Das comdirect Girokonto stellt ein interessantes und einzigartiges Angebot einer Direktbank dar, denn es beinhaltet die Nutzung des Filialnetzes der Commerzbank, welche auch die Muttergesellschaft der comdirect Bank ist. Trotzdem ist das Girokonto, ähnlich wie das Girokonto von der DKB, norisbank und N26, komplett kostenlos und ohne Gebühren nutzbar. Dazu liegt bei der comdirect ein besonderer Fokus auf dem Mobile Banking mit Apple Pay und Google Pay!

comdirect Girokonto

  • Aktion: 50 Euro Prämie bei Nutzung von Apple Pay / Google Pay
  • Kostenlos auch ohne Geldeingang
  • Filialnetz  der Commerzbank nutzbar
  • Unterstützung moderner Technologien

Auf dem Papier bietet es somit sehr gute Konditionen, sowohl für Personen, die mit dem Konzept der Direktbank noch nicht allzu vertraut sind, als auch technikaffine Leute, die Ihr alltägliches Banking schon komplett auf dem Smartphone erledigen!

Die Vorteile des comdirect Girokonto

Das Girokonto eignet sich für jedermann, so ist die Kontoführung kostenlos, auch ohne einen regelmäßigen Geldeingang und eignet sich damit ebenfalls für Studenten oder Auszubildende. Im Paket ist wie bei dem DKB Cash Girokonto neben dem Girokonto selbst eine Girokarte sowie eine kostenlose Kreditkarte mit einem echten Kreditrahmen enthalten. Die Karten setzen dabei jeweils auf V-Pay und Visa, sodass Ihr auf der ganzen Welt mit einer hohen Akzeptanz rechnen könnt.

Auch beim Abheben von Bargeld ist das Girokonto der comdirect eine gute Wahl. So könnt Ihr mit der Girokarte in Deutschland an allen Geldautomaten der Cash Group (Commerzbank, Deutsche Bank, HypoVereinsbank, Postbank) und zudem bei Shell-Tankstellen und Handelspartnern wie Rewe, Penny oder Aldi Süd kostenlos Bargeld abheben. Das funktioniert sehr einfach, indem Ihr einfach einen Barcode auf dem Handy erstellt und diesen an der Kasse des jeweiligen Einzelhändlers scannt. Anschließend bezahlt Ihr den vorher gewählten Betrag an der Kasse und findet wenig später im Online-Banking die Einzahlung des Bargeldes.

Im EWR-Ausland, wo der Euro als Zahlungsmittel genutzt wird, könnt Ihr mit der Girocard an allen Geldautomaten kostenlos Geld abheben, im Nicht-EU-Ausland könnt dies Ihr mit Eurer Visa-Kreditkarte an allen Automaten mit dem Visa-Zeichen. Es ist allerdings Achtung geboten: So kostet eine Bargeldabhebung innerhalb der EU mit der Kreditkarte 9,90 Euro pro Abhebung, während im Nicht-EU-Ausland mit einer girocard Gebühren in selber Höhe anfallen. Ihr müsst also je nachdem, wo Ihr gerade unterwegs seid, die richtige Karte benutzen, damit das Abheben auch kostenlos bleibt. Innerhalb der EU ist das Abheben mit der girocard kostenfrei, außerhalb der EU mit der Visa Kreditkarte.

Automatenentgelte, wie sie besonders in der USA oft erhoben werden, sind davon aber nicht beeinflusst und werden von der comdirect auch nicht zurückgezahlt. In solchen Fällen empfiehlt sich zum Beispiel die Santander 1plus Kreditkarte, welche bei einer Bargeldabhebung ebenfalls keine Gebühren erhebt und auch diese Entgelte zurückerstattet. Die Nutzung der Visa-Karte im Nicht-EU-Ausland bringt eine Auslandseinsatzgebühr von 1,75 Prozent mit sich, welche sich im Vergleich zu anderen Kreditkarten im Mittelfeld bewegt, doch gibt es auch im Ausland komplett kostenlose Kreditkarten wie die Kreditkarte des DKB Cash Girokontos bei Aktivnutzung.

Durch die Partnerschaft mit der Commerzbank könnt Ihr auch in deren Filialen am Schalter Bargeld abheben, dann wird für Beträge unter 5.000 Euro allerdings ein Entgelt von 9,90 Euro fällig. Am Automaten ist es aber wie bereits oben erwähnt kostenlos! Auch ist eine Bargeldeinzahlung fast deutschlandweit an den Automaten der Commerzbank möglich, was ein Alleinstellungsmerkmal für eine Direktbank ist. Einzahlungen können bis dreimal pro Kalenderjahr kostenlos durchgeführt werden, für jede weitere Einzahlung fällt ein Entgelt von 1,90 Euro an.

Handy Auf Reisen Mobile Banking comdirect Girokonto
Ein besonderes Augenmerk der comdirect liegt beim Mobile Banking

In puncto Online-Banking liegt die comdirect auf jeden Fall recht weit vorne, so unterstützt das Girokonto bereits Apple Pay und Google Pay, und wirbt bei Einrichtung und Nutzung eines solchen Verfahrens mit einem Bonus von 75 Euro, was für ein kostenloses Girokonto beachtlich ist. Auch eine eigene App für das Mobile Banking ist natürlich mit am Start, welche auch über sehr praktische Features verfügt. Unter anderem gehören dazu:

  • Überweisungen per Chat, Foto oder Sprache
  • Anmeldung per Fingerabdruck (Android und Apple) oder Face ID (nur Apple)
  • Nutzung von mobileTAN oder photoTAN, keine TAN-Liste mehr notwendig für Überweisungen
  • Push-Benarichtigungen in Echtzeit für jeden Umsatz

Zudem kann man auch ein Tagesgeldkonto und bei Wunsch auch ein Wertpapierdepot kostenlos und ohne viel Aufwand hinzufügen, sodass das Girokonto auch zum Sparen geeignet ist.

Die Nachteile des comdirect Girokonto

Leider kommt auch das comdirect Girokonto nicht ohne Nachteile aus, einer davon ist dabei die Auslandseinsatzgebühr von 1,75 Prozent, die bei einer Zahlung mit der Visa-Kreditkarte außerhalb des Euro-Raums anfällt. Diese lässt sich aber ganz einfach umgehen, indem man eine separate Kreditkarte mitnimmt, welche man dann über das Girokonto bei comdirect abrechnen lässt. Eine gute Möglichkeit dafür sind zum Beispiel die Barclaycard Visa oder die Advanzia Mastercard Gold, welche auch bei Zahlungen in Fremdwährungen ohne ein Entgelt daherkommen.

Auch das Abheben von Bargeld gestaltet sich in der Praxis als recht kompliziert, da man je nach Region entweder die Girokarte oder die Kreditkarte benutzen muss, um die Gebühren zu umgehen. Falls man zudem einmal die falsche Karte genutzt hat, sind die Gebühren mit 9,90 pro Abhebung extrem happig und liegen deutlich über den Kosten bei anderen Banken, daher sollte man hier immer extrem vorsichtig sein und deshalb auch stets beide Karten in der Geldbörse mitführen.

Obwohl die comdirect eine Tochtergesellschaft der Commerzbank ist und damit auch das Filialnetz von dieser nutzen kann, gibt es beim Service doch trotzdem einen recht großen Unterschied zwischen der Direktbank und ihrer Mutter, wer also Wert auf persönliche Beratung legt, ist mit einem Girokonto bei einer der Filialbanken besser beraten.

Ebenfalls sind die Serviceentgelte für die Nutzung einiger Dienstleistungen recht hoch, so verlangt man etwa für eine Überweisung, satte 4,90 Euro pro Überweisung, falls diese nicht über das Online-Banking, sondern per Telefon oder Fax / Brief eingereicht wird. Das selbe gilt auch bei der Einrichtung oder Änderung von Daueraufträgen: Auch hier wird über das Telefon oder auf dem Briefweg eine Gebühr von 4,90 Euro berechnet. Das ist auch im Vergleich mit anderen Direktbanken eher teuer und zum Beispiel in Fällen, wo man keinen Internetzugang hat und dringend eine Überweisung tätigen muss, doch etwas ärgerlich.

Etwas irritierend ist zudem das Entgelt bei Nutzung der MobileTAN. So wird hier für jede versendete SMS ein Betrag von 9 Cent fällig, wenn die entsprechende Transaktion zu Ende geführt wird. Dies ist wohl ein Schritt, die Kunden zur Nutzung der eigenen Banking-App und damit photoTAN zu bewegen, da sich bei regelmäßiger Nutzung von mobileTAN die Kosten aufaddieren dürften.

Comdirect Girokonto Kreditkarte

Zudem sind einige neue Services noch gar nicht integriert, wie zum Beispiel die Echtzeit-Überweisung, welche das Überweisen von Geld innerhalb von wenigen Sekunden erlaubt. Stattdessen gibt es nur die alte Eilüberweisung, bei der das Geld meist erst nach wenigen Stunden oder gegen Ende des Tages auf dem anderen Konto eintrifft, fallen zur Zeit sogar Kosten von 19,90 Euro pro Überweisung an. Das ist vor allem im Vergleich zu den Preisen für eine Echtzeitüberweisung bei Konkurrenzbanken extrem happig und sollte daher nur im äußersten Notfall genutzt werden. Zudem muss eine Eilüberweisung vor 12:30 Uhr eines Tages eingereicht werden, damit diese noch am selben Tag ankommt.

Lohnt sich das comdirect Girokonto?

Für ein Angebot einer Direktbank ist das comdirect Girokonto auf jeden Fall nicht schlecht und sehr empfehlenswert, zumal die Nutzung des Kontos an sich komplett kostenfrei ist. Auch im direkten Vergleich mit anderen Direktbanken schneidet das Konto aufgrund seines übersichtlichen Online Bankings sowie der vielen Features im Feld des Mobile Bankings sehr gut ab, besonders wenn Ihr neue Zahlungsweisen wie Apple Pay oder Google Pay ausprobieren möchtet, da es bei Nutzung einer dieser Methoden noch einen netten 75 Euro Bonus obendrauf gibt.

Die Mitnutzung des Filialnetzes der Commerzbank ist eine nette Zugabe, keineswegs jedoch mit dem Serviceniveau einer normalen Filialbank zu vergleichen, der einzige Vorteil, der sich für Euch ergibt, ist die kostenlose Nutzung der Ein- und Auszahlungsschalter in den Filialen. Auch in puncto Gebühren lässt sich die Direktbank nicht mit einer Filialbank wie Commerzbank, Targobank oder Santander vergleichen, besonders die Servicegebühren bei Nichtnutzung des Online-Bankings fallen hier negativ auf. Das sollte jedoch in der heutigen Zeit kein großes Problem darstellen, zumal ein Großteil der Bevölkerung nun das Online-Banking nutzt und sich alle Funktionen darüber auch erreichen lassen.

Für die Nutzung im Ausland eignet sich das Girokonto nur bedingt, mit der richtigen Karte ist zumindest das Abheben von Bargeld überall auf der Welt kostenfrei möglich, jedoch ist bei Zahlungen in Fremdwährungen stets eine Auslandseinsatzgebühr in Höhe von 1,75 Prozent zu zahlen, was den Nutzen der Kreditkarte im Ausland leider etwas mindert. In Kombination mit einer anderen Kreditkarte könnt Ihr hier jedoch ein gutes Angebot für ein kostenloses Girokonto mit übersichtlichem Mobile Banking und technischen Spielereien bekommen!

Die Alternativen zum comdirect Girokonto

Obwohl das comdirect Girokonto in vielen Punkten eine sehr starke Leistung liefert, wird es dennoch nicht das beste Konto für jeden sein.  Daher möchten Euch hier einige Alternativen vorschlagen, damit Ihr das beste Girokonto für Euch finden könnt! Zunächst ein Überblick über das Angebot von anderen Direktbanken, die zwar vergleichbar sind, aber sich in gewissen Bereichen unterscheiden:

  • Wüstenrot Girokonto (dauerhaft kostenlos, kostenfreie Bargeldabhebungen, großes Angebot an Kreditkarten)
  • ING Girokonto (dauerhaft kostenlos, kostenfreie Visa Card, kostenfreie Bargeldabhebungen)
  • DKB Cash Girokonto (dauerhaft kostenlos, kostenfreie Visa Card, kostenfreie Bargeldabhebungen)

Das DKB Cash Girokonto ist eine sehr gute Alternative mit fast denselben Leistungen wie bei dem comdirect Girokonto, auch Apple Pay und Google Pay sind hier mit an Bord, zudem entfällt für Aktivkunden die Fremdwährungsgebühr. Das ING Girokonto ist eigentlich was die Leistungen angeht, ziemlich ähnlich, kommt allerdings wie das comdirect Girokonto mit der Gebühr für Auslandseinsatz daher. Wie das comdirect Girokonto bieten auch diese beiden Alternativen nur eine einzige Kreditkarte an, wobei diese bei der ING auch noch wie eine Debit-Karte funktioniert, wohingegen Ihr bei der letzten Alternative, dem Wüstenrot Girokonto, aus dem Portfolio von mehreren echten Kreditkarten sowie einer Prepaid-Kreditkarte wählen könnt. Allerdings findet Ihr hier deutlich bessere Kreditkarten bei anderen Anbietern.

Fitzroy Island Ausblick Australien Girokonto comdirect Auslandseinsatz
Bei Reisen außerhalb der EU sollte man eine andere Kreditkarte als die der comdirect dabei haben

Die andere Alternative zu einem comdirect Girokonto ist ein Konto bei einer der renommierten Filialbanken. Unter diesen gibt es folgende Anbieter, die wir Euch empfehlen können:

Das Postbank Girokonto, das leider nicht immer kostenfrei ist, bietet zahlreiche Ausführungen, die für jeden Geschmack das richtige Leistungsportfolio bieten. Wie für eine große Hausbank üblich, könnt Ihr hier natürlich auf das Filialnetz der Bank zugreifen und alle Services und Leistungen nutzen. Das Commerzbank Girokonto ist im Gegensatz zum Angebot der Postbank komplett kostenfrei und bietet zudem einen sehr attraktiven Willkommensbonus. Auch hier könnt Ihr auf das umfangreiche Filialnetz zugreifen und erhaltet, vorausgesetzt Ihr erreicht den nötigen Mindestgeldeingang, ein komplett kostenloses Girokonto.

Fazit zum kostenlosen comdirect Girokonto

Das Girokonto ist besonders für technikaffine Personen interessant, die gerne mit neuen Zahlungsweisen experimentieren und diese ausprobieren wollen. Hier bietet die comdirect ein sehr modernes und übersichtliches Interface, sowohl beim Online-Banking als auch Mobile Banking, zudem gibt es bei der Nutzung von Apple Pay oder Google Pay einen 75 Euro-Bonus, was für ein komplett kostenloses Girokonto ein sehr attraktiver Bonus ist. Für Personen, die viel im Ausland unterwegs sind und / oder Meilen sammeln möchten, ist aber eine separate Kreditkarte dringend zu empfehlen!

comdirect Girokonto

  • Aktion: 50 Euro Prämie bei Nutzung von Apple Pay / Google Pay
  • Kostenlos auch ohne Geldeingang
  • Filialnetz  der Commerzbank nutzbar
  • Unterstützung moderner Technologien

Häufig gestellte Fragen zum comdirect Girokonto

Kann man mit dem condirect Girokonto kostenlos Bargeld abheben?   +

Die Bargeldabhebung ist mit der Girokarte und der Visa-Kreditkarte überall auf der Welt kostenlos möglich. Man muss allerdings aufpassen, dass man stets die “richtige” Karte für innerhalb und außerhalb des EWR nutzt, da in beiden Regionen jeweils nur eine der beiden Karten kostenlose Abhebungen erlaubt.

Kann man mit dem comdirect Girokonto die Filialen der Postbank benutzen?   +

Nur teilweise, denn es ist nur die Nutzung der Ein- und Auszahlungsschalter in der Filiale gegen eine Gebühr möglich, eine persönliche Beratung gibt es wie bei allen anderen Direktbanken auch hier nicht. Die Nutzung der Geldautomaten bei Filialen der Postbank ist kostenfrei möglich.

Enthält das comdirect Girokonto eine Kreditkarte?   +

Ja, bei Beantragung des Girokontos gibt es eine kostenlose Visa-Kreditkarte dazu, welche über einen personalisierten Kreditrahmen verfügt, welcher an Eure finanzielle Situation angepasst ist. Der gesamte Saldo wird innerhalb eines Monats gesammelt und wird dann über Euer Girokonto eingezogen. Mit der Kreditkarte ist auch der kostenfreie Bezug von Bargeld außerhalb des EWR möglich.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: