Miles & More

Das Meilen sammeln bei Miles & More ist für Vielflieger in Deutschland eines der mitunter wichtigsten Themen überhaupt. Die Möglichkeiten sind dabei so vielfältig, dass wir Euch mit diesem Guide einen komfortablen Überblick bieten & zugleich auf den einen oder anderen Geheimtipp hinweisen möchten!

Miles & More ist nicht nur das größte Vielfliegerprogramm in Deutschland und Europa, sondern auch eines der vielfältigsten Programme seiner Art. Meilen sammelt Ihr längst nicht mehr nur bei Flügen mit der Lufthansa Group, sondern auch bei Dutzenden Partnern. Ferner gibt es mehrere verschiedene Typen von Meilen, sowie Sammelmöglichkeiten bei Partnern, die mit dem Fliegen an sich im Prinzip nichts mehr zu tun haben. In diesem Guide möchten wir Euch deshalb allen voran einen Überblick über die zahlreichen Optionen geben und Euch auf unsere speziellen Guides zu den jeweiligen Themen verweisen, damit Ihr die Themen auf Wunsch noch weiter vertiefen könnt!

Miles & More Meilen sammeln beim Fliegen

Die sicherlich auch weiterhin relevanteste Art, um Meilen bei Miles & More zu sammeln, ist das Fliegen. Dabei gibt es jedoch gravierende Unterschiede, denn je nach Airline, Reise- und Buchungsklasse erhaltet Ihr eine unterschiedliche Gutschrift. Allen voran erklären muss man dabei die verschiedenen Meilenarten bei Miles & More:

  • Prämienmeilen
  • Points
  • Qualifying Points
  • HON Circle Points

Besonders relevant ist hierbei, dass von den vier genannten Typen von Meilen alle außer Prämienmeilen ausschließlich beim Fliegen gesammelt werden können. Prämienmeilen gibt es dagegen bei Dutzenden Partnern von Miles & More auch am Boden, etwa durch die Umwandlung von Payback Punkten, Abonnements bei Zeitungen, Hotelbuchungen oder aber durch die verschiedenen Kreditkarten zum Meilen sammeln.

Singapore Airlines Business Class Airbus A380 Moritz
Bei Flügen mit Star Alliance Partnern sammelt man nur Prämienmeilen

Im neuen Miles & More Statussystem, das Anfang 2024 gestartet ist, gibt es statt der früher bekannten Statusmeilen nun sogenannte Points. Dabei wird unterschieden zwischen regulären Punkten (können bei allen Star Alliance Fluggesellschaften, der Lufthansa Group und Miles & More Airlines gesammelt werden), qualifizierenden Punkten (nur bei der Lufthansa Group und Miles & More Airlines) sowie HON Circle Points (nur bei der Lufthansa Group und Miles & More Airlines in der Business und First Class).

Prämienmeilen sammeln bei Flügen mit Airlines der Lufthansa Group

Leider sind genaue Erklärungen über Miles & More nie einfach. Das sieht man schon dann, wenn man von den Miles & More Mitgliedsairlines spricht. Neben der Lufthansa, ihren Töchtern Air Dolomiti, Austrian Airlines, Discover Airlines, Eurowings, Edelweiss Air (hier wiederum mit Ausnahmen) und Swiss gehören nämlich auch Croatia Airlines, Luxair und LOT Polish Airlines dazu. Die Meilengutschrift läuft bei den Airlines allerdings komplett unterschiedlich. Das beginnt bei der Gutschrift von Prämienmeilen. Bei der Berechnung von Prämienmeilen gilt dieses System:

  • Ticketpreis + von der Miles & More Partner-Airline erhobene Zuschläge

Wie genau die Berechnung funktioniert, könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen. Je nach Status wird für den Betrag der oben genannten Formel die folgende Anzahl an Meilen gutgeschrieben:

  • 4 Prämienmeilen je Euro Umsatz (ohne Status bei Miles & More)
  • 5 Prämienmeilen je Euro Umsatz (mit Status bei Miles & More / Flüge mit Brussels Airlines & Eurowings sowie anderen Airlines)
  • 6 Prämienmeilen je Euro Umsatz (mit Status bei Miles & More / Flüge mit Air Dolomiti, Air Canada, Austrian Airlines, Croatia Airlines, Lufthansa, LOT Polish Airlines, United und Swiss)

Diese Regelung gilt grundsätzlich nur dann, wenn Ihr die Flüge bei einer der Airlines der Lufthansa Group oder mit deren Ticketnummer bucht. Sofern Ihr die Tickets über eine Partner-Airline als sogenannten Codeshare bucht, gilt für die Gutschrift der Prämienmeilen dieselbe Gutschrift wie für Statuspunkte, die wir Euch im nächsten Unterpunkt vorstellen.

Neben der normalen Gutschrift gibt es bei Miles & More auch noch einen sogenannten Executive Bonus. Dieser liegt bei der Gutschrift nach Kaufpreis 50 Prozent (6 statt 4 Prämienmeilen je Euro Umsatz) und gilt für alle Statuslevel ab dem Frequent Traveller Status. Neben Miles & More gibt es übrigens auch noch das Firmenbonusprogramm PartnerPlusBenefit, mit dem Ihr als Unternehmen Punkte sammeln könnt, die sich ebenfalls für Freiflüge einlösen lassen!

Statuspunkte sammeln bei Flügen mit Airlines der Lufthansa Group

Die Statuspunkte werden bei Airlines der Lufthansa Group genauso wie auch bei allen anderen Fluggesellschaften seit Anfang 2024 nach einem komplett neuen System gutgeschrieben, das auf Zonen basiert, die grob den Kontinenten entspricht. Je nachdem, ob Ihr innerhalb dieser Kontinente oder interkontinental fliegt, gibt es entsprechend eine unterschiedliche Gutschrift an Punkten. Der Preis des Tickets, die Buchungsklasse oder die Distanz zwischen Start- und Zielflughafen spielen dagegen keine Rolle.

Für Kontinentalflüge gibt es dabei die folgende Anzahl an Punkten:

  • Economy Class: 20 Punkte
  • Business Class: 40 Punkte

Für Interkontinentalflüge gibt es dagegen deutlich mehr Punkte:

  • Economy Class: 60 Punkte
  • Premium Economy Class: 80 Punkte
  • Business Class: 200 Punkte
  • First Class: 300 Punkte

Für die relevanten Statuslevel (Frequent Traveller & Senator) sind dabei 650 bzw. 2.000 Statuspunkte in einem Jahr notwendig. Mindestens die Hälfte davon muss durch sogenannte qualifizierende Punkte erlangt werden.

Miles & More Meilen sammeln
Die Zahl der Statuspunkte richtet sich nach Reiseklasse und Flugtyp

Diese Unterscheidung ist relevant, denn konkret gibt es drei verschiedene Punktetypen im neuen System:

  • Reguläre Punkte sammeln Kunden auf allen Flügen mit Airlines der Lufthansa Group, vollintegrierten Miles & More Partnern sowie allen Fluggesellschaften der Star Alliance
  • Qualifizierende Punkte sammeln Kunden auf allen Flügen mit Airlines der Lufthansa Group und vollintegrierten Miles & More Partnern
  • HON Circle Punkte sammeln Kunden auf allen Flügen in der Business und First Class mit Airlines der Lufthansa Group oder vollintegrierten Miles & More Airlines.

Einen Executive Bonus gibt es, anders als es früher im System mit Statusmeilen der Fall war, nicht mehr.

Prämienmeilen sammeln bei Flügen mit anderen Airlines

Die Meilengutschrift von Prämienmeilen bei Fluggesellschaften, die nicht zur Lufthansa Group gehören, richtet sich (fast) immer nach fixen Charts. Die Ausnahme hiervon sind nur über die Lufthansa Group gebuchte Codeshare-Flüge mit ausgewählten Airlines, bei denen die Meilen nach dem oben genannten kaufpreisbasierten System gutgeschrieben werden. Ansonsten gelten immer die in den verschiedenen Charts aufgeführten Werte für die Gutschrift von Prämienmeilen. Grundsätzlich gibt es unter den Partnern von Miles & More noch einmal eine relevante Unterscheidung in drei Gruppen:

  • Miles & More Airlines
  • Mitglieder der Star Alliance
  • andere Partnerfluggesellschaften

Neben den Lufthansa Group Airlines nutzen beispielsweise noch Croatia Airlines, Luxair und LOT Polish Airlines Miles & More als Vielfliegerprogramm. Bei diesen Airlines sammelt Ihr Prämienmeilen, Punkte, qualifzierende Punkte und HON Circle Punkte (je nach Reiseklasse). Bei den Fluggesellschaften der Star Alliance, die gleichzeitig nicht Miles & More als Vielfliegerprogramm nutzen, sammelt Ihr nur Prämienmeilen und reguläre Punkte. Bei allen weiteren Partnern – etwa der indischen Airline Vistara oder LATAM in Südamerika – sammelt Ihr nur Prämienmeilen.

