Auch die Vielflieger-Szene reagiert inzwischen auf die stark eingeschränkten Einreisebestimmungen aufgrund der internationalen Ausbreitung der COVID-19-Pandemie. Verschiedene Vielfliegerprogramme ermöglichen nun Statusverlängerungen oder andere Benefits für ihre Mitglieder. Welche Kunden einen Anspruch auf diese Regulierungen haben, erklären wir in diesem Artikel.

Inhaltsverzeichnis

Update 02. April 2020: Statusverlängerungen bei TK, Oman Air, KrisFlyer & Latam

Emirates Skywards: Bei Emirates Skywards erhalten Kunden, deren Status im Zeitraum zwischen März und September ausgelaufen wäre, nun eine Statusverlängerung bis Ende des Jahres 2020.

Turkish Airlines: Bei Turkish Airlines wurde die Gültigkeit des Elite und Elite Plus Status des Miles & Smiles Programm offenbar um insgesamt sechs Monate verlängert. Dies sollte nach Leser-Informationen beim Login in den Kundenaccount sichtbar werden.

KrisFlyer: Auch KrisFlyer zeigt sich von einer besonders großzügigen Seite und verlängert den Status aller Mitglieder nun offenbar um den Zeitraum eines ganzen Jahres (12 Monate).

Latam: Und auch bei der chilenischen Fluggesellschaft Latam düfen sich Vielfliegerkunden nach User-Informationen nun offenbar über eine automatische Statusverlängerung bis März 2022 freuen.

Zudem kündigten nach Informationen verschiedener Reise-Webseiten auch Oman Air Sindbad, Qantas Frequent Flyer und Air New Zealands Airpoints baldige Statusverlängerungen an.

Diese Vielfliegerprogramme reagieren mit Statusverlängerungen

Wie wir bereits in der letzten Woche berichteten, reagieren einige der großen, internationalen Hotelketten inzwischen mit verschiedenen Kulanzregulierungen auf die stark eingeschränkten Reisebedingungen im Zuge der Corona-Krise. Die Vielflieger-Szene schließt sich dem nun an und bietet Statusverlängerungen oder andere Anpassungen ihrer Regulierungen für Kunden und Mitglieder. In diesem Artikel findet ihr alle aktualisierten Regelwerke der großen und kleinen Airlines in alphabetischer Reihenfolge sortiert. (Stand: 17. März)

Aegean Miles+Bonus ermöglicht Statusverlängerung für sechs Monate (Update)

Update (31.03.2020): Gute Neuigkeiten für Vielflieger: Nach neuesten Informationen wird die ursprünglich angekündigte Möglichkeit zum Kauf von Meilen nun von einer Statusverlängerung aller Teilnehmer des Aegan Miles+Bonus Programmes abgelöst. Selbst Kunden, deren Status bereits verlängert werden konnte, seien für diese Regulierung zugelassen. Damit werde sowohl der Star Alliance Gold Status als auch der Qualifikationszeitraum für den Statuserhalt aller Silver oder Gold Mitglieder, deren Status ab dem 31. März 2020 ausgelaufen wäre, von 12 auf insgesamt 18 Monate erweitert. Ensprechende Angleichungen sollen in den jeweiligen Kundenkonten bereits vorgenommen worden sein.

Das Vielfliegerprogramm Miles+Bonus, das der größten griechischen Airline Aegean angehört, nutzt eine etwas andere Strategie, als es die Programme anderer Airlines dieser Tage tun. Um die Statusanforderungen des Gold- beziehungsweise Silver-Status in den kommenden zwei Monaten trotz der international stark eingeschränkten Reisemöglichkeiten doch noch zu erreichen, können Kunden die erforderlichen Statusmeilen nun käuflich erwerben, anstatt diese durch Flugreisen zu generieren. Für den Silver-Status sei demnach der Kauf von bis zu 4.000 Meilen möglich, für Inhaber des Gold-Status sind es insgesamt 5.000 Meilen. Die Meilen werden mit bis zu 25% Vergünstigung an alle Statusinhaber verkauft, deren Status im Zeitraum zwischen dem 11. März 2020 und dem 30. April 2020 ausgelaufen wäre.

Aeroflot Bonus ermöglicht Statusverlängerung um ein Jahr (Update)

Update (31.03.2020): Auch bei Aeroflot Bonus erhalten Vielflieger-Kunden nun eine automatische Statusverlängerung ihres Silver, Gold oder Platinum Status’ bis insgesamt 28. Februar 2022.

Air Europa Suma verlängert die Gültigkeit des Status um ein halbes Jahr

Und auch Air Europa Suma orientiert sich nun an Konkurrenten und Partnern und verlängert die Gültigkeit des Status um ein halbes Jahr für seine Mitglieder.

Air New Zealand Airpoints ermöglicht Statusverlängerung um 12 Monate (Update)

Update (31.03.2020): Der Status aller Gold, Silver und Elite Statusinhaber bei Air New Zealand Airpoints wird nun ebenfalls um 12 Monate verlängert. Es sei gesichert, dass jeder Status, der im Jahre 2020 ausgelaufen wäre, seine Gültigkeit nun bis 2021 behält. Von dieser Regelung sind sogar Mitglieder betroffen, deren Status in diesem Jahr bereits erreicht bze. verlängert werden konnte.

Alaska Airlines Mileage Plan verleiht 50% mehr Meilen für Flüge von März bis Mai (Update)

Update (31.03.2020): Alaska Airlines Mileage Plan verkündete nun auf der offiziellen Webseite folgendes Zugeständnis für seine Kunden: Alle Flüge zwischen dem 07. März und 31. Mai 2020 werden vorerst mit 50% mehr Meilen belohnt, als normalerweise üblich:

So funktioniert das Angebot:

  • Registrieren Sie Ihre Meilenplannummer vor Ihrem ersten qualifizierenden Flug.
  • Reisen Sie bis zum 31. Mai 2020 auf jedem Alaska Airlines-Flug.
  • Sammeln Sie 50 % mehr qualifizierende Meilen für Elite-Flüge.
  • Feiern Sie, dem nächsten Level ein bisschen näher zu sein!

Zu den süßeren Belohnungen des Elitestatus gehören:

  • Zwei aufgegebene Taschen für Sie und Ihre Begleiter auf derselben Reservierung
  • Vorrangiges Einsteigen
  • Kostenlose Upgrades, wenn verfügbar
  • Bonusmeilen auf gesammelte Basismeilen
  • Zugang zu bevorzugten Sitzplätzen und dedizierten Telefonleitungen des Kundendienstes

British Airways Executive Club ermöglicht Statusverlängerung (Update)

Update (31.03.2020): Alle Informationen zu Kulanzregelungen bei British Airways findet Ihr in diesem Artikel!

Cathay Pacific verleiht Statuspunkte an Mitglieder des Marco Polo Clubs

Verständlicherweise sind diejenigen Airlines, die im asiatisch-pazifischen Raum beheimatet sind, nach aktuellem Stand am stärksten und vor allem am frühesten von der Corona-Krise betroffen. Es ist also wenig verwunderlich, dass eben diese Fluggesellschaften ihren Kunden gegenüber besondere Kulanz zeigen. Bereits Ende Februar kontaktierte der Marco Polo Club, der der in Hong Kong beheimateten Fluggesellschaft Cathay Pacific angehört, seine internationalen Mitglieder per E-Mail. “Wir verstehen, dass die Bedenken, die von internationalen Regierungen im Zuge des Coronavirus’ und der Mobilitäts-Beschränkungen geäußert werden, das Reiseverhalten unserer Kunden unlängst beeinflussen. Diese Bedingungen erschweren derzeit das Erfüllen der regulären Vorraussetzungen für den Tierstatus unserer Mitglieder. Aus diesem Grunde erweitern wir Ihre Benefits, und bieten Bonuspunkte für unsere Kunden”, wird der Club von verschiedenen Medien zitiert.

Bonuspunkte werden nach derzeitigem Stand für die Monate Februar, März und April 2020 an Clubmitglieder in folgenden Größenordnungen vergeben – auch wenn diese kein einziges Flugzeug betreten haben:

  • Silver Status: 30 Bonuspunkte
  • Gold Status: 65 Bonuspunkte
  • Diamond Status: 140 Bonuspunkte

Die hier aufgeführte Anzahl an Bonuspunkten wird jeweils monatlich vergeben – bei einer Mitgliedschaft des Diamond Status’ werden für die dreimonatige Periode also insgesamt 420 Bonuspunkte angerechnet. Diese Summe entspricht ca. 30% der insgesamt 1.200 erforderlichen Punkte. Diese Rechnung lässt sich auf den Gold und Silver Status schlicht prozentual übertragen.  Zudem werden Lounge Pässe sowie Upgrade- und Companion-Gutscheine um eine Laufzeit von insgesamt 6 Monaten verlängert.  Diese Neuauflage der Benefits wird ungefähr sieben Werktage beanspruchen, ließ der Club verlauten. Zudem werde man die Entwicklung der aktuellen Situation über den April hinaus beobachten und weitere Anpassungen gegebenenfalls und zum richtigen Zeitpunkt bekanntgeben.

Photo 1554976585 Bf94aadbc26c

Emirates Skywards reduziert Statusqualifikationen für seine Kunden

Die staatliche Fluggesellschaft des arabischen Emirates Dubai (Emirates) reduziert im Zuge der COVID-19-Pandemie vorübergehend die Anforderungen für den Statuserhalt ihrer Vielflieger-Kunden. Inhabern eines Gold-, Silver- oder Platinum-Status werden auf sämtlichen Flügen, die vom jetzigen Zeitpunkt bis insgesamt 30. Juni diesen Jahres angetreten werden, 20% mehr Statusmeilen gutgeschrieben, als das regulär der Fall wäre. Zudem werden die Anforderungen für den Statuserhalt dahingehend gelockert, dass Mitglieder und Statusinhaber nur noch 80% aller erforderlichen Statusmeilen erreichen müssen, um den jeweiligen Status beizubehalten.

Etihad Guest ermöglicht monatliche Meilengutschrift und zweifache Statusmeilen (Update)

Programmteilnehmer bei Etihad Guest dürfen gleich doppelt aufatmen: Einerseits werden für alle durchgeführten Flüge bis insgesamt Juni 2020 die zweifache Menge an Statusmeilen angerechnet. Andererseits gibt es zudem eine monatliche Meilengutschrift. Wie die Webseite meilenoptimieren.de berichtete, werden Silver Statusinhalber ca 1.500, Gold Statusinhaber ca. 3.000 und Platinum Statusinhaber ca. 8.000 Statusmeilen erhalten. Nähere Informationen rund um die Situation mit COVID-19 gibt das Programm auf der offiziellen Webseite. 

“Wenn Sie Ihre Etihad Guest Meilen zur Buchung eines Fluges verwendet haben, der durch COVID-19 beeinträchtigt wurde, sind Sie berechtigt, Ihre Buchung kostenlos zu stornieren oder das Datum zu ändern. Bitte kontaktieren Sie Etihad Guest für weitere Informationen.

Damit Sie Ihren Status beibehalten können, sammeln Sie auf allen Reisen zwischen dem 1. März und dem 30. Juni 2020 doppelte Statusmeilen und ab dem 31. März automatisch monatliche Bonus-Stufenmeilen.”

Finnair Plus verlängert den Status ihrer Kunden automatisch um 6 Monate

Das Vielfliegerprogramm der nationalen Airline Finnlands – Finnair Plus – nutzte zur Verkündung der aktualisierten Bedingungen das Soziale Netzwerk Twitter. In besagtem Posting vom 13. März 2020 heißt es wörtlich: “Gute Neuigkeiten für unsere Finnair Plus Tier Kunden. Wir werden Ihren Tier-Status automatisch um weitere sechs Monate verlängern, gerechnet ab dem ursprünglichen Ablaufdatum. Die für Sie verfügbaren Upgrade-Benefits werden ebenfalls mit einer aktualisierten Gültigkeitsdauer versehen”. Den Link zum Original-Post findet Ihr hier.

Flying Blue senkt Statusanforderungen für Mitglieder

Das französische Vielfliegerprogramm der Air France bietet seinen Mitgliedern aktuell ebenfalls eine Reduzierung der Statusanforderungen an. Die Menge der erforderlichen Statuspunkte bei Flying Blue, auch Experience Points (XP) genannt, wird temporär um 25% gesenkt. Für diese Maßnahme sind diejenigen Mitglieder berechtigt, deren Status im März, April oder Mai diesen Jahres ausläuft. Darüber hinaus werden sämtliche Prämienmeilen nicht bis Ende des Jahres planmäßig verfallen. Eine Ausweitung dieser Regulierungen auch über Mai 2020 hinaus sei nicht ausgeschlossen. “In diesen aktuell schwierigen Zeiten sind die Reisemöglichkeiten aus für unsere Kunden nicht kontrollierbaren Gründen deutlich erschwert. Wir glauben daran, dass spezielle Umstände auch spezielle Maßnahmen erfordern”, hieß es hierzu in einem offiziellen Statement.

Photo 1466691623998 D607fab1ca29

H-Hotels Hotmiles

H-Hotels Hotmiles informierte seine Vielflieger-Kunden offenbar per Mail über die aktuelle Entwicklung der Status-Regulierungen. Aufgrund der sich ausbreitenden globalen Corona-Krise werde der Elite-Status aller Mitglieder automatisiert bis zum 31.12.2021 verlängert.

Qantas Frequent Flyer verlängert Viefliegerstatus um ein Jahr

Auch bei Qantas können sich Kunden nun über eine zwölf-monatige Verlängerung ihres Status freuen. Diese passiere automatisch und ist im digitalen Kundenkonto einsehbar.

Qatar Airways Privilege Club verteilt Statusverlängerungen für bis zu 12 Monate (Update)

Update: 26.03.2020: Auch der Quatar Airways zugehörige Privilege Club updated nun seine zuvor stark personalisierten Angebote in ein mehr oder weniger allgemeingültiges: Alle Mitglieder, deren Status vor dem 31. Januar 2021 ausgelaufen wäre, erhalten eine Statusverlängerung um 12 Monate insgesamt. Dies gilt auch für Mitglieder, die aufgrund der eingeschränkten Reisemöglichkeiten ihren Status nicht mehr erreichen können. Und auch Status-Upgrades werden nunmehr ab dem 01. April diesen Jahres vergeben. Zudem werde der Verfall der sogenannten QCredits vorerst ausgesetzt.

Als erstes Vielfliegerprogramm, das nicht im asiatisch-pazifischen Raum angesiedelt ist, reagierte nun auch der Quatar Airways zugehörige Privilege Club auf die sich ausbreitende COVID-19-Pandemie. Für Mitglieder des Programmes, die aktuell einen Status innehaben, wird dieser individuell und um eine Laufzeit von bis zu 6 Monaten verlängert. Zudem wird denjenigen Kunden, die kürzlich von ihrem Platinum Status auf einen Gold Status heruntergestuft wurden, eine Reaktivierung dessen angeboten. Hier ist allerdings zu beachten, dass diese Regulierungen im Vergleich zu anderen Vielfliegerprogrammen nicht etwa selbstständig in Kraft treten. Mitglieder, die für eine dieser Anpassungen in Frage kommen, müssen sich hierfür aktiv registrieren. Berechtigte Mitglieder sollen durch den Kundenservice offenbar bereits per E-Mail über diese Möglichkeiten informiert worden sein. Wie die Website Meilenoptimieren.com berichtet, kursierten derzeit E-Mails mit sich widersprechenden Ablaufdaten für die Registrierung. Berechtigten Teilnehmern werde daher empfohlen, das persönliche E-Mail Postfach dahingehend zu überprüfen.

Singapur Airlines ermöglicht Statusverlängerungen für ausgewählte Mitglieder

Die nationale Fluggesellschaft des Stadtstaates Singapur ermöglicht ebenfalls erweiterte Benefits für ihre Kunden, wobei die Zielgruppe hier deutlich beschränkter ist als bei manch anderen Airlines. Nach Informationen des Executive Travellers wird ein Sprecher der Singapur Airlines nachfolgend zitiert: “Im Angesicht des Ausbruchs von COVID-19 und mit Anerkennung der Unterstützung unserer Mitglieder für unsere Fluggesellschaft, erneuert Singapur Airlines die Mitgliedschaft ausgewählter Kunden mit folgendem Status: KrisFlyer Elite Silver, Elite Gold, PPS and Solitaire PPS Club Mitglieder für ein weiteres Jahr. Diese Regelung betrifft Mitglieder, deren Mitgliedschafts-Gültigkeit innerhalb des Februars 2020 ausgelaufen wäre.”

Tap Miles & More verlängert Status um ein Jahr (Update)

Auch Tap Miles & More kommt seinen Kunden nun deutlich entgegen und reagiert auf die derzeit eingeschränkten Reisebedingungen für ihre Community. Per E-Mail wurden die Tap Miles & More Mitglieder über folgendes Statement informiert:

“Statusverlängerung für 12 Monate: Wenn Sie Ihren Status durch geflogene Statusmeilen oder geflogene Segmente erhalten haben und das Minimum für eine Verlängerung nicht erreicht haben, machen Sie sich keine Sorgen, denn in dieser Situation verlängern wir Ihren derzeitigen Gold- oder Silberstatus um 12 Monate.”

United Airlines gewährt Verlängerung der MileagePlus 2020 Premier Status Match Challenge

Die US-amerikanische Linienfluggesellschaft United Airlines äußerte sich zur aktuellen Situation zwar deutlich weniger großzügig als es bei anderen Fluggesellschaften der Fall ist, ermöglicht seinen Kunden allerdings trotzdem eine kleine, ausgewählte Verlängerung: “Zum aktuellen Zeitpunkt planen wir ausdrücklich keinerlei Veränderungen unseres Premier-Programmes für 2021. Wir werden jedoch weiterhin unsere Optionen evaluieren, sobald die Auswirkungen des aktuellen Klimas auf die Aktivität unserer Mitglieder deutlicher spürbar werden. In der Zwischenzeit planen wir jedoch eine Verlängerung der MileagePlus 2020 Premier Status Match Challenge Promotion um insgesamt 30 Tage für teilnehmende Mitglieder. Dieser Verlängerung wird in den kommenden Wochen automatisch innerhalb der Online-Accounts unserer Mitglieder einsehbar werden.

Photo 1583174180610 3e5ba2c2b8c3

Virgin Atlantic Flying Club verleiht halbjährige Statusverlängerungen

Auch Mitglieder des Fyling Clubs der britischen Fluggesellschaft Virgin Atlantic Airways dürfen sich über eine automatisierte Verlängerung ihres Status um eine Zeitspanne von sechs Monaten freuen. Hierdurch verlängert sich die Periode für Statusqualifikationen und -verlängerungen der Gold- und Silver-Status von 12 auf insgesamt 18 Monate. Die benötigte Anzahl von Tier Points bliebe unberührt, wie die Clubbetreiber in einem offiziellen Statement verlauten ließen:

“Wir werden den Status all unserer Gold- und Silver-FlyingClub-Statusinhaber um eine Zeitspanne von insgesamt sechs Monaten verlängern, um ihren Status in diesen schwierigen Zeiten zu schützen. Beispielsweise erhalten Statusinhaber, deren ursprüngliches Mitgliedschaftsjahr am 30. April 2020 ausgelaufen wäre, nun ein neues Ablaufdatum für den 31. Oktober 2020. (…) Innerhalb der aktuellen Periode werden wir keine neuen Mitglieds-Karten versenden, Ihre erweiterte Mitgliedschaft wird jedoch online in ihrem FlyingClub-Account einsehbar sein. Zusätzlich können Sie ihre digitale Mitglieds-Karte mithilfe der Virgin Atlantic App online einsehen, herunterladen und gegebenenfalls ausdrucken.”

Inhaber eines Gold-Status’, deren Accounts sich in jedem Jahr automatisch erneuern, greife diese Regelung nicht. Sämtliche Aktualisierungen der Online-Accounts werden nach aktuellem Kenntnisstand voraussichtlich bis insgesamt Freitag, den 20. März 2020 vorgenommen. Zudem habe das Vielfliegerprogramm angekündigt, sogenannten Compagnion-, Upgrade und Clubhouse-Voucher ebenfalls um sechs Monate verlängern zu wollen.

Virgin Australia Velocity Flyer verlängert Vielfliegerstatus um 12 Monate (Update)

Update: 26.03.2020: Auch Virgin Australia Velocity Flyer reagiert nun mit einer Statusverlängerung auf die Situation rund um COVID-19. Der Status aller Silver, Gold und Platinum Mitglieder wird nun um insgesamt 12 Monate verlängert, wodurch die regulären Statusanforderungen vorerst für die Dauer eines Jahres ausgesetzt sind.

Fazit zu Statusverlängerungen der Vielfliegerprogramme

In Anbetracht der aktuellen Situation wird inzwischen beinahe weltweit von Reisen im In- und Ausland abgeraten, um die Verbreitung der COVID-19-Pandemie auf nationalen Gebieten gezielt zu verlangsamen und die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten. Da Kunden und Statusinhaber, die durch diese Regelungen entstehenden Zusatzkosten oder Verluste nicht ausschließlich selbst tragen können, ist es eine nachvollziehbare und entgegenkommende Maßnahme, die absolut zu begrüßten ist. Interessant ist, dass das größte Vielflieger-Programm Europas, Miles & More, nach aktuellem Kenntnisstand noch keinerlei ähnliche Regulierungen angekündigt hat. Bleibt abzuwarten, ob sich dies in den nächsten Tagen und Wochen verändern wird, und welche langfristigen Auswirkungen die aktuell sehr schwierige, wirtschaftliche Lage auf die Airlines und Programme haben wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Lilli ist am liebsten in den Wolken - und das nicht nur mit ihrem Kopf. Schon als Kind tourte sie mit einer Tanzgruppe durch Europa, heute ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Wenn sie sich nicht gerade mit ihrem Studium in Berlin beschäftigt, sitzt sie irgendwo auf der Welt hinter ihrem Laptop und berichtet für Euch über die angesagtesten Travel News rund um den Globus - direkt hier auf reisetopia.de!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)