Eine Weltreise ist sicherlich ein Traum vieler Reisefreunde und ist vielleicht gar nicht so weit entfernt, wie es zunächst klingt, denn ein Round the World Ticket (RTW Ticket) ist heutzutage schnell gebucht. Es gibt aber immer noch ein paar Dinge, die Ihr beachten solltet, um Eure Reise so problemlos wie möglich zu gestalten, unabhängig davon, ob Preis oder Komfort im Vordergrund stehen. In diesem Artikel klären wir auf, was ein Round the World-Ticket ist, wie man es bucht und auf was zu achten ist!

Was ist ein Round the World-Ticket?

Die Frage mag zunächst trivial erscheinen, offensichtlich kann man mit diesem Ticket die Welt umrunden, oder? So einfach ist es dann leider doch nicht, denn besonders bei Flugtickets gibt es je nach Anbieter verschiedene Regeln und Beschränkungen, die man beachten muss. Die grundsätzliche Idee eines RTW Ticket ist, dass man für einen festen Preis eine individuell zusammengestellte Weltumrundung planen kann, sodass man nicht auf schwankende Preise vertrauen muss, sowie die gesamte Reise auf einer Buchung haben kann, was den administrativen Aufwand für den Reisenden deutlich verringert.

Air Canada Business Class Boeing 777 Sitz 2 Round the World Business First RTW Premium
Komfortable Reisen in der Business oder First Class sind auch bei einem RTW Ticket möglich

Die größten Anbieter sind dabei die drei großen Luftfahrtallianzen Star Alliance, oneworld und SkyTeam. Hier kann man das komplette Streckennetz der jeweiligen Allianz nutzen und dabei im Vergleich zu individuellen Buchungen sogar meist noch sparen. Es gibt auch Reisebüros, die einem maßgeschneiderte Kombinationen von einzelnen Flügen auf ein Ticket buchen, in diesen Fällen ist der Preis allerdings von der Buchungslage abhängig und kann je nach Flugziel recht stark variieren, solange das Reisebüro keinen festen Preis für solch ein Ticket anbietet.

Die Dauer der Reise spielt hierbei meist nur eine untergeordnete Rolle, da die meisten Tickets eine Reisedauer von bis zu 12 Monaten erlauben, was für eine einfache Weltreise mehr als ausreichen sollte.

Reiseplanung oder spontane Entscheidungen?

Zu aller Erst ist die Entscheidung zu treffen, ob Ihr Eure Reise im Voraus planen wollt, oder ob Ihr bei den Reiseterminen  und -orten flexibel sein wollt. Wenn Ihr ein echtes Round the World Ticket bucht, legt Ihr Euch damit größtenteils auf eine bestimmte Route fest, die in den meisten Fällen nur gegen eine Extragebühr geändert werden kann. Für diejenigen unter Euch, die etwas flexibler unterwegs sein wollen, gibt es dank Low-Cost-Carriern gute Möglichkeiten, auch kurzfristig günstige Flüge zu verschiedenen Destinationen zu finden und so einzelne Buchungen aneinanderzureihen.

Scoot Boeing 787 Round the World RTW

Dies ist vor allem bei Backpackern sehr beliebt, da sie so entscheiden können, wie lange sie an einem Ort verweilen. Dies ist dann aber eine Kombination von mehreren Oneway-Tickets und kein Round the World Ticket im wahrsten Sinne.

Wie bucht man ein Round the World-Ticket?

Das Buchen eines Round the World-Tickets ist über das Internet recht einfach und es gibt viele verschiedene Anbieter, aus denen Ihr wählen könnt.

Die beliebtesten Anbieter sind die drei großen Allianzen selbst, die eigens dafür eigene Seiten unterhalten, wo man sich seinen individuellen Trip mit allen Flügen zusammenstellen kann.

Auch Reisebüros bieten Round the World Tickets an, entweder mit bestimmten Routen, die sich aber auch auf individuellen Wunsch verändern lassen. Wir wollen auf dieser Seite aber besonders auf die Do-it-yourself-Variante der drei Allianzen eingehen, da diese etwas mehr Einarbeitung erfordert.

