) mit jeder Zahlung
  • Kostenfreie Zusatzkarte

@media screen and (min-width:960px){.kkvergleich-full-width .filter-buttons a {margin-right: 24px;} .kkvergleich-full-width .filter-buttons a:last-child { margin-right: 0; }}

Wann ist eine Kreditkarte ohne Girokonto die richtige Wahl?

Bevor Ihr Euch daran macht herauszufinden, welche Kreditkarte Ihr beantragt, solltet Ihr Euch überlegen, ob eine Karte ohne Girokonto überhaupt die richtige Wahl ist. Beide Varianten haben nämlich Vor- und Nachteile, die Ihr Euch genau anschauen solltet, bevor Ihr eine Kreditkarte beantragt. Weiterhin sind für die Beantragung einige weitere Faktoren zu beachten, die wir uns nun genauer anschauen.

Vorteile einer Kreditkarte ohne Girokonto

Der erste Vorteil einer solchen Kreditkarte liegt relativ klar auf der Hand. Ihr könnt die Kreditkarte beantragen ohne dazu automatisch ein Girokonto zu eröffnen. Wie das funktioniert? Euch wird schlicht und ergreifend nur ein sogenanntes Kreditkarten-Konto eröffnet, auf dem alle Zahlungen mit der Kreditkarte gesammelt werden. Bei einer Kreditkarte ohne Girokonto handelt es sich zumeist um sogenannte Revolving oder auch Charge Karten, das heißt diese sammeln über einen bestimmten Zeitraum (meist 30 Tage) alle Zahlungen und buchen diese dann vom hinterlegten Konto ab. Debit Kreditkarten gibt es meist nur in Verbindung mit einem Girokonto.

Ein weiterer Vorteil einer Kreditkarte ohne Girokonto ist, dass diese im Normalfall mit einem gewährten Kreditrahmen daher kommt. Das bedeutet, dass Ihr nicht wie bei einer Prepaid oder virtuellen Kreditkarte erst einmal Geld auf das Kreditkartenkonto einzahlen müsst, sondern direkt Zahlungen tätigen könnt. Ihr erhaltet für den Sammlungszeitraum der Zahlungen (meist ein Monat) also einen kostenfreien Kredit, der am Ende durch den Bankeinzug abgegolten wird.

Wie Ihr im folgenden auch noch sehen werdet, haben Kreditkarten ohne Girokonto noch einen weiteren Vorteil. Nämlich, dass diese in der Regel die deutlich attraktiveren Konditionen bieten, als Karten mit Konto. Praktisch alle Kreditkarten zum Meilen sammeln und Karten mit besonderen Reisevorteilen sind Kreditkarten ohne Girokonto. Woran das liegt? Zum einen sicherlich daran, dass Kreditkarten ohne Girokonto ein besseres Ertragspotenzial für die Banken bieten. Wie schon erwähnt bekommt Ihr mit einer Kreditkarte ohne Girokonto in der Regel einen kostenfreien Kredit gewährt. Allerdings lässt sich dieser bei so gut wie allen Banken auch noch verlängern. Das heißt Ihr bezahlt nicht den Gesamtbetrag, den Ihr ausgegeben habt zurück, sondern nur einen Teil davon. Über die dabei zu zahlenden Zinsen verdient die Bank natürlich Geld, sodass sie auch mehr Features bieten kann. Dazu kommt, dass viele Kreditkarten ohne Girokonto nicht als Visa oder Mastercard daherkommen, sondern von American Express ausgestellt werden. Diese wiederum können noch mehr Gebühren von den Händlern verlangen und bieten daher auch mehr Vorteile für die Kunden.

Kreditkarte ohne Girokonto Vorteile
Kreditkarten können eine Menge Vorteile ermöglichen

Diese Vorteile, die Ihr mit Kreditkarten nutzen könnt, sind vor allem auf Reisen genial. So etwa gibt es mit einigen Kreditkarten Zugang zu Flughafen-Lounges ohne Begrenzung oder auch Statusvorteile in Hotels wie kostenfreie Upgrades und kostenloses Frühstück.

