Cathay Pacific hat die beiden verschiedenen Loyalitätsprogramme Asia Miles und Marco Polo Club zu einer neuen Marke zusammengefügt: Cathay. Alle neuen Informationen zum Vielfliegerproramm Cathay und ob dieses Programm auch weiterhin lohnenswert ist, erfahrt Ihr in diesem Artikel!

Die Teilnahme an Cathay, dem neuen Programm zum Sammeln von Prämien- und Statusmeilen, ist kostenlos. Damit hat die Fluggesellschaft aus Hongkong ihre ehemals getrennten Vielfliegerprogramme massiv umgestellt, und vor allem zu einem zusammengeführt. Wie das Meilensammeln und Einlösen von Meilen ab sofort funktioniert, und welche weiteren Änderungen es bei Cathay gibt, erfahrt Ihr hier.

Wie kann man im Cathay Vielfliegerprogramm Meilen sammeln?

Bei Cathay Meilen zu sammeln geht genauso einfach wie bei anderen Vielfliegerprogrammen auch. Mit der Eingabe der Mitgliedsnummer bei der Buchung kann man bei Cathay Pacific, sowie oneworld-Airlines und einigen anderen Partnerairlines, darunter auch Lufthansa und Swiss, Meilen sammeln. Auch am Boden gibt es eine weite Auswahl an Partnern.

Prämienmeilen mit Flügen sammeln

Herausfinden lässt sich die Gutschrift für Flüge durch einen Kalkulator, in dem man die Strecke und Kabinenklasse angeboten kann:

Image 63

Dort wird einem für jede Reiseklasse die Anzahl der Statuspunkte sowie Prämienmeilen ausgespuckt, die man für den jeweiligen Flug sammelt:

Image 64

Dies funktioniert gleichermaßen für Partner-Fluggesellschaften, wie sich am Beispiel dieses Lufthansa Fluges zeigt (Statuspunkte können nur bei oneworld-Partnern gesammelt werden):

Image 65

Wie üblich gibt es je nach Parnter-Fluggesellschaft ausgewählte Buchungsklassen, die vom Meilen sammeln ausgeschlossen sind. Bei Cathay selbst gibt es in allen Buchungsklassen Meilen, wobei in der Economy Class generell nicht die Buchungsklasse eine Rolle spielt, sondern die gewählte Tarifart (Light, Essential oder Flex).

Gleichzeitig werden allerdings wiederum Spannen angegeben, sodass die genaue Kalkulation der Gutschrift nicht immer ganz einfach ist. Dazu kommt, dass die beiden Systeme (Statuspunkte sowie Prämienmeilen) sich grundlegend unterscheiden, was die Komplexität zusätzlich erhöht.

Prämienmeilen mit anderen Partnern sammeln

Wie bei anderen Programmen gibt es auch hier einige Partner am Boden, mit denen ihr Meilen sammeln könnt. Dies funktioniert aber etwas anders als sonst, bei Hotels müsst Ihr Euch zum Beispiel erst bei deren Loyalitätsprogrammen anmelden und könnt dann Punkte im Verhältnis zwei zu eins transferieren. Diese Methode erinnert an American Express Membership Rewards Punkte und der Transfer klappt genauso einfach, allerdings ist das Verhältnis nicht allzu sehr berauschend, sodass man die Punkte einfach beim jeweiligen Programm lassen und dort nutzen sollte, wenn man einige Übernachtungen hat.

Die Bandbreite an Partnern ist hingegen sehr positiv, neben vielen Hotelketten und Buchungsplattformen wie Booking.com und Expedia sind auch mehrere große Autovermietungen und sogar Tankstellen mit dabei.

Prämienmeilen über American Express Kreditkarten sammeln

Für deutsche Nutzer von Cathay ist es ohne Frage praktisch, dass Prämienmeilen auch über American Express Kreditkarten gesammelt werden. Sowohl die durch tägliche Umsätze gesammelten als auch die über den Neukundenbonus generierten Meilen können im Verhältnis 5:4 zu Asia Miles transferiert werden.

Amex Kreditkarten beantragen

    • Platinum Card: 55.000 Punkte Willkommensbonus
      • 760 Euro Guthaben inklusive
      • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
      • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
    • Gold Card: 40.000 Punkte Willkommensbonus
      • Umfangreicher Versicherungs- und Einkaufsschutz
      • Goldene Kreditkarte + kostenfreie goldene Zusatzkarte
    • Blue Card: 5.000 Punkte Bonus und 45 Euro Startguthaben
      • Kostenlose Kreditkarte – dauerhaft ohne Jahresgebühr
      • Punkte sammeln mit jedem Euro
Moritz
Die perfekte Aktion für alle angehenden Meilensammler und Vielflieger

Wie kann man bei Cathay Meilen einlösen?

Auch beim Einlösen verhält sich Cathay etwas anders als andere Vielfliegerprogramme. Das Buchen von Prämienflügen ist allerdings recht einfach, daneben kann man über das Portal aber zum Beispiel Hotels buchen. Auch Tickets für Events oder Konzerte in Hongkong gibt es zur Auswahl. Ansonsten gibt es einen Onlineshop ähnlich dem Lufthansa WorldShop, wo Ihr Artikel aus vielen Kategorien erwerben könnt.

Meilen für Flüge nutzen

Wie bei allen Vielfliegerprogrammen ist die Nutzung der Meilen für Prämienflüge die attraktivste Option. Es gibt mehrere Awardcharts, je nachdem ob Ihr mit Cathay Pacific oder oneworld-Airlines fliegen wollt. Bei Flügen mit Cathay Pacific gilt dabei seit Herbst 2023 die folgende Tabelle für Prämienflüge. Die Werte richten sich dabei jeweils nach der kumulierten Distanz und gelten für einen einfachen Flug:

Image 68

Je nach Distanz und Reiseklasse kommen auf die Werte auch noch Steuern und Gebühren, die sich im Bereich von 20 bis 70 Euro (Kurzstrecken) bzw. 150 bis 300 Euro (Langstrecken) bewegen.

Daneben gibt es einen Award Chart für Begleitertickets. Sofern Ihr ein Ticket in der Business oder First Class bei Cathay Pacific gebucht habt, könnt Ihr (Verfügbarkeiten vorausgesetzt) zu den folgenden vergünstigten Werten ein weiteres Ticket mit Meilen zukaufen (Werte jeweils für einen Hin- und Rückflug):

Image 60

Die Werte sind dabei durch die Bank gestiegen, womit einige besonders attraktive Einlösungen weggefallen sind. Dennoch ergeben sich bei Cathay immer wieder spannende Optionen für die Einlösung von Meilen, insbesondere dann, wenn die Distanz eines jeweiligen Bandes ausgereizt wird. Wer etwa 8.000 Kilometer weit fliegt, zahlt weniger als zwei Drittel der Meilen, die bei einem Flug von über 8.050 Kilometern nötig werden.

Bei Einlösungen mit Cathay sollte man unbedingt darauf achten, nicht genau aus den Distanzbändern herauszufallen. Gerade bei Umsteigeflügen kann man hier durch eine geschickte Optimierung oft viele Meilen sparen!

Für Flüge mit der oneworld-Allianz gibt es ebenfalls eine distanzbasierte Chart, hier werden alle Flugsegmente einer Buchung zusammengerechnet betrachtet. Grundlegend gelten dabei die identischen Werte wie in der obigen Tabelle, allerdings kommen in der Regel 5.000 Meilen oben drauf. Seit einiger Zeit gibt es hierbei allerdings eine gewisse Varianz, sodass teilweise auch ein Blick in den Award Chart Calculator (im Grunde der ersten Schritt der Buchungsmaske) lohnt.

Daneben gibt es auch noch einen weiteren Award Chart, der immer dann gilt, wenn in einer Buchung mindestens zwei oneworld-Airlines (außer Cathay Pacific) beziehungsweise drei oneworld-Airlines (inklusive Cathay Pacific) kombiniert werden (auch hier für einfache Flüge):

Image 61

Dieser Chart ist insbesondere dann einen Blick wert, wenn man Hin- und Rückflüge oder gar ein selbst zusammengestelltes Around the World Ticket mit Meilen buchen möchte. Hier ergeben sich vornehmlich auf den besonders großen Distanzen attraktive Möglichkeiten für Einlösungen, weil die Zahl der notwendigen Meilen hier im Verhältnis zur Distanz abnimmt.

Meilen für Upgrades nutzen

Sofern ein Flug mit Cathay Pacific selbst durchgeführt wird, gibt es noch einmal einen gesonderten Award Chart für Upgrades, der auch einen Blick wert sein kann (die Werte gelten für einen einfachen Flug):

Image 62

Falls Euer Ticket in einer der erlaubten Buchungsklassen ist, sind die Werte recht attraktiv. Beachtet allerdings, dass die günstigsten Buchungsklassen für Upgrades meist ausgeschlossen sind. Besonders das Upgrade von Premium Economy in die Business Class sieht gut aus, zumal der Unterschied zwischen den Kabinen doch recht groß ist.

Prämienmeilen für andere Gegenleistungen einlösen

Es gibt eine große Bandbreite anderer Partner, die Ihr durch ein eigenes Portal buchen könnt. Neben Hotels, Automieten und Events gibt es auch einige praktische Dienstleistungen wie Verleih von WiFi-Routern oder Museumseintritt und Führungen für Städte auf der ganzen Welt.

 
Es gibt zwar noch den Onlineshop, Einlösungen dort bieten aber generell einen kleineren Gegenwert als Prämienbuchungen, daher empfehlen wir diesen nicht. Falls Ihr trotzdem mal reinschauen wollt, ist hier der Link zur Seite.
 
Wenn Ihr einige Meilen übrig habt, und nicht wisst, wohin damit, dann könnt Ihr diese bei Cathay auch direkt für wohltätige Zwecke spenden!

Welche Statuslevel gibt es im Cathay Vielfliegerprogramm?

Mit einem Vielfliegerstatus bei Cathay kommt Ihr gleichzeitig auch in den Genuss des zugehörigen oneworld-Status. Die Statusgültigkeit beträgt dabei ein Jahr ab Eintritt beziehungsweise Hoch- oder Abstufung. Wichtig hierbei ist, dass auch die Requalifikation zählt. Das heißt, Ihr könnt den Status nie länger als ein Jahr innehaben, im Gegenteil zu Programmen wie Aegean Miles + Bonus, wo man sich den Status mit geschickter Requalifikation für bis zu zwei Jahre sichern kann. Die Statushürden sind zudem recht schwer zu erreichen, da die Clubpunkte nur sehr spärlich vergeben werden.

Cathay Pacific First Class High Imagery
Bei der Gutschrift an Statuspunkten ist Cathay eher sparsam

Selbst in der First Class von Cathay Pacific ist die Ausbeute an Clubpunkten recht gering.

Alle Cathay Statuslevel in der Übersicht

Es gibt insgesamt fünf Statuslevel bei Cathay, welche nur über das Ansammeln von Statuspunkten erreicht werden können. Eine andere Methode, wie Flugsegmente, gibt es nicht. Grundlegend gibt es die folgenden Statuslevel bei Cathay:

  • Cathay Green: Basismitgliedschaft ohne benötigte Clubpunkte
  • Cathay Silver: 300 Statuspunkte
  • Cathay Gold: 600 Statuspunkte
  • Cathay Diamond: 1.200 Statuspunkte
  • Cathay Diamond Plus: nur per Einladung

Die Statusvorteile bei Cathay

Der Cathay Green Status bringt mittlerweile keine Annehmlichkeiten wie eigene Check-in-Schalter und Priority Boarding mit sich (in der Vergangenheit war dies anders). Es gibt also keine nennenswerten Vorteile mehr. Das gilt auch für Lounge-Pass, welcher zum einmaligen Eintritt zu einer Business Lounge berechtigt hat. Diesen gab es, sofern man 200 Clubpunkte erreicht hat, wurde aber ebenfalls aus den Vorteilen gestrichen. Der Cathay Green Status bezeichnet also, wie in jedem anderen Programm auch, die kostenfreie Basismitgliedschaft.

Der Cathay Silver Status entspricht dem oneworld Ruby-Status und ist der erste wirkliche Vielfliegerstatus in diesem Programm. Auf Flügen mit Cathay genießt Ihr mit diesem Status schon einige nette Vorteile:

  • Kostenlose Auswahl von Sitzen mit zusätzlicher Beinfreiheit
  • Bevorzugte Abfertigung am Boden (Check-In, Boarding, Gepäckabfertigung)
  • Zehn Kilogramm extra Handgepäck
  • Zehn Kilogramm zusätzliches Freigepäck auf vielen Flügen (nicht auf Flügen von / in die USA)
  • Loungezutritt

Auf oneworld-Airlines bekommt Ihr die oneworld-Perks, also Business Class Check-In und Wartelisten- und Standbypriorität.

Mit dem Cathay Gold Status wird es dann auch auf oneworld-Flügen exklusver. Mit dem oneworld Sapphire-Status habt Ihr die Vorteile vom Silver Status jetzt auf allen oneworld-Airlines. Auf Flügen mit Cathay ändert sich allerdings kaum etwas. Insgesamt erwarten Euch die folgenden Vorteile:

  • Loungezutritt auf allen oneworld-Flügen zusammen mit einem Gast
  • Extra Freigepäck auf allen oneworld-Flügen (ausgenommen Cathay-Flüge von / in USA)
  • Kostenfreie Sitzplatzauswahl auf allen oneworld-Flügen

Wenn Ihr 1.000 Clubpunkte erreicht, bekommt Ihr zudem vier Upgrade Voucher für die Kurz- oder Mittelstrecke, die Ihr nach Belieben einsetzen könnt. Die günstigsten Buchungsklassen sind aber auch hier ausgenommen.

Cathay Pacific Lounge Frankfurt Loungebereich
Mit dem Gold Status kommt Ihr auf allen oneworld-Flügen in die Lounge

Der Cathay Diamond Status ist der höchste Status dieses Vielfliegerprogramms und enthält als solcher den oneworld Emerald-Status, damit gibt es dann nochmal einen kleinen Bonus in puncto Luxus:

  • Nutzung der First Class-Lounges auf allen oneworld-Flügen
  • Check-In beim First Class-Schalter
  • Garantierte Sitzplätze in jeder Kabinenklasse bei Buchung der höchsten Buchungsklasse

Bei 1.600 Clubpunkten gibt es zudem wieder vier Upgrade Voucher, die diesmal auch für die Langstrecke genutzt werden können. Bei 1.800 Clubpunkten gibt es dann einen Gold-Status zum Verschenken.

Cathay Pacific The Deck Lounge Hongkong

Insgesamt finden wir, dass die Statusvorteile auch bei höheren Statuslevel etwas mau sind, vor allem in Anbetracht der Schwierigkeit, diese überhaupt zu erreichen. Schade ist, dass es keinen Meilenbonus auf Prämienmeilen gibt, da die Sammelraten oneworld-typisch schon etwas niedrig sind.

Der Cathay Diamond Plus Status ist der neue fünfte Status bei Cathay. Dieser Status ist aber nur per Einladung zu erreichen und fokussiert sich damit wohl auf die treuesten Vielflieger im Programm. Zu den konkreten Vorteilen ist nur wenig bekannt, allerdings geht es primär um zusätzlich priorisierten Service, keine Wartezeiten und Zugang zu Lounges, unabhängig von der geflogenen Airline.

Fazit zum neuen Vielfliegerprogramm Cathay

Cathay Pacific hat es endlich geschafft! Die beiden separierten Vielfliegerprogramme Asia Miles und Marco Polo Club wurden unter einem Dach zusammengeführt. Das macht vorwiegend das Sammeln von Prämien- UND Statusmeilen deutlich leichter. Trotz der Abwertung der Meilenwerte bleibt das Programm insbesondere für die Einlösung von Meilen auf einigen Strecken attraktiv!

Wie heißt das neue Vielfliegerprogramm von Cathay Pacific   +

Cathay Pacific hat die zwei Vielfliegerprogramme Asia Miles und Marco Polo Club zu einem neuen Vielfliegerprogramm mit dem Namen Cathay zusammengefasst.

Wie kann ich Meilen sammeln?   +

Prämien- und Statusmeilen können ab sofort bei Cathay gesammelt werden. Diese werden vor allem bei Flügen mit Cathay Pacific selbst, sowie ihren oneworld- und anderen Airline-Partnern gutgeschrieben. Darüber hinaus kooperiert Cathay mit vielen weiteren Partnern wie Hotelprogrammen.

Wie kann ich Prämienmeilen bei Cathay einlösen?   +

Prämienmeilen können für Freiflüge mit Cathay Pacific und ihren Partnern eingelöst werden.

Wofür nutze ich Statusmeilen bei Cathay?   +

Statusmeilen, bei Cathay Statuspunkt genannt, dienen lediglich zum Erreichen eines Status-Levels. Für Prämien können Statusmeilen nicht eingelöst werden.