Als Nutzer einer American Express Kreditkarte sind viele von Euch wahrscheinlich schon einmal über Membership Rewards gestolpert. Was das Programm bietet, was man mit den Punkten alles anstellen kann und vor allem warum es für das Meilen sammeln mit Kreditkarte die wohl beste Option ist, stellen wir Euch auf dieser Seite vor!

Auf den ersten Blick erscheint Membership Rewards nicht unbedingt als offensichtliche Alternative zu etwa Miles & More in Kombination mit der Lufthansa Kreditkarte, doch bietet das Programm für alle Meilensammler die oftmals wesentlich bessere Alternative. Den besten Einstieg in das Programm bietet derzeit wohl die Amex Gold Card, die Ihr Euch nur für die Beantragung mit einem Bonus von 15.000 Punkten sichern könnt!

American Express Gold Card

  • 15.000 Punkte Willkommensbonus bei Beantragung über reisetopia
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenlos in den ersten drei Monaten
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung (weltweit)
Jan Wanderer
Die perfekte Kreditkarte, um schnell und einfach zu Prämienflügen in der Business Class zu kommen

Was ist American Express Membership Rewards?

Membership Rewards ist das Treueprogramm der American Express Kreditkarten und funktioniert prinzipiell recht einfach: Pro ausgegebenem Euro wird Euch ein Punkt auf Eurem Konto gutgeschrieben. Dabei ist das Programm aber nicht bei allen Kreditkarten von American Express bereit inkludiert. Kostenlos ist die Teilnahem nur bei den folgenden Kreditkarten:

Lediglich bei der American Express Blue Card kostet die Teilnahme pro Jahr 30 Euro. Wichtig zu erwähnen ist außerdem, dass die Punkte generell nicht verfallen, solange Ihr Inhaber der jeweiligen American Express Kreditkarte seid. Kündigt Ihr die Karte wieder, müsst ihr die Punkte entweder übertragen oder einlösen, ansonsten verfallen sie. Wechsel von einer Kreditkarte zur anderen sind egal, solange es sich um eine Kreditkarte handelt, bei der das Membership Rewards Programm ebenfalls inbegriffen ist.

Punkte sammeln im Amex Rewards Programm

Grundsätzlich sammelt Ihr entsprechend Eures Umsatzes mit der Karte Punkte. Dabei sei noch kurz auf das Turbo Programm verwiesen, das Euch die Möglichkeit bietet, statt einem, 1 1/2 American Express Punkte pro ausgegebenem Euro zu erhalten. Mehr dazu findet Ihr in unserem Guide zur Aktivierung des Turbo Programms.

Allerdings gibt es noch weitere Möglichkeiten Punkte zu sammeln. So erhaltet ihr beispielsweise bereits für die Beantragung einer Kreditkarte einen Bonus von bis zu 50.000 Punkten, sobald ihr einen bestimmten Mindestumsatz in den ersten drei Monaten erreicht. Dieser Bonus kann auch für diejenigen sehr lukrativ sein, die keine großen Summen mit Kreditkarten umsetzen und somit mit dem Umsatz nicht nennenswert Punkte sammeln.

Diese beiden privaten Karten bieten Euch momentan einen attraktiven Willkommens-Bonus:

Für Freiberufler und Selbstständige gibt es die Amex Business Cards mit diesen beiden Alternativen:

Die letzte, aber auch einfachste Möglichkeit Punkte zu sammeln, ist das Freundschaftswerbungsprogramm, welches American Express anbietet. So erhaltet Ihr für jeden geworbenen Freund entsprechend der jeweiligen Kreditkarte bis zu 30.000 Punkte auf Euer Konto gutgeschrieben.

Amex Membership Rewards Freundschaftswerbung
Freundschaftswerbung für verschiedene American Express Karten

Diese Punkte behaltet Ihr auch, wenn der Geworbene die Karte wieder kündigt. Auf diese Weise dürft ihr pro Jahr maximal 300.000 Punkte verdienen. Anschließend werden Euch für neue geworbene Mitglieder keine Punkte mehr gutgeschrieben.

Punkte einlösen bei Amex Membership Rewards

Es gibt eine Menge Möglichkeiten American Express Punkte einzulösen, interessant sind dabei aber nur die wenigsten. Das liegt daran, dass der Wert eines Membership Rewards Punktes, den Ihr erhaltet, stark variiert. Nutzt Ihr eine sehr gute Einlösung, etwa einen First Class Flug, erwartet Euch ein Gegenwert jenseits von drei Cent pro Punkt, alternative (meist schlechtere) Einlösungen bieten einen Gegenwert von weniger als einem halben Cent. Der Vollständigkeit halber trotzdem alle Möglichkeiten zur Einlösung im Überblick:

  • Bezahlung einzelner Belastungen der Kreditkarte mit Punkten
  • Sachprämien wie Kochgeräte oder Unterhaltungselektronik
  • Reisen mit Punkten buchen
  • Punktetransfer
  • Bezahlung der Kartengebühr
  • Spenden für karitative Zwecke

Es gibt zwei Möglichkeiten Amex Punkte für Reisen einzulösen, wobei wir uns in diesem Guide nur dem Punktetransfer widmen möchten. Die Buchung von Reisen via American Express gilt nur für Economy Prämienflüge zu fixen Kosten und ist in dem meisten Fällen schlechter als die Einlösung per Transfer.

Membership Rewards Lufthansa Business Class
Eine gute Einlösung: Die Lufthansa Business Class

Nutzt Ihr den Punktetransfer sind luxuriöse Flüge in der Cathay Pacific First Class oder der Lufthansa First Class möglich, die auch wir schon erleben durften.

Wie funktioniert der Punktetransfer bei American Express Membership Rewards?

Der große Vorteil des Punktetransfers ist, dass Euch damit die Möglichkeit geboten wird, Prämienflüge in zwölf verschiedenen Airline-Programmen oder Freinächte bei verschiedenen Hotelketten zu buchen. Dabei sind Airlines von jeder großen Allianz mit dabei, dazu drei Hotelpartner sowie Payback. Bis auf einige Ausnahmen kann man die Punkte in einer 5:4 Ratio umwandeln, sodass jeder Amex Rewards Punkt rechnerisch zu 0,8 Meilen im jeweiligen Programm wird.

Um Punkte zu transferieren, müsst Ihr im eingeloggten Zustand auf americanexpress.com in die Übersicht von Membership Rewards wechseln und dort in der Kategorie Reisen den Punktetransfer auswählen.

Membership Rewards Mein Konto

Ihr wählt nun den jeweiligen Partner aus und gebt die Anzahl der American Express Punkte ein, die Ihr transferieren möchtet, woraufhin Euch die Anzahl der Meilen angezeigt werden, die Ihr dafür im jeweiligen Programm erhaltet. Anschließend müsst Ihr die Prüfziffer sowie den Sicherheitscode Eurer Kreditkarte eingeben und könnt den Transfer abschließen.

Amex Membership Rewards Punketransfer British Airways

Dabei ist noch zu erwähnen, dass Ihr vor dem Transfer einen Account im jeweiligen Programm mit Eurem Membership Rewards Konto verknüpfen müsst, das auf Euren Namen läuft. Es ist also leider nicht möglich, Amex Punkte von mehreren Accounts in einem Partnerkonto zu sammeln, denn der Name des Accountinhabers beim jeweiligen Partner muss gleich dem Namen des Karteninhabers der American Express Kreditkarte sein. Der Transfer der Punkte dauert je nach Partnerprogramm zwischen zwei und fünf Werktagen, meiner Erfahrung nach kann es jedoch auch wesentlich schneller gehen.

Hier noch einmal alle Airline Partner im Überblick:

sowie die Hotel Partner:

  • Club Carlson (1:2 Transfer)
  • Hilton Honors (1:1 Transfer)
  • SPG (3:1 Transfer)

Der Punktetransfer erfolgt dabei sehr einfach und bietet einige enorm lukrative Einlösungen, von denen wir Euch einige Sweetspots im folgenden vorstellen möchten.

American Express Punkte einlösen – die Sweetspots

Nachdem Ihr die Grundlagen des Membership Rewards Programmes nun kennt, möchten wir Euch ein paar “Sweetspots” vorstellen, die zu den besten Einlösungen von Amex Punkten gehören. Durch die zahlreichen Transferpartner gibt es eine riesige Anzahl an potenziellen Einlösungen und auch die Anzahl der Sweetspots ist demnach umfangreich.

Amex Rewards Sweetspot 1: Buchung von Kurzstreckenflügen mit British Airways

Der erste Sweetspot, den so gut wie jeder von Euch bei Membership Rewards nutzen kann und auch sollte, sind Kurzstreckenflüge mit British Airways. Denn im distanzbasierten Award Chart des Executive Club kosten Flüge im Radius von 650 nautischen (!) Meilen abhängig von Peak Zeiten nur 4.000 beziehungsweise 4.500 Avios zuzüglich Steuern und Gebühren. Beispielsweise kostet so das Ticket von Frankfurt nach London nur 4.000 Avios (= 5.000 Amex Punkte) plus ~22 Euro Steuern und Gebühren. Darüber hinaus könnt Ihr die gleiche Strecke für nur 7.750 Avios (~ 10.000 Punkte) in der Business Class fliegen. Wer einen Status in der oneworld Allianz hat, sollte sich lieber mit der Economy Class begnügen, denn die Vorteile der Business Class sind eher marginal.

American Express Membership Rewards British Airways Business Class
In der Business Class erwartet Euch neben einem freien Mittelsitz kein großer zusätzlicher Komfort

So könnt Ihr beispielsweise mit dem aktuellen Bonus der American Express Gold Card bereits drei Prämienflüge innerhalb Europas buchen, mit der American Express Business Gold Card gibt es sogar die doppelte Menge. Für einen günstigen und einfachen Einstieg kann auch die American Express Green Card eine gute Alternative sein. Habt Ihr die American Express Punkte bereits auf Eurem Konto, solltet Ihr Euch unsere detaillierte Anleitung anschauen, die Euch genau zeigt, wie Ihr die Flüge bucht.

Amex Rewards Sweetspot 2: First Class Flüge mit der Star Alliance

Wenngleich eher für diejenigen interessant, die schon einige Punkte gesammelt haben, ist dieser Sweetspot dennoch erwähnenswert. Einer der Transferpartner von Membership Rewards ist das SAS Eurobonus Programm. Dieses verlangt für einen Hin- und Rückflug in der First Class 190.000 Meilen zzgl. Steuern und Gebühren. Dafür seid Ihr im Routing enorm frei und könnt Euch quasi aussuchen, mit welcher Airline Ihr fliegt. Wir selbst haben diesen Sweetspot genutzt, um in der First Class zu unserem Meeting auf Bali zu fliegen. Dabei konnten wir Thai Airways, Asiana, Singapore Airlines sowie Air China in der First Class testen.

Thai Airways Boeing 747 First Class Kabine

Besonders attraktiv ist bei SAS auch, dass Ihr in Sachen Steuern und Gebühren sehr günstig davon kommt. Insgesamt betrugen die Kosten bei unseren Flügen nur knapp 300 Euro!

Amex Rewards Sweetspot 3: Mit Emirates nach New York

Obwohl das Emirates Skywards Programm eigentlich nicht als besonders attraktiv gilt, ist insbesondere die Fifth-Freedom Route zwischen Mailand (MXP) und New York (JFK) für Prämientickets sehr interessant. So könnt Ihr für 125.000 Meilen (= 156.250 MR Punkte) hin- und zurück in der Business Class fliegen, wobei sich die Steuern & Gebühren auf ~450 Euro belaufen. Findet Ihr Verfügbarkeiten in den Saver-Tarifen für Prämienflüge reduziert sich die Anzahl der benötigten Meilen für einen Hin- und Rückflug sogar auf 90.000 Skywards Meilen (=112.500 MR Punkte).

Amex Membership Rewards Emirates First Class

Auch die Einlösung für die luxuriöse First Class im A380 ist mit 170.000 Meilen (=212.000 MR Punkte) zuzüglich ~450 Euro sehr lukrativ. Vor allem für diejenigen, die schon Meilen im Skywards Programm gesammelt haben, lässt sich mit Membership Rewards der Wunschflug schnell realisieren. Auch hier lässt sich für die Hälfte des Preises ein One-Way Ticket buchen. Ebenfalls könnt Ihr bei vorhandenen Verfügbarkeiten Euer Prämienticket auch im Flex und nicht im Flex Plus Tarif der First Class buchen und zahlt dann für den Hin- und Rückflug lediglich 135.000 Skywards Meilen. Dies entspricht 186.750 American Express Punkten.

Amex Rewards Sweetspot 4: Hotel-Buchung mit Hilton Honors Punkten

Im Gegensatz zu allen anderen Partnern gilt beim Hilton Honors Programm eine 1:1 Ratio für Punktetransfers. Grundsätzlich haben Honors Punkte durch viele Änderungen am Programm extrem an Wert verloren, einige Einlösungen sind jedoch weiterhin sehr interessant.

American Express Membership Rewards Hilton Punkte
Eine Nacht im Hilton Garden Inn Bali Airport kostet Euch nur 5.000 Amex Punkte

So kosten etwa das Hilton Salalah Resort im Oman oder zahlreiche Hotels in Ägypten lediglich 5.000 Punkte pro Nacht und damit auch nur 5.000 MR Punkte. Dazu schlaft Ihr bei Hilton Honors beim Einlösen von Punkten als Statusmitglied jede fünfte Nacht gratis, sodass fünf Nächte nur 20.000 Punkte kosten. Dabei gibt es den Hilton Gold Status mit vielen weiteren Vorteilen über die Hilton Honors Kreditkarte für effektiv nur 50 Euro im Jahr!

Amex Rewards Sweetspot 5: Singapore Airlines Prämienflüge

Der Transferpartner Singapore Airlines Krisflyer ist nicht nur für Prämienflüge der Star Alliance Partner sehr interessant, auch Flüge mit Singapore Airlines sind eine tolle Möglichkeit Punkte einzulösen. So kostet ein One-Way Flug in Singapore Airlines Suites Class von Frankfurt nach New York nur 76.000 KrisFlyer Meilen (~95.000 MR Punkte). Bei einem Ticketpreis von mehr als 7.200 Euro bekommt Ihr so einen enormen Gegenwert für Eure Punkte.

American Express Membership Rewards Singapore Airlines Suites Class

Aber auch Prämienflüge in der Business Class können eine gute Einlösung sein – so kostet einer der längsten Flüge der Welt von San Francisco nach Singapur im Airbus A350 nur 68.000 KrisFlyer Meilen (= 85.000 MR Punkte). Der selbe Preis wird für Strecken von Europa nach Singapur aufgerufen. Mit dem Willkommensbonus der American Express Business Platinum Card erhaltet Ihr etwa bereits 50.000 Amex Punkte, die Euch einer solchen Einlösung sehr viel näher bringen!

Amex Rewards Sweetspot 6: Flying Blue Promo Awards

Ebenfalls interessant ist der Transferpartner Air France KLM Flying Blue, der mit den Promo Awards einen Pendanten zu den Meilenschnäppchen bei Miles and More anbietet. Mit einem Rabatt von bis zu 50 Prozent geht es zu monatlich wechselnden Zielen, viele davon in der Business Class.

Membership Rewards Flying Blue Promo Awards
Vor allem Ziele in der Karibik sind bei den Promo Awards immer wieder mit dabei

Die Preise variieren dabei je nach Ziel, vielfach könnt Ihr aber Hin- und Rückflüge für weniger als 100.000 Meilen (~120.000 Punkte) buchen. Beachten solltet Ihr allerdings, dass neben den Meilen auch noch Steuern & Gebühren in Höhe von 450 bis 500 Euro für den Hin- und Rückflug fällig werden. Alle Details zu den Promo Awards findet Ihr auch in unserem Meilenmagie Guide!

Amex Rewards Sweetspot 7: Qatar Airways QSuite nach Doha

Die Qatar Airways QSuite ist das wohl beste Business Class Produkt, welches derzeit angeboten wird. Private Suiten mit Türen gepaart mit dem genialen Service, den die Airline aus dem Staat am Golf an Bord bietet, machen die QSuite ein echtes Erlebnis. Besonders attraktiv ist die Buchung über Cathay Pacific Asia Miles, denn hier kosten Prämienflüge ab München nur 30.000 Meilen oder 37.500 Amex Rewards Punkte.

qatar airways q suites itb berlin 5

Dazu kommen je nach Richtung noch einmal zwischen 150 und 250 Euro an Steuern & Gebühren. Auch einen Hin- und Rückflug könnt Ihr natürlich buchen, der dann wiederum 75.000 Amex Rewards Punkte kostet. Für einen Hin- und Rückflug in der QSuite, der sonst über 3.000 Euro kostet, ein absolut genialer Deal! Den Sweetspot haben wir Euch auch noch einmal in einer Ausgabe von Meilenmagie in allen Details erklärt.

Fazit zum American Express Membership Rewards Programm

Oftmals unterschätzt und von wenigen richtig genutzt, bieten American Express Punkte auf Grund der Möglichkeit des Transfers einen enormen Wert. So seid Ihr beim Sammeln per Kreditkarte nicht auf eine “Währung” festgelegt, sondern könnt Punkte einfach dorthin transferieren, wo Ihr sie gerade braucht. Keine andere Kreditkarte zum Meilen sammeln bietet eine solche Vielzahl an Einlösungen, wie die Amex Karten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

    • Alexander,

      American Express hat in jedem Land unterschiedliche Einlösemöglichkeit; daher ist es unseres Wissens unmöglich, im Ausland erworbene Membership Rewards-Punkte im “deutschen Store” einzulösen. Eine Möglichkeit könnte sein, Dein American Express-Konto komplett nach Deutschland zu verlegen. Amex bietet einen solchen Kontoumzugsservice an; Deine Membership Rewards-Punkte sollten dabei mit umziehen.

      Liebe Grüße,
      Carsten

  • Hallo..
    Sie werben hier ganz groß für die American Express Karte..Klar Sie bekommen auch eine Provision..Aber haben Sie schon einmal versucht letzter Zeit dort anzurufen wenn Sie Probleme mit der Karte haben..Man hängt über eine Stunde in der Warteschlange und es passiert gar nichts..
    Es ist schon traurig…Warum richtet man dann überhaupt eine Platinum Hotline ein..

    • Hallo Klemens, wir sind uns tatsächlich bewusst, dass Amex hier aktuell wegen dem großen Ansturm einige Probleme hat (das kommt ja sogar beim Login in das Online-Kartenkonto als Pop-Up). Ich gehe aber davon aus, dass sich das in einigen Wochen wieder bessert, wenn die große Welle der letzten Aktion vorbei ist.

  • Vielen Dank für den ausführlichen Bericht.
    Ich bin kurz davor meinen Bonus zu erhalten und würde gerne die Punkte nutzen, um einen Flug nach SOA zu buchen. Die Möglichkeiten sind ja sehr vielfältig. Gibt es einen Trick oder eine Seite, die mir einen Überblick verschafft? Oder muss ich aufwendig bei den einzelnen Partnern “rumprobieren”?

    • Hallo Eugen, du musst da tatsächlich ein wenig rumprobieren, auch wenn das komplex ist. Wir haben natürlich entsprechende Übersichten für die besten Einlösungen bis zu bestimmtne Punktewerten, für dich relevant sollte diese hier sein: https://reisetopia.de/einloesungen-100k-amex-punkte/

      Grundsätzlich sind die besten Optionen (Preise jeweils oneway) die folgenden: SAS (nur SAS-Metall) für 60.000 Meilen und Asia Miles (alle oneworld Airlines) für 70.000 Meilen. Für weniger als 100.000 Meilen pro Weg gehen natürlich auch noch ein paar andere Varianten. Ein guter Trick ist zum Beispiel auch Singapore Airlines ab Istanbul, da hier eine andere Zone gilt!

Alle Kommentare anzeigen (1)