Seit relativ kurzer Zeit macht die Qonto Bank anderen Anbietern für Geschäftskonten auf dem Markt Konkurrenz. Doch was genau steckt eigentlich hinter der Direktbank? Kann das Qonto Geschäftskonto mit seinen Konditionen überzeugen? Wir wiegen alle Vor- und Nachteile in Relation zur Konkurrenz ab.

Qonto Basic

  • 9 Euro Monatsgebühr (kostenlose Testphase möglich)
  • Online Geschäftskonto
  • Deutsche IBAN
  • Business Debit Mastercard inklusive
  • Für Selbstständige und kleine und mittlere Unternehmen
  • 30 SEPA-Überweisungen pro Monat
  • Smartes Online-Banking und Buchhaltungsmanagement

Mit Qonto gibt es einen weiteren Anbieter für ein Online-Geschäftskonto, welches auf den ersten Blick attraktive Konditionen verspricht. Doch lohnen sich die einzelnen Kontomodelle der Neobank überhaupt? Wir schauen genauer hin und berichten über alle nennenswerten Informationen, die man vor der Kontoeröffnung kennen muss.

Was steckt hinter der Qonto Bank?

Immer wieder kann man ein größeres Wachstum an neuen Fintechs beobachten, die den deutschen Markt revolutionieren wollen. Dazu gehört auch die Neobank Qonto, welche sich als ideale Finanzlösung für Startups, Einzelunternehmer und kleinere bis mittlere Unternehmen beschreibt. Es handelt sich um ein komplett digitales Geschäftskonto in drei verschiedenen Ausführungen, welches von überall und jederzeit verwaltet werden kann. Zur Verfügung stehen verschiedene Kontomodelle, die auf die finanziellen Bedürfnisse unterschiedlicher Unternehmensformen (Freiberufler und Selbstständige, kleine bis mittlere Unternehmen sowie Unternehmen in Gründung) zugeschnitten sind. Neben den üblichen Leistungen eines Geschäftskontos möchte die Qonto Bank auch die Finanzverwaltung erleichtern, um die Konzentration junger Unternehmen auf die wichtigen Dinge zu lenken.

Qonto Online Banking
Bildquelle: Quonto.com

Der Name mag auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewöhnlich klingen, allerdings ist der Ursprung relativ simpel. Da das Unternehmen von Beginn an europäisch ausgelegt ist, wollten die Gründer der Fintech einen international gleich klingenden Namen schaffen. Somit entstand ‘Qonto’, der die italienische, deutsche und französische Schreibweise miteinander verbindet.

Ist die Qonto Bank vertrauenswürdig?

Wie bei den meisten Direktbanken, die relativ neu auf dem Finanzmarkt sind, kann man sich auch bei der Qonto Bank fragen, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn klassischen Filialbanken wie Deutsche Bank und Sparkasse genießen oft ein gewisses Vertrauen, welches den neueren Fintechs nicht direkt zugeschrieben wird. Allerdings kann man sich bei Qonto sicher sein, dass eine angemessene Absicherung vorliegt, denn die Neobank wird von der Banque de France beaufsichtigt. Dies bedeutet, dass diese regelmäßige Kontrollen zur Sicherheit durchführt, und dass Qonto dem Standard europäischer Banken unterliegt. Zudem liegt die Einlagensicherung auch bei bis zu 100.000 Euro durch die Zusammenarbeit mit der Crédit Mutuel Arkéa, welche zu den bekanntesten Bankengruppen in Frankreich gehört.

Wer kann ein Qonto Geschäftskonto eröffnen?

