ING Girokonto

Das ING Girokonto bzw. ING Diba Girokonto, wie es noch bis vor einiger Zeit hieß, ist eines der beliebtesten Konten der Direktbank in Deutschland – noch vor der Konkurrenz von DKB, N26, Revolut und comdirect. Ob das so bleibt, ist allerdings fraglich, denn seit dem 1. Mai 2021 zählt das Konto nicht mehr zu den dauerhaft kostenlosen Girokonten und erhebt in bestimmten Fällen Kontoführungsgebühren.

ING Girokonto

50 Euro Willkommensbonus für das erste Girokonto

  • Kostenloses Girokonto bei aktiver Nutzung
  • Kostenlose Visa Card [Debitkarte] inklusive
  • Kostenlos Bargeld abheben in Eurowährungen möglich
  • Kostenloses Tagesgeldkonto inklusive
  • Niedriger Dispo-Zins
  • Einfache Beantragung auch per Video-Chat möglich

Trotzdem kann sich das Konto weiterhin lohnen, wenn man es richtig nutzt. In der Fülle der Angebote, die es im Girokonto Vergleich gibt, solltet Ihr genau schauen und abwägen, welches Angebot am besten zu Euch passt und welches Ihr wählt. Daher zeigen wir Euch auf dieser Seite nicht nur die Stärken und Schwächen des ING Konto auf, sondern präsentieren Euch außerdem die wichtigsten Alternativen, wie beispielsweise die kostenlosen Girokonten von Commerzbank, Santander, Targobank oder norisbank.

Was steckt hinter der ING Bank?

Die ING Deutschland, vormals bekannt als ING DiBa, fungiert als deutsche Direktbank innerhalb der internationalen ING Bankengruppe. Die Ursprünge der in den Niederlanden ansässigen International Netherlands Group, kurz ING, reichen bis ins Jahr 1762 zurück. Im deutschen Kontext ist die Bank jedoch vergleichsweise jung und wurde erst im Jahr 1965 als “Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung” gegründet. Heutzutage bietet die Direktbank eine breite Palette von Finanzdienstleistungen an, darunter Girokonten, Festgeldkonten, Tagesgeldkonten, Kredite und Baufinanzierungen.

ING Bank
Die ING Bank

Sämtliche Einlagen bei der ING sind gemäß der gesetzlichen Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde zuverlässig abgesichert. Bei Gemeinschaftskonten erhöht sich dieser Schutz auf jeweils 200.000 Euro. Zusätzlich ist die ING als Mitglied im Bundesverband deutscher Banken e.V. eingebunden, was eine Absicherung der Kundenguthaben bis in Millionenhöhe gewährleistet. Dies bedeutet, dass Ihr Euch hinsichtlich des Rufes der Bank sowie der Sicherheit Eurer Ersparnisse bei der ING keinerlei Sorgen machen müsst. Hier seid Ihr in den besten Händen.

Welche Vorteile hat das ING Girokonto?

Generell gibt es zwischen den einzelnen Angeboten der verschiedenen Direktbanken in Deutschland beim Thema Girokonto nur geringe Unterschiede. Die ING bot ähnlich wie die Konkurrenten comdirect, Consorsbank bis vor einiger Zeit ein dauerhaft kostenloses Girokonto an, welches auch unabhängig von einem Gehaltseingang ohne Gebühren daher kam.

Seit dem 1. Mai 2021 erhalten nur noch aktive Kunden mit mindestens 700 Euro monatlichem Geldeingang oder unter 28 Jahren das ING Girokonto kostenlos. Wer dies nicht schafft, bezahlt eine Gebühr von 4,90 Euro pro Monat für das ING Konto.

Wie üblich gibt es aber von dieser Regel einige Ausnahmen, anders hätten wir es von einer Bank auch nicht erwartet! Die Gebühren fallen erst ab dem 3. Monat nach Kontoeröffnung an, sodass Ihr beispielsweise während eines Kontowechsels genug Zeit habt, alle Überweisungen und Geldeingänge auf das neue Konto umzustellen.

Kostenfreie ING Debitkarte

Das Paket des ING Girokonto besteht dabei aus mehreren Bestandteilen, die zahlreiche Vorteile bieten. Als Teil des ING Girokontos ist die ING Visa Karte kostenfrei enthalten. Mit dieser könnt Ihr nicht nur weltweit an allen Akzeptanzstellen bargeldlos bezahlen, sondern außerdem noch kostenfrei an Millionen von Geldautomaten in Eurowährung ab 50 Euro Bargeld abheben.

Es handelt sich bei der Visa Card um eine sogenannte Debitkarte. Das bedeutet, dass alle Ausgaben mit der Karte direkt dem Girokonto belastet und nicht monatlich wiederkehrend in einem Rutsch abgebucht werden. Optional könnt Ihr ebenfalls eine Girocard [Debitkarte] für 0,99 Euro monatlich dazubuchen.

Kostenlose Bargeldabhebungen ab 50 Euro

Auf die Bargeldabhebungen lohnt es sich noch einmal gesondert einzugehen, denn diese sind bei einem Girokonto immer ein wichtiges Thema. Beim ING Girokonto könnt Ihr wie schon erwähnt mit der inbegriffenen Visa Card kostenlos Bargeld abheben. Das gilt für alle Geldautomaten, auf denen ein Visa-Symbol zu sehen ist.

Bargeld
Mit dem ING Girokonto kostenlos Bargeld abheben

Es gibt im Gegensatz etwa zum N26 Girokonto keine Einschränkung über die Häufigkeit der Abhebungen, leider allerdings wie beim DKB Konto eine Einschränkung beim Betrag. Ihr müsst beim ING Konto immer mindestens 50 Euro abheben, damit keine Gebühren für den Vorgang anfallen. Außerdem sind nur Abhebungen in Eurowährungen möglich.

Bargeldeinzahlungen im Supermarkt

Einzahlungen auf das ING Girokonto waren lange Zeit nicht möglich und ein Nachteil gegenüber Konkurrenten wie N26 oder DKB. Mittlerweile können Kunden der Direktbank aber ganz bequem Geldeinzahlungen in zahlreichen Einzelhandelsfilialen tätigen.

ING Karte Supermarkt
Einsatz der ING Karte im Supermarkt

Dafür muss vorab eine Barcode über das Onlinebanking der Bank erstellt werden, welcher dann an der Kasse eines teilnehmenden Einzelhandelsgeschäfts vorgezeigt werden kann. Anschließend wird das übergebene Bargeld auf das Girokonto eingezahlt. Zu beachten ist jedoch, dass für diesem Service prozentuale Gebühren (1,5 Prozent des Einzahlungsbetrags) anfallen, weshalb sich diese Funktion eher für kleinere Geldbeträge eignet.

ING Buero
ING Direktbank

Kontaktlose Zahlungen per Smartdevice

Positiv ist beim ING Girokonto auch noch, dass es möglich ist, kleine Beträge bis 50 Euro per kontaktloser Zahlung zu entrichten. Außerdem ist es möglich, die modernen Dienste Apple Pay oder Google Pay zu nutzen.

Unkomplizierter Kontowechselservice

Wie auch die meisten anderen Anbieter eines Girokontos kommt auch das ING Girokonto mit einem Kontowechselservice daher. Ihr könnt es also bequem der Bank überlassen, sich darum zu kümmern, dass Eure neue Bankverbindung an alle Verbindungen weitergetragen wird. Dieser Service ist wirklich angenehm und kümmert sich auch bei bestehenden SEPA-Lastschrifteinzügen um eine Aktualisierung der Bankverbindung. So könnt Ihr bequem Euer neues Konto nutzen, ohne Euch um zu viele Einzelheiten kümmern zu müssen.

Niedriger Dispozins

Zuletzt sei beim ING Girokonto auch noch das Thema Dispozins erwähnt. Dieser ist nämlich vor allem im Vergleich zu den Filialbanken relativ niedrig und liegt meistens im mittleren einstelligen Bereich. Ähnlich wie bei der DKB hat man die Möglichkeit durch einen Dispokredit kurzfristige finanzielle Lücken zu füllen, was ebenfalls als ein der Vorteil des ING Girokontos angesehen werden kann.

Möglichkeit der Ratenkredite

Zudem bietet das ING Girokonto ebenfalls einen Rahmenkredit an, den man für mehr finanzielle Flexibilität nutzen kann. Hier kann man beispielsweise bis zu 25.000 Euro erhalten, das Ganze funktioniert ähnlich wie ein Dispositionskredit, ist aufgrund der geringeren Zinsen jedoch günstiger. Der Ratenkredit hingegen ist eine gute Wahl für diejenigen, die konkrete Investitionen zu niedrigen Zinsen finanzieren wollen.

Welche Nachteile hat das ING Girokonto?

Natürlich kann auch das ING Girokonto nicht nur mit Vorteilen punkten, sondern hat auch einige Schwächen, die man nicht außer Acht lassen sollte.

Mindestgeldeingang als Voraussetzung für Gebührenfreiheit

Den wichtigsten Nachteil haben wir oben schon besprochen, nämlich die Notwendigkeit der aktiven Nutzung. Die ING verlangt, dass Ihr 700 Euro monatlichen Geldeingang haben müsst, um von einem dauerhaft kostenlosen Konto zu profitieren. Schafft Ihr diesen Geldeingang nicht, müsst Ihr 4,90 Euro monatliche Kontoführungsgebühren bezahlen.

Ausgenommen sind von dieser Regel Kunden unter 28 Jahren, die das Konto weiterhin komplett kostenlos nutzen können. Die Bank prüft monatlich neu, ob der Mindestgeldeingang erreicht wurde und berechnet bei nicht erreichen 4,90 Euro im Folgemonat. Wer das ING Konto als Zweikonto nutzt, kann natürlich monatlich 700 Euro vom Hauptkonto überweisen, sollte aber darauf achten, dass dies nicht zu offensichtlich passiert. Zudem muss die Einzahlung als eine Transaktion erfolgen.

Hohe Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen

Der zweite Nachteil, den man erwähnen sollte, ist für Reisen besonders relevant und lässt sich mit dem Begriff Fremdwährungsgebühr am einfachsten umschreiben. Nämlich bezahlt Ihr mit beiden Karten des ING Girokonto, wenn Ihr in einer anderen Währung als dem Euro bezahlt, eine Fremdwährungsgebühr von 1,99 Prozent.

ING Karte Geldautomat
Geldautomat der ING

Diese gilt auch bei Bargeldabhebungen, obwohl diese in der Regel kostenfrei sind. In Bezug auf die Bargeldabhebungen ist natürlich auch ein Nachteil, dass diese unter 50 Euro nicht kostenfrei sind, sondern in diesem Fall Gebühren anfallen oder eine Abhebung gar nicht erst möglich ist.

Nur telefonische Ansprechpartner

Der nächste wichtigste Nachteil ist einer, der mit der Struktur der ING als Bank zu tun hat. Nämlich handelt es sich um eine sogenannte Direktbank, die komplett ohne Filialen auskommt. Somit habt Ihr das Problem, dass Ihr bei Bankanliegen nur auf den telefonischen Service zurückgreifen könnt.

Direktbanken Vergleich Checkliste

  • Welches Finanzprodukt interessiert mich?
  • Lohnen sich die Vorteile einer Direktbank für meinen individuellen Zweck?
  • Wie möchte ich beraten werden?
  • Wie oft gehe ich mit Bargeld um?
  • Wie oft nehme ich Auslandszahlungen vor?
  • Welche weiteren Gebühren können für mich anfallen?

Eingeschränkte Verfügbarkeit

Nachteilig ist auch der Zugang zum ING Girokonto, denn dieser ist leider nicht ohne Einschränkungen möglich. Während das Konto zwar von Studenten recht gut beantragt werden kann (mehr dazu weiter unten) ist es für Jugendliche, Kinder sowie Azubis nicht ganz so einfach bis unmöglich, das ING Konto zu beantragen und erfolgreich zu eröffnen.

Lohnt sich das Girokonto der ING?

Seit den Veränderungen des ING Kontos kann man es sicherlich nicht mehr als das beste Konto in Deutschland bezeichnen. Die Fremdwährungsgebühr der Debitkarte, sowie die Notwendigkeit des Mindestgeldeinganges machen andere Optionen deutlich attraktiver.

Das Problem des ING Girokonto im Vergleich zu den Konkurrenten ist ein wenig, dass es keinen wirklichen Grund mehr gibt zur ING zu gehen. Zuvor war es so, dass man hier ein ohne Wenn und Aber kostenloses Konto erhielt, welches sehr einfach und ohne größere Kompromisse war.

Im Gegensatz zur comdirect müsst Ihr nicht immer daran denken, die richtige Karte am Automaten zu benutzen. Nun hat die ING aber ihren eigenen Fallstrick eingebaut, der sogar schlimmer ist als bei den anderen Anbietern. Wenn man nämlich die monatlichen Eingänge nicht schafft, wird es teuer. So teuer, dass man für die gleichen Kosten ein Konto bei einer Filialbank bekommt, was viele sicherlich deutlich mehr wertschätzen werden.