Nachteile einer Kreditkarte ohne Girokonto

Auch bei den Nachteilen liegt der erste Aspekt direkt auf der Hand: Ihr bekommt nicht Konto und Kreditkarte zusammen und habt beides bei einer Bank und somit den besseren Überblick. Wenn Ihr eine Kreditkarte ohne Girokonto beantragt, müsst Ihr ein weiteres Konto im Auge behalten und zudem darauf achten, dass Ihr dieses jeden Monat komplett bezahlt.

Dies ist auch gleich einer der weiteren Nachteile, nämlich rutscht Ihr mit einer Kreditkarte ohne Girokonto sehr viel einfacher in die Schuldenfalle, als mit einem Girokonto inklusive Kreditkarte. Hier gibt es einen etwaigen Kreditrahmen, wenn dieser denn überhaupt gewährt wird, in der Regel in Form eines Dispo-Zinses. Dieser ist normalerweise deutlich geringer als die Sollzinsen, die Ihr bei Banken erhaltet, die Euch eine Kreditkarte ohne Girokonto ausstellen.

Ein weiterer Nachteil an einer Kreditkarte ohne Girokonto ist, dass Ihr Euch eine Menge Vorteile entgehen lasst, denn einige der besten Girokonten in Deutschland werden als Kombination aus Kreditkarte und Girokonto ausgegeben. Gute Beispiele dafür sind das DKB Cash Konto oder auch das ING Girokonto, die einige wertvolle Vorteile beim Konto genau so wie bei der Kreditkarte bieten.

Wann eine Kreditkarte ohne Girokonto die beste Wahl ist

Die Abwägung, wann eine Kreditkarte ohne Konto am besten ist, sollte stets entsprechend der eigenen Finanzen und der individuellen Präferenzen getroffen werden. Zuerst einmal hängt es davon ab, welches Girokonto Ihr aktuell habt und wie zufrieden Ihr mit diesem seid. Möchtet Ihr Euer Konto wechseln, ergibt es Sinn sich ein Konto mit einer attraktiven Kreditkarte zu besorgen. Dieser Umstand ist allerdings in der Regel nur gegeben, wenn Ihr auch zu einer Direktbank wechseln möchtet. Ist dies nicht der Fall und Ihr möchtet bei Eurer Filialbank bleiben, ist eine Kreditkarte ohne Girokonto auf jeden Fall eine gute Idee.

Das liegt daran, dass die Kreditkarten von Filialbanken in der Regel sehr schlechte Leistungen bieten und darüber hinaus auch noch mit horrenden Gebühren daherkommen. Es ist dabei egal, bei welcher Filialbank Ihr seid, von den Sparkassen, über Volksbanken bis hin zu Commerzbank und der Deutschen Bank – alle bieten eigentlich kein konkurrenzfähiges Kreditkarten-Angebot. Allerdings kann eine Kreditkarte ohne Girokonto auch dann für Euch interessant sein, wenn Ihr bereits ein Girokonto mit Kreditkarte habt. Das Team von reisetopia ist komplett mit mehreren Kreditkarten ausgestattet, um von den zahlreichen Vorteilen wie kostenfreien Zahlungen und Bargeldabhebungen, Versicherungen, Meilen und weiteren Reisevorteilen zu profitieren.

Ein weiterer Aspekt ist, wie gut Ihr Eure Finanzen im Griff habt, denn egal wie viele Vorteile eine Kreditkarte ohne Girokonto bietet, all diese sind nicht lohnenswert, wenn Ihr regelmäßig in die Teilzahlung rutscht und dann horrende Zinsen bezahlen müsst. Wenn Ihr also eine Kreditkarte ohne Girokonto beantragen möchtet, ist es wichtig, dass Ihr Eure Rechnung jeden Monat komplett bezahlt und dafür sorgt, dass Ihr keine Zinskosten habt.

Der letzte Punkt, über den Ihr nachdenken solltet ist, ob Ihr die zahlreichen Vorteile, die Kreditkarten bieten, nutzen könnt und möchtet. Seid Ihr häufiger im Ausland und bezahlt hier? Hebt Ihr häufig Bargeld ab und möchtet dies kostenlos tun? Sammelt Ihr Meilen und möchtet dies auch mit Kreditkarten tun? Wenn Ihr all diese Vorteile, die Euch Kreditkarten bieten, nutzen könnt, spricht dies in jedem Fall für eine Kreditkarte ohne Girokonto.

