Das Meilen einlösen bei Avianca LifeMiles kann sich aus zwei Gründen besonders lohnen: Der Zugehörigkeit des Programmes zur Star Alliance und der Möglichkeit, die Meilen im Programm immer wieder sehr günstig zu kaufen. Wir zeigen Euch, wie Ihr durch die Kombination aus Meilenkauf und der Einlösung von LifeMiles einige sehr gute Deals machen könnt!

Wir möchten Euch in Bezug auf das LifeMiles Programm absichtlich nur die Einlösungen vorstellen, da dies der einzig relevante Teil des Programmes ist. Für die Gutschrift von Flügen sowie zum Erreichen eines Status lohnt sich das Programm weniger. Die Meilen zu sammeln, die Ihr anschließend gewinnbringend einlösen könnt, ist bei Avianca LifeMiles sehr einfach. Mehrmals im Jahr verkauft Avianca Meilen mit sehr hohem Bonus, zuletzt betrug dieser 140 Prozent. So könnt Ihr Euch die Meilen sehr günstig beschaffen und anschließend für Flüge einlösen. Im Bestfall bezahlt Ihr beim Meilenkauf pro Meile einen Preis von 0,012 Euro.

Wie viel kosten Prämienflüge bei Avianca LifeMiles?

Dass wir uns bei der Einlösung unserer gekauften LifeMiles auf die Einlösung für Prämientickets beschränken, sollte klar sein. Schauen wir uns also den Award Chart von Avianca LifeMiles an. Dieser ist klassisch in Zonen aufgeteilt und bietet die Möglichkeit, Meilen für Flüge mit allen Star Alliance Partnern weltweit in Economy, Business und First Class einzulösen.

meilen einlösen bei aviance lifemiles award chart

Dabei fällt auf, dass die Werte für Nordamerika fehlen, was daran liegt, dass für die Einlösung zwischen diesen beiden Zonen ein spezieller Chart existiert. Dieser teilt beide Zonen noch einmal weiter auf. Welches Land in welcher Zone liegt, beschreibt LifeMiles genauer auf der Seite, auf der sich auch die Award Charts finden lassen.

meilen einlösen bei aviance life miles award chart us europe

Die angegebenen Werte gelten dabei jeweils immer für einen einfachen Flug in Economy (X), Business (I) oder First Class (O). Die Zugehörigkeit der einzelnen Staaten und Städte in die Zonen findet Ihr ebenfalls direkt auf der Seite der Award Charts. Deutschland gehört zur Zone Europa 2, sodass ein Flug nach New York (USA 1) also 20.000 (Economy Class), 60.000 (Business Class) oder 87.000 Meilen (First Class) kostet. Dabei könnt Ihr natürlich alle Star Alliance Partner Airlines nutzen, um die Strecke zurück zu legen. Los Angeles an der Westküste liegt in der Zone USA 3, kostet aber genau dasselbee. Insgesamt könnt Ihr Euch so also reicht einfach ausrechnen, was ein Prämienflug im LifeMiles Programm effektiv kostet. Nehmen wir einen Preis von 1,2 Cent pro Meile an, was dem bisher besten Preis im Sale entspricht, kostet Euch ein One-Way Flug von Deutschland nach Los Angeles in der Lufthansa First Class nur knapp 1.044 Euro.

Lufthansa First Class Cabin

Da es sich bei LifeMiles um ein Partnerprogramm handelt, gilt natürlich auch wieder die Regel, dass die Tickets erst 14 Tage vor Abflug verfügbar gemacht werden. Zudem kommt es immer wieder vor, dass sich Lufthansa First Class Flüge über kürzere Zeiträume nicht bei LifeMiles buchen lassen.

Interessant sind die Preise bei LifeMiles auch in Richtung Osten. Ziele in der Zone “Others” kosten etwa nur 85.000 Meilen in der Business Class und 115.000 Meilen in der First Class. Diese Klasse umfasst Australien, Neuseeland und Ozeanien. In der First Class von Deutschland nach Australien für unter 1.400 Euro zu fliegen, ist ein ziemlich guter Deal.

Wie sieht es bei Avianca LifeMiles mit Steuern & Gebühren aus?

