Dubai ist eine außergewöhnliche Luxusdestination, doch Flüge aus Europa können oft sehr teuer sein. Wir zeigen Euch deshalb, wie Ihr günstig mit Meilen nach Dubai fliegen könnt!

Ob im Sommer oder im Winter – Dubai ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Gerade Luxus steht in Dubai absolut im Fokus, so erwarten Euch beispielsweise zahlreiche enorm attraktive Luxushotels, viele davon könnt Ihr mit besonderen Vorteilen über reisetopia Hotels buchen. Doch bezahlte Tickets in der Business Class nach Dubai sind oft sehr teuer und liegen oft bei 1.500 Euro und mehr für einen Hin- und Rückflug. Welche Möglichkeiten gibt es also, doch deutlich günstiger mit Meilen nach Dubai zu fliegen und dennoch nicht auf Komfort verzichten zu müssen? Wir zeigen es Euch!

Business Class nach Dubai mit Meilen – Attraktive Aktionen

Damit Ihr davon profitieren könnt, günstig in der Business Class mit Meilen zu fliegen, lohnt sich ein Blick auf aktuelle Aktionen. Mit einem Neukundenbonus könnt Ihr Euch zum Beispiel mit der Miles & More Kreditkarte viele Meilen auf einen Schlag sichern:

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

  • Exklusiv: Bis zu 20.000 Meilen Bonus über reisetopia
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Prefered Status
Moritz Lindner
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Dasselbe gilt auch für die American Express Gold Card:

American Express Gold Card

  • Exklusiv: 40.000 Punkte Willkommensbonus
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Umfangreiche Rabatte dank Amex Offers
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung weltweit
Moritz Lindner
Die perfekte Kreditkarte, um schnell und einfach zu Prämienflügen in der Business Class zu kommen

Den höchsten Bonus gewährt in den meisten Fällen die Beantragung der American Express Platinum Card:

American Express Platinum Kreditkarte

  • Exklusiv: 75.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.000 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
Moritz Lindner
Dank weltweitem Lounge-Zugang, idealen Versicherungen und mehr ein Muss für jeden Vielreisenden

Je nach Aktion könnt Ihr Euch so einen enormen Bonus sichern, der Euch mindestens schon einmal einen einfachen Business Class Flug nach Dubai bringt. Teils reichen die Meilen fast schon für einen Hin- und Rückflug, sofern Ihr geschickt über das richtige Programm bucht!

Business Class nach Dubai mit Meilen – die Möglichkeiten

Möglichkeiten, um nach Dubai zu kommen, gibt es allerhand. Wir haben deswegen die fünf besten Einlösungen herausgesucht, um günstig und komfortabel mit Meilen nach Dubai zu kommen. Dabei haben wir sowohl Star Alliance, oneworld als auch Skyteam Einlösungen berücksichtigt, sodass für jeden etwas dabei ist.

Dubai

Am günstigsten kommt Ihr laut unserer Recherche mit der Lufthansa nach Dubai, denn dafür sind regulär gerade einmal 70.000 Meilen nötig. Doch je nachdem wo Ihr Eure Meilen sammelt und worauf Ihr wert legt, können auch die anderen Einlösungen äußerst attraktiv für Euch sein.

Lufthansa & Star Alliance ab 70.000 Meilen

Die auf den ersten Blick offensichtlichste Option sind sicherlich Prämienflüge mit der Lufthansa. Mit der deutschen Airline könnt Ihr mehrmals pro Woche komfortabel in einem Airbus A330 direkt von Frankfurt nach Dubai fliegen, darüber hinaus fliegt auch die Swiss ab Zürich nach Dubai. Buchen könnt Ihr die Flüge selbstverständlich mit Vielfliegermeilen bei Miles & More, hier fallen pro Richtung immerhin 35.000 Meilen an, was für einen Hin- und Rückflug ganze 70.000 Meilen macht – fliegen könnt Ihr dafür ab Frankfurt direkt oder ab zahlreichen anderen Flughäfen in Deutschland mit Umstieg:

FRA DXB Miles More 1

Dazu kommen noch recht hohe Steuern und Gebühren von knapp 450 Euro, was die Einlösung trotz ihrer Einfachheit nicht unbedingt günstig macht. Positiv fällt allerdings auf, dass Ihr die Strecke teilweise im Rahmen der Meilenschnäppchen für nur 40.000 Meilen hin und zurück buchen könnt, dann allerdings ohne die große Flexibilität von normalen Meilentickets. Alternativ könnt Ihr für den normalen Preis auch mit anderen Airlines der Star Alliance fliegen, unter anderem mit Turkish Airlines via Istanbul (etwa 300 statt 450 Euro für einen Hin- und Rückflug), mit Ethiopian Airlines via Addis Ababa (etwa 100 Euro) oder mit EgyptAir via Kairo (etwa 200 Euro). Der Vorteil sind hier nicht nur teils zusätzliche Verfügbarkeiten, sondern auch niedrigere Steuern und Gebühren, zum Beispiel bei Ethiopian Airlines:

FRA DXB Ethiopian Airlines

Sofern Ihr neben Miles & More Meilen auch Membership Rewards Punkte bei American Express habt, gibt es zum Glück einen noch besseren Weg, um günstig nach Dubai zu kommen. Bei Singapore Airlines KrisFlyer kosten Business Class Flüge von Europa nach Dubai nur 29.000 Meilen sowie zusätzliche die von der Airline erhobenen Steuern und Gebühren. Da beim Transfer von Membership Rewards Punkten ein Verhältnis von 3:2 gilt, müsst Ihr also 43.000 Punkte pro Richtung transferieren, um die Flüge zu buchen. Dafür sind die Verfügbarkeiten auch hier sehr gut und Ihr könnt ebenfalls mit allen oben genannten Airlines fliegen:

FRA DXB Singapore Airlines

Welche der beiden Star Alliance Optionen besser ist, hängt ein wenig von Eurem Punktekonto ab. Bei Miles & More sind die Flüge insgesamt noch etwas günstiger als mit Membership Rewards Punkten, bei Singapore Airlines profitiert Ihr dafür von derselben Auswahl an Flügen und Airlines auch dann, wenn Ihr nicht genügend Miles & More Meilen habt, sondern nur über einen großen Haufen American Express Punkte verfügt.

Qatar Airways & oneworld ab 90.000 Meilen

Neben der Star Alliance bietet auch oneworld einige Optionen zum Einlösen von Meilen auf Flügen nach Dubai. Besonders erwähnenswert ist hier sicherlich, dass Ihr mittlerweile wieder mit Qatar Airways nach Dubai fliegen könnt. Dabei ist die Buchung im Vielfliegerprogramm von Qatar Airways selbst nicht unattraktiv. Für einen einfachen Flug ab München, Frankfurt, Berlin, Wien oder Zürich bezahlt Ihr 45.000 Meilen, bei einem Hin- und Rückflug sind es 90.000 Meilen, dazu kommen zudem nur sehr geringe Steuern und Gebühren:

FRA DXB Qatar Airways

Die Meilen können auch hier von American Express transferiert werden, allerdings im attraktiveren Verhältnis von 5:4, sodass pro Richtung 56.250 Punkte notwendig sind. Besonders in Verbindung mit den sehr guten Verfügbarkeiten und geringen Steuern und Gebühren ein sehr attraktives Angebot. Alternativ könnt Ihr die Flüge auch über den British Airways Executive Club buchen, hier fallen aber etwas mehr Meilen und zudem höheren Steuern und Gebühren an:

British Airways FRA DXB

Alternativ könnt Ihr über den Executive Club und die anderen oneworld-Programme auch British Airways und Finnair Flüge buchen, diese sind allerdings noch teurer (sowohl Meilen als auch Zuzahlungen), sodass dies im Verhältnis zur Buchung von Qatar Airways wenig Sinn ergibt. Wenig attraktiv ist in diesem Fall auch die Einlösung von Meilen über Cathay Pacific Asia Miles, da Ihr hier ganze 61.000 Meilen in der Business Class pro Richtung bezahlt – inklusive der höheren Steuern und Gebühren. Für oneworld-Flüge ist Qatar Airways Privilege Club entsprechend in jedem Fall der beste Weg.

Air France & SkyTeam ab 117.000 Meilen

Möglichkeiten für die Einlösung von Meilen für Business Class Flüge nach Dubai bieten neben der Star Alliance und oneworld auch noch verschiedene SkyTeam-Airlines. Infrage kommen hier primär Flüge mit Air France via Paris oder KLM via Amsterdam, da Ihr von fast allen Airports in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu den Hubs fliegen könnt. Verfügbarkeiten gibt es meist relativ gute über das hauseigene Vielfliegerprogramm Flying Blue, wo die Preise mit Meilen meist bei 57.500 Meilen pro Weg beginnen, allerdings gibt es auch hier von Zeit zu Zeit rabattierte Tickets. An einem Beispieldatum liegen die Preise um knapp 1.000 Meilen höher, mit einer anderen Airline-Kombination wäre es allerdings auch für den oben genannten Preis gegangen – beachten sollte man auch hier die Steuern & Gebühren:

FRA DXB Flying Blue

Neben Air France und KLM kommen bei Flying Blue auch noch Saudia (via Riad oder Jeddah) sowie Middle Eastern Airlines (via Beirut) infrage. Buchungen sind zudem auch über Delta Skymiles möglich, kurioserweise mit anderen Verfügbarkeiten und auch noch einmal anderen Preisen. Hier findet sich ein Business Class Hin- und Rückflug beispielsweise bereits für einen Preis von 85.000 Meilen:

FRA DXB Delta

Die beiden verschiedenen Einlösungen nehmen sich ansonsten nicht viel, denn bei beiden Programmen müsst Ihr zuerst Punkte von American Express Membership Rewards transferieren. Durch das unterschiedliche Verhältnis (5:4 bei Flying Blue und 3:2 bei Delta) ergibt sich kaum ein Unterschied. Bei Delta sind für einen Hin- und Rückflug 127.500 Membership Rewards Punkte nötig, bei Flying Blue sind es 143.750 Punkte. Wirklich lohnenswert ist eine Einlösung daher nur selten, möglicherweise aber im Rahmen der reduzierten Flying Blue Promo Awards.

Emirates ab 90.000 Meilen

Sehr gute Verfügbarkeiten und eine große Auswahl an Flügen erwartet Euch natürlich auch bei Emirates. Praktischerweise ist das Vielfliegerprogramme ebenfalls Transferpartner von American Express. Ihr könnt entsprechend auch hier Eure Punkte gut unterbringen und könnt dabei sogar von Direktflügen ab Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt und München sowie Wien, Zürich und Genf profitieren. Einen Business Class Hin- und Rückflug gibt es dabei an den allermeisten Daten für 90.000 Meilen sowie Zuschläge von knapp unter 300 Euro:

Emirates FRA DXB
Emirates DXB FRA

Wichtig ist bei Emirates noch der Hinweis, dass einfache Flüge im Verhältnis etwas teurer sind, sodass der Hin- und Rückflug meist die bessere Wahl ist. Eine gute Alternative ist zudem auch die First Class der arabischen Airline, die ein ganz besonderes Erlebnis verspricht. Der Aufpreis ist insgesamt recht moderat, ein Hin- und Rückflug kostet “nur” 135.000 Meilen sowie dieselben Zuschläge:

Emirates FRA DXB First
Emirates DXB FRA First

Rechnet Ihr von Membership Rewards Punkten ausgehend, sind die Busienss Class Tickets mit einem Preis von 112.500 Punkten nicht ganz günstig, aber auch nicht übertrieben teuer. Die First Class Tickets können mit 168.750 Punkten dagegen ein besonders attraktiver Deal sein, gerade im Verhältnis zu den oftmals teuren bezahlten Tickets in dieser Reiseklasse.

Oman Air ab 90.000 Meilen

Theoretisch würde auch noch eine Buchung mit Etihad Airways infrage kommen, denn die Airline bietet Direktflüge nach Abu Dhabi an. Allerdings ist die Einlösung mit Meilen bei Etihad Guest für die Airline selbst so dermaßen uninteressant – etwa 180.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug, – dass Ihr darüber gar nicht nachdenken solltet. Dennoch ist das Programm nicht uninteressant, denn Ihr könnt im Verhältnis 5:4 Meilen zu Etihad Guest transferieren und dann Flüge mit dem Partner Oman Air buchen. Hier kostet ein Flug von München nach Dubai via Maskat nur 44.000 Meilen pro Weg, ab Frankfurt und Zürich sind es 45.000 Meilen. Dazu kommen noch etwa 350 Euro Steuern und Gebühren pro Richtung, sodass die Preise etwas höher sind als bei Emirates (lasst Euch nicht von den folgenden Meilenwerten orientieren, diese gelten nicht):

FRA DXB Oman Air

Etwas komplexer ist in diesem Fall die Suche und Buchung, denn anders als bei den anderen Programmen könnt Ihr nicht einfach online buchen. Vielmehr müsst Ihr bei Oman Air Sindbad (dem Vielfliegerprogramm der Airline) nach Verfügbarkeiten suchen und wenn Ihr diese gefunden habt, telefonisch bei Etihad Guest buchen. Das klappt ziemlich problemlos, ist aber dennoch etwas aufwendiger. Notwendig sind für diesen Weg insgesamt 112.500 American Express Punkte, was sich teilweise lohnen kann. Im Normalfall würde ich allerdings die Buchung bei Emirates bevorzugen.

Business Class nach Dubai mit Meilen – Fazit

Es gibt zahlreiche gute Möglichkeiten, um mit Meilen nach Dubai zu fliegen. Besonders attraktiv ist sicherlich die Einlösung für einen relativ attraktiven Wert bei der Star Alliance, sowohl bei Miles & More als auch über den Umweg Membership Rewards bei Singapore Airlines. Einen guten Kurs bietet jedoch auch Emirates, zumal Ihr meist eine sehr gute Auswahl an Direktflügen mit hohem Komfort genießen könnt. Je nach Abenteuerlust und Verfügbarkeiten können auch die anderen Varianten attraktiv sein, in diesem Fall allerdings sind die “einfachsten” Optionen meist tatsächlich die attraktivsten!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Morschen :-). Super Zusammenstellung. Toll und vielen Dank.
    Aber ich habe gestern den ganzen Tag damit verbracht, um div. Optionen für einen Prämienflug nach DXB zu eruieren. Und jetzt kommt Dein Artikel… Mist, hätte ich doch nur gewartet 🙁
    Ich finde es sehr interessant, wie verschieden die div. Airlineprogramme die Meilen u. Zuschläge zusammensetzten. Würde mich mal interessieren, nach welchen Voraussetzungen diese entstehen…
    Bei meiner gestrigen Recherche ist mir positiv Qatar aufgefallen. QSuite für 45k Meilen und ein extrem niedrigen Zuschlage (rund 80 Euro). LH dagegen in deren BusinessClass (was den Namen nicht mehr verdient), verlangt einen Zuschlag von über 300 Euro für eine 2-2 Bestuhlung….
    Ich warte mit der Buchung erst einmal ab. Die C19 Situation ist gerade dort außer Kontrolle. London war mit der Hauptzielflughafen von DXB. Die Mutationen des Virus sind gerade dort stark im Umlauf u. ich könnten mir ein Flugverbot nach bzw. in die EU leider vorstellen.
    Wir waren zuletzt im November in Dubai. Einfach immer super u. zu empfehlen. Wir wollen jetzt aber nach Sharjah oder Ajman (liegen direkt neben dem Emirat Dubai – ca. 20km von der DXB-City entfernt, aber noch touristisch in den Anfängen)
    Danke Euch u. weiter so.
    Grüße
    Tim

Alle Kommentare anzeigen (1)