Das Thema Überweisungen mit American Express® Kreditkarten beschäftigt insbesondere viele Meilensammler. Fakt ist allerdings, dass Überweisungen nur in eine Richtung möglich sind – ein Überblick.

Sucht man in Foren danach, wie man mit American Express Kreditkarten Überweisungen tätigen kann, findet man zahlreiche Einträge. Leider ist die Antwort auf die viel gestellte Frage allerdings einfach, denn in Deutschland gibt es momentan keinen offiziellen und legalen Weg, um Überweisungen mit einer American Express Kreditkarte zu tätigen. Anderslautende Informationen sind als Bauernfängerei anzusehen und entsprechen einem Verstoß gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Warum spielen Überweisungen mit Amex eine Rolle?

Dass das Thema Überweisungen mit Amex Kreditkarten überhaupt immer wieder in Foren, aber auch in diversen Online-Kursen thematisiert wird, hat verschiedene Gründe. Hintergründe dafür gibt es viele, so geht es etwa oft darum, das Limit zu nutzen, um finanzielle Engpässe zu überbrücken und so durch den Kreditrahmen einer Kreditkarte kurzfristige Liquiditätsprobleme zu überwinden. Wenig überraschend ist dies allerdings nicht unbedingt im Interesse der Kreditkartenanbieter, was sicherlich einer der Gründe ist, warum es nicht möglich ist, mit Amex Geld zu überweisen.

Ein anderer Grund, warum Amex Überweisungen ein Thema sind, dürfte das Meilen sammeln sein. Durch das attraktive Membership® Rewards Programm können Inhaber einer Amex mit jedem Euro Umsatz einen Punkt sammeln, der danach für Prämien genutzt werden kann. Dazu gehören unter anderem auch Freiflüge in der Business und First Class. Leider führt dies dazu, dass teils alle möglichen Wege ausgelotet werden, um auf zweifelhaften Wegen American Express Punkte zu sammeln.

American Express Gold and Platinum in Emirates First Class
Flüge in der Business und First Class motivieren zum Punkte sammeln

Der American Express Freundschaftswerbung wegen wird insbesondere in Foren und in diversen Online-Kursen zudem versprochen, dass es Wege gebe, ohne Kosten und ohne Risiko mehr Punkte zu sammeln – unter anderem durch Überweisungen. Sofern solche Versprechungen gemacht werden, sollte man hellhörig werden, denn offizielle Wege zum Sammeln von American Express Punkten mit Überweisungen gibt es nicht, sodass entsprechenden Tricks nicht zu trauen ist. Zum Sammeln von Membership Rewads Punkten sollte man sich stattdessen auf legale Wege verlassen, etwa den hohen Willkommensbonus der Karten!

Amex Kreditkarten beantragen

    • Platinum Card: Exklusiv: 40.000 Punkte Willkommensbonus
      • 760 Euro Guthaben inklusive
      • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
      • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
    • Gold Card: Exklusiv: 20.000 Punkte Willkommensbonus
      • Umfangreicher Versicherungs- und Einkaufsschutz
      • Goldene Kreditkarte + kostenfreie goldene Zusatzkarte
    • Blue Card: 5.000 Punkte Bonus und 25 Euro Startguthaben
      • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
      • Punkte sammeln mit jedem Euro
Moritz
Die perfekte Aktion für alle angehenden Meilensammler und Vielflieger

Welche legalen Möglichkeiten für Amex Überweisungen gibt es?

Aktuell ist es nicht möglich, Überweisungen mit Amex durchzuführen. Allerdings gab es in der Vergangenheit tatsächlich verschiedene Möglichkeiten, um zumindest über Umwege mit einer American Express Kreditkarte legal Überweisungen zu tätigen. Möglich war unter anderem, mit dem N26 Girokonto über den Dienst Barzahlen im Supermarkt gegen eine Gebühr von 1,5 Prozent Aufladungen mit einer American Express Kreditkarte vorzunehmen und das Guthaben danach für Überweisungen zu verwenden. Leider gibt es diesen Weg mittlerweile allerdings nicht mehr, sodass generell auch keine Amex Aufladungen auf reguläre deutsche Girokonten mehr möglich sind.

Ein weiterer bekannter Umweg für die Aufladung von einem Online-Konto war der Dienst Skrill, der allerdings seit Mitte 2021 keine Aufladungen mehr über Amex Kreditkarten erlaubt. Bis dahin konnte man über Skrill beispielsweise ein Revolut Girokonto aufladen und dafür auch eine American Express Kreditkarte nutzen, wofür allerdings eine Gebühr von 1 Prozent der jeweiligen Aufladesumme angefallen ist. Zwischenzeitlich kostenlos war die Aufladung der jungen App SumUp Pay, die Anfang 2023 gestartet ist. Mittlerweile erlaubt allerdings auch SumUp keine Aufladungen mehr mit einer American Express Kreditkarte.

Entsprechend fehlt es heute auch an Optionen, um Überweisungen mit Amex zu tätigen und somit auch mit solchen Zahlungen Meilen zu sammeln. Dies ist insofern ein großer Unterschied zu Visa Kreditkarten sowie Mastercard Kreditkarten, weil man mit diesen sogar vergleichsweise einfach Überweisungen über diverse Online-Konten tätigen kann. Die besten Optionen haben wir Euch in unserem Guide zum Meilen sammeln mit Überweisungen zusammengestellt. American Express Kreditkarten fallen hier allerdings raus.

Sind American Express Überweisungen über PayPal möglich?

Manch einer mag nun einwerfen, dass man über PayPal problemlos Überweisungen mit American Express tätigen kann. Allerdings ist dies nur teilweise richtig. So ist es problemlos und auch legal möglich, Zahlungen via PayPal bei Händlern mit einer American Express Kreditkarte zu tätigen. Auch das Hinterlegen einer Kreditkarte bei PayPal ist unproblematisch. Problematisch wird es allerdings bei der Funktion Geld senden, denn wer hier “Freunde & Familie” statt “Waren & Dienstleistungen” wählt, kann zwar theoretisch Überweisungen auf ein anderes PayPal-Konto mit einer American Express Kreditkarte vornehmen, tappt allerdings gleichzeitig in eine gefährliche Falle.

American Express Gold Payment
PayPal sollte man mit Amex Karten nur bei Händlern nutzen

So verbieten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von American Express die Nutzung der Funktion “Freunde & Familie” für Transaktionen, bei denen eine American Express Kreditkarte hinterlegt ist. Natürlich wird Euch nicht sofort die Karte gekündigt, wenn Ihr einmal ein paar Euro an eine andere Person sendet, allerdings ist bei mehrfacher Nutzung oder auch der seltenen Nutzung und höheren Summen mit schnellen Folgen zu rechnen. Diese können von Ermahnungen bis hin zur Kündigung der Karte reichen, wie zahlreiche Berichte in Foren zeigen.

Zusammenfassend kann man von Überweisungen via PayPal mit einer hinterlegten American Express Gold Card oder American Express Platinum Card nur abraten.

Wie kann man Geld auf eine American Express Kreditkarte überweisen?

Was dagegen natürlich legal und problemlos möglich ist, sind Überweisungen auf das American Express Konto. Wer sich gegen die Abrechnung seiner Karte via Lastschrift entschieden hat, muss den jeweiligen Rechnungsbetrag per Überweisung begleichen. Diese Möglichkeit haben zudem auch diejenigen, die zwar auf die Lastschrift-Zahlungen setzen, aber entweder schon vorher bezahlen oder durch eine Überweisung das Limit der Karte erhöhen möchten. Für Überweisungen auf die Amex sind folgende Kontodaten zu nutzen:

  • Bank: Deutsche Bank
  • IBAN: DE05500700100095599700
  • BIC: DEUTDEFFXXX
  • Verwendungszweck: Kartennummer

Grundlegend könnt Ihr Geld von jeglichem Konto im SEPA-Raum auf das American Express Konto überweisen, um die Rechnung auszugleichen oder das Limit zu erhöhen. Damit ist es auch möglich, die Rechnung über Guthaben bei Revolut oder anderen Online-Konten, die mit anderen Karten aus dem Kreditkartenvergleich aufgeladen werden können, zu begleichen.

Amex Patinum Karte

Relevant sein können Überweisungen auf das Amex Konto sowohl für Privatpersonen als auch für Betriebe immer dann, wenn das Limit in einem oder mehreren Monaten nicht ausreichend ist. Zwar vergibt American Express in der Regel sehr hohe und flexible Möglichkeiten, doch mit Überweisungen kann man sich zusätzlichen Spielraum sichern. Wer beispielsweise 10.000 Euro auf das Amex Konto überweist, der kann auch 10.000 Euro mehr ausgeben als mit dem regulären Limit.

Gleichzeitig sollte man jedoch beachten, dass American Express zum Zeitpunkt der Abrechnung keinen positiven Kontostand gutheißt. Sollte ein solcher vorliegen, muss man mit einem entsprechenden Brief oder Anruf rechnen – dies ist insoweit nicht problematisch, allerdings wird man dann darum gebeten, den positiven Kontostand schnellstmöglich aufzulösen.

Fazit zum Überweisen mit Amex Kreditkarten

Es gibt gute Gründe dafür, sich für eine American Express Kreditkarte zu entscheiden – hohe Limits, attraktive Vorteile und auch das Membership Rewards Programm gehören definitiv dazu. Gleichzeitig muss man allerdings damit rechnen, dass manche Dinge – etwa Überweisungen mit der Kreditkarte – anders als bei der Konkurrenz nicht möglich sind. Sollte einem anderes vermittelt werden, sollte man hellhörig werden, denn legale Wege für Amex Überweisungen existieren aktuell nicht.

Amex Kreditkarten beantragen

  • Platinum Card:
    • Exklusiv: 40.000 Punkte Willkommensbonus
    • 200 Euro Reiseguthaben & 200 Euro SIXT Guthaben pro Jahr
    • 150 Euro Restaurant- und 120 Euro Entertainment-Guthaben
    • Exklusive Kreditkarte aus Metall + Partnerkarte
    • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
    • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Gold Card:
    • Exklusiv: 20.000 Punkte Willkommensbonus
    • Umfangreicher Versicherungs- und Einkaufsschutz
    • Goldene Kreditkarte + kostenfreie goldene Zusatzkarte
  • Business Platinum Card:
    • Exklusiv: 50.000 + 15.000 Punkte Willkommensbonus
    • 200 Euro Reiseguthaben
    • 200 Euro SIXT Guthaben pro Jahr
    • 200 Euro Dell Technologies Guthaben pro Jahr
    • Verlängertes Zahlungsziel bis zu 58 Tage, weitere Business Vorteile
    • Exklusive Kreditkarte aus Metall + bis zu 100 Zusatzkarten
    • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
    • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
Moritz
Die perfekte Aktion für alle angehenden Meilensammler und Vielflieger

Häufig gestellte Fragen zu Überweisungen mit Amex

Kann man mit einer Amex Kreditkarte Überweisungen tätigen?   +

Nein, aktuell ist es nicht möglich, Überweisungen mit einer Amex Kreditkarte durchzuführen.

Sind American Express Überweisungen über PayPal möglich?   +

Es ist problemlos und auch legal möglich, Zahlungen via PayPal bei Händlern mit einer American Express Kreditkarte zu tätigen. Auch das Hinterlegen einer Kreditkarte bei PayPal ist unproblematisch. Problematisch wird es allerdings bei der Funktion Geld senden, denn wer hier “Freunde & Familie” statt “Waren & Dienstleistungen” wählt, kann zwar theoretisch Überweisungen auf ein anderes PayPal-Konto mit einer American Express Kreditkarte vornehmen, tappt allerdings gleichzeitig in eine gefährliche Falle. So verbieten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von American Express die Nutzung der Funktion “Freunde & Familie” für Transaktionen, bei denen eine American Express Kreditkarte hinterlegt ist.

Wie kann man Geld auf eine American Express Kreditkarte überweisen?   +

Was dagegen natürlich legal und problemlos möglich ist, sind Überweisungen auf das American Express Konto. Wer sich gegen die Abrechnung seiner Karte via Lastschrift entschieden hat, muss den jeweiligen Rechnungsbetrag per Überweisung begleichen. Diese Möglichkeit haben zudem auch diejenigen, die zwar auf die Lastschrift-Zahlungen setzen, aber entweder schon vorher bezahlen möchten oder durch eine Überweisung das Limit der Karte erhöhen möchten. Für Überweisungen auf die Amex sind folgende Kontodaten zu nutzen:

Bank: Deutsche Bank
IBAN: DE05500700100095599700
BIC: DEUTDEFFXXX
Verwendungszweck: Kartennummer

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Das Problem bei PayPal im Zusammenhang mit Amex ist auch das “Manufactured Spending” was einige betreiben. Also wenn Leute Geld im Kreis senden um z.B. Meilen zu generieren ohne eigentlich Geld auszugeben oder um die Amex Rechnung damit zu begleichen (was Richtung Betrug geht).

    Da geht auch bei anderen Karten die rote Flagge hoch.

  • Hier und auch in vielen anderen Foren wird ja gerne die sehr klare und bestimmte Aussage geschrieben “Die Amex AGB verbieten Zahlungen über Paypal Freunde”. Ich schaue dann jedes Mal in die aktuellste Version der AGB und finde das an keiner Stelle.

    Könntet ihr bitte mal die genaue Ziffer nennen? Ich finde nämlich nur die Einschränkung, dass man keine Zahlungen fingieren darf. Das wäre dann der Fall, wenn man sich einfach Geld hin und her zahlt, ohne dass es eine echte Verbindlichkeit gab. Wenn ich wirklich einem Kumpel 100 Euro schulde und die per Paypal schicke, ist das ja keine (verbotene) fingierte Zahlung.

    Die Leute, die das so überzeugt schreiben sind halt in der Regel die, die nach Möglichkeiten suchen, das MR-Programm maximal zu missbrauchen. Das hat aber nichts mit “normaler” Nutzung zu tun, unter die auch Zahlungen an Freunde fallen.

    • Hi Matthias, im Grunde geht es da um ein Zusammenspiel verschiedener Teile der AGB. Hintergrund ist die fehlende Vollbankenlizenz, die klassische “Überweisungen” (und das sind im Prinzip die PayPal-Zahlungen) nicht umfasst. Im Grunde kann eine Amex nur für die Zahlung von Waren und Dienstleistungen genutzt werden und eben nicht für den Geldtransfer von A nach B.

  • Der Hintergrund warum AMEX und Überweisungen nicht funktioniert liegt in der fehlenden VollBank Lizenz von AMEX hier in DE. AMEX hat eine reine Kreditkarten Lizenz. Diese erlaubt das bezahlen von Produkten und Dienstleistungen – aber eben nicht den reinen Geldtransfer von A nach B. Und deshalb muss AMEX das dann auch prüfen. Es ist im Grunde kein Problem auch Friends und Family Paypal zu nutzen ABER nur für eine Dienstleistung oder Produktkauf den ich dann Amex gegenüber auch zB mit einer Rechnung / Quittung nachweisen kann.

    Das steht dann auch so in den AGBs von AMEX drin, und liegt ursächlich eben in der regulatorischen Einschränkung durch die Regulierung.

    • Dann könnte man ja als Unternehmen seinen Mitarbeitern z.B. die Gehälter über Paypal (Friends and Family) zahlen, oder?

      Es gibt ja die Dienstleistung die ich nachweisen kann. Nur Paypal wäre dann der Part, der sagt, dass das kein “Friends and Family” mehr ist..

      hmm

      • Mitarbeiter eines Unternehmens sind für die Unternehmer, weder Family noch Friends. Sondern Mitarbeiter 😉

Alle Kommentare anzeigen (1)