Die norisbank Kreditkarte wird gerne übersehen, wenn es um die Suche nach einer attraktiven kostenlosen Kreditkarte für Reisen geht. Dabei hat die Karte durchaus einige attraktive Vorteile zu bieten. Wir haben das Modell unter die Lupe genommen und verglichen. Dabei ist uns sogar ein echter Geheimtipp aufgefallen!

Norisbank Mastercard Kreditkarte

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenloses Girokonto inklusive
  • Kostenlos Bargeld abheben bei der Cash Group & im Ausland
  • Keine Fremdwährungsgebühr (bei Bonitätsprüfung)
  • Verzögerte Abrechnung mit kostenlosem Kredit

Auch wenn häufiger nur von der norisbank Mastercard gesprochen wird, gibt es eigentlich gleich drei Karten der Direktbank. Grundsätzlich gibt es die folgenden norisbank Kreditkarten:

  • norisbank Mastercard Kreditkarte
  • norisbank Mastercard direkt mit Bonitätsvoraussetzung
  • norisbank Mastercard direkt ohne Bonitätsvoraussetzung

Bei der Standardkarte handelt es sich um eine echte Kreditkarte, während die beiden Karten mit dem Vermerkt ‘direkt’ sogenannte Debitkarten sind. Was genau das bedeutet und wie sich die Kreditkarten unterscheiden, zeigen wir im folgenden ausführlichen Test. Dabei gehen wir auch konkret auf die Vor- und Nachteile einer jeden Kreditkarte ein!

Wo liegen die Stärken und Schwächen der norisbank Kreditkarte?

Die klassische norisbank Mastercard soll dabei im Fokus stehen, denn nur bei dieser handelt es sich um eine grundsätzliche kostenlose Kreditkarte, die auf den ersten Blick mit anderen Karten von Direktbanken wie der comdirect Kreditkarte, der Consorsbank Kreditkarte oder auch der ING Kreditkarte vergleichbar ist. Das heißt konkret: Die Kreditkarte gibt es nur in Kombination mit einem ebenfalls kostenlosen norisbank Top-Girokonto. Wer ein Konto bei der norisbank hat und zudem auch noch monatliche Geldeingänge aufweisen kann, erhält die norisbank Kreditkarte dafür komplett kostenlos und dass ohne Mindestumsatz oder ähnliches. Wie genau monatliche Geldeingänge definiert sind, gibt die norisbank nicht bekannt, es reichen aber gewöhnlich mindestens zwei Eingänge in kleiner Höhe.

Als kostenlose Kreditkarte überzeugt die norisbank Kreditkarte dabei in vielerlei Hinsicht, denn sie gehört ohne Zweifel zu den besseren Optionen in dieser Hinsicht. Wichtig ist dabei allen voran, dass bei der norisbank Mastercard keine Gebühren für Abhebungen im Ausland anfallen. Das heißt konkret: Wenn Ihr die Kreditkarte an einem Geldautomaten im Ausland nutzt, bezahlt Ihr keinen Cent Gebühren, egal wo und wann. Einzige Ausnahme sind die sogenannten Automatengebühren, die in einigen Ländern zusätzlich anfallen und auf welche Eure Bank keinen Einfluss hat. Deswegen kann man diese Gebühren auch mit keiner Kreditkarte für kostenlose Abhebungen außer der Santander 1plus Visa Card umgehen. Im Inland sind Abhebungen mit der norisbank Kreditkarte nicht kostenlos, hier könnt Ihr dafür mit der Girokarte an 9.000 Geldautomaten der Cash Group an Bargeld kommen.

norisbank Kreditkarte Bargeld
Im Ausland kommt Ihr mit der norisbank Kreditkarte kostenlos an Bargeld

Ansonsten handelt es sich bei der norisbank Kreditkarte um eine klassische Mastercard, mit der Ihr weltweit sowohl im Internet als auch in Ladengeschäften bezahlen könnt. Durch die kostenfreien Abhebungen überall auf der Welt ist die Karte auch für Reisen durchaus empfehlenswert. Bedenken solltet Ihr allerdings, dass bei Zahlungen in anderen Währungen eine Fremdwährungsgebühr anfällt. Diese liegt mit 1,75 Prozent einer jeden Zahlung im Mittel. Versicherungsleistungen bietet die norisbank Mastercard nicht, dafür gibt es allerdings alle technischen Funktionen für mehr Sicherheit und natürlich auch die Möglichkeit kontaktlos per NFC zu bezahlen.

