Überweisungen mit der Kreditkarte

Was sind die besten Wege für Überweisungen mit Kreditkarte? In diesem ausführlichen Ratgeber zeigen wir Euch alle Wege und weisen auf die wichtigsten Risiken und Kostenfallen hin!

Payback Visa Flex+

  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Weltweit kostenlos bezahlen
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Payback Punkte für jede Zahlung

Eurowings Kreditkarte Premium

  • 3.000 Willkommensmeilen
  • Kostenlose Kreditkarte im ersten Jahr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen & Zahlungen im Ausland
  • Miles & More Meilen sammeln

Hilton Kreditkarte

  • 5.000 Punkte als Bonus
  • Kostenfreier Hilton Gold Status
  • Hilton Punkte mit jedem Euro sammeln
  • Optionales Versicherungspaket

Eurowings Kreditkarte Classic

  • Aktion: 1.500 Meilen Willkommensbonus
  • Kostenlos im ersten Jahr
  • Kostenlos im Ausland Bargeld abheben
  • Meilen sammeln bei Miles & More
  • Wertvolle Vorteile bei Flügen mit Eurowings

Im alltäglichen Leben sind Überweisungen gängig und werden für verschiedenste Transaktionen, wie zur Begleichung der Miete oder von offenen Rechnungen vollzogen. Dies geschieht in der Regel alles mithilfe eines Girokontos. Eher etwas ungewöhnlich wird es, wenn es um Überweisungen mit der Kreditkarte geht.

Immer mehr wird heutzutage nach der Antwort auf das Thema „Überweisungen mit der Kreditkarte“ gesucht. Die Motive dahinter sind recht unterschiedlich. Die einen versuchen dadurch, gegebenenfalls finanzielle Engpässe zu überwinden, da ihnen durch den Kreditrahmen einer Kreditkarte zu kurzfristiger Liquidität verholfen werden kann und die anderen wollen versuchen per Überweisungen noch mehr Meilen zu sammeln. Letzteres haben wir für Euch bereits in einem ausführlichen Guide beleuchtet. In diesem möchten wir näher auf die Thematik eingehen.

Wie funktionieren Überweisungen mit der Kreditkarte aufs Konto?

Um eine Überweisung mit einer Kreditkarte auf ein Fremdkonto vornehmen zu können, solltet Ihr zunächst prüfen, ob Eure Kreditkartenbank eine solche Transaktion unterstützt. Es ist möglich, dass direkte Überweisungen auf ein Bankkonto gar nicht oder nur in Verbindung mit hohen Gebühren möglich sind. Derartige Informationen erhaltet Ihr entweder von der Kundenhotline der Kreditkartenbank oder im Online-Banking-Portal.

Informationen zu Ueberweisung mit Kreditkarte  im Online-Banking-Portal
Informationen zu Überweisung mit Kreditkarte im Online-Banking-Portal

Sofern Eure Bank Überweisungen mit der Kreditkarte erlaubt, könnt Ihr meist zwischen den folgenden Transaktionen wählen:

  • einer schriftlichen Anfrage
  • einer Online-Überweisung
  • einer Überweisung in der Filiale
  • oder einer Überweisung per Telefon

Letzteres ist ein Angebot, welches etwa bei der Sparkasse angeboten wird. Nachdem Ihr Euch für eine Option entschieden habt, müsst Ihr, wie bei Überweisungen üblich, die Details des Bankkontos angeben, auf welches Ihr das Geld überweisen wollt. In der Regel fallen darunter:

  • der Kontoinhabername
  • die Kontonummer
  • der Bankname
  • die IBAN
  • der BIC oder SWIFT-Code

Eine Überweisung zwischen einer Kreditkarte und dem damit verknüpften Konto, auch Referenzkonto genannt, ist in den meisten Fällen möglich. Allerdings kann es auch hier Ausnahmen geben, sodass es sich immer empfiehlt, sich zunächst beim Kreditkartenanbieter zu informieren.

Mit welchen Kreditkarten können Überweisungen getätigt werden?

Grundsätzlich sind Kreditkarten eher auf den Kauf von Waren oder Dienstleistungen ausgelegt sowie das Abheben von Bargeld. Dennoch gibt es vereinzelt bereits Anbieter von Kreditkarten oder auch Finanzdienstleistungsunternehmen, welche derartige Angebote und Funktionen entwickelt haben.

Kreditkarten fuer Ueberweisungen und zum Geld abheben
Kreditkarten für Überweisungen und zum Geld abheben

Dazu gehören Kreditkartenanbieter, welche Geldtransferdienste anbieten. Darunter etwa der Visa Money Transfer von Visa. Dabei handelt es sich um eine Software, für welche man eine User-ID sowie ein individuelles Passwort per Post erhält, um sich anmelden zu können. Für diesen Prozess kann das Postident-Verfahren genutzt werden.

Beispiele für Kreditkarten mit Überweisungsfunktion:

Die Miles & More Kreditkarte bietet etwa einen Überweisungsservice an, welcher Euch ermöglicht, gleichzeitig auch noch Meilen zu sammeln. Allerdings erhebt Miles & More pro Überweisung eine Gebühr von 2,5 Prozent und ist somit nicht sonderlich lohnenswert, wenn man dies nur unter dem Meilen-sammeln-Aspekt tun sollte.

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

Aktion: 20.000 Meilen Willkommensbonus
  • 2 Lounge Voucher geschenkt
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Prefered Status
  • NEU: Kostenloses Datenvolumen im Ausland
  • NEU: Zwei kostenlose Bargeldabhebungen im Ausland pro Jahr
Sophie
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Mit der Barclays Visa Kreditkarte sowie der Eurowings Premium Kreditkarte besteht ebenfalls die Möglichkeit Überweisungen durchzuführen, allerdings fällt für erstere eine Pauschale von 7,50 Euro an.

Eurowings Kreditkarte Premium

3.000 Willkommensmeilen
  • Kostenlose Kreditkarte im ersten Jahr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen & Zahlungen im Ausland
  • Vorteile bei Eurowings (z.B. Fast Lane, Sitzplatzreservierung)
  • Umfangreiche Versicherungen
  • Miles & More Meilen sammeln
99 Euro Jahresgebühr, erstes Jahr beitragsfrei
Sophie
Die perfekte Karte zum Meilen sammeln bei Zahlungen in Fremdwährungen

Überweisungen mit einer American Express® Kreditkarte sind leider nicht ohne Weiteres möglich. Welche legalen Möglichkeiten sich allerdings für Euch bieten und mit welchen Tricks dies eventuell doch möglich ist, könnt Ihr in unserem ausführlichen Guide über Überweisungen mit der American Express nachlesen.

Wie funktionieren Überweisungen mit Kreditkarte durch Aufladungen?

Sollte Euer Kreditkartenanbieter keine Überweisungsfunktion anbieten, dann gibt es für Visa- und Mastercard-Inhaber die Option, sich ein Konto bei Revolut anzulegen. Bei Revolut handelt es sich um ein britisches Banking-Startup, welches nur per Smartphone-App nutzbar ist. Doch was hat das mit Überweisungen per Kreditkarte zu tun?

Bei Revolut koennt Ihr die Kreditkarte aufladen und Ueberweisungen mit der Kreditkarte taetigen
Bei Revolut könnt Ihr die Kreditkarte aufladen und Überweisungen mit der Kreditkarte tätigen

In erster Linie handelt es sich bei Revolut um ein Girokonto, welches kostenfrei mit den meisten kostenlosen Kreditkarten sowie auch Premium-Kreditkarten aufgeladen werden kann. Einzig, sofern es sich nicht um Business-Kreditkarten handelt, fällt eine Gebühr für die Aufladung an. Sobald man das Geld von der Kreditkarte dann zu Revolut transferiert hat, kann man anschließend die Überweisung durchführen. Zu bedenken ist allerdings, dass für diese Aufladung mit Kreditkarten zum Meilen sammeln in der Regel keine Meilen gutgeschrieben werden. Auch mit der Revolut Kreditkarte, könnt Ihr kostenlose Überweisungen in zahlreichen Währungen durchführen.

Hinweis: Meilen werden für Aufladungen bei Revolut weder mit der Miles & More Kreditkarte noch der Eurowings Kreditkarte gutgeschrieben. Einzig mit der Payback Visa Kreditkarte erhaltet Ihr eine Meilengutschrift für Aufladungen bei Revolut.

Alternativ kann man auch bei einigen anderen Banken das Konto mit einer Kreditkarte aufladen. Dies ist beispielsweise beim Trade Republic Tagesgeld möglich. Hier gilt jedoch zu bedenken, dass eine Gebühr von 1 Prozent erhoben wird und direkt von Trade Republic aus nur Überweisungen auf ein hinterlegtes Verrechnungskonto möglich sind, wodurch dieser Weg etwas umständlich ist. Ähnlich sieht es auch bei anderen Banken aus, bei denen Aufladungen entweder kostenpflichtig sind oder Überweisungen vergleichsweise komplex umzusetzen sind.

Indirekt handelt es sich bei solchen Aufladungen auch um Kreditkarten-Überweisungen ins Ausland, da viele Neobanken in anderen Ländern der Europäischen Union ansässig sind. Eine direkte Überweisung auf ein Konto im Ausland ist mit Kreditkarten dagegen in der Regel nicht möglich.

Alternativ bleibt ansonsten noch die Möglichkeit, Bargeld mit der Kreditkarte abzuheben und dieses dann auf das eigene Girokonto einzuzahlen, um von hier eine Überweisung vornehmen zu können.

Wie funktionieren Überweisungen mit Kreditkarte per PayPal?

Ein weiterer Weg, um bei Überweisungen mit Kreditkarte Meilen zu sammeln, ist die Nutzung von PayPal. Der Zahlungsdienstleister bietet zwar keine klassischen Überweisungen auf Bankkonten an, die Funktionsweise ist allerdings vergleichbar. Aufladen könnt Ihr Euer PayPal-Konto generell mit Kreditkarte oder per Überweisung. Ferner könnt Ihr auch problemlos ein Zahlungsmittel bei PayPal hinterlegen, von dem automatisch alle Geldtransfers abgebucht werden – dies kann auch eine Kreditkarte sein.

Paypal Geschäftskonto
Über PayPal könnt Ihr ebenfalls Überweisungen ausführen

Wer also etwa eine beliebige Cashback-Kreditkarte bei PayPal hinterlegt, kann bei Geldtransfers eine Rückvergütung erhalten und profitiert damit sogar besonders von dieser Art von Überweisungen mit der Kreditkarte. Im Prinzip handelt es sich hier um eine Möglichkeit, mit einer Kreditkarte online zu überweisen, was mit PayPal auch sehr einfach möglich ist.

Zu beachten ist hier allerdings, dass die Transfers nur dann kostenlos sind, wenn Ihr Geld an Freunde und die Familie sendet. Für Transfers mit einem anderen Hintergrund, etwa als Gegenleistung für einen Wareneinkauf, kosten für den Empfänger eine Gebühr.

Ebenfalls solltet Ihr darauf achten, es mit Überweisungen per PayPal nicht zu übertreiben. Durch die Geldwäschegesetze sowie eine rigorose Prüfung seitens PayPal werden bei öfteren größeren Transfers teilweise auch Konten gesperrt oder einer detaillierten Prüfung unterzogen. Im Rahmen dieser müsst Ihr dann verschiedene Nachweise erbringen. Entsprechend empfehlen wir, Überweisungen mit Kreditkarte via PayPal nur in einem gesunden Maß zu nutzen.

Hinweis: In den Geschäftsbedingungen von American Express ist die Nutzung von PayPal für Überweisungen an Freunde und die Familie untersagt. Wer diesen Service dennoch mit einer Amex Kreditkarte nutzt, riskiert eine Kündigung.

Worauf sollte man bei Überweisungen mit Kreditkarte achten?

Wer mit einer Kreditkarte online überweist, sollte auf einige Dinge achten. Wichtig ist unter anderem, dass es teilweise Unterschiede je nach Kartenmodell gibt. Mit Mastercard überweisen sowie mit Visa überweisen ist in der Regel vergleichsweise einfach möglich, weil fast alle Neobanken mit Aufladefunktion erlauben, mit diesen beiden Kartentypen eine Aufladung durchzuführen. Geht es darum, mit American Express zu überweisen, ist die Sache schon komplexer – hier ist selbst der Umweg über PayPal leider ausgeschlossen.

American Express Partnerkarten
Überweisungen mit Amex Kreditkarten sind nicht möglich

Weiterhin sollte man im Blick haben, dass es in der Regel nicht möglich ist, eine Überweisung mit Kreditkarte zu stornieren oder zurückzuholen. Das liegt daran, dass Ihr in diesem Fall nicht auf den klassischen Schutz einer Kreditkarte setzen könnt. Während es bei einer normalen Kreditkartenzahlung die Chargeback-Funktion gibt, ist dies bei Aufladungen von Konten und folgenden Überweisungen ins Ausland oder auch im Inland nicht möglich.

Diesen Nachteil sollte man im Blick haben, weswegen eine Überweisung von einer Kreditkarte auf ein fremdes Konto immer mit gewissen Risiken verbunden ist. Sofern man allerdings etwa die Miete oder eine reguläre Zahlung durchführt, sollte dies kein Problem sein. Besonders vorsichtig sollte man immer dann sein, wenn es um Überweisungen an Unbekannte geht oder eine Überweisung von einer Kreditkarte ins Ausland geplant ist.

Kann Geld auf die Kreditkarte überwiesen werden?

Um die Frage zunächst direkt zu beantworten – ja, es ist möglich, Geld auf die Kreditkarte zu überweisen. Bei manchen Kartenmodellen ist das sogar zwingend notwendig, und zwar, wenn es sich um eine Kreditkarte auf Guthabenbasis handelt – auch Prepaid Kreditkarte genannt. Diese ist erst dann einsatzfähig, wenn zuvor Geld auf die Karte überwiesen wurde.

Die besten Prepaid Kreditkarten im Vergleich

N26 Flex Mastercard

  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Kostenlose Mastercard Debit-Karte
  • Inklusive kostenlosem Girokonto
  • Weltweit ohne Fremdwährungsgebühren

 

C24 Mastercard

  • Kostenlose Mastercard Debitkarte
  • Kostenlose Zahlungen weltweit möglich
  • Kostenloses Girokonto mit 2,50 Prozent Zinsen inklusive
  • Tagesgeldfunktion mit 3 Prozent Zinsen inklusive

Revolut Mastercard

  • EXKLUSIV: 10 Euro Willkommensbonus
  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Kostenlose Überweisungen in 29 Währungen
  • Apple Pay und Google Pay

bunq easy Card

  • Kostenlose Mastercard Kreditkarte
  • Kostenloses Tagesgeldkonto inklusive
  • Währungsumtausch in der App
  • Keine SCHUFA-Prüfung
  • Online Beantragung in 5 Minuten

Wise Debit Mastercard

  • Digitale Debit-Mastercard kostenlos inklusive
  • Bis zu 200 Euro pro Monat kostenlos abheben
  • In lokalen Währungen bezahlen zum live Wechselkurs
  • Keine Schufa-Auskunft nötig
  • Apple Pay und Google Pay Konnektivität

Die Überweisung auf eine Kreditkarte funktioniert grundlegend genauso wie eine Überweisung auf ein Girokonto, da die Karte ebenfalls über eine IBAN (meist auf der Rückseite der Kreditkarte zu finden) sowie BIC/SWIFT verfügt. Demnach gebt Ihr wie gehabt die Details in die Überweisungsmaske ein und schon nimmt die Transaktion ihren Lauf.

Bei Neobanken ist es oft auch möglich, eine digitale Kreditkarte schnell und einfach online aufzuladen. Möglich ist das beispielsweise über Echtzeitüberweisungen oder durch die Verwendung von Apple Pay sowie Google Pay. Sofern Ihr diesen Weg geht, ist die Kreditkarte in der Regel direkt einsetzbar. Unterschiedlich ist die Dauer einer Überweisung auf die Kreditkarte dagegen bei regulären Überweisungen. Hier müsst Ihr damit rechnen, dass es einige Tage dauert, bis das Geld auf der Karte angekommen ist.

Unser Fazit zu Überweisungen mit der Kreditkarte

Im Laufe der Zeit haben sich Überweisungen mit der Kreditkarte zu einer wichtigen Ergänzung in der Welt moderner Finanztransaktionen entwickelt. Auch wenn es bisher nicht zum alltäglichen Leben wie die Überweisungen per Girokonto gehört, ist es grundsätzlich möglich Geld mit der Kreditkarte zu überweisen. Wichtig dabei ist die Wahl der richtigen Kreditkarte genauso wie auch ein Blick auf die Detailbedingungen und Gebühren der verschiedenen Anbieter.

Payback Visa Flex+

  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Weltweit kostenlos bezahlen
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Payback Punkte für jede Zahlung

Eurowings Kreditkarte Premium

  • 3.000 Willkommensmeilen
  • Kostenlose Kreditkarte im ersten Jahr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen & Zahlungen im Ausland
  • Miles & More Meilen sammeln

Hilton Kreditkarte

  • 5.000 Punkte als Bonus
  • Kostenfreier Hilton Gold Status
  • Hilton Punkte mit jedem Euro sammeln
  • Optionales Versicherungspaket

Eurowings Kreditkarte Classic

  • Aktion: 1.500 Meilen Willkommensbonus
  • Kostenlos im ersten Jahr
  • Kostenlos im Ausland Bargeld abheben
  • Meilen sammeln bei Miles & More
  • Wertvolle Vorteile bei Flügen mit Eurowings