Die DKB ändert erneut einige Konditionen rund um das kostenlose Girokonto. Ab heute (14. September) ist das DKB Girokonto nicht mehr bedingungslos kostenfrei, zudem wurde ebenfalls die Probezeit verkürzt.

Erst kürzlich hatte die DKB die neue Visa Debitkarte eingeführt. Die Kreditkarte, welche bisher immer kostenlos inkludiert war, ist nun kostenpflichtig – auch Bestandskunden müssen seit dem Frühjahr 2022 zahlen. Doch nun wurde das Preis-Leistungs-Verhältnis des DKB Girokontos wieder angepasst. Laut einer Pressemitteilung der DKB werden erstmals Kontoführungsgebühren für Neukunden eingeführt, die keinen Aktivstatus haben. Dazu wird die Probezeit auf drei Monate verkürzt.

DKB Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Kostenlose Visa Debitkarte inklusive
  • Weltweit kostenlos bezahlen
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Niedriger Dispo-Zins
  • Einfache Beantragung auch ohne Post-Ident

Neue monatliche Gebühren für Girokonten

Die Deutsche Kreditbank AG hat einige Änderungen bei ihrem Girokontomodell eingeführt. Erst kürzlich erfolgte das Rebranding zum kostenlosen Girokonto, jedoch fiel dabei weiterhin keine Kontoführungsgebühr an, das DKB Girokonto blieb also dauerhaft kostenlos. Dies ändert sich nun aber erneut, und zwar wie folgt.

DKB Geschäftskonto

Das Girokonto bleibt bei DKB auch über den heutigen Tag hinaus kostenfrei, sofern regelmäßig ein Geldeingang von mindestens 700 Euro pro Monat erfolgt. Sollte dies nicht der Fall sein, kostet das Girokonto bei der DKB ab sofort 4,50 Euro pro Monat. Anders sieht das noch bei den Girokonten U18 für Kinder und Jugendliche sowie für junge Erwachsene bis zur Vollendung des 28. Lebensjahres aus – diese Girokonten bleiben auch weiterhin bedingungslos entgeltfrei. Für Zusatzkonten werden zukünftig 2,50 Euro pro Monat erhoben. Mit Zusatzkonten sind jegliche weitere Girokonten gemeint, die zusätzlich zum Erst-Girokonto bei der DKB eröffnet werden.

Die Anpassungen der Konditionen der DKB-Girokonten betrifft ausschließlich Neukunden. Für diese Kundengruppe ist mit den neuesten Änderungen aber besonders zu beachten, dass die Probezeit ab sofort nur noch drei Monate gilt. Das bedeutet, dass Neukunden die Vorteile des Aktivkontostatus nur noch innerhalb dieses Zeitraums kostenfrei nutzen dürfen. Ein Girokonto wird automatisch zum Aktivkonto, sofern regelmäßig und dauerhaft ein regelmäßiger Geldeingang in Höhe von 700 Euro auf dem Girokonto verzeichnet werden kann. Zuvor betraf die Probezeit, in der Neukunden alle Funktionen des Kontos ohne Aktivstatus testen konnten, noch 6 Monate.

Die Vorteile des Aktivkontos:

  • Weltweit fast überall kostenlos bezahlen und Bargeld am Automaten abheben – überall wo Visa akzeptiert wird.
  • Kostenloses Notfallpaket mit Karte oder Bargeld beim Verlust der Brieftasche im Ausland
  • Günstiger Dispozins in Höhe von 6,58 Prozent pro Jahr (anstatt 7,18 Prozent pro Jahr) variabel
  • Attraktiver Zinsvorteil von 0,2 Prozent-Punkten auf den effektiven Jahreszins beim Abschluss eines DKB-Privatkredits

Sollten Neukunden also nach der dreimonatigen Probezeit einen regelmäßigen und dauerhaften Geldeingang von mindestens 700 Euro auf dem Girokonto einrichten, entfällt die Kontoführungsgebühr für Erstkonten in Höhe von 4,50 Euro monatlich.

Alternativen für kostenlose Girokonten

Ihr seid noch auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto, seid aber noch nicht ganz fündig geworden? Alternativ zum Girokonto der DKB gibt es noch weitere Banken, die attraktive und kostenfreie Kontomodelle anbieten.

Wenn Euch der Besuch einer Filiale wichtig ist und damit meinen wir wirklich wichtig im Sinne von persönlicher Betreuung und Beratung bei anderen Produkten außer nur dem Girokonto, dann solltet Ihr Euch für das Commerzbank Girokonto entscheiden.

Commerzbank kostenloses Girokonto

  • 50 Euro Startprämie möglich
  • komplett kostenlos ohne monatlichen Mindesteingang
  • großes Filialnetz  mit Niederlassungen in ganz Deutschland
  • kostenlose Kreditkarte im Paket enthalten
  • Unterstützung moderner Technologien

Wer zwar nicht unbedingt den eigenen Bankberater um die Ecke haben möchte, aber dennoch eine gewisse Verbindung zur Filialbank behalten möchte, ist mit dem comdirect Girokonto genau richtig aufgehoben. Das Konto ist ebenfalls bei aktiver Nutzung komplett kostenlos und bietet Vorteile wie kostenfreie Bargeldabhebungen.

comdirect Girokonto

  • Kostenloses Girokonto in den ersten 6 Monaten, danach bei aktiver Nutzung
  • Filialnetz der Commerzbank nutzbar
  • Unterstützung moderner Technologien
  • Kostenlose Visa-Debitkarte inklusive
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Apple Pay & Google Pay möglich

Alternativen zur DKB Kreditkarte

Die DKB war aufgrund der fehlenden Jahresgebühr und der günstigen Konditionen im Auslandszahlungsverkehr besonders bei Reisenden beliebt. Wer weiterhin auf eine kostenlose Kreditkarte setzen möchte, kann sich nach einer Alternative umsehen. Eine der besten kostenlosen Kreditkarten ist dabei die Barclays Visa Kreditkarte, welche ebenfalls kostenlose Zahlungen und Bargeldabhebungen im Ausland ermöglicht.

Barclays Visa

  • Keine Jahresgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenloser Kredit bis zu 2 Monate
  • Flexible Rückzahlung möglich
  • Kompatibel mit bestehendem Konto
Alexander
Die ideale kostenlose Kreditkarte für Nah- und Fernreisen dank gebührenfreier Abhebungen und Zahlungen!

Ebenfalls zu erwähnen ist auch die Hanseatic Bank GenialCard, welche ähnlich günstige Konditionen für Zahlungen im Ausland bietet und ebenfalls keine Jahresgebühr bezieht.

Hanseatic Bank GenialCard

  • Kostenfreie Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Einfache Abrechnung über bestehendes Girokonto
Alexander
Die beste kostenlose Kreditkarte für jedermann mit voller Flexibilität bei der Rückzahlung

Weitere Modelle haben wir ebenfalls in unserem Kreditkarten Vergleich dargestellt, in dem Ihr unter anderem auch ausgewählte Premium-Kreditkarten findet und nach Euren Präferenzen filtern könnt.

Fazit zu den Änderungen der DKB

Die Änderungen der DKB bei ihrem kostenlosen Girokonto betreffen zunächst ausschließlich Neukunden. Diese erhalten ab sofort nur noch eine dreimonatige Probezeit, in welcher man die Vorteile des Aktivkontos kostenfrei nutzen darf. Darüber hinaus muss aber ein regelmäßiger und dauerhafter Geldeingang von mindestens 700 Euro zu verzeichnen sein. Ist dies nicht der Fall, erhebt die DKB ab sofort eine Kontoführungsgebühr in Höhe von 4,50 Euro pro Monat. Jedes zusätzliche Girokonto wird in jedem Fall mit 2,50 Euro pro Monat berechnet.

DKB Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung möglich
  • Kostenlose Visa Debitkarte inklusive
  • Weltweit kostenlos bezahlen
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Niedriger Dispo-Zins
  • Einfache Beantragung auch ohne Post-Ident

Häufig gestellte Fragen zu den Änderungen der DKB

Welche Änderungen hat die DKB vorgenommen?   +

Ab dem 14. September erhebt die DKB für Neukunden eine Kontoführungsgebühr in Höhe von 4,50 Euro pro Monat, sollte man nicht den Aktivkonto-Status erreichen. Dafür muss ein regelmäßiger und dauerhafter Geldeingang von mindestens 700 Euro pro Monat eingerichtet werden. Für Kinder und Jugendliche sowie für junge Erwachsene bis zum 28. Lebensjahr bleibt das Girokonto ebenfalls kostenlos. Die Probezeit für Neukunden – mit kostenfreien Aktivkonto-Vorteilen – beträgt ab sofort auch nur noch drei Monate.

Sind auch Bestandskunden von den Änderungen betroffen?   +

Nein, alle Änderungen der Konditionen zum 14. September betreffen ausschließlich Neukunden.

Wie hoch sind die Gebühren für ein DKB Girokonto?   +

Ein DKB Girokonto kostet ab sofort 4,50 Euro pro Monat, sollte der Aktivkonto-Status nicht erfüllt werden. Jedes zusätzliche Girokonto kostet zudem 2,50 Euro pro Monat.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.