ING Karte Zahlung
Kartenzahlung mit der ING

Wann also ist das ING Konto noch eine gute Entscheidung? Wenn Ihr unter 28 seid und ein einfaches Konto mit soliden Vorteilen wertschätzt. Auch kann die ING überzeugen, wenn Ihr etwa das kostenlose Depot der Bank nutzt und alles an einem Ort haben möchtet.

Ebenfalls ist das Konto eine gute Alternative, wenn Ihr die 700 Euro sowieso schafft und andere Aspekte gegen die Konkurrenten wie die DKB oder die comdirect sprechen. Zusätzlich bietet die ING auch ein attraktives Tagesgeldkonto an, welches durch attraktive Zinsen punktet.

ING Tagesgeld

  • 3,3 Prozent Zinsen p.a.
  • Einlagen bis 250.000 Euro
  • 6 Monate Zinsgarantie
  • Kostenloses Tagesgeldkonto

Wichtig ist aber, dass Ihr Euch den beiden größten Nachteilen bewusst seid, wenn Ihr Euch für das ING Konto entscheidet: dem Weg zur echten Direktbank und dem nötigen Mindestgeldeingang. Keine Filialen und kein direkter Bank-Service (außer Telefon) und eine aktive Kontonutzung sind die Bürden des kostenlosen ING Konto. Wer damit leben kann und auf zusätzliche Vorteile auf Reisen wie etwa einen Wegfall der Fremdwährungsgebühr oder einen Notfall-Service verzichten kann, findet in dem Konto der ING eine gute Wahl.

Grundsätzlich bieten folgende Direktbanken ein (unter Umständen) kostenloses Girokonto mit attraktiven Konditionen an:

ING Girokonto

  • 50 Euro Willkommensbonus für das erste Girokonto
  • Kostenloses Girokonto bei 700 Euro Gehaltseingang
  • Kostenlose VISA Card [Debitkarte] inklusive
  • Kostenlos Bargeld abheben in Eurowährungen möglich
  • Einfache Beantragung auch per Video-Chat möglich

DKB Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Visa Debitkarte inklusive
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenfreie Zahlungen weltweit

N26 Girokonto

  • Dauerhaft ohne Gebühren
  • Banking auf dem Smartphone
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenlose Zahlungen weltweit

bunq Girokonto

  • Drei verschiedene Kontomodelle möglich
  • Kostenlose Mastercard enthalten
  • Smartes Mobile-Banking und schnelle Kontoeröffnung
  • Ohne Schufa-Abfrage

C24 Girokonto

  • Kostenloses Girokonto
  • 2,50 Prozent Zinsen p.a. auf das Girokonto
  • Kostenlose Mastercard-Debitkarte inklusive
  • Verzinsung bis 50.000 Euro
  • Optional: Tagesgeldfunktion mit 2,50 Prozent Zinsen p.a.

ING Student Girokonto – perfekt für die Uni?

Unter dem Namen ING Student Girokonto bietet die Bank eine besondere Version des Kontos an, die allerdings sehr ähnlich zum normalen Girokonto ist. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Ihr mit dem ING Student Konto einen Dispokredit erhalten könnt. Es ist recht ungewöhnlich, dass Banken einen Dispokredit für Studenten einrichten, zudem wird dieser sogar komplett ohne zusätzliche Unterlagen gewährt. Auch der Zinssatz ist für diesen Dispokredit gleich zu dem des normalen Kontos und damit entsprechend niedrig.

ING Konto Studenten
Das ING Student Konto bietet einen Dispokredit

Das ING Student Girokonto beantragt Ihr ganz normal wie das normale Girokonto, gebt allerdings bei der Beantragung an, dass Ihr Student seid und erhaltet dann automatisch den genannten Vorteil. Das Konto gilt so dann bis zum 30. Lebensjahr oder natürlich dem Ende des Studiums und wird dann automatisch in ein normales Girokonto umgewandelt.

ING Girokonto Future – die nachhaltige Alternative

Ganz neu hat die ING nun eine weitere Kontovariante eingeführt – das ING Girokonto Future. Die nachhaltige Variante des Girokontos kommt dabei mit den gleichen Vor- und Nachteilen wie das ursprüngliche Girokonto daher. So verspricht es eine kostenlose Visa Karte zusätzlich zu dem Konto sowie die Möglichkeit an nahezu allen Geldautomaten in Deutschland kostenlos Geld abzuheben.

Aber auch die Gebühren funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie bei dem normalen Girokonto. Ab einem monatlichen Geldeingang von 700 Euro ist das Konto kostenlos, ansonsten fällt eine monatliche Gebühr von hier 5,90 Euro (4,90 Euro Gebühren plus 1,00 Euro für die nachhaltige Variante) an.

Nachhaltigkeit
Das ING Girokonto Future ist das nachhaltige Gegenstück zum normalen Girokonto

Aber was macht das ING Girokonto Future denn jetzt so nachhaltig? Neben den Vor- und Nachteilen, die auch bei dem herkömmlichen Girokonto zu finden sind, kommt das Girokonto Future mit einigen weiteren Bestandteilen daher. So gibt es bei diesem Konto eine nachhaltige Einlagenverwendung. Das heißt, alle Guthaben auf den Konten werden nach den festgelegten Nachhaltigkeitskriterien der Bank verwendet.

Dabei kann es sich um nachhaltige Unternehmenskredite, nachhaltige Anlagen am Kapitalmarkt oder energieeffiziente Immobilien handeln. Zusätzlich bietet die Kontovariante die Möglichkeit, bei jedem Einkauf etwas Gutes zu tun. Ihr könnt einfach beim Bezahlen den Betrag auf den nächsten Euro aufrunden und somit bei jedem Einkauf Geld für verschiedene Förderprojekte spenden.

Ökobank Nachhaltig Investieren
Bei jedem Einkauf etwas Gutes tun

Neben dieser Variante hat auch die Bank sich zur Förderung von nachhaltigen Projekten verpflichtet und spendet für jedes Girkonto Future einen Euro pro Monat an soziale und ökologische share-Förderprojekte. Und damit das Geld auch an der richtigen Stelle landet, kann jeder Kunde selbst entscheiden, für welches Projekt das Geld gespendet werden soll.

Von der Versorgung mit Essen, über Wiederaufforstungsmaßnahmen, bis hin zur Verbesserung von ärztlicher Versorgung oder Hygiene-Standards stehen hierbei viele Projekte zur Verfügung. Das ING Girokonto Future funktioniert also in seinen Grundsätzen wie das herkömmliche Girokonto – und lässt Euch zusätzlich ganz einfach etwas Gutes tun!

Unsere Erfahrungen mit dem ING Girokonto

Die drei Kontovarianten der ING haben sicherlich ganz verschiedene Vor- und Nachteile und sind für verschiedenste Nutzer geeignet. Einige unserer Mitarbeiter nutzen das klassische Konto, sodass wir unsere Erfahrungen mit dem Girokonto der ING direkt mit Euch teilen können. Eine Mitarbeiterin nutzt das Konto zudem als Gemeinschaftskonto, womit wir auch über diese Option berichten können.

Die Beantragung funktioniert über das VideoIdent Verfahren und war nach unseren Erfahrungen bei der Gemeinschaftsvariante um einiges komplizierter. Zudem gab es bei einer unserer Mitarbeiterinnen Probleme bei der Zustellung der Karte. Eine mehrfache Adressübermittlung verzögerte den Zustellungsprozess um zwei Monate.

Ing App
Neben der App konnten uns auch weitere Aspekte des Kontos überzeugen

Als durchaus positiv empfinden wir dafür die Akzeptanz der Karte. Und auch das Automatennetzwerk ist gut ausgebaut, sodass es viele Möglichkeiten gibt, um Bargeld abzuheben.

Ein ebenfalls positiver Punkt ist für uns die zugehörige Online-Banking-App. Diese überzeugt durch einen benutzerfreundlichen und übersichtlichen Aufbau und allen wichtigen Funktionen.

Zu dem Gemeinschaftskonto lässt sich zusätzlich sagen, dass hierbei beide Kontoinhaber unabhängig voneinander auf das Konto zugreifen können. Beide Kontoinhaber können somit Überweisungen tätigen, Bargeld abheben oder Lastschriften einrichten. Nach unseren Erfahrungen war diese Kontovariante also eine bequeme und sehr flexible Möglichkeit, wenn Finanzen geteilt werden sollen!

Zusammenfassend lässt sich das Konto nach unseren Erfahrungen gut als Gemeinschaftskonto und auch in der alleinigen Variante nutzen. Die App bietet einen übersichtlichen Überblick, auch über andere vorhandene Konten.

Ihr solltet allerdings beachten, dass das Konto bei einem Geldeingang unter 700 Euro kostenpflichtig ist. Obwohl das Konto ein sicherer und verlässlicher Begleiter ist, konnte uns zudem der Kundenservice in einigen Punkten leider nicht überzeugen und kam mit sehr langwierigen und komplizierten Prozessen daher.

Wie haben wir das ING Girokonto getestet?

Unser Team von Finanzexperten besteht mittlerweile aus über 30 Mitarbeitern, die regelmäßige verschiedene Kreditkarten und andere Finanzprodukte testen und im Detail überprüfen. Auch das ING Girokonto haben wir auf Herz und Niere getestet, um unsere Erfahrungen mit Euch zu teilen.

Moritz Anzug Professionelles Foto Buero
Wir versprechen authentische und ehrliche Erfahrungsberichte

Zu den wichtigsten Kriterien für unsere Tests zählen unter anderem die Gebührenstruktur, der Beantragungsprozess, die Handhabung im Alltag, die Art der Abrechnung sowie die zusätzlichen Leistungen, die der Kontoanbieter verspricht. Unsere Erkenntnisse teilen wir im Anschluss in ausführlichen Ratgebern wie diesem sowie in unserem übersichtlichen Girokontenvergleich.

Bei Fragen oder Anmerkungen zu dem Produkt könnt Ihr uns jederzeit per E-Mail kontaktieren.

Welche Alternativen gibt es zum ING Girokonto?

Die Wahl des richtigen Girokontos ist nicht ganz einfach, weshalb es sich auch bei einem sehr guten Produkt wie dem ING Girokonto lohnt, die Konditionen von verschiedenen Banken zu vergleichen. Dabei möchten wir die Alternativen zum ING Girokonto in weitere Konten von Direktbanken und Konten von Filialbanken unterteilen, da wir der Meinung sind, dass man sich bei der Wahl des richtigen Kontos zwischen beiden entscheiden muss.

Bei den Direktbanken ist es auf den ersten Blick gar nicht so einfach auszumachen, wo genau die Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten liegen. Das täuscht nicht, denn die grundsätzlichen Angebote sind tatsächlich relativ vergleichbar. Die wichtigsten Optionen sind als Alternative zum ING Konto diese:

DKB Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Visa Debitkarte inklusive
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenfreie Zahlungen weltweit

N26 Girokonto

  • Dauerhaft ohne Gebühren
  • Banking auf dem Smartphone
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenlose Zahlungen weltweit

bunq Girokonto

  • Drei verschiedene Kontomodelle möglich
  • Kostenlose Mastercard enthalten
  • Smartes Mobile-Banking und schnelle Kontoeröffnung
  • Ohne Schufa-Abfrage

C24 Girokonto

  • Kostenloses Girokonto
  • 2,50 Prozent Zinsen p.a. auf das Girokonto
  • Kostenlose Mastercard-Debitkarte inklusive
  • Verzinsung bis 50.000 Euro
  • Optional: Tagesgeldfunktion mit 2,50 Prozent Zinsen p.a.

comdirect Girokonto Aktiv

  • Aktion: 50 Euro Willkommensbonus
  • Kostenloses Girokonto in den ersten 6 Monaten, danach bei aktiver Nutzung
  • Kostenloses Tagesgeldkonto mit 4 Prozent Zinsen inklusive
  • Kostenlos Geld abheben weltweit
  • Kostenlose Visa-Debitkarte inklusive

Wie Ihr seht, bieten alle drei Alternativen ein unter Umständen kostenloses Girokonto inklusive kostenloser Karte an. Das DKB Konto sticht vorwiegend durch die fehlende Fremdwährungsgebühr heraus, die Euch kostenfreie Zahlungen und Abhebungen weltweit ohne Limit bietet und somit das perfekte Reise-Girokonto ist.

kostenlose Kreditkarte Reise
Alternativen zum ING Konto

Das N26 Girokonto hat ebenfalls keine Fremdwährungsgebühr, allerdings nur bei Zahlungen, nicht bei Abhebungen und ist besonders im Bereich App stark. Die comdirect kann mit Ihrem bedingt kostenfreien Girokonto besonders dadurch punkten, dass man trotz einer Direktbank bei allen Filialen der Commerzbank kostenfrei Bargeld einzahlen kann.

Unter den Filialbanken sind die folgenden Angebote sicherlich am interessantesten:

Commerzbank Girokonto

  • Aktion: 50 Euro Willkommensbonus
  • kostenloses Girokonto möglich (mit Mindestgeldeingang)
  • große Bandbreite an Girokonten
  • großes Filialnetz in ganz Deutschland

Postbank Girokonto

  • Flexibel: in mehreren Varianten erhältlich
  • Umfangreiches Filialnetz
  • Große Auswahl an Kreditkarten

Santander Girokonto

  • Aktion: 75 € Startguthaben
  • kostenlose Kontoführung
  • kostenlose Santander Visa-Debitkarte
  • deutschlandweit kostenlos Bargeld abheben

Hypovereinsbank ExklusivKonto

  • Goldstatus im ersten Jahr komplett kostenfrei
  • Debit- und Kreditkarten der HypoVereinsbank kostenlos erhältlich
  • Ermäßigung der Zinsen bei Nutzung des Dispokredits
  • zusätzliche Zinsen, wenn Ihr Euer Geld auf ein Sparkonto einzahlt

Deutsche Bank BestKonto

 

  • 13,90 Euro pro Monat
  • Mastercard Gold mit Auslandsreisekrankenversicherung inklusive
  • Kostenlose Abhebungen an Automaten der Deutschen Bank sowie Partnerbanken
  • Kostenlose Abhebungen im Ausland bei Partnerbanken
  • Kostenlose Einzahlungen an Automaten der Deutschen Bank

Das Commerzbank Girokonto ist eine besonders gute Alternative, da es sich bei diesem um ein kostenloses Girokonto handelt, was bei Filialbanken ansonsten nicht unbedingt der Standard ist. Leider ist das Konto dabei an einen Mindestgehaltseingang gebunden, der aber von vielen von Euch sicherlich geschafft werden kann. Hier habt Ihr dann, wie man es sich bei der Commerzbank auch vorstellen kann, die komplette Bandbreite an Bank-Dienstleistungen zur Verfügung, die Ihr durch das Filialnetz auch ziemlich direkt nutzen könnt.

Commerzbank Girokonto

  • 50 Euro Startprämie möglich
  • kostenloses Girokonto möglich, bei 700 Euro Mindestgeldeingang
  • große Bandbreite an Girokonten mit verschiedenen Leistungsumfängen
  • großes Filialnetz  mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • Unterstützung moderner Technologien

Das Postbank Girokonto ist leider nicht kostenlos, bietet dafür aber ähnliche Vorteile wie das der Commerzbank mit Filialen und zudem auch noch die Möglichkeit, die eigenen Leistungen im Konto sehr individuell anzupassen. Viele verschiedene Girokonto-Produkte bieten hier die Möglichkeit für Euch genau das auszuwählen, was Ihr an Leistungen benötigt.

Postbank Giro Basis

  • Girokonto auf Guthabenbasis
  • Kein Schufa-Eintrag oder Bonitätsabfrage
  • Umfangreiches Filialnetz
  • Kombination mit einer Prepaid-Karte möglich
  • Unterstützung moderner Technologien

Auch die richtige Kreditkarte kann sich alternativ mehr lohnen. In unserem Vergleich findet Ihr eine Auswahl an vielen verschiedenen Filtern, die es ermöglichen, das beste Modell für Eure individuellen Finanzbedürfnisse zu finden.

Fazit zum ING Konto

Insgesamt kann man das ING Girokonto sicherlich als die einfache, unkomplizierte Lösung unter den Girokonten von Direktbanken sehen. Das Konto hat einige Vorteile und für bestimmte Kunden wenige Nachteile. Es kann zwar in keinem Bereich besonders hervorstechen, hat dafür aber, solange man den Aktivkundenstatus schafft, so gut wie keine Kostenfallen. Wenn Ihr diesen Umstand wertschätzt und bei den Nachteilen für Euch selbst keine Probleme seht, kann das ING Girokonto eine sehr gute Wahl sein!

ING Girokonto

50 Euro Willkommensbonus für das erste Girokonto

  • Kostenloses Girokonto bei aktiver Nutzung
  • Kostenlose Visa Card [Debitkarte] inklusive
  • Kostenlos Bargeld abheben in Eurowährungen möglich
  • Kostenloses Tagesgeldkonto inklusive
  • Niedriger Dispo-Zins
  • Einfache Beantragung auch per Video-Chat möglich