Unterschied Debit- und Kreditkarte

Die Bedeutung und Nutzung von Kreditkarten sind in der Regel allseits bekannt, doch wie sieht es diesbezüglich bei Debitkarten aus? Wir haben für Euch alle wichtigen Informationen rund um das Thema Unterschiede von Debit- und Kreditkarten zusammengetragen und werden Euch nachfolgend unter anderem die Unterschiede, sowie Vor- und Nachteile der beiden Kartenmodelle erläutern.

Finanzguru

  • Dauerhaft kostenloser digitaler Finanzassistent
  • Volle Kontrolle über deine Finanzen
  • Smarte Ausgabeanalysen und Budgetplaner inkl. Spartipps
  • Hohe Sicherheitsstandards durch strenge Datenschutzrichtlinien
  • Rechtssichere Kündigung von ungenutzten Verträgen direkt in der App

Die attraktivsten Debitkarten im Vergleich

N26 Mastercard

  • Kostenlose Debit-Karte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenfreie Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen im Euro-Raum
  • Kostenloses Girokonto inklusive

DKB Visa Karte

  • Kostenlose Abhebungen weltweit
  • Keine Gebühren im Ausland
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Apple Pay und Google Pay fähig

C24 Mastercard

  • Kostenlose Mastercard Debitkarte
  • Kostenlose Zahlungen weltweit möglich
  • Kostenloses Girokonto mit 2,50 Prozent Zinsen inklusive
  • Tagesgeldfunktion mit 3 Prozent Zinsen inklusive

comdirect Visa Kreditkarte

  • 75 Euro Prämie bei Beantragung und Nutzung
  • Kostenlose Visa-Debitkarte
  • Kostenloses Girokonto Aktiv mit Echtzeitüberweisungen
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Kostenloses Tagesgeld PLUS Konto mit 3,5 Prozent Zinsen p.a. inklusive

bunq Prepaid Mastercard

  • Kostenlose Mastercard Kreditkarte
  • Kostenloses Tagesgeldkonto inklusive
  • Währungsumtausch in der App
  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Online Beantragung in 5 Minuten

Eine Debitkarte ist eine Bankkarte, die Ihr für bargeldlose Zahlungen und Geldabhebungen nutzen könnt. Doch welche Vorteile bietet sie und was hat es mit dem Kreditkarte Debitkarte Unterschied auf sich?

Was der Unterschied zwischen Debit und Kreditkarten ist, werden wir Euch in diesem Ratgeber genauer erläutern. In der Folgenden grünen Box sind die Eigenschaften der jeweiligen Karten bereits mit dem wesentlichsten Unterschied genannt.

Debitkarten werden immer im Zusammenhang mit einem Girokonto ausgegeben. Alle Transaktionen werden in Echtzeit vom Referenzkonto abgebucht.

Kreditkarten können bei einer beliebigen Bank beantragt werden und kommen immer mit einem Kreditrahmen daher. Alle Transaktionen werden nur einmal gebündelt im Monat abgerechnet oder beglichen.

Was ist der Unterschied zwischen Debit- und Kreditkarte?

Es gibt in der Tat so einige wichtige Aspekte, in denen der Unterschied von Debit- und Kreditkarten ersichtlich wird.

Der gravierendste Unterschied spiegelt sich jedoch in der Zahlungsweise wider. Beim Einsatz einer Debitkarte wird der zu zahlende Betrag direkt vom verknüpften Bankkonto abgebucht. Demnach können Debitkarten nur eingesetzt werden, wenn auch genügend Geld auf dem Konto ist. Anders ist es bei Kreditkarten. Wie es der Name schon verrät, wird einem eine Kreditlinie von der herausgebenden Bank gewährt, welcher es einem ermöglicht, den ausstehenden Betrag erst zu einem späteren Zeitpunkt zu begleichen.

Der gravierendste Unterschied zwischen Debit und Kreditkarte ist der Zeitpunkt der Abrechnung
Der gravierendste Unterschied zwischen Debit und Kreditkarte ist der Zeitpunkt der Abrechnung

Des Weiteren fallen bei der Nutzung von Debitkarten im Normalfall keine Zinsen an. Dies sieht bei Kreditkarten schon ganz anders aus. Werden ausstehende Beträge nicht fristgerecht beglichen, können hier erhebliche Zinsen anfallen.

Alle Unterschiede Debit- und Kreditkarte auf einen Blick

MerkmalDebitkarteKreditkarte
Zeitpunkt der AbbuchungIn Echtzeit.In der Regel einmal im Monat.
GebührenOft kostenlos.Häufig kostenpflichtig.
ÜberziehungNicht möglich.Möglich, verbunden mit hohen Zinsen.
ZusatzpaketMeist ohne.Häufig in Form von Bonusprogrammen, Versicherungen oder Cashback.
KautionKann in der Regel nicht hinterlegt werden.Hinterlegung bei Automietung oder in Hotels größtenteils möglich.

Zeitpunkt der Abrechnung

Bei Debitkarten erfolgt die Abrechnung in der Regel sofort und in Echtzeit, das bedeutet, der Betrag wird direkt vom Bankkonto abgebucht. Bei Kreditkarten hingegen erfolgt die Abrechnung normalerweise monatlich. Die Kreditkartenabrechnung enthält eine Zusammenfassung aller Transaktionen, die im Abrechnungszeitraum getätigt wurden.

Gebühren

Debitkarten werden oftmals kostenlos vom Kreditkarteninstitut angeboten, wohingegen eine Kreditkarte, gerade wenn es sich um eine Premium Kreditkarte handelt, kostenpflichtig sind. Dies ist unter anderem anhand einer anfallenden Jahresgebühr ersichtlich.

Überziehung

Mit der Überziehung ist zunächst gemeint, dass mehr Geld ausgegeben wird als auf dem Bankkonto zur Verfügung steht. Bei einer Debitkarte ist eine Überziehung typischerweise nicht möglich, da die Transaktion in der Regel nur dann autorisiert wird, wenn ausreichend Geld auf dem verknüpften Bankkonto verfügbar ist.

Bei Kreditkarten ist eine Überziehung möglich, auch wenn das verfügbare Kreditlimit bereits erreicht ist. Allerdings können hohe Überzeitungsbeträge zu zusätzlichen Gebühren und Zinsen führen.

Zusatzpaket

Bonusprogramme, Versicherungen und Cashback-Angebote sind häufig als Zusatzpakete von Kreditkarten enthalten. Debitkarten bieten diese Leistungen in der Regel nicht mit an.

Kaution

Solltet Ihr im Rahmen einer Automietung oder einer Hotelreservierung eine Kaution hinterlegen müssen, dann ist die Kreditkarte als Zahlungsmittel größtenteils möglich. Debitkarten können in dieser Angelegenheit in der Regel nicht genutzt werden.

Was ist eine Debitkarte und was ist eine Kreditkarte?

Debitkarten werden heutzutage in Form der bekannten Girocard im Kontext eines jeweiligen Girokontos ausgegeben. Ebendarum lassen sich die Debitkarten auch nicht einzeln beantragen.

Debitkarten

Der Begriff „Debit“ findet seinen Ursprung im Englischen und bedeutet so viel wie „Lastschrift oder Soll“. Dies gibt einen Hinweis auf die Fälligkeit der Zahlung, denn diese wird unmittelbar nach der Transaktion auf dem dazugehörigen Konto belastet.

Sowohl mit Debit- als auch Kreditkarten kann Bargeld abgehoben werden
Kein Unterschied zwischen Debit- und Kreditkarten ist, dass mit beide Bargeld abgehoben werden kann

Debitkarten ermöglichen bargeldlose Zahlungen im Einzelhandel oder beispielsweise beim Online-Shopping und können darüber hinaus auch für Bargeldabhebungen am Bankautomaten verwendet werden.

Kreditkarten

Kreditkarten sind ebenfalls ein weitverbreitetes Zahlungsmittel. Wie mit der Debitkarte auch, können bargeldlose Zahlungen im Geschäft oder online sowie Bargeldabhebungen getätigt werden. Aufgrund der Funktionen scheint der Unterschied zwischen Kreditkarten und Debitkarten nicht gerade groß, doch in einigen Aspekten unterscheiden sich beide maßgeblich voneinander. Nämlich werden Kreditkarten in der Regel mit einem Kreditrahmen ausgegeben, welcher ermöglicht Zahlungen zu tätigen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt in der Kreditkartenabrechnung beglichen werden müssen.

Welche Gemeinsamkeiten haben Debit- und Kreditkarten?

Eine Gemeinsamkeit von Debitkarten und Kreditkarten ist, dass es sich bei beiden Kartenmodellen um eine sich ähnelnde Karte im Aussehen handelt, welche von unterschiedlichen Finanzinstituten ausgegeben werden. Auf den Karten befinden sich neben dem Namen des Karteninhabers, die Kartennummer sowie das Ablaufdatum, sodass sie sich optisch tatsächlich sehr ähneln.

Debitkarten und Kreditkarten aehneln sich im Aussehen
Debitkarten und Kreditkarten ähneln sich im Aussehen

Des Weiteren können mithilfe beider Karten problemlos elektronische Zahlungen durchgeführt werden und das nahezu weltweit, da sowohl die Akzeptanz von Debitkarten als auch die von Kreditkarten eine hohe ist. Somit sind sie auch je nach Einsatzbereich ein guter Begleiter auf Reisen. Auch das mobile Bezahlen ist bei den beiden Kartentypen meistens problemlos möglich.

Für welchen Zweck lohnt sich die Debitkarte und für welchen lohnt sich die Kreditkarte?

Die Wahl zwischen Debit- und Kreditkarte hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der finanziellen Situation, Ausgabegewohnheiten und den damit verbundenen Vorteilen und Funktionen jeder Karte.

Die Debitkarte lohnt sich vorwiegend für den täglichen Gebrauch, da sie direkt mit dem Bankkonto verbunden sind und nur über das verfügbare Guthaben verfügen. Sie sollten daher helfen, Eure Ausgaben im Rahmen des Budgets zu halten.

Kreditkarten bieten häufig zusätzlichen Schutz für Einkäufe, einschließlich Garantien, Versicherungen und Rückbuchungen, die bei Debitkarten möglicherweise nicht verfügbar sind. Daher lohnen sich Kreditkarten insbesondere dann zu nutzen, wenn Belohnungsprogramme angeboten werden. Gerade beim Thema Punkte und Meilen sammeln oder Geld zurück-Garantie für Einkäufe.

Was sind die Vorteile von Debitkarten und Kreditkarten?

ZahlungsmittelVorteile
Debitkarte– inkludiert bei einem Girokonto
– keine Anhäufung von Schulden
– guter Überblick über die Kontobewegungen
Kreditkarte– helfen schnell und kurzfristig bei finanziellen Engpässen aus
– attraktive Zusatzleistungen wie Bonusprogramme, Cashback-Angebote und Versicherungen
– guter Reisebegleiter im Ausland

Welche Vorteile haben Debitkarten im Vergleich zu Kreditkarten?

Relativ einfach und vorteilhaft ist zunächst der Erhalt einer Debitkarte, denn diese sind bei einem Girokonto in den meisten Fällen bereits inkludiert. Ebenso hat der Einsatz beziehungsweise die Nutzung von Debitkarten den klaren Vorteil, dass keine Schulden angehäuft werden können, da nur auf Geld zurückgegriffen werden kann, welches auch auf dem Konto verfügbar ist.

Ein Unterschied zwischen Debit und Kreditkarte ist, dass die Debitkarte einen aktuellen Saldo anzeigt
Ein Unterschied zwischen Debit- und Kreditkarte ist, dass die Debitkarte einen aktuellen Saldo anzeigt

Das sorgt gleichzeitig auch dafür, dass man dazu angehalten ist, diszipliniert und sorgsam mit dem zur Verfügung stehenden Budget umzugehen. Dies ist insbesondere eben dadurch möglich, dass die getätigten Transaktionen in Echtzeit abgebucht werden und man stets einen guten Überblick über die Kontobewegungen erhält.

Welche Vorteile haben Kreditkarten im Vergleich zu Debitkarten?

Kreditkarteninhaber profitieren ebenfalls von einigen Vorteilen. Beispielsweise hilft eine Kreditkarte schnell und kurzfristig bei finanziellen Engpässen aus, da das Geld nicht sofort auf dem verknüpften Konto abgerechnet wird. Ein äußerst attraktiver Vorteil, welcher oft neue Kunden anlockt, sind die Bonusprogramme der Kreditkarten, Cashback-Angebote und Versicherungen. Diese gehen oft im Zusammenhang mit einer Kreditkarte einher. Gerade für diejenigen, die ein Zahlungsmittel auf Reisen suchen, können solche Angebote sehr lohnenswert sein.

kostenlose Kreditkarte Reise
Gerade auf Reisen eignen sich Kreditkarten gut

Im Unterschied zu Debitkarten sind oftmals wichtige Versicherungen wie Reisekrankenversicherungen und Reiserücktrittsversicherungen enthalten. Ebenso greift für den Karteninhaber bei betrügerischen Transaktionen und umstrittenen Käufen oft der Käuferschutz, welcher es ermöglicht im Notfall das Geld wieder zurückzuholen.

Was sind die Nachteile von Debitkarten und Kreditkarten?

ZahlungsmittelNachteile
Debitkarte– begrenztes Budget aufgrund fehlender Kreditbasis
– geringerer Schutz vor betrügerischen Transaktionen
– oft ohne attraktive Zusatzleistungen
– teils fehlende Akzeptanz im Ausland
Kreditkarte– höheres Risiko, sich zu verschulden
– Kreditwürdigkeit kann schnell beeinflusst werden
– oft fallen zusätzliche Kosten an

Welche Nachteile haben Debitkarten im Vergleich zu Kreditkarten?

Einerseits ein Vorteil, andererseits auch ein Nachteil ist, dass man nicht mehr Geld ausgeben kann, als auf dem Konto verfügbar ist. Aufgrund der fehlenden Kreditbasis bei Debitkarten ist es nicht möglich kurzfristig größere Ausgaben zu tätigen. Im Vergleich zu Kreditkarten ist auch der Schutz für betrügerische Transaktionen etwas eingeschränkter, sodass es schwieriger sein könnte, das in diesem Zusammenhang ausgegebene Geld wieder zu erhalten.

Tagesgeld Allgemein
Die Flexibilität der Kreditkarte kann schnell zu Schulden führen

Ebenso werden Debitkarten oft ohne attraktive Bonusprogramme sowie geringeren Vorteilen im Vergleich zu Kreditkarten angeboten, wodurch sie auf Reisen und im Ausland auch weniger vorteilhaft sind. Gerade im Hinblick auf Hotelbuchungen und Mietwagenreservierungen wird oft eher eine Kreditkarte gefordert, welche zur Sicherheit hinterlegt werden muss.

Welche Nachteile haben Kreditkarten im Vergleich zu Debitkarten?

Natürlich sorgen Kreditkarten mit ihrem Kreditrahmen für mehr Flexibilität, gerade bei finanziellen Engpässen. Doch gleichzeitig besteht auch das Risiko, dass man als Karteninhaber zu übermäßigem Konsum verleitet wird und Gefahr läuft sich zu verschulden. Dieser Prozess könnte insofern ungewollt beschleunigt werden, als dass anfallende Zinsen, aufgrund von etwa Fristüberschreitungen zu hohen, ungeplanten Zusatzkosten führen. Dadurch sinkt auch gleichzeitig die Kreditwürdigkeit des Karteninhabers.

Was sind die besten Debitkarten und Kreditkarten?

Einige der Nachteile von Debit- als auch Kreditkarten können allerdings bereits mit der Wahl des richtigen Produktes minimiert werden.

Die besten Debitkarten

Die Auswahl an Debitkarten heutzutage kann ziemlich überwältigend sein. Jedes Modell hat seine eigenen Vor- und Nachteile und hier den Überblick zu behalten ist nicht allzu einfach. Doch zunächst kann man sagen, dass gerade die Angebote von Direktbanken meist attraktiver sind als klassische Filialbanken wie Sparkasse und Volksbank.

N26 Mastercard

  • Kostenlose Debit-Karte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenfreie Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen im Euro-Raum
  • Kostenloses Girokonto inklusive

DKB Visa Karte

  • Kostenlose Abhebungen weltweit
  • Keine Gebühren im Ausland
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Apple Pay und Google Pay fähig

C24 Mastercard

  • Kostenlose Mastercard Debitkarte
  • Kostenlose Zahlungen weltweit möglich
  • Kostenloses Girokonto mit 2,50 Prozent Zinsen inklusive
  • Tagesgeldfunktion mit 3 Prozent Zinsen inklusive

comdirect Visa Kreditkarte

  • 75 Euro Prämie bei Beantragung und Nutzung
  • Kostenlose Visa-Debitkarte
  • Kostenloses Girokonto Aktiv mit Echtzeitüberweisungen
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Kostenloses Tagesgeld PLUS Konto mit 3,5 Prozent Zinsen p.a. inklusive

bunq Prepaid Mastercard

  • Kostenlose Mastercard Kreditkarte
  • Kostenloses Tagesgeldkonto inklusive
  • Währungsumtausch in der App
  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Online Beantragung in 5 Minuten

Die Neobank N26 hat sich über die Jahre ebenfalls zu einem attraktiven Anbieter entwickelt, da diese innerhalb ihres Girokontomodells eine kostenlose N26 Mastercard anbietet. Ebenso entstehen keinerlei Gebühren bei Zahlungen in Fremdwährung sowie bei Abhebung von Bargeld im Ausland.

N26 Mastercard Debit

  • Kostenlose Debit-Karte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenfreie Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen im Euro-Raum
  • Kostenloses Girokonto inklusive
0 Euro Jahresgebühr

In der Tat zählt die DKB Debit Visa zu den besten und beliebtesten Produkten. Das ist insofern auch nicht verwunderlich, als dass sie kostenfrei zum DKB Girokonto ausgegeben wird und obendrein noch viele Vorteile auf Reisen bietet. Als Kunde mit Aktivstatus könnt ihr nämlich nahezu weltweit in fremden Währungen ohne zusätzliche Gebühren zahlen und Geld abheben.

DKB Visa Debitkarte

  • Kostenlos Geld abheben (weltweit)
  • Gebührenfrei weltweit bezahlen
  • Kostenloses Girokonto bei Aktivnutzung
  • Wohnsitz in Österreich? Dann hier beantragen
0 Euro Jahresgebühr

Die besten Kreditkarten

Unter den kostenlosen Mastercards ist die goldene Kreditkarte der TF Bank unsere top Empfehlung. Die kostenlose Kreditkarte ist ein zuverlässiger Begleiter auf Reisen, denn da keine Fremdwährungsgebühren erhoben werden, sind Zahlungen weltweit gebührenfrei möglich. Die inkludierten Reiseversicherungen runden das Paket ab und machen die TF Bank Mastercard Gold zu einer empfehlenswerten Reisekreditkarte. Wer zusätzliche Liquidität benötigt, findet mit der TF Bank Kreditkarte eine attraktive Option, denn die TF Bank Mastercard Gold bietet ein zinsfreies Zahlungsziel von 51 Tagen, was bedeutet, dass Karteninhaber für diesen Zeitraum einen kostenlosen Kredit erhalten.

TF Bank Mastercard Gold

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Zahlungen in Fremdwährungen
  • Inkludierte Versicherungen für Reisen
  • Zahlung via Google Pay und Apple Pay möglich
0 Euro Jahresgebühr

Auch die Barclays Visa Kreditkarte konnte sich in unserem Vergleich beweisen und ist eine der Top 3 kostenlosen Kreditkarten in Deutschland. Neben kostenlosen Bargeldabhebungen und Zahlungen weltweit, bietet die Kreditkarte ein besonders langes zinsfreies Zahlungsziel von bis zu 8 Wochen.

Barclays Visa Kreditkarte

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Weltweit kostenfreie Zahlungen – keine Auslandseinsatzgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenloser Kredit bis zu 2 Monate
  • Flexible Rückzahlung möglich
  • Kompatibel mit bestehendem Konto
0 Euro Jahresgebühr
Sophie
Die ideale kostenlose Kreditkarte für Nah- und Fernreisen dank gebührenfreier Abhebungen und Zahlungen!

Wem eine kostenlose Kreditkarte von den Leistungen her nicht ausreicht, der ist wahrscheinlich mit Premium Kreditkarten besser aufgehoben. Diese erheben zwar eine höhere Jahresgebühr, haben jedoch meist wichtige Versicherungsleistungen inkludiert. Vor allem Reiseversicherungen können bei separater Buchung schnell teuer werden. Ein Beispiel für eine gute Kreditkarte mit kompakten Versicherungsdienstleistungen sind die Kreditkarten von American Express®. Diese sind nicht nur für Reisebuchungen günstig, sondern versprechen auch weitere Leistungen durch das vorteilhafte Membership Rewards® Programm.

American Express Platinum Card

Exklusiv: 65.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro SIXT Ride Guthaben pro Jahr
  • Bis zu 200 Euro Rabatt & Priority Vorteile bei Condor Flugbuchungen
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
720 Euro Jahresgebühr
Sophie
Dank weltweitem Lounge-Zugang, idealen Versicherungen und mehr ein Muss für jeden Vielreisenden

Sollte bisher nicht das richtige Modell für Euch dabei gewesen sein, könnt Ihr in unserem Kreditkarten Vergleich schnell und einfach eine geeignete Kreditkarte für Eure individuellen Wünsche und Anforderungen suchen.

Unser Fazit zum Unterschied Debit- und Kreditkarten

In der heutigen Finanzwelt hat man oft die Qual der Wahl bei der Bandbreite von Anbietern. Welches Kartenmodell jedoch besser zu Euch passt, hängt ganz von Euren individuellen finanziellen Zielen und Bedürfnissen ab. Grundlegend kann man jedoch festhalten, dass Debitkarten ideal für jene sind, die gerne immer genau im Blick haben, wie viel Geld ihnen noch zur Verfügung steht und dennoch das bargeldlose Zahlen nicht missen wollen. Kreditkarten hingegen eignen sich für jene, die viel auf Reisen sind, aufgrund der vielen inkludierten Zusatzleistungen und Versicherungen oder die gerne an Bonusprogrammen teilnehmen und profitieren wollen.