Kostenlose Girokonten

Ein kostenloses Girokonto spart viel Geld – insbesondere durch die attraktiven Konten der Direktbanken wie der DKB, ING und Revolut gibt es mittlerweile sehr gute Alternativen zum Girokonto bei der Filialbank. Anhand versierter Bewertungskriterien zeigen die reisetopia Finanzexperten die besten kostenlosen Girokonten für den Februar 2024!

Die besten kostenlosen Girokonten im Vergleich

C24 Girokonto

  • Kostenloses Girokonto
  • 2,50 Prozent Zinsen p.a. auf das Girokonto
  • Kostenlose Mastercard-Debitkarte inklusive
  • Verzinsung bis 50.000 Euro
  • Optional: Tagesgeldfunktion mit 2,50 Prozent Zinsen p.a.

N26 Girokonto

  • Dauerhaft ohne Gebühren
  • Banking auf dem Smartphone
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenlose Zahlungen weltweit

Santander Girokonto

  • Aktion: 75 € Startguthaben
  • kostenlose Kontoführung
  • kostenlose Santander Visa-Debitkarte
  • deutschlandweit kostenlos Bargeld abheben

Revolut Girokonto

  • EXKLUSIV: 10 Euro Willkommensbonus!
  • Kostenfreie Überweisungen in 26 Währungen
  • Kostenlose Aufladung mit Kreditkarten möglich
  • Kostenlose VISA Karte

Wise Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung: keine Jahresgebühr
  • Digitale Debit-Mastercard kostenlos inklusive
  • Bis zu 200 Euro pro Monat kostenlos abheben
  • In lokalen Währungen bezahlen zum live Wechselkurs
  • Keine Schufa-Auskunft nötig
  • Apple Pay und Google Pay Konnektivität

Wann ist ein Girokonto wirklich kostenlos?

Im alltäglichen Leben begegnet man dem kostenlosen Girokonto eigentlich überall. Werbeplakate, digitale Werbung und die Ansprache beim Bankgespräch – regelmäßig wird man von zahlreichen Banken darauf hingewiesen, ein Girokonto ohne Gebühren zu eröffnen und Kosten zu sparen. Allerdings ist dieses Versprechen oftmals nicht unbedingt nah an der Wahrheit, denn nur in den seltensten Fällen ist das Konto wirklich ohne Wenn und Aber kostenfrei. Natürlich liegt das daran, dass die Banken Euch an sich binden möchten, schließlich ist der Wechsel des Girokontos nicht wirklich einfach und eine oftmals große Hürde für viele Kunden.

Was das kostenlose Girokonto in vielen Fällen gar nicht so kostenlos macht, sind mehrere Gebühren, die auf den ersten Blick nicht so ganz einfach zu durchblicken sind. Während die meisten Konten, die als dauerhaft kostenfrei beworben sind – sogar mit Prämien werben, zwar wirklich über keine Grundgebühr beziehungsweise Kontoführungsgebühren verfügen, ist dieser Fakt oftmals an verschiedene Voraussetzungen gebunden.

Bargeld abheben gehört zwar bei einigen kostenfreien Girokonten zum Leistungsumfang, allerdings nicht bei allen
Bargeld abheben gehört zwar bei einigen kostenfreien Girokonten zum Leistungsumfang, allerdings nicht bei allen

Die beliebteste Hürde, um ein Konto kostenlos zu führen, ist sicherlich der Mindestgeldeingang. So kann sich die Bank absichern und dafür sorgen, dass Ihr das Konto auch wirklich aktiv führt, wenn Euch die Gebühr erlassen wird. Lediglich einige wenige Konten, die wir Euch im Folgenden vorstellen, kommen wirklich ohne Einschränkungen und ohne Kontoführungsgebühren daher. Diese werden zumeist von Direktbanken angeboten, da deren Kostenstruktur deutlich unter der von Filialbanken liegt.

Grundsätzlich kann man aber sagen, dass es ein ohne Wenn und Aber kostenloses Girokonto tatsächlich nicht gibt. Jedes Angebot verfügt irgendwo über Gebühren, was ja auch absolut verständlich ist. Schließlich muss auch eine Bank irgendwie Geld verdienen. Worauf es im Girokonto Vergleich dann ankommt, ist das beste Konto für Eure Ansprüche zu finden. Das kann bedeuten, dass das Konto zwar keine Grundgebühr hat, dafür aber an vielen anderen Stellen Gebühren aufweist. Allerdings kann es auch bedeuten, dass es sich um ein kostenloses Konto mit Mindestgeldeingang handelt, nämlich wenn Ihr diesen ohnehin erreichen würdet.

Obwohl alle Konten irgendeine Form von Gebühren anbieten, kann man trotzdem bei einigen Banken von einem Konto ohne Gebühren sprechen, nämlich wenn es die folgenden Voraussetzungen erfüllt:

  • Keine Kontoführungsgebühr
  • Kein Mindestgeldeingang
  • Keine Kosten für die Girocard beziehungsweise Kontokarte
  • Keine Kosten für Überweisungen und Lastschriften

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, werden die wichtigsten Grundfunktionen eines Kontos abgedeckt, ohne dass dafür ein Mindestgeldeingang vorhanden sein muss. Im Folgenden möchten wir Euch zeigen, welches Konto für welchen Zweck geeignet ist.

Welche Banken bieten kostenlose Girokonten an?

Zuerst einmal lohnt sich der Blick darauf, welche Konten überhaupt kostenlos sind. Schließlich muss man einen Überblick über den Markt haben, bevor man eine Entscheidung trifft. Grundsätzlich ist bei Banken der wichtigste Unterschied, den Ihr beachten müsst, ob diese Filialen hat oder nicht. Wenn Euch der Gang in die Bankfiliale wichtig ist, solltet Ihr wahrscheinlich nicht Kunde einer Direktbank werden, da dort so gut wie alle Funktionen online abgedeckt werden können. Welche Banken also gibt es in beiden Bereichen, die kostenlose Konten anbieten?

Fililabanken mit kostenlosen Girokonten

Die Landschaft von Filialbanken in Deutschland ist extrem komplex und schwer zu durchschauen. Jede Region hat verschiedene Sparkassen, Volksbanken, Sparda-Banken und weitere Anbieter, die nicht überregional agieren. Dazu kommen national aktive Banken wie die Deutsche Bank oder die Commerzbank. Alle bieten Girokonten an, die wenigsten davon sind allerdings kostenfrei. Bei den Sparkassen und Volks- beziehungsweise Raiffeisenbanken findet man selten kostenlose Angebote, lediglich für junge Leute gibt es in der Regel Ausnahmen, bei denen kostenfreie Girokonten angeboten werden. Bei den Filialbanken ist allerdings Vorsicht geboten: Eine Kreditkarte ist in der Regel bei einem solchen Konto nicht inbegriffen und wird zusätzlich berechnet. Seid Ihr also auf der Suche nach einer Kreditkarte für Reisen oder das Ausland, solltet Ihr lieber eine andere Bank wählen. Falls Ihr generell einen Überblick über Kreditkarten Anbieter in Deutschland bekommen möchtet, lohnt sich ebenfalls ein Blick in unseren Kreditkarten Vergleich.

Was die anderen Banken angeht, gibt es immer wieder Ausnahmen in den verschiedenen Regionen. Etwa bieten einige Sparda Banken sowie die traditionellen Banken der Postbank, Sparkasse und Deutsche Bank mitunter kostenfreie Girokonten an. Allerdings sind die Leistungen hier auch nicht vollends überzeugend. Neben diesen sind sicherlich die beiden großen überregionalen Filialbanken in Deutschland zu erwähnen. Vor allem das Commerzbank Girokonto wird stark beworben und auch der Begriff kostenlos fällt hier immer. Das auch gewissermaßen zurecht, denn im Vergleich zu einem Girokonto bei der Deutschen Bank gibt es hier tatsächlich ein Angebot ohne Grundgebühr und ohne Mindestgeldeingang – ein Novum bei deutschen Filialbanken. Allerdings ist die sonstige Gebührenstruktur sehr unvorteilhaft, sodass dies nur eine gute Idee ist, wenn Ihr andere Produkte bei der Commerzbank nutzt.

kostenloses Girokonto auf Reisen
Auf Reisen, vor allem außerhalb der Euro-Zone sind andere Banken als Filialbanken die bessere Wahl

Zuletzt erwähnt werden sollten noch ausländische Banken mit entsprechenden Angeboten in Deutschland, darunter etwa die Santander Bank oder die HypoVereinsbank. Hier habt Ihr allerdings das Problem, dass Ihr zwar auf ein ausgedehntes Filialnetz zurückgreifen könnt, wie bei den anderen Banken, dafür aber auch nicht von den attraktiven Konditionen der Online-Banken profitiert. Dennoch kann vor allem das Santander Konto interessant sein, denn hier gibt es ein unter den anderen Banken relativ besonderes Bonusprogramm.

Online-Banken mit kostenfreien Konten

Viel wichtiger im Bereich kostenlose Girokonten sind allerdings die Online- oder auch Direktbanken, die zwar allesamt mit verschiedenen Angeboten aufwarten, die Unterschiede aber nicht allzu weltbewegend sind. Somit kommt es auf die Details der einzelnen Online-Konten an.

Grundsätzlich bieten folgende Direktbanken ein kostenloses Girokonto mit attraktiven Konditionen an:

Alle Konten einzeln auf Ihre Vor- und Nachteile zu untersuchen, würde an dieser Stelle zu weit führen, allerdings findet Ihr bei uns zu fast allen Modellen ausführliche Guides, in denen Ihr alle Details nachlesen könnt.

Der Vorteil eines kostenlosen Girokontos bei einer Direktbank ist nicht nur, dass es in der Regel komplett kostenlos ist, sondern auch die Gebührenstruktur sehr attraktiv ist. Ihr bekommt bei fast allen Direktbanken ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang und Kosten für Kontokarten. Dazu habt Ihr hier den Vorteil, dass in der Regel nicht nur eine Girocard Teil des Pakets ist, sondern auch eine Kreditkarte. Wenngleich diese etwa bei der ING oder der Consorsbank als direkt abbuchende Debitkarte angelegt ist, ist dieser Vorteil nicht zu vernachlässigen. Diese Karten sind darüber hinaus auch meist mit attraktiven Vorteilen wie kostenlosen Bargeldabhebungen oder auch kostenlosen Zahlungen im Ausland ausgestattet.

Kostenloses Girokonto Geld abheben Direktbanken
Mit Debitkarten könnt Ihr kostenfrei Geld abheben

Somit bekommt Ihr, ohne einen Aufpreis zu bezahlen, mehr Vorteile als mit den Premium Kreditkarten der Filialbanken. Das liegt gemeinhin daran, dass die Online-Banken eine schmalere Gebührenstruktur haben und somit mehr Leistungen anbieten können. An dieser Stelle ist unser Rat bei der Wahl des richtigen Girokontos als ganz klar: Wenn Ihr nicht unbedingt eine Filiale benötigt, ist ein Konto bei einer Direktbank auf jeden Fall zu empfehlen.

ING Girokonto

  • 50 Euro Willkommensbonus für das erste Girokonto
  • Kostenloses Girokonto bei 700 Euro Gehaltseingang
  • Kostenlose VISA Card [Debitkarte] inklusive
  • Kostenlos Bargeld abheben in Eurowährungen möglich
  • Einfache Beantragung auch per Video-Chat möglich

C24 Girokonto

  • Kostenloses Girokonto
  • 2,50 Prozent Zinsen p.a. auf das Girokonto
  • Kostenlose Mastercard-Debitkarte inklusive
  • Verzinsung bis 50.000 Euro
  • Optional: Tagesgeldfunktion mit 2,50 Prozent Zinsen p.a.

N26 Girokonto

  • Dauerhaft ohne Gebühren
  • Banking auf dem Smartphone
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenlose Zahlungen weltweit

DKB Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Visa Debitkarte inklusive
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenfreie Zahlungen weltweit

Santander Girokonto

  • Aktion: 75 € Startguthaben
  • kostenlose Kontoführung
  • kostenlose Santander Visa-Debitkarte
  • deutschlandweit kostenlos Bargeld abheben

Welches ist nun das beste kostenlose Girokonto?

Wenn Ihr Euch entschieden habt, dass es ein kostenloses Girokonto sein soll, werdet Ihr, wie wir oben auch schon ausgeführt haben, wahrscheinlich von der Vielzahl an Angeboten überrannt. Wie also findet Ihr das beste Girokonto für Euch? Am einfachsten ist das, indem Ihr festlegt, welche Aspekte Euch bei einem Konto wichtig sind. Dabei solltet Ihr die folgenden Fragen beantworten:

  • Filialen wichtig?
  • Regelmäßiger Geldeingang vorhanden?
  • Kreditkarte wichtig?
  • Kostenlose Bargeldabhebungen wichtig?
  • Einzahlen von Bargeld wichtig?
  • Vorteile auf Reisen wichtig?
  • Mobile Apps & Webseiten wichtig?

Beantwortet Ihr all diese Fragen, kommt Ihr relativ schnell zu einem qualitativen Ergebnis. Fangen wir also bei der ersten Frage an: Wenn Euch der Besuch einer Filiale wichtig ist und damit meinen wir wirklich wichtig im Sinne von persönlicher Betreuung und Beratung bei anderen Produkten außer nur dem Girokonto, dann solltet Ihr Euch für das Commerzbank Girokonto entscheiden. Mit Ausnahme von Angeboten für junge Leute, ist dies nämlich das einzige Girokonto ohne Kontoführungsgebühren einer großen Filialbank in Deutschland, sodass Euch hier nicht viel Wahl bleibt. Einzige Ausnahme ist, wenn Ihr bereits guter Kunde bei einer Bank seid und dort andere Produkte nutzt und somit Vorzugskonditionen bekommen könnt.

Commerzbank kostenloses Girokonto

  • 50 Euro Startprämie möglich
  • komplett kostenlos bei 700 Euro monatlichen Mindesteingang
  • großes Filialnetz  mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • Unterstützung moderner Technologien

DKB Girokonto bei regelmäßigem Geldeingang & Reise-Fokus

Wenn Ihr die meisten Leistungen eines unter Umständen kostenlosen Girokonto nutzen und dabei keinerlei Gebühren bezahlen möchtet, ist das DKB Konto wahrscheinlich die beste Wahl. Hier bekommt Ihr nämlich eine der besten Kreditkarten für das Ausland, mit der Ihr überall kostenlos Bargeld abheben könnt und weltweit kostenlos bezahlt.

DKB Girokonto Karten
Mit der DKB Kreditkarte könnt Ihr weltweit kostenlos bezahlen

Das gilt allerdings nur bei einem Mindestgehaltseingang von 700 Euro pro Monat, der Euch bei der DKB zum Aktivkunden macht. Zwar verfügt die DKB über einige wenige Filialen in der Stadt des Hauptsitzes Berlin, von einem echten Filialnetz kann man aber nicht sprechen. Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist, dass die DKB Kreditkarte als Teil des Kontos immer mit einem Kredit ausgegeben wird, Ihr also finanziellen Spielraum habt. Dazu kommen noch einige weitere Vorteile, die allerdings nicht allzu relevant im Vergleich sind. Wo Licht ist, findet man in der Regel aber auch Schatten, da ist die DKB keine Ausnahme, denn nicht zu empfehlen ist das DKB Konto, wenn Ihr bei einer der modernsten Banken sein möchtet und die besten Angebote in Sachen Mobile App und Webseite nutzen möchtet, dann solltet Ihr eher auf das N26 Konto oder auch die comdirect setzen. Beide bieten in diesem Bereich deutlich bessere Angebote.

Insgesamt ist das DKB Konto trotzdem ein sehr rundes Produkt mit sehr vielen Vorteilen, was wir auch aus eigener Erfahrung empfehlen können.

DKB Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Kostenlose Visa Debitkarte inklusive
  • Weltweit kostenlos bezahlen
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Niedriger Dispo-Zins
  • Einfache Beantragung auch ohne Post-Ident

comdirect Girokonto für Vorteile einer Filialbank

Wer zwar nicht unbedingt den eigenen Bankberater um die Ecke haben möchte, aber dennoch eine gewisse Verbindung zur Filialbank behalten möchte, ist mit dem comdirect Girokonto bestens versorgt. Das Konto ist ebenfalls komplett kostenlos, hat keinen Mindestgeldeingang und bietet Vorteile wie kostenfreie Bargeldabhebungen. Aufgrund der Tatsache, dass die comdirect zur Commerzbank gehört, gibt es auch einige Vorteile der Filialbank, die Ihr als comdirect Kunde nutzen könnt. Zum einen könnt in den Filialen der Commerzbank kostenfrei Bargeld einzahlen und darüber hinaus auch weitere Dienste der Filialen nutzen, sofern Ihr diese benötigt.

Fairerweise muss man sagen, dass für diese Dienste dann Gebühren anfallen, sofern Ihr allerdings nur sehr selten von diesem Gebrauch machen müsst, ist die comdirect als “Hybrid” zwischen Filial- und Online-Bank sicherlich die beste Wahl. Die kostenfreie Kreditkarte, die Ihr zum Konto erhaltet, ist zwar nicht ganz so attraktiv wie die von der DKB, bietet aber auch einige Vorteile, die auf Reisen und im Alltag hilfreich sein können.

comdirect Girokonto

Nur für kurze Zeit: 50 Euro Willkommensbonus
  • Kostenloses Girokonto in den ersten 6 Monaten, danach bei aktiver Nutzung
  • Wahl aus drei Kontomodellen
  • Unterstützung moderner Technologien
  • Kostenlose Visa-Debitkarte inklusive
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Apple Pay & Google Pay möglich

N26 Girokonto bei Fokus auf mobiles Banking

Wer die Welt der Start-ups verfolgt, hat sicherlich schon von N26 gehört. Die moderne Bank bietet ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühren an, welches komplett über Euer Smartphone gesteuert wird. Zudem gibt es kostenfreie Zahlungen weltweit und mit einer Einschränkung auch kostenfreie Bargeldabhebungen.

N26 Verwaltung des Kontos
N26 steuert Ihr komplett über Euer Smartphone

Klar ist, dass Ihr bei N26 nicht auf ein Filialnetz zurückgreifen könnt. Dafür bekommt Ihr aber eine der wohl besten Banking-Apps und obendrauf eine kostenlose Mastercard Kreditkarte, die Vorteile auf Reisen bietet. Nachteil ist hier, dass Ihr im Bereich Service nicht unbedingt auf die beste Infrastruktur zurückgreifen könnt. Auch wenn Ihr häufiger Geld abhebt, ist das N26 Konto nicht die beste Wahl für Euch. Möchtet Ihr allerdings ein modernes Online-Konto mit einfacher Eröffnung und gutem Online-Banking, seid Ihr bei N26 genau richtig.

N26 Girokonto

  • Dauerhaft kostenloses Girokonto
  • Kostenlose Debit Mastercard
  • Drei kostenfreie Abhebungen in Deutschland pro Monat
  • Unbegrenzt kostenfreie Abhebungen außerhalb Deutschlands
  • Keinerlei Gebühren bei Zahlungen in Fremdwährungen
  • Bargeld abheben und Einzahlen in Einzelhandels-Filialen
  • Banking per Smartphone-App
Jan Wanderer
Die beste Wahl für alle, die eine kostenlose Kreditkarte mit einem Smartphone-Konto verbinden möchten

Wer allerdings sein Geld lieber anlegen möchte, um auf die nächste große Reise zu sparen, für den könnte auch ein Tagesgeldkonto spannend sein. Dieses wird in der Regel kostenfrei angeboten und kommt je nach Anbieter auch mit attraktiven Zinsen daher. Zudem habt Ihr die Möglichkeit, jederzeit Geld abzuheben oder einzuzahlen. Derzeit bietet beispielsweise C24 einen attraktiven Tagesgeldzins an.

