Bei der heutigen Vielfalt an verschiedenen Finanzprodukten ist es unbedingt empfehlenswert, einen Banken-Vergleich vornehmen. Zwar werben so ziemlich alle Filialbanken und auch Direktbanken mit attraktiven Angeboten, jedoch sind nicht alle über den ersten Blick hinweg vorteilhaft. Wir haben für Euch die wichtigsten Banken im Vergleich gegenübergestellt und verraten Euch, welche Anbieter die attraktivsten Konditionen haben!

Folgende Fragen sollte man sich bei einem Banken-Vergleich unbedingt vorab stellen, um die richtige Bank für die individuellen Präferenzen zu finden:

Banken Vergleich Checkliste

  • Welches Finanzprodukt interessiert mich?
  • Wie möchte ich beraten werden?
  • Wie oft gehe ich mit Bargeld um?
  • Wie oft nehme ich Auslandszahlungen vor?
  • Welche weiteren Gebühren können für mich anfallen?
  • Brauche ich einen Kredit oder eine Kreditkarte?
  • Lohnt sich eher eine Direktbank oder eine Filialbank mich?

Das richtige Girokonto zu finden ist vor allem im Anbetracht des ständig wachsenden Finanzmarkts nicht immer einfach. Mittlerweile findet man viele verschiedene Angebote von unterschiedlichen Anbietern, die sich alle in ihren Konditionen und Leistungen unterscheiden. Ob für ein Girokonto, eine Kreditkarte oder ein Geschäftskonto, wir zeigen Euch einen detaillierten Banken Vergleich auf, sodass Ihr die besten Voraussetzungen für Eure Entscheidung habt.

Die besten Girokonten aus unserem Banken-Vergleich:

DKB Cash Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung
  • Visa Kreditkarte inklusive
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenfreie Zahlungen weltweit

ING Girokonto

  • Kostenloses Girokonto bei 700 Euro Geldeingang
  • Kostenfreie Visa Kreditkarte inklusive
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Einfache Beantragung auch ohne Post-Ident

Norisbank Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Kostenlose Abhebungen weltweit
  • Kostenfrei Bargeld einzahlen in Deutschland

N26 Girokonto

  • Dauerhaft ohne Gebühren
  • Banking auf dem Smartphone
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenlose Zahlungen weltweit

comdirect Girokonto

  • Kostenloses Girokonto in den ersten 6 Monaten, danach bei aktiver Nutzung
  • Filialnetz der Commerzbank nutzbar
  • Unterstützung moderner Technologien
  • Kostenlose Visa-Debitkarte inklusive

Welche Konditionen sind bei einer Bank zu beachten?

Heutzutage gibt es ein breit gefächertes Angebot an diversen Kontomodellen von sowohl modernen Direktbanken als auch Filialbanken. Jedoch können sich diese in einigen Aspekten deutlich unterscheiden. Welche Vorteile sollte eine Bank unter jeden Umständen bieten? Einige Leistungen sind bei manchen Banken kostenlos inklusive, andere verlangen zusätzliche Gebühren. Wiederum andere bieten sogar eine Prämie auf die Kontoeröffnung. Um die besten Konditionen für sich herauszuschlagen, ist es notwendig alle Banken und ihre verschiedenen Bedingungen miteinander zu vergleichen.

Kontoführungsgebühren

Besonders häufig kommt es bei Filialbanken wie etwa der Sparkasse vor, dass diese ein monatliches Kontoführungsentgelt fordern. Dieses verlangen die Banken für den persönlichen Service in der Filiale, der bei Problemen oder Fragen zur Verfügung steht. Allerdings gibt es auch genügend Banken, die keine monatlichen Gebühren verlangen und somit deutlich günstiger sind. Ihr müsst also entscheiden, ob Ihr nicht auch auf eine günstigere Alternative zugreifen wollt, wenn Euch die Konditionen der jeweiligen Bank genügen. Manche Konten sind auch nur unter bestimmten Bedingungen, wie etwa einem regelmäßigen Geldeingang ab einer bestimmten Summe, kostenlos. Allerdings bedeutet kostenlos nicht gleich, dass das jeweilige Produkt auch gebührenfrei ist. Denn das fehlende Kontoführungsentgelt kann an anderen Stellen wieder kompensiert werden, indem Kosten für bestimmte Leistungen anfallen. An diesen Stellen können unter anderem zusätzliche Gebühren anfallen:

  • Girocard und/oder Kreditkarte
  • Kontobewegungen (Transaktionen, Lastschriften, Bargeldumgang etc.)
  • Überziehung (z.B. bei Dispositions- oder Kontokorrentkrediten in Form von Zinsen)
  • Auslandszahlungsverkehr (Zahlungen in Fremdwährungen außerhalb des SEPA-Zahlungsraums)

Es ist daher wichtig, alle Konditionen und Gebühren genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn viele Produkte erscheinen auf den ersten Blick günstig, können aber unter bestimmten Voraussetzungen umso teurer werden.

Bargeldumgang

Bei der Wahl für die richtige Bank ist definitiv wichtig, dass Euer Bargeldumgang nicht eingeschränkt wird. Viele Banken, vor allem Direktbanken, fordern gerne für Bargeld Ein- und Auszahlungen zusätzliche Gebühren an. Daher ist es wichtig, die Konditionen rund um den Bargeldumgang vorab mit Eurem finanziellen Verhalten abzugleichen. Denn bei regem Bedarf an Bargeld können einige Banken, die dies ausschließlich kostenpflichtig anbieten, schnell viel Geld verlangen. Manche Banken bieten Aktionen, die Bargeld involvieren, teilweise auch nur bedingt kostenfrei an. Dies bedeutet, dass über ein bestimmtes Kontinuum hinaus wiederum Gebühren für Euch anfallen.

Bargeld Banken Vergleich

Darüber hinaus sind Filialbanken durch ein dichtes Filialnetz für Abhebungen und Einzahlungen von Bargeld natürlich erstmal besser aufgestellt. Allerdings schließen sich manche Banken, die nicht über einen solchen Vorteil verfügen, oft zu Gruppen zusammen. Die berühmtesten Beispiele sind hier Cashpool oder Cash Group, die den Bargeldumgang bei allen teilnehmenden Partnern ermöglichen.

Bankkarten

Außerdem sollten auch bei Bedarf die besten Konditionen rund um die von der Bank zur Verfügung gestellten Bankkarten beachtet werden. Diese können wie bereits erwähnt weitere Kosten aufwerfen, bei empfehlenswerten Banken ist aber meistens mindestens eine Bankkarte kostenlos inklusive. Es sollte jedoch beachtet werden, dass manche Neobanken lediglich eine virtuelle Bankkarte anbieten. Sollte der Zahlungsverkehr nur online stattfinden, ist dies nicht weiter aussschlaggebend, jedoch könnte dies an einigen Stellen im Einzelhandel problematisch werden. Deshalb lohnt sich ein Blick auf Girokonten mit Kreditkarte.

Kreditkarten Vergleich

Bei welchen Banken sich die Beantragung einer Kreditkarte besonders lohnt, erläutern wir später noch einmal ausführlicher.

Online-Banking

Zudem ist auch ein modernes Online-Banking ein wichtiges Kriterium beim Banken-Vergleich. Ein gutes Online-Banking wird heutzutage von fast allen Anbietern angepriesen. Neben dem klassischen Banking vom Desktop sollte es auch unbedingt eine benutzerfreundliche Banking-App geben. Doch eine gute Finanzverwaltungs-App sollte bestimmte Kriterien aufweisen und vor allem den digitalen Zahlungsverkehr für seine Nutzer erleichtern. Die App sollte als Voraussetzung für sowohl Android als auch Apple-Geräte verfügbar sein und vor allem mehrfach abgesichert sein. Zu den gängigsten Verschlüsselungs-Verfahren gehört die 2-Faktor-Authentisierung (2FA), die als eines der sichersten Verfahren gilt.

Online Banking Vergleich

Zwar bieten mittlerweile die meisten Banken eine digitale Kontoführung an, jedoch sind die Angebote von Neobanken in diesem Punkt meist deutlich fortschrittlicher und somit vorteilhafter. Eine geeignete Bank sollte in Anbetracht der digitalen Entwicklung auch auf jeden Fall modernen Zahlungsverkehr wie Google Pay und Apple Pay ermöglichen.

Kundenservice

Bei Fragen und Problemen, die im Finanzalltag durchaus mal vorkommen können, ist eine kompetente Kundenberatung unabkömmlich. Denn was macht Ihr, wenn Euer Konto vor allem im Ausland mal streiken sollte? Auch bei Verlust Eurer Bankkarte kann der Kundenservice besonders hilfreich sein, um diese schnellstmöglich zu sperren und somit unbefugten Gebrauch zu verhindern. Filialbanken bieten meist persönliche Beratung vor Ort an, während Neobanken meist telefonisch oder digital zu erreichen sind.

Persönliche Beratung bei Banken Vergleich

Besonders Direkt- und Filialbanken unterscheiden sich in ihrer Servicequalität teilweise gravierend. Falls dies also ein wichtiges Kriterium ist, solltet Ihr dringend die Beratungsmöglichkeiten der verschiedenen Banken vergleichen.

Kredite

Ein weiteres Kriterium für die Wahl zur besten Bank sind außerdem die Konditionen rund um den Kredit. Manche Banken bieten mehr oder weniger günstige Zinsen für Kontokorrent- oder Dispositionskredite. Einige Banken stellen auch die Kontoeröffnung ohne Schufa-Nachweis und somit ohne Überziehungmöglichkeiten zur Verfügung, was aber spätestens bei Liquiditätsengpässen problematisch werden kann. Bei Bedarf sollte man daher auf den jährlichen Sollzins achten, damit sich eine Überziehung nicht negativ auswirkt.

Die besten Banken im Vergleich

Welche Bank sich am besten anbietet, kann eigentlich pauschal nicht gesagt werden. Denn es kommt vor allem darauf an, welches Produkt Ihr von einer Bank erwartet. Die meisten Banken bieten folgende Arten von Produkten an:

  • Girokonten
  • Geschäftskonten
  • Gemeinschaftskonten
  • Tagesgeldkonten
  • Dispokredite/Kontokorrentkredite
  • Kreditkarten
  • Anlagensicherungen

Daher kommt es bei der Wahl nach der besten Bank erstmal schlichtweg darauf an, zu welchem Zweck Ihr vom jeweiligen Anbieter Gebrauch machen wollt. Auch Eure persönlichen Bedürfnisse spielen eine wichtige Rolle, so gibt es zum Beispiel spezielle Angebote für Studenten, Jugendliche und Kinder sowie Geschäftskunden. An erster Stelle solltet Ihr jedoch festlegen, welche Art von Bank am besten zu Euren individuellen Interessen passt.

Filialbank oder Direktbank?

Die größte Frage bei einem Banken-Vergleich ist wohl: Was ist besser? Eine Filialbank oder eine Direktbank? In Wirklichkeit kann man nie genau sagen, welche Art von Bank am besten geeignet ist. Fakt ist aber: Sowohl moderne Online-Banken als auch klassische Filialbanken haben Vor- und Nachteile.

Filialbank

Filialbanken lohnen sich eher dann, wenn viel mit Bargeld umgegangen wird. Zwar haben einige Direktbanken Partnerschaften mit Supermärkten und anderen Banken, um größtenteils uneingeschränkte Ein- und Auszahlungen von Geld zu ermöglichen. Jedoch gestalten sich vor allem Einzahlungen bei Filialbanken wie der Volksbank oder der Sparkasse deutlich einfacher. Durch ein breites Filialnetz können Kunden an vielen Orten an Bargeld kommen und müssen sich somit keine Umstände machen. Hier habt Ihr eine Übersicht an Filialbanken, bei denen Ihr auf solche Vorteile zugreifen könnt:

Ein weiteres Argument, welches für Filialbanken spricht, ist die persönliche Beratung in einer der vielen Filialen. Bei Fragen und Problemen sollte man einen solchen Service nicht unterschätzen, denn moderne Neobanken bieten oft nur einen telefonischen oder digitalen Kundenservice an. Jedoch hat die Konsultation in Person oft auch ihren Preis. Die meisten Filialbanken verlangen eine Gebühr für ihren Service. Besonders die Sparkasse oder auch die Volksbank verlangen eine vergleichsweise hohe Kontoführungsgebühr. Wenn man eine Filialbank in Betracht zieht, sollte man also ebenfalls einen Kontoführungsgebühren Vergleich vornehmen und alle einhergehenden Leistungen nebeneinanderstellen.

Online Banking

Ein Konto bei einer Neobank kann vor allem dann vorteilhaft sein, wenn viel Wert auf die digitale Kontoführung gelegt wird. Zwar bieten auch die meisten Filialbanken mittlerweile Online-Banking an, jedoch unterscheiden sich die Produkte der Direktbanken meist deutlich in der Qualität. Moderne Fintechs stellen unter anderem digitale Kontoverwaltungs-Technologien bereit, die besonders nutzerfreundlich sind. Die Kontomodelle von Direktbanken haben einen weiteren Vorteil: die Kontoeröffnung kann papierlos und digital erfolgen. Ein Girokonto zu wechseln ist nämlich einfacher als man denkt und manche Banken aus unserem Vergleich übernehmen den Umzug auf das neue Konto sogar komplett kostenlos.

Des Weiteren sind viele digitale Konten kostenlos und bieten vergleichbare, wenn nicht sogar bessere Konditionen und Vorteile wie die Alternativen von Filialbanken. Zu den besten Direktbanken gehören:

Auch wenn die digitalen Produkte der Banken ohne Gebühren in unserem digitalen Zeitalter erst mal attraktiver klingen, sollte man jedoch die Alternativen nicht außer Betracht lassen. Denn manchmal werden die monatlichen Gebühren, die bei solchen Banken in der Regel selten anfallen, an anderen Stellen (beispielsweise bei Transaktionen und Bargeldaktionen) wieder kompensiert. Genau deswegen ist der Banken Vergleich auf mehreren Ebenen bei verschiedenen Produkten unumgänglich.

Banken-Vergleich für Girokonten

Welche ist die beste Bank für ein Girokonto? Wer auf der Suche nach dem passenden Girokonto ist, muss sich erst einmal durch den Dschungel an Angeboten verschiedenster Banken durchschlagen. Ein Banken-Vergleich ist angesichts von Grund auf unterschiedlichen Bedingungen nur zu empfehlen. Besonders ein kostenloses Girokonto ist für Privatkunden sowie Einzelunternehmer empfehlenswert, da diese meist dieselben oder besser Bedingungen bieten als Girokonten mit Kontoführungsgebühr. Zu empfehlen ist daher das Commerzbank Girokonto, da es neben einer kostenlosen Kreditkarte auch kostenlosen Auslandszahlungsverkehr ermöglicht.

Commerzbank Girokonto

  • 50 Euro Startprämie möglich
  • kostenloses Girokonto möglich
  • große Bandbreite an Girokonten mit verschiedenen Leistungsumfängen
  • großes Filialnetz  mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • Unterstützung moderner Technologien

Wer jedoch besonders ein zuverlässiges mobiles Banking schätzt, sollte einen Blick auf das N26 Girokonto werfen. Hierbei handelt es sich nämlich auch um ein Girokonto ohne Gebühren. Neben Bargeldabhebungen ohne Aufpreis zeichnet sich dieses nämlich durch eine gratis Mastercard Kreditkarte aus.