Dadurch, dass es sich bei der norisbank Mastercard um eine reguläre Kreditkarte handelt, erfolgt die Abbuchung aller Zahlungen einmal im Monat gesammelt. Der Kreditrahmen kann dabei individuell bestimmt werden und richtet sich auch nach der Bonität. Der Ausgleich der Kreditkarte erfolgt einmal monatlich vom Girokonto bei der norisbank, sodass Ihr Euch um eine entsprechende Deckung bei Abbuchung der Kreditkarte kümmern müsst. Auch interessant: Mit der norisbank Kreditkarte sind kostenfreie Einzahlungen an Automaten der Deutschen Bank möglich – eine für Direktbanken eher ungewöhnliche Option.

Alles in allem ist die norisbank Kreditkarte eine gute Alternative zu Karten von anderen Direktbanken, da sie ebenfalls kostenfreie Abhebungen bietet und ohne Jahresgebühr daherkommt. Die sonstigen Bedingungen sind vergleichbar mit dem, was andere Direktbanken bieten und deutlich besser als etwa bei der HypoVereinsbank Kreditkarte, der Commerzbank Kreditkarte oder der Volksbank Kreditkarte.

Was bietet die norisbank Mastercard direkt mit Bonitätsprüfung?

Etwas komplex ist die Unterscheidung zwischen den beiden anderen norisbank Kreditkarten. Diese heißen beide norisbank Mastercard direkt, unterscheiden sich aber in vielerlei Hinsicht. Zuerst vorstellen möchten wir hier die Mastercard direkt mit Bonitätsprüfung, bei der es sich anders als bei der regulären norisbank Kreditkarte nicht um eine kostenlose Kreditkarte handelt. Auch in der zwingenden Kombination mit dem Girokonto bei der norisbank kostet diese eine Jahresgebühr von 24 Euro oder auch eine Gebühr von 2 Euro im Monat. Dies ist durchaus zu verkraften, besonders wenn man einen konkreten Blick auf die Details der Kreditkarte wirft!

Anders als die norisbank Kreditkarte ist bei der norisbank Mastercard direkt auch kein Gehaltseingang auf dem Girokonto notwendig, sodass Ihr die Karte auch einfach beantragen könnt, wenn Ihr das Girokonto nur brachliegen lassen möchtet. In bestimmten Situationen kann das tatsächlich eine interessante Option sein, denn bei bestimmter Nutzung kann die norisbank Mastercard eine hoch interessante Kombination aus zwei gebührenfreien Leistungen bieten:

  • kostenfreie Abhebungen im In- und Ausland (12 mal im Jahr)
  • kostenfreie Zahlungen in Fremdwährungen (unbegrenzt)

Ihr seht bereits, dass anders als bei der regulären norisbank Kreditkarte alle Zahlungen in Fremdwährungen komplett kostenfrei sind. Das heißt, dass die norisbank Debitkarte auf demselben Niveau unterwegs ist wie nur wenige andere Kreditkarte in Deutschland, denn eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr bieten nur sehr wenige Anbieter. Diesen Vorteil bieten zum Beispiel die Eurowings Kreditkarten Gold oder auch die DKB Kreditkarte (nur für Aktivkunden). Die norisbank Mastercard debit sticht hier also ganz klar positiv heraus, auch weil es für diese Leistung keinerlei sonstigen Einschränkungen gibt.

norisbank Mastercard Ausland
Die norisbank Mastercard ist auch für Fernreisen eine gute Wahl

Dies sieht rund um Abhebungen anders aus, denn diese sind nur zwölf mal im Jahr generell kostenlos. Wer allerdings nur ein paar Mal im Jahr verreist, dem reichen die zwölf kostenfreien Abhebungen vermutlich. Das gilt auch deshalb, weil über diese zwölf Vorgänge hinaus alle Abhebungen an Automaten der Deutschen Bank im Inland sowie bei Partnerbanken im Ausland kostenlos möglich sind. Je nachdem, wo die entsprechenden Filialen zu finden sind, kommt man üblicherweise also auch mit der norisbank Mastercard überall kostenlos an Bargeld, womit die Debitkarte die beiden mitunter wichtigsten Funktionen einer Reise-Kreditkarte verbindet.

Ansonsten gibt es zur regulären norisbank Kreditkarte nur einen entscheidenden Unterschied: Es handelt sich bei der norisbank Mastercard direkt um eine Debitkarte. Das heißt konkret, dass jegliche Umsätze direkt vom Girokonto abgebucht werden und zwar täglich. Damit ist die Funktionsweise mit einer Girokarte vergleichbar. Alles andere ist komplett gleich, so sind mit der norisbank Mastercard direkt natürlich auch NFC-Zahlungen möglich und auch in Hinblick auf die Sicherheit gibt es nichts Negatives zu sagen, sodass die norisbank Kreditkarte zweifelsfrei eine gute Wahl ist!

Welche Vor- und Nachteile hat die norisbank Debitkarte ohne Bonitätsprüfung?

Die dritte Kreditkarte im Bunde der norisbank Karte ist die norisbank Mastercard direkt ohne Bonitätsprüfung, die ebenfalls keine echte Kreditkarte mit Kreditrahmen ist. Stattdessen handelt es sich um eine Debitkarte, bei der keine Bonitätsprüfung notwendig ist. Das heißt konkret, dass diese Karte auch für diejenigen in Frage kommt, die ein Girokonto und eine Kreditkarte ohne Schufa beantragen möchten. In diesem Fall gibt es das Girokonto ohne Dispositionskredit und eben diese norisbank Debitkarte, bei der genauso wie bei der anderen norisbank Mastercard direkt alle Zahlungen direkt tagesaktuell vom Girokonto abgebucht werden.

Eine besonders gute Wahl aus Leistungssicht ist diese Karte aber nicht unbedingt, wenngleich die Jahresgebühr von 12 Euro in Kombination mit einem Girokonto (Geldeingänge sind auch hier keine Voraussetzung) nicht allzu hoch ist. Die wichtigen Vorteile der anderen Karten fallen allerdings weg, so sind Abhebungen nur an Automaten der Deutschen Bank im In- und Ausland sowie bei Kooperationspartnern im Ausland kostenfrei, ansonsten fällt eine recht hohe Gebühr von 2,5 Prozent, mindestens aber 6 Euro pro Vorgang an. Auch Zahlungen in Fremdwährungen sind mit einer Gebühr von 1,75 Prozent belegt. Besonders schmerzhaft ist dabei, dass es auch hier eine Mindestgebühr von 1,50 Euro gibt, wodurch sich besonders kleinere Transaktionen in anderen Währungen extrem verteuern.

Als Reise-Kreditkarte kommt die norisbank Mastercard direkt ohne Bonitätsprüfung daher nicht wirklich in Frage. Bedenken solltet Ihr dabei allerdings, dass Kreditkarten ohne Schufa generell meist signifikant weniger attraktive Bedingungen bieten, sodass die norisbank Debitkarte hiermit keineswegs alleine ist. Dennoch sollte man bedenken, dass die beiden anderen norisbank Kreditkarten eine signifikant bessere Wahl sind. Sofern Ihr also eine notwendige Bonität für die Kreditkarte habt, solltet Ihr unbedingt eine andere Karte aus unserem Kreditkarten Vergleich beantragen. Nur wenn die Bonität dies nicht zulässt, kann die Kombination aus der norisbank Mastercard direkt ohne Bonitätsprüfung und einem Girokonto ohne Schufa eine gute Wahl sein.

Wie hoch sind die Gebühren bei den norisbank Kreditkarten?

Die Gebührenstruktur der norisbank Kreditkarten unterscheidet sich je nach Modell. Wenngleich wir diese oben schon einmal kurz aufgeschlüsselt haben, wollen wir Euch hier noch einmal einen kurzen Überblick bieten. Die Jahresgebühr der norisbank Kreditkarten staffelt sich wie folgt:

  • norisbank Kreditkarte: 0 Euro im Jahr (Geldeingang auf dem Girokonto aus Voraussetzung)
  • norisbank Mastercard direkt mit Bonitätsprüfung: 24 Euro im Jahr (Girokonto als Voraussetzung)
  • norisbank Mastercard direkt ohne Bonitätsprüfung: 12 Euro im Jahr (Girokonto als Voraussetzung)

Auch ansonsten unterscheiden sich die Gebühren bei den Kreditkarten der norisbank ein wenig. Das zeigt sich etwa bei den Bedingungen für Bargeldabhebungen:

  • norisbank Kreditkarte: Kostenlos im Ausland, kostenlos im Inland mit der Girokarte
  • norisbank Mastercard direkt mit Bonitätsprüfung: 12 x kostenlos im In- und Ausland
  • norisbank Mastercard direkt ohne Bonitätsprüfung: kostenpflichtig im In- und Ausland

Hierbei gelten jeweils noch einmal Ausnahmen und Zusätze, etwa dass bei den Debitkarten Abhebungen an Geldautomaten der Deutschen Bank kostenfrei sind. Generell bedenken solltet Ihr, dass die Gebühren für Abhebungen, die nicht kostenlos sind, mit einer Gebühr von 2,5 Prozent, mindestens aber 6 Euro in Rechnung gestellt werden.

Zuletzt lohnt noch ein Blick auf die norisbank Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen:

  • norisbank Kreditkarte: 1,75 Prozent
  • norisbank Mastercard direkt mit Bonitätsprüfung: kostenlos
  • norisbank Mastercard direkt ohne Bonitätsprüfung: 1,75 Prozent, mindestens 1,50 Euro

Diese Gebühr befindet sich im Vergleich zu anderen Banken im Mittel, wenngleich die Mindestgebühr bei der norisbank Mastercard direkt ohne Bonitätsprüfung eine gefährliche Kostenfalle sein kann.

Ansonsten ist positiv hervorzuheben, dass es bei der norisbank keine Teilzahlungsoption gibt. Diese kann bei Karten wie der Barclaycard Gold Visa, der Deutschland-Kreditkarte oder auch den Hanseatic Bank Kreditkarten schnell zu einer Kostenfalle werden.

Für wen lohnt sich eine norisbank Kreditkarte?

Die norisbank bietet grundsätzlich recht attraktive Karten, das gilt eigentlich für alle angebotenen Modelle. Die Kreditkarte ohne Schufa ist natürlich vergleichsweise schlecht, aber das gilt auch für die übliche Konkurrenz in diesem Spektrum. Besonders die Standardkreditkarte kann aber eine sehr gute Wahl sein, wenn Ihr bislang noch auf eine Kreditkarte der Hausbank wie die Postbank Kreditkarte oder auch die Sparda Bank Kreditkarte setzt. Eine kostenlose Kreditkarte mit der Ihr zudem auch noch weltweit (außer in Deutschland) kostenfrei Bargeld abheben könnt und die mit einem recht guten Girokonto verknüpft ist, kann keine allzu schlechte Wahl sein. Das gilt auch insofern, dass es immer wieder Boni für die Eröffnung des norisbank Girokonto gibt, welche die Beantragung attraktiver machen.

norisbank Kreditkarten Ausland
Die norisbank Kreditkarten bieten sich auch für ein Auslandssemester an

Lohnenswert kann die norisbank Kreditkarte grundsätzlich sowohl für Studenten als auch für Berufstätige sein, die zusätzlich oder alternativ zum Girokonto bei der Hausbank auf der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte sind, die gute Leistungen bietet. Für dieselbe Zielgruppe lohnt sich auch die norisbank Mastercard debit mit Bonitätsprüfung, die eine sehr gute Wahl für diejenigen sein kann, die zwar hin und wieder, aber nicht jeden Monat verreisen. Dann sollten die zwölf kostenlosen Abhebungen im Monat ausreichen, zudem sind alle Zahlungen in Fremdwährungen komplett kostenlos. Eine solche Kombination bietet kaum eine andere Kreditkarte im Jahr und selbst wenn, sind entweder die Abrechnungsmodalitäten kompliziert (z.B. bei der Barclaycard Visa oder Santander 1plus Visa Card) oder es wird eine bestimmte Aktivität auf dem verbundenen Girokonto vorausgesetzt (z.B. DKB Visa Card).

Gerade für diejenigen, die also als Ergänzung zum Konto bei der Hausbank eine kostenlose Kreditkarte suchen, ist die norisbank Debitkarte mit Bonitätsprüfung eine herausragende Option, um von kostenfreien Abhebungen und Zahlungen im Ausland zu profitieren, ohne sich Gedanken um eine komplizierte Abrechnung zu machen oder Aktivität nachzuweisen. Dabei handelt es sich tatsächlich um einen echten Geheimtipp.

Welche Alternativen gibt es zur norisbank Kreditkarte?

Die norisbank Kreditkarte ist natürlich nur eine von mehreren Optionen für eine kostenlose Kreditkarte von Direktbanken. Alternativ interessant sind besonders die drei folgenden Modelle:

Diese drei Alternativen sind grundsätzlich sehr ähnlich, wenngleich die DKB Kreditkarte auf den ersten Blick klar die attraktivste Variante ist. Um alle Vorzüge zu erhalten, müsst Ihr hier als Aktivkunde allerdings mindestens 700 Euro Gehaltseingang im Monat nachweisen.

Sofern es nicht zwingend eine Kreditkarte mit Girokonto sein soll, wären auch die folgenden kostenlosen Kreditkarten eine gute Alternative:

Bedenken solltet Ihr bei allen Karten und dabei besonders auch bei der Gebührenfreie Mastercard Gold die sehr hohen Gebühren für die Teilzahlungsoption. Wenn Ihr die Kartenabrechnung nicht rechtzeitig per Überweisung begleicht (per Lastschrift ist nicht möglich) kann es schnell sehr teuer werden. Dafür habt Ihr die Möglichkeit, die Kreditkarten auch mit einem bestehenden Girokonto zu verbinden und müsst nicht zwingend zur Kreditkarte auch ein Girokonto eröffnen.

Auf der Suche nach einer Reise-Kreditkarte kann sich auch ein Blick auf Karten mit Premium-Leistungen lohnen. Neben Kreditkarten zum Meilen sammeln sind dabei besonders Karten mit Versicherungsleistungen interessant. Drei gute Optionen sind dabei die folgenden:

Unsere generelle Empfehlung als perfekte Kreditkarte für Vielreisende ist das Barclaycard Platinum Double, das zwar ab dem zweiten Jahr 99 Euro kostet, dafür aber tolle Leistungen bietet: kostenfreie Abhebungen und Zahlungen weltweit und zudem ein umfangreiches Versicherungspaket mit allen wichtigen Versicherungsleistungen auf Reisen. auch ein Blick auf die Hanseatic Bank Kreditkarte Gold lohnt sich, da diese ab einem Jahresumsatz von 3.000 Euro kostenfrei ist. Sofern Ihr jedes Jahr diese Summe umsetzt, erhaltet Ihr eine komplette kostenlose Kreditkarte (im ersten Jahr generell kostenlos) mit zahlreichen Zusatzleistungen. Unter anderem erwarten Euch Versicherungsleistungen sowie die Möglichkeit weltweit kostenfrei Bargeld abzuheben. Wenn Ihr allerdings keine 3.000 Euro Jahresumsatz erreicht, lohnen sich diese Kreditkarten eher selten.

Fazit zur den norisbank Kreditkarten

Die norisbank Kreditkarten stehen oft ein wenig im Schatten von anderen kostenlosen Kreditkarten. Deswegen sollte man die Modelle aber nicht zwingend unterschätzen, denn das Preis-Leistungsverhältnis der Karten ist durchaus gut, besonders was die kostenlose Variante sowie die Debitkarte mit Bonitätsprüfung angeht, Letztere ist sogar ein echter Geheimtipp. Sofern Ihr also auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte seid, kann sich ein Blick auf die norisbank Kreditkarte auf alle Fälle lohnen!

Norisbank Mastercard Kreditkarte

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenloses Girokonto inklusive
  • Kostenlos Bargeld abheben bei der Cash Group & im Ausland
  • Keine Fremdwährungsgebühr (bei Bonitätsprüfung)
  • Verzögerte Abrechnung mit kostenlosem Kredit

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: