Die HypoVereinsbank, kurz HVB, bietet ein vielfältiges Angebot an Girokonten, welche auch über ein einzigartiges Feature verfügen, nämlich ein eigenes Vorteilsprogramm, welches mit sehr attraktiven Vorteilen wirbt. Obwohl es das Girokonto im Vergleich zur Commerzbank oder Santander nicht in einer kostenlosen Ausführung gibt, kann es mit guten Leistungen überzeugen.

HypoVereinsbank Girokonto

  • großes Filialnetz  mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • kostenlose Kreditkarte bei einigen Kontomodellen
  • attraktive Rabatte mit dem  Vorteilsprogramm
  • Unterstützung moderner Technologien

Wir analysieren sämtliche Variationen des Girokontos und fassen die wesentlichen Aspekte zusammen. Wir listen Euch die Vor- und Nachteile mit Empfehlungen je nach Eurem Profil auf und weisen auf alternative Girokonten von Filialbanken wie der Postbank, Sparkasse oder Targobank hin.

Die verschiedenen HypoVereinsbank Girokonten

Es gibt drei reguläre Kontomodelle, zudem gibt es ähnlich wie bei der Sparkasse und Deutsche Bank ein spezielles Girokonto für Studenten und Azubis bis zu einem Alter von 26 Jahren, welches komplett kostenfrei in der Kontoführung ist. In diesem Abschnitt erfahrt Ihr, welche Leistungen die einzelnen Girokonten bieten und welche Kosten damit verbunden sind.

HypoVereinsbank AktivKonto

Das HVB AktivKonto ist das Basis-Modell unter dem Portfolio an Girokonten, und bietet dementsprechend recht wenig Leistungen. Das Konto ist im Gegensatz zu vergleichbaren Modellen der Commerzbank, Santander oder Targobank nicht kostenlos, sodass eine monatliche Gebühr von 4,90 Euro anfällt, die mit einem entsprechenden Status beim Vorteilsprogramm aber verringert oder sogar komplett erlassen werden können. Trotz des Preises gibt es nicht einmal eine kostenfreie Girokarte, stattdessen gibt es nur eine Kundenkarte gratis. Für 5 Euro im Jahr gibt es eine Maestro-Debitkarte, mit der Ihr an allen Geldautomaten der Cash Group in Deutschland, sowie an allen Automaten von UniCredit Banken in 13 weiteren Ländern kostenfrei Bargeld beziehen könnt. Für 30 Euro im Jahr könnt Ihr eine V-Pay Debitkarte beantragen, mit der Ihr in ganz Europa an jedem Geldautomaten kostenlos Bargeld erhaltet.

Auch eine Kreditkarte ist nicht kostenlos dabei, hier kostet das Basis-Modell, die HVB Mastercard, 15 Euro im Jahr. Diese könnt Ihr allerdings ebenfalls durch einen Vielnutzerbonus reduzieren oder sogar auf 0 Euro senken. Setzt Ihr 3.000 Euro im Jahr um, kostet die Karte nur noch 10 Euro in diesem Jahr, sind es mehr als 6.000, erhaltet Ihr die Karte sogar komplett kostenlos. Die HVB Mastercard ist eine echte Kreditkarte, wo die Umsätze im Laufe eines Monats gesammelt und dann zum Ende des Abrechnungszeitraums auf einmal vom Girokonto abgebucht werden. Ihr seid aber natürlich nicht nur auf die HVB Mastercard beschränkt, Ihr könnt das Girokonto mit einer beliebigen Kreditkarte aus dem Portfolio der HVB kombinieren. Beim Abheben von Bargeld kommen mit dem AktivKonto Gebühren auf Euch zu, diese betragen zwei Prozent des Gesamtbetrags, mindestens aber fünf Euro. Falls Ihr in Fremdwährung abhebt, kommt die Auslandseinsatzgebühr von 1,75 Prozent zusätzlich oben drauf, sodass der Einsatz der Karte zum Bezug von Bargeld im Ausland nicht zu empfehlen ist. Diese Gebühr kommt auch bei normalen Zahlungen in Fremdwährung zum Tragen, daher solltet Ihr im Ausland generell auf eine andere Kreditkarte ohne Auslandseinsatzentgelt setzen.

Hypovereinsbank Girokonto im Ausland
Für Zahlungen im Ausland ist eine andere Kreditkarte zu empfehlen

Auch bei der Nutzung der Bankfilialen fallen bei den AktivKonto einige Gebühren an. So ist bei diesem Konto nur das Online-Banking kostenlos nutzbar, bei einer Überweisung über die Selbstbedienungsschalter einer Filiale fallen zum Beispiel 2,50 Euro an Gebühren an, und auch beleghafte Überweisungen oder die Nutzung des Telefon-Bankings ist mit Gebühren verbunden. Immerhin ist aber die Nutzung der SEPA-Echtzeitüberweisung möglich. Praktisch hingegen ist das Angebot an digitalen Services, welche die HypoVereinsbank anbietet. Es gibt eine gute Mobile-Banking-App, und die Nutzung von Apple Pay für die Kreditkarten ist ohne Probleme möglich. Für Sicherheitsbewusste ist auch eine SMS-Benachrichtigung für jede Transaktion einstellbar.

HypoVereinsbank AktivKonto

  • großes Filialnetz  mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • attraktive Rabatte mit dem  Vorteilsprogramm
  • kostenlose Bargeldauszahlung an vielen Automaten in Europa
  • Unterstützung moderner Technologien

HypoVereinsbank PlusKonto

Das PlusKonto ist die verbesserte Variante des Girokonto und bietet deutlich bessere Leistungen als das AktivKonto, allerdings wird hier dann auch eine Kontoführungsgebühr von 9,90 Euro pro Monat fällig, was für ein Girokonto schon recht hohe Gebühren sind. Allerdings könnt Ihr diese auch beim PlusKonto durch einen Status beim Vorteilsprogramm komplett wegfallen lassen. Für den Preis könnt Ihr allerdings die Filialen und das Telefon-Banking nutzen, und selbst beleghafte Überweisungen sind komplett kostenlos.

Zudem gibt es die Girokarte mit Maestro und die HVB Mastercard kostenlos zum Konto dazu, so seid Ihr mit einem AktivKonto mit Maestro-Karte und HVB Mastercard zusammengerechnet schon bei etwa 8 Euro im Monat, sodass Ihr für die verbesserten Leistungen praktisch nur 2 Euro im Monat mehr zahlen müsst. Die Konditionen der Kreditkarte bleiben ansonsten gleich, die selbe Abhebungegebühr und Fremdwährungsgebühr fallen bei Nutzung im Ausland an, und mit der Maestro-Karte könnt Ihr weiterhin an allen Automaten der Cash Group und UniCredit-Banken kostenlos Bargeld abheben. Für andere Karten wie die V-Pay Debitkarte oder die anderen Kreditkarten werden die regulären Preise berechnet, einen Rabatt gibt es hier also nicht.

Abgesehen von den besseren Serviceleistungen ändert sich für Euch neben den kostenlosen Debit- und Kreditkarten also nicht viel, auch mit dem PlusKonto könnt Ihr von dem guten Mobile Banking und Apple Pay Gebrauch machen. Bei dem Reisebuchungsservice der HypoVereinsbank gibt es immerhin fünf Prozent Rückvergütung anstatt von drei Prozent beim AktivKonto.

HypoVereinsbank PlusKonto

  • großes Filialnetz  mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • attraktive Rabatte mit dem  Vorteilsprogramm
  • kostenlose Kreditkarte im Paket enthalten
  • Unterstützung moderner Technologien

HypoVereinsbank ExklusivKonto

Das ExklusivKonto ist, wie der Name schon sagt, das Top-Modell unter den Girokonten und kommt daher auch mit einer stattlichen Monatsgebühr von 14,90 Euro daher. Diese müsst Ihr aber erst ab dem zweiten Jahr zahlen, denn im ersten Jahr bekommt Ihr den Gold-Status im Vorteilsprogramm valyou der HVB, sodass Ihr das Girokonto nach der Beantragung ein Jahr lang komplett kostenfrei nutzen könnt. Mit dem Gold-Status gibt es übrigens weitere Vorteile wie eine Ermäßigung der Zinsen bei Nutzung des Dispokredits sowie zusätzliche Zinsen, wenn Ihr Euer Geld auf ein Sparkonto einzahlt.

Wie auch beim PlusKonto sind auch hier natürlich sämtliche Wege des Banking kostenlos nutzbar, und damit sind auch beleghafte Überweisungen oder das Banking in der Filiale gar kein Problem. Zusätzlich sind sämtliche Debit- und Kreditkarten der HypoVereinsbank kostenlos erhältlich. Das heißt, nicht nur die Girokarte mit Maestro, sondern auch die Debitkarte mit V-Pay und kostenlosen Abhebungen in ganz Europa gibt es gratis. Und bei den Kreditkarten könnt Ihr nicht nur die HVB Mastercard, sondern sämtliche Modelle inklusive der HVB Mastercard Gold kostenlos erhalten. Nicht nur die “Single”-Variante mit Versicherungsschutz für sich selbst, sondern auch die “Family”-Variante mit Schutz für die gesamte Familie ist im Preis beinhaltet. Dazu kommt, dass Ihr beim ExklusivKonto mit den Kreditkarten der HVB überall auf der Welt ohne Abhebegebühren an Bargeld kommen könnt. Dies heißt allerdings nicht, dass Ihr keinerlei Gebühren zahlen müsstet, denn das Auslandseinsatzentgelt von 1,75 Prozent bleibt weiterhin bestehen und Automatenentgelte von den Betreibern der Automaten werden Euch ebenfalls normal berechnet.

Hypovereinsbank Girokonto im Ausland
Mit der “Family”-Version der Gold-Kreditkarte genießt die ganze Familie Versicherungsschutz

Beim ExklusivKonto beträgt die Rückvergütung bei Nutzung des Reisebuchungsservices sogar sieben Prozent, sodass Ihr gerade bei teureren Reisen schon einen ordentlichen Betrag sparen könnt. Alle anderen Features wie Apple Pay, das Mobile Banking mit SMS-Benachrichtigung gibt es natürlich auch weiterhin.

HypoVereinsbank ExklusivKonto

  • großes Filialnetz  mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • attraktive Rabatte mit dem  Vorteilsprogramm
  • kostenlose Premium-Kreditkarte mit Reiseversicherungen
  • kostenlos Bargeld weltweit abheben
  • Unterstützung moderner Technologien

HypoVereinsbank StartKonto

Das StartKonto ist das Angebot der HypoVereinsbank für junge Erwachsene, und ist für Personen mit einem Alter von 26 Jahren verfügbar. Das Girokonto bietet eine komplett kostenfreie Kontoführung und eine kostenlose Kreditkarte ist im Paket auch enthalten. Von den gebotenen Leistungen entspricht das StartKonto einer Mischung aus dem AktivKonto und dem PlusKonto, für die tägliche Nutzung ist es also auf jeden Fall mehr als genügend. An Eurem 26. Geburtstag wird das Konto in eines der normalen Konten Eurer Wahl umgewandelt, dabei könnt Ihr natürlich Eure IBAN mitnehmen, sodass der Wechsel sehr einfach ist.

Die Nutzung des Online-Bankings sind kostenlos möglich, und auch die Nutzung der Selbstbedienungs-Terminals in den Filialen ist beim StartKonto mit drin. Für das Telefon-Banking und beleghafte Überweisungen wird jedes Mal eine Gebühr von 90 Cent fällig, welche aber deutlich unter den 2,50 Euro beim AktivKonto liegen. In puncto Karten entspricht das StartKonto weitestgehend dem PlusKonto, so gibt es die Debitkarte mit Maestro und die HVB Mastercard kostenlos, für alle sonstigen Debit- sowie Kreditkarten muss extra bezahlt werden. Bei den sonstigen Konditionen der Karten ändert sich ebenfalls nichts, so könnt Ihr mit der Maestro-Karte an allen Automaten der Cash Group oder der UniCredit Banken kostenlos Bargeld abheben, mit der Mastercard wird bei Abhebungen aber eine Gebühr fällig.

Die Rückvergütung beim Reisebuchungsservice der HVB fällt zwar weg, sonstige Features wie Apple Pay oder die Banking-App fürs Handy sind aber selbstverständlich auch beim StartKonto uneingeschränkt nutzbar.

HypoVereinsbank StartKonto

  • für junge Erwachsene bis 26 Jahren
  • großes Filialnetz  mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • unbeschränkt kostenlose Kontoführung
  • kostenlose Kreditkarte  im Paket enthalten
  • Unterstützung moderner Technologien

Die Vorteile eines Girokonto bei der HypoVereinsbank

Obwohl ein Girokonto bei der HypoVereinsbank nur in wenigen bestimmten Fällen kostenlos ist, hat es doch Vorteile, die andere Konkurrenten nicht bieten können. Vor allem ist dabei die Struktur der Bank als Filialbank hervorzuheben, sodass Ihr in ganz Deutschland Bankfilialen findet, in denen Ihr Euch beraten lassen und auf Wunsch auch Euer Banking durchführen könnt. Im Gegensatz zu anderen Filialbanken ist die HypoVereinsbank aber zusätzlich noch Teil einer großen internationalen Bankgesellschaft, nämlich der UniCredit. Das gibt Euch weitere Vorteile wie kostenlose Bargeldabhebungen mit der Maestro-Karte an allen Automaten von UniCredit-Banken in 13 weiteren Ländern neben Deutschland.

Auch positiv hervorzuheben ist die Auswahl an Kontomodellen und Kreditkarten. So gibt es mehrere Optionen mit verschiedenen Leistungsversprechen und dementsprechend auch Kosten, sodass Ihr das Konto wählen könnt, was perfekt zu Euch passt. Auch bei den Kreditkarten habt Ihr recht viel Auswahl, denn es gibt vier verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Vorteilen:

  • HVB Mastercard (0-30 Euro/Jahr, 24h Notfallservice)
  • HVB Visa Card (30 Euro/Jahr, Reiseversicherungen)
  • HVB Mastercard Gold (60/80 Euro/Jahr, erweiterte Reiseverischerungen, Schutz für Familie möglich)
  • FCB Mastercard (30 Euro/Jahr, spezielle Edition in Kooperation mit dem FC Bayern München, Ticketservice)

Diese Konditionen sind übrigens die regulären Konditionen, mit einem Status beim Vorteilsprogramm oder dem ExklusivKonto könnt Ihr sämtliche Karten komplett kostenlos erhalten. Die Jahresgebühr lässt sich aber auch durch die Nutzung der Kreditkarte senken, denn die HypoVereinsbank bietet Verringerungen des Preises ab einem bestimmten Umsatz an, der von der jeweiligen Kreditkarte abhängig ist.

Das Vorteilsprogramm ist ebenfalls eine Erwähnung wert, zumal ein solches Prinzip in der Welt der Banken noch nicht so häufig zu finden ist. Das Programm heißt valyou und gibt Euch die Möglichkeit, durch mehrere Statuslevel verschiedene Vorteilskonditionen für das Girokonto zu erhalten. Es gibt einen Bronze, Silber und Gold-Status, wobei Euer Statuslevel von der Anzahl der genutzten Produkte der HVB und dem angelegten Geldbetrag oder Wert Eures Bausparvertrags abhängig ist. Desto mehr Produkte der HVB Ihr nutzt, desto mehr Vorteile erhaltet Ihr auch. Mit einem Status könnt Ihr dann eine Ermäßigung der Kontoführungsgebühr oder den Jahrespreis der Kreditkarten bis hin zum kompletten Wegfall dieser erreichen, und auch Prämien wie zusätzliche Zinsen auf Euer Guthaben oder Euren Bausparvertrag sind drin.

Das kostenlose Abheben von Bargeld ist ebenfalls möglich, aber nur mit dem ExklusivKonto weltweit oder der V-Pay Debitkarte europaweit, sodass Ihr für diesen Service einen ordentlichen Aufpreis zahlt. Wer von diesem Vorteil dann aber häufig Gebrauch macht, kann aber sehr viele Gebühren sparen. Aber auch wenn Ihr nur die Girokarte mit Maestro habt, könnt Ihr an einigen Automaten kostenlos Bargeld ziehen. Hier profitiert Ihr wieder von der großen Muttergesellschaft, sodass Ihr bei allen Automaten der Cash Group in Deutschland und allen UniCredit Automaten im Ausland problemlos ohne Gebühren Bargeld bekommen könnt.

Die Nachteile eines Girokonto bei der HypoVereinsbank

Auch die HypoVereinsbank kann aber kein perfektes Girokonto anbieten, und so gibt es einige Nachteile, die Ihr beachten solltet, falls Ihr Euch für ein Konto beider HVB entscheidet. Zunächst sind die Kontoführungsgebühren zu nennen. Besonders bei dem AktivKonto fallen diese negativ auf, da selbst viele Filialbanken inzwischen ein komplett kostenloses Girokonto anbieten, welches ähnliche oder sogar bessere Leistungen bietet, wie zum Beispiel das kostenlose Girokonto der Commerzbank. Und viele Direktbanken bieten Girokonten mit deutlich besseren Konditionen an, hier müsst Ihr dann aber auf die Bankfilialen verzichten.

Hypovereinsbank Girokonto Kreditkarte auf Reisen
Auf Reisen gibt es bessere Begleiter als die HVB Kreditkarten

Auch die Kreditkarten sind nicht die Besten, die Ihr auf dem Markt finden könnt. Obwohl sie keineswegs schlecht sind, und man als Bestandskunde die einfache Beantragung und das einfache Management seiner Finanzen genießen kann, bieten andere Kreditkarten teilweise Vorteile, mit denen man die gesamte Jahresgebühr der HVB-Karten wieder reinholen kann. So gibt es zum Beispiel keine einzige Kreditkarte der HVB, bei der die Fremdwährungsgebühr entfällt. Das macht die Karten für Reisen ins Ausland schon recht unpraktisch, obwohl einige Modelle immerhin den kostenfreien Bargeldbezug am Automaten anbieten. Das Sammeln von Punkten oder Meilen ist ebenfalls nicht möglich, das Vorteilsprogramm valyou bietet leider keine Möglichkeit, Punkte wie bei einem Bonusprogramm zu sammeln.

Lohnt sich ein HypoVereinsbank Girokonto?

Die HVB hat mit zwar leider kein sehr gutes Angebot für ein günstiges Girokonto, allerdings sind die Leistungen für die etwas teureren Girokonten dafür recht gut. Zwar können viele Direktbanken aufgrund Ihrer Struktur eine günstigere Alternative für die Kombination aus Girokonto und Kreditkarte anbieten, wie zum Beispiel das DKB Cash Girokonto oder das ING Girokonto. Wer allerdings den persönlichen Service und die Verfügbarkeit von Filialen in ganz Deutschland schätzt, hat mit der HypoVereinsbank einen guten Anbieter für ein Girokonto, besonders wenn es ein etwas hochwertigeres Produkt sein soll.

Personen, die viel im Ausland unterwegs sind, sollten sich jedoch auf jeden Fall eine separate Kreditkarte zulegen, die außerhalb Deutschland kostenfreie Bargeldabhebungen erlaubt, um so die Gebühren der eigenen Kreditkarten der HypoVereinsbank sowie die Fremdwährungsgebühren zu umgehen. Hier sind einige Vorschläge für Kreditkarten, mit denen Ihr im Ausland kostenlos an Bargeld kommt:

Die Alternativen zu einem HypoVereinsbank Girokonto

Da ein Girokonto der HVB sicherlich nicht für alle die beste Option sein wird, haben wir hier einige Alternativen von konkurrienden Filial- und Direktbanken, damit Ihr einen Überblick über den Markt der ganzen Girokonten habt. Zunächst kommen die Filialbanken, welche über eine ähnliche Struktur wie die HypoVereinsbank verfügen und damit am ehesten vergleichbar sind:

Falls Ihr mit den strukturellen Nachteilen einer Direktbank zurechtkommt und größtenteils nur das Online-Banking nutzt, sind folgende Girokonten ebenfalls einen Blick wert:

  • comdirect Girokonto (dauerhaft kostenlos, kostenfreie Bargeldabhebungen, Filialnetz der Commerzbank)
  • ING Girokonto (dauerhaft kostenlos, kostenfreie Visa Card, kostenfreie Bargeldabhebungen)
  • DKB Cash Girokonto (dauerhaft kostenlos, kostenfreie Visa Card, kostenfreie Bargeldabhebungen)

Das comdirect Girokonto inklusive der comdirect Kreditkarte ist eine der besten Alternativen zum HVB Girokonto, weil Ihr hier ebenfalls das Filialnetz von der Commerzbank teilweise mitnutzen könnt. Einzahlungen sind somit recht einfach möglich und Ihr habt die Möglichkeit Serviceleistungen zu einem gewissen Grad zu nutzen. Darüber hinaus gibt es auch hier eine kostenlose Visa Card und ein komplett kostenfreies Girokonto, was besonders im Bereich des Mobile-Bankings noch etwas besser ist. Auch das DKB Cash Girokonto ist eine sehr gute Alternative mit fast denselben Leistungen wie bei dem comdirect Girokonto, auch Apple Pay und Google Pay sind hier mit an Bord.

Das ING Girokonto ist dem comdirect Girokonto vom Leistungsumfang ähnlich, allerdings kommt die Visa-Karte hier mit einer Fremdwährungsgebühr daher. Diese Alternativen bieten jedoch nur eine einzige Kreditkarte an, wobei diese bei der ING auch noch wie eine Debit-Karte funktioniert, wohingegen Ihr bei dem Wüstenrot Girokonto aus dem Portfolio von mehreren echten Kreditkarten sowie einer Prepaid-Kreditkarte wählen könnt. Allerdings findet Ihr hier deutlich bessere kostenlose Kreditkarten bei anderen Anbietern.

Fazit zu dem HypoVereinsbank Girokonto

Obwohl die Girokonten der HypoVereinsbank auf dem ersten Blick eher teuer erscheinen, besonders im Vergleich zu Direktbanken, bietet die HypoVereinsbank ab dem PlusKonto dafür auch einen ordentlichen Gegenwert. Zusätzlich habt Ihr wie bei anderen Filialenbanken auch die Sicherheit, dass es in praktisch jeder Stadt eine Filiale gibt, an die Ihr Euch bei Fragen oder Problemen wenden könnt. Insofern ist das HVB Girokonto also auf jeden Fall eine Empfehlung wert, zumal die Startprämie auch extrem attraktiv ist. Lediglich für das Ausland solltet Ihr Euch eine separate Kreditkarte zulegen.

HypoVereinsbank Girokonto

  • großes Filialnetz  mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • kostenlose Kreditkarte bei einigen Kontomodellen
  • attraktive Rabatte mit dem  Vorteilsprogramm
  • Unterstützung moderner Technologien

Häufig gestellte Fragen zum HypoVereinsbank Girokonto

Gibt es ein kostenloses Girokonto von der HypoVereinsbank?   +

Jein, die HypoVereinsbank bietet an sich kein kostenloses Girokonto außer für junge Erwachsene unter 26 Jahren. Für die anderen Modelle wird regulär eine Kontoführungsgebühr fällig, welche sich aber durch das Vorteilsprogramm reduzieren oder sogar komplett beseitigen lässt.

Kann man mit dem HypoVereinsbank Girokonto kostenlos Geld abheben?   +

In Deutschland könnt Ihr mit allen Girokonten an Geldautomaten der Cash Group kostenfrei Bargeld beziehen. Für Kunden des PlusKonto und des ExklusivKonto ist zudem auch die Nutzung der Ein- und Auszahlungsschalter in Filialen der HVB kostenlos möglich. Im Ausland ist das Abheben an Automaten von UniCredit Banken kostenlos möglich, mit der V-Pay Debitkarte sogar in allen Automaten in Europa. Mit der Kreditkarte könnt Ihr nur beim ExklusivKonto kostenlos überall auf der Welt Bargeld abheben.

Gibt es zum HypoVereinsbank Girokonto eine Kreditkarte dazu?   +

Ihr habt jederzeit die Möglichkeit, eine der Kreditkarten aus dem Portfolio der HVB zu beantragen und an Euer Girokonto anzubinden. Je nach Variante ist auch eine komplett kostenlose Kreditkarte schon im Paket enthalten, für einige Modelle fallen aber Extrakosten an. Es gibt auch Premium-Karten, welche wichtige Reiseversicherungen und andere Features bieten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: