Finnair ist neben Iberia und British Airways die einzige Fluggesellschaft in Europa, die Mitglied in der oneworld-Allianz ist. Auf dieser Seite schauen wir uns Finnair Plus, das Vielfliegerprogramm der finnischen Airline, im Detail an. Es ist zwar nicht so bekannt wie die jeweiligen Programme der IAG-Gruppe, wir nehmen die Sammel- und Einlösemöglichkeiten aber ganz genau unter die Lupe und zeigen eventuelle Sweetspots auf!

Die Anmeldung bei Finnair Plus ist kostenlos, Ihr erhaltet direkt nach der Registrierung Eure Mitgliedsnummer, mit der Ihr auf allen oneworld-Airlines Meilen sammeln könnt. Der Status wird über das Mitgliedsschaftsjahr berechnet, also ist es am Besten, wenn Ihr Euch kurz vor Eurem ersten anzurechnenden Flug registriert!

Meilen sammeln bei Finnair Plus

Bei Finnair Plus werden die Meilen offiziell Punkte genannt, es gibt also Prämien- und Stufenpunkte. Diese werden auf die selbe Art berechnet, im Gegensatz zu anderen Programmen, wo der bezahlte Ticketpreis für die Prämienmeilen ausschlaggebend ist. Ihr erhaltet also immer die selbe Anzahl an Prämien- und Stufenpunkten.

Finnair Meilen sammeln mit Flügen

Die Meilengutschrift für Flüge mit Finnair ist zonenbasiert, Ihr erhaltet also abhängig von Eurem Reiseziel einen fixen Betrag an Meilen. Dieser lässt sich anhand dieses Charts ablesen.

Finnair Plus Earn Chart Buchungsklassen

Die Werte gelten jeweils für einen einfachen Flug. Wenn Ihr einen Hin- und Rückflug gebucht habt, müsst Ihr die Zahl verdoppeln, um Eure gesamte Meilenausbeute zu errechnen.

Was direkt auffällt: Die Gutschriften für die Langstrecke sind durchaus attraktiv. Selbst in den günstigsten Buchungsklassen, die es nur bei sehr günstigen Sonderangeboten gibt, gibt es ungefähr 40 Prozent der Entfernungsmeilen. (Die 25 Prozent in Klammern beziehen sich auf Entfernungskilometer, mit Faktor 1,6 zur Umrechnung von Kilometer auf Meilen ergeben sich 40 Prozent der geflogenen Meilen) Auf ein normales günstiges Ticket ohne Sonderangebot erhaltet Ihr bereits etwa 80 Prozent der Entfernungsmeilen. Für voll flexible Economy – Tarife gibt es 240 Prozent und für alle Business Class – Tarife sogar 320 Prozent! Dies sind sehr gute Werte, zumal es öfters auch Sales in der Business Class gibt, für die Ihr die volle Anzahl an Meilen erhaltet. Für einen Hin- und Rückflug nach Nordamerika / Asien erhaltet Ihr so 32.000 Punkte, das kann sich sehen lassen. Zum Vergleich: Um so viele Punkte mit Lufthansa Miles & More zu bekommen, müsstet Ihr ohne Status 8.000 Euro plus Steuern und Gebühren auf den Tisch legen!

Finnair Business Class Langstrecke Kabine
Für Business Class Flüge gibt sehr viele Punkte

Auch innereuropäische Flüge (ohne Russland) geben ordentlich Meilen. So bekommt Ihr für einen Flug von Deutschland nach Finnland zwischen 500 und 3.000 Punkte in der Economy und 4.000 Punkte in der Business Class. Solltet Ihr einen Hin- und Rückflug in der Business Class gebucht haben, macht das 8.000 Punkte für einen innereruopäischen Flug!

Für Flüge innerhalb Skandinaviens und in den Nahen Osten liegen die Meilenwerte im Durchschnitt, Ihr sammelt aber auf jeden Fall mindestens 250 oder 500 Meilen. Dass es keine eigene Zone für den Nahen Osten gibt, ist etwas schade, aber verständlich, da dort nur zwei Ziele angeflogen werden.

Finnair Embraer 190 Meilen sammeln Plus Kurzstrecke
Auch auf der Kurzstrecke kann man ordentlich Meilen sammeln

Durch die Mitgliedschaft bei der oneworld-Allianz könnt Ihr mit auch mit allen Partnerairlines sammeln. Dank eines Details bekommt Ihr auch für Flüge mit Partnerairlines mehr Meilen als bei anderen Vielfliegerprogrammen der Luftfahrtallianz, die für Ihre niedrige Meilengutschrift bei Partnerairlines in Premium-Kabinen bekannt sind. Für Flüge in der Economy Class erhaltet Ihr meist 25 – 100 Prozent , für Business Class 125 Prozent und für Flüge in der First Class bekommt Ihr 150 Prozent der Entfernungskilometer. Auch hier rechnet Finnair wieder mit Kilometern statt Meilen, was also bedeutet, dass Ihr alle Werte mit 1,6 multiplizieren könnt, um so Eure letztendliche Punktegutschrift zu berechnen. Daraus folgen Werte von 40 – 160 Prozent der Entfernungsmeilen bei Economy, 200 Prozent bei Business und 240 Prozent bei First Class. Die Sammelraten sind zwar nicht so gut wie für Flüge mit Finnair selbst, aber trotzdem alles andere als schlecht!

Die volle Auflistung aller Partnerairlines mit Ihren Sammelraten gibt es hier, einen Meilenrechner gibt es auch. Vergesst nur nicht, dass mit der Flugdistanz in Kilometern gerechnet wird!

Finnair Plus Meilen mit anderen Partnern sammeln

Ein interessanter Partner von Finnair ist Akruu. Auf dieser Plattform könnt Ihr für Einkäufe bei diversen Onlineshops oder Gutscheinkäufe Prämienmeilen sammeln, genauso wie bei mybonus. Weitere Partner sind wie üblich mehrere Hotelketten und Autovermietungen, wo Ihr unter Angabe Eurer Mitgliedsnummer Meilen für Eure erworbenen Leistungen bekommen könnt. Eine vollständige Liste aller Partner findet Ihr hier auf der Finnair-Website.

Meilen einlösen bei Finnair Plus

Um Eure Meilen einzulösen, gibt es bei Finnair Plus mehrere Möglichkeiten. Ihr könnt Eure Meilen für Flüge mit Finnair, als auch anderen oneworld-Mitgliedern einsetzen. Neben Freiflügen habt Ihr die Option von verschiedenen Hotelketten und Autovermietungen, Prämienbuchungen vorzunehmen, oder Artikel oder Gutscheine im Online-Shop von Finnair zu erwerben.

Meilen für Flüge & Upgrades einlösen

Für Freiflüge mit Finnair gilt ein zonenbasierter Chart mit bestimmten Meilenwerten. Buchungen, die online über die Website getätigt wurden, bekommen einen Rabatt von 1.000 Punkten auf die Preise bei einer Buchung über den Kundenservice.

Finnair Plus Award Chart Finnair

Wie man dem Chart entnehmen kann, wirken die Meilenwerte ziemlich hoch. Da wir aufgrund der niedrigen Ersparnis im Vergleich zu einem normalen Ticket grundsätzlich von Prämienflügen in der Economy Class abraten, schauen wir uns die Werte für Flüge in der Business Class an. 160.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Nordamerika / Asien sehen auf dem ersten Blick nicht sehr attraktiv aus, vor allem im Vergleich zum direkten Konkurenten SAS EuroBonus, wo es Prämienflüge für 100.000 Meilen in der Business Class gibt. Durch die besseren Sammelraten relativiert sich der höhere Preis allerdings, sodass das Angebot durchaus mit dem von SAS mithalten kann.

Auch in den anderen Zonen sind die Preise bei genauerem Hinsehen und Nachrechnen gar nicht schlecht! Innereuropäische Flüge sind zwar immer noch etwas über dem Mittelfeld, aber genau dort ist ein interessanter Sweetspot zu finden. Die Ziele im Nahen Osten sind nämlich auch in dieser Zone eingegliedert, was bedeutet, dass Ihr zum selben Preis nach Dubai fliegen könnt. Das Interessante dabei ist, dass der Flug AY1961 von Helsinki nach Dubai und AY1962 zurück an Freitagen und Sonntagen mit einem Airbus A350 durchgeführt wird, Ihr also eine 1-2-1 Konfiguration habt mit einem Sitz, der sich in ein vollständig flaches Bett verwandeln lässt. Ihr könnt also für 50.000 Punkte in einem der modernsten Flugzeuge der Welt und einer sehr privaten Kabine reisen! Aber achtet darauf, dass Ihr auch genau diese Flugnummern an den richtigen Wochentagen wählt, denn sonst landet Ihr in einem Flugzeug der A320-Reihe mit einer klassischen Kurzstreckenkabine!

Finnair Business Class Langstrecke Sitz
Für nur 50.000 Punkte geht es in der Finnair Business Class von Helsinki nach Dubai und zurück – wenn Ihr die richtigen Flüge erwischt

Steuern und Gebühren müsst Ihr leider normal zahlen, bei Langstreckenflügen liegen diese meist bei 300 – 450 Euro, bei Kurzstreckenflügen bei 50-100 Euro.

Bei Prämienflügen mit oneworld-Partnern wird es etwas kompliziert, da jede Airline Ihren eigenen Chart hat, wir empfehlen Euch also, direkt auf der Website von Finnair nach der gewünschten Airline zu schauen. Auch hier schauen wir primär nach Angeboten in der Business und First Class, da die regulären Steuern und Gebühren anfallen und Economy-Tickets somit in den meisten Fällen unattraktiv sind. Die Meilenwerte für Langstreckenflüge sind jedoch höchstens mittelmäßig, mindestens 220.000 Punkte für einen Hin- und Rückflug in der Business Class  und 270.000 Punkte in der First Class solltet Ihr einkalkulieren, auch wenn sich die Preise je nach Airline unterscheiden. Die Zahlen scheinen zwar absurd hoch, aber Ihr dürft nicht vergessen, dass die Sammelrate auch besser ist, sofern Ihr Eure Punkte also hauptsächlich erfliegt, sind die Preise nicht dramatisch überzogen wie andere Seiten behaupten. Die Prämienflüge müssen größtenteils per Telefon gebucht werden, es fällt jedoch keine Extragebühr hierfür an. Für manche Airlines könnt Ihr aber auch online buchen, etwas Herumexperimentieren ist also gefragt.

Einen Sweetspot für oneworld-Airlines haben wir dennoch gefunden, nämlich bei Cathay Pacific.

Finnair Plus Award Chart Cathay Sweespot

Für 120.000 Punkte in der Business oder 160.000 Punkte in der First Class könnt Ihr einen Hin- und Rückflug buchen und so den exzellenten Service von Cathay Pacific auf der Langstrecke genießen. Beispielsweise würde Hong Kong – Dubai in diese Preiskategorie fallen, was ein 9 Stunden-Flug ist, also habt Ihr auch genügend Zeit, um alle Annehmlichkeiten zu erleben. Da zudem bei Flügen ab Hong Kong kein Treibstoffzuschlag anfällt, müsst Ihr nur sehr wenige Steuern und Gebühren bezahlen, was das Ganze noch attraktiver macht. Unpraktisch ist nur, dass kein einfacher Flug gebucht werden kann, sondern nur ein Hin- und Rückflug zusammen, die Prämie lässt sich beispielsweise also schlecht mit einem vorhandenen Leg kombinieren.

Eine weitere Einlösemöglichkeit ist das Upgrade auf Finnair-Flügen. Auch hier sind die Punktewerte je nach Zone festgelegt. Ein Highlight ist, dass es keine Beschränkungen bezüglich der Buchungsklasse gibt, sodass Ihr auch aus den günstigsten Tarifen zum gleichen Preis direkt in die Business Class upgraden könnt. Ihr müsst nur ein bezahltes Ticket in der Economy Class haben.

Finnair Plus Upgrade Chart

Die Preise für ein Upgrade sind pro Segment angegeben, und sind mit Angeboten anderer Vielfliegerprogramme vergleichbar. Auch hier fällt der Sweetspot von Helsinki nach Dubai ins Auge, so könnt Ihr die Flüge mit dem A350 im günstigsten Tarif der Economy Class buchen und dann für nur 10.000 Punkte pro Segment upgraden! Upgrades auf der Langstrecke sind auch sehr attraktiv, Ihr könntet zum Beispiel für 100.000 Meilen beide Langstreckensegmente upgraden, falls es nicht ganz für eine komplette Prämienbuchung reicht.

Meilen für andere Gegenleistungen einlösen

Neben kleineren Goodies bei Finnair wie Loungezugang oder Essen an Bord könnt Ihr Eure Punkte auch für Prämien bei Partnerunternehmen nutzen. Hierzu zählen viele größere Hotelketten und Autovermietungen. Ihr könnt auch Punkte zu einigen Vielschläferprogrammen transferieren, anstatt direkt eine Prämiennacht zu buchen. Generell bieten diese Arten der Einlösung aber weniger Gegenwert als ein Prämienflug, wir empfehlen sie daher nicht. Die vollständige Liste aller Partner zum Einlösen gibt es hier.

Die Statuslevel bei Finnair Plus

Ein Vielfliegerstatus bei Finnair beinhaltet auch einen entsprechenden Status bei oneworld. Die Dauer der Statusgültigkeit beträgt ein Mitgliedsjahr, bei der Erstqualifizierung könnt Ihr Euch den Status aber für fast zwei Jahre sichern, wenn Ihr den Status schnell nach der Anmeldung erfliegt.

Finnair Business Class Kurzstrecke Sitz

Die Statushürden wirken zwar hoch, sind aber dank der großzügigen Meilengutschrift nicht schwerer zu erreichen als vergleichbare Statuslevel.

Alle Finnair Plus Statuslevel in der Übersicht

Es gibt insgesamt sieben Statuslevel bei Finnair Plus, wovon zwei auf Lebenszeit gültig sind. Alle Statuslevel können nur durch oneworld-Segmente erflogen werden, was selten ist. So könnt Ihr den oneworld Emerald Status fast nur durch Fremd-Segmente erreichen! Ihr benötigt jedoch immer mindestens 4 anrechnungsfähige Flüge mit Finnair, egal für welchen Status. Diesen Umstand kennt man unter anderem auch vom British Airways Executive Club. Die Berechnung der Statuspunkte erfolgt auf die selbe Art wie Prämienpunkte, Ihr könnt also die obigen Tabellen beim Sammeln zu Rate ziehen. Hier ist eine Zusammenfassung aller Statuslevel bei Finnair Plus:

  • Finnair Plus Basic: Mit Anmeldung bei Finnair Plus
  • Finnair Plus Silver: 30.000 Punkte ODER 20 Segmente
  • Finnair Plus Gold: 80.000 Punkte ODER 46 Segmente
  • Finnair Plus Platinum: 150.000 Punkte ODER 76 Segmente
  • Finnair Plus Platinum Lumo: 450.000 Punkte (350.000 davon auf Finnair) ODER 150 Segmente (100 davon auf Finnair)
  • Finnair Plus Lifetime Gold: 3.000.000 Punkte seit Anmeldung
  • Finnair Plus Lifetime Platinum: 5.000.000 Punkte seit Anmeldung

Für die Requalifizierung wird die selbe Anzahl an Meilen oder Segmenten benötigt, Ihr erhaltet aber ab Silver einen Statusbonus auf Status- und Prämienpunkte.

Die Statusvorteile bei Finnair Plus

Nun besprechen wir die verschiedenen Statuslevel und Ihre jeweiligen Vorteile. Der Basic Status bietet keine besonderen Vorteile und wird daher ausgelassen.

Der Finnair Plus Silver Status gibt euch gleichzeitig den oneworld Ruby Status und beinhaltet größtenteils Vorteile bei Flügen mit Finnair. Hier ist eine Auflistung aller Vorteile auf Finnair-Flügen:

  • 10 Prozent Bonus auf Status- und Prämienpunkte
  • ein zusätzliches Gepäckstück mit bis zu 23kg
  • Nutzung der bevorzugten Sicherheitskontrolle
  • 50 Prozent Rabatt auf Sitzplatzreservierungen
  • 10 Prozent Rabatt auf Duty Free Einkäufe an Bord

Auf Flügen mit oneworld-Airlines genießt Ihr Priority Check-In und Boarding, sowie Wartelisten- und Standbypriorität.

Der Finnair Plus Gold Status beinhaltet den oneworld Sapphire Status und bietet Euch viele Vorteile auf Finnair als auch auf anderen oneworld-Airlines. Wir haben alle zusätzlichen Leistungen, die Ihr zu Silver bekommt, hier aufgelistet:

  • 15 Prozent Bonus auf Status- und Prämienpunkte
  • Loungezugang mit Finnair- und oneworld-Flügen
  • Vier Upgrade Voucher für innereuropäische Finnair-Flüge (in einen Upgrade Voucher für Langstrecke umwandelbar)
  • kostenlose Sitzplatzreservierung bei Buchung
  • Eine Stunde kostenloses Internet auf Langstreckenflügen, 30 Minuten auf Europaflügen
  • Garantierter Sitzplatz bei Buchung eines voll flexiblen Tickets mindestens 48 Stunden vor Abflug

Dies ist der Status, der den meisten genügen sollte. Es gibt Loungezugang und kostenlose Sitzplatzreservierung, aber kein extra Gepäckstück auf Flügen mit oneworld.

Finnair Lounge Helsinki Plus Punkte
Ab Finnair Gold gibt es gratis Loungezugang mit allen oneworld-Airlines

Der Finnair Plus Platinum Status ist der erste Status, der dem oneworld Emerald Status entspricht und Euch weitreichende Vorteile auf allen oneworld-Airlines garantiert. Die zusätzlichen Vorteile zum Gold Status sind folgende:

  • 25 Prozent auf Status- und Prämienpunkte
  • Kein Punkteverfall
  • Extra Gepäckstück auch auf Flügen mit oneworld-Airlines
  • Zugang zu First Class Lounges von oneworld
  • kostenlose Auswahl von Economy Comfort Sitzen bei der Buchung
  • Unbegrenzt kostenloses Internet auf der Langstrecke
  • Zwei Upgrade-Voucher für die Langstrecke mit Finnair (zusätzlich zu den vier innereuropäischen Vouchern)
  • Spezielle Kundenhotline

Der Status ist zwar schwer zu erreichen, bietet aber dafür attraktive Vorteile wie Zutritt zu First Class Lounges und das Aussetzen des Punkteverfalls. Auch die 25 Prozent Bonus auf gesammelte Punkte sind nicht schlecht.

Der Finnair Plus Platinum Lumo Status ist der zweite Status mit oneworld Emerald und ist der höchstmögliche Status. Es gibt einige Vorteile auf Flügen mit Finnair extra, für oneworld-Flüge ändert sich im Vergleich zum Platinum Status jedoch nichts:

  • Verschenken von zwei Finnair Plus Gold-Karten
  • Vier Upgrade-Voucher für die Langstrecke und acht Voucher für die Kurzstrecke
  • Kostenlose Verpflegung auf Kurzstreckenflügen
  • Unbegrenzt kostenloses Internet

Die Vorteile gegenüber Platinum halten sich sehr in Grenzen, es lohnt sich also weniger, den Status aktiv anzustreben, wenn man nicht sehr oft mit Finnair unterwegs ist.

Fazit zu Finnair Plus

Das Vielfliegerprogramm von Finnair wird zwar oft für seine hohen Punktepreise für seine Prämien kritisiert, aber wenn man genau hinschaut, ist es gar nicht so unattraktiv, da man auch recht viele Meilen mit Flügen sammeln kann. Auch die Upgrades sind im Gegensatz zu anderen Programmen eine attraktive Nutzungsart der gesammelten Punkte. Es gibt einige interessante Sweetspots, die in der Praxis aber etwas schwer zu nutzen sind und somit nicht sehr alltagstauglich sind. Wer oft in oder über Finnland unterwegs ist, kann mit diesem Programm aber nicht viel falsch machen. Vor allem die Möglichkeit, den oneworld Emerald Status nur durch Segmente zu erreichen, könnte für einige Personen interessant sein.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: