Mit der Hilton Kreditkarte bietet Hilton in Deutschland die einzigartige Möglichkeit den Status in einem Hotelprogramm ganz einfach mit einer Kreditkarte zu erhalten. Damit warten exklusive Vorteile wie kostenfreies Frühstück & Zimmerupgrades!

Hilton Kreditkarte

  • 5.000 Punkte (= 1 Freinacht) als Bonus
  • Kostenfreier Hilton Honors Gold Status
  • Hilton Punkte mit jedem Euro sammeln
  • Rabatt auf Speisen & Getränke bei Hilton
  • Optionales Versicherungspaket mit starken Leistungen

Obwohl die Hilton Honors Kreditkarte, wie das Produkt offiziell heißt, auch bei weitem nicht perfekt ist, bietet die Karte solch umfangreiche Vorteile, dass sich diese fast für jeden lohnt. Welche Privilegien Euch als Inhaber der Kreditkarte erwarten und wie Ihr mit der Kombination aus Hilton Kreditkarte und DKB Cash Konto das perfekte Duo für Reisen erschafft, zeigen wir Euch auf dieser Seite!

Die Vorteile der Hilton Kreditkarte

Die Hilton Kreditkarte wird ähnlich wie die Miles & More Kreditkarte von der DKB ausgegeben. Als VISA Kreditkarte könnt Ihr mit der Hilton Honors Kreditkarte weltweit bargeldlos bezahlen und Kleinbeträge per kontaktloser Bezahlung entrichten. Zudem werden Online-Transaktionen grundsätzlich mit Verified by Visa geschützt, sodass Ihr online stets auf der sicheren Seite seid. So richtig interessant wird die Hilton Kreditkarte aber erst durch die umfangreichen Vorteile in Hotels der Hilton Kette.

Vorteile der Kreditkarte in Hilton Hotels

Neben den grundsätzlichen Vorteilen einer Kreditkarte kommt das Modell von Hilton mit einigen Vorteilen bei Hilton Honors, dem Loyalitätsprogramm der Hotelkette daher. Zuallererst erhaltet Ihr den Gold Status bei Hilton so lange Ihr Inhaber der Kreditkarte seid, dabei ist nicht eine einzige Übernachtung in einem Hotel nötig. Ihr erhaltet den Status also unabhängig von den ansonsten nötigen Kriterien für den Status. Der Gold Status ist sehr wertvoll, denn es werden zahlreiche Vorteile bei so gut wie allen Aufenthalten in Hotels der Kette gewährt.

Die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • Kostenfreies (kontinentales) Frühstück für bis zu zwei Personen oder Bonuspunkte
  • Kostenfreie Zimmerupgrades (oftmals Executive Level mit Loungezugang)
  • Zwei Flaschen Wasser auf dem Zimmer
  • Zweite Person schläft umsonst (keine Gebühr für die Doppelbelegung)
  • 25 Prozent Bonuspunkte auf die Ausgaben bei einem Aufenthalt
  • Late Check Out nach Verfügbarkeit

Alle diese Vorteile genießt Ihr bei jedem Aufenthalt, den Ihr über Euren Hilton Honors Account bucht, eine Bezahlung mit der Kreditkarte muss nicht erfolgen. Der Status wird einfach in Eurem Konto hinterlegt und findet bei der Buchung Anwendung. Interessant ist zudem, dass Ihr für 36 Euro eine Partnerkarte zusätzlich bestellen könnt, die dann ebenfalls den Hilton Gold Status kostenfrei anbietet. Dabei werden auch die Punkte getrennt gesammelt, allerdings werden beide Karten mit dem selben Abrechnungskonto bedient.

Hilton Kreditkarte Executive Lounge Zugang
Vielfach erhaltet Ihr mit dem Hilton Gold Status auch Lounge-Zugang

In einem ausführlichen Guide haben wir uns den Hilton Gold Status im Detail angeschaut und abgewogen, ob sich dieser lohnt. Dabei werfen wir auch einen Blick in die Praxis und zeigen Euch, wie lohnenswert der Status im Alltag wirklich ist und wie häufig die garantierten und optionalen Vorteile gewährt werden.

Neben dem Gold Status erhaltet Ihr mit der Hilton Kreditkarte noch weitere Vorteile im Programm. So sammelt Ihr mit jedem ausgegebenen Euro Punkte bei Hilton. Generell gibt es einen Punkt pro Euro auf alle mit der Karte getätigten Umsätze. Umsätze in Hilton Hotels bringen Euch zwei Punkte pro Euro Umsatz ein. Einmal im Monat werden die durch die Umsätze generierten Punkte auf Euer Hilton Honors Konto übertragen, sodass Ihr diese für Freinächte einlösen könnt!

Ein weiterer interessanter Vorteil der Hilton Honors Kreditkarte ist, dass Ihr ab einem Umsatz von 20.000 Euro jährlich sogar den Diamond Status im Hilton Honors Programm erhaltet. Dieser bietet über die Vorteile des Gold Status noch einige weitere Privilegien.

Die zusätzlichen Vorteile des Diamond Status im Detail:

  • Bessere Zimmerupgrades (vielfach auch Suiten)
  • Kostenloses Premium-Internet
  • Garantierter Zugang zur Executive Lounge (unabhängig von der Zimmerkategorie und dem Upgrade)
  • 50 Prozent Bonuspunkte für Übernachtungen
  • 1.000 Bonuspunkte pro Aufenthalt
  • Exklusiver Diamond Kundenservice
  • Attraktive Diamond Promotions

Dabei ist vor allem der garantierte Lounge-Zugang ein wichtiger Vorteil, denn nur mit dem Diamond Status könnt Ihr Euch darauf verlassen diese zu erhalten. Den höchsten Status in einem Hotelprogramm nur durch das Erreichen von einem gewissen Umsatz pro Jahr zu erhalten, ist einzigartig.

Hilton Honors Kreditkarte Diamond Status
Mit dem Diamond Status sind sogar Upgrades in Villen möglich

Ein weiterer Vorteil der Hilton Kreditkarte ist, dass Euch ein Rabatt von 10 Prozent auf Speisen & Getränke in Hilton Hotels gewährt wird, wenn Ihr diese mit der Karte bezahlt. Dieser gilt auch unabhängig von einem Aufenthalt in einem Hilton Hotel, sodass Ihr beispielsweise auch in einer Hotelbar oder im Restaurant eines Hilton den Rabatt nutzen könnt. Dies gilt allerdings ausschließlich in Hilton Hotels in Deutschland.

Das perfekte Duo: Hilton Kreditkarte & DKB Cash Konto

Da es sich bei der Hilton Kreditkarte um ein Produkt der DKB handelt, könnt Ihr direkt mit der Beantragung ein DKB Cash Konto als Abrechnungskonto mit dazu bestellen. Sofern Ihr aktuell auf der Suche nach einem neuen Girokonto seid, kann sich dies sehr lohnen, denn das DKB Cash Konto inklusive der kostenlosen ist eines der besten Produkte in Deutschland. Zudem genießt Ihr angenehme Vorteile mit der Kombination aus Hilton Kreditkarte und DKB Cash Konto, wie etwa dass Ihr dann auch mit der Hilton Karte weltweit kostenfrei Bargeld abheben könnt!

Dies ist allerdings nicht notwendig, sondern optional. Ihr könnt auch einfach ein anderes Konto als Abrechnungskonto angeben, egal bei welcher Bank. Tut Ihr dies, wird das Kreditkartenkonto einmal im Monat per SEPA Lastschrifteinzug ausgeglichen.

Hilton Kreditkarte Punkte einlösen
Bereits der Willkommensbonus genügt für eine kostenfreie Nacht in Hotels wie dem Hilton Garden Inn Bali Airport

Attraktiv ist die Hilton Kreditkarte auch auf Grund des Willkommensbonus. Bereits für die Beantragung erhaltet Ihr einen Bonus von 5.000 Punkten, der für die Buchung einer Freinacht in einem Kategorie 1 Hotel bei Hilton Honors ausreicht. Noch attraktiver ist die Beantragung allerdings, wenn Ihr die Hilton Kreditkarte Freundschaftswerbung nutzt. Mit dieser erhaltet Ihr nämlich den doppelten Bonus und somit direkt mit der Beantragung 10.000 Hilton Honors Punkte gutgeschrieben. Diese reichen für die Buchung von zwei Nächten in der Kategorie 1 oder für eine Nacht in der Kategorie 2 aus.

Schickt uns gerne eine E-Mail an [email protected] um einen Link für die Beantragung per Freundschaftswerbung zu erhalten!

Versicherungen mit der Hilton Kreditkarte

Ein viel beachtetes Thema bei Kreditkarten sind Versicherungen. Das ist auch richtig so, denn Kreditkarten sind der mitunter beste Weg, um sich auf Reisen ausreichend abzusichern. Auch die Hilton Kreditkarte bietet ein Versicherungspaket an, welches allerdings optional hinzugebucht werden muss. Ihr könnt die Kreditkarte also ohne Versicherungspaket zum Preis von 48 Euro jährlich beantragen oder das Versicherungspaket für 35 Euro zusätzlich pro Jahr hinzubuchen. Wählt Ihr das Paket nicht, gibt es keine Versicherungen mit der Hilton Honors Kreditkarte.

Die wichtigsten Versicherungen im Paket:

  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Reise-Rücktrittskostenversicherung
  • Mietwagenvollkaskoversicherung

Das angebotene Versicherungspaket ist dabei durchaus stark und kann den Aufpreis von 35 Euro mehr als wert sein, wenn Ihr bis dato noch über keine Kreditkarte mit Versicherungen verfügt und auch kein weitere Karte neben der Hilton Kreditkarte möchtet. Neben den generell wichtigen Versicherungen, wie der Auslandsreisekrankenversicherung und der Reise-Rücktrittskostenversicherung ist allen voran die Mietwagenvollkaskoversicherung sehr attraktiv. Bucht und bezahlt Ihr einen Mietwagen mit der Hilton Kreditkarte, könnt Ihr Euch über eine Vollkaskodeckungssumme von maximal 75.000 Euro freuen (ab 21 Jahren gültig).

Hilton Honors Kreditkarte Mietwageversicherung
Vor allem wenn Ihr in den USA einen Mietwagen nutzt, ist eine Vollkaskoversicherung über die Kreditkarte Gold wert

Die Selbstbeteiligung ist dabei mit 230 Euro auf Augenhöhe mit anderen Reise-Kreditkarten, die eine Mietwagenvollkaskoversicherung anbieten. Das bedeutet Ihr braucht in Zukunft in keinem Fall mehr zusätzliche Kosten bei der Buchung von Mietwagen in Kauf zu nehmen oder zusätzliche Versicherungen abzuschließen. Die Auslandsreisekrankenversicherung gilt dabei auch unabhängig von der Bezahlung der Reise. Entscheidet Ihr Euch also für das Versicherungspaket müsst Ihr Euch auf Reisen fortan keine Sorgen mehr um Reiseversicherungen machen. Alle detaillierten Versicherungsbedingungen findet Ihr hier.

Die Nachteile der Hilton Kreditkarte

Wie jede andere Reise-Kreditkarte auch, kommt auch das Modell von Hilton mit einigen Nachteilen daher. Um Euch einen guten Überblick über die Karte zu geben, möchten wir Euch auch zeigen, welche Nachteile die Hilton Kreditkarte hat und wann sich der Einsatz nicht lohnt. Der größte Nachteil der Hilton Kreditkarte ist zweifellos die Auslandseinsatzgebühr. So kosten Euch Zahlungen in Fremdwährungen mit der Hilton Honors Kreditkarte in jedem Fall 1,95 Prozent des Umsatzes. Zudem sind auch Abhebungen mit der Hilton Honors Kreditkarte kostenpflichtig, sofern Ihr nicht das DKB Cash Konto als Abrechnugskonto nutzt. Somit solltet Ihr auf Zahlungen in Fremdwährungen in jedem Fall verzichten bzw. eine andere Reise-Kreditkarte nutzen, die auf diese Gebühren verzichtet.

Hilton Honors Kreditkarte Nachteile Fremdwährungsgebühr
Umsatz in Fremdwährungen solltet Ihr mit der Hilton Kreditkarte vermeiden

Auch in Bezug auf das Sammeln von Hilton Honors Punkten hat die Kreditkarte einen Nachteil. Nämlich erhaltet Ihr pro ausgegebenem Euro lediglich einen Punkt. Was auf den ersten Blick nicht allzu schlecht wirken mag, ist allerdings kein sonderlich guter Gegenwert. Das liegt daran, dass ein Hilton Punkt signifikant weniger wert ist, als andere Punkte, die Ihr mit einer Kreditkarte sammeln könnt.

Wann lohnt sich die Hilton Kreditkarte?

Generell gibt es wohl wenige Produkte unter den Reise-Kreditkarten, bei der man die Frage ob diese sich lohnt so einfach beantworten kann, wie bei der Hilton Kreditkarte. Jeder, der mindestens einmal im Jahr in einem Hilton Hotel übernachtet und somit die Vorteile des Gold Status in Anspruch nehmen kann, ist mit der Karte gut bedient. Die Jahresgebühr von 48 Euro wird durch ein Frühstück für zwei Personen, ein kostenfreies Upgrade und eventuell den Zugang zur Executive Lounge mehr als ausgeglichen. Zudem haben auch die Punkte einen Wert von etwa 30 – 50 Euro, sodass auch diese ohne die Vorteile die Kosten der Karte ausgleichen. Dass die Hilton Honors Kreditkarte sich nicht lohnt, wenn Ihr selten oder garnicht in den Hotels der Kette übernachtet, sollte wohl klar sein. In allen anderen Fällen, auch wenn es sich nur um wenige Aufenthalte handelt, ist die Karte ein genialer Deal.

Hilton Kreditkarte Gold Status
Die Hilton Kreditkarte lohnt sich durch den Gold Status in den meisten Fällen

Sehr lohnenswert ist der mit der Hilton Kreditkarte kostenfreie Gold Status auch für die Nutzung von Status Matches. Immer wieder bieten Hotelketten die Möglichkeit einen anderen Status zu “machten” und Euch somit einen gleichwertigen Status zu gewähren. Mit dem Hilton Gold Status habt Ihr somit die perfekte Basis, um etwa den Club Carlson Status Match zu nutzen. Dabei solltet Ihr die Hilton Kreditkarte aber ohne das Versicherungspaket beantragen und für Reise-Versicherungen lieber auf ein anderes Modell setzen. Gleiches gilt für die Zahlungen im Alltag, denn für diese erhaltet Ihr mit anderen Modellen einen besseren Gegenwert.

Die Hilton Honors Credit Card im Test – unsere Erfahrungen mit der Kreditkarte

Im reisetopia Team gehört die Hilton Honors Kreditkarte fast schon zur Standardausstattung, denn bis auf Moritz hat jeder von uns die Karte im Portemonnaie. Wichtigstes Feature der Karte natürlich: Der Hilton Gold Status. Die Beantragung der Kreditkarte läuft dagegen nicht unbedingt so einfach und reibungslos, wie man es sich vorstellt, denn die DKB hat noch so einige Schwierigkeiten damit, auf eine papierärmere Ausstellung der Karte umzustellen. Insgesamt fünf Briefe und mehrere Verfahren zur Anmeldung waren doch eher unangenehm. Ist die Karte dann allerdings eingerichtet, funktioniert alles einwandfrei. Der Hilton Honors Gold Status wird sofort im Account hinterlegt und mit jedem Kartenjahr automatisch verlängert. Auch die Punkte, die man für die Beantragung erhält, werden zuverlässig gutgeschrieben. Die Umstellung auf den Diamond Status, den man nach 20.000 Euro Umsatz in einem Kalenderjahr erhält, funktioniert auch recht gut.

Conrad Hong Executive Peak Suite Living Room 2
Mit dem Diamond Status gib es auch Suite Upgrades

Allerdings ist hierbei zu erwähnen, dass dieser immer erst im Folgejahr zum. 1 Februar vergeben wird. Selbst wenn Ihr direkt in den ersten zwei Monaten des Jahres die Umsatzgrenze überschreitet, erhaltet Ihr den Status erst im Folgejahr zum 1. Februar – das hätte man auch besser lösen können. Trotzdem ist die Möglichkeit nur mit Umsatz zum Top Tier Status bei Hilton zu kommen, sicherlich eine geniale Sache. Ansonsten sei noch erwähnt, dass wir alle die Kreditkarte eher selten für Zahlungen einsetzen, einer von uns nutzt diese aktiv, um die 20.000 Euro Umsatz zu erreichen, der Rest nutzt die Karte nur in Ausnahmefällen. Warum? Weil wie wir schon in den Nachteilen ausgeführt haben, andere Punkte, die sich mit Kreditkarten sammeln lassen, etwa Membership Rewards Punkte, wesentlich wertvoller sind.

Die Alternativen zur Hilton Honors Kreditkarte

Da die Hilton Kreditkarte auch mit einigen Schwächen daherkommt, möchten wir Euch auch aufzeigen, welche anderen Modelle eine gute Alternative oder auch Ergänzung zum Modell von Hilton sein kann. Die DKB Kreditkarte als Teil des DKB Cash Kontos müssen wir hier wohl nicht mehr erwähnen. Wir raten Euch im Allgemeinen dazu die Hilton Kreditkarte einfach nur auf Grund des kostenfreien Gold Status zu nutzen und für die wichtigsten anderen Leistungen einer Kreditkarte auf Reisen auf andere Modelle zu setzen. Für Zahlungen und Bargeldabhebungen im Ausland gibt es gemeinhin drei Modelle, die sich besonders lohnen:

Die Santander 1plus Visa Card ist dabei ohne Zweifel die beste Alternative, wenn Ihr auf der Suche nach einer dauerhaft kostenlosen Kreditkarte als Ergänzung zur Hilton Kreditkarte seid. Das gilt auch für die Gebührenfrei MasterCard Gold, sofern Ihr denn nicht unbedingt kostenfrei im Ausland Geld abheben möchtet und mit etwas zweifelhaften Praktiken der Bank zurecht kommt. Die N26 Kreditkarte bietet ebenfalls kostenfreie Zahlungen weltweit, hat allerdings Gebühren bei Abhebungen im Nicht Euro Ausland. Diese Karte, die ebenfalls Teil eines kostenfreien Girokonto ist, solltet Ihr dann wählen, wenn Ihr etwa Student oder Schüler seid und eine Reise-Kreditkarte sucht, denn hier sind die Voraussetzungen nicht so hoch, wie bei den anderen Modellen. Unsere klare Empfehlung ist als Ergänzung allerdings eine der beiden anderen Karten. Das Platinum Double von Barcalycard bietet die wohl besten Versicherungen auf dem gesamten Markt und erhebt darüber hinaus keine Gebühren für Zahlungen und Abhebungen in allen Fremdwährungen.

Hilton Kreditkarte Alternativen
Versicherungen sind auf Reisen ein echtes Muss

Ein weiterer Nachteil der Hilton Honors Kreditkarte ist der niedrige Gegenwert, den Ihr für Eure Zahlungen erhaltet. Ein Hilton Punkt ist gemeinhin nicht mehr als einen halben Cent wert, während andere Kreditkarten deutlich höhere Gegenwerte pro Euro erreichen. Dazu gehören vor allem Kreditkarten zum Meilen sammeln, von denen sich die folgenden als Ergänzungen bzw. Alternativen zur Hilton Kreditkarte darstellen:

Alle American Express Kreditkarten, also die Amex Green, Gold und Platinum Card sind sehr gute Ergänzungen bzw. Alternativen zur Hilton Kreditkarte, da diese Punkte im Membership Rewards Programm sammeln. Diese lassen sich zu zahlreichen Partnern transferieren, einer davon Hilton Honors (Verhältnis 1:1). Mit den Kreditkarten sammelt Ihr also genau so viele Punkte wie mit der Hilton Kreditkarte, habt aber deutlich mehr Flexibilität. Wer auf der Suche nach einem echten Power Paket ist, sollte sich die Amex Platinum anschauen, denn diese bietet nicht nur ebenfalls einen kostenfreien Gold Status bei Hilton und wertvolle Punkte, sondern darüber hinaus noch zahlreiche weitere Vorteile, die insgesamt über 1.000 Euro wert sein können. Die Eurowings Kreditkarten bieten gute Versicherungen, aber sammeln nur Meilen im Boomerang Club, der deutlich weniger lohnenswert ist als andere Programme. Die Miles & More Kreditkarte ist vor allem für diejenigen eine gute Alternative, die Meilen im Programm der Lufthansa sammeln möchten.

Fazit zur Hilton Kreditkarte

Die Hilton Kreditkarte bietet sicher eines der solidesten Kreditkarten Angebote in Deutschland und gehört für die reisetopia Redaktion zu Standard-Ausstattung. Einen derart wertvollen Status, wie den Hilton Honors Gold Status für nur 48 Euro im Jahr und ohne eine einzige Übernachtung zu erhalten, ist ein unschlagbarer Deal. Die darüber hinaus gehenden Vorteile der Karte in Hilton Hotels sind ebenfalls wertvoll und der Willkommensbonus eine nette Ergänzung. Seid Ihr also auf der Suche nach einem Einstieg in die Welt des Hotel-Status ist die Hilton Kreditkarte das beste Mittel. Auch für einen etwaigen Status Match zu anderen Ketten ist der Hilton Gold Status sehr gut geeignet. Für hohe Umsätze eignet sich die Kreditkarte dagegen nicht, auch die Nutzung des Versicherungspaketes ist nicht unbedingt anzuraten, denn hier gibt es bessere Alternativen.

Hilton Kreditkarte

  • 5.000 Punkte (= 1 Freinacht) als Bonus
  • Kostenfreier Hilton Honors Gold Status
  • Hilton Punkte mit jedem Euro sammeln
  • Rabatt auf Speisen & Getränke bei Hilton
  • Optionales Versicherungspaket mit starken Leistungen

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

  • Hallo Moritz,

    sehr hilfreich diese Seite 🙂
    Du rätst aber davon ab die Hilton Visa zum bezahlen bzw Geld abheben zu nutzen.
    Wenn ich nun Aktivkunde bei der DKB bin, fallen dann diese Gebühren nicht weg und ich kann die Hilton Visa generell im Ausland nutzen ?

    Danke

    Gruß
    Thomas

    • Hallo Thomas, ich bin mir da ehrlich gesagt nicht ganz sicher. Aktivkunden der DKB haben mit ihrer DKB Visa Karte die Möglichkeit weltweit kostenfrei an Bargeld zu kommen und in Fremdwährungen zu bezahlen. Bei einer Verknüpfung des Kontos mit der Kreditkarte fallen die Gebühren meines Wissens auch für die Hilton Kreditkarte an, sofern es sich um einen Aktivkunden handelt. Gleichzeitig finde ich keine entsprechende Passage in den Geschäftsbedingungen und habe deshalb einfach immer meine DKB Visa verwendet. Möglicherweise kann jemand anders das aus der Praxiserfahrung berichten?

      • Danke für die schnelle Antwort. Wie viele Briefe nach Karten Beantragung bekommt man eigentlich? Ich habe bisher die Visa Card und eine Pin bekommen. Bisher nichts zum Hilton Honors Programm und zum Versicherungspaket. Da kommen sicher noch mehr Briefe oder?

  • Hallo, verfallen die gesammelten Hilton Honors Punkte auch für Inhaber der Hilton Kreditkarte nach 12 Monaten wenn man nicht bei Hilton übernachtet oder bleiben gesammelten Punkte auf dem Account erhalten wenn man die Kreditkarte zur normalen Bezahlung einsetzt?

    • Hallo Oliver, in diesem Fall sollten die Punkte vor dem Verfall geschützt sein. Laut den T&C von Hilton reicht eine “eligble activity”, um den Verfall zu verhindern. Zu diesen Aktivitäten zählt explizit auch das Punkte sammeln über Partner, also auch über die Kreditkarte. Zur Sicherheit solltest du nochmal direkt bei Hilton nachfragen, ich würde aber zu 99 Prozent davon ausgehen, dass es keinerlei Probleme geben sollte!

  • Hallo Moritz,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Das Zimmer habe ich über Emirates (booking.com) gebucht um die Meilen zu bekommen. Das Zimmer in der Konfiguaration gab es auf der Hiltonseite leider nicht.

    • Dann bleibt leider nur die Kulanz des Hotels. Vermutlich lohnt sich die Investition von 48 Euro dennoch, aber ich kann dir in der Konstellation leider nichts versprechen :/

  • Hallo Moritz,
    ich habe mal eine Frage.
    Ich habe für November einen 10 tägigen Aufenthalt im Hilton Mauritius schon gebucht. Wenn ich die Gold Karte jetzt beantrage und nur entsprechend für den Status und die Versicherung nutze, wird bei meinem Aufenthalt dort auch ein Upgrade vorgenommen?

    • Hallo Tim, das kommt ein wenig drauf an. Dein Account wird nach Beantragung der Karte recht schnell auf den Gold Status umgestellt. Das heißt, dass du ab diesem Zeitpunkt für jeden Aufenthalt (auch für vorher gebuchte Aufenthalte) von den Gold-Vorteilen, also kostenfreiem Frühstück, Upgrades etc. profitierst. Garantiert ist all das aber nur dann, wenn du direkt über Hilton gebucht hast. Sofern du bei einem Pauschalanbieter oder einem Drittanbieter gebucht hast, kommt es auf die Kulanz des Hotels an. Die meisten Hotels geben dennoch Upgades, müssen das aber nicht zwingend tun. Zuletzt noch zur Frage der Versicherungen: Diese gelten immer nur, wenn du mit der Kreditkarte bezahlt hast, würden in diesem Fall also leider nicht greifen.

  • Hallo Roland,
    ich habe den Hilton Gold Status über einen Statusmatch (90 Tage) erhalten und innerhalb der 90 Tage die HH-KK beantragt. Im Antrag muss die HH-Nummer angegeben werden. Nach Erhalt der KK änderte sich meine Nummer nicht und die Beantragung hat ca. 2 Wochen bis zur Zusendung gedauert.

  • Hallo Moritz,
    wenn ich die HH-Kreditkarte beantrage, ändert sich dann auch meine bisherige HH-Mitgliedsnummer? Dank eines Select-Benefits läuft mein Gold-Status noch bis Ende März 2018 (in 2018 bisher 4 Stays), danach bin ich “Silver” – bis Ende des Jahres werde ich mich auch sicher noch über die Stays qualifiziern (vielleicht sogar für den Diamond-Status) Bis ich aber die 20 Stays “eingefahren” habe wäre die HH-Kreditkarte für 48 Euro sicher eine gute Investition. Wie lange wird es deiner Erfahrung nach ungefähr dauern bis ich die Karte nach der Beantragung zugesandt bekomme? Als Kreditkarte würde ich sie auch nicht nutzen,- dafür habe ich meine M&M-Senator Kreditkarte World Plus 🙂
    Vielen Dank und viele Grüße
    Roland

    • Hallo Roland, wie Nico schon geschrieben hat, ändert sich die Nummer nicht. Diese kannst du vielmehr einfach mit angeben beim Antrag. Darüber hinaus dauert die Ausstellung knapp zwei Wochen, die Umstellung teilweise bis zu einem Monat. Im Prinzip also je früher desto besser 😉

  • Hallo Moritz, dann warte ich noch ab. Ich habe die Karte seit ca. 3 Wochen und die 5000 Punkte wurden mir erst heute mit der ersten Monatsabrechnung gutgeschrieben. Dann werden die anderen 5000 Punkte noch auf sich warten lassen, ist aber kein Problem.

  • Ich habe die HH-KK über eure Freundschaftswerbung beantragt und bekommen, aber nur 5000 HH-Punkte bekommen, sollten doch 10000 Punkte sein. Kommen die anderen 5000 Punkte noch automatisch oder muss ich da irgendwo nachfragen?
    Zur Erhöhung des Limits, muss da ein echter Gehaltseingang ein oder reicht es, wenn regelmäßig ein bestimmter Betrag eingeht, z.B. mehr als 700€ um Aktivkunde zu bleiben?

    • Hallo Nico, wie lange hast du die Karte denn schon? Die Gutschrift dauert bei Hilton leider immer besonders lang. Die ersten 5.000 Punkte gibt es meist kurz nach der Beantragung, den zusätzlichen Bonus durch die Freundschaftswerbung meist 4 Wochen, teilweise sogar erst 8 Wochen nach der Beantragung. Sofern du nach dieser Frist immer noch nichts gehört hast, müsste man mal bei der DKB nachhaken.

      Noch kurz zur anderen Frage: Es reicht ein jeder Geldeingang, ein Gehaltseingang muss es tatsächlich nicht sein. Du kannst also beispielsweise sogar einfach 700 Euro von Freunden oder der Familie überweisen lassen und das Geld dann wieder zurücküberweisen. Eine gewisse Vorsicht sollte da aber geboten sein, um nicht gegen die AGB zu verstoßen. Aber wie gesagt: Ein echter Gehaltseingang muss es nicht sein.

  • Ein großer Nachteil der Kreditkarte ist jedoch das niedrige Limit, dass einem eingerichtet wird. Ich habe lediglich 500,- Euro Limit erhalten und dies wird auch nicht erhöht, so lange man nicht sein Girokonto zur DKB verlegt. Für mich war das der Grund, die Karte nach 1 Jahr leider wieder zu kündigen. Eine Kreditkarte mit nur 500 Euro Limit bringt einem gerade in den USA reichlich wenig, bei mir reichte es im Hilton San Francisco noch nicht einmal dafür, das Deposit für 2 Zimmer zu hinterlegen, nachdem ich bereits einen kleinen Einkauf getätigt habe. So bleibe ich doch bei der Mastercard Gold meiner Hausbank.

    • Hallo Elli, das Limit der Hilton KK ist zwar tatsächlich ein wenig konesrvativer als bei anderen Kreditkarten, aber eigentlich nicht sonderlich problematisch. Meine Kollegen haben selbst als Studenten innerhalb kürzester Zeit ein mittleres vierstelliges Limit erhalten. Die genauen Vergabekriterien hängen allerdings mit der Bonität zusammen und können sich entsprechend unterscheiden. An dieser Stelle aber noch ein allgemeiner Rat: Ich würde die Karte ausschließlich für den Status nutzen und nicht zum Bezahlen, da es sowohl für Zahlungen im Inland als auch im Ausland wesentlich attraktivere Kreditkarten gibt. Zum Meilen sammeln zB die M&M Kreditkarte, im Ausland etwa die Eurowings Kreditkarte Gold (keine Fremdwährungs- und Abhebegebühr).

      • Hallo Moritz, danke für die schnelle Antwort. An der Bonität liegt es bestimmt nicht. Ich könnte mir eher vorstellen, dass sich die Vergabe-Kriterien geändert haben. Früher musste man nämlich für die Karte nicht mal ein Girokonto bei der DKB haben, nun ist es Pflicht. Und bei meinem Anruf habe ich die Aussage bekommen, dass die Rahmen ohne Gehaltseingang bei der DKB generell nicht mehr erhöht werden. Vielleicht hatte ich aber auch nur einen Sachbearbeiter am Telefon, der nicht genau Bescheid wusste.

      • Soweit ich weiß (ich habe selbst ein DKB Konto und weiß, dass man da ohne Gehaltseingang kaum eine Chance auf Dispo- oder sonstige Erhöungen bekommt) haben zwei Kollegen von mir die HH Kreditkarte ohne Konto bei der DKB relativ hoch bekommen, was das Limit angeht (um den Diamond zu erreichen). Andererseits kenne ich die DKB auch gut genug, um dir durchaus zu glauben, was der Sachbearbeiter dir mitgeteilt hat. Möglicherweise ändern sich die genauen Kriterien auch immer wieder, das nervt mich bei der DKB generell. Aber an sich kann das auch wirklich egal sein, da die Karte zum Bezahlen wirklich nicht attraktiv ist, weder im Inland noch im Ausland. Ich rate deshalb sowieso stark zu einer Zweitkarte und der Hilton Kreditkarte sozusagen nur als “Investition in den Status”.

    • Hallo Jonas, soweit ich weiß ist eine Beantragung nur mit einem deutschen Wohnsitz möglich. Teilweise ist auch eine Beantragung in Österreich möglich. Ohne einen Wohnsitz in einem der beiden Länder wird es aber wohl leider nicht klappen :/

      • Hallo Jonas und Moritz,
        ich habe meinen Wohnsitz in Österreich und konnte die HH KK erfolgreich über die Reisetopia Freundschaftswerbung beantragen. Ausschlaggebend war wohl, dass ich die Legitimation im Rahmen einer Frankfurtreise persönlich bei der deutschen Post erledigt habe + Gehaltszettel mitgeschickt. Nach 7 Wochen zwar immer noch nix gehört, dann nachgefragt und am nächsten Tag erhielt ich die Meldung, dass mein Antrag genehmigt wurde. Gold Status im HH Account war schneller umgestellt als die Karte per Post kam 🙂

      • Hallo Matthias,

        das sind ja gute Nachrichten. Hast das ganze denn auch mit einem österreichischen Abrechnungskonto funktioniert oder musstest du ein deutsches hinterlegen?

      • Hallo Jan
        guter Punkt: Ohne Wohnsitz in Deutschland musste ich ein DKB Cash Konto miteröffnen. Österreichisches Abrechnungskonto funktioniert nicht.

Alle Kommentare anzeigen (1)