C24 Tagesgeld

  • 2,50 Prozent Zinsen p.a.
  • Verzinsung bis 100.000 Euro
  • Monatliche Auszahlung
  • Einlagensicherung bis 100.000  Euro

Wann ist ein kostenloses Girokonto nicht die richtige Wahl?

Obwohl ein kostenloses Konto sicherlich für viele die beste Wahl ist, kann man das nicht in jedem Fall behaupten. Dieser Fall tritt eigentlich nur in einem Falle ein, nämlich zum einen, wenn Ihr bereits seit langem Kunde bei einer Filialbank seid und die dortigen Vorteile wie persönliche Beratung sehr wertschätzt oder aber eher Kunde für ein Premium Konto seid.

Ersteres ist wahrscheinlich eher eine Ausnahme, wenngleich es natürlich sein kann, dass Ihr bestimmte andere Produkte auch bei Eurer Hausbank nutzt und deshalb dort bleiben möchtet. Wir würden auch in einem solchen Fall zu einem kostenlosen Girokonto raten, denn bei der Vielzahl an Möglichkeiten ein Konto kostenlos zu nutzen, sollte eigentlich niemand mehr für ein Girokonto bezahlen müssen. Relevanter ist eher der zweite Fall, nämlich, dass sich für Euch eher ein Premium Girokonto lohnt.

Grundsätzlich kann man sagen, dass Ihr bei einem Premium Girokonto so ziemlich alles erhaltet, was bei anderen Konten mit Gebühren verbunden ist. Seien es Bargeldabhebungen mit allen Karten des Kontos, einzelne Buchungen auf dem Konto, egal ob online oder am Schalter oder auch die Beratung in der Filiale. Auch Vorteile auf Reisen oder Rabatte auf Premium Kreditkarten können Teil eines solchen Kontos sein. Wenn Ihr Euer Konto also überdurchschnittlich viel in den Bereichen nutzt, die eine Bank in der Regel Geld kosten:

  • Ein- und Auszahlungen
  • Papier-Buchungen
  • Beratung in der Filiale

Dann solltet Ihr auf jeden Fall anstatt zu einem kostenlosen zu einem Premium Konto greifen. Diese gibt es sowohl von den herkömmlichen Filialbanken, wie etwa der Commerzbank oder der Deutschen Bank als auch von allen Sparkassen und Volksbanken. Auch die moderne N26 Bank verfügt mit dem You und Metall Produkt über Premium-Angebote mit Zusatzleistungen.

Fazit zur Wahl des richtigen kostenlosen Girokontos

Was vor einigen Jahren noch schwer vorstellbar war, ist nun mehr oder weniger zum Standard geworden. Ein Konto mit so gut wie allen grundlegenden Vorteilen ist komplett kostenlos nutzbar und bietet teilweise noch unschlagbare Vorteile. Kein Wunder, dass wir genau wie viele andere Ratgeber zu kostenlosen Konten von Direktbanken raten. Sicherlich sind diese nicht ohne Wenn und Aber für jeden richtig, allerdings für den Großteil der Kunden zweifellos das beste Angebot.

C24 Girokonto

  • Kostenloses Girokonto
  • 2,50 Prozent Zinsen p.a. auf das Girokonto
  • Kostenlose Mastercard-Debitkarte inklusive
  • Verzinsung bis 50.000 Euro
  • Optional: Tagesgeldfunktion mit 2,50 Prozent Zinsen p.a.

N26 Girokonto

  • Dauerhaft ohne Gebühren
  • Banking auf dem Smartphone
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kostenlose Zahlungen weltweit

Santander Girokonto

  • Aktion: 75 € Startguthaben
  • kostenlose Kontoführung
  • kostenlose Santander Visa-Debitkarte
  • deutschlandweit kostenlos Bargeld abheben

Revolut Girokonto

  • EXKLUSIV: 10 Euro Willkommensbonus!
  • Kostenfreie Überweisungen in 26 Währungen
  • Kostenlose Aufladung mit Kreditkarten möglich
  • Kostenlose VISA Karte

Wise Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung: keine Jahresgebühr
  • Digitale Debit-Mastercard kostenlos inklusive
  • Bis zu 200 Euro pro Monat kostenlos abheben
  • In lokalen Währungen bezahlen zum live Wechselkurs
  • Keine Schufa-Auskunft nötig
  • Apple Pay und Google Pay Konnektivität

Häufig gestellte Fragen zu den kostenlosen Girokonten

Wann gilt ein Girokonto als wirklich kostenlos?   +

Grundsätzlich sollte gesagt werden, dass sich hinter jedem Girokonto irgendwie Kosten verstecken, sodass ein komplett kostenloses Girokonto gar nicht existiert. Dennoch kann man bei einigen Banken von einem Konto ohne Gebühren sprechen, wenn es die folgenden Voraussetzungen erfüllt:

  1. Keine Kontoführungsgebühr
  2. Kein Mindestgeldeingang
  3. Keine Kosten für die Girocard bzw. Kontokarte
  4. Keine Kosten für Überweisungen und Lastschriften

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, werden die wichtigsten Grundfunktionen eines Kontos abgedeckt, ohne dass dafür ein Mindestgeldeingang vorhanden sein muss.

Wie finde ich für mich das beste kostenlose Girokonto?   +

Wenn Ihr Euch entschieden habt, dass es ein kostenloses Girokonto sein soll, werdet Ihr mit einem Meer aus Angeboten konfrontiert, sodass die Entscheidungsfrage oft schwerfällt. Wie also findet Ihr das beste Girokonto für Euch? Am einfachsten ist das, indem Ihr festlegt, welche Aspekte Euch bei einem Konto wichtig sind. Dabei solltet Ihr die folgenden Fragen beantworten:

  1. Filialen wichtig?
  2. Regelmäßiger Geldeingang vorhanden?
  3. Kreditkarte wichtig?
  4. Kostenlose Bargeldabhebungen wichtig?
  5. Einzahlen von Bargeld wichtig?
  6. Vorteile auf Reisen wichtig?
  7. Mobile Apps & Webseiten wichtig?
In welchem Fall sollte ich mich gegen ein kostenloses Girokonto entscheiden?   +

Obwohl ein kostenloses Konto sicherlich für viele die beste Wahl ist, kann man das nicht in jedem Fall behaupten. Dieser Fall tritt eigentlich nur in zwei Fällen ein, nämlich zum einen, wenn Ihr bereits seit langem Kunde bei einer Filialbank seid und die dortigen Vorteile wie persönliche Beratung sehr wertschätzt oder eher die Zusatzleistungen als Kunde bei einem Premium Konto bevorzugt. Grundsätzlich kann man sagen, dass Ihr bei einem Premium Girokonto so ziemlich alles erhaltet, was bei anderen kostenlosen Konten mit Gebühren verbunden ist. Seien es Bargeldabhebungen mit allen Karten des Kontos, einzelne Buchungen auf dem Konto, egal ob online oder am Schalter oder auch die Beratung in der Filiale. Auch Vorteile auf Reisen oder Rabatte auf Premium Kreditkarten können Teil eines solchen Kontos sein. Wenn Ihr Euer Konto also überdurchschnittlich viel in den Bereichen nutzt, dann solltet Ihr eher zu einem Premium Konto greifen:

  1. Ein- und Auszahlungen
  2. Papier-Buchungen
  3. Beratung in der Filiale