In der Welt der Finanzen gibt es verschiedene Arten von Kreditkarten. Neben Prepaid-Kreditkarte und traditionellen Kreditkarten gibt es auch die sogenannte Revolving-Kreditkarte, mit der wir uns in diesem Artikel beschäftigen.

Die Revolving-Kreditkarte ermöglicht es Euch, Euren Einkauf in Raten zu begleichen, anstatt den Gesamtbetrag sofort oder einmal im Monat zu bezahlen. Hier werden wir einen genaueren Blick auf Revolving-Kreditkarten werfen, ihre Vor- und Nachteile analysieren und uns ansehen, für wen diese Art der Kreditkarte die richtige Wahl ist.

Top Kreditkarten mit Ratenzahlung

Wenn Ihr auf der Suche nach der besten Kreditkarte mit Ratenzahlung seid, lohnt es sich, zunächst die verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Aus diesem Grund haben wir auf Basis von verschiedenen Faktoren wie Zinssätzen, Gebühren und Zusatzleistungen eine Übersicht der besten Revolving-Kreditkarten für Euch erstellt:

TF Bank Mastercard Gold

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen
  • Reiserücktrittkostenversicherung inkl.
  • Auslandskrankenversicherung inkl.

Barclays Platinum Double

  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Umfangreiches Versicherungspaket
  • Kostenfreie Platinum-Partnerkarten

ICS Visa World Card

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenfreie Zahlungen und Bargeldabhebungen in Euro
  • Einfache Beantragung ohne Girokonto
  • Erweiterte Online-Shopping Versicherung

Gebührenfrei Mastercard Gold

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Goldene Kreditkarte
  • Weltweit kostenfreie Zahlungen
  • Wichtige Reiseversicherungen inklusive

Deutschland Kreditkarte Classic

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Apple Pay fähig
  • Flexible Rückzahlung

Was ist eine Revolving-Kreditkarte?

Bevor wir tiefer in die Materie eintauchen, klären wir erst einmal, was genau eine Revolving-Kreditkarte ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kreditkarten, bei denen der Gesamtbetrag jeden Monat beglichen werden muss, erlaubt die Revolving-Kreditkarte Euch, einen Teil der offenen Summe in monatlichen Raten abzuzahlen. In der Regel gibt es für diese Option eine monatliche Mindestrückzahlung, die von Eurer Bank oder dem Kreditkartenanbieter abhängig ist.

American Express Business Kreditkarten Expense Tool
Mit der Revolving-Kreditkarte ist eine monatliche Ratenzahlung möglich

Im Kern ist die Revolving-Kreditkarte also eine Karte mit Teilzahlungsoption. Ein entscheidendes Merkmal dieser Kreditform ist, dass Ihr sozusagen einen „echten“ Kreditrahmen bekommt, der auch dann verfügbar bleibt, wenn Teile der Schulden bereits getilgt wurden. In vielen Fällen könnt Ihr die Ratenzahlungsoption Eurer Revolving-Kreditkarte ein- und ausschalten, um mehr Kontrolle über Eure Ausgaben zu behalten.

Die Nutzung einer Revolving-Kreditkarte ist jedoch nicht ganz ohne Risiko, denn die meisten Banken verlangen für diese Funktion hohe Sollzinsen. Was zunächst wie eine praktische Option scheint, kann also schnell zur Kostenfalle werden.

Wie funktioniert die Ratenzahlung bei Kreditkarten?

Ein genauer Blick auf die Funktionsweise der Ratenzahlung bei Kreditkarten erklärt, wie Ihr als Karteninhaber Eure Schulden in bequemen Raten zurückzahlen könnt. Die gute Nachricht ist, dass die Nutzung von der Ratenzahlung mit Revolving-Kreditkarten relativ unkompliziert ist.

Revolving-Kreditkarten bieten eine flexible Möglichkeit der Rückzahlung, die jedoch mit bestimmten Mechanismen und Überlegungen verbunden ist. Wenn Ihr eine Revolving-Kreditkarte besitzt, habt Ihr die Option, monatlich einen festgelegten Prozentsatz des ausstehenden Betrags oder einen Mindestbetrag Eurer getätigten Ausgaben zu begleichen. Die ist anders als bei einer Charge Kreditkarte, bei der die Gesamtsumme aller Eurer Einkäufe einmal im Monat abgebucht wird.

Diese monatliche Rate setzt sich aus einem Teil des ursprünglichen Kreditbetrags und den von Eurer Bank berechneten Zinsen zusammen. Die Zeiten, in denen Ihr alle Eure Schulden auf einmal zurückzahlen müsst, haben durch diese Art der Kreditkarte also ein Ende.

schwarze Kreditkarte Frau
Die Kreditkarte bietet eine flexible Rückzahlung

Wenn Ihr durch eine solche Kreditkarte finanzielle Engpässe überbrücken wollt, ist das im Gegensatz zu traditionellen Kreditkarten ohne Weiteres möglich. Denn die Mindestrückzahlungsrate liegt oftmals bei nur fünf bis zehn Prozent. Allerdings solltet Ihr Folgendes nicht vergessen: Je länger Ihr die Tilgung des Gesamtbetrags hinauszögert, desto langfristiger ist auch die finanzielle Belastung.

Um das zu vermeiden, habt Ihr jederzeit die Möglichkeit, die Tilgungsrate zu erhöhen und so Euren offenen Saldo schneller auszugleichen. Statt nur fünf Prozent im Monat zurückzuzahlen, könnt Ihr in Eurem Online-Banking zum Beispiel einstellen, dass monatlich dreißig Prozent getilgt werden. Alternativ könnt Ihr Euer Kreditkartenkonto vorzeitig eigenständig durch Sondertilgungen, also eine einfache Überweisung von Eurem Girokonto, begleichen.

Hotel Buchen Ohne Kreditkarte
Schulden über eine Überweisung von Eurem Girokonto begleichen

Eure Schulden so rasch wie möglich zu begleichen, macht sich bezahlt. Denn Ihr müsst beachten, dass für den aufgeschobenen Betrag Zinsen anfallen – und die sind deutlich höher als bei anderen Rahmenkrediten. Die genauen Zinssätze variieren je nach Kreditkartenanbieter und sind in den Vertragsbedingungen festgelegt.

Die Flexibilität der Ratenzahlung ermöglicht Euch zwar, Eure finanzielle Belastung auf einen größeren Zeitraum zu verteilen, birgt jedoch auch das Risiko zusätzlicher Kosten in Form von Zinsen und Gebühren. Daher ist eine sorgfältige Prüfung der Kreditkartenkonditionen unerlässlich, um fundierte Entscheidungen zu treffen und unerwartete Kostenfallen zu vermeiden.

Was sind die Vorteile von Revolving-Kreditkarten?

Revolving-Kreditkarten bieten zahlreiche Vorteile, von Flexibilität bei der Rückzahlung hin zu einem bequemen Finanzmanagement.

Kreditrahmen

Der Grund, warum viele Menschen Revolving-Kreditkarten bevorzugen, ist, dass Revolving-Kreditkarten im Gegensatz zu traditionellen Kreditkarten eine echte Kreditoption mit großzügigem Kreditrahmen bieten. Dieser Kreditrahmen der Revolving-Kreditkarte ist zudem oft höher als bei herkömmlichen Kreditkarten. So könnt Ihr größere finanzielle Spielräume nutzen, um Eure Bedürfnisse flexibel und unkompliziert zu decken.

Teilzahlung

Der größte Vorteil ist natürlich die Möglichkeit der Teilzahlung, die die Revolving-Kreditkarte ausmacht. Mit einem hohen Maß an finanzieller Flexibilität erlauben diese Kreditkarten Euch jedoch nicht nur individuelle Ratenzahlungen, sondern auch praktische Sondertilgungen.

Ratenkauf Metro Kreditkarte
Die Revolving-Kreditkarte ermöglicht eine flexible Zahlung in Raten

So habt Ihr einerseits die Kontrolle darüber, wie Ihr Eure Schulden zurückzahlen möchtet, und könnt andererseits auch größere Beträge komplett begleichen. Das ist zwar kein Muss, die Option solltet Ihr jedoch nutzen, wenn es Eure finanzielle Situation erlaubt, um unnötige Kosten in Form von Zinsen zu vermeiden.

Ohne Kontowechsel

Viele beliebte Revolving-Kreditkarten sind nicht an ein Konto bei der jeweiligen Bank gebunden. Eine Revolving-Kreditkarte ohne Kontowechsel zu nutzen, erleichtert die Integration in Eure bestehenden finanziellen Strukturen – ganz ohne dabei ein zusätzliches Girokonto eröffnen zu müssen. Somit eignet sich die Revolving-Kreditkarte auch als Zweitkarte für bestimmte Zwecke.

Attraktive Zusatzleistungen

Zusätzlich zu den flexiblen Rückzahlungsoptionen bieten viele Revolving-Kreditkarten attraktive Zusatzleistungen wie Cashback-Programme und Reiseversicherungen. Das steigert den Gesamtnutzen der Karte und bietet Euch einen nicht zu unterschätzenden finanziellen Mehrwert.

Rahmenkredit in Form einer Karte

Ein wichtiger Pluspunkt dieser Art von Kreditkarte ist selbstverständlich, dass sie sich auch größere Einkäufe eignen, für die im aktuellen Budget eigentlich kein Platz wäre – sozusagen also ein Rahmenkredit in Form einer Karte. Mit einer Revolving-Kreditkarte könnt Ihr schnell und unkompliziert notwendige Anschaffungen tätigen, ohne sofortige finanzielle Engpässe befürchten zu müssen.

In finanziellen Notsituationen sind Revolving-Kreditkarten also eine unkomplizierte Lösung, kurzfristige Herausforderungen zu überbrücken, ohne komplexe Anträge oder langwierige Genehmigungsverfahren durchlaufen zu müssen.

Bezahlung Beim Einkaufen
Mit der Revolving-Kreditkarte müssen keine finanziellen Engpässe befürchtet werden

Die flexible Abzahlung über einen längeren Zeitraum verteilt die finanzielle Belastung und bietet Euch den Raum für eine nachhaltige und individuelle Rückzahlung, ohne Euer monatliches Budget übermäßig zu belasten. Zudem kommen die Karten einiger Anbieter mit einem zinsfreien Zeitraum: Bei Barclays habt Ihr beispielsweise im Bestfall bis zu 59 Tage Zeit, Eure Schulden zu begleichen. Wenn Ihr den gesamten Betrag in diesem Zeitraum zurückzahlt, müsst Ihr nicht mit belastenden Zinsen rechnen. Außerdem habt Ihr die Option, die Raten anzupassen und die Teilzahlungsfunktion nach Bedarf ein- oder auszuschalten, was Euch zusätzliche Kontrolle verleiht.

Weltweite Akzeptanz

Mit weltweiter Akzeptanz der Revolving-Kreditkarte sowohl online als auch offline sind die Kreditkarten praktische Begleiter im Alltag und auf Reisen. Natürlich könnt Ihr nicht nur mit der Revolving-Kreditkarte bezahlen, sondern auch Bargeld abheben. Dieses breite Anwendungsspektrum erhöht die Bequemlichkeit und Vielseitigkeit der Karten.

Falls Ihr Euch dazu entschieden habt, eine Revolving-Kreditkarte zu beantragen, aber wisst bisher nicht welche, könnt Ihr verschiedene Angebote in unserem Vergleich ansehen:

TF Bank Mastercard Gold

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen
  • Reiserücktrittkostenversicherung inkl.
  • Auslandskrankenversicherung inkl.

Barclays Platinum Double

  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Umfangreiches Versicherungspaket
  • Kostenfreie Platinum-Partnerkarten

ICS Visa World Card

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenfreie Zahlungen und Bargeldabhebungen in Euro
  • Einfache Beantragung ohne Girokonto
  • Erweiterte Online-Shopping Versicherung

Gebührenfrei Mastercard Gold

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Goldene Kreditkarte
  • Weltweit kostenfreie Zahlungen
  • Wichtige Reiseversicherungen inklusive

Deutschland Kreditkarte Classic

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Apple Pay fähig
  • Flexible Rückzahlung

Was sind die Nachteile von Revolving-Kreditkarten?

Zudem gibt es natürlich auch potenzielle Risiken und Nachteile bei der Verwendung von Revolving-Kreditkarten. Diese reichen von höheren Zinskosten hin zu möglichen Versuchungen, mehr auszugeben, als man sich leisten kann.

Niedrige Ratenzahlung

Ein Aspekt, den viele Menschen vergessen, ist, dass durch die niedrigen Ratenzahlungen stets nur ein kleiner Teil der tatsächlichen Schulden getilgt wird – das ist zwar Sinn der Sache, birgt aber auch ein gewisses Risiko. Denn so wird der zinspflichtige Schuldbetrag immer größer und verschafft der Bank stetig mehr Einnahmen durch Zinsen.

Hohe Zinsen

Ein anderer wichtiger Nachteil sind die vergleichsweise hohen Zinsen auf Teilzahlungen mit Revolving-Kreditkarten. Denn nicht selten liegen diese Zinssätze deutlich über den Konditionen anderer Rahmenkredite, was zu zusätzlichen, teils unerwarteten Kosten führt, wenn die Rückzahlung nicht zügig erfolgt.

Zinsen
Die Revolving-Kreditkarte bietet hohe Zinsen

Für viele Interessenten sind Revolving-Kreditkarten nicht zugänglich, da sie in der Regel nur nach einer positiven Schufa-Abfrage erhältlich sind. Wenn Eure Bonität also nicht optimal ist, schränkt das die Verfügbarkeit dieser Kartenoption ein.

Hohe Sollzinsen

Die potenzielle Gefahr der Verschuldung ist einer der bedeutendsten Nachteile von Revolving-Kreditkarten. Die flexible Rückzahlungsoption kann dazu verleiten, mehr auszugeben, als man sich langfristig leisten kann. Dazu kommen die hohen Sollzinsen von bis zu 22 Prozent, was zu einer anhaltenden Schuldenfalle führen kann.

Keine automatische Vollzahlung

Im Gegensatz zu einigen anderen Kreditkarten erfolgt bei Revolving-Kreditkarten keine automatische Vollzahlung des offenen Betrags am Monatsende. Dies erfordert eine bewusste Entscheidung und Eure Disziplin, den offenen Betrag eigenständig zu begleichen, um in weiterer Folge hohe Kosten zu vermeiden. Wenn Ihr hinsichtlich Eurer Finanzen nicht diszipliniert seid, sind Revolving-Kreditkarten wahrscheinlich nicht die ideale Lösung für Euch.

Was kostet eine Kreditkarte mit Ratenzahlung?

Ein wesentlicher Aspekt, den jeder Kreditkarteninhaber berücksichtigen sollte, sind die Kosten. Dabei solltet Ihr jedoch nicht nur die Jahresgebühr beachten, sondern auch die Sollzinsen der einzelnen Anbieter sorgfältig vergleichen.

Revolving-Kreditkarten können mit Jahresgebühren verbunden sein, die die Kosten für die Kartennutzung über das Jahr hinweg darstellen. Diese Gebühren variieren je nach Anbieter und Kartenart. Bei einigen Banken entfallen diese Gebühren ganz – zumindest für die Basic-Kreditkarte. Andernfalls sind die jährlichen Kosten abhängig von den angebotenen Zusatzleistungen und dem Kreditlimit. Daher ist es wichtig, die Konditionen zu prüfen und die Jahresgebühr in Relation zu den angebotenen Leistungen zu setzen.

Geld Themenbild
Die Revolving-Kreditkarten können mit Jahresgebühren verbunden sein

Der zentrale Kostenpunkt, den Ihr bei der Nutzung von Revolving-Kreditkarten keinesfalls vernachlässigen solltet, sind die Sollzinsen auf Teilzahlungen. Denn wenn Ihr den offenen Betrag nicht vollständig am Ende des Abrechnungszeitraums begleicht, fallen Zinsen auf den ausstehenden Betrag an.

Diese Zinssätze sind in der Regel höher als bei anderen Kreditprodukten, wie Ratenkrediten. Die genauen Zinssätze variieren zwischen den Kreditkartenanbietern, liegen aber nicht selten bei circa zwanzig Prozent und stellen damit eine erhebliche finanzielle Belastung dar – insbesondere wenn größere Beträge über einen längeren Zeitraum zurückgezahlt werden.

Unser Expertentipp: Es ist ratsam, beim Gebrauch der Teilzahlungsfunktion einer Kreditkarte nicht nur den Sollzinssatz zu beachten, sondern auch den effektiven Jahreszins. Der effektive Jahreszins umfasst nicht nur den Sollzins, sondern berücksichtigt auch alle zusätzlichen Gebühren, was die tatsächlichen Gesamtkosten pro Jahr transparenter macht und eine bessere Vergleichbarkeit bietet.

Gibt es kostenlose Kreditkarten mit Ratenzahlung?

Die Frage nach kostenlosen Alternativen wird oft gestellt. Und ja, es gibt auch Anbieter, die weder eine Jahresgebühr verlangen, noch hohe Sollzinsen für die Teilzahlungsoption Eurer Revolving-Kreditkarte erheben. Allerdings sind diese Karten an relativ strenge Bedingungen oder sehr geringe Kreditrahmen gebunden.