Ein Qonto Geschäftskonto ist aktuell nur für einige europäische Länder verfügbar. Nur Unternehmen oder Einzelunternehmer mit Firmensitz in Deutschland, Frankreich, Italien oder Spanien können somit auf die Finanzdienstleistungen des Kontos zugreifen. Die Qonto Bank beschreibt ihr Produkt als ideales Geschäftskonto für Einzelunternehmer, kleinere und mittlere Unternehmen sowie Unternehmen in Gründung. Folgende Rechtsformen sind demnach für eine Kontoeröffnung zugelassen:

  • Eingetragene Einzelunternehmer (e.K./e.Kfm/e.Kfr)
  • Freiberufler und Selbstständige
  • GmbH
  • gGmbh
  • UG
  • gUG
  • AG
  • AG & Co KG
  • GmbH & Co. KG
  • AG & Co oHG
  • e.K.
  • UG & Co. KG
  • oHG
  • GmbH & Co. oHG
  • Kommanditgesellschaft 
  • KGaA

Ob sich das Qonto Geschäftskonto für jegliche dieser Unternehmensformen lohnt, stellen wir im Laufe dieses Ratgebers fest. Die Kontoeröffnung verläuft zumal komplett digital, sodass man schnell und papierlos durch den Prozess geleitet wird.

Die Vorteile des Qonto Geschäftskonto

Als komplett digitales Geschäftskonto kann Qonto viele Vorteile vorweisen. Die Kontoeröffnung ist wie erwähnt schnell und digital erledigt, was bereits einen Einblick auf die unkomplizierte Kontoführung gibt. So kann man innerhalb kürzester Zeit auf das neue Konto mit deutscher IBAN zugreifen. Zudem gibt es eine kostenlose Testphase von einem Monat, die ermöglicht, die Funktionen des Kontos vorab auszuprobieren.

Online-Banking

Als Online-Geschäftskonto werden die Finanzen des Unternehmens komplett digital verwaltet. Das mobile Konto ist selbstverständlich für sowohl iOS als auch Android erhältlich und bietet eine Vielfalt an Funktionen, die den finanziellen Alltag erleichtern. Über das Online-Banking kann man bei Bedarf die Rechte aller zusätzlichen Nutzer festlegen, da um Beispiel auch die Buchhaltung einen Zugang erhalten kann.

Qonto Online Banking App

Alle Ausgaben über das Konto können auch per Push-Benachrichtigung verfolgt werden, die Transaktionshistorie steht ebenfalls unbegrenzt zur Verfügung. Das Geschäftskonto von Qonto macht es sich außerdem zur Aufgabe, die Buchhaltung des Unternehmens erheblich zu erleichtern. Somit sind einige finanzielle Hilfestellungen im Online-Banking integriert, die zum Beispiel eine übersichtliche Darstellung der Finanzsituation des Unternehmens zur Verfügung stellt. Auch externe Buchhaltungssoftware können mit dem Konto verbunden werden, da alle Umsatzdaten im CSV oder PDF-Format exportiert werden können.

In den fortgeschrittenen Kontomodellen gibt es die Option, die Umsätze des Unternehmens noch einfacher zu kategorisieren. Belege können mit der App eingescannt und beglaubigt werden, während Ausgaben mithilfe von diversen Labels zugeteilt werden können. Außerdem kann die Erstellung von Unterkonten bei den fortgeschrittenen Kontomodellen des Firmenkontos erstellt werden, die Trennung geschäftlicher Finanzen zu vereinfachen.

Qonto Business Mastercard

Das Qonto Geschäftskonto geht ebenfalls mit einer Business Kreditkarte einher. Bei der Qonto Mastercard müsst Ihr Euch schon einmal wenig Sorgen um die Akzeptanz der Karte machen, da das Unternehmen an weltweit 36 Millionen Stellen akzeptiert wird. Die One Card ist im Geschäftskonto inkludiert, eine virtuelle Version ist bei Bedarf ebenfalls verfügbar. Die Anzahl der Kreditkarten steht in Relation zum Kontomodell, sodass bei der teuersten Version des Geschäftskontos bis zu fünf physische Karten erhältlich sind. Bei der One Card handelt es sich um eine Debitkarte, welche ein Kartenzahlungslimit von 20.000 Euro für einen Monat festlegt. Die Monatsgebühr dieser Karte, welche nicht in der Kontogebühr enthalten ist, beträgt 5 Euro. Mit der Karte könnt Ihr bis zu 1.000 Euro im Monat abheben und auf diverse Versicherungspakete zugreifen. Des Weiteren ist die Karte außerdem mit dem Zahlungsdienstleister Apple Pay kompatibel.

Qonto One Business Debit Card

Qonto stellt jedoch auch weitere Kartenmodelle mit größerem Zahlungslimit zur Verfügung. Die Plus Card, welche für 6 Euro im Monat erhältlich ist, bietet ein monatliches Limit von 40.000 Euro sowie ein Abhebungslimit von bis zu 2.000 Euro. Außerdem sind 5 kostenlose Bargeldabhebungen inklusive.

Für 20 Euro im Monat gibt es auch die X Card aus Metall, welche die Zahlungsgrenze auf 60.000 Euro monatlich erhöht. Bei unbegrenzten gratis Bargeldabhebungen bei einem Limit von 3.000 Euro hat man mit dieser Karte deutlich mehr finanziellen Spielraum und kann auf exklusive Leistungen wie einen Concierge-Service und Zutritt zu diversen Flughafen-Lounges genießen.

Sicherheit

Dass es sich bei der Neobank Qonto um einen serösen Anbieter handelt, wurde bereits festgestellt, da sie der Aufsicht einer größeren Bank unterliegt. Die Einlagensicherung ist zudem bis 10.000 Euro abgesichert, die digitalen Überweisungen werden mit 3-D-Secure Verfahren und SMS-TAN sichergestellt. Zudem ist das Geschäftskonto auch jederzeit kündbar. Falls Fragen oder Probleme auftreten sollten, steht der Kundenservice per E-Mail und Telefon zur Verfügung.

Die Nachteile des Qonto Geschäftskonto

Selbst neben den attraktiven Leistungen kann das Qonto Geschäftskonto auch einige Schwachstellen aufzeigen. Zum einen handelt es sich nicht um ein kostenloses Geschäftskonto. In Anbetracht der Konkurrenz kann sich dies negativ ausprägen, da immer mehr Anbieter gratis Kontomodelle zur Verfügung stellen, die teilweise ähnliche Leistungen zur Verfügung stellen.

Gebühren im Überblick

Das Qotno Geschäftskonto kommt neben der monatlichen Kontoführungsgebühr, welche vom jeweiligen Kontomodell abhängig ist, mit weiteren Kosten daher. Vor der Beantragung sollte man daher alle Kosten und Konditionen in Betracht ziehen.

LeistungGebühr
Kontoführungsgebühr9 bis 99 Euro monatlich (Je nach Geschäftskontomodell)
SEPA-Überweisungen0,25 bis 0,40 Euro (je Kontomodell pro Zahlung über das festgelegt Kontingent hinaus)
Ausgehende Auslandsüberweisungen via SWIFT

1 Prozent
Eingehende Auslandsüberweisungen via SWIFT5 Euro (nur bei Qonto Basic)
Bargeldabhebungen1 Euro (über Tarif-abhängiges Kontingent hinaus)
Wechselkursgebühren für Kartenzahlungen außerhalb der Euro-Zone2 Prozent (One Card) / 1 Prozent (Plus Card)

Zudem sind beim Qonto Geschäftskonto bislang keine Bargeldeinzahlungen möglich. Ein weiterer Nachteil des Firmenkontos ist, dass es nicht für alle Unternehmensformen zugänglich ist. Somit sind GbRs bislang von der Kontoeröffnung ausgeschlossen.

Für wen lohnt sich ein Qonto Geschäftskonto?

