Eine äußerst spannende Woche geht zu Ende – nicht nur gab es in dieser Woche höchst interessante Neuigkeiten, wir waren auch wieder allesamt ein wenig unterwegs. Neben Severin und Jan war auch ich wieder auf Reisen!

Auf der Suche nach den besten Deals der Woche? Dann schaut am besten auf unsere Deal-Übersicht.

Die Highlights der Woche bei reisetopia

Eine Sache stand diese Woche zweifelsfrei im absoluten Fokus: Die Änderungen bei Miles & More ab dem Jahr 2021. Wir haben Euch im Zuge dessen verschiedene Szenarien durchgerechnet, die Gewinner und Verlierer der Änderungen beschrieben und Euch die Airlines aufgezeigt, bei denen es zukünftig qualifizierende Punkte gibt. Auch unsere Meinung zu den Änderungen könnt Ihr nachlesen!

Lufthansa 777-9/777X

Auch sonst gab es einige Neuigkeiten von der Lufthansa – so distanziert sich die Airline von einigen Boeing 777-Bestellungen. Echte Ruhe kehrt auch in puncto Gewerkschaften nicht ein, mittlerweile wurde sogar eine dritte Flugbegleiter-Gewerkschaft gegründet. Mit UFO ist die Lufthansa dafür gerade in einer Schlichtung, weitere Streiks sollten so schnell nicht kommen. Auch wegen diesen Problemen denkt German Airways über den Einstieg ins Liniengeschäft nach. Auch von anderen Airlines gibt es Neuigkeiten: British Airways will die Club Suite bis 2025 in alle Flugzeuge bringen und Qantas ist erstmals mit einer Boeing 787-9 von London direkt nach Sydney geflogen.

Park Hyatt Sanya Strand 6

Auch in puncto Reviews haben wir natürlich einiges Neues – die Highlights sind hierbei das Conrad Sanya und das Park Hyatt Sanya. Äußerst spannend ist auch Moritz Review zur SAS Business Class im Airbus A340. Ein Blick lohnt sich ein Blick auf Tobias Guide zu allen Mandarin Oriental Hotels weltweit!

Mit Swiss nach Andalusien und Gibraltar

Nur kurz nach unserer Reise nach Dubai ging es für mich erneut ins Flugzeug: Dieses Mal in Richtung Spanien. Dabei habe ich mich für einen Flug mit Swiss über Zürich entschieden, da es leider keine Direktflüge für meinen Reiseplan gab. Immerhin hatte ich so die Möglichkeit mir die neue Swiss Alpine Lounge Zürich anzusehen, die zwar ein etwas eingeschränkteres Essensangebot bietet, dafür aber sehr schick und qualitativ hochwertig daherkommt – eine tolle Ergänzung.

Swiss Alpine Lounge ZürichSwiss Alpine Lounge Zürich Buffet

Auch meine beiden Flüge mit Swiss waren sehr angenehm, zu meiner Überraschung gab es auf dem zweiten Flug sogar einen warmen Snack – das hatte ich gar nicht erwartet.

Swiss Airbus A321

In Malaga ging es dann direkt mit einem Mietwagen in das Hotel für die ersten beiden Nächte. Das Higueron Hotel Malaga, Teil der Curio Collection by Hilton. Dank eines Suite-Upgrades durfte ich mich auf ein ziemlich schickes und individuell designtes Zimmer freuen. Starker Baulärm (das Hotel wird erweitert) und generell viele Renovierungen im ganzen Haus waren allerdings weniger erfreulich.

Higueron Hotel Malaga Curio SuiteHigueron Hotel Malaga Curio Suite 2

Auch ansonsten war der Aufenthalt recht durchwachsen. Das Frühstück war sehr schwach, der Service schwach, dafür allerdings der Room Service und auch das Essen im Restaurant sowie am Pool lecker. Das Fitnessangebot ist zudem herausragend, denn neben mehreren Pools gibt es auch einen Tennisplatz und eines der besten Fitnessstudios, die ich je in einem Hotel gesehen habe.

Higueron Hotel Malaga Curio PoolHigueron Hotel Malaga Curio Fitness

Dennoch weiß ich nicht so recht, ob ich das Hotel wirklich weiterempfehlen würde. Für den gezahlten Preis war ich insgesamt dann doch nicht ganz zufrieden – trotz Nebensaison. Sehr schön ruhig ist es allerdings in Malaga sowie an den Stränden und Dünen in den Örtchen daneben.

Marbella AltstadtDunas Marbella

Ein Muss auf einer Reise durch Andalusien waren natürlich auch Tapas mit Meerblick!

Tapas Marbella

Nach zwei Nächten in Malaga ging es für mich weiter nach Gibraltar und damit vielleicht das letzte Mal vor dem Brexit nach Großbritannien. Wenngleich ich ein wenig Pech hatte und nicht auf den Affenfelsen kam, weil die Seilbahn wegen starkem Wind gesperrt war, habe ich den Besuch der Stadt doch sehr genossen – eine charmante Altstadt und eine schöne Marina sprechen ganz klar dafür, dem Städtchen einen Besuch abzustatten.

Gibraltar InnenstadtGibraltar Marina

Ein kleines Highlight ist zudem die Ein- und Ausreise (am besten zu Fuß mit Parkplatz vor der Grenze). Durch den Platzmangel führt die Zufahrtsstraße nach Gibraltar quer über das Rollfeld des Flughafens. Auf dem Rückweg war sogar kurz gesperrt, denn British Airways hob gerade in Richtung London ab – in der ersten Reihe hat man hierbei einen perfekten Blick auf den Take-Off!

Gibraltar LandebahnGibraltar Landebabn British Airways

Weniger exklusiv sollte dagegen die Übernachtung aussehen, denn für eine kurze Nacht ging es ins Holiday Inn Express Campo de Gibraltar (nicht zu verwechseln mit dem HIX in der Stadt), das an einem Einkaufszentrum nahe der Autobahn liegt. Sicher kein besonders tolles Hotel, aber für weniger als 50 Euro und in perfekter Lage, um nach Cadiz weiterzureisen, definitiv eine gute Wahl!

IMG 20191115 181839

Im nächsten Wochenrückblick nehme ich Euch dann noch auf die letzten Tage meiner Reise mit – nach Cadiz, Jerez de la Frontera und zum Abschluss nach Sevilla!

Designhotel in München

Für Severin ging es am Freitag mit dem ICE nach München. Dort hatte er Gelegenheit das Roomers Hotel zu testen. Als Teil der Autograph Collection von Marriott gibt es natürlich auch die gewohnten Statusvorteile – darunter auch ein nettes Upgrade auf ein Deluxe Premium Zimmer.

Roomers München Deluxe Premium Zimmer (2)

Wie auch schon im Roomers Baden-Baden durfte auch hier die Badewanne im Zimmer nicht fehlen.

Roomers München Deluxe Premium Zimmer

Zweifelsohne ein sehr schickes Zimmer. Service und Frühstück wussten hier genauso zu überzeugen und sorgten insgesamt für einen gelungenen Aufenthalt in der Landeshauptstadt.

City Trip nach Amsterdam

Auch für Jan ging es diese Woche wieder auf Reisen, denn ein kurzer Städtetrip nach Amsterdam stand an. Die Hauptstadt der Niederlande, die zu seinen Favoriten in Europa gehört, konnte mit Ihrem Charme erneut überzeugen, obwohl das Wetter nicht ganz mitspielte.

Jan Amsterdam

Der Flug mit KLM in der Boeing 737 war zwar relativ unspektakulär, dafür aber durch das Reiseguthaben der Amex Platinum mit 80 Euro für zwei Personen sehr günstig. Was die Hotels anging, gab es gleich zwei Highlights hintereinander. Amsterdam ist was Luxushotels angeht grundsätzlich ein schwieriges Pflaster, da man hier selbst außerhalb der Saison mit recht hohen Preisen rechnen muss. Glücklicherweise gab es hier bei reisetopia Hotels trotzdem ein Angebot mit vernünftigem Preis. Das Pestana Riverside Hotel war die Unterkunft der Wahl für die erste Nacht, welches zwar nicht direkt im Stadtkern liegt, an der Amstel etwa 20 Minuten außerhalb aber dennoch eine gute Option ist.

Pestana Hotel Amsterdam BettPestana Hotel Amsterdam Zimmer

In dem individuellen Luxushotel gab es für knapp 220 Euro ein tolles Upgrade auf ein zweistöckiges Zimmer mit schickem Design und darüber hinaus kostenloses Frühstück und ein 70 Euro Guthaben für das Spa. Letzerer war natürlich bei weitem nicht so attraktiv wie das sonst übliche Guthaben für Speisen und Getränke, konnte aber mit einer “fast” kostenlose Massage dennoch gut verwendet werden.

Das echte Highlight wartete aber in der zweiten Nacht, denn hier nutze Jan seine gesammelten IHG Punkte für eine Nacht im Amstel InterContinental, welches wie bei Severins vorherigen Aufenthalten extrem überzeugen konnte. Da Jan mit seiner Freundin einen besondere Aufenthalt feierte, gab es direkt ein Upgrade auf ein schickes Zimmer mit Blick auf den Fluss, sowie Service auf höchstem Niveau: Bei der Ankunft im Zimmer wartete man bereits vor der Tür mit einer Flasche Champagner und wünschte einen angenehmen Aufenthalt: Das erlebt man auch in den besten Luxushotels eher selten.

Intercontinental Amstel Amsterdam Riverview Zimmer

Intercontinental Amsterdam Amstel Champagner

Auch das InterContinental Amsterdam könnt Ihr übrigens mit genialen Vorteilen über reisetopia Hotels buchen oder Ihr möchtet ein wenig günstiger dieses besondere Hotel erleben und schlagt beim Kauf von IHG Punkten zu – mit dem höchsten Bonus kostet Euch die Nacht dann nur 270 Euro. Im Vergleich zu oftmals über 1.000 Euro ein ziemlich guter Deal.

Was Euch in der kommenden Woche erwartet

Neben weiteren Reiseeindrücken startet schon heute Jans neuer Tripreport – dabei erwartet Euch unter anderem ein Review der Emirates First Class. Dazu kommen viele weitere Reviews und spannende Guides zum neuen Miles & More Programm!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.