Lufthansa Business Class Airbus A380 Kabine 2 Round the World RTW
Flüge mit Lufthansa sind mit einem RTW Ticket der Star Alliance kein Problem

Grundsätzlich ist es so, dass man sich bei der Buchung für eine grundlegende Reiserichtung entscheiden muss, also Richtung Westen oder Osten, die dann für die gesamte Reise beibehalten werden muss. Anschließend kann man seine gewünschte Reiseklasse angeben.

Nun muss man seine gewünschten Zielflughäfen auswählen und die Reisedaten für jeden einzelnen Flug festlegen. Die Änderung eines Flugziels ist während der Reise bei allen Allianzen mit einer Gebühr von 125 US-Dollar behaftet. Änderungen, die nicht die Flugroute betreffen, sind jedoch bei allen kostenfrei möglich. Darunter fallen Datumsänderungen sowie die Auswahl einer anderen Fluggesellschaft innerhalb der selben Allianz.

Star Alliance

Die Auswahl der Flüge für ein gegebenes Datum richtet sich dabei nach der Verfügbarkeit einer bestimmten Buchungsklasse. Für jede Airline und Reiseklasse gibt es eine “normale” bezahlte Buchungsklasse, in der die Round the World Tickets gebucht werden. Dies ist dabei auch eine etwas teurere Buchungsklasse, im Falle von Lufthansa ist es zum Beispiel W, sodass es auch bei kurzfristig geplanten Trips in den meisten Fällen genug Verfügbarkeiten gibt.

Selbstverständlich könnt Ihr mit diesen Flügen auch bei Vielfliegerprogrammen Meilen sammeln und Ihr erhaltet Prämien- und Statusmeilen nach der entsprechenden Buchungsklasse wie üblich.

Wie viel kostet ein Round the World-Ticket?

Mit der Auswahl der Reiseklasse wählt Ihr schon grob den Rahmen für Eure Ausgaben. Für ein Economy Class-Ticket fallen etwa 2.500 bis 4.000 Euro an, für ein Ticket in der Business Class müsst Ihr mit 7.000 bis 10.000 Euro rechnen und in der First Class geht es etwa ab 12.000 Euro um den Globus. Innerhalb einer Reiseklasse gibt es dann noch verschiedene Preisklassen, die sich nach der Anzahl der besuchten Kontinente, Flugdistanz und Anzahl der Zwischenstopps richten. Für die genauen Regelungen hier empfehlen wir Euch, einen Blick auf die Bedingungen für ein RTW Ticket der drei großen Allianzen zu werfen.

Für jede Preisklasse gibt es dann einen festgelegten Preis, welcher aber nur den Ticketpreis abdeckt. Hierzu kommen dann noch die Steuern und Gebühren, diese sind nicht im Preis enthalten und fallen extra an. In den meisten Fällen sind dies etwa 800 – 1200 Euro, je nach Wahl der Airline und Anzahl der Flüge. Zudem gibt es für bestimmte Flüge auf besonders beliebten oder gut gebuchten Routen einen Preiszuschlag, die in den Regeln versteckt sind. Auch hier ist also ein genauer Blick in die Bedingungen sehr ratsam.

Falls Ihr Euren Trip als Kombination von günstigen Tickets von Low Cost Carriern bucht, ist unbedingt auch die Freigepäckgrenze zu beachten. Habt Ihr mehr Gepäck dabei als die Airline erlaubt, kann sich das summieren und sehr teuer für Euch werden! Ein RTW Ticket von einer der Allianzen beinhaltet immer mindestens ein Gepäckstück pro Person, sodass Ihr hier auf der sicheren Seite seid.

Ryanair Easyjet (1)

Zusätzlich kommen noch die Kosten für die Fortbewegung, Unterkunft und Verpflegung am Zielort dazu, Ihr solltet also einen ausreichenden finanziellen Puffer einplanen, auch für Fälle, in denen etwas nicht wie geplant läuft.

Round the World-Ticket mit Meilen buchen

Bei einigen Vielfliegerprogrammen ist es möglich, einen Round the World-Trip mit Meilen zu buchen. Das prominenteste Beispiel hierfür ist Lufthansa Miles & More,wo wir auch bereits in einem anderen Artikel über ein Round the World-Ticket geschrieben haben. Andere Programme, die solch ein Ticket im Angebot haben, sind unter anderem:

  • Singapore Airlines KrisFlyer (American Express Membership Rewards Transferpartner)
  • Aeromexico Club Premier
  • Korean Airlines SkyPass
  • Air Canada Aeroplan
  • ANA Mileage Club

Hier ist der Meilenwert für die Reise fix, bei der Lufthansa kostet beispielsweise ein Ticket in der Economy Class 180.000 Meilen und in der Business Class 325.000 Meilen. Für diesen Preis kann man dann eine bestimmte Anzahl an Zwischenstopps einplanen, die Destinationen sind dabei beliebig, solange sie von einem Allianzmitglied angeflogen werden. Auch hier fallen die Steuern und Gebühren extra an. Wenn Ihr das Routing maximiert und alle möglichen Zwischenstopps nutzt, könnt Ihr damit einen ziemlich guten Deal machen.

Was ist bei einer Reise mit einem Round the World-Ticket zu beachten?

Grundsätzlich gibt es keine großen Unterschiede beim Abfliegen eines solchen Tickets im Vergleich zu einem normalen Hin- und Rückflug. Sorgt auf jeden Fall dafür, dass Ihr vor dem Abflug alle wichtigen Reisedokumente für alle Länder vorbereitet habt, insbesondere Dinge wie ein Visum oder die Auffrischung des Impfpasses. Je nach der Jahreszeit und Reisezielen müsst Ihr auch auf Eure Kleidung achten, denn nicht in allen Gegenden der Erde ist es gleich warm, sodass Ihr ein recht großes Repertoire an Kleidungsstücken braucht, das durchaus von Badeklamotten bis zur Winterjacke reichen kann. Auch die Reiseapotheke sollte nicht zu kurz kommen, und auf die einzelnen Reiseziele abgestimmt sein.

Skross Weltreiseadapter 1 round the world rtw
Auch für den passenden Stromadapter sollte gesorgt werden – am besten solch ein internationaler mit allen möglichen Steckertypen

Solltet Ihr mit einzeln gebuchten Tickets reisen, informiert Euch bitte über die Einreisebestimmungen jedes Landes, denn manche Länder erlauben die Einreise nur mit einem gültigen Ticket für den Weiterflug!

Es kann empfehlenswert sein, sich im Voraus über Kreditkartenakzeptanz Gedanken zu machen, besonders wenn Ihr in eher abgelegene Gebiete reist, und im Voraus schon Bargeld der entsprechenden Landeswährung zu besorgen, damit Ihr später nicht auf dem Trockenen sitzt. In unserem Kreditkarten Vergleich könnt Ihr Euch die besten kostenlosen Kreditkarten, Modelle zum Meilen sammeln oder aber Warum lohnen sich Premium Reisekreditkarten? aussuchen!

Fazit zu Round the World-Tickets

Für Personen, die sich die Zeit dafür nehmen können, ist ein RTW Ticket sicherlich eine tolle Möglichkeit, verschiedene Länder und deren Kultur kennenzulernen. Man muss dabei längst kein Backpacker mehr sein, um solch eine Reise zu absolvieren. Auch in den höheren Kabinenklassen lassen sich problemlos passende Verfügbarkeiten finden, sodass man mit einem sehr hohen Komfort reisen kann. Dass man die Flugzeiten während der Reise kostenlos ändern kann, ist ein nettes Extra und ermöglicht Euch so, auch spontan auf Änderungen im Reiseplan zu reagieren. Wenn Euch ein geringer Preis sehr wichtig ist, empfiehlt es sich, auf das klassische Round the World Ticket zu verzichten und Eure einzelnen Flüge stattdessen mit Low-Cost-Carriern zu buchen. Mit Airlines wie Scoot könnt Ihr dabei auch längere Strecken zurücklegen, achtet nur darauf, dass Ihr dann Euer Gepäck so kompakt wie möglich haltet und Euch vorher über die Richtlinien informiert, um nicht beim Einchecken eine böse Überraschung zu erleben.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: