Wer auf die Angebote einer Direktbank zugreifen möchte, hat ein zunehmend vielfältigeres Angebot zur Verfügung. Die klassischen Filialbanken bekommen immer mehr Konkurrenz von sogenannten Neobanken. Daher haben wir einen ausführlichen Direktbanken-Vergleich erstellt, der Euch hilft, die Vor- und Nachteile von einem Online Konto auf einen Blick zu erkennen!

Bevor man sich für ein Angebot bei einer Direktbank entscheidet, sollte man sein Nutzungsverhalten analysieren. Egal ob Girokonto, Geschäftskonto oder Depot – hierbei sind die folgenden Dinge zu beachten:

Direktbanken Vergleich Checkliste

  • Welches Finanzprodukt interessiert mich?
  • Lohnen sich die Vorteile einer Direktbank für meinen individuellen Zweck?
  • Wie möchte ich beraten werden?
  • Wie oft gehe ich mit Bargeld um?
  • Wie oft nehme ich Auslandszahlungen vor?
  • Welche weiteren Gebühren können für mich anfallen?

Ihr wollt in unserem zunehmend digitalen Zeitalter nicht mehr auf die Angebote klassischer Filialbanken zugreifen? Die ansteigende Nachfrage nach digitalen Finanzprodukten ist wenig überraschend. Jedoch bieten verschiedene Neobanken, auch Fintechs genannt, auch unterschiedliche Konditionen. Welches Online Konto sich für welche Zwecke eignet, erfahrt Ihr in unserem Direktbanken Vergleich!

Die besten Girokonten aus unserem Direktbanken-Vergleich

DKB Cash Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung
  • Visa Kreditkarte inklusive
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenfreie Zahlungen weltweit

N26 Girokonto

  • Dauerhaft ohne Gebühren
  • Banking auf dem Smartphone
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenlose Zahlungen weltweit

ING Girokonto

  • Kostenloses Girokonto bei 700 Euro Geldeingang
  • Kostenfreie Visa Kreditkarte inklusive
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Einfache Beantragung auch ohne Post-Ident

comdirect Girokonto

  • Kostenloses Girokonto in den ersten 6 Monaten, danach bei aktiver Nutzung
  • Filialnetz der Commerzbank nutzbar
  • Unterstützung moderner Technologien
  • Kostenlose Visa-Debitkarte inklusive

Consorsbank Girokonto

  • Aktion: 50 Euro Prämie bei Geldeingang für Neukunden
  • Dauerhaft kostenlos
  • Alle Transaktionen erfolgen gebührenfrei
  • enthält ein Kartenpaket, das bis zu vier Karten enthält
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben

Was macht eine Direktbank aus?

Die zunehmende Digitalisierung unserer Zeit breitet sich auch in der Finanzwelt aus. Früher gab es nur Angebote von klassischen Filialbanken, die oft auch heute noch ein vergleichsweise teures Kontoführungsentgelt verlangen. Seit Anfang der 2000er bekommen diese jedoch eine starke Konkurrenz – denn die moderneren Neobanken bieten oft günstigere und leistungsstärkere Alternativen an. Klar ist, dass sich der Trend zum Online Konto zuwendet. In einer Zeit, in der der Online-Zahlungsverkehr zunehmend präferiert wird, ist dies wenig überraschend.

Direktbanken Technologien

Doch wodurch zeichnen sich ein Online Konto überhaupt aus? Welche Vorteile Direktbanken haben, erläutern wir Euch im Laufe dieses Artikels. Eine gute Direktbank sollte in jedem Fall über ein modernes Banking verfügen und trotz fehlender Filialen genügend Möglichkeiten für den Bargeldumgang bereitstellen. Außerdem sollten Neobanken Wert auf kompetenten Kundenservice legen, denn dies in Anbetracht der Konditionen der einzelnen Banken nicht selbstverständlich, doch bei Komplikationen umso wichtiger.

Was ist eine Fintech?

Einer der größten Vorteile von einem Online Konto ist mit Abstand das moderne und digitale Banking. Zwar gehen mittlerweile auch die meisten Kontomodelle von Filialbanken mit einem zeitgemäßen Online-Banking einher, jedoch kann man im Vergleich zu den fortschrittlichen Technologien von Neobanken meist deutliche Qualitätsunterschiede erkennen. Direktbanken werden auch oft als Fintechs bezeichnet – ein Begriff, der alle technologisch fortgeschrittenen Finanztechnologien bezeichnet. Darunter werden nicht nur Neobanken verstanden, sondern auch modernes Online-Banking mit verschiedenen Finanztools, wie beispielsweise Buchhaltungstechnologien.

Online-Banking

Das Online-Banking spielt eine große Rolle und ist meist der ausschlaggebende Vorteil einer Direktbank. Digitales Banking sollte benutzerfreundlich sowie alle wichtigen Funktionen ermöglichen und zusätzlich auch sicher sein. Sämtliche Überweisungen sollten (möglichst in Echtzeit) möglich sein, die man in einer Übersicht zur Veranschaulichung zusammengefasst erkennen können sollte.

Online Banking Vergleich

Einer der größten Vorzüge des Online-Bankings ist es, dass Finanzen auch bequem von unterwegs aus verwaltet werden können. Daher darf auch eine mobile Banking-App nicht fehlen, die für iOS sowie für Android-Geräte verfügbar sein sollte. Genau wie beim Online-Banking auf dem Desktop sollten sämtliche Funktionen auch komfortabel von einem Mobilgerät getätigt werden können. Bei einigen Banken lässt sich auch die Kreditkarte von der App aus sperren, was bei Verlust besonders nützlich ist. Auch Push-Benachrichtigungen bei Zahlungseingang gehören zu den modernen Funktionen, die ein gutes Online-Banking ausmachen und sind somit ein weiteres wichtiges Kriterium im Direktbanken Vergleich.

Welche Direktbanken gibt es?

Mittlerweile bekommen Online-Banken ständig neue Konkurrenz. Moderne Fintechs versuchen immer wieder, andere Direktbanken mit einem attraktiveren Online Konto auszustechen. Hier eine Übersicht der wichtigsten Direktbanken aus unserem Vergleich:

  • DKB
  • comdirect
  • Norisbank
  • Consorbank
  • ING
  • netbank
  • Fidor Bank
  • N26
  • 1882direkt
  • Fyrst
  • Holvi
  • Penta
  • Kontist
  • Bunq
  • Revolut

Die meisten digitalen Banken auf dieser Liste bieten unterschiedliche Produkte an. Manche bieten sowohl Geschäftskonten als auch Girokonten an, andere Fintechs spezialisieren sich auf nur eines dieser Kontomodelle. Auch Tagesgeld- oder Gemeinschaftskonten werden nicht von allen Anbietern angeboten. Daher sollte man sich vor dem Online Konto Vergleich überlegen, welches Finanzprodukt man erwerben möchte. Denn die Konditionen der einzelnen Banken variieren auch zwischen den unterschiedlichen Kontomodellen teilweise stark. Anschließend ist es ratsam, die Konditionen der Direktbank mit seinem eigenen Nutzerverhalten abzugleichen. Keine Bank stellt bisher die idealen Bedingungen für jegliche Aktionen, daher sollte man an einigen Stellen auch mit Abstrichen rechnen. Alternativ kann man aber natürlich immer verschiedene Kontomodelle bei unterschiedlichen Banken in Anspruch nehmen. In jedem Fall ist es wichtig, vorab einen Direktbanken-Vergleich durchzuführen, um die günstigsten Bankdienstleistungen festzumachen.

Welche Konditionen sind beim Direktbanken-Vergleich zu beachten?

Da es mitunter viele verschiedene Angebote von Direktbanken gibt, ist es wichtig, die verschiedenen Konditionen der Kontomodelle im Detail miteinander zu vergleichen. Zwar klingen viele digitale Finanzprodukte ähnlich, jedoch können sie sich in verschiedenen Instanzen unterscheiden.

Zusätzliche Gebühren

Zwar werben digitale Banken oft mit einem Online Konto ohne Gebühren, jedoch bezieht sich dies meist nur auf die fehlende Kontoführungsgebühr. Über diese hinaus können nämlich weitere Kosten anfallen, sodass ein digitales Konto zwar kostenlos aber noch lange nicht gebührenfrei sein muss. Die fehlenden Kosten werden nämlich dafür manchmal an anderen Stellen kompensiert. Hier einige Beispiele für Aktionen bei digitalen Konten, die bei einer Direktbank kostenpflichtig sein könnten:

  • Auslandstransaktionen (außerhalb oder auch innerhalb des SEPA-Zahlungsraums)
  • Kontobewegungen (beleglose oder beleghafte Überweisungen sowie Daueraufträge)
  • Zinsen bei der Kontoüberziehung (Dispokredit)
  • Zusätzliche Kosten für eine Girocard und/oder Kreditkarte

Diese Gebühren sollte man bei einem Direktbanken Vergleich unbedingt im Kopf behalten, da sie in Relation zum Nutzungsverhalten ausschlaggebend sein könnten. Auch eine Kontoführungsgebühr ist bei Neobanken nicht ganz unüblich, die entweder vorausgesetzt ist oder nur bei gewissem Geldeingang oder Guthaben entfällt.

Beratung

Ein deutliches Defizit im Vergleich zu Filialbanken müssen die digitalen Banken bei der Beratung verzeichnen. Durch die nicht vorhandenen Filialen kann nämlich auch keine persönliche Beratung vor Ort stattfinden. Daher können Kunden einer Neobank meist nur online oder telefonisch beraten werden. Bei einem Direktbanken Vergleich ist es demnach wichtig, sich die Möglichkeiten rund um den Kundenservice genauer anzuschauen. Denn bei Problemen und Fragen rund um das Konto ist eine kompetente Beratung sozusagen unabkömmlich. Denn auch wenn man die Bankkarte zum Beispiel ebenfalls mithilfe des Online-Banking sperren lassen kann, sollte eine Beratung auch bei schwerwiegenden Problemen erreichbar sein. Daher sollten die Ansprechszeiten für Kunden vor der Eröffnung eines Kontos bei einer Fintech unbedingt in Betracht gezogen werden.

Bargeld Ein- und Auszahlungen

Einer der wichtigsten Gründe, warum sich gegen ein Konto bei einer Direktbank entschieden wird, hängt ebenfalls mit dem fehlenden Filialnetz zusammen. Da es weniger Geldautomaten der Bank gibt, befürchten Kunden, dass sie nur schwer Bargeld abheben oder einzahlen können. Einige Direktbanken sind jedoch das Produkt einiger Filialbanken und heben somit dieses Problem auf. Bei der comdirect, die beispielsweise Tochtergesellschaft der Commerzbank ist, können Kunden der Direktbank auch dessen Filialnetz mitbenutzen. Jedoch sollte man sich auch hier vor möglichen zusätzlichen Gebühren hüten.

Bargeld Direktbanken Vergleich

Andere Neobanken lösen dieses Problem, indem sich zu einem Geldautomatenverband wie Cashpool oder der Cashgroup zusammenschließen. Dies ermöglicht Kunden, bei Geld bei allen teilnehmenden Banken einzuzahlen oder abzuheben. Des Weiteren gibt es noch die Lösung, dass der Bargeldumgang bei beteiligten Einzelhändlern, wie zum Beispiel in einigen Supermärkten, zur Verfügung steht. Somit können Kunden einer Direktbank auch ohne Filiale bequem an Bargeld kommen.

Bankkarten

Ein weiteres wichtiges Kriterium beim Direktbanken Vergleich ist die Bankkarte, die zur Verfügung gestellt wird. Dabei sollte man unterscheiden, ob eine Girokarte oder eine Kreditkarte zur Verfügung gestellt wird. Oder vielleicht wird auch ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte gestellt. Bei manchen Banken bieten auch dazugehörige kostenlose Kreditkarten an, bei manche teilweise aber nur im Zusammenhang mit einem Konto bei der jeweiligen Bank.

Direktbanken Vergleich Kreditkarte

Manche Direktbanken, wie beispielsweise die Fidor Bank, bieten lediglich eine virtuelle Bankkarte an. Dies ist im Online-Zahlungsverkehr ausreichend, im alltäglichen Leben aber vielleicht etwas problematisch. Hierbei kommt es wieder ganz auf das individuelle Verhalten der Nutzer an. Auch Funktionen wie Apple Pay sowie Google Pay sollten möglich sein. Für Kinder ist diese Funktion auch teilweise nutzbar.

Sicherheit und Verschlüsselung

Berechtigterweise stellen sich einige Nutzer die Frage, wie sicher das Banking bei Direktbanken überhaupt ist. Schließlich treten bei einem komplett digitalen Geldumgang auch einige Risiken auf. Die meisten Direktbanken nutzen aber fortschrittliche Verschlüsselungssysteme, sodass Kontodaten zusätzlich abgesichert sind. Um eine sichere Privatsphäre der Daten zu garantieren, nutzen einige Anbieter beim Online-Banking verschiedene TAN-Verfahren, wie zum Beispiel PhotoTan, QR-Tan, Chip-Tan oder das bekanntere SMS-Tan-Verfahren.

Welche ist die beste Direktbank?

Unter Berücksichtigung der oben genannten Aspekte sollte man auf Basis seines Finanzverhaltens sollte man eine reflektierte Entscheidung treffen und die verschiedenen Anbieter miteinander vergleichen, um die besten Konditionen herauszuschlagen. Doch welche Direktbank eignet sich nun am besten für welches Produkt?

Kostenlose Online Konten

Wie bereits erwähnt bieten nicht alle Direktbanken kostenfreie Kontomodelle an. Zu den wichtigsten Anbietern kostenloser Girokonten:

Bei Geschäftskonten sind vor allem diese Anbieter relevant:

Allerdings bieten die meisten dieser Anbieter zusätzliche Kontomodelle an, die dann aber teils kostenpflichtig sind. Vor der Kontoeröffnung sollte man nur darauf achten, dass längst nicht alle Kontomodelle auch gebührenfrei sind. An weiteren Stellen können zum Beispiel bei reger Nutzung noch erhebliche Kosten entstehen.

Direktbanken Vergleich für Girokonten

Generell ist ein Girokonto immer eher bei einer Direktbank zu empfehlen als bei einer Filialbank, da sie oft die gleichen Leistungen zu günstigeren Bedingungen bieten. Besonders das DKB Cash Girokonto ist mitunter sehr lohnenswert und schneidet auch in unserem Girokontenvergleich gut ab. Die DKB legt viel Wert auf Nachhaltigkeit und stellt damit auch eine Alternative zu den Ökobanken dar.

DKB Cash Girokonto

  • Kostenloses Girokonto – dauerhaft ohne Gebühren
  • Kostenlose Visa Kreditkarte inklusive
  • Weltweit kostenlos bezahlen
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Niedriger Dispo-Zins
  • Einfache Beantragung auch ohne Post-Ident

Bei dem comdirect Girokonto handelt es sich genauso um ein kostenloses Girokonto, welches den Vorteil hat, dass man trotz des Fokus auf das digitale Banking das Filialnetz der Commerzbank mitbenutzen kann.

comdirect Girokonto

  • Kostenloses Girokonto in den ersten 6 Monaten, danach bei aktiver Nutzung
  • Filialnetz der Commerzbank nutzbar
  • Unterstützung moderner Technologien
  • Kostenlose Visa-Debitkarte inklusive
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Apple Pay & Google Pay möglich

Direktbanken Vergleich für Geschäftskonten

Aufgrund der weiterentwickelten Finanztechnologien ist das Holvi Geschäftskonto eines der besten Produkte aus unserem Geschäftskontovergleich. Das kostenlose Firmenkonto zeichnet sich vor allem durch das integrierte Buchhaltungsmanagement aus, welches besonders von Freiberuflern und Selbstständigen bei der Steuererklärung geschätzt wird. Aber auch größere Unternehmen wie GmbHs und UGs können von den Vorteilen profitieren.

Holvi Lite Geschäftskonto

  • digitales Geschäftskonto für 6 Euro pro Monat
  • Kostenlose Überweisungen
  • Kostenlose Business Mastercard
  • Für Selbstständige und Freiberufler
  • Integrierte Finanztools

Auch, wenn PayPal genau genommen keine Direktbank ist, sondern ein Online-Zahlungsdienstleister, ist das PayPal Geschäftskonto definitiv eine Erwähnung wert. Das Online Firmenkonto zeichnet sich nämlich durch günstige Konditionen aus und ist ein Verwaltungskonto, welches den digitalen Zahlungsverkehr für Kunden zum Beispiel erheblich erleichtert.

Wie eröffnet man ein Konto bei einer Direktbank?

Ein weiterer Vorteil von Neobanken ist es, das man die Kontoeröffnung ebenfalls komplett digital erledigen kann. Wer zu einem digitalen Konto wechseln will, kann dies einfach von zu Hause aus und vor allem papierlos tun. Manche Direktbanken bieten sogar einen kostenlosen Kontowechselservice an, sodass alle Transaktionsdaten einfach vom alten auf das neue Konto übertragen werden. Ihr müsst dabei nicht viel machen, wodurch das ganze Angebot nochmal attraktiver erscheint und das alte Girokonto kündigen gar nicht so schwer macht. Selbstverständlich werden trotzdem einige Dokumente benötigt, die Euch bei der Direktbank Eurer Wahl legitimieren. Dies kann entweder per Postident-Verfahren oder per Video-Identifikation geschehen. Bei letzterem benötigt Ihr lediglich eine funktionierende Webcam und ein Mikrofon, sodass Ihr Eure Legitimationsdokumente (gültiger Reisepass oder Personalausweis) vorzeigen könnt und innerhalb kürzester Zeit auf Euer neues Konto zugreifen könnt.

Welche Alternativen gibt es zu Direktbanken?