Natürlich gibt es auch bei Aviance LifeMiles Steuern & Gebühren, die zusätzlich zu den Meilen entrichtet werden müssen. Allerdings hat das Programm einen riesigen Vorteil, nämlich dass generell keine Treibstoffzuschläge auf Prämientickets erhoben werden, egal ob die ausführende Airline diese erhebt. So bleiben die Steuern & Gebühren sehr niedrig und liegen je nach Strecke und Abflughafen bei 50 – 150 Euro pro Strecke. Beispielsweise liegen die Steuern für einen One-Way Flug von Frankfurt nach New York in der Lufthansa Business Class bei nur 143,10 USD, also knapp 120 Euro. Dies ist in etwa die Hälfte von dem, was bei Miles & More anfällt.

Lufthansa Business Class Sitz 5

Ebenfalls positiv ist die Möglichkeit alle Star Alliance Partner Flüge direkt online zu buchen, denn das Call Center von LifeMiles ist generell nicht empfehlenswert. Das Buchungstool ist allerdings bekannt dafür, immer wieder Fehler zu haben und ‘kreative Routings’ zu erlauben. Diesem Thema werden wir aber noch einen gesonderten Guide widmen. Zur Suche nach verfügbaren Flügen empfehlen wir Euch das Tool von United Airlines und einen Blick auf unseren Guide zum Thema Verfügbarkeiten bei der Star Alliance.

Welche Regeln gibt es bei der Einlösung von Meilen bei Avianca LifeMiles?

Wie üblich hat auch Avianca LifeMiles einige Regeln zur Buchung von Prämientickets. Wie schon erwähnt, können Tickets mit allen Partner-Airlines auch online gebucht werden. Generell erlaubt das Avianca LifeMiles Programm keine Stopover, Flüge mit unterschiedlichen Kabinen sind allerdings erlaubt. Dabei fällt aber immer der Preis der höheren Kabine für das gesamte Ticket an.

Bei der Buchung von Prämientickets bei Avianca LifeMiles gelten außerdem die folgenden Gebühren:

  • 25 US-Dollar Gebühr für die Ticketausstellung
  • 150 US-Dollar Gebühr für eine Änderung
  • 200 US-Dollar für eine Stornierung

In Bezug auf die erlaubten Segmente sowie die genauen Regeln zum Routing gibt es keine klare Aussage. Generell gilt, dass Ihr alle Ticket buchen könnt, die Euch das Online-Tool ausgibt. Bei einer telefonischen Buchung (sofern Ihr diese wirklich machen wollt), liegen die Regeln in der Hand des jeweiligen Agents, den Ihr erwischt.

Wie erfolgt der Kauf von Avianca LifeMiles?

Avianca LifeMiles könnt Ihr generell immer zum Preis von 0,033 US-Dollar kaufen, was allerdings kein guter Preis. Hat Avianca allerdings wieder einmal einen der Sales laufen, erhaltet Ihr normalerweise Preise von 0,014 – 0,015 US-Dollar pro Meile, was etwa 0,012 Euro entspricht. Seid Ihr in Eurem LifeMiles Account eingeloggt, findet Ihr unter ‘Earn’ die Option zum Kauf. Sollte ein Sale laufen, berichten aber natürlich darüber und verweisen Euch direkt auf die Sale-Page.

Air New Zealand Economy The Works Food

Darüber hinaus bietet LifeMiles die Möglichkeit, fehlende Meilen bei der Buchung von Prämientickets zusätzlich zu kaufen, solange Ihr mindestens 40 Prozent der für das Ticket nötigen Meilen bereits habt. Dies kann im Gegensatz zu anderen Programmen durchaus lohnenswert sein, denn mit steigender Menge an Meilen, die Ihr während der Buchung kauft, sinkt der Preis pro Meile.

Bei einem Prämienflug von Frankfurt nach New York in der Lufthansa Business Class könnt Ihr 37.000 der 63.000 notwendigen Meilen für 581,04 USD kaufen, was einem Preis von etwa 1,3 Cent pro Meile entspricht.

avianca life miles einlösen cash and miles

Besonders interessant ist der Kauf von zusätzlichen LifeMiles während der Buchung auf Grund der begrenzen Menge an Meilen, die Ihr pro Jahr kaufen könnt. Diese liegt bei 150.000 Meilen pro Jahr. Kauft Ihr allerdings immer nur 40 Prozent der für das Prämienticket benötigten Meilen, könnt Ihr die restlichen Meilen einfach bei der Buchung des Tickets dazu kaufen. Dazu sei noch gesagt, dass Ihr bei einer Stornierung des Tickets nicht den bezahlten Betrag, sondern die volle Menge an Meilen zurück erhaltet.

Fazit zum Meilen einlösen bei Aviance LifeMiles

Die Kombination aus dem Kauf von LifeMiles und des recht attraktiven Award Charts sowie der fehlenden Treibstoffzuschlag in den Steuern & Gebühren machen das Programm und die Einlösung von Meilen sehr attraktiv. Auf die über die normalen Einlösung hinaus möglichen Tricks, die zwar schwieriger geworden sind, aber weiterhin möglich sind, informieren wir Euch noch einmal in einem gesonderten Guide!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo,
    Ihr schreibt, dass LifeMiles unattraktiv zum erreichen eines Status ist … ich habe aber eine Situation, bei der ich das nicht so sehe – und die wahrscheinlich viele andere ähnlich haben:
    Viele innerdeutsche Flugsegmente – aber kaum Meilen dafür.
    Und zwar pendel ich privat mit der LH zwischen MUC und DUS – locker 80 Segmente im Jahr – EcoLight, keine müde Chance auf den Senator. ( bei AB war damals nicht alles schlecht 😉 ).
    Dazu kommt jetzt eine Südamerikareise mit einigen Avianca-Flügen.
    Jetzt schreibt Avianca, das sie StarAlliance Gold vergeben für 45 Star-Alliance-Segmente, bei mindestens 10k geflogenen Meilen auf Avianca-Flügen (die hat man mit einer Rundreise recht schnell).
    Also die LH-Segmente ab 1.1. auf LifeMiles gutschreiben und das dürfte funktionieren, oder ?
    Frage nur noch, wie ich gleichzeitig mit dem FQTV von Miles&More in die Lounge komme …

    • Hallo Timo, an sich klingt das nach einem logischen Plan. Ich glaube nur, dass du einen wichtigen Aspekt übersiehst. Bei Avianca zählen bei Weitem nicht alle günstigen Lufthansa-Buchungsklassen als Segment. Meilen & Segmente gibt es nur Q, V, W, S, H, U, B, M und Y. Die ganzen günstigen Klassen, also K, L, T, … sind leider ausgeschlossen. Da du privat pendelst, gehe ich mal davon aus, dass du eher etwas früher buchst und daher eher die günstigeren Buchungsklassen buchst – oder sehe ich das falsch?

      Mehr Infos dazu gibt es hier: https://www.lifemiles.com/eng/abo/sta/stalufthansa.aspx

      Alternativ kannst du auch mal einen Blick auf die Möglichkeiten zum Star Gold werfen, z.B. auch über Segmente bei Ethiopian: https://reisetopia.de/star-alliance-gold/

  • Hallo,
    ich habe eine Frage zu diesem Ausschnitt. ”gilt natürlich auch wieder die Regel, dass die Tickets erst 14 Tage vor Abflug verfügbar gemacht werden.”
    Heißt das, dass man erst 14 Tage vor Abflug buchen kann oder dass 14 Tage vorher das Ticket ausgestellt wird?

    • Hey,

      Lufthansa hat leider generell die Regel, dass Prämientickets in der First Class von Partner-Programmen (dazu zählt auch Avianca LifeMiles) nur in einem Zeitraum von 14 Tagen vor Abflug gebucht werden können. Vorher werden generell keine Tickets in der Lufthansa First Class für Partner verfügbar gemacht.

      • Hallo Ricardo,

        grundsätlzich ist natürlich eine Einlösung in allen Klassen möglich. Economy Class ist aber fast nie sinnvoll, weil die Meilen hierfür zu teuer sind (bestimmte oneways sind hier eine Ausnahme). In der Business Class kommt es auf die Route an, hier kann sich der Kauf teilweise durchaus lohnen. Den höchsten Gegenwert gibt es allerdings definitiv in der First Class.

Alle Kommentare anzeigen (1)