ING Tagesgeld

Tagesgeldkonten sind eine äußerst beliebte Option für flexible und zinsattraktive Geldanlagen. Die ING bietet zu diesem Zweck das ING Tagesgeldkonto an. In diesem Artikel untersuchen wir gründlich alle Konditionen und zeigen Euch, ob sich dieses Tagesgeldkonto auch wirklich lohnt.

ING Tagesgeld

  • 3,3 Prozent Zinsen p.a.
  • Einlagen bis 250.000 Euro
  • 6 Monate Zinsgarantie
  • Kostenloses Tagesgeldkonto

Eins vorab: Das ING Tagesgeldkonto besticht durch attraktive Zinsen und einen unkomplizierten Online-Eröffnungsprozess. Doch wie bei vielen Neukundenangeboten birgt auch das der ING einige Besonderheiten, die genauer betrachtet werden sollten. Lest weiter, um umfassende Informationen über das Tagesgeldkonto zu erhalten und zu erfahren, wie es im Vergleich zu anderen Tagesgeldangeboten abschneidet.

Welche Aspekte ein Tagesgeldkonto mit sich bringt und was genau ein Tagesgeldkonto ist, hier einmal kurz zusammengefasst.

Tagesgeld kurz erklärt

  • Ein Sparkonto, bei dem man Geld anlegt und dafür Zinsen erhält
  • Das Geld kann jederzeit abgehoben oder eingezahlt werden
  • Es findet kein Zahlungsverkehr statt
  • In der Regel immer kostenfrei
  • Zinsen können (täglich) variieren
  • Keine Kündigungsfristen

Was steckt hinter der ING?

Die ING Deutschland, ehemals ING DiBa, ist eine deutsche Direktbank unter dem Dach der internationalen ING Bankengruppe. Die Geschichte der in den Niederlanden ansässigen International Netherlands Group, kurz ING, reicht zurück bis ins Jahr 1762. Der deutsche Zweig der Bank ist deutlich jünger und wurde erst rund zweihundert Jahre später, genauer gesagt 1965, als “Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung” gegründet. Heute bietet die Direktbank eine Vielzahl von Dienstleistungen wie Girokonten, Festgeldkonten, Kredite, Baufinanzierungen und Tagesgeldkonten an.

Die ING DiBa ist eine deutsche Direktbank
Die ING ist eine deutsche Direktbank

Alle Einlagen bei der ING sind durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde abgesichert. Bei Gemeinschaftskonten erhöht sich die Einlagensicherung auf jeweils 200.000 Euro. Darüber hinaus ist die ING Mitglied im Bundesverband deutscher Banken e.V., wodurch die Guthaben der Kunden bis in Millionenhöhe abgesichert sind. Um den Ruf der Bank, aber auch um die Sicherheit Eurer Ersparnisse benötigt Ihr Euch bei der ING keine Sorgen zu machen. Hier seid Ihr in den besten Händen.

Hinweis: Anders als oft angenommen, gibt es keine europäische Einlagensicherung. Stattdessen ist die Einlagensicherung jeweils national organisiert, richtet sich allerdings nach denselben Regeln. Das bedeutet, dass in allen Ländern der EU und des EWR Guthaben bis 100.000 Euro durch die jeweilige nationale Einlagensicherung geschützt sind. Zu beachten ist, dass die Einlagensicherung jeweils durch das entsprechende Mitgliedsland bereitgestellt wird, sodass die tatsächliche Sicherheit auch von der Bonität der nationalen Finanzen eines jedes Mitgliedstaates abhängt.

Welche Vorteile hat das ING Tagesgeldkonto?

Das Tagesgeldkonto der ING hat es in sich und bietet Euch gleich eine ganze Reihe von Vorteilen, von denen Ihr alleine, mit Euren Partnern oder sogar Eure Kinder profitieren können.

KonditionenVorteile
Zinsen3,3 Prozent bis zu 250.000 Euro Anlage
ZinsausschüttungJährlich
Einlagensicherungbis zu 1.000.000 Euro
Girokonto benötigtnein

Mit dem Tagesgeldkonto, das unter dem Namen “ING Extra-Konto” angeboten wird, bietet auch die ING die Möglichkeit, bei voller Flexibilität von einem sehr attraktiven Zinssatz zu profitieren. Das Konto kann ganz bequem mit nur wenigen Klicks über die Webseite der Bank eröffnet werden. Auf Wunsch erfolgt sogar die Verifizierung komplett digital, sodass man hier im wahrsten Sinne des Wortes von einem rein digitalen Angebot sprechen kann.

Über die bankeigene App hat man jederzeit Zugriff auf sein Erspartes, kann Sparpläne verwalten oder sich das Ersparte auf das mit dem Tagesgeldkonto verbundene Girokonto auszahlen lassen. Doch damit sind die Vorteile des ING Tagesgeld noch nicht erschöpft. Das gesamte Angebot ist für Euch als Kunden vollkommen kostenlos, sodass weder für die Kontoeröffnung noch für die Kontoführung oder für Ein- und Auszahlungen Kosten oder Gebühren anfallen.

Die ING bietet drei verschiedene Varianten des Tagesgeldkontos an, aus denen Ihr wählen könnt. Neben dem wohl bekanntesten und beliebtesten Einzelkonto gibt es auch ein Gemeinschaftskonto und ein Tagesgeldkonto für Minderjährige.

Das ING Tagesgeldkonto bietet einen sehr attraktiven Zins an
Das ING Tagesgeldkonto bietet einen sehr attraktiven Zins an

Auch was die Höhe des angelegten Geldes angeht, richtet sich das Angebot der ING an alle Sparer. Beim ING Tagesgeldkonto gibt es keine Mindesteinlage. Egal, ob man nur ein paar hundert Euro anlegen und mit einem Sparplan von Monat zu Monat Geld zurücklegen möchte, oder ob man gleich eine größere Summe anlegen möchte, mit dem ING Tagesgeldkonto ist beides möglich.

Die maximale Einlage beträgt 1.000.000 Euro und sollte damit für die meisten Anleger ausreichen. Unabhängig von der Höhe des Ersparten ist das Geld bei der ING in sicheren Händen. Durch die freiwillige Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken e.V. ist Euer Erspartes im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz bis zur Maximaleinlage und sogar darüber hinaus abgesichert.

Alle Vorteile auf einen Blick zusammengefasst:

  • einfache kostenlose Kontoeröffnung über die Webseite
  • keine Kontoführungsgebühren
  • digitales Angebot
  • Verwaltung einfach über die Banking-App
  • Einzelkonto, Gemeinschaftskonto und Konto für Minderjährige
  • keine Mindesteinlage

Wie hoch sind die ING Tagesgeld Zinsen?

Kommen wir nun zum wirklich wichtigen Thema, den ING Tagesgeld Zinsen und erfreulicherweise kann die Bank auch hier überzeugen. Aktuell bietet die ING Neukunden, die das “Extra-Konto” eröffnen, einen attraktiven Zinssatz von 3,3 Prozent und mischt damit im absoluten Spitzenfeld der Tagesgeldanbieter mit. Der Zinssatz unterliegt dabei einer Zinsgarantie für die ersten sechs Monate nach Eröffnung und wird somit garantiert nicht angepasst.

Als Neukunde gilt, wer in den vergangenen sechs Monaten kein Extra-Konto eröffnet hat. Das heißt, auch bestehende ING-Kunden können von dem Angebot profitieren. Nach Ablauf des Aktionszeitraums sinkt der Zinssatz allerdings auf eher magere 1,25 Prozent. Die Zinsgutschrift erfolgt im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern nicht monatlich, sondern erst am Ende eines jeden Geschäftsjahres.

Expertentipp: Wenn Ihr Geld auf einem Tages- oder Festgeldkonto anlegt, erwirtschaftet Ihr Kapitalerträge in Form von Zinsen. Diese Erträge unterliegen grundsätzlich der Steuerpflicht, weswegen eine Abgeltungssteuer an das Finanzamt abgeführt werden muss.

Indem Ihr einen Freistellungsauftrag bei Eurer Bank einreicht, erhaltet Ihr einen bestimmten Betrag, bekannt als Sparerpauschbetrag, steuerfrei. Für das Jahr 2024 liegt dieser Betrag bei 1.000 Euro für ledige Personen und 2.000 Euro für Eheleute, die gemeinsam veranlagt sind. Alle Kapitalerträge, die darüber hinausgehen, müssen nach den normalen Abgeltungssteuersätzen versteuert werden.

Sofern Eure Kapitalerträge, beispielsweise die Zinserträge von Tages- oder Festgeldkonten, unterhalb dieses Freibetrags liegen, sind keine Steuerabgaben erforderlich.

Wichtig dabei ist, dass Ihr den Freistellungsauftrag selbst einreichen müsst, da dieser nicht automatisch von Eurer Bank angerechnet wird. Ihr müsst hierbei ein Formular ausfüllen und dies der Bank zukommen lassen. In vielen Fällen kann dies auch über das Online-Banking passieren. Solltet Ihr den Auftrag vergessen oder zu spät eingereicht haben, dann könnt Ihr Euch den Betrag auch über die Einkommenssteuererklärung zurückholen.

Übrigens: Bei inländischen Konten werden die Steuern automatisch von der Bank, bei der Ihr das Konto führt, als Quellsteuer abgeführt. Bei ausländischen Banken, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben, müsst Ihr die Zinseinkünfte eigenständig versteuern.

Welche Nachteile hat das ING Tagesgeldkonto?

Bekanntlich ist nichts perfekt und frei von Mängeln, und das Tagesgeldkonto der ING ist da keine Ausnahme. Auf den ersten Blick scheint das Angebot der ING fast ohne Nachteile zu sein, doch bei genauerem Hinsehen offenbart sich doch der eine oder andere Makel.

Der erste große Nachteil ist das Einlagenlimit im Rahmen des Neukundenangebots. Zwar kann man das bereits erwähnte Limit von 1.000.000 voll ausschöpfen, der Aktionszinssatz gilt aber nur für die ersten 250.000 Euro. Für alles, was darüber hinausgeht, gilt ein niedrigerer Zinssatz.

Das ING DiBa Tagesgeldkonto bietet einen niedrigen Zinssatz für Bestandskunden
Das ING Tagesgeldkonto bietet aktuell einen guten Zinssatz für Bestandskunden

Womit wir schon beim zweiten Nachteil wären. Während der Aktionszins durchaus konkurrenzfähig ist und mit den besten Anbietern am deutschen Markt mithalten kann, ist der Zinssatz für Bestandskunden meist recht niedrig. Hier lassen die ING Tagesgeld Zinsen Bestandskunden je nach Aktion auf dem Trockenen sitzen und andere Anbieter schneiden deutlich besser ab. Bei dem aktuellen Angebot wurden allerdings auch Bestandskunden mitgedacht, sodass auch sie von 3,3 Prozent Zinsen profitieren können.

Gleiches gilt für die Häufigkeit der Zinsgutschrift. Die ING schreibt die Zinsen einmal im Jahr, genauer gesagt am 31.12. direkt auf dem Tagesgeldkonto gut. Der Trend geht jedoch immer mehr zu vierteljährlichen oder sogar monatlichen Zinsgutschriften. Auf diese Weise kann der Kunde schneller von den Zinsen bzw. Zinseszinsen profitieren. Beim Tagesgeldkonto der ING ist das allerdings noch nicht der Fall.

Wie sind die Erfahrungen mit dem ING Tagesgeld(konto)?

Wir von reisetopia konnten bisher schon einige positive Erfahrungen mit dem ING Tagesgeld sammeln und können deswegen aus erster Hand berichten und unsere Erfahrungen an Euch weitergeben.

Seid Ihr bereits Kunde der ING und nutzt das Girokonto, braucht es nur wenige Klicks zur Eröffnung des Extra-Kontos, auf dem Ihr Tagesgeldzinsen erhaltet.

Von der aktuellen Aktion mit 3,3% Zinsen konnten sowohl Neukunden als erstmalig auch Bestandskunden profitieren. Wir vermuten, dass die ING damit auf andere Wettbewerber am Markt reagiert hat, die schon länger Bestandskunden mitbedacht haben. Persönlich haben wir das Produkt als Bestandskunde getestet.

Tagesgeld
Unsere Mitarbeiter haben mit dem Extra-Konto gute Erfahrungen gesammelt

Um von dem Tagesgeldzinssatz zu profitieren, muss man als Neukunde ein Extra-Konto eröffnen. Als Bestandskunde muss neues Geld auf das Extra-Konto überwiesen werden. Neues Geld bedeutet in diesem Fall, dass das Geld von einer anderen Bank direkt auf das Extra-Konto überwiesen wird. Wer generell Spaß daran hat Tagesgeld-Hopping zu betreiben und Bestandskunde bei der ING ist, für den ist diese Aktion ein super Angebot.

Die zu erwartenden Zinsen können in der App ganz einfach unter dem Reiter Extra-Konto & Zinsen eingesehen werden. Wie unter den Nachteilen aber bereits angesprochen, findet die Ausschüttung der Zinsen allerdings erst zum Jahresende statt. Trotzdem ist es motivierend, die Zinsentwicklung monatlich beobachten zu können und die anschauliche Darstellung hat uns ebenfalls überzeugt.

Zusätzlich zeigt auch die renommierte Bewertungsplattform Trustpilot einen guten Überblick darüber, wie das Angebot abschneidet und welche Erfahrungen andere Kunden damit machen bzw. gemacht haben.

Im Falle der ING zeigt sich ein durchweg positives Stimmungsbild seitens der Kunden. Neben den verschiedenen Produkten der Bank, darunter auch das Tagesgeldkonto, werden vor allem der Kundensupport sowie die schnelle und unkomplizierte Online-Kontoeröffnung gelobt. Basierend auf fast 20.000 Bewertungen zeichnet Trustpilot die ING mit der Note “Gut” aus. Auch aus dieser Sicht spricht also nichts gegen ein Tagesgeldkonto bei der ING.

Aus eigener Erfahrung können wir das Tagesgeldkonto wärmstens für Neukunden und, erstmalig seit dieser Aktion, auch für Bestandskunden empfehlen.

Wie eröffnet man ein ING Tagesgeldkonto?

Die Eröffnung eines ING Tagesgeldkontos ist in wenigen Minuten über die Webseite der Bank möglich. Einzige Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 18 Jahren, ein Wohnsitz in Deutschland und ein gültiger Lichtbildausweis zur Legitimation.

Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie die Eröffnung eines ING Tagesgeldkontos funktioniert:

  1. Persönliche Daten: Die Registrierung wird über den Button “Jetzt eröffnen” gestartet. Zunächst müssen die üblichen persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und Steueridentifikationsnummer angegeben werden.
  2. Bestätigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen: Im nächsten Schritt müsst Ihr Eure Angaben überprüfen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzbestimmungen der Bank bestätigen. Danach werden die Angaben von der Bank überprüft.
  3. Legitimation: Bevor das Konto freigeschaltet werden kann, muss Eure Identität überprüft werden. Dabei setzt die ING auf das bewährte PostIdent-Verfahren. Mit diesem könnt Ihr Eure Identität entweder bequem per PostIdent online per Videoanruf oder persönlich in jeder Filiale der Deutschen Post bestätigen. Alles, was Ihr dafür benötigt, ist ein videochatfähiges Smartphone und einen gültigen Lichtbildausweis. Ersteres ist bei der persönlichen Legitimation natürlich überflüssig.

ING Tagesgeld

  • 3,3 Prozent Zinsen p.a.
  • Einlagen bis 250.000 Euro
  • 6 Monate Zinsgarantie
  • Kostenloses Tagesgeldkonto

Wie kommen wir zu den Erfahrungen über das ING Tagesgeldkonto?

Unser Team, bestehend aus rund 40 Mitarbeitern, hat sich intensiv mit dem ING Tagesgeldkonto auseinandergesetzt, um Ihnen umfassende Einblicke in deren Erfahrungen zu bieten. Mit langjähriger Expertise im Bereich Kreditkartenangebote führen wir regelmäßig Tests durch und aktualisieren unsere Informationen, um Euch einen unsere Erfahrungen in einem Kreditkartenvergleich zu präsentieren.

Moritz Anzug Professionelles Foto Buero Cut
Wir legen beseonderen Mehrwert auf Eure Bedürfnisse!

Unsere Bewertungskriterien basieren auf verschiedenen Faktoren, darunter die anfallenden Gebühren, die Abrechnungsmethode und die zusätzlichen Leistungen, die von der Bank angeboten werden. Durch diese Kriterien können wir klare Vor- und Nachteile herausstellen. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf den Mehrwert für die Kunden, um sicherzustellen, dass die empfohlenen Kreditkarten optimal zu den individuellen Bedürfnissen passen. Unsere Bewertungen erfolgen mehrmals im Jahr, um sicherzustellen, dass unsere Informationen stets auf dem neuesten Stand sind.

Bei Fragen oder Anmerkungen zu dem Produkt könnt Ihr uns jederzeit per E-Mail kontaktieren.

Für wen lohnt sich ein ING Tagesgeldkonto?

Das Tagesgeldkonto der ING bietet Euch eine gute Möglichkeit, flexibel Geld auf die hohe Kante zu legen und dabei von einem attraktiven Zinssatz zu profitieren. Egal, ob Ihr für den nächsten Urlaub oder eine große Weltreise spart, mit dem Tagesgeldkonto der ING könnt Ihr wenig falsch machen.

Besonders lohnenswert ist das Tagesgeldkonto für alle Neukunden, die in den ersten sechs Monaten von sehr attraktiven und zudem garantierten Zinsen profitieren. Außerdem ist das Konto dank der Möglichkeit, ein Gemeinschaftskonto zu führen, perfekt für alle, die gemeinsam mit ihrem Partner sparen möchten.

Das ING Tagesgeldkonto spricht insbesondere Neukunden an
Das ING Tagesgeldkonto spricht insbesondere Neukunden an

Weniger interessant ist das Angebot für alle, die gleich zu Beginn eine größere Summe als 250.000 Euro anlegen wollen. Wenn Ihr gerne mehr Geld anlegen möchtet, dann können wir Euch den ING Sparbrief empfehlen. Hier könnt Ihr bis zu 500.000 Euro anlegen und die Mindestlaufzeit beträgt ein Jahr.

Wer aber schnell von den Zinsen seines Ersparten profitieren und diese sofort wieder anlegen möchte, findet bei anderen Anbietern eventuell bessere Tagesgeldangebote. Weitere Alternativen stellen wir Euch jetzt vor.

Welche Alternativen gibt es zum ING Tagesgeld?

Wem das Angebot der ING nicht zusagt oder wer sich einen Überblick über die Angebote anderer Banken verschaffen möchte, findet hier fünf der besten Alternativen zum ING Tagesgeldkonto.

bunq Easy Savings Tagesgeld

  • Neukundenbonus: bis zu 3,76% Zinsen (für 4 Monate)
  • Anlagebetrag: ab 1 bis 100.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Kostenlose Prepaid-Kreditkarte inklusive
  • Bis zu zwei monatliche Abhebungen möglich

N26 Tagesgeld

  • Zinssatz: Bis zu 4 Prozent p.a. je nach Kontomodell
  • Anlagebetrag: Unbegrenzt
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

Trade Republic

  • Zinssatz: 3,75 Prozent p.a.
  • Anlagebetrag: bis zu 50.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich
  • Kostenfreie Sparpläne
  • Kostenlose Depoteröffnung und -führung

Scalable Capital Tagesgeld

  • Zinssatz: 4,0 Prozent p.a. (für Neukunden des Prime+ Broker Modells)
  • Zinsgarantie: 4 Monate
  • Anlagebetrag: bis 1.000.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Vierteljährlich

Open Tagesgeld

  • Zinssatz: 3,8 Prozent p.a.
  • Zinsgarantie: 6 Monate
  • Anlagebetrag: ab 1 bis 1.000.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: Monatlich

Als eines der besten Tagesgeldkonten bietet sich beispielsweise das bunq Tagesgeldkonto an. Bei der modernen Neobank überzeugt der hohe Zinssatz mit Zinsgarantie sowie wöchentlicher Zinsausschüttung.

bunq Easy Savings Tagesgeld

  • Neukundenbonus: bis zu 3,76% Zinsen (für 4 Monate)
  • Anlagebetrag: ab 1 bis 100.000 Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
  • Zinsausschüttung: wöchentlich
  • Kostenlose Kreditkarte inklusive
  • Bis zu zwei monatliche Abhebungen möglich

Ein attraktives Angebot findet Ihr zum Beispiel auch bei dem N26 Tagesgeldkonto. Bei der Online-Bank können Kunden je nach Kontomodell vom aktuellen Tagesgeld-Spitzenzinssatz sowie einer monatlichen Zinsausschüttung profitieren.

N26 Tagesgeld

  • bis zu 4 Prozent Zinsen p.a. (je nach Kontomodell)
  • Monatliche Zinsausschüttung
  • Dauerhaft ohne Kosten
  • Einlagen bis 100.000 Euro gesichert

Zudem kann sich noch ein Blick auf das Trade Republic Tagesgeld lohnen. Neben einer kostenlosen Kontoeröffnung und -führung überzeugt die Neobank mit einem Spitzenzinssatz sowie einer monatlichen Zinsauszahlung.

Trade Republic Tagesgeld

  • 3,75 Prozent Zinsen
  • Monatliche Zinsausschüttung
  • Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro
  • Keine Mindestanlagesumme
  • Guthaben ist unbegrenzt

Für alle, die lieber langfristig planen und nach einer stabilen Rendite suchen, kann sich ein Festgeldkonto eher lohnen. Im Unterschied zu Tagesgeldkonten bieten Festgeldkonten in der Regel höhere Zinssätze, da das Geld für eine bestimmte Laufzeit gebunden ist. Attraktive Konditionen und den Spitzenzinssatz auf dem deutschen Festgeldmarkt bietet aktuell das Klarna Festgeld+.

Klarna Festgeld+

  • 3,51 Prozent Zinsen p.a für das Festgeld+ (Laufzeit 12 Monate)
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Kundenservice jederzeit
  • Kostenlose Kontoführung

Falls Euch keines dieser beiden Kontomodelle zusagt, kann sich ein Blick auf die Angebote von Depots lohnen. Diese bieten Euch oft noch deutlich höhere Renditen als Tages- und Festgeldkonten, allerdings unter der Prämisse eines gewissen Risikos und einer zumindest mittelfristigen Bindung Eures Kapitals.

Unser Fazit zum ING Tagesgeldkonto

Die ING bietet mit dem “Extra-Konto” ein attraktives Tagesgeldkonto, mit dem man finanziell flexibel sparen und von attraktiven Zinsen profitieren kann. Das Konto überzeugt uns durch eine einfache und schnelle Online-Eröffnung, eine hohe Einlagensicherung und nicht zuletzt durch einen der besten Tagesgeldzinsen für Bestandskunden und Neukunden auf dem deutschen Markt. Alles in allem spricht also nichts gegen das Angebot und wir können es allen Sparern guten Gewissens empfehlen.

ING Tagesgeld

  • 3,3 Prozent Zinsen p.a.
  • Einlagen bis 250.000 Euro
  • 6 Monate Zinsgarantie
  • Kostenloses Tagesgeldkonto