Auf dem Weg zu unserem Meeting auf Bali hatte ich die Möglichkeit die Thai Airways Business Class im Airbus A350 genauer zu testen. Meine Eindrücke vom knapp zehnstündigen Flug findet Ihr in diesem Review.

Dieses Review ist Teil des Tripreports zum reisetopia Meeting auf Bali. Alles zur Buchung und alle weiteren Teile findet Ihr im Intro!

Ich kann aber bereits vorweg nehmen, dass ich sowohl mit dem Produkt an sich als auch mit dem Service sehr zufrieden war. Insgesamt gibt es nur minimale Kritikpunkte, sodass ich eine Buchung weiterempfehlen kann.

Thai Airways Business Class Airbus A350 – die Buchung

Gebucht hatte ich mein Ticket für den Flug in der Thai Airways Business Class nach Bangkok mit Meilen. Anstelle des Direktfluges ab Frankfurt in der Boeing 777, entschied ich mich für einen Flug von Frankfurt über Brüssel nach Bangkok. Dies hatte zwei Gründe. Zum einen versuchen wir natürlich möglichst viele Loungeprodukte für Euch zu testen. Da wir in letzter Zeit häufig Deals mit Abflug in Brüssel hatten, wählte ich den Umweg über Brüssel um auch hier möglichst viele interessante Reviews sammeln zu können. Der andere Grund war persönlicher Natur.

Thai Airways

Ich persönlich würde als Passagier immer einen Airbus A350 einer Boeing 777 vorziehen. Bezahlt habe ich für meine Buchung 67.000 Miles and More Meilen sowie etwa 200 Euro an Steuern und Gebühren. Hier machte ich mir zu nutze, dass man durch die Buchung zweier oneway-Flüge bei Miles and More nicht nur Meilen, sondern teilweise auch einiges an Steuern & Gebühren sparen kann. Regulär hätte dieser Flug etwa 2.300 Euro gekostet. Der Wert einer Miles & More Meile lag also bei knapp über 3 Cent.

Thai Airways Business Class Airbus A350 – der Sitz

In der Thai Airways Business Class im Airbus A350 finden insgesamt 32 Sitze Platz. Diese sind in einer 1-2-1 Bestuhlung angeordnet, die an die ANA Business Class erinnert.

Thai Airways Business Class A350 - Kabina

Die äußeren Sitzplätze liegen dabei immer versetzt, sodass in einer Reihe die Plätze direkt am Fenster sind und die Ablage am Gang und in der nächsten Reihe sind die Plätze dann direkt am Gang und die Ablage unterhalb des Fensters.

Thai Airways Business Class A350 - Sitz 1

Auf Grund der höheren Privatsphäre durch den größeren Abstand zum Gang wählte ich einen der direkten Fensterplätze.

Dies ist für Alleinreisende meiner Ansicht nach die beste Wahl und so entschied ich mich für Platz 17 A um zudem genügend Abstand zu den Waschräumen zu haben. Das gesamte Design der Kabine wirkt hochwertig und modern und durch die 1-2-1 Bestuhlung bietet auch jeder Platz einen eigenen Zugang zum Gang. Hier finde ich die Kabine deutlich angenehmer, als beispielsweise die Emirates Business Class in der Boeing 777. Eine umständliche Kletterpartie über die Beine des Sitznachbarn entfällt somit glücklicherweise. Die Privatsphäre an meinem Platz war überdurchschnittlich gut und so fühlte ich mich sehr wohl.

Thai Airways Business Class A350 - Sitz 5

Die Mittelplätze bieten zur Steigerung der Privatsphäre einen ausziehbaren Sichtschutz. Dieser ist jedoch recht klein, sodass in meinen Augen diese Plätze für Alleinreisende eher ungeeignet sind. Auch wenn die einzelnen Plätze auf den ersten Blick etwas beengt wirken, so bieten sich doch ausreichend Platz. In der Breite finde ich den Sitzplatz angenehmer als einige andere Business Class Produkte und sobald man sitzt, kommt einem der Platz auch keineswegs beengt vor.

Thai Airways Business Class A350 - IFE 2

Der Sitzplatz bietet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und lässt sich selbstverständlich auch in ein komplett flaches Bett verstellen. Dabei dient die Ablage unterhalb des Fernseher als Fußablage. Diese wirkt deutlich geräumiger als etwa in der alten Etihad Airways Business Class.

Thai Airways Business Class A350 - Fussablage

Auf den Schlafkomfort werde ich jedoch gleich noch einmal gesondert eingehen. Der grundsätzliche Sitzkomfort ist zudem in meinen Augen sehr hoch. Auch ansonsten bietet der Sitz einige Annehmlichkeiten.

Am In-Flight Entertainment Bildschirm lassen sich zwei USB-Anschlüsse mit Ladefunktion finden und unterhalb der Armlehne gibt es noch eine Steckdose. Zudem gibt es drei individuell auswählbare Lichtquellen. Neben der normalen Beleuchtung oberhalb des Sitzes gibt es auch noch eine Leselampe sowie eine Ambientenbeleuchtung an der Ablagefläche. Auch der Tisch des Platzes ist angenehm groß und stabil, so dass es sich damit problemlos arbeiten lässt.

Thai Airways Business Class A350 - Tisch Laptop

Ebenfalls positiv ist mir hier aufgefallen, dass der Tisch sich weit genug nach vorne, unter den Bildschirm, schieben lässt, so dass es trotz Tellern auf dem Tisch problemlos möglich ist aufzustehen. Einziges Manko am Sitz ist meiner Meinung nach die kaum vorhanden Ablagefläche während des Starts und der Landung.

Thai Airways Business Class A350 - Ablage 1

Um Dinge einigermaßen sicher verstauen zu können, bleibt nur eine relativ kleine Ablagemöglichkeit in der Armlehne. Ein Laptop passt hier allerdings nicht rein. Möchte man seine Dinge also verstauen, muss man dies jedesmal in den Gepäckfächern oberhalb des Sitzes machen und somit aufstehen. Dies ist keineswegs dramatisch, fällt aber an einem sonst sehr durchdachten und gut konzipierten Sitz auf. Ebenfalls aufgefallen ist mir die nicht vorhandenen Luftdüsen oberhalb des Platzes. Ich empfand es als zu warm in der Kabine.

Thai Airways Business Class Airbus A350 – der Schlafkomfort

Einer der wichtigsten Punkte einer Business Class ist für mich der Schlafkomfort. Gerade bei einer Ankunftszeit um 6 Uhr morgens, fände ich es wichtig ausgeschlafen zu sein. Doch auch hier kann der Sitz in der Thai Airways Business Class überzeugen. Auch ohne zusätzliches Bedding ist der Sitz bequem genug, um darauf entspannt schlafen zu können. Hier kommt allerdings gleichzeitig auch ein weiterer negativer Aspekt des Sitzes zum Vorschein.

Thai Airways Business Class A350 - Sitz 4

Die Liegefläche ist “lediglich” 187 Zentimeter lang. Da ich genau 187 Zentimeter groß bin, hat die Liegefläche für mich perfekt gepasst. Allerdings bin ich mit den Füßen bereits an die Wand gestoßen. Für Personen über 1,90 Meter ist der Sitz der Thai Airways Business Class also nur mittelmäßig gut zum Schlafen geeignet. Bereits zum Boarding lagen auf dem Sitz eine Decke sowie ein Kopfkissen bereit.

Thai Airways Business Class A350 - Decke

Das Kopfkissen ist angenehm fest und bietet einen guten Komfort. Auch die Decke ist bequem und sowohl breit wie auch lang genug. Leider konnte ich wohl aufgrund der etwas unangenehmen Flugzeiten (Abflug um 13 Uhr deutscher Zeit) doch nicht allzu lange schlafen. Nach einem einstündigen Power Nap war der Schlaf leider bereits wieder vorbei. Dies lag allerdings definitiv nicht am Sitz oder einer lauten Kabine. Nahezu alle anderen Passagiere haben auch fast den gesamten Flug verschlafen. Ich jedoch war leider einfach deutlich zu wach und habe während des restlichen Fluges nur noch gelegentlich gedöst.

Thai Airways Business Class Airbus A350 – das Essen

Auf dem Flug wurden sowohl ein Abendessen als auch ein Frühstück serviert. Zum Abendessen wurde eine Vorspeise gereicht.

Thai Airways Business Class A350 - Menu 1

Danach konnte man zwischen insgesamt vier Hauptgerichten wählen. Ich entschied mich für die Hühnchenbrust und war damit sehr zufrieden. Geschmacklich war diese wirklich gut und auch die Menge war ausreichend.

Thai Airways Business Class A350 Essen 1

Danach gab es eine kleine Käseplatte mit Trauben. Da ich persönlich keinen Käse mag, habe ich nur die Trauben probiert die aber lecker waren.

Thai Airways Business Class A350 Essen 2

Zum Nachtisch standen dann wieder zwei verschiedene Optionen zur Wahl. Hier entschied ich mich für die Schokladencreme.

Thai Airways Business Class A350 - Essen 3

Auch diese war gut und somit ging ich gut gesättigt nach dem Abendessen ins Bett. Kurz nach dem Abendessen wurde zudem noch ein Rocher gereicht.

Thai Airways Business Class A350 - Essen 4

Zum Frühstück gab es dann frische Früchte und Joghurt. Zusätzlich konnte man zwischen drei Gerichten wählen.

Thai Airways Business Class A350 - Menu 2

Ich entschied mich für das kontinentale Frühstück. Wer etwas mehr Hunger hat, sollte definitiv eine der anderen Speisen nehmen, denn das kontinentale Frühstück war etwas übersichtlich. Ich empfand dies trotzdem als ausreichend und ebenfalls gut.

Thai Airways Business Class A350 - Essen 5

Insgesamt war ich mit dem Essen in der Thai Airways Business Class sehr zufrieden. Dieses war geschmacklich wirklich sehr gut und auch die Menge war ausreichend.

Thai Airways Business Class Airbus A350 – das Entertainment

Auch beim Entertainment konnte die Thai Airways Business Class im A350 auf voller Länge überzeugen. Bereits vor dem Flugzeug lagen zahlreiche Zeitungen bereit und auch nach dem Boarding wurden noch einmal Zeitungen gereicht. Auch das In-Flight Entertainment ist wirklich gut.

Thai Airways Business Class A350 - IFE

Die Filmeauswahl ist ausreichend und auch die Qualität des Bildschirms ist in Ordnung. Besonders angenehm empfand ich das Live-TV. So war es auch problemlos über den Wolken möglich die Fußball-WM zu verfolgen.

Thai Airways Business Class A350 – Live TV

Die gereichten Kopfhörer waren in Ordnung, können jedoch nicht mit den Noise-Cancelling Kopfhörern in der Lufthansa Business Class konkurrieren.

Thai Airways Business Class A350 - IFE 3

Zudem gibt es an Bord des A350 ein wirklich gut funktionierendes WLAN. Gäste der Business Class erhielten einen Voucher und konnten somit die ersten 10 MB kostenfrei nutzen.

Thai Airways Business Class A350 - WIFI

Das WLAN war überdurchschnittlich schnell und die Verbindung sehr stabil. Die regulären Preise liegen zwischen 7 US-Dollar für 20 MB und 20 US-Dollar für 100 MB.

Thai Airways Business Class Airbus A350 – die Annehmlichkeiten

Bereits vor dem Boarding lagen neben einer Decke und einem Kissen auch ein Amenity Kit auf dem Sitz bereit. Das Amenity Kit ist relativ gut und kommt mit einem Lippenbalsam, einer Body Lotion und einer Zahnbürste daher. Auch ein Mundwasser, ein Kamm, Ohropax und eine Schlafbrille sind enthalten.

Thai Airways Business Class A350 - Amenity Kit

 

 

 

 

 

Besser als bei anderen Airlines empfand ich, dass anstelle der Socken Pantoffeln gereicht wurden. Grundsätzlich ist dies wirklich gut, lediglich die Schlafbrille ist deutlich schlechter als beispielsweise bei British Airways. Diese ist aus Plastik und riecht dementsprechend auch sehr unangenehm. In den Waschräumen lagen zudem weitere Annehmlichkeiten bereit. Erwähnenswert ist zudem der überdurchschnittlich freundliche Service.

Thai Airways Business Class A350 - Essen 6

Bereits während des Boardings gab es die erste Getränkerunde und auch Nüsse. Auch danach war der Service jederzeit aufmerksam.

Thai Airways Business Class Airbus A350 – Fazit

Die Thai Airways Business Class im A350 ist in meinen Augen ein überdurchschnittlich gutes Produkt. Ein sehr bequemer Sitz mit hoher Privatsphäre (bei richtiger Platzwahl), einem ausgesprochen guten Catering sowie zahlreiche Entertainmentmöglichkeiten können bei dem Produkt überzeugen. Auch der überaus freundliche Service sowie das gute Amenity Kit haben meinen Flug zu einem wirklichen Erlebnis werden lassen. Personen mit einer Körpergröße von über 1,90 Meter sollten jedoch auf Grund der relativ kurzen Liegefläche eher eine andere Airline wählen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Leos Begeisterung für Flugzeuge und Reisen geht noch weit über seinen Beruf hinaus. So versucht er bereits seit vielen Jahren die besten Luxusreisen zu guten Preisen zu finden und möchte dies nun auf reisetopia mit euch teilen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Hallo Bernhard,

      die Getränkekarte umfasst etwa 6 Seiten. Diese hier hochzuladen, würde dann doch den Rahmen des Reviews etwas sprengen. Zudem waren keine außergewöhnlichen Getränke dabei, weshalb ich darauf verzichtet habe, jede Seite zu fotografieren.

      Lieben Gruß
      Leo

Alle Kommentare anzeigen (1)