N26 Girokonto

  • Dauerhaft kostenloses Girokonto
  • Kostenlose Debit Mastercard
  • Fünf kostenfreie Abhebungen in Deutschland pro Monat
  • Unbegrenzt kostenfreie Abhebungen außerhalb Deutschlands
  • Keinerlei Gebühren bei Zahlungen in Fremdwährungen
  • Bargeld abheben und Einzahlen in Einzelhandels-Filialen
  • Banking per Smartphone-App
Amélie
Die beste Wahl für alle, die eine kostenlose Kreditkarte mit einem Smartphone-Konto verbinden möchten

Banken-Vergleich für Geschäftskonten

Viele Banken bieten auch unterschiedlichste Geschäftskontomodelle an, die wir auch bereits im Detail in unserem Banken-Vergleich für Geschäftskonten vorgestellt haben. Ebenso wie Girokonten unterscheiden sich alle noch einmal mit ihren individuellen Konditionen und Vorteilen. Hier eine Übersicht zu den wichtigsten Firmenkonten auf dem Finanzmarkt:

Bei der Wahl für die ideale Bank für ein Geschäftskonto kommt es vor allem auf das jeweilige Unternehmen an. Nicht alle Geschäftskonten eignen sich für alle Gesellschaftsformen. So ist zum Beispiel N26 eine der besten Direktbanken für Freiberufler und Selbstständige.

N26 Business Konto

  • Dauerhaft kostenloses Geschäftskonto
  • Nur für Selbstständige und Freiberufler
  • Kostenlose Mastercard inkl.
  • 0,1 % Cashback auf alle geschäftlichen Einkäufe
  • Kostenlose Bargeldabhebungen deutschlandweit

Auch das Holvi Starter Geschäftskonto ist mitunter sehr empfehlenswert. Es handelt sich nämlich ebenso um ein komplett kostenloses Firmenkonto, welches sich vor allem durch eine besonders vorteilhafte Finanzverwaltungs-Technik auszeichnet.

Holvi Lite

  • digitales Geschäftskonto für 6 Euro pro Monat
  • Kostenlose Überweisungen
  • Kostenlose Business Mastercard
  • Für Selbstständige und Freiberufler
  • Integrierte Finanztools

Besonders online Geschäftskonten sind angesichts des zunehmend digitalen Zahlungsverkehrs von Vorteil, da sie mitunter auch ohne Schufa-Nachweis eröffnet werden können. Besonders Fintechs wie Penta bieten fortschrittliche Leistungen, die auch von größeren Unternehmensformen wie GmbHs und UGs sowie von GbRs eröffnet werden können.

Penta Starter Geschäftskonto

  • Digitales Geschäftskonto
  • Kostenlose Testphase von einem Monat, danach 9 Euro monatlich
  • 2 Kostenlose Penta Debit Karten
  • Für alle Unternehmensformen und Unternehmen in Gründung
  • Mobiles Online-Banking
  • Keine SCHUFA-Abfrage
  • Integrierte Finanzverwaltung
  • 100 SEPA-Transaktionen (ausgehend)

Banken-Vergleich für Kreditkarten

Kreditkarten können sowohl im Alltag als auch bei Reisen große Vorteile mit sich ziehen. Jedoch gibt es viele verschiedene Arten von Kreditkarten, die sich alle für unterschiedliche Zwecke eignen. Neben unabhängigen Anbietern von Kreditkarten wie American Express gibt es vor allem auch vorteilhafte Kreditkartenmodelle von Banken. Besonders nennenswert in unserem Banken-Vergleich sind dabei die kostenlosen Kreditkarten, bei der Eröffnung eines Kontos inkludiert sind. Empfehlenswert ist an dieser Stelle vor allem die Kreditkarte von DKB, da dieses durch besonders günstige Auslandszahlungs-Konditionen glänzt, was besonders bei Reisen von Vorteil ist.

DKB Kreditkarte

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Kostenlos Geld abheben (weltweit)
  • Gebührenfrei weltweit bezahlen
  • Kostenloses Girokonto
  • Notfallpaket im Ausland

Welche Kreditkarte aus unserem Banken-Vergleich aber am empfehlenswertesten ist, kann nur von Euren Nutzungsintentionen abhängig gemacht werden. In unserem Kreditkarten-Vergleich haben wir alle Alternativen ausführlich in Betracht genommen, sodass Ihr erkennen könnt, welche sich für Euch am meisten lohnt.

Fazit zum Banken-Vergleich

Die optimalen finanziellen Konditionen für ein individuelles Interesse gibt es wahrscheinlich nicht. Unser Banken-Vergleich zeigt, dass verschiedene Banken für unterschiedliche Produkte und Bedürfnisse eignen. Je nachdem, ob Ihr auf bestimmte Konditionen wie Auslandszahlungsverkehr, Bargeldumgang oder Dispokredite mehre oder weniger Wert legt, könnte sich die ein oder andere Bank eher eignen.

Ihr solltet Euch also entweder für eine geeignete Bank oder ein geeignetes Produkt entscheiden. Alternativ könnt Ihr auch verschiedene Finanzprodukte bei verschiedenen Banken eröffnen. Fakt ist jedoch, dass einige Banken deutlich vorteilhaftere Leistungen bieten als andere, sodass vor der Eröffnung eines Kontos bei manchen Banken generell abzuraten ist.

Häufig gestellte Fragen zum Banken-Vergleich

Welche Bank ist die Beste?   +

Welche Bank am besten geeignet ist, hängt unmittelbar von ein paar Faktoren ab. In erster Linie ist es wichtig, die verschiedenen Finanzprodukte miteinander zu vergleichen. Unterschiedliche Banken eignen sich nämlich mehr oder weniger für Geschäftskonten, Girokonten oder auch Kreditkarten. Außerdem spielen einige Leistungen bei der Wahl für die beste Bank eine wichtige Rolle. Die Konditionen rund um den Auslandszahlungsverkehr, Bargeldumgang, Online-Banking sowie Kredite können je nach Bank stark variieren. Daher ist es umso wichtiger, einen Banken-Vergleich vorzunehmen, um das beste Angebot herauszuschlagen.

Was sind die Unterschiede zwischen einer Direktbank und einer Filialbank?   +

Unter einer Direktbank versteht man schlichtweg, dass die jeweilige Bank lediglich Online-Produkte zur Verfügung stellt. Auch Neobank genannt bietet diese Art von Bank meist günstigere Konditionen als Filialbanken. Diese verlangen meist ein Kontoführungsentgelt, haben dafür aber ein starkes Filialnetz und können somit zum Beispiel vorteilhaftere Bedingungen beim Bargeldumgang bieten. Beide Arten können sowohl Vor- als auch Nachteile haben. Die Beratung ist beispielsweise ein weiterer wichtiger Unterscheidungspunkt, da viele Direktbanken keinen persönlichen Service zur Verfügung stellen können. Ob sich eine Direktbank oder Filialbank mehr lohnt, kann also nur anhand individueller Präferenzen festgelegt werden.

Welche Aspekte sind bei einer Bank wichtig?   +

Eine gute Bank sollte in jedem Fall vorteilhafte Konditionen für jegliche Leistungen bieten. Wichtige Aspekte sind hierbei die Bedingungen rund um die Kontoführung, die Bankkarten, Bargeldumgang sowie den Zahlungsverkehr. Auch Zusatzleistungen wie Online-Banking und Kundenservice sollten nicht außer Acht gelassen werden. Allerdings kommt es hier wieder auf Eure ganz persönlichen Bedürfnisse an, denn keine Bank biete bisher ideale Konditionen für alle Produkte und Interessenten. Falls Ihr Eure verschiedenen Finanzprodukte nicht bei unterschiedlichen Banken eröffnen wollt, müsst Ihr Euch also darauf einstellen, an manchen Stellen ein paar Abstriche zu machen. Es hilft, beim Banken-Vergleich alle Konditionen mit den individuellen Bedürfnissen abzustimmen.