Zusammenfassend solltet Ihr also eine Kreditkarte ohne Girokonto beantragen, wenn Ihr:

  • zufrieden mit aktuellem Girokonto seid oder nur auf der Suche nach einer zweiten Kreditkarte seid,
  • Eure Finanzen im Griff habt und stets bezahlt, was Ihr ausgebt und
  • die Vorteile einer Kreditkarte ohne Girokonto nutzen könnt.

Worauf kommt es bei einer guten Kreditkarte ohne Girokonto an?

Nun geht es ans Eingemachte, denn wir möchten nun gemeinsam mit Euch herausfinden, welche Kreditkarte wirklich die beste für Euch ist und welche Aspekte Ihr dabei beachten solltet. Dabei gehen wir nun davon aus, dass eine solche Karte interessant für Euch ist.

Gebühren bei Kreditkarten ohne Girokonto

Der erste Aspekt, auf den Ihr achten solltet, ist selbstverständlich das Thema Gebühren. Es gibt einmal Karten, die komplett kostenlos sind und keine Jahresgebühr verlangen. Gute Beispiele dafür sind unter etwa die Santander 1plus Visa Card oder auch die ICS Visa World Card. Ihr solltet aber nicht nur auf Grund der Jahresgebühr urteilen, denn andere Karten kommen zwar mit einer Jahresgebühr daher, bieten dafür allerdings auch so wertvolle Vorteile, dass sich das jährliche Investment lohnt. Viel wichtiger als die Jahresgebühr sind unserer Meinung nach Gebühren im Ausland, wie etwa die Fremdwährungsgebühr. Ihr solltet wenn Ihr viel unterwegs seid auf jeden Fall eine Kreditkarte haben, die ohne Fremdwährungsgebühr auskommt.

Kreditkarte ohne Girokonto Fremdwährungsgebühr

Zudem solltet Ihr eine Karte haben, mit der Ihr kostenlos Bargeld abheben könnt. Das gilt sowohl für das In- als auch für das Ausland. Wie immer gilt auch hier: Es kommt darauf an, was Eure Ansprüche an die Kreditkarte sind und was Ihr genau möchtet. Wenn Ihr eine kostenlose Kreditkarte ohne Girokonto sucht, ist die Santander Kreditkarte sicherlich eine sehr gute Wahl.

Santander 1plus Visa Card

  • Kostenlose Kreditkarte  dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Erstattung von Automatenentgelten
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Partnerkarte
  • 1 Prozent Rabatt beim Tanken
Jan Wanderer
Eine ideale Wahl für jeden, der keine Gebühren für Abhebungen und Zahlungen im Ausland bezahlen möchte

Hier müsst Ihr aber genau wie bei der Barclaycard Visa und der Gebührenfrei Mastercard darauf achten, dass die Abrechnung etwas kompliziert ist. Karten ohne Girokonto, die diese Probleme nicht bieten sind etwa die Hanseatic Bank GenialCard oder die ICS Visa World Card – beide auch mit guten Vorteilen im In- und Ausland.

Hanseatic Bank GenialCard

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Einfache Abrechnung über bestehendes Girokonto

Ein ebenfalls relevanter Teil der Gebühren bei Kreditkarten sind auch wie zuvor schon erwähnt die Sollzinsen. Möchtet Ihr also eine Kreditkarte beantragen und geht davon aus hin und wieder von der Teilzahlungsfunktion Gebrauch zu machen, solltet Ihr in jedem Fall darauf achten, dass die Sollzinsen möglichst niedrig sind.

Vorteile auf Reisen und im Alltag

Vielfach soll es auf jeden Fall eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr sein. Allerdings bieten Karten mit Jahresgebühr oftmals solche wertvolle Vorteile, dass Ihr mit einer solchen Karte den deutlich besseren Deal macht. Gute Beispiele dafür sind die verschiedenen Modelle von Barclaycard und auch der Hanseatic Bank. Beim Barclaycard Platinum Double bezahlt Ihr genau wie bei der Gold Visa des Anbieters im ersten Jahr keine Jahresgebühr, sodass Ihr die Vorteile kostenfrei testen könnt. Beim Platinum Double bestehen diese aus kompletter Gebührenfreiheit im Ausland und extrem guten Versicherungen. Mit der Kreditkarte erhaltet Ihr ein komplettes Sicherheitspaket auf Reisen und könnt Euch so sicher sein, dass Ihr ohne Schwierigkeiten wieder zu Hause ankommt.

Barclaycard Platinum Double

  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Platinum-Partnerkarten
  • Reiserücktritts-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagenvollkasko-Versicherung
  • keine Jahresgebühr im ersten Jahr
Jan Wanderer
Die beste Kreditkarte für Fernreisen dank ausgezeichneter Versicherungsleistungen und geringer Gebühren

So richtig viele Vorteile könnt Ihr aus einer Kreditkarte aber herausholen, wenn Ihr Vorteile von Meilen nutzt. Diese könnt Ihr mit Karten wie der Miles & More Kreditkarte oder auch der Amex Gold Card problemlos im Alltag sammeln und anschließend für geniale Flüge oder Hotels einlösen. Zudem gibt es mit beiden Karten auch noch Vorteile auf Reisen durch Versicherungen. Mit der exklusiven Amex Platinum Card könnt Ihr darüber hinaus auch noch weitere Vorteile auf Reisen genießen.

American Express Platinum Card

Neben einem Reiseguthaben und dauerhaftem Lounge-Zugang erhaltet Ihr zudem auch noch einen wertvollen Willkommensbonus, der das ganze noch deutlich attraktiver macht.

American Express Platinum Kreditkarte

  • Nur für kurze Zeit: 50.000 Punkte Bonus über reisetopia
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.000 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
Jan Wanderer
Dank weltweitem Lounge-Zugang, idealen Versicherungen und mehr ein Muss für jeden Vielreisenden

Wie Ihr seht, sind die Vorteile von Kreditkarten enorm, auch wenn diese eine Jahresgebühr haben, kann es sich trotzdem doppelt und dreifach lohnen diese zu bezahlen um all diese Privilegien zu nutzen.

Fazit zur besten Kreditkarte ohne Girokonto

Unserer Meinung nach ist eine Kreditkarte ohne Girokonto für fast jeden eine gute Idee. Egal ob als Hauptkreditkarte oder als Ergänzung für bestimmte Situationen (etwa auf Reisen), Kreditkarten bieten so viele interessante und attraktive Vorteile, dass sich die Beantragung in so gut wie allen Fällen lohnt. Welche Karte dabei die richtige für Euch ist, solltet Ihr entsprechend der genannten Kriterien ausmachen, sodass Ihr die richtige für Euch findet!

Häufig gestellte Fragen zu Kreditkarten ohne Girokonto

Gibt es kostenlose Kreditkarten ohne Girokonto?   +

Es gibt Karten, die komplett kostenlos sind und keine Jahresgebühr verlangen. Gute Beispiele dafür sind unter etwa die Santander 1plus Visa Card oder auch die ICS Visa World Card. Ihr solltet aber nicht nur auf Grund der Jahresgebühr urteilen, denn andere Karten kommen zwar mit einer Jahresgebühr daher, bieten dafür allerdings auch so wertvolle Vorteile, dass sich das jährliche Investment lohnt.

Von welchem Konto wird bei einer Kreditkarte ohne Girokonto abgebucht?   +

Ihr könnt Eure Kreditkarte ohne Girokonto mit jedem Konto verbinden. Dabei wird von dem sogenannten Kreditkartenkonto (meistens nach 30 Tagen) abgebucht.

Welche Vorteile auf Reisen bringt eine Kreditkarte ohne Girokonto?   +

Gute Beispiele dafür sind die verschiedenen Modelle von Barclaycard und auch der Hanseatic Bank. Beim Barclaycard Platinum Double bezahlt Ihr genau wie bei der Gold Visa des Anbieters im ersten Jahr keine Jahresgebühr, sodass Ihr die Vorteile kostenfrei testen könnt. Beim Platinum Double bestehen diese aus kompletter Gebührenfreiheit im Ausland und extrem guten Versicherungen. Mit der Kreditkarte erhaltet Ihr ein komplettes Sicherheitspaket auf Reisen und könnt Euch so sicher sein, dass Ihr ohne Schwierigkeiten wieder zu Hause ankommt.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: