Zum Ende des Jahres haben wir uns entschieden, wieder einen individuellen Rückblick auf unser Reisejahr zu erstellen. Wenn auch mein Jahr im Vergleich zu den Reisen meiner Kollegen doch eher ruhig war, so konnte ich doch viele neue und spannende Orte kennenlernen und auch die ein oder andere Airline testen. Natürlich spielte auch die optimierte Einlösung von Meilen und Punkten eine große Rolle!

Januar bis März 2018 – Thailand, Schnee und einige Städtetrips

Mein Jahr 2018 begann direkt im Ausland, denn über Silvester zog es mich nach Thailand. Im The Sands Khao Lak ließ ich es mir gut gehen und konnte direkt entspannt in das neue Jahr starten.

Leo Urlaub1

Auch der Rückflug nach Deutschland war sehr erholsam, denn sowohl in der Boeing 777 als auch im neuen Airbus A350 konnte ich die Qatar Airways Business Class genießen.

The Sands Khao Lak by Katathani – Sicht 2

Kaum wieder zu Hause, ging es eigentlich auch schon wieder los, denn unser erstes reisetopia Meeting des Jahres 2018 stand an. Das Meeting fand dabei im leicht überschwemmten Paris statt und bei der Anreise fiel die Wahl auf den ICE. Doch auch der Februar war von zahlreichen Zugfahrten und kurzen Städtetrips dominiert. Direkt zu Beginn des Februars ging es für mich für ein Wochenende nach Berlin und direkt danach nach Wittenberg.

marriott bonn pool

Im Februar stand zudem unser erster Lesertreff auf dem Plan und so ging es bereits am nächsten Wochenende wieder los. Hier ging es nun zuerst für den ersten Teil des Meetings nach Köln, bevor es uns für den zweiten Teil des Meetings in das Marriott nach Bonn zog.

Die Woche bei reisetopia – Montafon

Im März kehrte dann etwas Ruhe ein. Auf Grund einer zeitlichen Überschneidung konnte ich leider nicht an der ITB teilnehmen, sodass ein Trip zu meinen Eltern, sowie einige Tage Skifahren im Vorarlberg die einzige Besonderheit bleiben sollten.

April bis Juni 2018 – Russland, Südostasien und die Berge

Nachdem der März etwas ruhiger war, wurde der April natürlich direkt etwas spannender. So ging es gemeinsam mit Moritz S. für eine Nacht nach London und anschließend für mehrere Tage nach Moskau. Für mich war dies die erste Reise nach Russland und Moskau hat mich wirklich begeistert. Auch wenn wir mit den Hotels wie dem Hilton Moskau weniger Glück hatten, so war es doch ein genialer Trip.

Moskau Basilius

Von Moskau aus ging es jedoch für mich noch nicht nach Hause, sondern ich verbrachte noch einige Tage in Amsterdam. Dies entstand etwas spontan, doch mit meinen Qatar Airways Flügen Anfang des Jahres hatte ich genügend Tier Points für den oneworld Emerald Status gesammelt. Es fehlten jedoch noch zwei Segmente mit British Airways, sodass ich mich für den kurzen Trip nach Holland entschied.

Amsterdam

Im Mai standen dann wieder zwei Meetings an, so ging es zuerst für uns nach München und eine Woche später schon wieder nach Hamburg. Doch auch in der darauffolgenden Woche zog es mich wieder nach München.

Leo Urlaub 2

Nach zwei Tagen in München ging es dann weiter nach Südtirol, wo ich die Zeit abwechselnd in Wellnesshotels und auf den Bergen verbrachte.

Winklerhotel Sonnenhof Pool 1

Die drei Monate zwischen April und Juni waren aber definitiv auch die spannendsten Reisemonate in meinem Reisejahr 2018. So ging es nur wenige Wochen nach dem Südtiroltrip zu unserem gemeinsamen Meeting nach Bali.

Thai Airways Business Class A350 - Sitz 1

Für den Hinweg wählte ich dabei die wirklich sehr gute Thai Airways Business Class im A350 und musste dank Live-TV noch nicht einmal auf die Übertragung der Fußball-WM verzichten.

Bangkok Jan Leo Severin 1200×902

Jan, Severin und ich trafen uns dann zuerst in Bangkok und dort ging es dann in eines meiner Top 5 Hotels des Jahres.

Marriott Bangkok Surawongse

Das Marriott Bangkok The Surawongse bietet dabei neben einem wunderschönen Pool und einer tollen Aussicht auch eine geniale Lounge und hat es somit verdientermaßen auf die obersten Plätze geschafft. Nach wenigen Tagen zog es uns dann gemeinsam weiter nach Bali. Mit im Gepäck: ein Star Alliance Gold Status für nur 220 Euro.

Juli bis September 2018 – einige Städtetrips

Nach einem sehr schönen Meeting auf Bali ging es für mich aber noch nicht direkt nach Hause.

Ich verbrachte noch drei Tage in Singapur, bevor ich die Singapore Airlines Business Class in der Boeing 777 auf dem Rückweg genauer unter die Lupe nahm.

Die darauffolgenden Wochen sollten etwas ruhiger werden und erst Anfang August war ich wieder unterwegs. Hier ging es mit etwas Verspätung auf Grund blockierter Gleise mit dem ICE und dem Mietwagen gemeinsam mit Moritz L. zuerst nach Hamburg, denn der gemeinsame Dreh zu Galileo stand an.

Reisetopia Galileo Hamburg

Von Hamburg aus ging es dann gemeinsam weiter nach Bayern, denn ein größeres Meeting stand an. Dieses konnten wir mit unserem bis dato bestbesuchtesten Lesertreff in München verbinden, sodass wir auch der bayrischen Landeshauptstadt einen kurzen Besuch abstatten konnten. Kaum wieder zu Hause sollte es auch schon zum nächsten Städtetrip losgehen, denn ein kleiner Trip nach Barcelona stand an. Hier gab es wohl die enttäuschendste Hotelerfahrung des gesamten Jahres, denn das Barcelo Raval war wirklich schlecht.

Alexandra Barcelona Hotel Erholung 1

Auch das Alexandra Hotel in Barcelona, Teil der Curio-Collection, konnte nicht vollends überzeugen, aber zumindest der Pool bot einen schönen Platz der Erholung.

Oktober bis Dezember 2018 – Meetings und ein Trip nach Abu Dhabi

Die letzten drei Monate meines Reisejahres 2018 wurden überwiegend von Meetings und kürzeren Trips dominiert. So ging es im Oktober für ein Meeting nach Prag.

Hdrpl

Auch im Dezember spielten Meetings eine große Rolle, denn so ging es zu erst Berlin und dann noch nach Hamburg. Auch ein kleiner Trip zum Weihnachtsmarkt nach Leipzig stand auf dem Plan. Den Jahreswechsel verbringen wir nun alle gemeinsam in Budapest und so endet das Jahr, mal wieder, im Ausland!

Abu Dhabi Moschee

Wer bei der Überschrift aufgepasst hat, wird entdecken, dass noch ein Trip fehlt. Im November überschnitt sich unser Meeting mit Lesertreff in Wien leider mit meinem Urlaub und einem bereits seit längerer Zeit geplanten Trip. So ging es für mich mit der Star Alliance Airline Egyptair über Kairo nach Abu Dhabi. Dort konnte ich nicht nur die Sonne genießen, sondern auch noch schöne Hotels testen.

Sofitel Abu Dhabi Zimmer1

Auch das Sofitel Abu Dhabi hat es dabei in meine Top 5 Hotels des Jahres geschafft, denn hier erwartete mich ein Upgrade in eine Opera Suite. Der beeindruckende Ausblick, die sehr gute Lounge und das freundliche Personal konnten punkten und so landete das Hotel bei mir auf den vorderen Plätzen.

Fazit zu meinem verrückten Reisejahr 2018

Mehr als 15.000 Kilometer in Zügen, zahlreiche Flüge und durchschnittlich alle vier bis fünf Tage eine Hotelübernachtung, sind die Zusammenfassung meines Reisejahrs 2018. Dahinter steckt natürlich einiges an Arbeit, aber die Reisen boten auch viele wunderschöne Momente und Erlebnisse. Ich konnte neue Länder, neue Menschen und neue Hotels kennenlernen und so freue ich mich bereits auf die Reisen im Jahr 2019. Dieses beginnt im Januar direkt mit einem Trip gemeinsam mit Jan durch die Luxushotels von Malaysia und schon im März steht mit meiner Südostasienreise die nächste längere Reise auf dem Plan – langweilig wird es also sicher nicht!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Leos Begeisterung für Flugzeuge und Reisen geht noch weit über seinen Beruf hinaus. So versucht er bereits seit vielen Jahren die besten Luxusreisen zu guten Preisen zu finden und möchte dies nun auf reisetopia mit euch teilen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)