Wer ein Geschäftskonto eröffnet, muss dabei üblicherweise einen Schufa-Nachweis einreichen. Dieser kann gerade für Selbständige oder junge Unternehmen schnell zur Hürde werden. Doch es gibt auch Anbieter für Geschäftskonten, die bei der Eröffnung keine Bonitätsprüfung verlangen. Wie wird das Eröffnen eines Geschäftskontos ohne Schufa Abfrage ermöglicht? Welche Leistungen bieten diese Konten an? Und mit welchen Einschränkungen muss man rechnen? Wir haben uns die Vor- und Nachteile eines Geschäftskonto ohne Schufa angeschaut und zeigen Euch, worauf Ihr bei der Wahl des richtigen Anbieters achten müsst.

Die besten Geschäftskonten ohne Schufa im Überblick

Finom Geschäftskonto

  • Kostenloses digitales Geschäftskonto mit deutscher IBAN
  • Gratis Visa Business Card
  • Smarte Finanzverwaltung
  • Kompetenter Support per Chat und E-Mail

Kontist Free

  • kostenloses Geschäftskonto
  • Einlagensicherung inklusive
  • Alle Funktionen eines traditionellen Kontos
  • Optimiert für Smartphone-Nutzung

 

PENTA Starter

  • Kostenlose Testphase von 1 Monat, danach 9 Euro monatlich
  • kostenlose Firmenkarte
  • Einlagen sind bis zu 100.000 € gesichert
  • online Geschäftskonto mit deutscher IBAN
  • vereinfachte Buchhaltung

bunq Geschäftskonto

  • Unterkonten mit eigener deutscher IBAN
  • Umsätze gleichen CO2-Emissionen aus
  • Eigene Zugriffe für alle Mitarbeiter
  • Instant Payments generieren

Kontist Premium

  • Kontist Premium Konto
  • Unbegrenzte Rechnungen mit lexoffice
  • Synchronisation in Echtzeit
  • DATEV-Export und Steuerberater-Zugang

Für Unternehmen ist es verpflichtend, für Selbstständige und Freelancer zu empfehlen: Das Eröffnen eines Geschäftskontos. Dabei spielt die Bonität des Unternehmens oder der Person jedoch in der Regel eine große Rolle. Aus diesem Grund ist ein Schufa-Nachweis bei der Eröffnung eines Geschäftskontos üblicherweise verpflichtend. Gerade frisch gegründete Unternehmen sowie Selbstständige und Freelancer stuft die Schufa aber häufig als wenig kreditwürdig ein. Sollte Eure Schufa Auskunft nicht ideal sein, haben wir guten Nachrichten für Euch: Auch bei schlechter Bonität ist die Eröffnung eines Firmenkontos bei einigen Banken möglich, denn einige Online-Banken und Fintech-Unternehmen bieten Geschäftskonten an, bei denen Ihr keine Schufa Auskunft einreichen müsst. Zu den Anbietern gehören zum Beispiel Penta, Kontist oder Bunq.

Kann man ein Geschäftskonto trotz Schufa-Eintrag eröffnen?

Wer einen negativen Schufa-Eintrag vorzuweisen hat, hat bekanntlich in der Finanzwelt einen Nachteil, da es unter anderem vorkommen kann, dass der Antrag auf eine Kreditkarte oder ein Bankkonto abgelehnt wird. Doch gibt es andere Optionen, trotz negativem Schufa-Eintrag dennoch an ein Geschäftskonto zu kommen?

Geschäftskonto trotz Schufa
Auch trotz negativem Schufa-Eintrag gibt es die Möglichkeit, ein Geschäftskonto zu eröffnen

Die gute Nachricht lautet, dass man trotz negativer Bonität die Möglichkeit hat, ein geschäftliches Bankkonto zu eröffnen. Ein Geschäftskonto ohne Schufa, ist ein Geschäftskonto, bei dessen Eröffnung der Anbieter den Kunden nicht nach seiner Schufa-Auskunft fragt. Es gibt unterschiedliche Wege, wie einige Anbieter eine Eröffnung ohne einen Schufa-Nachweis ermöglichen können. Häufig handelt es sich bei Konten ohne Schufa um Guthabenkonten. Da kein Überziehen des Guthabens möglich ist, ist die Kreditwürdigkeit des Kontoinhabers für den Anbieter nicht relevant. Eine andere Möglichkeit ist, dass der Anbieter kein deutsches Unternehmen ist und somit keinen Wert auf die deutsche Schufa legt.

Was ist die Schufa?

Die Schufa Holding AG ist eine Wirtschaftsauskunftei, die Informationen über die Kreditwürdigkeit von Unternehmen und Privatpersonen an Dritte weitergibt. Das Akronym SCHUFA steht für Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Die Schufa sammelt Daten über die Bonität eines Unternehmens bzw. einer Privatperson. Die Bonität sagt aus, wie kreditwürdig jemand ist, also mit welcher Wahrscheinlichkeit er einen gewährten Kredit zurückzahlen würde. In einer Schufa Auskunft werden diese Daten aufgeführt. So können Dritte besser einschätzen, ob eine Person kreditwürdig ist oder nicht.

Geschäftskonto ohne Schufa Onlinebanking

Bei einer positiven Schufa Auskunft, braucht Ihr Euch keine Gedanken über die Eröffnung eines Geschäftskontos zu machen. Ihr könnt bei einem Anbieter Eurer Wahl ein Konto eröffnen, denn man geht davon aus, dass Ihr einen Kredit auch zurückzahlen würdet. Steht Ihr noch am Anfang Eurer Selbstständigkeit oder seid Inhaber eines frisch gegründeten Unternehmens, kann Eure Schufa Auskunft negativ ausfallen. In diesem Fall kommen für Euch nur die Konten infrage, die auch ohne Schufa Auskunft eröffnet werden können.

Anbieter von Geschäftskonten ohne Schufa

Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Anbietern, bei denen Ihr ein Geschäftskonto ohne Schufa Nachweis eröffnen könnt. Bei Eurer Entscheidung könnt Ihr zwischen folgenden Banken und Fintech-Unternehmen auswählen:

Kontist

Bei Kontist könnt Ihr ein Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung beantragen, da dieses auf Guthabenbasis funktioniert. Eine Schufa Auskunft müsst Ihr nur im Falle eines Dispokredites einreichen. Das Konto richtet sich an alle Freiberufler und Selbstständige, auf die es besonders gut zugeschnitten ist. Dies zeichnet sich beispielsweise in der besonders übersichtlichen Trennung von geschäftlichen und privaten Ausgaben aus. Des Weiteren kann das Geschäftskonto ohne Schufa, jedoch auch von Kleinunternehmen eröffnet werden. Ein weiterer Vorteil bei Kontist ist, dass beim Geschäftskonto keine Kontoführungsgebühren anfallen. Jedoch sind dadurch nicht alle Leistungen inkludiert. Für diese müsst Ihr entweder extra zahlen oder ein Premium Konto eröffnen.

Penta

Im Gegensatz zum Holvi Geschäftskonto kann das Penta Businesskonto von allen Unternehmensformen eröffnet werden. Damit eignet es sich besonders für junge Unternehmen, die keine hohe Bonität aufweisen, aber dennoch ein Geschäftskonto eröffnen müssen. Ebenfalls ist das Penta Geschäftskonto besonders auf Einzelunternehmer zugeschnitten. Da das Geschäftskonto auf Guthabenbasis funktioniert, kann es deswegen auch ohne Schufa Abfrage eröffnet werden. Die Eröffnung eines Geschäftskontos bei Penta ist nicht kostenfrei, jedoch könnt Ihr das Konto in einer zweimonatigen, kostenfreien Testphase ausprobieren und bei Nichtgefallen jederzeit kündigen. Solltet Ihr Euch für das Konto entscheiden, profitiert Ihr von einer Banking App, in welcher Ihr bei Interesse auch einen Kredit beantragen könnt. Dann müsst Ihr jedoch Euren Schufa-Nachweis einreichen.

Bunq

Das Bunq Businesskonto ist für Euch insbesondere dann interessant, wenn Ihr nicht nur auf ein Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung angewiesen seid, sondern dabei auch noch besonders auf Nachhaltigkeit achtet. Das niederländische Fintech-Unternehmen setzt auf diese, indem es nur ethisch korrekte und nachhaltige Investitionen tätigt.

Bunq Geschäftskonto ohne Schufa

Entscheidet Ihr Euch für das Kontomodel bunq business supergreen, lässt bunq pro ausgegebene 100 Euro einen Baum für Euch Pflanzen. Da bunq aus den Niederlanden kommt, ist keine deutsche Schufa-Abfrage notwendig. Allerdings habt Ihr im Gegenzug auch nicht die Möglichkeit, einen Kredit zu beantragen.

Qonto

Die Qonto Bank ist ein Anbieter, der sich ausschließlich auf Geschäftskunden spezialisiert hat. Tatsächlich richtet sich das Konto dabei vor allem an Unternehmen, Freiberufler können kein Geschäftskonto bei Qonto eröffnen. Qonto bietet insgesamt drei Formen von Geschäftskonten. Bei keinem dieser Konten müsst Ihr für die Eröffnung einen Schufa-Nachweis vorlegen. Dies liegt daran, dass es sich bei der Neobank um ein französisches und kein deutsches Unternehmen handelt. Das Qonto Geschäftskonto ist nicht kostenlos, allerdings habt Ihr eine 30-tägige Testphase bevor Ihr euch endgültig für das Konto entscheidet. Ebenfalls sind dafür einige Leistungen, beispielsweise das Abheben von Bargeld, günstiger als bei anderen Geschäftskonten ohne Schufa.

OnlineKonto, Paycenter, Global

Auch bei den Anbietern OnlineKonto, Paycenter und Global können Geschäftskontos ohne Schufa Nachweis eröffnet werden. Jedoch raten wir von diesen Anbietern aufgrund hoher Kontoeröffnungsgebühren, unseriöser Websites und schlechten Kundenbewertungen ab.

Worauf muss man bei der Eröffnung eines Geschäftskontos ohne Schufa achten?

Bevor Ihr ein Geschäftskonto ohne Schufa eröffnet, gibt es einige Aspekte, die Ihr beachten müsst. Denn für die Auswahl des richtigen Anbieters ist die Rechtsform Eures Unternehmens entscheidend. Ebenfalls müsst Ihr natürlich auf anfallende Kosten achten und sicher gehen, dass Eure gewünschten Leistungen enthalten sind.

Rechtsform

Seid Ihr selbstständig oder Freelancer, habt Ihr bei der Auswahl eines geeigneten Anbieters für Eurer Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung keine Beschränkungen: Egal ob Kontist, Penta oder Bunq, Einzelpersonen können bei allen Online-Banken und Fintechs ein Geschäftskonto eröffnen. Außerdem profitiert Ihr davon, dass die Konten in der Regel auch extra auf Selbstständige und Freelancer zugeschnitten sind. Wollt Ihr das Konto für Euer Unternehmen eröffnen, ist die Auswahl der möglichen Anbieter etwas begrenzter: Gesellschaften wie eine GmbH, UG, oder GbR dürfen bei einigen Online-Banken und Fintechs kein Konto eröffnen. Für Euch kommen dennoch folgende Anbieter infrage:

  • Penta
  • Bunq
  • Qonto

Kosten

Als nächstes müsst Ihr beachten, ob beim Eröffnen eines Geschäftskontos ohne Schufa Kosten anfallen. Nicht alle Geschäftskonten ohne Schufa sind kostenfrei. Für einige muss alleine für das Unterhalten des Kontos eine monatliche Gebühr gezahlt werden. Diese Konten könnt Ihr jedoch häufig für einen Monat kostenfrei testen. Beim Anbieter Penta habt Ihr sogar eine kostenfreie Testphase von zwei Monaten, in der Ihr jederzeit kündigen könnt. Andere Konten verlangen zwar keine Grundgebühren, dafür müssen aber einzelne Leistungen, wie Überweisungen oder Bargeld abheben gezahlt werden. Ein Geschäftskonto trotz Schufa-Eintrag, das bei der Eröffnung noch nichts kostet, ist also nicht automatisch kostengünstiger als ein Konto mit Grundgebühren.

Leistungen

Da nicht alle Leistungen immer kostenfrei sind, ist es wichtig, dass Ihr vor Eurer Entscheidung schaut, welche Leistungen inkludiert sind. Generell könnt Ihr mit einem Geschäftskonto trotz negativer Schufa einen Großteil der üblichen Transaktionen durchführen. Diese sind in der Regel die folgenden:

  • Inlands- und Auslandsüberweisungen tätigen
  • Bargeld abheben
  • Zahlen mit Kreditkarte

Bei der Kreditkarte müsst Ihr beachten, dass es sich bei Geschäftskonten in der Regel um sogenannte Debitkarten, also Guthabenkarten handelt. Diese könnt Ihr nicht überziehen. Außerdem bieten einige Anbieter im Konto inkludiert nur virtuelle Kreditkarten an. Wenn Ihr zusätzlich eine haptische Kreditkarte nutzen wollt, müsst Ihr diese oft für einen Aufpreis dazu buchen.

Geschäftskonto mit oder ohne Schufa – was ist sinnvoller?

Solltet Ihr einen negativen Schufa Eintrag haben, wird Euch diese Entscheidung natürlich abgenommen. Für Euch kommt bei der Eröffnung eines Firmenkontos nur ein Geschäftskonto trotz negativer Schufa infrage. Solltet Ihr Euch aber aus anderen Gründen zwischen den beiden Möglichkeiten entscheiden, gibt es verschiedene Aspekte, die Ihr in Eure Entscheidung mit einbeziehen solltet. Im Folgenden haben wir die Vor- und Nachteile eines Geschäftskontos ohne Schufa für Euch aufgeführt.

Vorteile eines Geschäftskontos ohne Schufa

Wie der Name bereits verspricht, ist der größte Vorteil eines Geschäftskonto ohne Schufa, dass Ihr keine Schufa Prüfung benötigt. Dadurch könnt Ihr auch dann ein Geschäftskonto eröffnen, wenn ihr durch eine negative Schufa Abfrage nur eine geringfügige Kreditwürdigkeit nachweisen könnt. Ein weiterer Vorteil, ist die erhebliche Zeitersparnis bei der Eröffnung eines Geschäftskonto ohne Schufa. Da kein Nachweis verlangt wird, spart man sich das Beantragen der Schufa Prüfung und muss nicht auf eine Antwort durch die Schufa warten.

Das Eröffnen des Kontos findet Online durch eine Videolegitimation statt, sodass kein Gang zu einer Bank erforderlich ist. Ebenfalls braucht Ihr kaum Unterlagen: Lediglich ein gültiges Ausweisdokument muss bei der Eröffnung bereit gehalten werden.

unterwegs mit einem Geschäftskonto ohne Schufa

Geschäftskonten ohne Bonitätsprüfung werden von Neobanken und Fintech-Unternehmen angeboten. Diese Banken haben sich darauf spezialisiert, Onlinekonten anzubieten. Diese Konten sind perfekt auf junge Unternehmen und Selbstständige zugeschnitten und somit perfekt für Euch geeignet.

Nachteile eines Geschäftskontos ohne Schufa

Auch wenn ein Geschäftskonto ohne Schuf einem die meisten Transaktionen ermöglicht und zusätzlich viele Vorteile mit sich bringt, geht es auch mit einigen Nachteilen einher. Bei einem Geschäftskonto trotz negativer Schufa handelt es sich bei den Kreditkarten, die Ihr erhaltet, nicht um normale Kreditkarten sondern um Debitkarten. Debitkarten sind Guthabenkarten. Diese können nicht überzogen werden. Da die Bank keinen Nachweis darüber hat, dass Ihr einen Kredit zurückzahlen würdet, könnt Ihr nur das Geld, über das Ihr bereits verfügt, ausgeben. Einige Dementsprechend handelt es sich bei dem Konto auch um ein Guthabenkonto. Es sind keine Dispokredite möglich.

 Geschäftskonto trotz Schufa

Geschäftskonten ohne Schufa sind in der Regel kostenintensiver. Dies liegt daran, das Neobanken und Fintechs häufig eine monatliche Gebühr für ein Geschäftskonto nehmen. Auch wenn keine Gebühr zu zahlen ist, fallen mehr Kosten an. Einige Leistungen, wie Überweisungen tätigen oder Bargeld abheben müssen zusätzlich gezahlt werden.

Ein weiterer Nachteil bei Geschäftskonten ohne Schufa ist, dass die Anbieter nicht über eigene Filialen verfügen. Wer Wert auf eigene Filialen und persönliche Beratung legt, ist bei einer Filialbank, wie die Commerzbank oder die die Deutsche Bank besser aufgehoben. Allerdings muss man hier seine Schufa Auskunft einreichen.

Unterschiede Geschäftskonto mit und ohne Schufa

Der Hauptunterschied zwischen einem Geschäftskonto mit und ohne Schufa ist, dass bei der Eröffnung eines Geschäftskontos mit Schufa ein Bonitätsnachweis verlangt wird, bei Geschäftskonten ohne Schufa nicht. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Unterschiede:

  • Geschäftskonten ohne Schufa werden von Neobanken und Fintechs angeboten. Dadurch sind sie flexibler, digitaler und häufig genau auf die Bedürfnisse eines Selbstständigen oder jungen Unternehmens zugeschnitten.
  • Geschäftskonten ohne Schufa sind im Vergleich zu Geschäftskonten mit Schufa in der Regel kostenintensiver. Ebenfalls muss auf Filialen verzichtet werden.

Das beste Geschäftskonto trotz Schufa-Eintrag

Welches Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung für Euch am geeignetsten ist, kommt auf Eure persönlichen Vorstellungen und gewünschten Leistungen an. Wollt Ihr für Euer Unternehmen ein Geschäftskonto eröffnen, empfehlen wir Euch das Penta Geschäftskonto. Penta ermöglicht ein Geschäftskonto für Unternehmen ohne Schufa Nachweis, bei dem bis zu 100 Überweisungen im Monat kostenfrei sind.

Penta Starter Geschäftskonto

  • Digitales Geschäftskonto
  • Kostenlose Testphase von einem Monat, danach 9 Euro monatlich
  • 2 Kostenlose Penta Debit Karten
  • Für alle Unternehmensformen und Unternehmen in Gründung
  • Mobiles Online-Banking
  • Keine SCHUFA-Abfrage
  • Integrierte Finanzverwaltung
  • 100 SEPA-Transaktionen (ausgehend)

Plant Ihr als Selbstständiger oder Freelancer ein Geschäftskonto ohne Schufa Auskunft zu eröffnen, bietet sich das Kontist Geschäftskonto an. Dieses wurde eigenst für Selbstständige entwickelt.

Kontist Free Geschäftskonto

  • kostenloses online Geschäftskonto
  • virtuelle Visa Business Debit Karte
  • Für Freiberufler, Selbstständige und Kleinunternehmer
  • smarte Online-Banking App
  • Eröffnung ohne SCHUFA-Abfrage
  • Dispo-Kredit

Seid Ihr besonders umweltbewusst, können wir Euch das Bunq Geschäftskonto ans Herz legen. Die niederländische Bank gilt als besonders nachhaltig, unter anderem weil sie nur ethisch vertretbare und nachhaltige Investitionen tätigen.

bunq Business

  • Digitales Geschäftskonto (über Smartphone App oder Desktop)
  • 25 inkludierte Unterkonten mit eigener deutscher IBAN
  • Drei inkludiert Karten
  • Weltweite Bargeldabhebungen
  • Echtzeit Transaktionen
  • Verzinsung aller Konten
  • Geschäftskonto ohne SCHUFA-Abfrage
  • Für eine Vielzahl an Unternehmensformen

Fazit zum Geschäftskonto ohne Schufa

Solltet Ihr wegen einem negativen Schufa Eintrag Sorgen haben, dass für euch kein Geschäftskonto infrage kommt, ist ein Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung Nachweis die Lösung. Ihr könnt als neu gegründetes Unternehmen dennoch Eurer Pflicht nachgehen und ein Geschäftskonto eröffnen und als Selbständiger ebenfalls die Vorteile eines Geschäftskontos genießen. Alle regulären Abwicklungen eurer Finanzen könnt Ihr auch über ein Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung ausführen, wie zum Beispiel Überweisungen tätigen oder Bargeld abheben. Jedoch müsst Ihr beachten, dass ein Geschäftskonto ohne Schufa Nachweis einige Einschränkungen gegenüber Geschäftskonten mit Schufa Auskunft mit sich bringt: So könnt Ihr beispielsweise keinen Dispokredit bekommen. Außerdem erhaltet Ihr statt einer regulären Kreditkarte nur eine Debitkarte mit Guthaben.

Häufig gestellte Fragen zum Geschäftskonto trotz Schufa-Eintrag

Gibt es Geschäftskonten, bei denen kein Schufa Nachweis erforderlich ist?   +

Ja, es gibt einige Anbieter, die das Eröffnen eines Geschäftskontos auch ohne Schufa Nachweis ermöglichen. Die Anbieter sind in der Regel Neobanken und Fintech-Unternehmen.

Gibt es kostenlose Geschäftskonten ohne SCHUFA?   +

Ja, es gibt Angebote für Geschäftskonten ohne Schufa, bei denen keine Grundgebühr gezahlt werden muss. Hierzu zählt beispielsweise Kontist. Allerdings werden bei solchen Angeboten in der Regel für Zusatzleistungen Gebühren fällig.

Welche Leistungen bietet ein Geschäftskonto ohne Schufa?   +

Mit einem Geschäftskonto ohne Schufa kann man meist die gleichen Transaktionen ausführen, wie bei einem Geschäftskonto mit Schufa. Dazu zählen üblicherweise Überweisungen, Bargeld abheben und das Nutzen einer Kreditkarte. Je nach Anbieter können die angebotenen Leistungen variieren und teilweise zusätzlich kosten.