Wie man an den verschiedenen Geschäftskontomodellen erkennen kann, richtet sich die Qonto Bank an mehrere Zielgruppen. Anhand der Vorzüge der individuellen Kontomodelle kann man also erkennen, welches sich für eine jeweilige Unternehmensform am besten eignet. Für Selbstständige stellt die Fintech einen Plan bereit, der sich aus drei verschiedenen Kontomodellen zusammenstellt.

Einzelunternehmer

Einzelunternehmer sowie Unternehmen in Gründung treffen zum Beispiel mit dem Qonto Basic die beste Wahl, da die monatlichen Gebühren niedriger ausfallen und das Modell auf wenig Kontobewegungen ausgelegt ist. Außerdem ist die Nutzeranzahl auf eine Person beschränkt und auf 30 SEPA-Überweisungen und Lastschriften pro Monat limitiert.

Qonto Basic

  • 9 Euro Monatsgebühr (kostenlose Testphase möglich)
  • Online Geschäftskonto
  • Deutsche IBAN
  • Business Debit Mastercard inklusive
  • Für Selbstständige und kleine und mittlere Unternehmen
  • 30 SEPA-Überweisungen pro Monat
  • Smartes Online-Banking und Buchhaltungsmanagement

Darüber hinaus gibt es noch zwei weitere Kontomodelle, zwischen denen man wählen kann:

  • Qonto Smart (19 Euro pro Monat)
  • Qonto Premium (39 Euro pro Monat)

Beim Smart-Modell der Direktbank wird das Kontingent an Überweisungen auf 60 pro Monat ausgelastet, außerdem ist eine automatische Buchhaltung sowie ein separater Lesezugriff für Buchhalter inbegriffen. Für eine höhere Kontoführungsgebühr sind bei Qonto Premium schon 200 Überweisungen sowie ein VIP-Kundenservice enthalten.

Junge Unternehmen in Gründung

Unternehmen in Gründung, die jedoch etwas mehr finanziellen Spielraum benötigen, sowie kleinere Unternehmen richten sich am besten an den Qonto In Gründung Plan, da man hier alle Leistungen der Basic und Smart Kontomodelle in Anspruch nehmen kann, darüber hinaus gibt es jedoch auch das Modell Qonto Essential, welches für 29 Euro pro Monat zwei physische Mastercards sowie 100 Überweisungen verspricht.

Qonto Essential

  • 29 Euro Monatsgebühr (kostenlose Testphase möglich)
  • online Geschäftskonto für Unternehmen in Gründung
  • 2 physische und 2 virtuelle Business Debitkarten
  • 5 Zugänge für Mitarbeiter
  • 100 SEPA-Transaktionen pro Monat
  • bis zu 5 Unterkonten

Hier sind bis zu fünf Nutzer eine Kontoberechtigung erhalten. Des Weiteren wird das Kontingent für Überweisungen und Lastschriften ausgedehnt und es stehen mehr Debitkarten für Mitarbeiter zur Verfügung. Weitere Extras sind die Erstellung von Unterkonten, Zugriffe und Berechtigungen für Nutzer und Buchhalter sowie eine effizientere Finanzverwaltung durch die Kategorisierung und Archivierung von Belegen.

Kleinere bis mittlere Unternehmen

Mittlere und kleinere Unternehmen, dessen finanzielle Ansprüche über die vorherigen Kontomodelle hinausragen, sollten einen Blick auf Qonto Team werfen. Dies setzt sich aus folgenden Kontomodellen zusammen:

  • Qonto Essential (29 Euro pro Monat)
  • Qonto Business (99 Euro pro Monat)
  • Qonto Enterpise (249 Euro pro Monat)

Zwar ist Qonto Business mit 99 Euro im Monat die teuerste Version der Online-Bank, allerdings werden die Leistungen erheblich ausgeweitet. So können bis zu 500 SEPA-Lastschriften und Überweisungen im Monat getätigt werden, während die Anzahl an berechtigten Nutzern unbegrenzt ist. Ebenso kann stehen auch unbegrenzte virtuelle sowie fünf physische Mastercards zur Verfügung. Neben zusätzlichen Leistungen, die die Buchhaltung vereinfachen, werden Anfragen an den Kundensupport priorisiert. Außerdem kann man auf eine persönliche Konto-Betreuung zurückgreifen, die bei Fragen und Problemen zur Verfügung steht.

Qonto Business

  • 99 Euro Monatsgebühr (kostenlose Testphase möglich)
  • Online Geschäftskonto
  • 5 physische Business Debitkarten, unbegrenzte Anzahl an virtuellen Debitkarten
  • 10 Konten mit separater IBAN
  • 500 SEPA-Transaktionen pro Monat
  • Prioritäre Kundenberatung

Allerdings lohnt sich ein Qonto Geschäftskonto unabhängig vom Modell eher weniger, wenn das Unternehmen beispielsweise viele Transaktionen ins Ausland tätigt. Hierfür gibt es bei der Direktbank nämlich keine nennenswerten Vorteile, und durch die zusätzlichen Gebühren für derartige Zahlungen können rege Kontobewegungen in diesem Sinne schnell teuer werden. Auch die begrenzte Anzahl an Überweisungen selbst beim teuersten Kontomodell kann sich bei hohen finanziellen Ansprüchen schnell negativ auswirken, weswegen wir empfehlen die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens mit den Konditionen abzuwägen.

Qonto Auslandszahlungen

Welches Geschäftskontomodell jedoch am geeignetsten ist, hängt einzig und allein von den individuellen Ansprüchen an die Finanzleistungen ab. Wenn die einzelnen Geschäftskonten von Qonto nicht vollkommen damit übereinstimmen, lohnt es sich die Alternativen in Betracht zu ziehen.

Wie eröffnet man ein Geschäftskonto bei Qonto?

Der digitale Eröffnungsprozess spart nicht nur Zeit, sondern auch viel Papierkram. Der Anbieter selbst schätzt die Dauer des Eröffnungsprozesses auf nicht länger als 15 Minuten. Um ein Geschäftskonto bei Qonto zu eröffnen, müssen Geschäftsführer und Aktionäre eine beidseitige Farbkopie eines Ausweisdokuments (Reisepass, gültige Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland oder Personalausweis) vorlegen. Sobald das Unternehmen legitimiert wurde, kann regulär innerhalb von einem bis zwei Werktagen auf das neue Firmenkonto zugegriffen werden.

Alternativen zum Qonto Geschäftskonto

Wenn die drei Geschäftskontomodelle der Fintechs nicht vollkommen überzeugt haben, gibt es glücklicherweise dennoch eine Menge Alternativen. Auf der Suche nach dem richtigen Firmenkonto spielen mehrere Faktoren eine Rolle, allen Voraus aber die Unternehmensform sowie die individuellen finanziellen Anforderungen an ein Firmenkonto. Daher sollte man vor der Beantragung vorab immer einen Geschäftskontovergleich durchführen.

Unternehmen in Gründung

Für junge Unternehmen ist das Fyrst Base Geschäftskonto eine der besten Alternativen. Es richtet sich speziell an die Bedürfnisse von Selbstständigen und Unternehmen in Gründung, kann allerdings auch von vielen anderen Rechtsformen eröffnet werden. Zudem handelt es sich um ein komplett kostenloses Geschäftskonto, welches eine integrierbare Finanzverwaltungssoftware bereitstellt. Auch Unternehmen die viel mit Auslandstransaktionen arbeiten, verspricht die Fintech Fyrst attraktive Konditionen.

Fyrst Base Geschäftskonto

  • kostenloses online Geschäftskonto
  • kostenlose Fyrst Debit Card & Visa Business Card inkludiert
  • Für Freiberufler, Unternehmen in Gründung und juristische Personen
  • Bargeldein- und Auszahlungen
  • integrierbare Buchhaltungssoftware
  • Auslandstransaktionen zu günstigen Konditionen

Kleinere und mittlere Unternehmen

Das Penta Geschäftskonto für fast jede Unternehmensform zugänglich. Dies bedeutet, dass man sich hier vollkommen auf die Leistungen konzentrieren kann. Diese scheinen ebenfalls äußerst vielversprechend, da ebenfalls hilfreiche Buchhaltungssoftwares integriert werden können. Zudem kann das Geschäftskonto ohne Schufa-Abfrage eröffnet werden, was bei einem Geschäftskontomodell äußerst unüblich ist.

Penta Starter Geschäftskonto

  • Digitales Geschäftskonto
  • Kostenlose Testphase von einem Monat, danach 9 Euro monatlich
  • 2 Kostenlose Penta Debit Karten
  • Für alle Unternehmensformen und Unternehmen in Gründung
  • Mobiles Online-Banking
  • Keine SCHUFA-Abfrage
  • Integrierte Finanzverwaltung
  • 100 SEPA-Transaktionen (ausgehend)

Freiberufler und Selbstständige

Für Freiberufler bietet sich neben dem Kontist Firmenkonto und dem Holvi Konto besonders das N26 Business Geschäftskonto an, welches speziell auf Freiberufler sowie Selbstständige zugeschnitten ist und ebenfalls die Finanzverwaltung erleichtert.

N26 Business You Konto

  • Premium Geschäftskonto – 9,90 Euro pro Monat
  • Kostenlose Maestro und Mastercard Kreditkarte
  • Versicherungs-Paket auf Reisen
  • Unbegrenzte beleglose Transaktionen kostenfrei
  • Fünf kostenfreie Abhebungen in Deutschland pro Monat
  • Unbegrenzt kostenfreie Abhebungen außerhalb Deutschlands
  • Keinerlei Gebühren bei Zahlungen in Fremdwährungen
  • Modernes Banking per Smartphone-App

Fazit zum Qonto Geschäftskonto

Insgesamt stellt die Qonto Bank attraktive Leistungen und modernes Online-Banking für junge Unternehmen und Einzelunternehmer bereit. Auch die integrierte Buchhaltung ist durchaus vorteilhaft, um Zeit bei der Finanzverwaltung zu sparen. Allerdings werden Zahlungen über ein gewissen Kontingent je nach Geschäftskontomodell kostenpflichtig, was sich bei reger Nutzung problematisch auswirken könnte. In diesem Fall sollte man sich nach einer Alternative umsehen, die passendere Leistungen für die finanziellen Bedürfnisse des Unternehmens bereitstellt.

Häufig gestellte Fragen zum Qonto Geschäftskonto

Ist das Qonto Geschäftskonto kostenlos?   +

Die Qonto Bank stellt leider keine kostenlose Variante des Geschäftskontos zur Verfügung. Die günstigste Variante bezieht eine monatliche Kontoführungsgebühr von 9 Euro, die Preise bei den weiteren Modellen staffeln sich zu 29 Euro und 99 Euro im Monat.

Wer kann das Qonto Geschäftskonto nutzen?   +

Die Leistungen von Qonto sind besonders für junge Unternehmen in Gründung sowie Einzelunternehmer ausgelegt. Allerdings können viele Unternehmensformen wie GmbHs und KGs das Geschäftskonto nutzen. GbRs sind zum aktuellen Zeitpunkt noch von der Nutzung ausgeschlossen.

Ist das Qonto Geschäftskonto sicher?   +

Die Neobank Qonto untersteht der Aufsicht der Banque de France und ist somit vertrauenswürdig. Auch die Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro ist garantiert. Zudem sorgen diverse Sicherheitsmaßnahmen für den Datenschutz, sodass man davor ausgehen kann, dass die Qonto Bank ein seriöser Anbieter ist.