Die Consors Finanz Mastercard ist eine kostenlose Kreditkarte von Consors Finanz, die nicht mit der Consorsbank Kreditkarte verwechselt werden sollte. Die Karte kann eine interessante Option für Reisende sein. In diesem Ratgeber zeigen wir, wo die Stärken und Schwächen der Karte liegen!

Consors Finanz Mastercard

  • Aktion: 50 Euro Startguthaben nach erstem Einsatz
  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Keine Fremdwährungsgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen ab 300 Euro
  • Kostenloser Kredit für bis zu 90 Tage

Wer auf der Suche nach einer Kreditkarte ohne Girokontobindung ist, die auch für Reisen eine gute Option ist, könnte in der Consors Mastercard Kreditkarte eine gute Option finden. Wichtig ist dabei zu bedenken, dass es sich bei dieser Karte nicht um die Consorsbank Kreditkarte handelt. Letztere wird von der Consorsbank ausgegeben, die Consors Finanz Mastercard dagegen von der Consors Finanz (früher Commerz Finanz). Beide Banken gehören zur BNP Paribas aus Frankreich, operieren aber eigenständig. Relevant ist dieser Unterschied auch deshalb, weil die Consorsbank Kreditkarte nur in Kombination mit einem Girokonto beantragt werden kann, die Consors Finanz Mastercard kann dagegen ganz einfach auch mit einem bestehenden Girokonto bei der Hausbank verknüpft werden.

Wo liegen die Vorteile der Consors Mastercard?

Die Consors Finanz Mastercard ist allen voran eine sogenannte kostenlose Kreditkarte. Das heißt konkret, dass nicht nur im ersten Jahr, sondern dauerhaft keine Jahresgebühr anfällt. Damit reiht sich die Kreditkarte in eine Riege von interessanten Optionen ein, die ebenfalls komplett kostenlos sind. Anders als etwa die DKB Kreditkarte oder auch die ING Krediktarte, ist es bei der Consors Finanz Mastercard allerdings nicht notwendig, zwingend auch ein Girokonto zu eröffnen – dies ist sogar nicht einmal möglich. Ihr könnt die Kreditkarte also ganz einfach so beantragen und als Referenzkonto das Girokonto bei Eurer Hausbank hinterlegen. Dadurch kommt die Consors Finanz Kreditkarte im Prinizp für jedermann in Frage!

Kostenlose Kreditkarten ohne Girokontobindung gibt es in Deutschland allerdings häufiger, sodass es natürlich besonders im Blick darauf interessant ist, was die Consors Finanz Mastercard ansonsten noch auszeichnet. Dabei überzeugt die Consors Finanz Kreditkarte allen voran durch drei Aspekte:

  • kostenfreie Abhebungen ab 300 Euro pro Vorgang
  • kostenfreie Zahlungen in Fremdwährungen
  • zinsfreie Rückzahlung mit einer Frist von bis zu 90 Tagen

Wenn Ihr auf der Suche nach einer Kreditkarte für Reisen seid, macht die Consors Mastercard direkt einen guten Eindruck, denn Ihr könnt unter Umständen sowohl von kostenfreien Abhebungen als auch gebührenfreien Zahlungen in Fremdwährungen profitieren – zwei ganz wichtige Kostenfallen auf Reisen. Bei kostenfreien Abhebungen gibt es hier bezüglich des Ortes der Abhebung keine Einschränkung, Ihr könnte jeden Geldautomaten auf der ganzen Welt nutzen, auch in Deutschland. Ausgenommen sind nur Länder, die auf internationalen Sanktionslisten stehen (z.B. Iran oder Nordkorea).

Consors Finanz Mastercard Ausnahmen
In Hinblick auf kostenlose Abhebungen gibt es bei der Consors Finanz Mastercard Ausnahmen

Bedenken solltet Ihr allerdings, dass Abhebungen nur ab 300 Euro kostenfrei sind. Kleinere Abhebungen kosten eine Einmalgebühr von 3,95 Euro, die auch im Vergleich zu anderen Karten im Rahmen ist. Eine solche Einschränkung gibt es in Deutschland sonst bei keiner anderen Kreditkarte, sodass Ihr bei der Beantragung der Consors Mastercard darüber nachdenken solltet, ob es für Euch möglich ist, regelmäßig nur größere Beträge abzuheben und auf kleinere Abhebungen zu verzichten. Sofern das nicht möglich, sind möglicherweise Karten wie die Barclaycard Visa oder für Abhebungen im Ausland die ICS Visa World Card eine bessere Option.

Keine Einschränkungen gibt es dagegen in Hinblick auf kostenfreie Zahlungen in Fremdwährungen. Die korrespondierende Gebühr liegt bei anderen Karten bei 1,5 bis 2 Prozent der jeweiligen Summe und kann bei Urlauben oder Geschäftsreisen schnell ein großer Kostenfaktor werden, der häufig übersehen wird. Umso angenehmer ist es, dass diese Gebühr bei der Consors Finanz Kreditkarte nicht anfällt. Gerade wenn Ihr häufiger in Ländern seid, in denen der Euro nicht die Landeswährung ist (z.B. Großbritannien, USA, Schweiz oder Türkei) könnte die Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr für Euch entsprechend eine sehr gute Option sein.

Positiv zu erwähnen ist sicherlich auch noch die große Flexibilität bei der Rückzahlung der mit der Karte getätigten Zahlungen. Grundsätzlich waren hier bislang Barclaycard Kreditkarten mit einer Verzögerung der Rückzahlung von bis zu 60 Tagen die beste Option in Deutschland (dieselbe Rückzahlungslänge gibt es auch bei der American Express Business Platinum Card) führend. Bei der Consors Finanz Mastercard kann der Ausgleich der Zahlung allerdings sogar bis zu 90 Tage nach der jeweiligen Zahlung erfolgen, wodurch Ihr ein gesamtes Quartal an zusätzlicher Liquidität gewinnt. Die Abbuchung per Lastschrift (wir empfehlen einen Blick auf den Abschnitt “Nachteile”, um mehr über die Abrechnung zu erfahren) erfolgt immer am 15. des Folgequartals, also zum Beispiel am 15. April für alle Umsätze im Zeitraum vom 1. Januar bis zum 31. März.

Dies kann ein großer Vorteil sein, besonders wenn es beispielsweise um einen größeren Urlaub oder relevante Ausgaben geht. Gerade in Kombination mit dem Wegfall der Fremdwährungsgebühr entsteht hier ein interessantes Gesamtpaket. Einzig für Abhebungen zählt die verlängerte Zahlungsfrist nicht, diese solltet Ihr vielmehr postwendenden ausgleichen, damit keine Zinsen anfallen – hier entsteht sonst ähnlich wie bei der Advanzia Mastercard Gold eine relevante Kostenfalle.

Consors Finanz Kreditkarte Urlaub
Mit der Consors Finanz Kreditkarte kann man teure Urlaube gut überbrücken

Zuletzt sei bei den Vorteilen noch erwähnt, dass die Consors Finanz Mastercard eine ziemlich moderne Kreditkarte ist. Das bedeutet konkret, dass der Antrag für die Kreditkarte komplett online erfolgen kann, die Identifizierung sogar über Video-Ident. Darüber hinaus können alle Zahlungen in der App überblickt werden, auch die Verwaltung der Kreditkarte über das Handy ist problemlos möglich. Durch die Kooperation zwischen der Bank und Apple Pay, könnt Ihr die Kreditkarte zudem auch mit dem Zahlungsdienst der US-Amerikaner nutzen!

Welche Nachteile fallen bei der Consors Finanz Kreditkarte auf?

Die Consors Kreditkarte fällt leider nicht ausschließlich durch Vorteile auf, sondern hat auch bestimmte Schwächen. Diese sind ein wenig versteckt, weswegen wir uns die Mühe gemacht haben, in diesem Ratgeber genau die Aspekte ausfindig zu machen, die gerne versteckt werden. Bei der Consors Finanz Mastercard fallen dabei besonders drei Nachteile auf:

  • keinerlei Versicherungs- oder Zusatzleistungen
  • mögliche relevante Kosten bei Abhebungen
  • komplizierte Abrechnung mit Kostenfalle
  • mögliche Folgen für die Bonität

In Anbetracht dessen, dass es sich um eine kostenlose Kreditkarte handelt, ist sicherlich zu verkraften, dass die Consors Finanz Mastercard keine Versicherungs- oder Zusatzleistungen bietet. Natürlich wäre es schön, wenn es sich auch noch um eine Kreditkarte zum Meilen sammeln handelt würde oder es etwa eine Auslandsreise-Krankenversicherung gäbe, doch in Hinblick auf die sonstigen Vorteile der Kreditkarte und den Wegfall der Jahresgebühr ist es kein allzu großer Nachteil, dass die Kreditkarte keine entsprechenden weiteren Leistungen bietet.

Problematischer sind die versteckten Kosten, die bei bestimmten Leistungen anfallen können. Allen voran in Hinblick auf Abhebungen. Hier klingt die Regelung der Consors Finanz Kreditkarte auf den ersten Blick sehr attraktiv. Die Rede ist von kostenlosen Abhebungen ab 300 Euro, was konkret heißt, dass für kleinere und wohl für die meisten von Euch normalen Abhebungen Gebühren anfallen, die bis 3,95 Euro pro Vorgang liegen. Dies wäre insofern auch nicht weiter schlimm, wobei sich hinter den Abhebungen eine weitere Gefahr versteckt: Wenn Ihr die jeweilige Transaktion nicht wieder auf dem Kartenkonto ausgleicht (per Überweisung) entstehen ab dem ersten Tag Zinsen auf eben diese Leistung, welche wiederum bei satten 15,9 Prozent effektiv liegen. Außer Ihr gleicht die jeweilige Abhebung sofort wieder aus, würden wir von Vorgängen dieser Art also abraten.

Auch die Abrechnung der Kreditkarte mit bis zu drei Monaten kostenfreiem Zahlungsziel kommt mit der einen oder anderen Falle daher. Zuerst einmal wird die Kreditkarte generell immer mit voreingestellter Ratenzahlung daher, hier gelten wiederum die oben genannten Zinsen von 15,9 Prozent effektiv. Dies ist insofern noch nichts Neues, ist dies doch auch bei anderen kostenlosen Kreditkarten wie der Deutschland-Kreditkarte oder der GenialCard so. Interessant ist allerdings, dass bei der Consors Finanz auf die sogenannte Einmalzahlung umgestellt werden kann, die dann immer quartalsweise und zinsfrei vonstatten geht – was wiederum nur für normale Umsätze und nicht für Abhebungen gilt.

Consors Mastercard Einmalzahlung
Im Idealfall habt Ihr nach einer Reise bis zu drei Monate Zeit, um die Kosten zu begleichen

Anders als bei der Santander 1plus VisaCard ist dabei nicht notwendig, dass man die Umsätze per Überweisung ausgleicht, vielmehr erfolgt quartalsweise immer zum 15. des Folgequartals eine Abbuchung aller in den drei Vorquartalen getätigten Umsätze – zinsfrei. Grundsätzlich ist die Regelung also fairer als bei anderen Kreditkarten, wobei Ihr unbedingt an die Umstellung denken und nicht wieder zurück auf die Ratenzahlung wechseln solltet. Zudem sind die Einschränkungen bei Abhebungen zwingend zu beachten.

Zuletzt sei noch auf einen Nachteil verwiesen, der alles andere als offensichtlich ist. Die Consors Finanz Mastercard ist nach offiziellen Standards keine Kreditkarte. Dabei geht es nicht darum, dass es sich analog zur N26 Kreditkarte oder der o2 Banking Kreditkarte um eine Debitkarte handelt, sondern dass die Kreditkarte offiziell als ein Ratenkredit deklariert ist. Im Prinzip vergibt die Consors Finanz mit der Karte eine unbegrenzt gültigen Ratenkredit, weswegen das Produkt offiziell auch Consors Finanz Mastercard und nicht Consors Finanz Kreditkarte heißt. In der Praxis ergibt sich daraus zwar kein Unterschied, sehr wohl aber für Eure Bonität. Ein laufender Rahmenkredit mit einer Höhe von 5.000 Euro (maximaler Kreditrahmen der Karte) ist für die Bonität und damit Eure Schufa signifikant schlechter als eine reguläre Kreditkarte – dies solltet Ihr vor der Beantragung unbedingt bedenken!

Generell empfehlen wir Euch den Abschnitt zu den Nachteilen der Consors Finanz Mastercard lieber noch ein zweites Mal zu lesen, um auch ja alle möglichen Kostenfallen im Blick zu haben!

Für wen lohnt sich die Consors Finanz Mastercard?

Die Consors Finanz Kreditkarte kann unter Umständen eine attraktive Option sein, wobei man die Vor- und Nachteile unbedingt abwägen sollte. Im Bereich der kostenlosen Kreditkarte gibt es keine andere Karte, die eine so lange maximale Rückzahlungsfrist von im Idealfall sogar 105 Tagen (Zahlung am 1. eines Quartals, Abbuchung am 15. des Folgequartals) bietet. Darüber hinaus sind Abhebungen ab 300 Euro theoretisch weltweit kostenlos, wobei dies nur gilt, wenn Ihr die Abhebung sofort wieder per Überweisung ausgleicht. Sehr attraktiv ist dagegen der generelle Wegfall der Fremdwährungsgebühr, der bei kostenlosen Kreditkarten die absolute Ausnahme ist.

Entsprechend lässt sich sagen, dass die Consors Finanz Mastercard durchaus für den einen oder anderen lohnenswert sein kann. Besonders wer einen Urlaub in einem Land mit einer anderen Währung unternehmen möchte und hier nur größere Abhebungen plant (die auch sofort wieder ausgeglichen werden können) kann mit der Consors Finanz Kreditkarte einen guten Deal machen. Besonders empfehlenswert ist die Karte dann, wenn der Urlaub das eigene Budget möglicherweise ein wenig übersteigt und die verzögerte Rückzahlung somit zu einem wertvollen Faktor wird, besonders da anders als bei einem Dispositionskredit eben keine Zinsen anfallen.

Grundsätzlich lässt sich also zusammenfassen, die Consors Finanz Mastercard für alle in Frage kommt, die sich tolle Reisen gönnen möchten, für die ansonsten die Nutzung des Dispositionskredits oder eines Kredites notwendig wäre und bei denen man dank der Leistungen der Karte auch noch bei den Gebühren sparen kann. Für den Alltag und reguläre Reisen sind andere kostenlose Kreditkarten die bessere Wahl. Entsprechende passende Alternativen für Reisen stellen wir Euch im folgenden Abschnitt vor!

Welche Alternativen gibt es zur Consors Finanz Mastercard?

Die Consors Finanz Mastercard kann zwar in einigen Fällen eine gute Option sein, für den Alltag sind aber die folgenden kostenlosen Kreditkarten oft die bessere Option:

  • Hanseatic Bank Genial Card (kostenlose Kreditkarte, kostenlose Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühren)
  • DKB Kreditkarte (kostenloses Girokonto, kostenlose Kreditkarte, kostenlose Abhebungen, keine Fremdwährungsgebühren)
  • Santander 1plus Visa Card (kostenlose Kreditkarte, kostenlose Abhebungen, gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen, Tankrabatt)

Bei der Santander 1plus Visa Card solltet Ihr bedenken, dass die Rückzahlung der Kartenabrechnung nur per Überweisung möglich ist, dafür profitiert Ihr von kostenlosen Abhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen ohne lästige Ausnahmen. Im Gegensatz dazu entfällt das nervige Rückzahlungsverfahren bei Nutzung der Genial Card, da diese den Betrag direkt vom Girokonto abbucht. Ebenfalls einen Blick wert sind die Karten in Verbindung mit einem Girokonto, neben der DKB Kreditkarte unter anderem auch die norisbank Kreditkarte und die comdirect Kreditkarte – hier ist der einzige größere Nachteil, dass Ihr immer zwingend ein kostenloses Girokonto zusätzlich eröffnen müsst und eine direkte Abbuchung von Eurem bestehenden Konto leider nicht möglich ist.

Wenn es Euch konkret um eine sehr gute Reise-Kreditkarte geht, solltet Ihr auch einen Blick auf drei andere Alternativen werfen, die in Hinblick auf das Preis-Leistungsverhältnis interessant sein können:

Besonders empfehlenswert ist für diejenigen, die nicht unbedingt Meilen oder Punkte sammeln möchten, das Barclaycard Platinum Double. Diese Premium-Kreditkarte ist im ersten Jahr komplett kostenlos, erst ab dem zweiten Jahr fallen Gebühren von 99 Euro im Jahr an. Dies allerdings ist zu verkraften, da die Karte die mitunter besten Reise-Versicherungsleistungen in Deutschland bietet (auf einem Niveau mit der American Express Platinum Card) bietet und zudem alle Gebühren für Abhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen wegfallen. Ansonsten lohnt noch ein Blick auf die Wüstenrot Visa Gold, Barclaycard Gold Visa und ICS Visa World Card, die ebenfalls gute Reise-Leistungen bieten und allesamt ab einem bestimmten Jahresumsatz kostenfrei sind.

Fazit zur Consors Finanz Mastercard Kreditkarte

Die Consors Finanz Mastercard gehört zu den komplexeren Kreditkarten in Deutschland, weswegen wir vor der Beantragung unbedingt eine genaue Studie dieses Ratgebers und der Geschäftsbedingungen der Consors Finanz empfehlen. Wer mit den verschiedenen Nachteilen und Kostengefahren der Karte zurechtkommt, kann mit der Kreditkarte aber dennoch von einem interessanten Geheimtipp profitieren – besonders, wenn Ihr das verlängerte Zahlungsziel nutzen könnt und von kostenfreien Zahlungen in Fremdwährungen auf Reisen profitieren möchtet!

Häufig gestellte Fragen zur Consors Finanz Mastercard Kreditkarte

Ist die Consors Finanz Mastercard das gleiche wie die Consorsbank Kreditkarte?   +

Es handelt sich bei der Consors Finanz Mastercard nicht um die Consorsbank Kreditkarte. Letztere wird von der Consorsbank ausgegeben, die Consors Finanz Mastercard dagegen von der Consors Finanz (früher Commerz Finanz). Beide Banken gehören zur BNP Paribas aus Frankreich, operieren aber eigenständig.

Kann ich mit der Consors Finanz Mastercard kostenlos Bargeld abheben   +

Abhebungen sind nur ab 300 Euro kostenfrei. Kleinere Abhebungen kosten eine Einmalgebühr von 3,95 Euro, die auch im Vergleich zu anderen Karten im Rahmen ist. Eine solche Einschränkung gibt es in Deutschland sonst bei keiner anderen Kreditkarte, sodass Ihr bei der Beantragung der Consors Finanz Mastercard darüber nachdenken solltet, ob es für Euch möglich ist, regelmäßig nur größere Beträge abzuheben und auf kleinere Abhebungen zu verzichten.

Muss ich zusammen mit der Consors Mastercard ein Girokonto beantragen?   +

Es ist bei der Consors Finanz Mastercard nicht notwendig auch ein Girokonto zu eröffnen – dies ist sogar nicht einmal möglich. Ihr könnt die Kreditkarte also ganz einfach so beantragen und als Referenzkonto das Girokonto bei Eurer Hausbank hinterlegen. Dadurch kommt die Consors Finanz Kreditkarte im Prinizp für jedermann in Frage.

Consors Finanz Mastercard

  • Aktion: 50 Euro Startguthaben nach erstem Einsatz
  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Keine Fremdwährungsgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen ab 300 Euro
  • Kostenloser Kredit für bis zu 90 Tage

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: