Revolut Kreditkarte

Ihr sucht nach einer modernen und flexiblen Möglichkeit, Euer Geld weltweit zu verwalten und Transaktionen bequem durchzuführen? Die Revolut Kreditkarte könnte die ideale Lösung für Euch sein.

Revolut Kreditkarte

  • EXKLUSIV: 10 Euro Willkommensbonus
  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Kostenlose Überweisungen in 36 Währungen
  • Apple Pay und Google Pay
Ab 0 Euro Jahresgebühr

Mit Ihren zahlreichen Funktionen und Vorteilen von Auslandszahlungen hin zu Krypto-Investments hat sich die Neobank zu einer beliebten Option für Reisende, Online-Shopper und digitale Finanzexperten entwickelt. In diesem Ratgeber erklären wir Euch alles, was Ihr über die Revolut Kreditkarte wissen müsst.

Was steckt hinter der Revolut Bank?

Bei Revolut handelt es sich um eine Neobank, die seit Ihrer Gründung 2015 immer weiter an Beliebtheit gewonnen hat. Während sich Revolut zunächst an Kunden aus ganz Europa richtete, hat das Unternehmen mittlerweile erfolgreich in 150 Regionen expandiert. Dementsprechend ist das Bestreben der Neobank, eine faire und reibungslose Plattform für die weltweite Verwaltung von Geld zu schaffen – ein Ziel, das viele Deutsche anspricht, da internationale Transaktionen bei deutschen Banken noch immer sehr kostspielig sind.

Die Reichweite von Revolut

Ob Kredite, Investments oder Anlagen – die vielen innovativen Features und die günstigen Preise machen Revolut zu einer der kanten-stärksten Neobanken in Europa. Laut eigenen Angaben sind bereits mehr als vierzig Millionen Privatkunden von Revolut überzeugt. Aber auch eine halbe Million Geschäftskunden profitieren von den umfassenden Leistungen, unter denen die Kreditkarte zweifelsohne das beliebteste Produkt von Revolut ist.

Die Revolut Kreditkarte der Neobank Revolut
Die Revolut Kreditkarte der Neobank Revolut

Sicherheit

Doch wie sieht es bei Revolut mit der Sicherheit Eurer Finanzen aus? Darüber braucht Ihr Euch keine Sorgen machen, denn Revolut ist nicht irgendein FinTech, sondern eine lizenzierte Bank, auf deren Sicherheitsstandards Ihr Euch verlassen könnt. Dafür sorgt auch die staatliche litauische Einlagen– und Investitionsversicherung, durch die Eure bei Revolut verwalteten Gelder bis zu einer Höhe von 100.000 Euro geschützt sind, falls das Unternehmen unerwartet in Konkurs gehen sollte.

Hinweis: Anders als oft angenommen, gibt es keine europäische Einlagensicherung. Stattdessen ist die Einlagensicherung jeweils national organisiert, richtet sich allerdings nach denselben Regeln. Das bedeutet, dass in allen Ländern der EU und des EWR Guthaben bis 100.000 Euro durch die jeweilige nationale Einlagensicherung geschützt sind. Zu beachten ist, dass die Einlagensicherung jeweils durch das entsprechende Mitgliedsland bereitgestellt wird, sodass die tatsächliche Sicherheit auch von der Bonität der nationalen Finanzen eines jedes Mitgliedsstaates abhängt.

Wie beantragt man die Revolut Kreditkarte?

Eine Debitkarte von Revolut zu beantragen ist nicht schwer, allerdings müsst Ihr davor zunächst ein Revolut Konto eröffnen. So funktioniert’s:

  1. Ladet die Revolut App herunter: Geht auf den App Store oder Google Play Store und ladet die Revolut App auf Euer Smartphone herunter.
  2. Registriert Euch: Öffnet die App und folgt den Anweisungen zur Registrierung. Gebt Eure persönlichen Daten wie Name, Adresse, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse ein.
  3. Verifiziert Eure Identität: Bestätigt Eure Identität mit einem gültigen Ausweis oder Reisepass.
  4. Wählt Euer gewünschtes Konto aus: Wählt den Kontotyp aus, der am besten zu Euren Bedürfnissen passt und bestätigt die Eröffnung.
  5. Ladet Geld auf Euer Konto: Nachdem Euer Konto eingerichtet ist, könnt Ihr Geld einzahlen – entweder per Überweisung von Eurem bestehenden Bankkonto oder durch Einzahlung per Kreditkarte.
  6. Bestellt eine neue Karte: Tippt im Bereich “Karten” auf den Button “Neu hinzufügen”, wählt die Option “Physische Karte” und anschließend den gewünschten Kartentyp aus.
  7. Erstellt einen PIN-Code: Folgt den Anweisungen in der App, um einen persönlichen PIN-Code für Eure Karte zu erstellen.
  8. Gebt Eure Adresse ein: Gebt Eure Adresse ein, damit die Karte an die richtige Adresse geliefert werden kann und bestätigt die Bestellung. Nun heißt es nur noch warten!

Revolut Kreditkarte

  • EXKLUSIV: 10 Euro Willkommensbonus
  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Kostenlose Überweisungen in 36 Währungen
  • Apple Pay und Google Pay
Ab 0 Euro Jahresgebühr

Welche Gebühren fallen für die Revolut Kreditkarte an?

Bevor wir zu den zahlreichen Vorteilen der Revolut Kreditkarte kommen, solltet Ihr zunächst über das Abo-Modell der Neobank Bescheid wissen. Für welches Abo Ihr Euch entscheidet, hat großen Einfluss darauf, in welchem Rahmen Ihr Eure Karte nutzen könnt und wie hoch die Gebühren sind. Bei Revolut habt Ihr die Auswahl zwischen folgenden Karten:

  • Revolut Standard Karte im kostenlosen Abo
  • personalisierte Revolut Plus Karte im Abo für 3,99 Euro monatlich
  • personalisierte Revolut Premium Karte im Abo für 7,99 Euro monatlich
  • personalisierte Revolut Metal Karte im Abo für 13,99 Euro monatlich
  • platinierte Revolut Ultra Karte im Abo für 50 Euro monatlich

Für die erste Standardkarte fällt lediglich eine Liefergebühr an. Wenn Ihr jedoch das kostenlose Abo habt und eine zusätzliche Karte möchtet, berechnet Revolut Gebühren für diese Karte sowie die Lieferung. Das heißt, die Revolut Kreditkarte ist nicht kostenlos.

Plus-Kunden profitieren von zwei kostenlosen Karten mit kostenloser Standardlieferung, erst danach fallen Kosten an. Auch die Premium-, Metal und Ultra-Abos kommen mit zwei kostenlosen Karten, die sogar kostenlos per Expressversand mit Sendungsverfolgung zugestellt werden.

Prinzipiell gibt es für jedes Abo bestimmte Limits. Diese Limits bestimmen, wie viel Geld Ihr monatlich abheben oder in andere Währungen umtauschen könnt, bevor eine Gebühr für die entsprechende Leistung anfällt:

Revolut AboGebühren für den WährungsumtauschGebühren für Abhebungen am Automaten
Revolut StandardLimit 1.000 Euro, danach 1 %Limit 200 Euro oder 5 Abhebungen, danach 2 %
Revolut PlusLimit 1.000 Euro, danach 0,5 %200 Euro, danach 2 %
Revolut PremiumUnbegrenzt400 Euro, danach 2 %
Revolut MetalUnbegrenzt800 Euro, danach 2 %
Revolut UltraUnbegrenzt2.000 Euro, danach 2 %

Wenn Ihr mit Eurer Revolut Kreditkarte regelmäßig im Ausland zahlen oder abheben möchtet, solltet Ihr auch die Wechselkurse von Revolut beachten. Sobald Ihr Transaktionen in anderen Währungen tätigt, wird Euer Geld zum hauseigenen Revolut-Wechselkurs umgetauscht, dennoch ist das Bezahlen im Ausland mit der Revolut Kreditkarte möglich.

Hinweis: Zusätzliche Gebühren fallen dabei erst an, wenn Ihr die oben genannten Limits überschreitet – zumindest unter der Woche. Denn beim Umtauschen zwischen Währungen am Wochenende schlägt Revolut eine Gebühr von einem Prozent auf jede Transaktion auf, egal welches Abo Ihr habt.

Das kann gerade bei höheren Beträgen schnell teuer werden. Achtet also darauf, die Ausgaben mit Eurer Revolut Karte am Wochenende so gering wie möglich zu halten und tauscht wenn möglich bereits im Vorhinein Geld in Eure Währungskonten um.

Welche Vorteile bietet die Revolut Kreditkarte?

Bei der Revolut Kreditkarte handelt es sich um eines der neueren Produkte auf dem deutschen Kreditkartenmarkt. Dabei erfreut sich die Mastercard großer Beliebtheit, da die Konditionen auf den ersten Blick besonders vorteilhaft erscheinen. Wichtig zu wissen ist dabei: Die Debitkarte wird nur zusammen mit einem Revolut Girokonto ausgegeben, welches in fünf unterschiedlichen Abomodellen angeboten wird. Je nach Abomodell unterscheiden sich auch die enthaltenen Leistungen der Kreditkarte.

Wichtig zu wissen ist dabei: Die Debitkarte wird nur zusammen mit einem Revolut Girokonto ausgegeben, welches in fünf unterschiedlichen Abomodellen angeboten wird. Je nach Abomodell unterscheiden sich auch die enthaltenen Leistungen der Kreditkarte.

Die verschiedenen Karten von Revolut bieten Euch viele Vorteile bei der Nutzung im In- und Ausland – allerdings kommt es zu großen Unterschieden zwischen den Abos. Sehen wir uns die Leistungen und Konditionen der Revolut Karten im Detail an:

Dauerhaft ohne Jahresgebühr

Die meisten Vorteile der Revolut Mastercard beziehen sich auf die Gebührenstruktur der Kreditkarte, welche insgesamt sehr transparent gestaltet ist. So kommt die Kreditkarte dauerhaft ohne eine Jahresgebühr aus. Das bedeutet: Die Karte ist nicht nur im ersten Jahr, sondern auch in allen Folgejahren kostenfrei zum Girokonto erhältlich.

Wer also das Standard-Konto von Revolut wählt, bekommt nicht nur ein kostenloses Girokonto, sondern auch gleich eine kostenlose Kreditkarte dazu. Doch auch bei den kostenpflichtigen Abomodellen zahlt Ihr keinerlei Gebühren für die Kreditkarte.

Hinweis: Während die virtuelle Kreditkarte automatisch zu dem Konto ausgegeben wird, muss die physische Kreditkarte über die Revolut App beantragt werden. Für den Versand der Karte fällt eine einmalige Gebühr von 5,99 Euro an.

Keine Fremdwährungsgebühren

Sehr praktisch an der Revolut Kreditkarte ist der Wegfall der Fremdwährungsgebühren bei Zahlungen im Ausland. Mit solch einer Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühren sind also alle Zahlungen in anderen Währungen als dem Euro komplett kostenfrei möglich. Mit dieser Funktion qualifiziert sich die Revolut Mastercard definitiv als zuverlässiger Begleiter auf Reisen.

Das ist insbesondere mit Hinblick auf viele Debitkarten von Filialbanken ein enormer Vorteil, denn diese verlangen meist eine Fremdwährungsgebühr. Für alle, die regelmäßig verreisen oder häufig in Fremdwährungen bezahlen, bietet solch eine Kreditkarte ohne Auslandsgebühr echtes Sparpotential.

Weltweite Akzeptanz

Auch in Sachen Flexibilität hat Revolut die Nase vorn, denn mit Eurer Revolut Karte könnt Ihr in über 150 Währungen bezahlen. Und dank der umfassenden Akzeptanz als Debitkarte auf dem Visa– oder Mastercard System seid Ihr auf der ganzen Welt gut gerüstet.

Bezahlung in verschiedenen Währungen

Zudem könnt Ihr problemlos bis zu 36 kostenlose Währungskonten eröffnen und weltweit in den entsprechenden Währungen bezahlen.

Mit der Revolut Kreditkarte in verschiedenen Waehrungen bezahlen
Mit der Revolut Kreditkarte in verschiedenen Währungen bezahlen

Internationale Zahlungen sind zwar auch ohne spezifisches Guthaben möglich, allerdings lassen sich durch den gezielten Umtausch Gebühren wie bereits erwähnten Wochenendaufschläge vermeiden.

Nutzung mehrerer Revolut Karten

Praktisch ist auch, dass Ihr bei Revolut mehrere Karten gleichzeitig halten könnt: Mit bis zu sechs aktiven physischen Karten, zwanzig virtuellen Karten und einer Prepaid Kreditkarte bzw. Einwegkarte zur gleichen Zeit seid Ihr bestens abgesichert.

Sicherheit

Egal, ob physische, virtuelle oder Einweg-Karten, Revolut bietet Euch verschiedene Optionen, die das Shoppen im Internet sicherer machen und das Risiko von Kartenbetrug reduzieren. Außerdem unterstützt die Karte mobile Wallets wie Google Pay und Apple Pay, sodass Ihr nicht mal Eure physische Karte benötigt, um unterwegs bezahlen zu können.

Mobile App

Die Verwaltung Eurer Karten ist einfach und direkt über die App möglich. Dort könnt Ihr Eure Karten sperren, reaktivieren, Limits setzen und vieles mehr. Auch eine Glücksspiel-Sperre könnt Ihr einrichten, sodass Transaktionen aus Online-Casinos oder Sportwettbüros automatisch abgelehnt werden.

Kostenlose Abhebungen

Kostenlose Abhebungen im In- und Ausland sind ein weiteres Plus – das Limit hängt allerdings von Eurem Revolut Abo ab. Selbst nach Überschreiten des Limits sind die Gebühren von zwei Prozent und einer Mindestgebühr von einem Euro jedoch deutlich niedriger als bei den meisten deutschen Banken. Die Revolut Mastercard bietet Karteninhabern 5 kostenlose Bargeldabhebungen pro Monat an. Je nach Kontomodell variiert die Anzahl der gebührenfreien Abhebungen pro Monat.

Kostenlose Abhebungen mit der Revolut Kreditkarte
Kostenlose Abhebungen mit der Revolut Kreditkarte

Während bei der kostenfreien Standard-Variante 5 kostenlose Abhebungen oder ein Maximalbetrag von 200 Euro pro Monat möglich sind, steigt der Betrag bei der Ultra-Variante auf bis zu 2.000 Euro monatlich. Nach Erreichung des jeweiligen Maximalbetrags pro Monat wird eine Gebühr von 2 Prozent des abgehobenen Betrags, aber mindestens ein Euro, fällig.

Cashback Optionen

Für Metal- und Ultra Kunden gibt es sogar Cashback: 0,1 Prozent für jede Kartenzahlung in Europa und ein Prozent außerhalb Europas. So ermöglicht es Euch Revolut, einen Teil Eurer Ausgaben zurückzuholen und bares Geld zu sparen.

Individuelles Design der Karte

Ein Aspekt, der Revolut von der Konkurrenz abhebt, ist, dass Ihr Eure Revolut Kreditkarte ganz nach Euren Vorstellungen gestalten könnt – allerdings ist das individuelle Design nur bei den kostenpflichtigen Abonnements möglich.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • keine Fremdwährungsgebühr
  • weltweite Akzeptanz
  • Bezahlung in verschiedenen Währungen
  • Nutzung mehrere Revolut Karten
  • Sicherheit
  • mobile App
  • kostenlose Abhebungen
  • Cashback Optionen
  • Individuelles Design der Karte

Welche Nachteile hat die Revolut Kreditkarte?

Wenn Ihr Euch für die Revolut Karte interessiert, solltet Ihr jedoch auch über die potenziellen Nachteile Bescheid wissen. Zunächst solltet Ihr beachten, dass Ihr nur dann eine Revolut Karte bekommt, wenn Ihr auch ein zugehöriges Girokonto bei Revolut eröffnet.

Revolut als Debitkarte

Außerdem ist es wichtig zu verstehen, dass es sich bei der Revolut Karte um eine Debitkarte handelt und keine echte Kreditkarte. Das bedeutet, dass es keinen Kreditrahmen gibt, sondern bei jeder Transaktion eine direkte Abbuchung von Eurem Revolut Konto erfolgt.

Nachteile der Revolut Kreditkarte
Nachteile der Revolut Kreditkarte

Wenn Ihr Flexibilität bei der Finanzierung benötigt und keinen extra Kredit beantragen wollt (denn auch das ist bei Revolut möglich), sind andere Anbieter also möglicherweise besser geeignet.

Keine kostenlose Kreditkarte

Ein weiterer Nachteil im Vergleich zur Konkurrenz ist, dass Revolut keine kostenlosen Karten anbietet. Es fällt mindestens eine einmalige Liefergebühr an, die vom gewählten Abo abhängt. Je günstiger das Revolut Abo, desto eingeschränkter sind auch die Funktionen des Kontos und der Karte. Wenn Ihr Euch also für das kostenlose Konto entscheidet, sind bestimmte Features und Vorteile möglicherweise nicht verfügbar.

Revolut nutz nicht den offiziellen Devisenmittelkurs

Ein weiterer Minuspunkt ist, dass Revolut nicht den offiziellen Devisenmittelkurs nutzt. Stattdessen geschieht der Umtausch zwischen Währungen zu einem hauseigenen Wechselkurs, der im Vorhinein nicht bekannt ist.

Das führt bei internationalen Zahlungen zu weniger Kostenkontrolle. Generell informiert Euch Revolut nicht transparent über die Kosten für den Einsatz Eurer Karte. Oftmals bemerken Kunden die Gebühren erst, wenn es schon zu spät ist. Stellt also sicher, dass Ihr die Gebühren und Konditionen von Revolut versteht.

Limit beim Währungsumtausch

Außerdem gibt es bei Revolut ein Limit für den Währungsumtausch, das von Eurem Abo abhängt. Danach müsst Ihr mit Gebühren für den Umtausch von Fiat-Währungen, Kryptowährungen und Edelmetallen rechnen.

Zusätzlich fallen hohe Gebühren für Zahlungen und Umtausche in Fremdwährungen am Wochenende an. Gerade bei Wochenendtrips können sich diese Kosten schnell summieren und zu unerwarteten Ausgaben führen – seid also vorsichtig!

Wie sind die Erfahrungen mit der Revolut Kreditkarte?

Selbst die renommiertesten deutschen Banken schneiden in Bewertungsportalen wie Trustpilot oft ziemlich schlecht ab – doch wie sieht es bezüglich der Kundenerfahrung bei Revolut aus?

Die Neobank könnte sich nicht mit über 40 Millionen Kunden rühmen, wenn der Großteil Ihrer Nutzer nicht zufrieden wäre. Das spiegelt sich auch in den Bewertungen auf Trustpilot wider. Die Kunden von Revolut loben vor allem den hilfreichen Support, die zahlreichen Features und die intuitive und problemlose Bedienung.

Die Revolut Kreditkarte Erfahrungen
Die Revolut Kreditkarte Erfahrungen

Viele geben auch an, dass sich die Bank sofort mit ihnen in Verbindung setzte, wenn Betrugsverdacht bestand – ein Service, der im Ernstfall Goldwert ist. Die negativen Stimmen bemängeln jedoch, dass Konten zu schnell eingefroren werden. Es überwiegen jedoch die positiven Revolut Erfahrungen, denn basierend auf mehr als 150.000 Kundenbewertungen wurde die Neobank mit der Gesamtnote „Gut“ ausgezeichnet.

Für wen lohnt sich die Revolut Kreditkarte?

Die Debitkarte von Revolut eignet sich besonders gut für Personen, die Wert auf Flexibilität, internationale Zahlungen und niedrige Gebühren legen. Wenn Ihr häufig ins Ausland reist oder international online einkauft und zudem Wert auf umfangreiche Features legt, könnte Revolut genau das Richtige für Euch sein.

Lohnt sich die Revolut Kreditkarte
Lohnt sich die Revolut Kreditkarte

Allerdings gibt es auch Situationen, in denen eine echte Kreditkarte von einem anderen Anbieter möglicherweise besser geeignet ist. Zum Beispiel, wenn Ihr regelmäßig eine hohe Kreditlinie benötigt oder von Vorteilen wie Reiseversicherungen und Bonusprogrammen profitieren möchtet, die viele traditionelle Kreditkarten bieten. Wenn Ihr also eine höhere finanzielle Flexibilität benötigt, solltet Ihr Alternativen zu Revolut in Betracht ziehen.

Welche Alternativen gibt es zur Revolut Kreditkarte?

Wenn Ihr Weltenbummler seid und aufgrund Eurer häufigen Reisen Wert auf umfangreiche Versicherungen, Bonuspunkte für Reisebuchungen und andere Vorteile wie Lounge-Zugang legt, könnten Reisekreditkarten wie die Barclays Visa Kreditkarte oder die American Express Platinum Card eine bessere Option als die Revolut Debitkarte sein.

Seid Ihr auf der Suche nach Alternativen Debitkarten, dann werft einen Blick in unseren folgenden Debitkarten-Vergleich.

Die attraktivsten Debitkarten im Vergleich

N26 Mastercard

  • Kostenlose Debit-Karte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenfreie Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen im Euro-Raum
  • Kostenloses Girokonto inklusive

DKB Visa Karte

  • Kostenlose Abhebungen weltweit
  • Keine Gebühren im Ausland
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Apple Pay und Google Pay fähig

C24 Mastercard

  • Kostenlose Mastercard Debitkarte
  • Kostenlose Zahlungen weltweit möglich
  • Kostenloses Girokonto mit 2,50 Prozent Zinsen inklusive
  • Tagesgeldfunktion mit 3 Prozent Zinsen inklusive

comdirect Visa Kreditkarte

  • 50 Euro Prämie bei Beantragung und Nutzung
  • Kostenlose Visa-Debitkarte
  • Kostenloses Girokonto Aktiv mit Echtzeitüberweisungen
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Kostenloses Tagesgeld PLUS Konto mit 3,5 Prozent Zinsen p.a. inklusive

bunq Prepaid Mastercard

  • Kostenlose Mastercard Kreditkarte
  • Kostenloses Tagesgeldkonto inklusive
  • Währungsumtausch in der App
  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Online Beantragung in 5 Minuten

Wenn Ihr vor allem nach einem Kreditrahmen oder der Möglichkeit zur Teilzahlung sucht, um größere Anschaffungen flexibel zu finanzieren oder finanzielle Engpässe zu überbrücken, gibt es auch kostenlose Kreditkarten und sogenannte Revolving Kreditkarten. Diese Art der Kreditkarte bietet einen festen Kreditrahmen, der Euch erlaubt, Beträge bis zu einem bestimmten Limit auszugeben und sie dann entweder vollständig am Ende des Abrechnungszeitraums zurückzuzahlen oder in Teilbeträgen über einen längeren Zeitraum zu begleichen. Diese Flexibilität geht jedoch auch mit höheren Sollzinsen einher.

Als kostenlose Kreditkarte empfehlen wir die TF Bank Mastercard Gold. Die Kreditkarte der schwedischen Bank kommt dauerhaft ohne Jahresgebühr daher und hat keine versteckten Gebühren in den Folgejahren. Insbesondere auf Reisen überzeugt die Mastercard durch ihre weltweite Akzeptanz, das inkludierte Versicherungspaket sowie den Wegfall von Fremdwährungsgebühren, wodurch gebührenfreie Zahlungen auf der ganzen Welt möglich sind.

Ein entscheidender Vorteil gegenüber vielen anderen Kreditkarten, ist das zinsfreie Zahlungsziel von insgesamt 51 Tagen – während dieser Zeit profitieren Karteninhaber von einem kostenlosen Kredit. Insgesamt bietet die goldene Kreditkarte der TF Bank eine attraktive Kombination aus dauerhafter Gebührenfreiheit, hoher Akzeptanz und einem umfassenden Versicherungsschutz.

TF Bank Mastercard Gold

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Zahlungen in Fremdwährungen
  • Inkludierte Versicherungen für Reisen
  • Zahlung via Google Pay und Apple Pay möglich
0 Euro Jahresgebühr

Bevor Ihr Euch für eine bestimmte Kreditkarte entscheidet, solltet Ihr die angebotenen Leistungen, Gebühren und Konditionen gründlich vergleichen. So könnt Ihr sicherstellen, dass Eure Kreditkarte der passende Begleiter in jeder Lebenssituation ist. Auch in unserem Kreditkarten-Vergleich könnt Ihr nach der passenden Kreditkarte für Euch suchen.

Unser Fazit zur Revolut Kreditkarte

Die Revolut Karte bietet eine Vielzahl von Vorteilen, darunter internationale Währungskonten, kostenlose Abhebungen bis zu einem bestimmten Limit und verschiedene Konto-Optionen. Trotz einiger Einschränkungen und Nachteile bleibt sie eine attraktive Option für alle, die eine moderne und flexible Neobank für ihre internationalen Finanzen suchen.

Revolut Kreditkarte

  • EXKLUSIV: 10 Euro Willkommensbonus
  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Kostenlose Überweisungen in 36 Währungen
  • Apple Pay und Google Pay
Ab 0 Euro Jahresgebühr