Kreditkarte Beantragen
Viele Anbieter bieten kostenlose Kreditkarten an, welche aber mit strengen Bedingungen verbunden sind

Die beliebte Bank Barclays lockt zum Beispiel mit einer Revolving-Kreditkarte mit null Prozent Sollzinsen – allerdings nur für Ausgaben unter 500 Euro. Wenn Ihr die zinsfreie Rückzahlungsoption für Eure Barclays Karte nutzen möchtet, setzt dies jedoch eine ordnungsgemäße Führung eines Barclays Kontos voraus.

Prinzipiell gilt: Wenn ein Angebot zu gut scheint, um wahr zu sein, solltet Ihr Euch die Geschäftsbedingungen lieber zweimal durchlesen, um versteckte Kostenfallen zu vermeiden!

Für wen lohnt sich eine Kreditkarte mit Ratenzahlung?

Nicht jeder benötigt oder profitiert von einer Revolving-Kreditkarte. Dennoch kann die Revolving-Kreditkarte für verschiedene Zielgruppen und in bestimmten Situationen große Vorteile haben. Wenn Ihr zum Beispiel schnell und einfach kurzfristige finanzielle Engpässe überbrücken möchtet, bietet die Revolving-Kreditkarte die Flexibilität, die Ihr benötigt.

Somit ist die Kreditkarte mit Ratenzahlung besonders nützlich für Personen, die unerwartete Ausgaben haben oder vorübergehend zusätzliche finanzielle Mittel benötigen. Die Möglichkeit, den Kreditbetrag in Raten zurückzuzahlen, macht diese Kreditkarte auch für diejenigen attraktiv, die eine bequeme Rückzahlungsoption schätzen.

Kreditkartenabrechnung
Die Option der Ratenzahlung lohnt sich dann, wenn Ihr häufig unerwartete Ausgaben habt

Für kleinere Kreditbeträge, die schnell zurückgezahlt werden können, eignet sich die Revolving-Kreditkarte wahrscheinlich am besten. Wenn Ihr Eure Kreditgeschichte aufbauen oder verbessern möchtet, ist die Revolving-Kreditkarte außerdem eine vielversprechende Möglichkeit, eine bessere Bonität zu erreichen.

Selbst wenn die Kreditkarte mit Ratenzahlung wie die perfekte Option für Euch scheint, solltet Ihr nicht vergessen, dass ein verantwortungsbewusster Umgang mit dieser Kreditkarte entscheidend ist, um hohe Zinsen und unerwartete Kosten zu vermeiden. Bevor Ihr Euch also für eine Revolving-Kreditkarte entscheidet, empfiehlt es sich, die Bedingungen, Gebühren und Zinssätze sorgfältig zu prüfen und sicherzustellen, dass Ihr die Rückzahlungsbedingungen vollständig versteht.

Unser Fazit zu Revolving-Kreditkarten

Revolving-Kreditkarten bieten mit ihrem hohen Kreditrahmen und der Flexibilität bei Ratenzahlungen eine bequeme finanzielle Lösung und eine ideale Alternative zur traditionellen Kreditkarte. Allerdings solltet Ihr die hohen Zinsen auf Teilzahlungen und potenzielle Gebühren nicht außer Acht lassen. Wenn Ihr Euch für eine Revolving-Kreditkarte interessiert, solltet Ihr jedoch nicht nur die Bedingungen des Anbieters genauestens unter die Lupe nehmen, sondern auch Eure individuellen finanziellen Gewohnheiten berücksichtigen. Nur so könnt Ihr sichergehen, dass die Vorteile der Kreditkarte mit Ratenzahlung die potenziellen Nachteile überwiegen und Ihr die Karte verantwortungsbewusst nutzen werdet.

TF Bank Mastercard Gold

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen
  • Reiserücktrittkostenversicherung inkl.
  • Auslandskrankenversicherung inkl.

Barclays Platinum Double

  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Umfangreiches Versicherungspaket
  • Kostenfreie Platinum-Partnerkarten

ICS Visa World Card

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenfreie Zahlungen und Bargeldabhebungen in Euro
  • Einfache Beantragung ohne Girokonto
  • Erweiterte Online-Shopping Versicherung

Gebührenfrei Mastercard Gold

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Goldene Kreditkarte
  • Weltweit kostenfreie Zahlungen
  • Wichtige Reiseversicherungen inklusive

Deutschland Kreditkarte Classic

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Apple Pay fähig
  • Flexible Rückzahlung