Viele fragen sich, wie das American Express® Meilen sammeln funktioniert. Wir zeigen alle Details zum Punkteprogramm von American Express – Membership Rewards® & natürlich die besten Tipps!

American Express Platinum Card

Exklusiv: 65.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Online-Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro SIXT ride Guthaben pro Jahr
  • 150 Euro Restaurantguthaben pro Jahr
  • 120 Euro Entertainmentguthaben pro Jahr
  • 90 Euro Shoppingguthaben pro Jahr
  • Bis zu 200 Euro Rabatt & Priority Vorteile bei Condor Flugbuchungen
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
  • Für Selbstständige und Unternehmer: Amex Business Platinum mit 50.000 + 15.000 Punkten
720 Euro Jahresgebühr
Lena
Dank 760 Euro Guthaben im Jahr & weltweitem Lounge-Zugang die perfekte Kreditkarte für Reisen & Lifestyle!

Möchte man mit dem Meilen sammeln starten, aber weiß bisher nicht genau wofür und wie, dann ist man bei American Express genau richtig. Denn das eigene Programm Membership Rewards ermöglicht es Punkte zu sammeln, welche man später in Meilen bei verschiedenen Vielfliegerprogrammen transferieren kann. Wie das genau funktioniert, erklären wir in diesem Guide.

Wie funktioniert das American Express Meilen sammeln?

Das Meilen sammeln mit American Express Kreditkarten ist an sich ein recht einfacher Prozess, denn der Großteil der Karteninhaber sammelt automatisch durch Ausgaben mit ihrer Kreditkarte sogenannte Membership Rewards Punkte.

Membership Rewards ist das Treueprogramm von American Express, bei dem man mit jedem ausgegebenen Euro einen Membership Rewards Punkt sammelt. Diese Punkte kann man später zu verschiedenen Vielfliegerprogrammen transferieren, wodurch die Punkte zu Meilen umgewandelt werden. Genau diese Meilen können dann genutzt werden, um Prämienflüge bei der Airline zu buchen.

Mit welcher Amex Karte kann man Meilen sammeln?

Zuerst sollte man also einen Blick auf die verschiedenen Kartentypen von American Express werfen. Denn zwischen den verschiedenen Modellen ergeben sich ein paar kleine Unterschiede beim Meilen sammeln mit Amex, weshalb die richtige Wahl der Karte entscheidend ist.

Werfen wir zunächst einen Blick auf alle Amex Kreditkarten, mit denen Ihr automatisch und kostenfrei Membership Rewards sammeln könnt:

Weiterhin gibt es noch weitere Karten mit kleineren Einschränkungen. Bei der American Express Blue Card ist das Sammeln der Membership Rewards nicht automatisch möglich, sondern muss gegen eine Gebühr von 30 Euro jährlich telefonisch aktiviert werden.

Mit der American Express Payback Card lassen sich hingegen keine Membersip Rewards Punkte sammeln. Hier sammelt Ihr jedoch Payback Punkte, die Ihr später zu Miles & More Meilen transferieren könnt.

Mit einer Amex Karte im Portemonnaie sammelt Ihr bei jeder Zahlung Punkte
Mit einer Amex Karte im Portemonnaie sammelt Ihr bei jeder Zahlung Punkte

Ihr seht also, dass man generell mit jeder Amex Kreditkarte Meilen sammeln kann, es jedoch kleine Unterschiede gibt. Wir empfehlen immer das Kartenmodell nach den eigenen Zielen auszuwählen. Hat man kein Ziel vor Augen und möchte einfach nur nebenher sammeln, dem empfehlen wir die Amex Payback oder Blue Card mit der Aktivierung des Membership Rewards Programmes.

Möchte man jedoch größere Sprünge machen und spart auf einen Freiflug etwa in der Business Class, dann sollte man sich eine der Hauptkarten zulegen, bei denen wir aufgrund der umfangreichen Leistungen die American Express Platinum Card oder Gold Card empfehlen.

American Express Meilen sammeln durch Punkte-Aktionen

Besonders empfehlenswert sind die Amex Platinum und Gold Card während Aktionen mit erhöhtem Punktebonus. Dann habt ihr die Chance, gleich einen großen Schlag Meilen auf einmal zu sammeln. Bei der Business Platinum und der normalen Platinum Card gibt es oft die höchsten Boni. Die Aktionen sind also teils so attraktiv, dass es bereits einen Freiflug in der Business Class ermöglicht – die attraktivsten Wege hierfür zeigen wir Euch natürlich auch noch!

Hier findet Ihr eine Übersicht aller aktuell laufenden American Express Aktionen:

🇩🇪 Amex Payback Card mit 4.000 Punkten Bonus
🇩🇪 Amex Blue Card mit 5.000 Punkten Bonus & 25 Euro Startguthaben
🇩🇪 Amex Gold Card mit 50.000 Punkten Bonus
🇩🇪 Amex Platinum Card mit 65.000 Punkten Bonus
🇩🇪 Amex Business Gold Card mit 40.000 Punkten Bonus
🇩🇪 Amex Business Platinum Card mit bis zu 100.000 Punkten Bonus

🇨🇭Amex Gold Card Schweiz mit 30.000 Punkten Bonus
🇨🇭Amex Platinum Card Schweiz mit 45.000 Punkten Bonus

🇦🇹 Amex Gold Card Österreich mit 15.000 Punkten Bonus
🇦🇹 Amex Platinum Card Österreich mit bis zu 30.000 Punkten Bonus

American Express Meilen sammeln durch Umsätze

Sobald Ihr die Karte habt, kann man eigentlich mit dem Meilen sammeln starten. Dazu eignen sich alltäglichen Ausgaben wie Einkäufe, Sprit oder Restaurantbesuche. Aber auch bzw. gerade auf Reisen kann man eine große Anzahl an MR-Punkten sammeln. Wie bereits erwähnt sammelt Ihr mit jedem umgesetzten Euro einen Membership Rewards Punkt.

Wir bei reisetopia versuchen eigentlich immer im Alltag das Amex Meilen sammeln zu nutzen, um möglichst viele Punkte zu erhalten. Trotz eingeschränkter Akzeptanz kommt hier eine große Summe zusammen. Zudem ist anzumerken, dass American Express die Akzeptanz der Karten immer weiter ausbaut.

Wir haben zum Beispiel die Kreditkarte bei Paypal hinterlegt und auch AppleP ay beziehungsweise Google Pay ist kein Problem. Ferner akzeptiert der Großteil der Hotels eine Amex sowie ebenso die gängigsten Fluggesellschaften. Viele Einzelhändler nutzen auch das Bezahlsystem SumUp Pay, welches die Amex Kreditkarten ebenfalls akzeptiert.

Amex Platinum DE
Mit Amex lassen sich Meilen bei verschiedensten Vielfliegerprogrammen sammeln

Ebenfalls erwähnenswert sind die hauseigenen Aktionen, genannt Amex Offers, bei denen man entweder eine höhere Anzahl an Punkten bei gewissem Umsatz erhält oder sich Geld in Form von Cashback spart.

American Express Meilen sammeln Tipp: Turbo einschalten

Einen weiteren Trick gibt es beim American Express Meilen sammeln allerdings noch: denn das Unternehmen bietet den sogenannten Membership Rewards Turbo an, den Ihr online hinzubuchen könnt. Aktiviert Ihr diesen für einmalig 15 Euro, könnt Ihr 1,5 Membership Rewards Punkte pro 1 Euro Umsatz sammeln statt nur 1 Membership Rewards Punkt pro 1 Euro Umsatz.

Für diejenigen, die ein Ziel vor Augen haben und regelmäßig Amex Meilen sammeln, sollte das also eine tolle Möglichkeit sein, um schneller an das Ziel zu gelangen.

Allerdings solltet Ihr beachten, dass der Turbo ausschließlich bis zu einem Umsatz von 40.000 Euro pro Jahr gilt. Für alles, was darüber hinaus umgesetzt wird, gilt erneut die reguläre Rate.

American Express Meilen sammeln durch Freundschaftswerbung

Eine weitere Möglichkeit, um schnell Meilen mit Amex Kreditkarten zu sammeln, ist die sogenannte Freundschaftswerbung. Sofern ihr Freunde kennt, die ebenfalls Interesse an einer der Kreditkarten haben, könnt ihr Euer Kartenprodukt weiterempfehlen. Dafür erhalten Werber und Geworbener einen bestimmten Bonus.

Amex Platinum Metal Welcome Open
Der Willkommensbonus reicht manchmal aus um einen Prämienflug zu buchen

Der Bonus ist immer abhängig davon, ob es gerade eine Aktion gibt oder nicht. Gerade während Aktionen kann man so allerdings sein Meilenpolster gut auffüllen. Auch, wenn das erst einmal sehr einfach klingt, solltet ihr bitte beachten, dass Amex ein Auge auf die Freundschaftswerbung hat und man pro Kalenderjahr maximal für 1.000.000 Membership Rewards Punkte bzw. 50.000 PAYBACK Punkte werben darf.

Wie wandelt man Membership Rewards Punkte in Meilen um?

Hat man genügend Punkte gesammelt, kommt der spannende Part: die Umwandlung in Meilen. Dafür sollte man wissen, dass es kein Amex Vielfliegerprogramm gibt, sondern man die gesammelten Membership Rewards Punkte zu Vielfliegerprogrammen von Airlines umgewandelt werden können. Wichtig ist ebenfalls zu erwähnen, dass 1 Punkt nicht gleich 1 Meile ist.

Die American Express Transferpartner

In der Regel kann man seine Punkte in einer 5:4 Ratio in Meilen umwandeln. Dafür kooperiert Amex mit elf verschiedenen Vielfliegerprogrammen, die wie folgt lauten:

Möchte man also seine Membership Rewards Punkte in Meilen umwandeln, ist es ratsam, dass man sich vorab bei allen Amex Vielfliegerprogrammen über passende Meilenflüge informiert. Das kann beim ersten Mal etwas Zeit beanspruchen. Allerdings findet man in der Regel viele verschiedene Möglichkeiten, die man dann für seine Reise in Betracht ziehen kann.

Um passende Prämienflüge zu finden, muss man sich bei jedem der Vielfliegerprogramme anmelden. Dafür ist es ratsam, die Namen genau so auszuschreiben, wie sie im Reisepass vermerkt sind. Falls man später seine Punkte dorthin transferiert, wird das Ticket auf den Accountnamen gebucht – und ein Fehler im Namen kann hohe Kosten bedeuten.

Entscheidet man sich für einen Prämienflug, ist es an der Zeit, die Punkte in Meilen zu transferieren.

Wenn man sich also zum Beispiel entscheidet, seine Meilen zu Emirates zu senden, muss man sich einloggen und auf der Übersichtsseite von Amex auf „Punkte übertragen“ klicken. Anschließend verknüpft man das Vielfliegerprogramm mit dem Konto und wählt die Anzahl der Punkte aus.

Emirates Punktetransfer 1
Amex Punktetransfer

Beim Übertragen der Punkte sollte man beachten, dass diese in der genannten Ratio von Amex zum Vielfliegerprogramm übertragen werden. 100.000 Membership Rewards Punkte kommen bei Emirates zum Beispiel als 80.000 Meilen an. Wer sich unsicher ist, kann auch den Rechner auf der Seite nutzen.

Amex Punktetransfer Emirates
Amex Rechner zum Punktetransfer

Im letzten Schritt gibt man die weiterhin angefragten Daten ein, klickt auf Daten prüfen und überträgt die Punkte.

Nicht bei allen Programmen könnt Ihr jede genaue Zahl an Punkten übertragen. Stattdessen gibt es oft Beschränkungen auf bestimmte Stückelungen, wie zum Beispiel 1.000 Punkte.

Hier ist wichtig zu erwähnen, dass wenn man die Punkte einmal transferiert hat, diese nicht zurückgesendet werden können. Ebenfalls sollte man beachten, dass der Transfer in der Regel nicht in Echtzeit passiert. Man kann sich grob an den Angaben bei der Übersichtsseite von Amex orientieren. Meiner Erfahrung nach ist es sogar etwas schneller. Meine Emirates Meilen waren etwa nach nicht mal einer Minute da.

Beispiele für attraktive Prämien und Einlösungen

Attraktive Einlösungen kann es beim Sammeln von Meilen via American Express recht schnell geben. Denn beispielsweise kostet ein Flug von Frankfurt nach London mit British Airways im Executive Club nur 4.750 Avios (= 6.000 Amex Punkte) plus ungefähr 22 Euro Steuern und Gebühren.

QSuite Qatar Airways
QSuite von Qatar Airways

Weiterhin könnt Ihr in der beliebten Qsuite von Qatar Airways für nur 37.500 Membership Rewards Punkte via Asia Miles mit umgerechnet 30.000 Meilen nach Doha fliegen. Noch ein Beispiel gefällig? In der Business Class von Iberia kommt man für 42.500 MR Punkte, also umgerechnet 34.000 Meilen von Madrid nach New York oder Chicago.

Trick: Wie sammelt man mit American Express Miles and More Meilen?

Ein weiterer Vorteil und ein guter Meilen sammeln Amex Trick ist die Umwandlung von MR Punkten via Payback zu Miles & More. Denn daraus ergibt sich die Möglichkeit auch via American Express bei Miles & More Meilen zu sammeln. Noch besser wird es, wenn man bei Miles & More Meilen, bei Payback Punkte und bei Amex MR Punkte sammelt. Dann kann man sein Miles & More Konto leicht auffüllen.

Viele wundern sich immer wieder über dieses von anderen betitelte “Schlupfloch”, das recht attraktiv zu sein scheint. Wenn man Punkte von Amex via Payback zu Miles & More überträgt, geschieht das mit einer Ratio von 3:1. Bei der Eurowings Kreditkarte oder der Miles & More Kreditkarte sammelt man dagegen eine Meile je zwei Euro Umsatz, was im Verhältnis etwas attraktiver ist.

Amex Payback Punktetransfer Neu
Der Amex – Payback Punktetransfer

Grund für dieses genannte “Schlupfloch” ist sicherlich, dass Payback zu American Express gehört und Payback schon seit langer Zeit eine der attraktivsten Möglichkeiten darstellt, um Miles & More Meilen zu sammeln.

So attraktiv das alles klingt, stellen andere Vielfliegerprogramme den Transfer zu Miles & More allerdings in den Schatten. Vergleicht man die Preise bei Miles & More mit anderen Amex Vielfliegerprogrammen, wie Flying Blue oder Qatar Airways Privilege Club, scheinen diese Optionen deutlich attraktiver. Die Transferratio von 5:4 macht es möglich! Letzten Endes muss jeder für sich entscheiden, welche Einlösung für ihn am attraktivsten ist.

Was sind die Vor- & Nachteile beim Meilensammeln mit Amex?

Beim Amex Meilen sammeln gibt es daher sowohl Vorteile als auch Nachteile. Nachfolgend stellen wir Euch die wichtigsten vor:

Viele verschiedene Transferpartner

Als größten Vorteil sehen wir die Flexibilität beim Sammeln der Meilen bzw. Punkte – da man nicht nur bei einem Vielfliegerprogramm sammelt, ergibt sich hier eine große Auswahl an Möglichkeiten für Meilenflüge. Insbesondere bei Destinationen, die sehr beliebt sind, kommt dieser Vorteil zugute.

Würde man nur bei Miles & More sammeln, kann es sein, dass man gar keine Verfügbarkeiten findet. Spielt man mit Amex Punkten etwas herum, findet man nahezu immer eine Möglichkeit. Zudem kann man dank der Flexibilität in jedem Fall den günstigsten Weg wählen und ist nicht an den Preis bei einem spezifischen Programm gebunden. Zum Thema, wie sich Verfügbarkeiten bei den einzelnen Luftfahrtallianzen finden lassen, haben wir bereits Guides geschrieben. Hier findet Ihr alle relevanten Informationen zu Verfügbarkeiten bei Star Alliance, SkyTeam und oneworld

Vielseitige Möglichkeiten Punkte zu sammeln

Dazu ist es vorteilhaft, dass man mit Amex Karten eine Vielzahl an Möglichkeiten hat, um schnell sein Meilenpolster aufzufüllen. Sei es über Kreditkartenumsätzen, den zusätzlichen Turbo, mehrere Aktionen oder die Freundschaftswerbung. Fairerweise muss man sagen, dass auch Miles & More etliche Optionen bietet.

Emirates Business Class Boeing 777
Membership Rewards Punkte kann man für die Emirates Business Class nutzen

Grundkenntnisse erforderlich

Trotz allem ist das Thema Membership Rewards eine kleine Wissenschaft – denn dieses wirkt im ersten Moment sehr komplex. Man muss sich definitiv Zeit nehmen, um die beste Einlösung zu finden. Ein Grundinteresse, die verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren, schadet an dieser Stelle nicht. In unseren Guides haben wir Euch alle relevanten Informationen zu

Kein Echtzeit- Punktetransfer

Dazu sehen wir Herausforderungen darin, dass die Punkte nicht in Echtzeit transferiert werden. Möchte man eine Einlösung buchen, kann es sein, dass diese nach kurzer Zeit nicht mehr verfügbar ist. Wenn dieser Fall eintrifft, muss man eine andere Verbindung wählen oder sogar noch mehr Punkte berappen.

Emirates First Class Suite Boeing 777
Sogar die Emirates First Class lässt sich mit Punkten buchen

Kein Meilenpooling

Weiterhin bietet Amex keine Möglichkeit, gemeinsam mit Partnern oder Freunden zu sammeln, weshalb man im Zweifel recht lange braucht, um für mehrere Parteien einen Flug zu buchen. Trotz allem überwiegen für uns bei reisetopia die Möglichkeit der Flexibilität und Auswahl, denn das ist Gold wert.

Bedenken sollte man zudem, dass man indirekt das Meilenpooling der Airlines nutzen kann. Sofern man die Punkte von zwei Amex Kreditkarten auf zwei verschiedene Accounts, zum Beispiel bei British Airways übertragt, kann man diese dort wiederum verbinden und die Punkte gemeinsam nutzen.

Wie viel ist ein Amex Punkt wert?

Wie bereits erwähnt gibt eine Menge Möglichkeiten American Express Punkte einzulösen. In jedem Fall, sollte man bei einer potenziellen Einlösung darauf achten, dass man seine Punkte für einen gewissen Wert einsetzt.

Je nach Einlösung schwankt der monetäre Gegenwert der Punkte. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass der monetäre Gegenwert eines Membership Rewards Punktes bei geschickter Einlösung etwa 1,9 cent beträgt. Hier ist es jedoch ausschlaggebend zu welcher Airline die Punkte transferiert wurden, und wie teuer das Ticket wäre, wenn es mit Geld bezahlt worden wäre. In unserem Guide “Wie viel sind Vielflieger Meilen Wert” findet ihr eine ausführliche Übersicht!

Um den Wert eines Membership Rewards Punktes zu verdeutlichen, haben wir Euch ein paar Beispiele zusammengestellt:

Ihr könntet beispielsweise einen Economy Flug für 100.000 Punkte bei Fyling Blue buchen. Das wären laut 5:4 Transferverhältnis dann 80.000 Meilen, die Ihr dafür aufbringen müsstet. Wenn der Flug 500 Euro kostet, erhaltet Ihr einen Gegenwert von unter einem Cent.

Bucht Ihr allerdings einen Business Class Flug für 100.000 Punkte bei Flying Blue, (ebenfalls 80.000 Meilen) welcher sonst 2.000 Euro kosten würde, erhieltet Ihr bereits einen Gegenwert von 2 Cent pro Punkt.

Amex Punkte Flying Blue
Abgebuchte MR Punkte bei Amex im Flying Blue Konto

Ihr seht also, dass der Wert eines Membership Rewards Punktes je nach Einlösung variiert. Daher lohnt es sich auch einen Blick auf die regulären Preise zu legen, um das meiste aus den MR Punkten herauszuholen. In der Regel sagen wir, dass eine Einlösung mit einem Gegenwert zwischen zwei und fünf Cent attraktiv ist.

Fazit zum Meilen sammeln mit den American Express Kreditkarten

Insgesamt zeigt sich, dass das American Express Meilen sammeln sehr attraktiv sein kann. Durch die hohe Flexibilität und die guten Sammelraten, insofern man den Turbo nutzt, kommt man nur durch Ausgaben mit der Kreditkarte in der Regel schneller an einen Freiflug als sonst. Trotz allem steckt hinter dem Meilen sammeln mit American Express Kreditkarten auch eine gewisse Komplexität. Wenn man einmal verstanden hat, wie das Membership Rewards Programm funktioniert, sollte dies jedoch die Freude am Meilen sammeln nicht mehr allzu sehr trüben.

American Express Platinum Card

Exklusiv: 65.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Online-Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro SIXT ride Guthaben pro Jahr
  • 150 Euro Restaurantguthaben pro Jahr
  • 120 Euro Entertainmentguthaben pro Jahr
  • 90 Euro Shoppingguthaben pro Jahr
  • Bis zu 200 Euro Rabatt & Priority Vorteile bei Condor Flugbuchungen
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
  • Für Selbstständige und Unternehmer: Amex Business Platinum mit 50.000 + 15.000 Punkten
720 Euro Jahresgebühr
Lena
Dank 760 Euro Guthaben im Jahr & weltweitem Lounge-Zugang die perfekte Kreditkarte für Reisen & Lifestyle!
Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autorin

Lena Goller ist COO bei reisetopia und seit Februar 2020 Teil des Teams sowie der Geschäftsführung. Auch, wenn sie im Sommer 2021 die Redaktionsleitung übergeben hat, schreibt sie weiterhin noch gerne über ihre luxuriösen Reiseerlebnisse, ansonsten fokussiert sie sich primär auf operative Prozesse sowie ihr Lieblingsthema: das Affiliate Marketing.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.