Teilweise gibt es zudem weitere Einschränkungen, so kann man bei Cathay Pacific und Air Astrana beispielsweise nur auf ausgewählten Strecken Prämienmeilen sammeln. Bei einzelnen Töchtern von Star Alliance Fluggesellschaften sammelt man zudem entweder nur Prämienmeilen oder sogar gar keine Meilen, wie es etwa bei der Singapore Airlines Tochter Scoot der Fall ist.

star alliance swiss
Die Meilengutschrift unterscheidet sich zwischen der Lufthansa Group und der Star Alliance

Die Meilengutschrift liegt auch bei Partnern meist zwischen 25 und 300 Prozent der Entfernungsmeilen, je nach Buchungs- und Reiseklasse. Teilweise sind allerdings bestimmte Buchungsklassen ausgenommen. In sehr vielen Fällen gibt es beispielsweise keine Prämienmeilen für die günstigste Buchungsklasse in der Economy Class.

Punkte sammeln bei Flügen mit anderen Airlines

Geht es um den Status, ist die Sache im aktualisierten Statussystem von Miles & More etwas einfacher geworden. Zwar gibt es qualifizierende Punkte und HON Circle Punkte nur bei Fluggesellschaften, die Miles & More als ihr Programm nutzen, dafür gibt es reguläre Punkte auch bei allen anderen Star Alliance Fluggesellschaften. Ausgenommen sind hier nur einige Partner-Fluggesellschaften, die nur zur Allianz gehören, etwa Cathay Pacific, Air Astana oder LATAM.

Für die Gutschrift gelten hier die identischen Regeln, wie auch bei Airlines der Lufthansa Group. Auf Kontinentalflügen gibt es zwischen 20 und 40 Punkten pro Flugsegment, auf Interkontinentalflügen zwischen 60 und 300 Punkte je Segment. Dies gilt übrigens auch dann, wenn eine Buchungsklasse zum Sammeln von Prämienmeilen ausgeschlossen ist. Gab es früher teilweise in günstigen Buchungsklassen einiger Airlines auch keine Statusmeilen, gibt es im neuen Statussystem auch in diesem Fall Punkte.

Kostenlose Miles & More Meilen sammeln

Bevor wir uns den vielen anderen Möglichkeiten widmen, mit denen Ihr Miles & More Meilen sammeln könnt, wollen wir Euch ein paar Geheimtipps geben, die es ermöglichen, das Konto kostenlos zu füllen. Die einfachsten sind sicherlich die drei folgenden Optionen:

  • 500 kostenlose Miles & More Meilen mit dem Newsletter
  • 500 kostenlose Miles & More Meilen mit der App
  • 100 kostenlose Miles & More Meilen pro Holidaycheck-Bewertung

Als Neukunde von Miles & More könnt Ihr Euer Konto so rasch füllen. Genauso könnt Ihr konstant Meilen sammeln, indem Ihr Hotels bei Holidaycheck bewertet. Natürlich ermöglichen auch Kreditkarten oder auch Überweisungen das kostenlose Sammeln von Miles & More Meilen – dazu weiter unten in diesem ausführlichen Guide mehr. Doch auch ansonsten gibt es immer wieder Aktionen, um ohne Kosten an Meilen zu kommen. Gesehen haben wir in den vergangenen Jahren etwa Aktionen, im Rahmen derer es kostenlose Meilen für Beratungsgespräche für Immobilien oder Versicherungen gab oder auch solche, in denen man mit der Anmeldung zu bestimmten neuen Funktionen kostenfrei das Meilenkonto füllen konnte.

Natürlich berichten wir bei reisetopia regelmäßig über solche Aktionen, sodass es sich lohnt, immer wieder auf der Webseite vorbeizuschauen und natürlich auch unseren Newsletter zu abonnieren!