Falls Euch die Vorteile aus unserem Online Banken Vergleich nicht überzeugen, stehen Euch immer noch die Alternativen der Filialbanken zu. Diese haben im Vergleich zu den Direktbanken den Vorteil, über ein großräumiges Filialnetz zu verfügen. Dies bedeutet auch, dass Aktionen wie Bargeld Ein- und Auszahlungen und die Kundenberatung umgänglicher sind. Außerdem bieten viele Filialbanken mitunter auch Online Konten zu vergleichbar günstigen Konditionen an.

Filialbank

Allerdings sind die Angebote klassischer Filialbanken wie der Sparkasse und Volksbank meist überteuert. Dies bedeutet, dass sich die teuren Kontoführungsgebühren im Preis-Leistungs-Verhältnis eher nicht auszahlen. Zwar bieten Banken wie die Deutsche Bank auch Online-Banking an, jedoch kann dieses im Vergleich zu Direktbanken oft nicht mithalten. Daher sind vorrangig nur die Angebote der Commerzbank, Targobank und der HypoVereinsbank empfehlenswert.

Fazit zum besten Direktbanken Vergleich

Nicht zuletzt durch ein modernes Online-Banking und günstige Konditionen sind die Angebote von modernen Neobanken heutzutage sehr attraktiv. Allerdings sollte man beachten, dass manche Direktbanken in unserem Vergleich teils mehr oder weniger günstige Leistungen bereitstellen. Daher ist es wichtig, vor der Eröffnung eines Kontos unbedingt alle Angebote miteinander zu vergleichen und auf Basis eigener Interessen eine Entscheidung zu treffen. Denn nicht alle Neobanken mit günstigen Konditionen eignen sich für alle Verwendungszwecke.

Aus unserem Direktbanken Vergleich geht hervor, dass die Finanzprodukte von Neobanken oft günstiger und moderner sind als die von klassischen Filialbanken. Jedoch muss man meist auch auf ein großes Filialnetz verzichten, sodass man mit Abzügen bei der persönlichen Beratung sowie beim Bargeldumgang rechnen muss. Allerdings stellen Filialbanken auch kostenlose Angebote zur Verfügung, die sich an die Konditionen der Beispiel aus unserem Direktbanken Vergleich anpassen.

Häufig gestellte Fragen zum Direktbanken Vergleich

Welche Direktbank ist die Beste?   +

Welche Direktbank am besten geeignet ist, hängt stark von den individuellen Interessen ab und gewünschten Finanzprodukt. In erster Linie ist es wichtig, die verschiedenen Konten miteinander zu vergleichen. Unterschiedliche Direktbanken sind nämlich mehr oder weniger für Geschäftskonten oder Girokonten geeignet. Die Konditionen rund um den Auslandszahlungsverkehr, Bargeldumgang, Online-Banking sowie Kredite können ebenfalls ausschlaggebend sein. Daher ist es umso wichtiger, einen Direktbanken Vergleich vorzunehmen, um das beste Angebot herauszuschlagen. In unserem Vergleich zeichnen sich die DKB und N26 als empfehlenswerte Neobanken aus.

Was sind die Unterschiede zwischen einer Direktbank und einer Filialbank?   +

Unter einer Direktbank versteht man schlichtweg, dass die jeweilige Bank lediglich Online-Produkte zur Verfügung stellt. Auch Neobank genannt bietet diese Art von Bank meist günstigere Konditionen als Filialbanken. Diese verlangen meist ein Kontoführungsentgelt, haben dafür aber ein starkes Filialnetz und können somit zum Beispiel vorteilhaftere Bedingungen beim Bargeldumgang bieten. Beide Arten können sowohl Vor- als auch Nachteile haben. Die Beratung ist beispielsweise ein weiterer wichtiger Unterscheidungspunkt, da viele Direktbanken keinen persönlichen Service zur Verfügung stellen können. Ob sich eine Direktbank oder Filialbank mehr lohnt, kann also nur anhand individueller Präferenzen festgelegt werden.

Welche Aspekte sind bei einer Direktbank wichtig?   +

Eine gute Direktbank sollte in jedem Fall vorteilhafte Konditionen und ein starkes Online-Banking bieten. Wichtige Aspekte sind außerdem die Bankdienstleistungen rund um die Kontoführung, die Bankkarten, Bargeldumgang sowie den Zahlungsverkehr. Auch Zusatzleistungen wie Online-Banking und Kundenservice sollten nicht außer Acht gelassen werden. Allerdings kommt es hier wieder auf Eure ganz persönlichen Bedürfnisse an, denn keine Neobank biete bisher ideale Konditionen für alle Produkte und Interessenten. Es hilft, beim Direktbanken Vergleich alle Konditionen mit den individuellen Bedürfnissen abzustimmen.