Eine geniale Möglichkeit: Mit 50.000 Amex Membership Rewards Punkten könnt Ihr zahlreiche geniale Flug-Erlebnisse buchen – und das in der Business Class! Vier Flüge haben wir gefunden, die Ihr buchen könnt.

Eine geniale Möglichkeit: Mit 50.000 Amex Membership Rewards Punkten könnt Ihr direkt und ohne großen Aufpreis zum Business Class Prämienflug kommen! Wie das geht, welche Möglichkeiten Ihr habt und warum dieser Deal so einmalig ist, zeigen wir Euch in diesem ausführlichen Guide! Das Reisen international wird immer einfacher, höchste Zeit also, um mit der Reiseplanung zu beginnen.

American Express Business Platinum Kreditkarte

AKTION: 75.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und vieles mehr
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 200 Euro Dell Technologies Guthaben pro Jahr
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Bis zu 100 kostenfreie Zusatz- und Partnerkarten
  • Zusätzliche Liquidität durch bis zu 58 Tage verzögerte Abrechnung
  • Umfangreiches Versicherungspaket ohne Karteneinsatz und Selbstbehalt
  • Kostenloser Lounge-Zugang für 4 Personen an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
700 Euro Jahresgebühr
Alexander
Keine Kreditkarte in Deutschland bietet mehr Leistungen für Geschäftsleute & Selbstständige

Qatar Airways QSuite für 37.500 Punkte

Eine der wohl besten Einlösungen, die Ihr direkt mit dem Bonus der Amex Platinum Card buchen könnt, ist ein Flug in der Qatar Airways QSuite Business Class. In unserem Review der QSuite seht Ihr selbst, dass diese Kabine ohne Zweifel den Titel der besten Business Class der Welt verdient hat. Ein komplett privater Sitz mit verschließbarer Tür, feiner Champagner und gutes Essen erwarten Euch auf Eurem Weg nach Doha an Bord.

Qatar Airways Business Class Qsuite Airbus A350 1000
Qatar Airways Qsuite im Airbus A350

Möglich wird die Einlösung, indem Ihr Eure gesammelten Punkte bei American Express zum Transferpartner Cathay (ehemals Asia Miles) übertragt und dort dann für Eure Punkte Meilen erhaltet. Diese könnt Ihr dann direkt zur Buchung Eures Flugs nutzen und bezahlt für Euren Oneway-Flug von Berlin oder München nach Doha gerade einmal 30.000 Meilen – durch die Übertragungsrate von Amex von 5:4 sind das genau 37.500 Amex Punkte! Dazu kommen noch Steuern und Gebühren von bis zu 250 Euro pro Strecke.

Qatar Airways verfügt mit dem Privilege Club auch über ein eigenes Vielfliegerprogramm, welches zudem auch Transferpartner von American Express Membership Rewards ist. Dennoch lohnt sich der Transfer in diesem Fall zum Vielfliegerprogramm von Cathay Pacific mehr, da die Meilenwerte hier deutlich günstiger sind. Dafür lassen sich bei direkter Buchung beim Qatar Airways Privilege Club Steuern und Gebühren sparen.

Iberia nach Nordamerika für maximal 52.500 Punkte

Der nächste Business Class Flug, den Euch die Amex Platinum bescheren kann, findet Ihr bei Iberia und dem hauseigenen Programm Iberia Plus. Hier kosten Prämienflüge bis 4.500 beziehungsweise 5.500 Meilen in der Nebenreisezeit nämlich nur 34.000 bzw. 42.000 Avios (so heißen die Meilen in dem Programm). Übertragen von Amex bezahlt Ihr für die jeweiligen Flüge 42.500 bzw. 52.500 Punkte, aber wohin eigentlich? Das ist das beste daran: Ihr könnt für diese Preise mehrere Ziele von Iberia in Nordamerika bzw. Mittelamerika ansteuern.

Neben New York und Chicago für 34.000 Avios je Strecke, sind auch weiter entfernte Städte wie Miami für 42.500 Avios buchbar. Da Ihr für den Amex Platinum Bonus von 50.000 Punkten 6.000 Euro in den ersten sechs Monaten umsetzen müsst, könnt Ihr mit diesem Umsatz bei aktiviertem Punkte-Turbo bereits 61.000 Punkte sammeln! Nun fehlen entsprechend ohne weitere Kosten gerade einmal 667 Euro Umsatz zu Eurem Freiflug in der Business Class in die USA.

Iberia Business Class im Airbus A330 und A350

Jan konnte diesen Sweetspot während einer Promo für Flüge nach Guatemala City für einen besonderen Trip einlösen und freue mich rückblickend immer noch über diesen genialen Deal. Besonders attraktiv ist diese Einlösung unter anderem auch, weil Ihr Avios, die Währung des Vielfliegerprogramms Iberia Plus, relativ einfach auch außerhalb von Amex sammeln könnt. So könnt Ihr diese etwa günstig kaufen oder auch vom Partner British Airways übertragen. Ebenfalls von Vorteil: die Gebühren bei Iberia beschränken sich auf nur etwas mehr als 100 Euro.

Emirates Upgrades für unter 50.000 Punkte

Auch bei einer der wohl bekanntesten und beliebtesten Airlines der Welt könnt Ihr durch den Bonus der Amex Platinum noch luxuriöser unterwegs sein. Bei Emirates kosten Upgrades von der Economy Class in die Business Class gerade einmal 39.000 Meilen auf der Strecke von Deutschland nach Dubai. Diese entsprechen 48.750 Amex Punkten, also deutlich weniger als Ihr durch Euren Bonus bereits verfügbar habt! Spart Ihr noch etwas bei Euren Punkten, könnt Ihr so ein Upgrade sogar in beide Richtungen buchen.

Emirates Dubai Muenchen Flug Sitz Business Class
Emirates Business Class im Airbus A380

Diese Möglichkeit gilt natürlich nur, wenn Ihr bereits ein Economy Class Ticket gebucht habt. Zu beachten ist jedoch, dass die Werte je nach gebuchtem Tarif auch noch variieren können. Wollt Ihr also ein Upgrade mit Euren Amex Punkten machen, lohnt es sich, bei der Buchung des Fluges einen Blick auf die Tarifklasse zu werfen! Aber aufgepasst: Emirates erhebt mittlerweile wieder sehr hohe Steuern und Gebühren, inklusive noch höheren Treibstoffzuschlägen.

SAS nach Asien oder in die USA für 75.000 Punkte

Eine ebenfalls attraktive Einlösung findet sich im EuroBonus Programm von SAS. Hier kosten nämlich sämtliche Business Class Hin- und Rückflüge mit der Airline auf der Langstrecke 100.000 Punkte, was durch die Übertragung bei einer Transferrate von 5:4 125.000 Amex Punkte entspricht. Dementsprechend ist ein Oneway-Flug bereits ebenfalls nicht mehr so weit weg. Das liegt auch daran, dass SAS EuroBonus die Oneway-Einlösungen auf 50 Prozent des gesamten Wertes reduziert hat.

  • Boston
  • New York
  • Los Angeles
  • Tokio
  • Shanghai
  • Tokio
  • Peking
  • Chicago
  • San Francisco
  • Miami
SAS Business Class Airbus A340 Sitz 2
SAS Business Class, auch im Airbus A321neo

Dafür erwartet Euch allerdings auch ein sehr modernes Produkt an Bord und extrem geringe Steuern und Gebühren! Aber aufgepasst: Die Verfügbarkeiten können bei SAS EuroBonus aktuell noch stark eingeschränkt sein.

Fazit zu den Business Class Möglichkeiten des Amex Platinum Bonus

Wie eingangs schon erwähnt, habt Ihr mit Amex Membership Rewards Punkten die einzigartige Chance, Euch Punkte mit extremem Wert zu sichern und so einfach Euren ersten Business Class Freiflug zu buchen. Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt, sodass für jeden etwas dabei sein sollte. Insgesamt bleibt mir nur zu sagen: Schade, dass ich schon eine Platinum Card habe, denn diese Möglichkeiten würde ich mir auf keinen Fall entgehen lassen wollen.

American Express Business Platinum Kreditkarte

AKTION: 75.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und vieles mehr
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 200 Euro Dell Technologies Guthaben pro Jahr
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Bis zu 100 kostenfreie Zusatz- und Partnerkarten
  • Zusätzliche Liquidität durch bis zu 58 Tage verzögerte Abrechnung
  • Umfangreiches Versicherungspaket ohne Karteneinsatz und Selbstbehalt
  • Kostenloser Lounge-Zugang für 4 Personen an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
700 Euro Jahresgebühr
Alexander
Keine Kreditkarte in Deutschland bietet mehr Leistungen für Geschäftsleute & Selbstständige
Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Eine Anpassung des Artikels an die richtigen Gegebenheiten oder überhaupt eine Reaktion der Redaktion scheint auch nicht gewollt zu sein – stattdessen wird ein inhaltlich überholter Artikel immer weiterkopiert, ohne die Sachverhalte auf Richtigkeit zu überprüfen. Auch die irreführende Überschrift trägt dazu bei, dass der Eindruck vermittelt wird es handelt sich um reines Clickbait mit dem Ziel die AMEX Karten zu vermitteln.

    • Danke für Dein Feedback, so wie auch für jedes andere. Ich kann Dir gerne hiermit auch nochmal bestätigen, dass wir dieses mitnehmen und gegebenenfalls überarbeiten werden. Grundsätzlich sind hier ohnehin schon einige Anpassungen und neue Formate geplant.

  • Dann zeigt mal ein Bsp. mit Screenshot für ein Datum in der Zukunft, wo der Flug MUC-DOH oneway nur 30k Avios kostet…sorry das ist einfach eine überholte Angabe und eine Falschinformation – bestenfalls sind es 43k Avios, also 53,75k MR – bitte richtig stellen

    • QR fliegt aktuell MUC-DOH mit A350-900 am Morgen und B787-8 am Nachmittag, in beiden Modellen ist keie Q Suite verbaut. Hatte erst gestern und am 22.05 das Vergnügen. Auch hier bitte etwas mehr Akrebie bei der Recherche.
      LG Thomas

  • Liebes Reisetopia Team,
    ich hatte im Dezember 2021 die Amex Platinum über euren Link bestellt und mittlerweile auch erhalten. Gerade hatte ich bei Amex angerufen, wann ich mit der Gutschrift der 75.000 Membership Rewards Punkte als Willkommensbonus rechnen kann.
    Mir wurde mitgeteilt ca. 3-6 Monate nachdem alle Kriterien wie z.B. Mindestumsatz erfüllt wurden.
    In dem Angebot von euch hatte ich allerdings nichts von einem Mindestumsatz gefunden. Habt ihr genauere Informationen zu den Bedingungen und eventuellen Zeitpunkt der Gutschrift?

      • Hallo Alexander,
        danke für die Info.
        Ich hatte diesen Link benutzt: https://reisetopia.de/deals/american-express-platinum-willkommensbonus/?unapproved=108296&moderation-hash=7970e0cc09fdfc084bf43b87af5cc086#comment-108296
        Allerdings ist er jetzt mit einem neuen Angebot überschrieben, jetzt gibt es nur noch 30.000 Punkte und ein Mindestumsatz ist vorgeschrieben.
        Am 11.12.21 standen da noch 75.000 Punkte aber nichts von Mindestumsatz. Ich habe nur einen Screenshoot vom Titel.
        Prinzipiell habe ich kein Problem mit einem Mindestumsatz nur müsste ich ihn wissen. Könnt ihr bitte in eurer Historie noch einmal nachschauen, wie die Bedingungen waren?
        Ganz vielen Dank

      • Hallo Thorsten, dass jetzt nur noch 30.000 Punkte beworben werden liegt daran, dass die letzte Aktion eben ausgelaufen ist. Die 75.000 Punkte würdest Du aber noch immer bekommen, nach Erreichen des Mindestumsatzes. Ich habe gerade intern nochmal nachgesehen und festgestellt, dass der Mindestumsatz auch da schon genannt wurde, wie es auch bisher immer schon der Fall war. Tut mir trotzdem leid, wenn das für dich nicht klar ersichtlich war.

      • Danke Alex,
        kein Problem. Aber wie hoch ist denn nun genau der notwendige Mindestumsatz für die 75.000 Membership Rewards Aktion vom Dezember. Auch 6.000 € in den ersten 6 Monaten?

  • Ich hätte mir die Karte sofort ohne Zögern geholt, wenn es nicht die 6.000 Euro Mindestausgaben in 6 Monaten als Voraussetzung für den Punkte-Bonus geben würde. Aber das ist leider viel zu viel für die meisten. Schade. Ich glaube Amex setzt darauf, dass viele Kunden das bei der Beantragung übersehen…

    • Hallo Martin, ich verstehe durchaus, dass das nicht ganz einfach ist, allerdings halte ich 1.000 Euro Umsatz im Monat durchaus für machbar. Unser Tipp ist dahingehend immer alle Alltagsausgaben (Supermarkt, …) zu bezahlen und darüber hinaus passende Anschaffungen genau in diesen Zeitraum zu legen. Alternativ auch einfach mal für Freunde / Eltern / … eine Zahlung übernehmen und sich das Geld überweisen lassen, dann schafft man die 6.000 Euro in sechs Monaten durchaus.

Alle Kommentare anzeigen (1)