Es ist wieder Zeit für einen neuen Wochenrückblick hier bei reisetopia, und eines ist gewiss: Reisen stehen wieder hoch im Kurs, auch wenn das “wie” inzwischen gefragter ist, als das “wohin”. Wir waren also in dieser Woche gut damit beschäftigt, ein wenig Licht in all die schlecht ausgeleuchteten Corona-Ecken zu bringen, und außerdem unserer eigenen Reiseeindrücke zusammenzufassen – die auch für uns in der jetzigen Situation schlichtweg Neuland sind.

Doch kaum weht uns ein frischer Wind nur wenige Minuten um die Ohren, wissen wir wieder, warum wir uns ursprünglich ins Reisen verliebten! Deshalb möchten wir Euch neben den wichtigsten News und unseren eigenen Erfahrungen außerdem ein Best-of aller Reviews, Reports, Guides, und Stories aus unserem aktuellen Sortiment präsentieren. Aber, lest selbst!

Zudem findet Ihr wie immer eine sorgfältig kuratierte Auswahl der besten Deals und Angebote der Woche auf unserer Übersichtsseite!

Die Highlights der Woche bei reisetopia

Der große Aufreger in dieser Woche machte der Tourismusbranche eines klar: Das gute alte Reisemotto “Viel wandern macht bewandert“ gilt scheinbar nicht für jeden. Nachdem eine mutmaßlich deutsch-britische Touristenallianz auf Mallorca ordentlich feierte, debattierte Deutschland seit Wochenanfang über die Einführung verpflichtender Coronatests für alle Heimkehrer aus Risikogebieten. Und weil diese Krise eben doch Dinge möglich macht, die vorher schier unglaublich klangen, war eine Einigung bereits am Mittwoch erzielt, und bis Freitag sogar bestätigt. Dass diese Tests jetzt freiwillig und außerdem gratis sein sollen, stößt landesweit auf Kritik, und lässt uns auf andere Länder wie Portugal gucken – denn hier versucht man die Lage mithilfe eines neuen Hygienelabels in Griff zu bekommen.

Portugal Strand Meer Küste

Zwar klagt man in der bayerischen Hauptstadt noch immer über desaströse Zahlen, doch wer die neue Check-Out-Prozedur vorab schon einmal (Achtung: Wortspiel!) “testen” möchte, kann das beim großen Airport-Kokurrenten Frankfurt tun, wie unser jüngster Gastbeitrag verdeutlicht. Und weil wir nach all diesen News schon beinahe wieder gezögert hätten, kommt eine neue Corona-Versicherung von Emirates jetzt im richtigen Moment. Neue Ziele gibt’s inzwischen bei Ethiopian und Qatar, doch ob eine Einreise hier dann auch möglich sein wird, verrät unserer Liste globaler Fernziele, die Deutsche aktuell bereisen dürfen.

Sydney View
Australien wird so schnell wohl keine Touristen ins Land lassen

Eine deutsche Airline schaffte es diesmal gleich doppelt in die Schlagzeilen und das – tatsächlich – mit schlichtweg guten Neuigkeiten: Während die Condor nun einerseits den Bordservice wieder hochfährt, verzichtet man hier andererseits – vorerst – auf weitere Entlassungen, und das trotz der dramatischen Krisenzeiten, in denen wir immer noch leben. Doch weil es sich mit einem Glas Champagner in der Hand eben einfach besser weint, bastelt man bei Qatar aktuell fleißig an einer nagelneuen Business Class. Und auch die Schweizer scheinen wieder Zeit für die wirklich wichtigen Dinge zu finden, denn hier wurde kürzlich die beliebte Senatoren-Lounge der SWISS wiedereröffnet. Und während sich die Belgier noch über die jüngst beschlossene Staatshilfe für Brussels Airlines freuen, überrascht die kanadische Air Transat mit ihrem ersten klimaneutralen Flug in der Geschichte der Airline. Einzig Irland verbietet die Einreise aus DACH-Staaten auch weiterhin – schade, eigentlich.

Condor Boeing 757 Start 800x500 2

Dass jedes Land gerade genau das macht, was es will, verwirrt offenbar nicht nur uns Passagiere: In einem offenen Brief forderte die Lufthansa jetzt – und in enger Kooperation mit amerikanischen Airlines – die Aufhebung der Reiseverbote zwischen Europa und den USA – bislang natürlich vergeblich. Ob das jetzt gut ist oder schlecht lassen wir Euch lieber selbst entscheiden; klar ist aber, dass diese Neuigkeit nicht gänzlich von den wiederkehrenden Problemen bei Erstattungsprozessen ablenkt, denn: Enttäuschte Urlauber müssen wohl doch etwas länger auf die ursprünglich bis August versprochenen Rückzahlungen warten. Außerdem – apropos Fairness – scheint es so als würden nicht angetretene Flüge künftig auch nicht erstattet werden.

Lufthansa Boeing 747-8
Bild: Lufthansa

Weniger einfach gestalten sich allerdings die Schlichtungsversuche mit der irischen Ryanair, denn diese möchte sich schon jetzt auf die frei gewordenen Lufthansa-Slots in München und Frankfurt stürzen – noch bevor diese überhaupt ausgeschrieben wurden. Zudem ist ein Streit zwischen Boeing und Norwegian in dieser Woche eskaliert: mit einer deutlichen Klage gegen den Flugzeughersteller Boeing beginnen die enttäuschten Norweger jetzt einen offiziellen Rechtsstreit.

Grand Hyatt Athen Griechenland Pool 03

Was die Woche leichter macht, sind die so wunderbaren Angebote aus der internationalen Hotellerie: Eine Freinacht bei einem Mindestaufenthalt in Wochenendlänge erwartet Euch diesmal in Istanbul, Cannes und Athen – wie immer gepaart mit einer ganzen Liste an Vorteilen, die Ihr so oder so ähnlich einfach nirgends anders findet werdet. Zudem könnt Ihr bei Hyatt derzeit doppelt und dreifach Punkte sammeln: Während reguläre Übernachtungen jetzt dreimal so viele Punkte wert sind, gibt’s für einen Stay in ausgewählten Hyatt-Regency-Häusern nochmal glatte 500 Punkte geschenkt! Mit dem neuesten Amex Offer könnt Ihr zudem bis zu 25 Euro Cashback generieren, und bei Rimowa gibt’s nochmal 20 Prozent auf alles!

Reisetopia Amex Platinum1 1920x1080

Und auch wir persönlich haben Euch inzwischen wieder Einiges zu berichten. Während reisetopia-Autor Jan das Park Hyatt in Wien bewertet, schwärmt Moritz von einem Aufenthalt im maltesischen InterConti. Severin möchte Euch die georgische Hauptstadt Tbilisi auf authentische Weise näherbringen, und Lilli schwelgt noch in Erinnerungen an die wohl beste Reiseerfahrung ihres Lebens!

Ein ungewöhnlich entspanntes Wochenende in Prag

Für Moritz ging es diese Woche nach Prag, wo das Ausbleiben des Tourismus stark auffällt – und dass sehr positiv. Im Vergleich zu früheren Besuchen zeigte sich die Stadt von ihrer schönsten Seite, morgens war etwa die Karlsbrücke fast komplett leer – in anderen Zeiten kaum vorstellbar.

Karlsbrücke Prag

Das Wetter war zudem meist sehr angenehm, sodass Moritz weitere Teile von Prag wiederentdecken konnte – nur das erste Mal ohne den großen Massentourismus. Ein Trip nach Prag ist entsprechend aktuell absolut empfehlenswert!

Prag Mottlau

Sehr positiv aufgefallen ist auch das Augustine Prag, das Moritz in der ersten Nacht seines Aufenthalts getestet hat. Das zur Luxury Collection by Marriott gehörende Luxushotel hat in allen Belangen überzeugt und gilt sicherlich nicht umsonst als eines der besten Hotels der Stadt.

The Augustine Prag Zimmer
The Augustine Prag Frühstück

Weniger überzeugend war dagegen der Aufenthalt im The Emblem Prag, das Moritz natürlich ebenfalls mit Vorteilen über reisetopia Hotels gebucht hat. Das Hotel ist aufgrund der aktuellen Situation noch ziemlich im Sparbetrieb, die Zimmer sind zudem doch sehr klein, wenn auch an sich sehr schick.

The Emblem Prag Zimmer
The Emblem Prag Spa

In aktuellen Zeiten ist Prag allerdings dennoch auf jeden Fall eine Reise wert, wenngleich bei der Wahl eines passenden Luxushotels das Augustine oder auch das Grand Mark klar dem The Emblem vorzuziehen sind.

Auszeit im Erzgebirge mit Freunden

Auch Lena hat es diese Woche Richtung Tschechei verschlagen, jedoch noch knapp vor die Grenze. So verbringt sie aktuell mit Freunden ein verlängertes Wochenende in Oberwiesenthal im Erzgebirge. Für eine entspannte Zeit vor Ort entschied sie sich für ein Ferienhaus, das direkt an einer Seilbahn liegt, von wo aus man verschiedenen Wanderungen unternehmen kann. Dabei passierte sie unter anderem auch die tschechische Grenze und genoss Aussichten auf ungefähr 1.200 Meter Höhe.

Die Woche Erzgebirge4
Aussicht vom Fichtelberg im Erzgebirge

Auffallend waren hier tatsächlich – anders als bei Moritz seiner Erfahrung – die vielen Leute, die ihr auf der Kurzreise begegneten. So gab es vor allem in Oberwiesenthal große Touristengruppen, die mit der Fichtelgebirgsbahn anreisten. Natürlich hat sie keinen Vergleich dazu, war jedoch trotzdem überrascht.

Die Woche Erzgebirge2
Blick in’s Tal im Erzgebirge

Nicht fehlen sollte bei einer Reise in’s Erzgebirge ein Besuch im Kurort Karlsbad. Die ca. 50.000 Einwohner große Stadt konnte sie tatsächlich vollends überzeugen. Die Stadt ist gesäumt von wunderschönen bunten Häusern und mehreren heißen Brunnenquellen.

Die Woche Erzgebirge1
Häuser in Karlsbad

Zudem kann man mit einer Bahn zu einem Aussichtsturm fahren, von wo aus man einen wunderschönen Blick über Karlsbad hat.

Die Woche Erzgebirge3
Blick über Karlsbad

Ein weiterer Pluspunkt ist dort natürlich auch das günstige, aber trotzdem vorzügliche Essen sowie die günstigen Getränke. Insgesamt konnte der Kurort so vollends überzeugen, für einen Spa-Urlaub ist die Kleinstadt sicherlich eine Reise Wert.

Die Woche Erzgebirge5
Die Stadt Karlsbad (Karlovy Vary)

Obwohl Lena vor ihrer Reise in das Erzgebirge etwas skeptisch war, konnte die Umgebung trotzdem überzeugen – hier ist ein guter Mix aus Städte- und Aktivurlaub möglich. Auch Prag sowie Pilsen oder Marienbad liegt nicht allzu weit entfernt, man hat hier also genügend Ausflugsziele!

Luxus-Wochenende in München

Für Severin ging es am vergangenen Wochenende in die bayerische Landeshauptstadt. Angesichts der fehlenden zahlungskräftigen Kundschaft aus den Mittleren Osten sind die Hotelpreise auch im Hochsommer überraschend angenehm. Höchste Zeit für einen Besuch in zwei der besten Hotels der Stadt!

Gebucht wurden die Aufenthalte selbstverständlich über reisetopia Hotels. Zu beiden Übernachtungen wurden dank der exklusiven Buchung über reisetopia zahlreiche Vorteile gewährt, wie beispielsweise ein kostenfreies Frühstück und inkludiertes Abendessen.

Am Freitag ging es zuerst in der Bayerischen Hof, eines der ältesten und bekanntesten Hotels der Stadt. Mit über 300 Zimmern gehört es zu den größeren 5-Sterne Häusern der Stadt.

Bayerischer Hof München 96

Das Deluxe Zimmer im Axel Vervoordt Stil bietet einen herausragenden Komfort.

Eher zweifelhaft war dagegen der Service, welche nicht nur an einer Stelle überheblich und wenig wertschätzend daherkam.

Bayerischer Hof München 83

Einzigartig macht das Hotel die unglaublich Spa- und Poollandschaft auf dem Dach, welche einen unvergleichlichen Ausblick bietet.

Nach einer Nacht wechselte Severin in das The Charles Hotel gleich nebenan. Die Zimmer hier kommen in einem etwas weniger abwechslungsreichen Stil daher.

The Charles Rocco Forte München 124

Leider war der große Pool des Hotels noch geschlossen. Entschädigt hat dafür das grandiose Welcome Treatment.

The Charles Rocco Forte München 132

Die Auslastung im The Charles war insgesamt merklich schlechter als im Bayerischen Hof, was für einen deutlich entspannteren Aufenthalt sorgte. Nach nur einer Nacht kannte man bereits die allermeisten Mitarbeiter. Nicht zuletzt das Frühstück war auch deutlich überlegen.

The Charles Rocco Forte München 141

Alles in allem war Severin mit beiden Hotels sehr zufrieden. Diese eignen sich herausragend gut für ein entspanntes Wochenende in München, dank Spa und zahlreichen Restaurants ist hier für jeden Geschmack etwas dabei.

Was Euch in der kommenden Woche erwartet

Auch in der kommenden Woche möchten wir Euch mit den heißesten News und Deals versorgen, die die internationale Reisebranche zu bieten hat. Gleichzeitig verschlägt es auch unser Team immer weiter in die Welt: Moritz und Jan sind zum Bootfahren auf Rügen, Lena wandert durchs Erzgebirge und Vicky erkundet italienische Inseln. Ihr könnt Euch also wieder vermehrt auf spannende Reiseeindrücke, Empfehlungen, Reviews und vor allem Tripreports freuen! Und weil uns das alles einfach nicht genug ist, arbeiten wir gleichzeitig an den allerbesten Angeboten aus der globalen Hotellerie, um unsere wunderbaren Entdeckungen direkt mit Euch zu teilen!

Und zu guter Letzt: In unserem neuesten Gewinnspiel habt Ihr die Chance auf einen luxuriösen Hartschalenkoffer der Marke Gundel im Wert von 270 Euro – und das nur noch bis heute Abend! Die Teilnahmebedingungen findet Ihr unter diesem Link. Viel Erfolg wünscht das ganze reisetopia-Team!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Lilli ist am liebsten in den Wolken - und das nicht nur mit ihrem Kopf. Schon als Kind tourte sie mit einer Tanzgruppe durch Europa, heute ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Wenn sie sich nicht gerade mit ihrem Studium in Berlin beschäftigt, sitzt sie irgendwo auf der Welt hinter ihrem Laptop und berichtet für Euch über die angesagtesten Travel News rund um den Globus - direkt hier auf reisetopia.de!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.