Miles & More Meilen sammeln mit Kreditkarten

Ganz nach dem Vorbild vieler US-amerikanischen Vielfliegerprogramme, ist es auch bei Miles & More möglich, Meilen mit Kreditkarten zu sammeln. Hierbei zeigen sich in Deutschland gleich mehrere Möglichkeiten. Hierzulande könnt Ihr theoretisch mit allen folgenden Kreditkarten Meilen sammeln, die wir alle in unserem Kreditkartenvergleich unter die Lupe genommen haben:

Die Möglichkeiten sind hier im ersten Moment sehr vielfältig, was eine Entscheidung nicht unbedingt einfach macht. Beginnen wir deshalb mit den hauseigenen Kreditkarten von Miles & More, die von der DKB herausgegeben werden. Mit der Blue sowie der Gold Card sammelt Ihr jeweils eine Meile für jeden Euro Umsatz, sofern es sich um eine Business-Kreditkarte handelt. Bei der privaten Kreditkarte sammelt Ihr eine Meile für je zwei Euro Umsatz. Der Unterschied zwischen den beiden Modellen sind ansonsten die Versicherungsleistungen sowie – für den einen oder anderen sicher entscheidend – der unbegrenzte Schutz der Meilen vor Verfall bei der Miles & More Gold Kreditkarte, die zudem öfter mit einem sehr attraktiven Bonus daherkommt und daher unsere Empfehlung wäre.

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

Exklusiv: 4.000 Meilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Preferred Status
  • NEU: Kostenloses Datenvolumen im Ausland
  • NEU: Zwei kostenlose Bargeldabhebungen im Ausland pro Jahr
Moritz
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Seit Ende 2022 ist es zudem möglich, auch mit den Eurowings Kreditkarten direkt bei Miles & More Meilen zu sammeln, zuvor konnten diese Kreditkarten nur zum Sammeln von Meilen im ehemaligen Eurowings-Vielfliegerprogramm Boomerang Club genutzt werden. Mit der Umstellung habt Ihr nun die Möglichkeit, mit beiden Varianten der Karte eine Meile für je zwei Euro Umsatz zu sammeln. Attraktiver Vorteil gegenüber den Miles & More Kreditkarten: Im ersten Jahr bezahlt Ihr keine Jahresgebühr & darüber hinaus sind Zahlungen in Fremdwährungen genauso wie Abhebungen kostenfrei. Gerade wer viel außerhalb des Euro-Raums mit der Kreditkarte bezahlt und dabei Meilen sammeln möchte, findet insbesondere in der Eurowings Kreditkarte Premium mit Versicherungen das richtige Produkt.

Eurowings Kreditkarte Premium

5.000 Willkommensmeilen
  • Kostenlose Kreditkarte im ersten Jahr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen & Zahlungen im Ausland
  • Vorteile bei Eurowings (z.B. Fast Lane, Sitzplatzreservierung)
  • Umfangreiche Versicherungen
  • Miles & More Meilen sammeln
Moritz
Die perfekte Karte zum Meilen sammeln bei Zahlungen in Fremdwährungen

Doch es gibt auch noch einige andere Optionen, um im Alltag Miles & More Meilen mit Kreditkarten zu sammeln. Da Ihr Payback Punkte im Verhältnis 1:1 in Miles & More Meilen umwandeln könnt, ist auch mit der kostenlosen Payback Kreditkarte ein einfaches Sammeln möglich. Ihr erhaltet hier einen Punkt bzw. eine Meile für je zwei Euro Umsatz. Dieser Weg kann attraktiv sein, da die Karte keine Jahresgebühr kostet. Allerdings handelt es sich um eine American Express Karte, sodass die Akzeptanz etwas schwächer ist als bei den vorher beschriebenen Visa- und Mastercard-Kreditkarten. Positiv ist dagegen, dass es meist einmal im Jahr einen Bonus zur Umwandlung von Payback Punkten in Miles & More Meilen gibt, sodass Ihr bei geschickter Nutzung mehr Meilen sammeln könnt als etwa mit einer privaten Miles & More Kreditkarte.

Meilen sammeln mit Kreditkarte
Kreditkarten zum Meilen sammeln können sehr attraktiv sein

Über die Umwandlung von Membership Rewards Punkten in Payback Punkte (Verhältnis 2:1) sowie darauffolgend die Umwandlung von Payback Punkten in Miles & More Meilen könnt ihr zudem auch mit allen American Express Kreditkarten Meilen sammeln. Das gilt nicht nur für die oben aufgeführten privaten Karten, sondern auch die American Express Business Cards, darunter etwa die lukrative American Express Business Platinum Card. Hierbei sammelt Ihr je einen Punkte je Euro Umsatz, entsprechend also eine Meile je zwei Euro Umsatz. Durch Aktivierung des Turbo Programms könnt Ihr diesen Wert allerdings auf 1,5 Punkte je Euro Umsatz bzw. 0,75 Meilen je Euro Umsatz steigern. Besonders empfehlenswert ist zum Start die American Express Gold Card, die neben Versicherungen auch oftmals einen hohen Neukundenbonus bietet!

American Express Gold Card

Exklusiv: 20.000 Punkte Willkommensbonus
144 Euro Jahresgebühr

Sehr interessant sind zudem immer wieder die Neukundenboni der Kreditkarten, die oft in den zehntausenden Meilen liegen. Zuletzt erwähnenswert ist auch noch, dass American Express eine interessante Freundschaftswerbung anbietet, sodass Ihr Euer Punkte- und damit auch Meilenkonto noch schneller füllen könnt!

Miles & More Meilen sammeln mit PayPal

Ein weiterer Weg, um das Meilenkonto zu füllen, ist die Hinterlegung einer Kreditkarte zum Meilen sammeln bei PayPal. Sobald diese hinterlegt ist, könnt Ihr bei allen PayPal-Zahlungen ganz einfach Meilen sammeln, in dem Ihr diese einfach über die Kreditkarte abwickeln lasst. Die Vorteile der PayPal-Zahlung inklusive Käuferschutz bleiben erhalten. Besonders attraktiv ist zudem, dass Ihr mit Visa-Kreditkarten und MasterCard-Kreditkarten auch kostenlos via PayPal Geld an Freunde oder Bekannte schicken könnt. So sammelt Ihr auch dann Meilen, wenn Ihr etwa die Restaurant-Rechnung aufteilt und das Geld danach an Kollegen oder Freunde überweist.

Miles & More Meilen sammeln durch Zeitschriften und Abonnements

Eine weitere attraktive Möglichkeit, um Miles & More Meilen zu sammeln, sind Abonnements für Zeitschriften und Zeitungen. Besonders lukrative Angebote gibt es dabei immer wieder bei BurdaDirect, wo Abonnements mit hohen Boni in Form von Payback Punkten verkauft werden. Teilweise zahlt Ihr hier weniger als 1,5 Cent für jede Meile, während Ihr beim Einlösen von Miles & More Meilen einen Gegenwert von bis zu 6 Cent pro Meilen erhalten könnt. Wir bieten Euch dabei regelmäßig eine Übersicht über alle attraktiven Angebote zum Meilen sammeln mit Zeitschriften.

Freundin abo Bild
Gerade mit Zeitschriftenabos lassen sich große Summen an Meilen sammeln

Neben den Zeitschriften über BurdaDirect, sowie den Umweg über Payback könnt Ihr immer wieder auch direkt bei Miles & More über Abonnements an Meilen kommen. Das Vielfliegerprogramm bietet zum Beispiel immer wieder Meilen als Boni für Abonnements bei Zeitungen wie der Frankfurter Allgemeinen, Süddeutschen Zeitung und besonders oft der WELT an. Hierbei könnt Ihr teilweise sehr viele Meilen auf einen Schlag sammeln, so gibt es beispielsweise oft 40.000 bis 55.000 Meilen für einen Preis von etwa 500 bis 700 Euro, was einen attraktiven Gegenwert darstellt.

Die aktuell besten Optionen zum Sammeln von Miles & More Meilen sind dahin gehend die folgenden:

Miles & More Meilen sammeln durch Hotelaufenthalte

Wie die meisten Vielfliegerprogramme macht es auch Miles & More möglich, dass man Meilen über Aufenthalte in Hotels sammelt. Dafür gibt es insgesamt drei verschiedene Möglichkeiten:

  • Buchung über Miles & More Hotels & Cars
  • Buchung über ausgewähle Online-Reisebüros
  • Gutschrift bei bestimmten Hotelketten

Die verschiedenen Optionen sind leider nur in Ausnahmefällen wirklich attraktiv. Das gilt besonders für die Buchung über Miles & More Hotels & Cars, bei der Ihr mindestens 1.000 Meilen für jeden Aufenthalt sammelt. In den meisten Fällen gibt es zwischen 10 und 20 Meilen für jeden Euro Umsatz. Dafür sind die Preise über das Portal meist höher als bei anderen Online-Reisebüros und es gibt zudem keine geschäftliche Rechnung für Eure Aufenthalte. Ein weiteres Problem ist, dass Ihr bei diesem Buchungsweg nicht von Loyalitätsprogrammen profitieren könnt und auch auf die Vorteile verzichten müsst, die Ihr beispielsweise über reisetopia Hotels erhaltet.

Die Buchung über die verschiedenen Partner im Bereich der Online-Reisebüros dazu gehören etwa HRS und Booking.com sind ebenfalls nur begrenzt attraktiv. Bei beiden Partnern gibt es beispielsweise immer eine Meile für jeden Euro Umsatz vor Steuern und Gebühren. Ihr bekommt also deutlich weniger Meilen als über das Miles & More Hotelportal, habt dafür aber eine größere Auswahl und in vielen Fällen auch bessere Preise. Bedenken sollte man aber auch hier, dass man auf Punkte in den Loyalitätsprogrammen der Hotels verzichten muss, sodass sich die Buchung meist nur in günstigeren individuellen Hotels wirklich lohnt.

Kempinski Hotel das Tirol Suite

Attraktiver ist häufig die Gutschrift direkt von Hotels. Hierbei gibt es ganz unterschiedliche Modelle. Bei einigen Ketten, etwa bei Steigenberger oder Kempinski, erhaltet Ihr eine pauschale Gutschrift von meist 500 oder 1.000 Meilen pro Aufenthalt. Bei anderen Ketten wie Marriott oder InterContinental müsst Ihr zwischen der Gutschrift von Meilen und der Gutschrift von Hotelpunkten wählen, in den seltensten Fällen sind die Meilen hier ein guter Deal. Weiterhin gibt es die Meilengutschrift bei vielen, aber nicht bei allen, Hotelpartnern nur bei der einer Direktbuchung bei der jeweiligen Kette. Alle Partner und Details findet Ihr auf der Übersichtsseite bei Miles & More.

Erwähnenswert ist hier auch, dass es teilweise Affiliate-Angebote, die zusätzliche Meilen versprechen. So kann man mittlerweile auch dann Miles & More Meilen sammeln, wenn man beispielsweise über die Miles & More Webseite über einen bestimmten Link bei Marriott bucht. Die regulären Punkte und Statusvorteile gibt es dann weiterhin, was diesen Buchungsweg deutlich spannender macht als viele andere Optionen.

Zuletzt sei an dieser Stelle noch darauf verwiesen, dass Miles & More eine Partnerschaft mit Holidaycheck hat. Immer dann, wenn Ihr eine Hotelbewertung schreibt, erhaltet Ihr 100 Prämienmeilen gutgeschrieben. Teilweise gibt es zudem Aktionen, im Rahmen derer Ihr 200 Meilen bekommt. Das mag nicht nach viel klingen, sofern man aber öfter unterwegs ist, kann man mit den Hotelbewertungen viele Meilen sammeln – ohne allzu viel Aufwand zu haben.

Miles & More Meilen sammeln bei Payback

Dadurch, dass Miles & More längst kein normales Vielfliegerprogramm mehr ist, habt Ihr mittlerweile noch Dutzende andere Möglichkeiten, um Meilen zu sammeln. Dazu gehören allen voran generell Payback Punkte, die Ihr zum Beispiel bei Einkäufen bei Partnern wie Aral, dm oder Rewe für Eure täglichen Umsätze sammeln könnt. Alle Partner von Payback findet Ihr auf der Webseite des Punkteprogramms. Generell gibt hierbei bei der Umwandlung ein Verhältnis von 1:1 bei der Umwandlung.

Der Transfer von Payback Punkten zu Miles & More ist ganz einfach – werft für die Details einfach einen Blick auf diesen Artikel! Auf den automatischen Transfer solltet Ihr allerdings verzichten, denn mindestens einmal im Jahr gibt es einen Bonus von 25 Prozent für die Übertragung, wodurch diese noch spannender wird!

Besonders attraktiv ist Payback auch deshalb, weil Ihr mittlerweile enorm viele Händler findet, bei denen Ihr die Punkte sammeln könnt. Längst gehören dazu nicht nur klassische Händler wie Depot oder dm, sondern auch viele Online-Händler. So könnt Ihr Euch viele Punkte sichern, wenn Ihr etwa eine Bestellung bei Lieferando tätigt und auch bei Amazon gibt es auf ausgewählte Kategorien Punkte. Dazu kommen Dutzende andere Online-Händler, womit Ihr beim Online-Shopping mittlerweile schnell und einfach Euer Punktenkonto füllen könnt.

Moritz Swiss Frst Class
Dank der gesammelten Punkte könnt Ihr außergewöhnliche Flüge buchen

Ebenfalls nicht außer Acht zu lassen sind die sogenannten eCoupons, die Ihr mittlerweile in großer Regelmäßigkeit in der App oder auf der Webseite findet. So sammelt Ihr teilweise 5-fache, aber manchmal sogar auch 20- oder gar 40-fache Punkte bei bestimmten Händlern oder auf ausgewählte Produkte, womit Ihr Euer Punktenkonto viel schneller füllen könnt. Wer die Coupons geschickt nutzt, kann im Jahr sicherlich mindestens die drei- bis fünffache Punktzahl gegenüber der regulären Nutzung sammeln – und dass komplett kostenlos!

Miles & More Meilen sammeln bei weiteren Partnern

Die Möglichkeiten Miles & More Meilen zu sammeln sind so endlos, dass man auch in einem ausführlichen Guide nicht auf alle eingehen kann. Daher sei an dieser Stelle auf einige besonders interessante weitere Kategorien verwiesen. Meilen sammeln könnt Ihr unter anderem in den folgenden Kategorien:

  • Mietwagen
  • Finanzen und Versicherungen
  • Abonnements und Bücher
  • Entertainment und Media
  • Shopping und Lifestyle

Bei Mietwagen sei darauf hingewiesen, dass Ihr bei fast allen großen Anbietern Meilen sammeln könnt, oft pauschal 500 oder 1.000 Meilen pro Anmietung, manchmal aber auch je nach Anmietbetrag. Sehr interessant sind auch Angebote für Finanzprodukte (z.B. Girokonten oder Depots). So gibt es etwa bei Eröffnung des DKB Girokontos immer wieder kostenlose Meilen, genauso oftmals auch bei der Depot-Eröffnung oder einem Abschluss eines Kredits. Dasselbe gilt für Versicherungen, bei deren Abschluss man oft mehrere tausend Miles & More Meilen sammeln kann. Einen Blick wert ist auch der Versicherungsmakler Clark, bei dem Ihr eine Vielzahl an Meilen sammeln könnt. Mehr Informationen findet Ihr in unserer ausführlichen Clark Versicherungen Analyse.

In dieser Liste haben wir übersichtlich noch einige weitere attraktive Optionen zum Meilen sammeln zusammengestellt:

  • Miles & More Meilen sammeln mit Gutscheinen (z.B. Cadooz, voucherize oder Wertgutscheinen via Payback)
  • Miles & More Meilen sammeln mit Audible
  • Miles & More Meilen sammeln mit Apple Music
  • Miles & More Meilen sammeln mit Uber
  • Miles & More Meilen sammeln mit Amazon
  • Miles & More Meilen sammeln mit Sky, Disney+ & Co.
  • Miles & More Meilen sammeln mit GetYourGuide

Auch diese Liste ist natürlich nicht vollständig und bietet nur einige weitere Ideen, um Miles & More Meilen zu sammeln.  Über diese Deals zum Meilen sammeln aus diesen Kategorien weisen wir Euch täglich auf unserer Startseite und auf unserer Meilen-Deal-Übersicht hin. Natürlich ist für alle aktuellen Angebote auch unser Newsletter eine Empfehlung wert.

Miles & More Meilen kaufen

Eine weitere Option, um das Meilenkonto zu füllen, ist der direkte Kauf von Miles & More Meilen. Lange Zeit war es nicht möglich, offiziell Meilen bei Miles & More zu kaufen – das hat sich allerdings im Rahmen einer Partnerschaft mit Points.com geändert. Mittlerweile kann man Miles & More Meilen im Rahmen von sogenannten Bundles (offiziell als “Bundle & Go” bekannt) kaufen. Hierbei gibt es drei Pakete, die im Rahmen von speziellen Angeboten teils noch attraktiver werden:

  • Bundle S – 10.000 Meilen für 250 Euro
  • Bundle M – 50.000 Meilen für 1.000 Euro
  • Bundle L – 100.000 Meilen für 1.750 Euro

Im Rahmen der Bundles sind auch noch weitere Leistungen enthalten, die allerdings weniger der Rede wert sind. Die Preise pro Meile sind zudem relativ hoch, sodass sich der Kauf nur in gesonderten Situationen lohnen dürfte. Allerdings gibt es gelegentlich Aktionen, im Rahmen derer man die Meilenpakete mit Bonus kaufen kann – dadurch wird das Angebot ein ganzes Stück attraktiver und kann sich insbesondere dann lohnen, wenn man ohnehin eine konkrete Einlösung im Blick hat.

Miles & More Meilen kaufen

AKTION: 50 Prozent Bonus bis 30. April
  • Bundle S: 15.000 Miles & More Meilen für 250 Euro (1,67 Cent pro Meile)
  • Bundle M: 75.000 Miles & More Meilen für 1.000 Euro (1,33 Cent pro Meile)
  • Bundle L: 150.000 Miles & More Meilen für 1.750 Euro (1,17 Cent pro Meile)

Fazit zum Miles & More Meilen sammeln

Mittlerweile könnt Ihr in wirklich vielen Bereichen des Lebens einfach und schnell Meilen beim Vielfliegerprogramm Miles & More sammeln. Besonders durch die Zusammenarbeit mit Payback ergeben sich enorme Möglichkeiten, egal ob im täglichen Leben, rund um Kreditkarten oder durch Abonnements von Zeitschriften und Zeitungen. Theoretisch liegt das Hauptaugenmerk auch weiterhin auf dem Sammeln bei Flügen, jedoch kommt Ihr über andere Wege aber oft günstiger und einfacher an Meilen, die bei Freiflügen einen enormen Wert haben können. Genau das könnt Ihr auch noch einmal in unserem Guide zum Einlösen von Miles & More Meilen nachlesen!

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Das Sammeln von Miles & More Meilen mit der Eurowings Kreditkarte in Kombination mit Revolut funktioniert bei mir nicht. Ich habe in den letzten 2 Monaten einige Male mein Revolut-Girokonto mit Geld von der Eurowings Classic Kreditkarte aufgefüllt. Keine einziger diese Umsätze wurde mit Meilen belohnt. Das funktioniert offensichtlich bei dieser Kreditkarte nicht.
    Ob es in Kombination mit den Miles and More Kreditkarten (noch) funktioniert, kann ich nicht sagen, da ich keine von diesen Karten habe.

    • Hi Uwe, ich habe mir das nochmal angeschaut & du hast leider Recht. Bei Eurowings Kreditkarten werden die Revolut-Umsätze nicht mit Meilen versehen, da Eurowings sie als Bargeldumsätze wertet. Ich passe den Artikel entsprechend an – mit Miles & More klappt es dagegen problemlos.

  • Ja, es gibt viele Möglichkeiten Meilen zu sammeln.
    Mein Problem ist nur, ich bekomme keine Möglichkeit die gesammelten Meilen auch für einen Prämien-Flug einzulösen. Es gibt anscheinend NULL Verfügbarkeit! Seit 2 Jahren versuche ich einen Prämienflug (First Class) zu bekommen………..NADA, nix…..weder über die App noch über die Hotline. Ich frage mich wie das die vielen YouTuber machen!

    • Hi Petra, ehrlich gesagt sind die Verfügbarkeiten bei Miles & More schon länger nicht mehr allzu schlecht. Ich habe zum Beispiel vor einigen Wochen problemlos zwei First Class Plätze auf Frankfurt – New York sowie zwei Business Class Plätze auf Cancun – Frankfurt bekommen. Mit ein bisschen Flexibilität findet man z.B. nach Nordamerika auf eigentlich allen Strecken Business Class Verfügbarkeiten und hier und da auch First Class. Es kommt sicher ein wenig auf das Ziel und den Zeitraum an, aber ich kann nicht bestätigen, dass es unmöglich wäre, entsprechende Plätze zu finden. Schwierig sind aber sicher ausgewählte Strecken wie Los Angeles, San Francisco oder auch Singapur.

  • Ich bräuchte mal zum Thema Meilenberechnung eure Fachkompetenz.
    Meine Partnerin hatte vor 2 Monaten 2 Flugtickets über Lufthansa von MUC nach Vancouver (hin/zurück, Eco) gebucht.
    Preis lag glaub bei ca. 800€ je Ticket.
    Kann es sein, dass dafür nur ca. 4000 Meilen gutgeschrieben werden?
    Ich habe die Meilen nachträglich über Pooling beantragt.

    Bin fürcne kurze Einschätzung sehr dankbar.

    • Kai, das hängt von der Aufsplittung des Ticketpreis im Einzelnen ab. Ticketpreis (ohne Steuern und Gebühren) mal 4 `Meilengutschrift, wenn es über einen LH-Buchungskanal gebucht wurde und dem Ticket-Stock der LH-Gruppe erstellt wurde. Auf Deinem Passenger receipt findest Du die genaue Aufstellung zum Ticketpreis.

Alle Kommentare anzeigen (1)