Ist man im Besitz einer American Express Kreditkarte, hat man die Möglichkeit Amex Zusatzkarten zu beantragen, die man je nach Kartenmodell sogar in mehrfacher Ausführung kostenfrei erhält. Von der erweiterten Amex Platinum Zusatzkarte bis zur praktischen Amex Gold Partnerkarte. Doch was sind die Vorteile der American Express Zusatzkarten und was bieten diese? Wir geben einen Überblick.

Amex Kreditkarten mit Zusatzkarten beantragen

Lena
Die perfekte Aktion für alle angehenden Meilensammler und Vielflieger

Als Inhaber einer American Express Karte schätzt Ihr sicherlich die umfangreichen Vorteile, die diese Karten bieten. Falls Ihr Euch schon einmal gefragt, wie Ihr diese Vorteile auch mit Euren Familienmitgliedern, Freunden oder Kollegen teilen könnt, gibt es eine einfache Antwort: Amex Zusatzkarten. Insbesondere die Amex Platinum Zusatzkarte sowie die Amex Gold Partnerkarte können dabei einen großen Mehrwert bieten, den wir hier genauer beleuchten wollen. Das Beste daran? Die Zusatzkarten sammeln wertvolle Membership Rewards Punkte auf Euer Konto, sodass sich so die Möglichkeit ergibt, effizient Meilen zu sammeln und schneller an einen Freiflug zu gelangen.

Was sind Amex Zusatzkarten?

Jeder Hauptkarteninhaber einer American Express Kreditkarte hat die Möglichkeit Amex Zusatzkarten zu beantragen. Diese können je nach Kartenmodell eine aufregende Erweiterung für Euren engsten Kreis sein, denn für viele eröffnet eine Zusatzkarte die Tür zu erweiterten Leistungen und Vorteilen, die etwa die Amex Platinum Zusatzkarte als auch die Amex Gold Partnerkarte bieten. Das Beste? Je nach Kartenmodell sind eine Vielzahl an Zusatzkarten inklusive.

Anna Amex Platinum Card
Amex Platinum Card

Dabei ist wichtig zu wissen, dass die Hauptkarte und die Zusatzkarte zwei separate Karten sind, die jedoch gemeinsam auf ein Kreditkartenkonto zugreifen. Die Hauptkarte ist die ursprüngliche Karte, die Ihr beantragt habt, während die Zusatzkarte eine ergänzende Karte ist. Beide Karten teilen sich das gleiche Kreditlimit und sammeln Meilen bzw. Punkte auf das Konto des Hauptkarteninhabers. Die Unterschiede der Hauptkarten zu den Zusatzkarten liegen in den jeweiligen Vorteilen und Nutzungsmöglichkeiten der Karte.

Zusammengefasst ermöglichen die Amex Zusatzkarten, dass Ihr die Vorteile Eurer Hauptkarte mit jemand anderem teilen könnt, um so etwa gemeinsam sorgenfreier zu reisen.

Welche American Express Zusatzkarten gibt es?

Generell gibt es zwei Hauptarten von Amex Zusatzkarten, die Euch unterschiedliche Vorteile bieten: Die Amex Platinum Zusatzkarte sowie die Amex Gold Zusatzkarte. Ferner gibt es auch die Möglichkeit eine Amex Green Card, Blue Card oder Payback Card als Zusatzkarte zu erwerben. Wie auch bei der Amex Platinum Hauptkarte kommt die Amex Platinum Zusatzkarte mit den meisten Vorteilen daher.

Welche Vorteile bietet die Amex Platinum Zusatzkarte?

Die Amex Platinum Zusatzkarte ist die spannendste Zusatzkarte, die es bei American Express gibt. Denn diese kommt mit einem Großteil der Vorteile daher, die auch die Hauptkarte der Platinum Card bietet. Dazu gehören:

  • Sammeln von Punkten im American Express Membership Rewards Programm auf den Hauptkarteninhaber
  • Lounge-Zugang dank Priority Pass mit einem Gast
  • Zugang zu zahlreichen weiteren Lounges, wie z.B. Lufthansa Lounges
  • Umfangreiches Versicherungspaket für Reisen analog des Paketes für Hauptkarteninhaber
  • Teilnahme an Amex Offers mit attraktiven Deals und Rabatten
  • Kostenlose Statuslevel von Hilton, Sixt, Marriott und Co.
  • Nutzung von Amex Experiences
  • Telefonische Beratung und Reiseservice für Buchungen und bei Problemen

Bedenkt man, dass ein Hauptkarteninhaber der Platinum Karte eine Platinum Zusatzkarte kostenlos beantragen darf, ergibt sich daraus ein spannender Gegenwert. Zudem ergibt sich die Möglichkeit, dass man die Platinum Zusatzkarte kostenfrei und unterjährig jederzeit wechseln kann, was volle Flexibilität mit sich bringt.

American Express Platinum Card

Exklusiv: 40.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro SIXT Ride Guthaben pro Jahr
  • 150 Euro Restaurant-Guthaben pro Jahr
  • 120 Euro Entertainment-Guthaben pro Jahr
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
Lena
Dank weltweitem Lounge-Zugang, idealen Versicherungen und mehr ein Muss für jeden Vielreisenden

Welche Vorteile bietet die Amex Gold Zusatzkarte?

Die Amex Gold Partnerkarte ermöglicht Euch ebenfalls von einigen Vorteilen zu profitieren, allerdings fallen diese weitaus geringer aus, als etwa bei der Platinum Zusatzkarte. Dazu zählen:

Bedenkt man, dass gerade die Amex Offer aber einen enormen Gegenwert haben können, lohnt es sich immerhin dafür sowie für das Versicherungspaket auf Reisen die Amex Gold Card als Partnerkarte zu beantragen.

American Express Gold Card

Exklusiv: 20.000 Punkte Willkommensbonus
144 Euro Jahresgebühr

Amex Business Zusatzkarten

Natürlich gibt es auch für die beliebten Amex Business Cards die Möglichkeit Zusatzkarten zu beantragen. Gerade bei der American Express Business Platinum Card ist dies der Fall, denn hier sind insgesamt drei Platinum Zusatzkarten sowie bis zu 98 Business Gold Zusatzkarten kostenfrei inklusive.

Amex Business Platinum Card
Amex Business Platinum Card

Generell hat man die Möglichkeit eine Business Platinum Zusatzkarte zu beantragen. Darüber hinaus erhält man zwei private Platinum Zusatzkarten, welche die privaten von geschäftlichen Ausgaben trennen soll. Es gibt wie üblich eine Hauptkarte sowie eine Zusatzkarte. Beide enthalten die oben erwähnten Vorteile der normalen Platinum Card, allerdings ohne Entertainment- und Restaurant-Guthaben.

American Express Business Platinum Kreditkarte

Exklusiv: 50.000 + 15.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und vieles mehr
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • 200 Euro Dell Technologies Guthaben pro Jahr
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Bis zu 100 kostenfreie Zusatz- und Partnerkarten
  • Zusätzliche Liquidität durch bis zu 58 Tage verzögerte Abrechnung
  • Umfangreiches Versicherungspaket ohne Karteneinsatz und Selbstbehalt
  • Kostenloser Lounge-Zugang für 4 Personen an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
700 Euro Jahresgebühr
Lena
Keine Kreditkarte in Deutschland bietet mehr Leistungen für Geschäftsleute & Selbstständige

Die Amex Business Gold und Green Card Card hingegen gibt es keine Zusatzkarten inklusive. Hier muss man bezahlen, insofern man weitere Karten nutzen will. Mehr zu den Kosten findet Ihr weiter unten.

American Express Business Gold Card

Aktuell: 40.000 Membership Rewards Punkte
  • Kostenlose Kreditkarte im ersten Jahr
  • 100 Euro Dell Guthaben pro Jahr
  • Zusätzliche Liquidität durch verlängertes Zahlungsziel
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung (weltweit)
  • Reisekomfort-Versicherung
Lena
Die perfekte Einstiegskreditkarte für jeden, der mit geschäftlichen Ausgaben Punkte sammeln möchte

Weitere Amex Zusatzkarten

Neben den bereits erwähnten Hauptarten von Partnerkarten, gibt es auch die Möglichkeit folgende Partnerkarten zu beantragen:

  • Green Partnerkarte (insofern man eine Platinum oder Green Card besitzt)
  • Blue Card (sofern man eine Blue Card besitzt)
  • Payback Card (sofern man eine Payback Card besitzt)
  • Payback dm Card (sofern man eine Payback Card besitzt)
  • Alle BMW, Sixt & Mini Amex Card (sofern man eine der Karten bestizt)

Während die Green und Blue weiterhin ermöglichen, dass man auf dem Hauptkonto des Inhabers MR Punkte sammelt und Amex Offers nutzt, hat man bei Payback nur die Möglichkeit Payback Punkte auf einem gemeinsamen Konto zu sammeln.

American Express Blue Card

 5.000 Punkte Bonus
  • 25 Euro Startguthaben
  • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Punkte sammeln mit jedem Euro
  • Attraktive Rabatte durch Amex Offers

Wie viel kosten die American Express Zusatzkarten?

Die Kosten für die American Express Zusatzkarten variieren je nach Kartenmodell und den angebotenen Leistungen. Einige Amex Zusatzkarten sind kostenfrei sein, während andere eine jährliche Gebühr haben können.

In der Regel hat jede Amex Kreditkarte mindestens eine kostenfreie Zusatzkarte. Die Business Platinum Card (3 Platinum + 98 goldene Zusatzkarten) sowie die Platinum Card (1 Platinum + 4 Gold oder Green Zusatzkarten) haben dabei die größte Anzahl an kostenlosen Partnerkarten. Alle anderen Karten haben maximal eine Partnerkarte kostenfrei inbegriffen, die demselben Typ der Hauptkarte entsprechen muss. Gegen Bezahlung ist es allerdings bei allen Kartentypen möglich, den Großteil der Karten als Zusatzkarte zu beantragen.

Zusatzkarten & Kosten für die Platinum Card

Die American Express Platinum Card hat 5 Zusatzkarten inbegriffen, davon 1 Platinum und 4 Gold oder Green Cards. Danach kostet jede weitere Platinum Karte 720 Euro pro Jahr und Gold Card 360 Euro pro Jahr.

Zusatzkarten & Kosten für die Gold Card

Die American Express Gold Card hat 1 goldene Zusatzkarte kostenlos, danach kostet diese 40 Euro pro Jahr pro Karte.

Zusatzkarten & Kosten für die anderen Karten

Zusatzkarten & Kosten der Business American Express Kreditkarten:

Beachtet bitte, dass bei der Amex Business Green und American Express Business Gold Card bereits ab der ersten Karte eine Jahresgebühr fällig wird, auch wenn ihr erst einmal keine Jahresgebühr zahlt.

Wer kann eine Amex Zusatzkarte erhalten?

Generell ist es möglich, jeder beliebigen Person eine Zusatzkarte zu gewähren. Das heißt, dass eine Platinum Zusatzkarte etwa nicht nur an einen Ehepartner oder Lebenspartner ausgestellt werden kann, sondern auch an den Vater, die Mutter, die beste Freundin, die Oma oder sogar an einen Kollegen. Wichtig ist allerdings, dass die Person, welche die Zusatzkarte erhält, über 18 Jahre alt ist, anderenfalls wird der Antrag nicht durchgehen.

Da bei jedem Einsatz der Karte das eigene Konto belastet wird, ist es allerdings ratsam als Person der Zusatzkarte eine Person zu wählen, welcher man vertraut und gut kennt. Denn am Ende haftet der Hauptkarteninhaber für die Zusatzkarte! Das bedeutet konkret, dass der Besitzer der Hauptkarte weiterhin der Kunde und Ansprechpartner der Bank ist, der für alle Eventualitäten und Missbräuche des Zusatzkarteninhabers haftet.

Wie funktioniert die Beantragung & Aktivierung einer Zusatzkarte?

Um eine Zusatzkarte zu beantragen, benötigt es nur ein paar Klicks vom Hauptkarteninhaber. Entweder folgt man einfach der Website unter https://www.americanexpress.com/de/Zusatzkarte/ oder sucht in seinem eingeloggten Profil unter Kontoverwaltung > Kartenverwaltung > Zusatzkarte. Alternativ kann man auch bei der Amex Hoteline anrufen und die Beantragung per Telefon durchführen.

Amex Zusatzkarte
So funktioniert die Beantragung der Amex Zusatzkarte

Es ergibt zudem Sinn, vorher bei Amex zu stöbern, ob es gerade eine Aktion für Zusatzkarten gibt. Regelmäßig werden Aktionen gefahren, die etwa für eine Gold Zusatzkarte bis zu 3.000 MR Punkte verspricht.

Beim Online-Prozess muss man einem Formular folgen, in welchem man einen normalen Beantragungsprozess durchgehen muss. Bitte beachtet, dass nur der Hauptkarteninhaber eine Zusatzkarte beantragen kann.

Beantragung Zusatzkarte Amex
Das ist der Beantragungsprozess der Amex Zusatzkarte

Bevor der Zusatzkarteninhaber seine Karte erhalten kann, muss er noch die übliche Identifikation durchlaufen.

Habt ihr den Prozess für die Zusatzkarte einmal durch, erhält der Zusatzkarteninhaber seine Karte an die angegebene Adresse per Post und kann diese aktivieren.

Die Aktivierung funktioniert wie die reguläre Aktivierung einer Hauptkarte und ist ein wichtiger Schritt, um die Vorteile und Funktionen dieser Karten nutzen zu können. Die Aktivierungsanweisungen für Eure Zusatzkarte finden sich in der Regel in einem Begleitschreiben, das der Karte beiliegt. Die Karte muss man nach Erhalt dann online aktivieren und – sofern man noch kein Amex Konto hat – sich bei American Express registrieren.

Diese Daten solltet Ihr Euch unbedingt speichern, da Ihr diese öfter benötigen werdet. Darüber hinaus empfehle ich, sich direkt die App herunterzuladen, die meiner Meinung nach den besten Überblick über die Vorteile gibt.

Wie kündigt man eine Amex Zusatzkarte?

Die Kündigung Eurer Amex Zusatzkarten ist nicht ganz so intuitiv, wie die Beantragung. Denn dafür müsst Ihr tatsächlich zum Hörer greifen oder eine Mail bzw. einen Brief schreiben.

Ruft Ihr bei Amex an, könnt Ihr einfach sagen, welche Zusatzkarte Ihr kündigen wollt und das geschieht normalerweise innerhalb von wenigen Sekunden. Entsprechende Person kann die Karte dann nicht mehr nutzen und Ihr bekommt später einen Brief, in welchem Ihr die Bestätigung der Kündigung erhaltet.

Insofern ihr also den Zusatzkarteninhaber wechseln wollt, ist das jederzeit möglich. Gerade bei der Platinum Card kann das ein großer Vorteil sein.

Die Kündigung einer Zusatzkarte hat in der Regel keine Auswirkungen auf Eure Hauptkarte oder andere Zusatzkarten. Das Kreditlimit und die Punktesammlung der Hauptkarte bleiben unverändert.

Was sind die Vor- und Nachteile von Amex Zusatzkarten?

Neben den oben erwähnten Vorteilen der einzelnen Zusatzkarten, ergeben sich für den Inhaber der Hauptkarte sowie der Partnerkarte allerdings noch mehr Vorteile.

Dazu gehört etwa, dass man die Kartenleistungen gemeinsam nutzen kann, was insbesondere im Falle der Platinum Card einen großen Komfort mit sich bringt. Denn was wäre der Zutritt zu einer Lufthansa Lounge, wenn man bei gemeinsamen Reisen den Spaß nicht teilen kann?

Der größte Vorteil einer American Express Zusatzkarte ergibt sich für mich aber aus dem Punkt, dass man noch mehr Punkte sammeln kann. Denn jede Ausgabe der Partnerkarte wird auf eurem Membership Rewards Punktkonto vermerkt. Habt Ihr also eine Platinum Card und schöpft dazu die vollen Zusatzkarten, nämlich 1 Platinum sowie 4 Gold Platinum Cards aus, könnt Ihr bei einem durchschnittlichen Umsatz der Zusatzkarten von nur 500 Euro im Monat 2.500 Punkte pro Monat sammeln. Wenn einer der Zusatzkarteninhaber dann etwa eine größere Reise bucht oder umzieht, steigt die Anzahl der Punkte schnell.

Amex Gold Card Auslandseinsatzgebühr
Die Amex ist eine gute Ergänzung für Euer Kartenportfolio

Dies führt für mich zu dem meiner Meinung nach größten Nachteil, denn bei all den vielen Ausgaben der Zusatzkarten, wird immer das Referenzkonto des Hauptkarteninhabers belastet. Dabei sollte man also alle Kreditkartenabrechnungen pünktlich begleichen und zumindest sicher gehen, dass die ausgewählten Zusatzkarteninhaber auch verlässlich sind, sodass das eigene Konto immer gedeckt ist.

Immerhin ermöglicht es American Express, dass man sowohl online als auch in der App auf einen Blick die Ausgaben aller Zusatzkarten sieht und die Abrechnung in mehreren Formaten downloaden kann. Da man sich den Kreditrahmen seiner American Express Karte mit allen Zusatzkarteninhabern teilt, ist es zudem möglich, dass man selbst die Kontrolle über das Limit verwaltet und die gemeinsamen Ausgaben im Blick behält. Wenn man dies smart macht, kann man letzten Endes sogar einen Vorteil daraus ziehen.

Etwas anders verhält sich das allerdings bei den Business Kreditkarten. Die Abrechnung von Business und Privat werden getrennt betrachtet, während allerdings die Punkte immer auf dasselbe Konto geschrieben werden. Da die Punkte pauschal versteuert werden, sind diese auch privat nutzbar, was insbesondere für jeden Geschäftstüchtigen ein spannendes Konzept und damit ein Vorteil sein dürfte. Weiterhin profitieren diejenigen Zusatzkarteninhaber einer Business Kredtikarte dadurch, dass die umfangreichen Versicherungsleistungen der Zusatzkarte unabhängig vom Karteneinsatz und ohne Selbstbeteiligung gelten, was ziemlich genial ist.

Fazit zu Amex Zusatzkarten

Die American Express Zusatzkarten sind für mich eine gute Ergänzung, um Vorteile mit anderen Leuten zu teilen und zeitgleich das eigene Punktekonto schneller aufzufüllen. Insofern man kostenfreie Karten inklusive hat und regelmäßig die Abrechnung begleicht, empfehle ich insbesondere die Nutzung der kostenlosen Platinum und Gold Card in jedem Fall. Ob die Zusatzkarten es Wert sind, einen Preis von 10 bis 250 Euro pro Jahr zu zahlen, muss jeder für sich selbst entscheiden und am Ende die persönlichen Vor- und Nachteile abwägen.

Amex Kreditkarten mit Zusatzkarten beantragen

Lena
Die perfekte Aktion für alle angehenden Meilensammler und Vielflieger

Häufig gestellte Fragen zu den Amex Zusatzkarten

Wie viel Kosten Amex Zusatzkarten?   +

Die Kosten richten sich je nach Modelltyp des Karteninhabers sowie der ausgewählten Zusatzkarte. Bei jeder Amex Karte ist eine Partnerkarte des selben Typs inklusive, bei der Platinum Karte sind es sogar fünf Karten.

Wie hoch ist das Limit der der Amex Partnerkarte?   +

Das Limit der Amex Zusatzkarte richtet sich nach dem Limit der Hauptkarte. Daher ist dies immer individuell und wird jeweils mit allen Karten geteilt.

Wer haftet für die Amex Zusatkzarte?   +

Der Hauptkarteninhaber haftet für die Zusatzkarte und alle Eventualitäten, die dadurch entstehen.

Wie funktioniert die Abrechnung der Amex Zusatzkarten?   +

Die Abrechnung erfolgt über den Hauptkarteninhaber, der einmal pro Monat eine Abrechnung von Amex erhält. Das Geld wird ebenfalls vom Hauptkarteninhaber eingezogen und muss individuell mit dem Zusatzkarteninhaber verrechnet werden. Zwei getrennte Konten kann man bei den klassischen Zusatzkarten nicht hinterlegt.

Sammele ich mit meiner Amex Zusatzkarte Membership Rewards Punkte?   +

Ja, allerdings auf das Konto des Hauptkarteninhabers. Wenn man eigene MR Punkte sammeln willst, musst man eine eigene Amex Karte beantragen.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autorin

Lena Goller ist COO bei reisetopia und seit Februar 2020 Teil des Teams sowie der Geschäftsführung. Auch, wenn sie im Sommer 2021 die Redaktionsleitung übergeben hat, schreibt sie weiterhin noch gerne über ihre luxuriösen Reiseerlebnisse, ansonsten fokussiert sie sich primär auf operative Prozesse sowie ihr Lieblingsthema: das Affiliate Marketing.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Danke für die Info, Moritz! Das sollte beim Bezug auf LH Lounge Nutzung mit der Amex Platinum schon herausgestellt werden, um Diskussionen und Enttäuschen vorzubeugen! Gruß

      • Naja: ist ein Kind kein Gast? Haupt- und Partnerkarte reichen für zwei Personen mit entsprechendem Einlass und dann bleibt das Kind vor der Tür! Gruß

      • Hallo Hans, das ist korrekt, zumindest für die Lufthansa Lounges. Das liegt aber an den Regeln der Lufthansa, nicht an Amex (bei Priority Pass bzw. Centurion Lounges gelten eigene Regeln). Auch als Frequent Traveler bzw. Star Alliance Gold Mitglied darf man Kinder nicht kostenfrei mit in die Lounge nehmen. Einzig Senatoren dürfen Kinder unter 18 Jahren zusätzlich zu einer Begleitperson kostenfrei mit in die Lounge nehmen.

Alle Kommentare anzeigen (1)