Jede Airline bietet ihren Reisenden ein eigenes Vielfliegerprogramm an, was die Kundenbindung verstärken soll, indem es den Passagieren für ihre erflogenen Meilen einen Gegenwert bietet, sei es durch Freiflüge, Artikel aus ihrem Onlineshop oder einen Vielfliegerstatus. Auf dieser Seite zeigen wir Euch, was es mit Vielfliegerprogrammen auf sich hat, wie sie funktionieren und wie Ihr mit der Hilfe dieser Programme luxuriöse Flüge deutlich günstiger erleben könnt!

Das erste Vielfliegerprogramm der Welt wurde im Jahr 1979 gegründet und gehörte zur Fluggesellschaft Texas International Airlines. Heute hat jede größere Airline ein zugehöriges Vielfliegerprogramm, und auch für Bahnfahrer gibt es neuerdings Vielfahrerprogramme.

Wie genau funktionieren Vielfliegerprogramme?

Durch Flüge mit der Airline und ihren Allianzpartnern sowie durch Transaktionen mit Nicht-Airline Partnern könnt Ihr Meilen in einem Vielfliegerprogramm sammeln. Doch Meilen sind nicht gleich Meilen: Es gibt zwei Arten von Meilen, nämlich die sogenannten Statusmeilen und Prämienmeilen. Diese werden parallel gesammelt, die Berechnung von der Meilenanzahl erfolgt je nach Airline auch getrennt.

Statusmeilen

Diese Art von Meilen könnt Ihr nur durch das Sitzen im Flugzeug sammeln, und lässt sich nicht in eine materielle Prämie umwandeln. Stattdessen habt ihr die Möglichkeit, einen Vielfliegerstatus zu erreichen, indem Ihr eine gewisse Anzahl an Meilen erfliegt. Dieser kann Euch je nach Statuslevel verschiedene Vorteile wie extra Freigepäck, Loungezugang oder bevorzugte Bodenabfertigung einbringen. Bei manchen Airlines gibt es keine traditionellen Statusmeilen mehr, sondern Tier Points (British Airways) oder XP (Air France /KLM). Hier werden diese Statuspunkte je nach Flugdistanz und Buchungsklasse einer Kategorie zugeordnet, was einige interessante Sweetspots erzeugt.  Bei den meisten Airlines wird die Anzahl der gutgeschriebenen Meilen durch die Rechnung Flugdistanz x Faktor der Buchungsklasse berechnet. Dieser Faktor unterscheidet sich je nach Airline und Vielfliegerprogramm und lässt sich direkt auf der Website der Airline einsehen.

british airway lounge singapore essen
Mit einem Vielfliegerstatus erhaltet Ihr Zugang zu Lounges

Hinweis: Webseiten wie wheretocredit.com zeigen Euch die Werte für Prämienmeilen an, falls die Statusmeilen aber nach einem anderen Muster berechnet wird, wird Euch dies nicht angezeigt. Deshalb empfehlen wir, direkt die Website Eures Vielfliegerprogramms zu Rate zu ziehen.

Prämienmeilen

Wie der Name sagt, könnt Ihr diese Meilen gegen verschiedene Prämien einlösen. Darunter fallen Flüge mit der Airline und all ihren Partnerairlines, Artikel aus dem Online-Shop sowie Einkäufe mit Nicht-Airline Partnern. Auch beim Sammeln dieser Meilenart ist Vorsicht angesagt: Viele Vielfliegerprogramme berechnen die Meilen nach diesem Muster:

Flugdistanz x Faktor der Buchungsklasse

In letzter Zeit sind aber einige Airlines auf ein umsatzbasiertes Modell umgestiegen. Dies bedeutet, dass Euer Meilenverdienst von dem gezahlten Flugpreis (abzüglich Steuern und Gebühren) abhängt, bei Lufthansa Miles & More erhaltet Ihr beispielsweise vier Meilen pro Euro bei Flügen mit Lufthansa und Eurowings.

Eurowings Airbus A320

Mit einem Status kann sich auch die Prämienmeilenausbeute verbessern (bspw. Executive Bonus bei Miles & More). Um zu sehen, wie viele Prämienmeilen Ihr erhaltet, ist die bereits oben erwähnte Seite wheretocredit.com sehr hilfreich, denn hier wird die Meilenausbeute bei allen möglichen Sammelpartnern angezeigt. Obwohl die Informationen dort regelmäßig aktualisiert werden, solltet Ihr immer auf Nummer sicher gehen und die Informationen mit der Webseite des jeweiligen Vielfliegerprogramms abgleichen.

Was bringt mir ein Vielfliegerprogramm?

Egal ob Viel- oder Wenigflieger, einem Vielfliegerprogramm beizutreten ist immer empfehlenswert, da die Teilnahme in den allermeisten Fällen kostenlos ist, und Ihr keine Nachteile hiervon habt. Zudem habt ihr, wie bereits oben erwähnt, mit der Anmeldung Euren ersten Schritt zu einem Vielfliegerstatus oder zu Eurer Wunschprämie gemacht!

Vielfliegerstatus

Wenn Ihr es innerhalb eines gewissen Zeitraums (meist ein oder zwei Jahre) schafft, genug Statusmeilen zu sammeln, so erhaltet Ihr für Euer nächstes Jahr einen Vielfliegerstatus. Je nach Airline und Allianz genießt Ihr somit einige Vorteile, die Euch die Reise erleichtern. Vor allem wenn Ihr oft in der Economy Class fliegt, kann dies ein wahrer Segen sein und Euer Flugerlebnis um ein Vielfaches verbessern. Die meisten Vielfliegerprogramme haben mehrere Statuslevel, und desto höher Ihr kommt, desto mehr Vorteile erwarten Euch. Am oberen Ende gibt es unter anderem Zugang zu First Class Lounges, bevorzugte Bodenabfertigung von Anfang bis zum Ende und bei manchen Airlines gibt es einen Sammelbonus auf Prämienmeilen, sodass Ihr Eure Wunschprämie noch schneller erreicht.

Einlösung von Meilen

Auch wenn es nicht für einen Status reicht, kann die Mitgliedschaft in einem Vielfliegerprogramm von Vorteil sein. Dadurch dass bei manchen Programmen die Gültigkeit Eurer Meilen unbegrenzt ist, könnt Ihr auch mit nur wenigen Flügen im Jahr auf eine Prämie hinsparen! Bei den meisten Airlines können die gesammelten Meilen dann entweder in Prämien aus dem Online-Shop oder Gratisflüge umgewandelt werden. Das Gratis ist hierbei mit etwas Vorsicht zu genießen, da Ihr bei vielen Programmen die Steuern und Gebühren trotzdem zahlen müsst, und das sind bei Langstreckenflügen schonmal um die 400-500€! Deshalb empfehlen wir Euch, auf Business- oder First Class-Flüge zu sparen, wenn Ihr Eure Meilen für ein Ticket einlösen wollt, oder Airlines ohne Treibstoffzuschlag zu wählen (bspw. Cathay Pacific), da diese den größten Teil der Gebühren ausmachen.

japan airlines first class boeing 777 caviar 2
Ein First Class Flug ist ohne Zweifel ein besonderes Erlebnis

Auch auf dem Online-Shop könnt Ihr oftmals Meilen nutzen, um einen Artikel günstiger oder ganz kostenlos zu erhalten. Lohnenswert ist dies aber leider in den meisten Fällen auch nicht, wenn man sich den Geldwert der Meilen anschaut. Jedes Vielfliegerprogramm hat sogenannte Sweetspots, wo Ihr für vergleichsweise wenige Meilen einen großen Gegenwert erhaltet, und diese gilt es bei der Einlösung zu nutzen!

Sammelmöglichkeiten im täglichen Leben

Jedes Vielfliegerprogramm verfügt inzwischen auch außerhalb der Airlinebranche über verschiedene Partner. Mit diesen könnt Ihr ebenfalls Prämienmeilen sammeln und einlösen. Das wichtigste Beispiel hier sind Kreditkarten, bei denen Ihr für Euren Kartenumsatz Meilen erhaltet. Auf diesem Weg könnt Ihr nur durch Eure täglichen Einkäufe einen Freiflug erhalten. Auch das reisetopia-Team finanziert die meisten seiner luxuriösen Reisen durch das Sammeln von Meilen mit Kreditkarten und geschicktes Einlösen! Auch in anderen Kategorien könnt Ihr mit einer großen Auswahl von Partnern rechnen, nennenswert sind hier Autovermietungen sowie Hotelketten. Ihr müsst also heutzutage nicht einmal viel Zeit in Flugzeugen verbringen, um Meilen zu sammeln, sondern könnt dies ganz einfach nebenbei mit Euren täglichen Geschäften erledigen!

Die geschickte Wahl des Vielfliegerprogramms ist für alle unabdingbar, und auch Vielflieger können Ihre Meilenausbeute so noch einmal maximieren. Zu diesem Zweck haben wir hier die wichtigsten und lohnenswertesten Vielfliegerprogramme für Euch entschlüsselt und die Informationen zusammengefasst!

Die wichtigen Vielfliegerprogramme in der Übersicht

Wir möchten Euch auf dieser Seite eine gute Übersicht aller Programme geben, die unserer Meinung nach relevant sind und sich lohnen können. Dafür sind zuerst einmal natürlich die größten Programme in Europa wichtig. Diese Programme gehören in der Regel zu den größten Airlines in Europa und werden daher von vielen von Euch genutzt, die regelmäßig mit den jeweiligen Airlines fliegen. Wichtig sind dabei allen voran diese Programme:

Auf den jeweiligen Unterseiten zeigen wir Euch in allen Details, wie die einzelnen Programme funktionieren und wie Ihr aus diesen möglichst viel Mehrwert ziehen könnt.

Lufthansa First Class Seat
Nur durch Vielfliegerprogramme konnten wir geniale Flüge wie in der Lufthansa First Class erleben

Über die oben genannten hinaus sind auch noch einige Programme aus aller Welt aus europäischer Sicht relevant, da diese die Möglichkeit bieten relativ einfach Meilen zu sammeln. Der erste wichtige Aspekt ist dabei das Übertragen von Amex Membership Rewards Punkten, was neben mehreren oben genannten bei diesen Programmen möglich ist:

Neben den genannten gibt es noch einige Programme, die immer wieder Meilen verkaufen, sodass es sich auch lohnt diese genauer zu betrachten. Obwohl man auf den ersten Blick denken kann, dass sich die Nutzung eines solch exotischen Vielfliegerprogramms nicht lohnt, macht der Meilenkauf diese in vielen Fällen durchaus attraktiv. Darunter sind allen voran die folgenden zu nennen:

Fazit zu Vielfliegerprogrammen und deren Wert

Die schiere Anzahl der Programme und deren Unterschiede machen es schwer, das perfekte Vielfliegerprogramm für eine Person zu finden, da es unter anderem von dem individuellen Flugverhalten und der Ausgabebereitschaft abhängt. Ihr solltet aber auf jeden Fall festhalten, dass jedes Programm seine eigenen Stärken und Schwächen beim Sammeln und Einlösen hat. Lasst Euch also Zeit bei der Auswahl und überlegt, welchen Sweetspot bei welchem Programm Ihr gut nutzen könnt. So könnt auch Ihr in normalerweise unerschwinglichem Luxus reisen, und das möglicherweise nur durch Eure täglichen Ausgaben, die sowieso anfallen würden! Die Teilnahme an einem Vielfliegerprogramm ist mit keinerlei negativen Konsequenzen verbunden, und daher jedem zu empfehlen, egal ob Vielreisender oder nicht.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: