Kreditkarten

Mit welchen Kreditkarten kann ich kostenlos Geld abheben?

Wer viel unterwegs ist, der muss immer wieder an Bargeld kommen. Wichtig ist entsprechen, dass man eine Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben im Portemonnaie hat. So verhindert Ihr unnötige Gebühren und spart viel Geld.

hallet cove conservation park adelaide

Wir zeigen Euch, welche Kreditkarten das ermöglichen und sich besonders für Vielreisende anbieten. Kostenfreie Abhebungen sind sogar mit einer Kreditkarte zum Meilen sammeln möglich.

Auf reisetopia ist es unser Ziel, Euch nicht nur die besten Angebote zu präsentieren, sondern Eure Reisen auch generell komfortabler, einfacher und nicht zuletzt auch günstiger zu machen. Möglich ist das unter anderem mit einer passenden Reise-Kreditkarte. Wir haben Euch bereits gezeigt, auf welche Aspekte es unserer Meinung nach bei einer Reise-Kreditkarte ankommt. In diesem Ratgeber möchten wir dabei besonders auf kostenlose Abhebungen mit einer Kreditkarte eingehen, da diese für viele Reisende die mitunter wichtigste Funktion darstellen.

Warum ist das kostenlose Geld abheben so wichtig?

Wer viel reist, der muss zwingend immer wieder an Bargeld kommen. Egal ob es nur um kürzere Reisen innerhalb der Europäischen Union oder die eine oder andere Fernreise geht – sowohl für Geschäftsleuten als auch für Privatpersonen sind kostenlose Abhebungen wichtig. Dass man mit einer Kreditkarte kostenlos Geld abheben kann, ist vielen Verbrauchen dabei überhaupt nicht bekannt. Dieser Vorteil ist allerdings einer der entscheidenden, denn die Ersparnisse, die Ihr erzielen könnt, sind teilweise enorm.

Grundsätzlich ist der Bargeldbezug im Ausland auf drei verschiedenen Wegen möglich:

  • durch den Wechsel von Bargeld
  • mit einer V-Pay oder Maestro-Karte
  • mit einer Kreditkarte

Auch heute wird bei Reisen in Länder mit anderen Währungen als dem Euro vielfach noch Geld gewechselt. Manch einer von Euch hat dabei sicher schon schlechte Erfahrungen gemacht: Unseriöse Geschäftspraktiken, überzogene Gebühren, falsche Kurse – selbst am Flughafen oder in Einkaufszentren ist der Wechsel von Bargeld meist eine Abzocke. Ich habe dahingehend schon von vielen Fällen gehört, in denen die Gebühren schlussendlich bei bis zu 30 Prozent lagen. Eine echte Schande, zumal das Risiko mit größeren Bargeldmengen auf Reisen bestohlen zu werden sehr groß. Wir raten Euch deshalb sowohl vom Geldwechseln im Ausland als auch vom Mitführen von großen Mengen an Bargeld mit.

Bangkok Thailand 5

Gerade in Asien bezahlt man beim Geldwechseln oft drauf

Eine Alternative zum Geld abheben mit einer Kreditkarte ist natürlich auch die Girokarte. Dabei gibt es in Deutschland allerdings bereits einen entscheidenden Unterschied: Habt Ihr eine Karte mit einem V-Pay Logo, einem Maestro Logo oder gar keinem entsprechenden Logo? Sofern Eure Karte keine Maestro-Karte ist, könnt Ihr diese definitiv nicht weltweit einsetzen. Eine Maestro-Karte könnt Ihr in den meisten Ländern, aber leider nicht an allen Geldautomaten nutzen. Wir empfehlen Euch deshalb immer mindestens eine Kreditkarte zum Geld abheben mitzuführen, wenn Ihr die Europäische Union verlasst. Innerhalb der EU sind Abhebungen mit Girokarten zumindest in den meisten Fällen unproblematisch. Gebühren fallen bei Abhebungen im Ausland mit der Girokarte allerdings immer an, diese liegen meist zwischen 3 und 8 Euro oder einer prozentualen Gebühr bei höheren Abhebungen.

Buenos Aires Casa Rosada 4

Mit einer Girokarte könnt Ihr nicht überall auf der Welt an Bargeld kommen

Die beste Wahl zum Geld abheben im Ausland ist unserer Meinung nach allerdings zweifelsfrei eine Kreditkarte. Das liegt zum einen an der großen Akzeptanz: Mit einer Kreditkarte könnt Ihr problemlos in nahezu jedem Land der Welt an Bargeld kommen. Eine gesonderte Aktivierung ist dafür gemeinhin nicht nötig. Kreditkarten funktionieren zudem an jedem Geldautomaten mit einem entsprechenden Visa, Mastercard oder American Express Logo. Das sind weltweit mehrere Millionen. Darüber hinaus sind Abhebungen mit Kreditkarten komplett kostenlos, sofern Ihr Euch für die richtige Karte entscheidet. Im Folgenden wollen wir Euch deshalb zeigen, mit welchen Reise-Kreditkarten kostenlos Geld abheben für Euch zukünftig eine Selbstverständlichkeit ist.

Welche Gebühren können beim Geldabheben mit Kreditkarte anfallen?

Grundsätzlich gibt es bei Abhebungen mit der Kreditkarte bis zu drei Kostenpunkte:

  • Abhebegebühr
  • Fremdwährungsgebühr
  • Automatengebühr

Im schlimmsten Fall bezahlt Ihr alle drei Gebühren und damit selbst bei einer Abhebung von nur 100 Euro bis zu 20 Euro Gebühren. Im Normalfall bezahlt Ihr insgesamt eher zwischen 3 und 7 Prozent bei einer Abhebung, mit der richtigen Kreditkarte könnt Ihr allerdings komplett kostenlos Bargeld abheben. Dafür müsst Ihr allerdings alle drei Gebühren umgehen.

Fasano Hotel Rio de Janeiro Pool

Gerade auf Fernreisen können Abhebungen schnell teuer werden

Die Abhebegebühr ist grundsätzlich die Gebühr, die am häufigsten mit Abhebungen assoziiert wird. Bei Abhebungen in Deutschland und dem Euro-Raum ist diese Gebühr auch die einzig relevante. Wenn bei einer Kreditkarte wie der American Express Gold Card beispielsweise 4 Prozent Abhebegebühr und eine Mindestgebühr von 5 Euro anfallen, bezahlt Ihr bei einer Abhebung bis 125 Euro immer eine Gebühr von 5 Euro, danach dann einen prozentualen Satz von 4 Prozent.

Dazu kommt unter Umständen noch eine Fremdwährungsgebühr, die nur bei Abhebungen in anderen Währungen als dem Euro relevant ist. Also beispielsweise immer dann, wenn Ihr Britische Pfund, US-Dollar oder Thai Baht abhebt. Teilweise wird die Bank bei Abhebungen zusätzlich auf die Abhebegebühr erhoben, teilweise nicht. Eine Besonderheit ist die Barclaycard New Visa, bei der keine Abhebegebühr, dafür aber eine Fremdwährungsgebühr bei Abhebungen anfällt. Diese beträgt bei allen Kreditkarten in Deutschland maximal 2 Prozent.

Kreditkarte kostenlos Geld abheben in Europa

Schon innerhalb Europas kann die Fremdwährungsgebühr zum Problem werden

In einigen Ländern wird darüber hinaus auch noch eine sogenannte Automatengebühr erhoben. Dies gilt beispielsweise für die USA oder für Brasilien. Auch in Südostasien sind Automatengebühren die Regel. Zwar gibt es in den meisten Ländern auch Automaten ohne diese Gebühr, diese aber zu finden ist kaum möglich und mit viel Glück verbunden. Die Automatengebühr beträgt meist 4 bis 8 Euro, Eure Bank hat darauf leider keinen Einfluss. Erstattet wurde die Gebühr bis ins Jahr 2016 bei der DKB Visa Kreditkarte. Heute bietet diesen Service nur noch die 1plus Visa Kreditkarte, bei der Abhebungen generell kostenlos sind, in Euro und in Fremdwährungen. Sofern Ihr alle Gebühren umgehen wollt, sollte diese Karte deshalb Eure erste Wahl sein.

Mit welchen Kreditkarten kann ich kostenlos Geld abheben?

Wenn Ihr bereits häufiger auf reisetopia unterwegs wart, wisst Ihr, dass wir keine Empfehlung unbedarft aussprechen. Gerade bei Kreditkarten ist das kostenlose Geld abheben nämlich keineswegs die Regel, weswegen es einen genauen Blick auf die verschiedenen Bedingungen bedarf. Gerade bei Premium-Kreditkarten wie der American Express Gold Card oder der Miles and More Kreditkarte Gold sind kostenlose Abhebungen nämlich keineswegs der Standard – vielmehr bezahlt Ihr hier Gebühren von bis zu 4 Prozent der Abhebesumme (mindestens 5 Euro).

Zum Glück gibt es allerdings auch einige Kreditkarten, bei denen auf eine Abhebegebühr grundsätzlich verzichtet wird. Dabei handelt es sich allen voran um diese Karten:

Wenn es Euch um eine möglichst günstige Kreditkarte geht, solltet Ihr einen Blick auf die Barclaycard New Visa, die DKB Visa Kreditkarte und die 1plus Visa Card von Santander werfen. Diese Karten sind alle bedingungslos komplett kostenfrei.  Das heißt: Ihr bezahlt keine Jahresgebühr, unabhängig davon, wie häufig Ihr die Kreditkarte einsetzt. Das lohnt sich besonders dann, wenn Ihr Eure Kreditkarte einzig und allein für gelegentliche Urlaubsreisen nutzen wollt. Unter den kostenlosen Kreditkarten mit kostenfreien Abhebungen darf gewissermaßen auch die Gebührenfrei MasterCard Gold nicht fehlen, die zwar auch generell keine Gebühren für Abhebungen erhebt, diese dafür aber vom ersten Tag mit Zinsen belegt sind. Wir würden Euch daher zum Geld abheben nicht zu dieser Karte raten.

Welche kostenlose Kreditkarte zum Geld abheben ist empfehlenswert?

Auch wenn die Kombination aus kostenloser Kreditkarte und kostenlos Geld abheben im ersten Moment genial klingt, gibt es doch bei jeder der Kreditkarten einen kleinen Haken.

Die Barclaycard New Visa ist an sich eine sehr praktische Kreditkarte. Die Abrechnung der kostenlosen Kreditkarte ist direkt von einem Abrechnungskonto nach Wunsch (also etwa Eurem Konto bei der Hausbank) möglich. Kostenlos Geld abheben mit der Kreditkarte ist ohne Einschränkungen beliebig häufig möglich. Negativ fällt allerdings auf, dass auf Abhebungen (und alle anderen Zahlungen) außerhalb der Euro-Zone eine Gebühr in Höhe von 1,99 Prozent fällig wird. Das ist zwar nicht viel, bei einer Abhebung von umgerechnet 100 Euro würdet Ihr aber immerhin 1,99 Euro zusätzlich berappen müssen.

Barclaycard New Visa

  • Keine Jahresgebühr
  • 25 Euro Startguthaben
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Verzögerte Kartenabrechnung
  • Notfallservice auf Reisen
  • Kompatibel mit bestehendem Konto

Die DKB Kreditkarte kostet zwar keine Jahresgebühr, kann allerdings nur in Kombination mit einem Girokonto (dem ebenfalls kostenlosen DKB Cash) beantragt werden. Auch die Abrechnung der Kreditkartenabrechnung erfolgt von diesem Girokonto – teilweise kann das umständlich sein, wenn Ihr das DKB Konto nicht als Hauptkonto nutzt. Dazu kommt, dass der zweite interessante Vorteil der Kreditkarte (gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen) nur für Aktivkunden gelten. Für diesen Status müsst Ihr ab dem zweiten Jahr mindestens 700 Euro Geldeingang pro Monat vorweisen. Ein weiterer kleiner Nachteil ist der Fakt, dass die kostenlosen Abhebungen mit der DKB Kreditkarte nur für Beträge ab mindestens 50 Euro möglich sind.

DKB Kreditkarte

  • keine Jahresgebühr
  • kostenlos Geld abheben (weltweit)
  • gebührenfrei bezahlen (weltweit)
  • kostenloses Girokonto
  • Notfallpaket im Ausland

Die Santander 1plus Visa Kreditkarte ist die vielleicht beste Reise-Kreditkarte überhaupt. Neben kostenlosen Abhebungen sind auch alle Zahlungen im Ausland kostenfrei. Dazu kommt, dass die Santander als einzige Bank in Deutschland auch sogenannte Automatenentgelte erstattet. Zudem sind alle Zahlungen in Fremdwährungen kostenfrei und Ihr erhaltet sogar noch 1 Prozent Tankrabatt. Bleibt die Frage nach den Nachteilen? Dabei geht es um die Abrechnung (keine volle Zahlung per Lastschrift möglich) sowie die etwas komplizierte Beantragung (nur eingeschränkt für Studenten verfügbar, hauptsächlich für Verbraucher mit unbefristetem Arbeitsverhältnis). Die Probleme lassen sich aber lösen, wie wir Ihr in unserem Artikel zur 1plus Visa Kreditkarte nachlesen könnt.

Santander 1plus Visa Card

  • Kostenlose Kreditkarte  dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Erstattung von Automatenentgelten
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Partnerkarte
  • 1 Prozent Rabatt beim Tanken

Lohnen sich Premium-Kreditkarten zum kostenlos Geld abheben?

Kurioserweise sind die Gebühren bei Premium-Kreditkarten meist höher als bei kostenlosen Kreditkarten. Dieses Paradox ist in Deutschland besonders stark ausgeprägt. Kostenlose Abhebungen versprechen Euch aktuell neben einigen regionalen Karten einzig das Barclaycard Platinum Double und die Eurowings Kreditkarte Gold.

Das Barclaycard Platinum Double ist im ersten Jahr kostenlos (danach 99 Euro pro Jahr) und bietet neben beliebig vielen Abhebungen auf der ganzen Welt auch den Vorteil von kostenfreien Zahlungen in Fremdwährungen sowie einem äußerst umfangreichen Versicherungspaket. Sofern Ihr keine Meilen bei Euren Zahlungen sammeln wollt, ist diese Kreditkarte deshalb unsere Empfehlung für Vielreisende. Einen echten Haken gibt es nicht, Ihr haltet sogar noch bis zu drei kostenlose Partner-Doppel, die Ihr an Familienmitglieder vergeben könnt. Die Kreditkarte lohnt sich besonders dann, wenn Ihr wert auf wichtige Versicherungsleistungen legt, keineswegs nur im ersten, kostenlosen Jahr. Gerade zum kostenlos Geld abheben ist die Karte eine gute Alternative zu den kostenlosen Kreditkarten.

Barclaycard Platinum Double

  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Platinum-Partnerkarten
  • Reiserücktritts-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagenvollkasko-Versicherung
  • keine Jahresgebühr im ersten Jahr

Die Eurowings Kreditkarten Gold sind eine weitere Empfehlung unserer Redaktion. Das liegt allen voran daran, dass das Kartendoppel es ermöglicht, dass Ihr mit Euren Umsätzen auch noch Meilen sammelt. Keine andere Kreditkarte in Deutschland mit der Ihr Meilen sammeln könnt, bietet kostenfreie Abhebungen – außer eben den Eurowings Kreditkarten Gold. Die Jahresgebühr von 69,99 Euro fällt zudem im ersten Jahr weg. Auch hier gibt es ein kostenfreies Kartendoppel für den Partner, kostenlose Abhebungen weltweit, gebührenfreie Zahlungen in allen Währungen und ein sehr gutes Versicherungspaket (allerdings etwas schwächer als beim Platinum Double). Sofern Ihr kostenlose Zahlungen mit dem Meilen sammeln verbinden wollt, sollte diese Karte Eure erste Wahl sein.

Eurowings Kreditkarten Gold

  • 5.000 Meilen Willkommensbonus + kostenloses Halbjahresabonnement “Focus”
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Kostenfrei im Ausland Bargeld abheben
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Wertvolle Vorteile bei Flügen mit Eurowings

Fazit zu Kreditkarten zum kostenlos Geld abheben

Für uns ist eine Kreditkarte auf Reisen mittlerweile absolut unverzichtbar. Eine Rolle spielen dabei für uns allen voran drei Leistungen einer Kreditkarte: Versicherungsleistungen, gebührenfreie Zahlungen im Ausland und eben nicht zuletzt kostenlose Abhebungen. Gerade mit der 1plus Visa Kreditkarte könnt Ihr komplett ohne Gebühr, immer und überall Bargeld abheben. Sofern Ihr gleichzeitig ein attraktives Reise-Versicherungspaket habt, solltet Ihr auch einen Blick auf Barclaycard Platinum Double und die Eurowings Kreditkarten Gold werfen. Grundsätzlich gilt allerdings: Jede Kreditkarte, die kostenlose Abhebungen erlaubt, ist besser als die anderen Möglichkeiten, um im Ausland an Bargeld zu kommen.

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen