Kreditkarten ohne Girokonto

Kreditkarten gibt es sowohl mit als auch ohne dazugehöriges Girokonto. Bei Kreditkarten ohne Girokonto könnt Ihr Euer bestehendes Girokonto als Referenzkonto hinterlegen – es muss also kein neues Konto bei der Bank eröffnet werden. Doch welche sind die besten Kreditkarten ohne Girokonto und gibt es auch kostenlose Optionen? Wir vergleichen die leistungsstärksten Modelle im Detail und geben Euch eine passende Empfehlung!

Die besten Kreditkarten ohne Girokonto im Vergleich

TF Bank Mastercard Gold

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen
  • Reiserücktrittkostenversicherung inkl.
  • Auslandskrankenversicherung inkl.

Payback American Express Kreditkarte

  • 1.000 Punkte Willkommensbonus
  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Punkte (Meilen) mit jeder Zahlung
  • Kostenfreie Zusatzkarte

awa7 Visa Kreditkarte

  • Rückzahlung in kleinen, flexiblen Raten
  • Bis zu 2000 Euro Sofortauszahlung
  • 0 Euro Jahresgebühr
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen*
  • Gebührenfrei Bargeld abheben im Ausland**

Barclays Visa

  • Kostenlose Kreditkarte (Bei Aktivierung des Lastschriftverfahrens 2 Euro im Monat)
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenloser Kredit bis zu 2 Monate

American Express Platinum Card

  • Exklusiv: 30.000 Punkte Willkommensbonus
  • 150 Euro Restaurantguthaben
  • 120 Euro Entertainment-Guthaben
  • 200 Euro Reiseguthaben
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Kostenloser Lounge-Zugang mit Gast
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland

Mittlerweile bieten viele Banken, darunter vorrangig Direkt– und Neobanken, attraktive Kreditkartenangebote an, welche unabhängig von einem Girokonto genutzt werden können. Diese Karten ermöglichen es, flexibel Zahlungen durchzuführen und bieten in der Regel attraktive Zusatzleistungen. In diesem umfassenden Ratgeber zeigen wir Euch, worauf Ihr bei der Wahl eine Kreditkarte ohne Girokonto achten solltet.

Welche Vorteile hat eine Kreditkarte ohne Girokonto?

Bevor Ihr Euch daran macht herauszufinden, welche Kreditkarte Ihr beantragt, solltet Ihr Euch überlegen, ob eine Kreditkarte ohne Girokonto überhaupt die richtige Wahl ist. Denn sowohl eine Kreditkarte mit, als auch eine Kreditkarte ohne Girokonto hat gewisse Vor- und Nachteile, die Ihr Euch genau anschauen solltet, bevor Ihr eine Kreditkarte beantragt.

Kein zusätzliches Girokonto notwendig

Der erste Vorteil einer Kreditkarte ohne Konto liegt klar auf der Hand. Ihr könnt die Kreditkarte beantragen, ohne dazu automatisch ein Girokonto zu eröffnen. Wie funktioniert das? Euch wird ein sogenanntes Kreditkarten-Konto eröffnet, auf dem alle Zahlungen mit der Kreditkarte gesammelt werden.

Bei Kreditkarten ohne Girokonto werden die Transaktionen gesammelt abgerechnet

Bei einer Kreditkarte ohne Girokonto handelt es sich zumeist um sogenannte Revolving oder auch Charge Karten. Das heißt, diese sammeln über einen bestimmten Zeitraum (meist 30 Tage) alle Zahlungen und buchen diese dann zum Stichtag vom hinterlegten Konto ab. Dahingegen gibt es Debitkarten überwiegend nur in Verbindung mit einem Girokonto.

Zusätzliche Liquidität durch Kreditrahmen

Ein weiterer Vorteil einer Kreditkarte ohne Girokonto ist, dass diese im Normalfall mit einem gewährten Kreditrahmen daher kommt. Das bedeutet, dass Ihr nicht wie bei einer Prepaid oder virtuellen Kreditkarte erst einmal Geld auf das Kreditkartenkonto einzahlen müsst, sondern direkt Zahlungen tätigen könnt. Somit erhaltet Ihr für den Sammlungszeitraum der Zahlungen (meist ein Monat) einen kostenfreien Kredit, der am Ende durch den Bankeinzug abgegolten wird.

Hinweis: In den meisten Fällen sind Prepaid Kreditkarten an das Girokonto der jeweiligen Bank gebunden und funktionieren dabei ähnlich wie eine Debitkarte. Deswegen gibt es nur wenige Prepaid Kreditkarten ohne Girokonto. Zu den bekanntesten Karten gehört beispielsweise die Viabuy Prepaid Mastercard.

Mehr Leistungen und bessere Konditionen

Wie Ihr im folgenden noch sehen werdet, haben Kreditkarten ohne Girokonto noch einen weiteren Vorteil. Nämlich, dass diese in der Regel die deutlich attraktiveren Konditionen bieten als Karten mit Konto. Praktisch alle Kreditkarten zum Meilen sammeln und Karten mit besonderen Reisevorteilen sind Kreditkarten ohne Konto.

Kreditkarten ohne Girokonto bieten in der Regel bessere Leistungen

Woran liegt das? Zum einen daran, dass Kreditkarten ohne Girokonto ein besseres Ertragspotenzial für die Banken bieten. Wie schon erwähnt bekommt Ihr mit einer Kreditkarte ohne Girokonto in der Regel einen kostenfreien Kredit gewährt.

Allerdings lässt sich dieser bei so gut wie allen Banken verlängern. Das heißt, Ihr bezahlt nicht den Gesamtbetrag, den Ihr ausgegeben habt zurück, sondern nur einen Teil davon. Über die dabei zu zahlenden Zinsen verdient die Bank natürlich Geld, sodass sie auch mehr Leistungen bieten kann.

Hinweis von den Finanzexperten: Wie bei allen Kreditkarten mit Ratenzahlungen fallen bei Rückzahlungen in Teilbeträgen hohe Sollzinsen an. Wenn also nicht unbedingt notwendig, raten wir von der Nutzung der Teilzahlungsoptionen ab.

Dazu kommt, dass viele Kreditkarten ohne Konto nicht als Visa oder Mastercard daherkommen, sondern von American Express® ausgestellt werden. Dieser Anbieter wiederum kann noch mehr Gebühren von den Händlern verlangen und bieten daher auch mehr Vorteile für die Kunden.

Die Amex Platinum bietet ein attraktives Restaurantguthaben

Diese Vorteile, die Ihr mit Kreditkarten nutzen könnt, sind vor allem auf Reisen genial. So etwa gibt es mit einigen Kreditkarten Zugang zu Flughafen-Lounges ohne Begrenzung oder auch Statusvorteile in Hotels wie kostenfreie Upgrades und kostenloses Frühstück. Mittlerweile gehören allerdings auch diverse Guthaben dazu, die sich auch im Alltag sehr lohnen können!

Welche Nachteile hat eine Kreditkarte ohne Girokonto?

Obwohl eine Kreditkarte ohne Konto viele Vorteile mit sich bringt, gibt es auch einige Nachteile, die es vor der Beantragung zu beachten gilt.

Fehlende Übersicht

Auch bei den Nachteilen liegt der erste Aspekt direkt auf der Hand: Ihr erhaltet Konto und Kreditkarte nicht zusammen und habt beides nicht bei einer Bank, sodass Euch gegebenenfalls der Überblick fehlt. Wenn Ihr eine Kreditkarte ohne Girokonto beantragt, müsst Ihr ein weiteres Konto im Auge behalten und zudem darauf achten, dass Ihr dieses jeden Monat komplett bezahlt.

Da bei den allermeisten Kreditkartenanbietern jedoch eine einfache Rückzahlung per Lastschrift oder Überweisung möglich ist, sollte das in der Praxis für die allermeisten kein sonderlich großes Problem darstellen. Kompliziert kann es jedoch werden, wenn man mehrere Kreditkarten ohne Girokonto besitzt, bei denen die Kreditkartenabrechnung zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfolgt. Dabei sollte man darauf achten, dass das Girokonto zu jeder Zeit ausreichend gedeckt ist.

Höhere Verschuldungsgefahr

Dies ist auch gleich einer der weiteren Nachteile, denn mit einer Kreditkarte ohne Girokonto rutscht man sehr viel einfacher in eine Schuldenfalle als mit einer Kreditkarte mit inkludiertem Girokonto – das gilt vor allem, wenn man regelmäßig von der Teilzahlungsoption Gebrauch macht.

Wir raten generell von der Nutzung der Teilzahlungsoption ab

Bei einer Kreditkarte mit Girokonto gibt es in der Regel keinen oder nur einen vergleichsweise niedrigen Kreditrahmen – in der Regel in Form eines Dispo-Zinses. Dieser ist normalerweise deutlich geringer als die Sollzinsen, die Ihr bei Banken erhaltet, die Euch eine Kreditkarte ohne Girokonto ausstellen.

Keine zusätzlichen Vorteile

Ein weiterer Nachteil an einer Kreditkarte ohne Girokonto ist, dass Ihr Euch eine Menge Vorteile entgehen lasst, denn einige der besten Girokonten in Deutschland werden als Kombination aus Kreditkarte und Konto ausgegeben. Gute Beispiele dafür sind das DKB Konto oder auch das ING Girokonto, die einige wertvolle Vorteile beim Konto genauso wie bei der Kreditkarte bieten.

Wann ist eine Kreditkarte ohne Girokonto die beste Wahl?

Die Abwägung, wann eine Kreditkarte ohne Konto am besten ist, sollte stets entsprechend den eigenen Finanzen und der individuellen Präferenzen getroffen werden. Folgende Aspekte gilt es dabei zu berücksichtigen.

Geplanter Kontowechsel

Zunächst hängt die Entscheidung davon ab, welches Girokonto Ihr aktuell habt und wie zufrieden Ihr mit diesem seid. Möchtet Ihr ohnehin Euer Konto wechseln, ergibt es Sinn, sich ein Konto mit einer attraktiven Kreditkarte zu besorgen. Dieser Umstand ist in der Regel nur gegeben, wenn Ihr auch zu einer Direktbank wechseln möchtet.

Bei einem bevorstehenden Girokontowechsel ist eine Kreditkarte mit Girokonto eine Überlegung wert

Ist dies nicht der Fall, ist eine Kreditkarte ohne Girokonto auf jeden Fall eine gute Idee. Das liegt daran, dass die Kreditkarten von Filialbanken in der Regel schlechtere Leistungen bieten und darüber hinaus mit horrenden Gebühren daherkommen. Es ist dabei egal, bei welcher Filialbank Ihr seid – von den Sparkassen, über Volksbanken bis hin zu Commerzbank und der Deutschen Bank – alle bieten eigentlich kein konkurrenzfähiges Kreditkartenangebot.

Zusätzliche Leistungen auf Reisen

Allerdings kann eine Kreditkarte ohne Girokonto auch dann für Euch interessant sein, wenn Ihr bereits ein Girokonto mit Kreditkarte habt. Der Großteil der Mitarbeiter im Team von reisetopia ist mit mehreren Kreditkarten ausgestattet, um von den zahlreichen Vorteilen wie kostenfreien Zahlungen im Ausland und Bargeldabhebungen, Versicherungen, Meilen und weiteren Reisevorteilen zu profitieren.

Eine Kreditkarte mit Versicherungen ist vor allem auf Reisen empfehlenswert

Der entscheidende Punkt ist also, ob Ihr die zahlreichen Vorteile, die Kreditkarten bieten, nutzen könnt und möchtet. Seid Ihr häufiger im Ausland und bezahlt dort? Hebt Ihr häufig Bargeld ab und möchtet dies kostenlos tun? Sammelt Ihr Meilen und möchtet dies auch mit Kreditkarten tun? Wenn Ihr all diese Vorteile, die Euch Kreditkarten bieten, nutzen könnt, spricht dies in jedem Fall für eine Kreditkarte ohne Konto.

Finanzielle Sicherheit

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, wie gut Ihr Eure Finanzen im Griff habt. Denn unabhängig davon, wie viele Vorteile eine Kreditkarte ohne Girokonto bietet, sind diese nicht nützlich, wenn Ihr regelmäßig in die Teilzahlung rutscht und hohe Zinsen zahlen müsst. Wenn Ihr also eine Kreditkarte ohne Konto beantragen möchtet, ist es entscheidend, dass Ihr Eure Rechnung jeden Monat vollständig bezahlt, um keine Zinskosten zu verursachen.

Die Nutzung der Teilzahlungsoption führt schnell zu hohen Zinskosten

Zusammenfassend könnt Ihr also über die Beantragung einer Kreditkarte ohne Girokonto nachdenken, wenn Ihr:

  • zufrieden mit Eurem aktuellen Girokonto seid oder nur auf der Suche nach einer zweiten Kreditkarte seid
  • die Vorteile einer Kreditkarte ohne Girokonto nutzen könnt und wollt
  • eure Finanzen im Griff habt und stets bezahlt, was Ihr ausgebt

Welche Kreditkarte ohne Girokonto ist die beste?

Die Auswahl an Kreditkarten ohne Girokonto ist nicht gerade klein, weswegen es schwierig sein kann, die richtige Kreditkarte zu finden. Angesichts dessen klären wir im Folgenden, welche Kreditkarte wirklich die beste für Euch ist und welche Aspekte Ihr dabei beachten solltet.

Kostenlose Kreditkarten ohne Girokonto

Der erste Aspekt, auf den Ihr achten solltet, ist selbstverständlich das Thema Gebühren. Es gibt einmal Karten, die keine Jahresgebühr verlangen. Ein anschauliches Beispiel für eine dauerhaft kostenlose Kreditkarte ohne Girokonto ist etwa die Barclays Visa Kreditkarte.

Barclays Visa Kreditkarte

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Weltweit kostenfreie Zahlungen – keine Auslandseinsatzgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenloser Kredit bis zu 2 Monate
  • Flexible Rückzahlung möglich
  • Kompatibel mit bestehendem Konto
0 Euro Jahresgebühr
Regina
Die ideale kostenlose Kreditkarte für Nah- und Fernreisen dank gebührenfreier Abhebungen und Zahlungen!

Da für kostenlose Kreditkarten ohne Girokonto weder monatliche Kreditkarten– noch Kontoführungsgebühren anfallen, bildet diese Art von Karte keinen zusätzlichen finanziellen Aufwand und eignet sich damit im Prinzip für Jeden. Vor allem, wenn man einen Blick auf das gebotene Preis-Leistungsverhältnis wirft, wird schnell klar, dass sich eine solche Kreditkarte immer lohnt.

Viel wichtiger als die Jahresgebühr sind unserer Meinung nach jedoch die Gebühren im Ausland, wie etwa die Fremdwährungsgebühr. Wenn Ihr viel unterwegs seid, solltet Ihr auf jeden Fall eine Kreditkarte haben, die ohne Fremdwährungsgebühr auskommt.

Zudem solltet Ihr eine Karte haben, mit der Ihr kostenlos Bargeld abheben könnt. Das gilt sowohl für das In- als auch für das Ausland. Wie immer gilt auch hier: Es kommt darauf an, was Eure Ansprüche an die Kreditkarte sind und was Ihr genau möchtet.

Wenn Ihr eine kostenlose Kreditkarte ohne Girokonto sucht, ist die TF Bank Mastercard Gold sicherlich eine gute Wahl. Hier müsst Ihr aber genau wie bei der Gebührenfrei Mastercard Gold darauf achten, dass die Abrechnung etwas komplizierter ist.

TF Bank Mastercard Gold

  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Zahlungen in Fremdwährungen
  • Inkludierte Versicherungen für Reisen
  • Zahlung via Google Pay und Apple Pay möglich
0 Euro Jahresgebühr

Empfehlenswerte Karten ohne Girokonto, die diese Probleme nicht bieten, sind die kostenlosen Kreditkarten von American Express, wie beispielsweise die Payback Amex Card oder auch die Amex Blue Card.

Payback American Express Kreditkarte

1.000 Punkte Willkommensbonus

  • Kostenlose Kreditkarte ohne Einschränkungen
  • Punkte / Miles & More Meilen mit jeder Zahlung sammeln
  • Kombination aus Payback-Karte und Kreditkarte
  • Amex Offers & Einkaufsschutz enthalten
  • Kostenfreie Zusatzkarte
0 Euro Jahresgebühr

Vorteile auf Reisen und im Alltag

Doch auch wenn eine Kreditkarte ohne Girokonto mit einer Jahresgebühr daherkommt, kann sich ein Blick auf die Beantragung lohnen. Je nach gebotenen Vorteilen kann sich das jährliche Investment nämlich lohnen.

Denn Karten mit Jahresgebühr bieten oftmals so wertvolle Vorteile, dass Ihr mit einer solchen Karte den deutlich besseren Deal macht. Gute Beispiele dafür sind die verschiedenen Premiummodelle von American Express, welche allesamt ohne einen Girokonto-Zwang daherkommen. Mit der exklusiven Amex Platinum Card profitiert Ihr von zahlreichen Vorzügen auf Reisen, darunter etwa attraktive Reiseguthaben, umfangreichen Reiseversicherungen und dauerhafter Lounge-Zugang am Airport.

American Express Platinum Card

30.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro SIXT Ride Guthaben pro Jahr
  • Bis zu 200 Euro Rabatt & Priority Vorteile bei Condor Flugbuchungen
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
720 Euro Jahresgebühr
Regina
Dank weltweitem Lounge-Zugang, idealen Versicherungen und mehr ein Muss für jeden Vielreisenden

Das Barclays Platinum Double zählt ebenfalls zu den Premium Kreditkarten ohne Girokonto, die eine Vielzahl an Leistungen bietet. Neben dem Wegfall der Fremdwährungsgebühren, und kostenlosen Bargeldabhebungen weltweit, punktet die Karte zudem mit einem kompletten Sicherheitspaket auf Reisen.

Barclays Platinum Double

Exklusiv bei reisetopia: 50 Euro Startguthaben
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Platinum-Partnerkarten
  • Reiserücktritts-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagenvollkasko-Versicherung
99 Euro Jahresgebühr

So richtig viele Vorteile könnt Ihr aus einer Kreditkarte aber herausholen, wenn Ihr Vorteile von Meilen nutzt. Diese könnt Ihr mit Karten wie der Eurowings Premium Kreditkarte im Alltag problemlos sammeln und anschließend für geniale Flüge oder Hotels einlösen. Zudem gibt es mit der Karte auch noch Vorteile auf Reisen durch Versicherungen.

Eurowings Kreditkarte Premium

3.000 Willkommensmeilen
  • Kostenlose Kreditkarte im ersten Jahr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen & Zahlungen im Ausland
  • Vorteile bei Eurowings (z.B. Fast Lane, Sitzplatzreservierung)
  • Umfangreiche Versicherungen
  • Miles & More Meilen sammeln
99 Euro Jahresgebühr, erstes Jahr beitragsfrei
Regina
Die perfekte Karte zum Meilen sammeln bei Zahlungen in Fremdwährungen

Wie Ihr seht, sind die Vorteile dieser Kreditkarten enorm. Auch wenn sie eine Jahresgebühr haben, kann es sich doppelt und dreifach lohnen, wenn Ihr all diese Privilegien nutzen möchtet.

Unser Fazit zur besten Kreditkarte ohne Girokonto

Unserer Meinung nach ist eine Kreditkarte ohne Girokonto für fast jeden eine gute Idee. Egal, ob als Hauptkreditkarte oder als Ergänzung für bestimmte Situationen (etwa auf Reisen), Kreditkarten bieten so viele interessante und attraktive Vorteile, dass sich die Beantragung in so gut wie allen Fällen lohnt. Welche Karte dabei die richtige für Euch ist, solltet Ihr entsprechend der genannten Kriterien ausmachen, sodass Ihr die richtige für Euch findet!

TF Bank Mastercard Gold

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen
  • Reiserücktrittkostenversicherung inkl.
  • Auslandskrankenversicherung inkl.

Payback American Express Kreditkarte

  • 1.000 Punkte Willkommensbonus
  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Punkte (Meilen) mit jeder Zahlung
  • Kostenfreie Zusatzkarte

awa7 Visa Kreditkarte

  • Rückzahlung in kleinen, flexiblen Raten
  • Bis zu 2000 Euro Sofortauszahlung
  • 0 Euro Jahresgebühr
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen*
  • Gebührenfrei Bargeld abheben im Ausland**

Barclays Visa

  • Kostenlose Kreditkarte (Bei Aktivierung des Lastschriftverfahrens 2 Euro im Monat)
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenloser Kredit bis zu 2 Monate

American Express Platinum Card

  • Exklusiv: 30.000 Punkte Willkommensbonus
  • 150 Euro Restaurantguthaben
  • 120 Euro Entertainment-Guthaben
  • 200 Euro Reiseguthaben
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Kostenloser Lounge-Zugang mit Gast
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland