Payback ist das in Deutschland wohl bekannteste Bonusprogramm zum Sammeln von Punkten bei alltäglichen Einkäufen, zudem ist es Partner von Miles & More. Wir zeigen Euch, wie Ihr Payback Punkte zu Miles & More transferieren könnt.

Das Bonusprogramm von Payback erfreut sich großer Beliebtheit, da Teilnehmer ganz einfach mit alltäglichen Einkäufen Punkte sammeln können. Diese könnt Ihr entweder im Payback-Prämienshop oder beim Vielfliegerprogramm Miles & More einlösen. Als Vielflieger würden wir Euch natürlich immer zu letzterer Möglichkeit raten. Nachdem wir Euch bereits vorgestellt haben, wie einfach es ist Payback Punkte zu sammeln, zeigen wir Euch hier, wie Ihr Payback Punkte zu Miles & More transferieren könnt. Zudem beleuchten wir natürlich den Punkt, ob dies überhaupt sinnvoll ist und ob es Alternativen gibt. Dabei wird schnell klar, dass wir nicht nur aufgrund unserer Affinität zum Meilensammeln ganz klar zum Transfer zu Miles & More raten. Aber der Reihe nach.

Was hat es mit Miles & More und Payback überhaupt auf sich?

Wie bereits eingangs erwähnt, handelt es sich bei Payback um das größte Bonusprogramm Deutschlands. Einkaufen und dabei Punkte sammeln, das funktioniert in Deutschland dank Payback bereits seit dem Jahr 2000. Mittlerweile konnte sich das Bonusprogramm ein großes Netzwerk von Partnern aus dem Einzelhandel und E-Commerce sowie verschiedenen Dienstleistungsangeboten. Hierbei sammelt Ihr in der Regel pro 2 Euro einen Payback Punkt.

Payback Punkte können bei hunderten Partnern gesammelt werden
Payback Punkte können bei hunderten Partnern gesammelt werden

Diese gesammelten Payback Punkte eröffnen ein breites Spektrum an Prämienmöglichkeiten. Innerhalb des eigenen Prämienshops bietet Euch das Bonusprogramm die Option, Punkte gegen vielfältige Sachprämien oder Wertgutscheine einzutauschen. Zusätzlich besteht durch die Kooperation mit Miles & More, dem renommierten Vielfliegerprogramm der Lufthansa, die Möglichkeit, Eure Payback Punkte direkt in Miles & More Meilen umzuwandeln. Diese Umwandlung erfolgt grundsätzlich im Verhältnis 1:1, sodass ein Payback Punkt einer Miles & More Meile entspricht. Um den Wert dieser Umwandlung noch weiter zu steigern, bietet Payback regelmäßig Transferboni an, die die erhaltenen Miles & More Meilen um bis zu 30 Prozent erhöhen können, was eine noch lohnendere Ausnutzung Eurer gesammelten Punkte ermöglicht.

Wie genau dieser Transfer funktioniert und warum sich der Transfer von Payback Punkten zu Miles & More besonders lohnen kann, damit beschäftigen wir uns nun.

Wie kann man Payback Punkte zu Miles & More transferieren?

Payback Punkte in Miles & More Meilen umzuwandeln ist nicht nur lohnenswert, sondern auch sehr einfach. Um einen Umtausch durchführen zu können, benötigt Ihr lediglich ein Miles & More Konto mit der dazugehörigen Miles & More Nummer sowie eine Mindestanzahl von 200 Payback Punkten auf Eurem Payback-Konto. Eine Umwandlung kann dann entweder jederzeit nach Bedarf oder in einem Meilen-Abo, ganz automatisch zweimal im Jahr, stattfinden. Die Punkte werden in einem Verhältnis von 1:1 in Meilen getauscht, genauer gesagt umgewandelt.

Payback Punkte zu Miles & More transferieren – Umwandlung nach Bedarf

Um Payback Punkte auf Euer Miles & More Konto zu transferieren, müsst Ihr Euch lediglich im Payback Konto anmelden und die Umtausch Website von Payback besuchen. Unter dem Stichpunkt „Umwandlung nach Bedarf” findet Ihr noch einmal alle nötigen Informationen aufgelistet.

Das Interface des Meilen Abos von Payback
Das Interface des Meilen Abos von Payback

Klickt Ihr nun auf den Button, wird Euch auf der nächsten Seite Euer Gesamtpunktestand angezeigt. Auch den Stand der maximal einzulösenden Punkte seht Ihr hier. Nachdem Ihr die Miles & More Kartennummer sowie die Anzahl der einzulösenden Punkte angegeben habt, könnt Ihr den Vorgang nach einer weiteren Bestätigung abschließen.

Das Interface des Meilen Abos von Payback
Das Interface des Meilen Abos von Payback

Nach spätestens drei Tagen sind die Meilen dann auf dem Miles & More Konto gutgeschrieben. Beachtet jedoch, dass noch von Payback gesperrte Punkte, wie beispielsweise für Zeitungsabonnements, selbstverständlich nicht übertragen werden können. Erst wenn Euch die Punkte wirklich gutgeschrieben wurden, könnt Ihr diese auch transferieren. Sollten gewisse Punkte noch nicht verfügbar sein, würde Euch das auf der Seite zuvor angezeigt werden. Die mögliche Differenz zwischen Punktestand und einzulösender Punkte wären dann die noch gesperrten Punkte.

Lohnt sich das Meilen-Abo für den Punkte Transfer?

Um Euch das manuelle Transferieren zu ersparen, hat Payback die Funktion des Meilen-Abos eingeführt. Das Meilen-Abo muss lediglich einmal über die Website aktiviert werden.

Das Interface des Meilen Abos von Payback
Das Interface des Meilen Abos von Payback

Auf dieser Seite muss noch die Miles & More Nummer hinterlegt und im Abschluss der gesamte Vorgang abgeschlossen werden. Danach wird zweimal jährlich die maximale Anzahl an vorhandenen Payback Punkte ganz automatisch auf das Miles & More Konto transferiert. Der automatische Transfer findet immer Anfang März und Anfang September statt.

Das Interface des Meilen Abos von Payback
Das Interface des Meilen Abos von Payback

Sollten sich zum jeweiligen Zeitpunkt der automatischen Umwandlung keine 200 Payback Punkte auf dem Konto befinden, findet kein Transfer statt. Um den automatischen Transfer wieder zu stoppen, muss das Meilen-Abo explizit gekündigt werden. Die Kündigung ist über die gleiche Seite wie die Anmeldung, möglich.

Trotz der attraktiven Anreize dieser Variante möchten wir darauf hinweisen, dass sie möglicherweise nicht die beste Wahl ist, falls ihr von einem potenziellen Bonus beim Transfer von Payback-Punkten zu Miles & More profitieren möchtet. Diese Bonusmöglichkeit ist nämlich ausschließlich bei der Option „Umwandlung nach Bedarf“ verfügbar. Dennoch ist es erwähnenswert, dass das Meilen-Abo gelegentlich ähnliche Sonderaktionen oder sogar Gewinnspiele für registrierte Nutzer anbietet.

Welche Vorteile hat der Transfer von Payback Punkten zu Miles & More?

Während Payback Punkte einen Wert von einem Cent pro Punkt haben, kann eine Meile einen Wert von bis zu 6 Cent haben. Dies setzt selbstverständlich eine durchdachte und optimierte Einlösung voraus. Zu den sinnvollsten Einlösungen zählt unter anderem die Buchung von Meilenschnäppchen.

Besonders bei der Nutzung der Punkte im Payback Prämienshop lohnt sich ein genauer Blick, da der Wert der eingelösten Punkte oft geringer ausfällt. Zum Beispiel entsprechen 1.000 Payback Punkte hier nur einem Gegenwert von 10 Euro. Bei einer Meileneinlösung kann der Wert deutlich höher sein.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass Payback Punkte eben nicht nur für das Meilen sammeln infrage kommen, sondern vielseitig nutzbar sind, und für eine Reihe anderer Prämien verwendet werden können. Den Geldwert der Punkte (pro Punkt einen Cent) könnt Ihr Euch zudem problemlos auf Euer Bankkonto auszahlen lassen. Wir möchten jedoch nochmals betonen, dass eine solche Einlösung der Punkte nicht den besten Gegenwert erzielt.

Die Umwandlung von Payback Punkten in Miles and More Meilen ist meist am lukrativsten
Die Umwandlung von Payback Punkten in Miles and More Meilen ist meist am lukrativsten

Da eine Miles & More Meile einen deutlich höheren Wert erzielen kann, ist die Umwandlung in Meilen die sinnvollste Verwendung für Payback Punkte. Eine Umwandlung zu Meilen in anderen Vielfliegerprogrammen ist leider nicht möglich. Das ist aber kein Problem, denn die Einlösung von Meilen bei Miles & More ist sehr einfach und bei vielen Fluggesellschaften in der Economy, Premium Economy, Business und First Class möglich.

Solltet Ihr die Payback Punkte in Miles & More Meilen umwandeln, erwartet Euch hier bereits ein Gegenwert von bis zu 60 Euro je 1.000 Payback Punkte beziehungsweise Miles & More Meilen. Könnt Ihr darüber hinaus vom Transferbonus zwischen Payback und Miles & More profitieren, erhöht sich der Gegenwert der Payback Punkte erneut.

Mit American Express zu Miles & More Meilen

Inhaber einer American Express® Kreditkarte können ebenfalls von der Partnerschaft zwischen Payback und Miles & More profitieren.

Membership Rewards®

Als Inhaber einer American Express Kreditkarte habt Ihr die Möglichkeit, mit Euren täglichen Ausgaben sogenannte Membership Rewards Punkte zu sammeln. Für jeden umgesetzten Euro wird Euch regulär ein Punkt gutgeschrieben, und mit dem aktivierten Punkteturbo sogar 1,5 Punkte. Hinzu tritt der attraktive Willkommensbonus, der bei Beantragung bestimmter Karten wie der Amex Platinum oder Amex Gold Card gewährt wird. Sobald Ihr eine ausreichende Anzahl an Membership Rewards Punkten angesammelt habt, könnt Ihr diese zu insgesamt elf Vielfliegerprogrammen verschiedener Airlines transferieren und für exklusive Prämienflüge in Business oder First Class einlösen. Auch wenn Lufthansa kein direkter Partner ist, ist es dennoch möglich, Punkte zum Miles & More Programm zu transferieren.

Membership Rewards lassen sich über Payback zu Miles and More transferieren
Membership Rewards lassen sich über Payback zu Miles and More transferieren

Für diesen Transferprozess könnt Ihr Payback nutzen. Die Transferrate von American Express zu Payback beträgt 2:1, was zwar nicht übermäßig attraktiv ist, jedoch ermöglicht es Euch, die Payback Punkte später im Verhältnis 1:1 zu Miles & More zu übertragen und somit Eure Membership Rewards Punkte für Lufthansa Flüge einzusetzen. Wenn Ihr diesen Transfer zudem geschickt timet, könnt Ihr von einem Transferbonus bei Payback profitieren und so die Transferrate weiter optimieren.

Die Payback Amex Kreditkarte

Die Payback American Express Kreditkarte stellt ebenfalls eine attraktive Option dar. Mit dieser Karte sammelt ihr nicht Membership Rewards Punkte, sondern direkt Payback Punkte. Dank des Willkommensbonus, der ebenfalls in Payback Punkten gewährt wird, eröffnet sich Euch die Möglichkeit, Prämienflüge bei Miles & More zu buchen und somit einen deutlich höheren Wert aus Euren gesammelten Punkten zu ziehen, verglichen mit anderen Einlöseoptionen. Die Payback American Express Kreditkarte ist zudem komplett kostenfrei und zeichnet sich besonders durch ihre effiziente Sammelrate aus: Für jeden Umsatz von 3 Euro erhaltet ihr einen Payback Punkt, der gleichzeitig einer Miles & More Meile entspricht.

Payback American Express Kreditkarte

Bis zu 4.000 Punkte Willkommensbonus

  • Kostenlose Kreditkarte ohne Einschränkungen
  • Punkte / Miles & More Meilen mit jeder Zahlung sammeln
  • Kombination aus Payback-Karte und Kreditkarte
  • Amex Offers & Einkaufsschutz enthalten
  • Kostenfreie Zusatzkarte

Welche Möglichkeiten habt Ihr nach dem Punktetransfer zu Miles & More?

Wie bereits erörtert, bietet der Transfer von Payback Punkten zu Miles & More einen besonders attraktiven Gegenwert. Diese Partnerschaft mit dem Vielfliegerprogramm der Lufthansa eröffnet eine Vielzahl an spannenden und wertvollen Einlösemöglichkeiten. Zwar besitzt Miles & More ebenso einen eigenen Prämienshop, doch die Einlösung von Meilen erweist sich dort nicht als besonders lukrativ. Daher empfehlen wir nachdrücklich, Miles & More Meilen – und somit indirekt Payback Punkte – bevorzugt für Prämienflüge in der Business oder First Class zu nutzen, um das Maximum aus Euren gesammelten Punkten herauszuholen.

Neben regulären Flugprämien gibt es bei Miles & More auch reduzierte Flugprämien. Dabei gibt es allen voran die beiden folgenden Optionen:

Diese beiden Miles & More Prämien unterschieden sich maßgeblich durch den Buchungszeitraum. Meilenschnäppchen müssen (zumindest bei der Lufthansa) mit einer längeren Vorlaufzeit gebucht werden, Fly Smart Flugprämien sind reduzierte Prämien bei kurzfristigen Buchungen.

Mit Meilen lassen sich Business und First Class Flüge buchen
Mit Meilen lassen sich Business und First Class Flüge buchen

Bei den Meilenschnäppchen sind die Preise für Prämien um bis zu 50 Prozent reduziert.

Auf der Kurzstrecke könnt Ihr entsprechend mit diesen Werten rechnen:

  • Ca. 15.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug in der Economy Class
  • Ca. 25.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug in der Business Class

Auf der Langstrecke benötigt Ihr in der Economy Class die folgenden Werte:

  • Ca. 25.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Nordafrika und in den Nahen Osten
  • Ca. 30.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Mittel- und Nordamerika sowie Afrika
  • Ca. 40.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Asien

In der Business Class fallen auf der Langstrecke diese Meilenwerte an:

  • Ca. 40.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Nordafrika und in den Nahen Osten
  • Ca. 55.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Mittel- und Nordamerika sowie Afrika
  • Ca. 70.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Asien

FlySmart Prämien gelten im Gegensatz zu den Meilenschnäppchen für Flüge mit allen Airlines der Lufthansa Group, also zum Beispiel auch mit LOT Polish Airlines oder Luxair. Diese Prämien sind generell auf allen Flügen buchbar, wenn der Abflug zwischen 14 und 2 Tagen in der Zukunft liegt. Für die Buchung gelten dabei die folgenden Werte: (Stand 12/23)

Die aktuellen Fly Smart Tarife
Die aktuellen Fly Smart Tarife

Da das Ansammeln von Meilen oder Punkten durch alltägliche Umsätze naturgemäß eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, präsentiert Miles & More insbesondere durch diese beiden Einlöseoptionen einfache und kosteneffiziente Möglichkeiten. Darüber hinaus könnt ihr die in Miles & More Meilen umgewandelten Payback Punkte selbstverständlich auch für Standard-Prämienflüge oder Upgrades bei allen angeschlossenen Airline-Partnern verwenden und so die Vielfalt und Flexibilität Eurer Reiseoptionen erweitern.

Fazit zum Transfer von Payback Punkten zu Miles & More

Der Transfer von Payback Punkten zu Miles & More gestaltet sich nicht nur als ein unkomplizierter Prozess, sondern kann durch das Meilen-Abo auch mit minimalem Aufwand durchgeführt werden. Der manuelle Transferweg, obwohl etwas aufwändiger, kann sich jedoch als noch vorteilhafter erweisen für Euch erweisen, da ihr von Transferbonus Aktionen profitieren könnt. Wir empfehlen angesichts der besseren Einlösemöglichkeit von Miles & More Meilen im Vergleich zu Payback Punkten, die Umwandlung in Meilen als die profitabelste Nutzungsmöglichkeit der Payback Punkte. Die verhältnismäßig einfache Ansammlung von Payback Punkten macht sie zu einer sehr effektiven Methode, Meilen zu sammeln und somit Euer Reiseerlebnis zu bereichern.

Häufig gestellte Fragen

Welchen Wert hat der Payback Amex Bonus?   +

Nutzt Ihr die Punkte für eine normale Einlösung innerhalb des Payback Programms erhaltet Ihr einen Cent je Punkt Gegenwert für die Punkte. Übertragt Ihr die Punkte allerdings zu Miles & More, könnt Ihr allerdings sogar bis zu 6 cent je Punkt beziehungsweise Meile herausholen!

Wie erhält man Payback Punkte kostenlos?   +

Bei Beantragung der American Express Payback Kreditkarte ist es möglich, einen Willkommensbonus von 4.000 Meilen zu erhalten! Die Kreditkarte ist dauerhaft kostenlos und somit ist der Neukundenbonus eine attraktive Möglichkeit, Meilen zu erhalten.

Wann kann ich den Willkommensbonus erhalten?   +

Der Bonus für die Payback Amex gilt nur für Neukunden. Ihr dürft also innerhalb der letzten 18 Monate keine Payback Amex gehabt habt, um den Bonus zu erhalten.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hat jemand Erfahrungswerte, wie es sich nun mit dem Transfer von Payback-Punkten auf nicht-namensgleiche Miles and More Nummern verhält? Wir haben zwei Kinder in unserem Meilenpool, die jeweils eine eigene Miles and more nummer haben. Könnte man nicht über ein befreundetes Payback-Konto Meilen auf das Kind transferieren, so dass diese dann im Familienpool landen?
    Hierzu habe ich in diversen Foren verschiedenes gelesen.

    • Also meiner Meinung nach muss der Name des Miles & More-Kontos identisch mit dem des Payback Kontos sein. Daher dürfte das eigentlich nicht erlaubt sein beziehungsweise funktionieren.

  • Wie viele Punkt kann ich eigentlich im Jahr oder auf einmal von Payback zu Miles & More umwandeln.

    Also, wenn ich z. B. 330.000 Payback Punkte habe, kann ich diese auf einmal z.B. bei einer 25% Aktion auf einmal umwandeln, oder gibt es eine Obergrenze?

    • Hallo, also grundsätzlich kann man immer wieder die Payback Punkte transferieren, sofern man mindestens 200 Punkte auf dem Konto hat. Um den Bonus zu erhalten, muss man mindestens 3.000 Punkte transferieren, maximal sind 300.000 Punkte möglich, um noch den Bonus zu erhalten. Natürlich kann man aber jederzeit noch mehr Punkte transferieren. Die “Obergrenze” beim Bonus kommt nur dadurch zustande, dass man maximal 75.000 Punkte Bonus erhalten kann. Ich hoffe, das war halbwegs verständlich! 😀

  • Schämt Euch!!!

    Als langjährige Meilensammler wisst ihr genauso wie ich, dass quasi jedes Jahr eine sogenannte sonderaktion im Dezember stattfindet, bei der Payback einen Bonus von 30% bei der Umwandlung gibt. Das heißt
    100 Payback Punkte werden zu 130 Miles and More Miles umgewandelt.
    Oder 30.000 zu 40.000 wie bei live in 2020. 😉

    • Grundsätzlich ist der Hinweis mit dem Meilenbonus bei Umwandlung von Payback zu M&M meist ab Ende November zwar richtig; aber der Bonus beträgt 25% Also 1 Payback – Punkt wird in 1,25 Meilen umgewandelt. Das geht aber wohl immer in 2 Schritten: Erst erfolgt die 1:1 – Umwandlung, dann werden die 25% Bonusmeilen gutgeschrieben.

  • Hallo zusammen,
    funktioniert dass eigentlich mit dem Payback Punkte bei jemanden
    zu kaufen und diese dann auf die MM zu übertragen?
    DANKE und ein schönes Wochenende

  • Hi zusammen, zwei Fragen zu den Payback Punkten hätte ich.
    Wieso werden diverse Punkte bei Partnern wie ATU oder Ebay über mehrere Wochen/Monate gesperrt? Ablauf Widerrufsrecht sehe ich ja ein aber die Sperrdauer beträgt bei Mediamarkt z. Bsp. 2 Monate!!

    Ist es angesichts der Sperrung von Miles & More gegnüber diversen Partnerunternehmen sinnvoll, seine Paybackpunkte so schnell wie möglich zu übertragen? Oder ist es eher unwahrscheinlich dass Payback auch gesperrt wird?

    • Hallo Kai,

      derzeit sind ja Transfers von einige Hotelpartnern (Hilton Honors, Marriott Bonvoy, etc.) auf Miles & More-Konten gesperrt. Ich vermute, dass der Grund ein derzeit anhängiges Gerichtsverfahren in Deutschland ist, bei dem um die Einstufung der Meilen als “Online-Währung” geht und darum, ob die Lufthansa solche Meilenkontingente in Geld erstatten muss. Wie diese Klage ausgeht, lässt sich noch nicht absehen.

      Ein Hintergrund, den der Kläger gegen die Lufthansa geltend macht, ist dass sich die Punkte bei den Hotelprogrammen (Hilton Honors, Marriott Bonvoy, etc.) ja kaufen und in Meilen umwandeln lassen. Genau das ist bei Payback ja nicht der Fall. Ein Payback-Punkt ist immer nur die “Belohnung” für eine andere Transaktion (Einkauf, Zeitschriften-Abo, etc.) – sie funktioniert also wie die gute, alte Rabattmarke. Du kannst Payback-Punkte nicht direkt kaufen. Das ist der Unterschied zu den genannten Hotelprogrammen. Von daher – und das ist lediglich meine Einschätzung als “rechtlicher Laie” – sind die Payback-Punkte erst einmal sicher und müssen nicht unbedingt übertragen werden. Außerdem bietet Payback ja manchmal einen Bonus an, wenn Du Meilen überträgst (das letzte Mal war im Februar 2019 – da gab es 10 % Zusatzpunkte). Wir können natürlich nicht absehen, wie sich das zukünftig entwickelt, aber wir halten Euch immer auf dem Laufenden, was Änderungen angeht.

      Liebe Grüße,
      Carsten

      • Carsten, danke für deine Info.
        Das Thema mit dem Gerichtsverfahren ist mir bekannt. Da ich mein Punkte (gut über 25T) definitiv nicht zum Shoppen sammle, kam mir halt der Gedanke.
        Sollte die Coop dichtgemacht werden, sitzt man mit nem Haufen Punkte da und kann sich dafür 100 Toaster holen 🙂

      • Kai, wenn Du Dich dann sicherer fühlst, dann übertrage die Punkte. Dann bist Du auf der sicheren Seite!

  • Ich hätte da auch noch mal eine Frage:
    Bei mir laufen im Herbst etwa 1000 Paybackpunkte ab. Kann ich das irgendwie verhindern?
    Wenn ich sie kurz vor Ablauf nach Miles & More transferiere, wie lange sind sie dann dort gültig?

    Kann ich die Prämienmeilen auch von Miles & More woanders hin transferieren?

    Ziel ist demnächst ein Meilenschnäppchen von LH. Hab aber noch nicht genug Payback/ Amex Punkte für zwei.

    Danke euch für die Hilfe

    • Christian, es gibt mehrere Möglichkeiten, den Punkteverfall zu verhindern. Neben dem Übertragen zu Miles & More, wo die dann für weitere drei Jahre gültig sind, ist der einfachste Weg, Dir die kostenlose Payback American Express Kreditkarte zu holen. Damit stoppst Du den Punkteverfall komplett und kannst ganz in Ruhe weitersammeln. Infos zur Karte findest Du hier: https://reisetopia.de/kreditkarten/payback-american-express/

      Liebe Grüße,
      Carsten

  • Hi Reisetopia Team,
    ich habe mich vorher nie weiters mit Payback beschäftigt und hätte jetzt ein paar Fragen hierzu.

    Wie ich gelesen habe, können Payback Punkte nicht auf ein anderes PB Konto übertragen werden und zur Übertragung auf ein Miles & More Konto muss Namensgleichheit (Vor- u. Nachname?) herrschen. Richtig?

    Würde es den funktionieren ein neues Payback Konto auf meinen Namen zu eröffnen und dann den bisherigen Payback Account meiner Mutter mit der Funktion “Payback Konten zusammenlegen” nutzen? Gelte ich dann als neuer Hauptkarten Inhaber?
    Wäre es danach möglich die von ihr bisher gesammelten Meilen auf meinen Miles & More Konto zu übertragen oder bleibt es bei einem Split der beiden PB Konten?

    DANKE für eure Hilfe. 🙂

    • Hallo Thorsten, ich bin mir nicht einhundert Prozent sicher, ob ich das richtig verstehe. Aber es sollte am Zusammenlegen der Payback Konten scheitern, denn du kannst diese Funktion nur nutzen, wenn beide Konten auf denselben Namen laufen.

  • Hallo,
    ich habe mir eine Payback-Kreditkarte bestellt. Nun möchte ich die Payback-Punkte in Meilen umwandeln. Hierzu möchte ich mich bei miles&more anmelden. Allerdings will ich hierfür keine Miles&More-Kreditkarte. Ist das möglich? Wenn ja, wie?

  • Nehmen wir an ich habe 3 Kahre lang Payback Punkte gesammelt.

    Nun transferiere ich 100.000 Payback punkte.
    Erhalte ich dadurch z.B. den Senator Status bei Miles & More?

    Liebe Grüße
    Franz

    • Hallo Franz,
      nein erhältst du nicht. Für den Senator sind Status-Meilen erforderlich. Diese gibt es nur “in der Luft”. Die Payback Punkte werden in Prämienmeilen übertragen durch die man dann Flüge oder Upgrades buchen kann.
      Grüße zurück
      Alex

      • Danke für die schnelle Antwort.

        Wenn ich eine Kreditkarte von Lufthansa nehme und bei Überweisungen milen sammle. Sind diese auch keine Status milen, verstehe ich das richtig?

        Kann ich eigentlich bei miles and more mit meiner Frau zusammen milen sammeln?

        Vielen Dank im voraus.

    • Nein. Nur für Flüge bekommt man Meilen, die für den Status zählen. Dieses Jahr ist es zwar etwas anders, aber mit Payback Punkten gibts definitiv keinen Senator

  • Hi, ist es möglich, dass ich von meinem Payback auf das meilenkonto eines Freundes übertrage? Kann ich danach wieder in Payback wieder auf mein Miles and more Konto wechseln? Danke

    • Hallo Harald, leider nein. Offiziell ist nur die Übertragung zwischen namensgleichen Accounts möglich. Du kannst also nur von deinem Payback Account auf dein Miles & More Konto transferieren.

  • Ich hätte auch ein Konto bei Payback.
    Und habe es so eingestellt das meine Punkte bei Payback zu Miles&More umgewandelt wird.
    Nur passiert ist nichts.
    Jetzt verliere ich deswegen meine 1200 Punkte bei Payback.
    Und denn Hinweise das ich es so machen kann würde bei Payback einfach gestrichen.
    Vor 10 Tagen habe ich eine beschewerde desweg an Payback geschrieben.
    Bis heute hat Payback auf dieses schreiben nicht reagiert.
    Also lasse ich es mit dem sammeln.
    Da ich keinen Bock habe meine sauer verdiente Punkte deswegen zu verlieren.

    Lieber gar keine Punkte als sich darüber zu ärgern.

  • Hallo Andreas,

    Leider ist nicht klar, ob es so eine Aktion noch einmal geben wird. Vor einiger Zeit gab es einmal eine Aktion, bei der man für die Aktivierung des Meilen-Abos Punkte gewinnen konnte. Das waren aber leider die einzigen Aktionen in diese Richtung.Da weder klar ist, ob es eine solche Aktion nochmal gibt und diese wenn dann auch nur sehr kurzfristig und zeitlich begrenzt sind, habe ich in dem Text nicht darauf verwiesen- sollte allerdings nochmal eine solche Aktion kommen, werden wir diese selbstverständlich im Text verlinken und einen eigenen Artikel dazu verfassen.

    Lieben Gruß
    Leo

  • Man sollte noch darauf hinweisen, dass es auch Aktionen geben kann, so wie Ende 2017, wo man nach Transferierung noch einen Bonus von 25 % oben drauf bekommen kann.

Alle Kommentare anzeigen (1)