Die Etihad Airways Business Class im Airbus A340 ist ein wenig in die Jahre gekommen. Auf meinem Flug von Abu Dhabi nach München hatte ich noch einmal die Gelegenheit, das Produkt zu testen. Im Vergleich zur neuen Etihad Business Class war ich doch recht enttäuscht.

Alle weiteren Teile meines Tripreports zu Australien & Neuseeland sowie alle Erklärungen zur Route der Buchung findet Ihr in diesem Post!

Nach tollen Flügen in der Etihad Airways Business Class im Airbus A380 und der Boeing 787 sowie meinem Flug von Sydney nach Melbounre in der Virgin Australia Business Class war ich gespannt, ob meine positiven Erinnerungen an die “alte” Business Class auch im Vergleich bestehen können. Um die Antwort vorwegzunehmen: Dem ist nicht so. Der Airbus A340-600, der mich in dieser Nacht nach München bringen sollte, hatte seine besten Jahre einfach schon hinter sich.

Etihad Airways Business Class Airbus A340 – der Sitz

Die Kabine hat die klassische Etihad Airways Business Class Bestuhlung mit einer 1-2-1 Konfiguration. Die Sitze sind versetzt, sodass es in der Mitte sogenannte “Honeymoon”-Sitze, die dem Gang abgewandt sind, gibt. Ansonsten gibt es je nach Reihe entweder einen echten (direkt am Fenster) oder einen unechten (dem Gang zugewendet) Fensterplatz. Ich hatte das Glück, mir einen der guten Plätze am Fenster zu sichern. Die Sitze an sich haben meiner Meinung nach ein durchaus angenehmes Design, wenngleich das beige der Verkleidung etwas deprimierend wirkt.

 

Etihad Airways Business Class Airbus A340-600 Sitz

Etihad Business Class Airbus A340-600 Sitz

Etihad Business Class Airbus A340-600 Sitzabstand

Etihad Business Class Airbus A340-600 Tisch

Klar, die alte Business Class ist nicht so ein Hingucker wie die neue, aber vollkommen in Ordnung. Die Sitze sind allerdings recht schmal und weniger bequem als in den neuen Jets. Dennoch sind die Sitze direkt am Fenster empfehlenswert, da sie zumindest eine gute Privatsphäre buchen. Etwas störend ist allerdings, dass es fast gar keine Ablagefläche gibt. Die einzigen Möglichkeiten, etwas größeres abzulegen, sind die Flugzeug-Verkleidung sowie der Bereich unterhalb des Ottomanen. So kann man nicht einmal einen Laptop in Griffweite verstauen. Das kleine Fach direkt neben dem Sitz reicht leider nur für Kleinigkeiten wie das Smartphone.

Etihad Airways Business Class Airbus A340 – der Schlafkomfort

Der Airbus A340-600 hat ein entscheidendes Problem: Er ist sehr laut. Das minimiert den Schlafkomfort im Vergleich zur Boeing 787 oder dem Airbus A380 deutlich. Zudem bietet Etihad Airways auf dem Flug von Abu Dhabi nach München keinen Turn Down-Service. Den hohen Komfort des vorangehenden Fluges von Virgin Australia konnte ich entsprechend nicht genießen.

Etihad Business Class Airbus A340-600 Sitz

Etihad Business Class Airbus A340-600 Decke

Die gute Decke und das bequeme Kissen aus der neuen Etihad Produktreihe gibt es mittlerweile aber auch im Airbus A340, wodurch ein relativ angenehmer Schlaf in der Etihad Airways Business Class dennoch möglich ist. Auf Grund der kurzen Flugzeit, einer vollen Kabine und schlechter Abschirmung des Lichteinfalls (trotz echtem Fensterplatz) habe ich entsprechend nicht besonders gut geschlafen.

Etihad Airways Business Class Airbus A340 – das Essen

Positiv ist mir bei meinem Flug in der Etihad Airways Business Class aufgefallen, dass nach dem Start keine Mahlzeit serviert wurde. Bei einem Abflug nach Mitternacht finde ich das immer wieder sinnlos. In diesem Fall wurde auf Wunsch ein Snack angeboten. Zudem gab es vor und nach dem Start ein Getränk nach Wahl (inklusive Champagner). Ich entschied mich nach dem Start entsprechend auch sofort schlafen zu gehen und nur das Frühstück zu testen.

Etihad Business Class Airbus A340-600 Frühstück

Etihad Business Class Airbus A340-600 Frühstück

Etihad Business Class Airbus A340-600 Frühstück

Etihad Business Class Airbus A340-600 Frühstück

Hier bietet Etihad Airways in der Business Class ein attraktives Menü mit vier Hauptspeisen zur Wahl sowie mehreren kleineren Optionen. Alles wird auf einem Tablett serviert und sieht durchaus stilvoll aus. Ich entschied mich bei diesem Flug für ein wenig frisches Obst, einen Smoothie sowie die Pfannkuchen. Das Obst war gut, wenn auch nicht herausragend (wie üblich im Flugzeug). Dafür waren sowohl der Smoothie als auch die Pfannkuchen sehr gut. Auch das dazu gereichte süße Brötchen war lecker. Insgesamt ein sehr gutes Frühstück.

Etihad Airways Business Class Airbus A340 – das Entertainment

Besonders negativ fällt in der alten Etihad Airways Business Class das Entertainment auf. Die Bildschirme sind schlichtweg alt und klein, was auch mit einer recht schlechten Qualität einhergeht. Die Bedienung ist zudem nur über die Fernbedienung möglich, da man zuweit vom Bildschirm weg sitzt. Dieses wiederum erlaubt nicht gerade eine intuitive Bedienung. Ansonsten ist das Angebot genauso wie bei allen Etihad Airways Flügen und damit recht gut.

Etihad Airways Business Class Airbus A340-600 Magazines

Etihad Business Class Airbus A340-600 Entertainment

Etihad Business Class Airbus A340-600 Entertainment

Etihad Business Class Airbus A340-600 Sitz

Es gibt zahlreiche Filme, eine gute Auswahl an Serien und ein ordentliches Musikangebot. Die angebotenen Kopfhörer mit Geräuschreduzierung würde ich als in Ordnung beschrieben. Um die Lautstärke des Airbus A340 auszublenden reichen sie aber leider nicht ganz. Ansonsten ist mir positiv in Erinnerung geblieben, dass nach dem Start Zeitungen und Zeitschriften, darunter auch deutsche, verteilt wurden.

Etihad Airways Business Class Airbus A340 – die Annehmlichkeiten

Auf dem recht kurzen Flug von Abu Dhabi nach München gibt es nicht sonderlich viel über Annehmlichkeiten zu berichten. Man erhält zwar die Kopfhörer mit Geräuschreduzierung und ein angenehmes Amenity Kit, das ich in meinem anderen Review genauer besprochen habe, das war es dann aber auch schon.

Etihad Business Class Airbus A340-600 Amenity Kit

Im Airbus A340 von Etihad gibt es keine Bar und auf kurzen Flügen gibt es keinen Pyjama. Auch dann nicht, wenn es sich um einen Nachtflug handelt.

Etihad Airways Business Class Airbus A340 – Fazit

Die Etihad Airways Business Class im Airbus A340 ist weiterhin kein schlechtes Produkt. Im Vergleich zur Boeing 787 und dem Airbus A380 fallen aber doch einige Schwächen auf: Die Sitze sind weniger komfortabel und bieten kaum Ablageflächen. Das Design ist weniger ansprechend und auch die Entertainment-Bildschirme könnten größer und besser sein. Die Crew war ansonsten wie in der Etihad Airways Business Class üblich freundlich und hat einen guten Service abgeliefert, auch das Frühstück war überraschend gut. Wenig positiv finde ich allerdings, dass es auf dem Flug von Abu Dhabi nach München weder einen Turn Down-Serivce noch einen Pyjama gibt.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.