Dubai und die VAE gehören zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen – und das gilt besonders für unsere Community. Wir zeigen Euch deshalb die besten Einlösungen und geben dazu noch einige Hotelempfehlungen vor Ort.

Wir haben Euch nach Euren liebsten Reisezielen gefragt und unsere Community in der Facebook Club Lounge hat geantwortet. Dubai landete dabei weit oben im Ranking der Reiseziele, die Ihr gerne auch mit Meilen und Punkten bucht oder buchen wollen würdet. Nachdem wir bereits Nordamerika, Südostasien und Thailand als die beliebtesten Reiseziele betrachtet haben, habe mich nun mit den besten Einlösungen für Flüge nach Dubai und den Vereinigten Arabischen Emiraten beschäftigt.

Einlösungen nach Dubai

Kaum eine Destination dürfte wohl so für Luxus und Glamour stehen wie Dubai. Glücklicherweise ist Dubai von Mitteleuropa aus gesehen gar nicht so weit entfernt. Die Möglichkeiten zum Einlösen von Meilen und Punkten erstrecken sich dafür aber über die besten Business und First Class-Produkte weltweit. Passenderweise möchten wir uns in diesem Artikel auf die besten Einlösungen von American Express Membership Rewards Punkten sowie Miles & More-Meilen konzentrieren.

Das Offensichtliche: Mit Emirates in der Business und First Class

Was dürfte wohl bei Einlösungen nach Dubai am naheliegendsten sein? Prämienflüge mit Emirates, der Heimatfluggesellschaft des Emirats Dubai. Tatsächlich bietet Emirates sehr attraktive Bordprodukte, dafür aber nicht die besten Einlösungsmöglichkeiten. Spätestens seitdem die Airline kürzlich erneut die Treibstoffzuschläge erhöht hat, dürften Einlösungen von Meilen und Punkten noch unattraktiver geworden sein. Ein Flug in der Business Class von München nach Dubai kostet so mittlerweile 72.500 Meilen zuzüglich knapp 350 Euro an Steuern und Gebühren. Für die Einlösung in der First Class erhöht sich lediglich der Meilenwert auf 85.000 Meilen.

Emirates First Class 6208

Dementsprechend sind reguläre Prämienflüge bei Emirates vielleicht nicht die erstebenswertesten. Stattdessen wagen wir einen Blick auf Upgrademöglichkeiten bei Emirates Skywards, dem Vielfliegerprogramm der Airline aus Dubai. Upgrades bei Emirates von der Economy Class in die Business Class kosten nämlich gerade einmal 39.000 Meilen auf den Strecken von Deutschland nach Dubai. Darüber hinaus habt Ihr das Glück, dass Upgrades von der Business in die First Class bei Emirates auf der Strecken von Deutschland nach Dubai in vielen Fällen gerade einmal 30.000 Meilen kosten.

Der bekannte Sweetspot: Mit Lufthansa über Singapore Airlines KrisFlyer nach Dubai

Eine Einlösung darf bei Flügen von Deutschland nach Dubai definitiv nicht fehlen. Ein Flug mit der Lufthansa Business Class liegt definitiv nahe. Gebucht werden sollte der Flug aber definitiv über KrisFlyer, dem Vielfliegerprogramm von Singapore Airlines. Beide Fluggesellschaften sind Mitglieder der Star Alliance und pflegen eine enge Partnerschaft. Einlösungen über Singapore Airlines KrisFlyer für einen Prämienflug mit Lufthansa liegen daher nahe. Tobi hat erst kürzlich von seiner ersten Einlösung von Amex Membership Rewards Punkten berichtet und sich dabei genau für diese Verbindung entschieden.

Lufthansa Business Class Boeing 747 400 Oberdeck

Zwar kann es vor allem aktuell zu starken Einschränkungen bei den Verfügbarkeiten kommen, solltet ihr aber Kapazitäten finden, so müsst Ihr lediglich 29.000 Meilen für einen Oneway-Flug mit der Lufthansa Business Class bezahlen. Mit 200 Euro halten sich dementsprechend auch die Steuern und Gebühren stark in Grenzen. Dennoch kann man verstehen, wenn eine Einlösung in der Business Class des Kranichs grundsätzlich nicht mehr attraktiv erscheint. Zwar setzt die Lufthansa auf dieser Verbindung die Boeing 747-400 ein, die vor allem bei Avgeeks auf offene Arme stoßen dürfte, spätestens nach dem Verlust des fünften Sterns bei Skytrax sollte aber klar sein, dass die Business Class ihre besten Zeiten vorerst hinter sich hat.

Lufthansa First Class Upgrade Award Chart

Da erscheint die First Class wesentlich interessanter. Lufthansa setzt mittlerweile leider kein Flugzeug mehr mit einer First Class nach Dubai ein. Dafür aber die Lufthansa-Tochter Swiss. Ja, First Class Flüge mit Meilen können nicht ohne weiteres gebucht werden, dafür jedoch Upgrades, und das über Miles & More selbst. Ein Upgrade von der Premium Economy Class in die Business Class kostet zwischen 20.000 und 45.000 Meilen, abhängig von der jeweiligen Buchungsklasse – und ist damit grundsätzlich auch nicht unattraktiv. Alternativ könnt Ihr auch aus der Business Class in die First Class für 50.000 Meilen upgraden, dieser Betrag ist sogar fix.

Unter dem Radar: Die vielleicht beste Einlösung bei Finnair Plus?

Einen absoluten Sweetspot haben wir aber auch für Einlösungen nach Dubai gefunden. Ähnlich wie Etihad Airways Guest findet auch Finnair Plus bei den besten Einlösungen üblicherweise wenig Erwähnung. Auf der Strecke zwischen Helsinki und Dubai bietet sich jedoch eine sehr attraktive Einlösung. Das hängt damit zusammen, dass diese Verbindung als Mittelstrecke und eben nicht als Langstrecke gesehen wird. Ein Prämienflug bei Finnair Plus kostet auf dieser Verbindung 25.000 Meilen. Das hängt damit zusammen, dass Dubai in der Award Chart noch zu Europa gezählt wird. Möchtet Ihr einen Hin- und Rückflug buchen, verdoppelt sich der Meilenwert ganz einfach. Ein Flug in der Economy Class kostet übrigens nur 15.000 Meilen, ist aber dennoch nicht unbedingt empfehlenswert.

Finnair Plus Award Chart

Während der Pandemie hat sich diese Strecke für Finnair als sehr lukrativ herauskristallisiert. Dementsprechend wechselte man auch das Fluggerät auf einen Airbus A350, wodurch sich auf dieser Verbindung auch eine wahre Business Class bietet. Da es sich hierbei um eine Mittelstrecke handelt, ist der Service dementsprechend auch angepasst. Neben dem vollen Getränkeservice können Passagiere nur den europäischen Service in puncto Speisen erwarten. Das bedeutet, dass nur eine Hauptspeise angeboten wird. Ich weiß aber aus erster Hand, dass Finnair diesen Umstand prüft und gegebenenfalls den Service noch auf Langstreckenniveau anhebt.

Einlösungen innerhalb der VAE

Ihr habt bereits Inspiration für Flüge von Europa nach Dubai gefunden, wollt aber mehr als nur eine Destination bei dieser Gelegenheit erleben? Glücklicherweise bieten sich ein paar Möglichkeiten, um günstig in der Business Class durch den Nahen Osten zu fliegen – und das auch in Langstreckenflugzeugen.

Etihad Airways Guest wird immer besser, oder?

Wenn wir bereits Etihad Airways Guest angesprochen haben, dann sollten wir Euch auch hier eine attraktive Einlösung bieten. Wie wir bereits beim Guide für die besten Einlösungen von Meilen und Punkten nach Thailand erfahren haben, bietet Etihad Airways durchaus attraktive Einlösungen für Flüge mit Partnerairlines. Eine Partnerairline ist Oman Air, die kürzlich den Beitritt in die oneworld bekannt gegeben hat. Bis dahin bleibt jedoch erstmal alles beim Alten, sodass sich auch bei den Einlösungen nichts ändern dürfte. Während ein Prämienflug in der Business Class mit Etihad Airways selbst etwas mehr als 18.000 Meilen kostet, sind Flüge mit der Partnerairline Oman Air deutlich attraktiver.

Etihad Guest Buchungsübersicht Abu Dhabi - Maskat

So kostet ein Prämienflug in der Business Class mit Oman Air, gebucht über Etihad Guest, lediglich 6.000 Meilen zuzüglich einer geringen Menge an Steuern und Gebühren. Laut Award Chart sind auch Einlösungen in der Economy Class nicht unattraktiv. Diese kosten lediglich 3.000 Meilen. Solltet Ihr einen Hin- und Rückflug buchen wollen, verdoppeln sich die Meilenwerte. Darüber hinaus sind laut Award Chart auch Einlösungen in der First Class möglich. Diese kosten 11.000 Meilen. Solltet Ihr übrigens nicht ab Abu Dhabi, sondern ab Dubai fliegen wollen, könnt Ihr die gleichen Meilen für die Flüge nach Maskat einlösen.

Etihad Guest Award Chart Oman Air

Wenn Ihr nicht nach Maskat fliegen, aber von den attraktiven Einlösungen mit Partnerairlines von Etihad Guest in der Region profitieren wollt, dann lohnt sich auch ein Blick zu Gulf Air und Saudia. Beide Fluggesellschaften sind ebenfalls Partner des Vielfliegerprogramms. Einlösungen bei Gulf Air sind Distanz-basiert. Die Luftlinie zwischen beiden Orten liegt unter 500 Meilen, sodass eine Einlösung in der Economy Class 5.000 und in der Business Class 10.000 Meilen kostet. Saudia zieht das sehr ähnlich auf. Aber aufgepasst: Dschiddah liegt beispielsweise knapp über 1.000 Meilen Luftlinie von Abu Dhabi entfernt. Ein Prämienflug in der Economy Class kostet 19.000 Meilen, in der Business Class 38.000 Meilen.

Das beste Vielfliegerprogramm für Kurzstrecken

Der British Airways Executive Club soll für Einlösungen innerhalb des Nahen Ostens eine attraktive Möglichkeit sein, um Meilen einzulösen? Ja, denn das hängt mit zwei Parametern zusammen. Zum einen gehört British Airways der Luftfahrtallianz oneworld an, so auch Qatar Airways. Zum anderen ist der British Airways Executive Club das ideale Programm zum Einlösen von Meilen auf Kurzstrecken. So wird auch in dieser Region die reguläre Award Chart angewandt. Doha und Dubai sind nicht einmal 250 Meilen Luftlinie voneinander entfernt. Dementsprechend wird das Band 1 in der Award Chart des Executive Clubs angewandt.

Qatar Airways Business Class1430

Konkret bedeutet das, dass eine Einlösung in der Nebenreisezeit in der Economy Class 4.750 Avios zuzüglich Steuern und Gebühren kostet. Der gleiche Flug in der Business Class kommt mit 7.000 Avios daher, zuzüglich 70 Euro an Steuern und Gebühren. In den Hauptreisezeiten erhöhen sich die Meilenwerte jeweils noch einmal.

British Airways Executive Club Buchungsübersicht Doha - Dubai

Das besondere an diesen Einlösungen: Ihr fliegt mit der Qatar Airways Qsuite von Doha nach Dubai. Zugegeben – keine allzu lange Strecke, um eines der besten Business Class-Produkte weltweit zu testen, aber einen kleinen Vorgeschmack sollte es geben, vor allem, um äußerst komfortabel die Region zu erkunden. Vor allem aber lohnt sich diese Einlösung, da ein Oneway-Flug in der Business Class zwischen Doha und Dubai mindestens 600 Euro kostet.

Asia Miles nur auf der Mittelstrecke empfehlenswert

Neben British Airways und Qatar Airways gehört auch Cathay Pacific der oneworld an. Dementsprechend stellt sich häufig die Frage, welche Einlösung sich mehr für einen Flug mit Qatar Airways lohnt. Auf der Strecke zwischen Doha und Dubai lohnt sich Asia Miles jedenfalls nicht. Denn ein Flug mit Qatar Airways würde 10.000 Meilen in der Economy Class und 20.000 Meilen in der Business Class kosten. Alternativ könnt Ihr bei Asia Miles auch Meilen für Gulf Air einlösen und damit noch einen Zwischenstopp in Bahrain einlegen. Die Meilenwerte bleiben unverändert.

Asia Miles Buchungsübersicht Dubai

Wenn wir aber bereits beim Thema Asia Miles sind, dann sollte hier die Einlösung für einen Flug in Qsuite von Deutschland nach Doha nicht unerwähnt bleiben. Denn ein Flug in der beliebten Business Class von Berlin oder München nach Doha ist nur unwesentlich teurer als zwischen Doha und Dubai. So kosten ein Flug in der Business Class von Qatar Airways, gebucht über Asia Miles, lediglich 30.000 Meilen und knapp 150 Euro an Steuern und Gebühren.

Zur Fußball WM nach Doha?

Abschließen können wir das komplexe Thema mit Qatar Airways. Der Privilege Club ist das Vielfliegerprogramm der in Doha beheimateten Fluggesellschaft. Qatar Airways gehört aber nicht nur der oneworld, sondern auch der International Airlines Group (IAG) an. Dementsprechend verbindet die Airline auch eine enge Partnerschaft mit British Airways, die sich mittlerweile auch im Vielfliegerprogramm widerspiegelt.

British Airways Executive Club Buchungsübersicht Doha

So hat die Airline aus Katar erst kürzlich ihr Vielfliegerprogramm auf Avios umgestellt. Dementsprechend werden mittlerweile auch die gleichen Meilenwerte bei beiden Vielfliegerprogrammen aufgerufen. Ein Blick in den British Airways Executive Club verrät zum einen, dass die Verfügbarkeiten stark begrenzt sind. Zum anderen sind die Einlösungen nicht wirklich attraktiv. Ein Flug von London Heathrow nach Doha kostet 50.000 Avios zuzüglich knapp 450 Euro an Steuern und Gebühren.

Wie kommt man an Punkte oder Meilen?

Wie man diese Flüge buchen kann? Ganz einfach mit Meilen und Punkten, die Ihr entweder auf Flügen mit den jeweiligen Fluggesellschaften und ihren Allianz-Partnern oder aber noch leichter mit diversen Kreditkarten-Aktionen erhalten könnt. Aktuell stehen hier diverse Angebote zur Verfügung.

Amex Kreditkarten in Deutschland

Bei Beantragung der American Express Platinum Card gibt es wieder einen Willkommensbonus in Höhe von 75.000 Punkten! Neben dem Bonus für die Kreditkarte gibt es natürlich viele weitere Vorteile, darunter Statusvorteile in zahlreichen Hotels, jeweils 200 Euro Guthaben für Sixt Ride sowie Reisebuchungen, Zugang zu über 1.500 Flughafen-Lounges, unter anderem von Lufthansa und vieles mehr. Ferner kommt die Kreditkarte in hochwertigem Metall daher und hebt sich damit klar von anderen Kreditkarten ab. Durch die enorme Flexibilität der Punkte und besonders guten Verfügbarkeiten zur Nutzung für die Reiseplanung lohnt sich die Kreditkarte besonders!

Die American Express Gold Card könnt Ihr aktuell mit einem Bonus von 40.000 Punkten im Wert von über 1.000 Euro beantragen. Neben dem Bonus, für den Ihr mindestens 3.000 in den ersten sechs Monaten umsetzen müsst, erhaltet Ihr viele weitere Vorteile, die für die deutlich geringere Jahresgebühr nicht unerheblich sind. Vor allem das umfangreiche Versicherungspaket, aber auch die vielen Möglichkeiten zum Meilensammeln sind großartig. Gerade, wenn Ihr bereits tolle Reiseerlebnisse im Laufe des Jahres plant, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt für die Beantragung – aber auch im Alltag kann die Karte Gold wert sein!

Aktuell könnt Ihr die kostenlose American Express Blue Card mit 35 Euro Startguthaben sowie 5.000 Punkten beantragen. Ihr habt bislang noch keine American Express Kreditkarte und möchtet die attraktiven Möglichkeiten von Membership Rewards und den damit möglichen Freiflügen kennenlernen? Dann könnte die einzige komplett kostenlose eigene Kreditkarte von American Express interessant sein, denn für die Beantragung der American Express Blue Card könnt Ihr Euch bei reisetopia ein Startguthaben von 35 Euro sowie 5.000 Punkte und exklusive Preisvorteile mit den Amex Offers sichern.

Amex Kreditkarten mit Bonus beantragen

  • Platinum Card: 30.000 Punkte Bonus über reisetopia
    • 200 Euro Reiseguthaben & 200 Euro Sixt Guthaben pro Jahr
    • Exklusive Kreditkarte aus Metall + Partnerkarte mit bis zu 3.000 Punkten Bonus
    • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
    • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.000 Flughäfem
  • Gold Card: 20.000 Punkte Bonus über reisetopia
    • Umfangreicher Versicherungs- und Einkaufsschutz
    • Goldene Kreditkarte + kostenfreie goldene Zusatzkarte mit 3.000 Punkten Bonus
  • Blue Card: 5.000 Punkte Bonus und 35 Euro Startguthaben über reisetopia
    • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
    • Punkte sammeln mit jedem Euro
Alexander
Die perfekte Aktion für alle angehenden Meilensammler und Vielflieger

Amex Business Gold Card

Auch die Aktion zur American Express Business Gold Card ist zurück – daher gibt es sie wieder mit dem Rekordbonus von 50.000 Punkten bei Beantragung der Kreditkarte  – und das ohne Kosten für die Kreditkarte im ersten Jahr! Über den Amex Business Gold Card Bonus hinaus dürft Ihr Euch über die üblichen Vorteile der American Express Business Gold Card freuen. Euch erwartet unter anderem eine längere Rückzahlungsfrist von bis zu 50 Tagen, ein umfangreiches Versicherungspaket und die Möglichkeit, mit geschäftlichen Umsätzen wertvolle Punkte bei Membership Rewards zu sammeln. Der Bonus alleine kann zudem einen Wert von bis zu 2.000 Euro haben – gerade in Kombination mit dem 100 Euro Dell-Guthaben.

American Express Business Gold Card

Exklusiv: 40.000 Membership Rewards Punkte
  • Kostenlose Kreditkarte im ersten Jahr
  • 100 Euro Dell Guthaben pro Jahr
  • Zusätzliche Liquidität durch verlängertes Zahlungsziel
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung (weltweit)
  • Reisekomfort-Versicherung
Alexander
Die perfekte Einstiegskreditkarte für jeden, der mit geschäftlichen Ausgaben Punkte sammeln möchte

Miles & More Kreditkarten

Aktuell könnt Ihr die Miles & More Kreditkarte Gold mit 4.000 Meilen als Bonus beantragen, die mit 110 Euro Jahresgebühr vergleichsweise günstig ist! Einen Mindestumsatz müsst Ihr dafür nicht erzielen. Euch erwarten bei Miles & More zudem tolle Vorteile, wie etwa ein umfassendes Versicherungspaket und eine unbegrenzte Gültigkeit der Miles & More Meilen.

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

Exklusiv: 4.000 Meilen Bonus
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Preffered Status
Alexander
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Für die Beantragung der Miles & More Frequent Traveller Kreditkarte gibt es aktuell 10.000 Prämienmeilen als Bonus. Beantragen könnt Ihr die Karte mit dem hohen Bonus nur dann, wenn Ihr selbst den Frequent Traveller Status bei Miles & More habt. Darüber hinaus könnt Ihr von einem reduzierten Jahreskartenpreis & vielen weiteren Vorteilen profitieren!

Lufthansa Miles and More FTL Kreditkarte

  • 10.000 Prämienmeilen Gutschrift bei Beantragung
  • Reduzierte Jahresgebühr von 65 Euro für Frequent Traveller
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Prämienmeilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Prefered Status
Alexander
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Amex Kreditkarten in Österreich

Seit Beginn des vergangenen Jahres gibt es die American Express Platinum Card in Österreich zudem endlich ebenfalls aus Metall! Dazu erhaltet Ihr momentan wieder einen erhöhten Bonus von 50.000 Punkten für die Beantragung der Kreditkarte in Österreich. Dieser hat einen Wert von circa 2.000 Euro. Nach der Beantragung der Kreditkarte in Österreich müsst Ihr lediglich den Mindestumsatz in Höhe von 5.000 Euro innerhalb von sechs Monaten erreichen und erhaltet die Punkte dann gutgeschrieben.

American Express Platinum Card Österreich

Exklusiv: 30.000 Punkte Willkommensbonus
  • Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Österreich
  • Kostenloser Lounge-Zugang an über 1.000 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels

Die besten reisetopia Hotels in den VAE

Bei Eurer kommenden Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate bedarf es nicht nur den passenden Flug. Über reisetopia Hotels könnt Ihr einige der besten Luxushotels in Dubai, Abu Dhabi oder auch in den Oman mit einer Reihe umfangreicher Vorteile, wie kostenfreies Frühstück, Upgrade, Hotelguthaben und vieles mehr buchen & das mit voller Flexibilität und ohne Anzahlung.

Wir haben Euch die besten Luxushotels im Mittleren Osten einmal zusammengestellt:

Dubai:

Abu Dhabi:

Schardscha:

Andaz Dubai The Palm Aussenpool
Andaz Dubai The Palm

Ra’s-al-Chaima:

Maskat (Oman):

Doha (Katar):

Darüber hinaus könnt Ihr natürlich weitere Luxushotels in den Vereinigten Arabischen Emiraten und weiteren Ländern im Mittleren Osten sowie weltweit mit umfangreichen Vorteilen über reisetopia Hotels buchen und profitiert dabei auch von einer Vielzahl attraktiver Angebote!

Fazit zu den besten Einlösungen in Dubai und den VAE

Dubai ist eines der beliebtesten Reiseziele unserer reisetopia-Community. Wir haben Euch deshalb die besten Einlösungen für Meilen und Punkte für Flüge nach und innerhalb den Vereinigten Arabischen Emiraten zusammengestellt. Viele Einlösungen bringen Euch bereits dorthin, einige andere laden zum Entdecken der gesamten Region ein. Wir bedanken uns für Eure Treue und Teilnahme und wollten Euch dafür etwas zurückgeben.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Umfangreiche Darstellung. Sehr positiv finde ich, dass hier kritisch vorgegangen wird und auch die negativen Aspekte dargestellt werden (z.B. Steuern und Gebühren, Verfügbarkeiten, eher negative Einschätzung des Flugerlebnis’ in der LH-Business). Zudem kennt ihr euch in der Fliegerei gut aus, indem ihr erwähnen könnt, dass es bei Finnair nur das normale Mittelstrecken-Catering gibt.

    Ich denke, nicht nur mich freut es, wenn solche Artikel aktuell gehalten werden. Hier denke ich insbesondere an Einsteiger.

  • Zwischen DOH und DXB gibt es keine Business mit QR. Daher geht die Meilenberechnung oben nicht auf. Auf den Routen wird die regionale First Class eingesetzt und das kostet sowohl bei BA als auch bei QR 21.000 Avios. Sprich durch die Angleichung der beiden Programme nimmt sich nicht mehr so viel. Und Eco mit QR hab ich bei einigen Monaten kein einziges mal unter 7.000 Avios auf der Route gesehen. Sprich Haupt- und Nebenreisezeit gilt mit QR-Flügen nicht.

    Man man aus Europa nach DXB oder ähnlich Business bucht, ist das dann nett, wenn man durch die Regionale First Class dann Zugang zur Al Safwa Lounge bekommt. Bei 21K Avios in der Region wäre das zu happig.

    • Im Beitrag ist ein Screenshot von einer Buchungsmöglichkeit für 7.000 Avios. Dieses Beispiel habe ich erst Ende der vergangenen Woche gefunden, sonst wäre der Screenshot auch nicht im Beitrag drin

Alle Kommentare anzeigen (1)