Nichts ist schöner als die Vorfreude auf eine Reise. Umso ärgerlicher ist es, wenn man auf Reisen krank wird. Gerade im außereuropäischen Ausland kann das sehr schnell teuer werden. Hierfür bieten sich die Auslandskrankenversicherungen von American Express® und AXA Partners an.

Die meisten Premium-Kreditkarten und einige Reisekreditkarten kommen mit einem Paket an Versicherungen daher. Auch eine Auslandskrankenversicherung ist oft dabei. Doch es kann sich durchaus lohnen, eine zusätzliche Versicherung abzuschließen und die Leistungen aus dem Kreditkartenpaket zu ergänzen. Für diejenigen, die keine Kreditkarte mit Reiseversicherungen nutzen, ist eine Auslandskrankenversicherung auf Reisen essenziell wichtig. Wir erklären Euch, warum Ihr eine Auslandskrankenversicherung für Eure Fernreisen abschließen solltet und wie Ihr die Amex Auslandskrankenversicherung von AXA Partners am besten für Euch nutzen könnt.

American Express Auslandskrankenversicherung von AXA Partners

 
  • Medizinische Hilfe im Ausland
  • Bis zu 20 Mio. Euro Krankenhaus- und Medikamentenkosten abgedeckt
  • Keine American Express Kreditkarte notwendig
  • Krankenrücktransport sowie Such- und Bergungskosten inklusive

Warum ist die Auslandsreisekrankenversicherung so wichtig?

Die Auslandsreisekrankenversicherung, die es oft in Kombination mit einer Reiseunfallversicherung gibt, ist eine der wichtigsten Versicherungen für Vielreisende. Das liegt daran, dass die deutsche Krankenversicherung Euch außerhalb der Europäischen Union nicht ausreichend schützt, wenn Behandlungskosten anfallen. Wenn Ihr beispielsweise eine Fernreise unternehmt, etwa nach Australien, in die USA oder nach Südafrika, seid Ihr durch eine deutsche Krankenversicherung nur unzureichend geschützt.

Vor allem in den USA können medizinische Kosten extreme Höhen annehmen
Vor allem in den USA können medizinische Kosten extreme Höhen annehmen

Solltet Ihr spontan krank werden oder nach einem Unfall ins Krankenhaus müssen, übernimmt die Auslandsreisekrankenversicherung die anfallenden Behandlungskosten. Je nach Land können diese teilweise sogar im sechsstelligen Bereich liegen, wenn es sich um eine größere Sache handelt. Besonders teuer wird es, wenn Ihr in einem anderen Land operiert werden müsst. Aber auch Kosten für Arzneimittel müsst Ihr ohne Auslandsreisekrankenversicherung selbst tragen. Je nach benötigtem Medikament kommen auch hier einige Euro zusammen. Ihr merkt bereits: In diesem Fall selbst bezahlen zu müssen, ist nahezu unmöglich.

Was ist bei einer Auslandskrankenversicherung von American Express und AXA Partners versichert?

Eine Auslandskrankenversicherung von Amex und AXA Partners umfasst ein breites Spektrum an Leistungen für den Krankheitsfall, damit Ihr nicht auf den anfallenden Kosten eines Krankheitsfalls sitzenbleibt. Auch der Krankenrücktransport ins Heimatland ist damit abgesichert, was im Ernstfall fünfstellige Beträge kosten kann. Folgende Leistungen sind mit einer Police der American Express Versicherungen von AXA Partners abgesichert:

  • Kostenübernahme von Krankenhaus und Medikamenten (bis zu 20 Millionen Euro)
  • Medizinisches Hilfe im Ausland
  • Such- und Bergungskosten (bis zu 5.000 Euro)
  • Krankenrücktransport ins Heimatland

Besonders praktisch ist, dass die Policen von American Express und AXA Partners sehr kurzfristig abgeschlossen werden können. Selbst bei morgigem Reiseantritt habt Ihr also noch die Chance, Euch umfassend abzusichern, denn der Antrag kann komplett online gestellt werden.

American Express Auslandskrankenversicherung von AXA Partners

 
  • Medizinische Hilfe im Ausland
  • Bis zu 20 Mio. Euro Krankenhaus- und Medikamentenkosten abgedeckt
  • Keine American Express Kreditkarte notwendig
  • Krankenrücktransport sowie Such- und Bergungskosten inklusive

Wer ist versichert?

Amex und AXA Partners bieten Policen für Einzelpersonen, Paare, Familien und Alleinerziehende mit Kindern an. Paare sind dabei als Partner und Ehepartner definiert, die zusammen in einer häuslichen Gemeinschaft leben. Zur Familie zählen Eltern sowie alle unter 18-jährigen, unterhaltsberechtigten Kinder bis maximal neun Personen, also insgesamt zwei Elternteile und maximal sieben Kinder.

Familie Am Strand
Auch für Familien bieten American Express und AXA Partners Versicherungen bis zu sieben Kindern

Das bedeutet auch, dass volljährige Kinder einer Familie extra versichert werden müssten, zum Beispiel über eine weitere Police für Einzelpersonen. Zudem müssen alle versicherten Personen ihren gemeinsamen Hauptwohnsitz in Deutschland haben.

Wie viel kostet die Auslandskrankenversicherung von American Express und AXA Partners?

Die Kosten für eine Auslandskrankenversicherung variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab: Anzahl der Versicherten, Dauer der Reise und Alter der Versicherten. Anbei einige Beispiele (Stand: November 2023).

AnzahlDauerAlterPreis pro Jahr
1 Personbis 45 Tage4021,56 Euro
2 Personenbis 45 Tage35 + 4030,19 Euro
Familie mit 2 Kindernbis 60 Tage45 + 4589,27 Euro

Natürlich lassen sich auch andere Konstellationen versichern und auf die individuellen Bedürfnisse anpassen. Ihr könnt hierbei zwischen einer maximalen Reisedauer von 45 oder 60 Tagen wählen, die Anzahl der Kinder hat zum Beispiel gar keinen Einfluss auf den Preis der Versicherung.

Benötige ich eine American Express Kreditkarte?

Nein, man benötigt für eine Reiseversicherung von American Express keine Amex Kreditkarte. Diese Reiseversicherungen werden von American Express in Kooperation mit AXA Partners angeboten, das heißt Amex ist der Anbieter, die Versicherung läuft dann über AXA und jeder kann diese Versicherung abschließen, unabhängig von einer Kreditkarte. Da die Amex Platinum und Gold Kreditkarten schon Versicherungen besitzen, können die Auslandskrankenversicherungen von Amex als Ergänzung hinzugebucht werden.

Warum lohnt sich eine Auslandskrankenversicherung von American Express und AXA Partners trotz einer Kreditkarte mit Versicherungen?

Wir betonen immer wieder, dass American Express Kreditkarten, vor allem die American Express Platinum Karte, die besten Versicherungspakete in Deutschland für Kreditkarten bieten. Das stimmt auch weiterhin, da sie absolute Premium-Versicherungen bieten. Dennoch unterliegen die Versicherungen einigen Einschränkungen und weisen einige Schwächen auf. Wer zusätzlichen Schutz benötigt, sollte sich etwas genauer mit dem Thema auseinandersetzen und genau prüfen, welche Versicherungsleistungen für ihn wichtig sind und wo man gegebenenfalls zusätzliche Leistungen benötigt.

San Francisco Skyline

Dies kann zum Beispiel beim Selbstbehalt der Fall sein, ebenso bei einigen Zusatzleistungen. Wir empfehlen, immer die persönlichen Bedürfnisse zu prüfen und im Zweifelsfall einen höherwertigen Versicherungsschutz bei American Express und AXA Partners abzuschließen, denn auf die Gesamtsumme eines Urlaubs macht dieser Extraschutz nur einen sehr geringen Betrag aus.

Der größte Vorteil bei einer zusätzlichen Versicherung mit Amex Auslandskrankenversicherungen von AXA Partners ist natürlich, dass die Versicherungen ganz unabhängig vom Karteneinsatz gelten und Ihr Eure Reisen nicht zwangsläufig mit einer Amex bezahlen müsst, um den Versicherungsschutz zu erhalten. Dies ist besonders relevant, wenn Anbieter keine Amex akzeptieren oder die Bezahlung mit Amex nur gegen Extrakosten anbieten.

Zudem hat die Auslandskrankenversicherung der Amex Platinum Card einen Selbstbehalt von 100 bis 500 Euro je versicherter Person. Dieser entfällt bei einer zusätzlichen Police mit Amex Insurances natürlich.

Zu beachten ist jedoch, dass die Deckungssummen der Versicherungen der Amex Platinum Card sehr hoch, teilweise unbegrenzt sind, zum Beispiel bei Heilbehandlungskosten und Krankenhausaufenthalten, die von der Auslandskrankenversicherung abgedeckt sind. Demgegenüber steht eine maximale Deckungssumme von zwei Millionen Euro bei der Auslandskrankenversicherung von Amex Insurances.

Demnach gilt es, stets abzuwägen und die Versicherungsbedingungen im Detail zu prüfen. Hier findet Ihr die Versicherungsbedingungen der Amex Platinum Card.

Welche Versicherungen bietet American Express noch?

American Express Insurances bietet noch weitere Versicherungen für Reisen in Zusammenarbeit mit AXA Partners, die speziell auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten und kurzfristig für Reisen aller Art abgeschlossen werden können. Zu diesen Versicherungen zählen noch:

  • Reiserücktrittsversicherungen
  • Reisekomplettversicherungen

Die Policen können jeweils individuell für einzelne Reisen oder für ein ganzes Jahr abgeschlossen werden. Dabei lässt sich, ebenso wie bei den Auslandskrankenverischerungen von Amex und AXA Partners, wählen, wieviele Personen abgesichert sein sollen, beispielsweise eine Einzelperson oder die ganze Familie und auch, ob man die Police mit einem Selbstbehalt abschließen möchte. Der Versicherungsschutz ist dann innerhalb weniger Minuten möglich, also eignet sich die Buchung einer Versicherung von American Express und AXA Partners auch für spontane Reisen.

Amex Reiseversicherungen buchen

  • American Express Auslandskrankenversicherung von AXA Partners
    • Medizinische Hilfe im Ausland (auch USA/Kanada)
    • Bis zu 20 Mio. Euro Krankenhaus- und Medikamentenkosten abgedeckt
    • Krankenrücktransport sowie Such- und Bergungskosten inklusive
  • American Express Reiserücktrittsversicherung von AXA Partners
    • Individueller Reiseschutz vor, während und nach der Reise
    • Weltweiter Schutz (inkl. USA und Kanada)
    • Reisen bis 10.000 Euro abgesichert
    • Versicherungsschutz in 3 Minuten
  • American Express Reisekomplettschutz von AXA Partners
    • Reiseabbruch- und Reiserücktrittsversicherung
    • Auslandskrankenversicherung mit umfangreichem Schutz
    • Viele weitere Versicherungen: Schlüssel, Tickets, Gepäck, Bargeld, Haftpflicht

Fazit zur American Express Auslandskrankenversicherung von AXA Partners

Eine Auslandskrankenversicherung ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Reiseplanung, vor allem für längere Auslandsaufenthalte. Für kürzere Reisen oder Städtetrips im europäischen Ausland benötigt man nicht unbedingt einen zusätzlichen Krankenversicherungsschutz, aber für Reisen außerhalb Europas und besonders in den USA und Kanada sollte man unbedingt eine Auslandskrankenversicherung wie die von Amex und AXA Partners abschließen, um hohe Kosten im Krankheitsfall zu vermeiden. Auch für Inhaber von Kreditkarten mit Auslandskrankenversicherungen kann die zusätzliche Versicherung von Amex und AXA Partners sinnvoll sein. Dies sollte jedoch anhand der persönlichen Bedürfnisse geprüft werden.

American Express Auslandskrankenversicherung von AXA Partners

 
  • Medizinische Hilfe im Ausland
  • Bis zu 20 Mio. Euro Krankenhaus- und Medikamentenkosten abgedeckt
  • Keine American Express Kreditkarte notwendig
  • Krankenrücktransport sowie Such- und Bergungskosten inklusive

Worauf sollte man bei Versicherungsbedingungen achten?

Klar, wenn ein Produkt Versicherungen inkludiert, klingt dies erstmal nach einem großen Vorteil. Doch wie viel bringen die Versicherungen wirklich? Und worauf sollte man unbedingt achten?

Versicherungsbedingungen sind oft sehr lang gehalten, beinhalten komplexe Fachbegriffe, gerade, wenn man nicht genau weiß, worauf man achten soll. Dabei ist es umso wichtiger, sich über die genauen Bedingungen im Klaren zu sein, da oft Ausnahmen oder Klauseln enthalten sind, die man unbedingt auf dem Schirm haben sollte, anstatt sich nur auf die angepriesenen Leistungen zu verlassen. Denn im schlimmsten Fall könnte die Versicherung nämlich genau dann nicht greifen, wenn man sie am meisten braucht. Doch mit einigen Tipps werden auch langwierige Versicherungsbedingungen und Kleingedrucktes verständlicher!

Ausschlussgründe   +

Hier findet Ihr die Fälle, in denen die Versicherung nicht greift, also keine Leistungen für den ausgeschlossenen Schadensfall entgegengebracht werden müssen. Ein Beispiel hierfür ist, dass Reiseversicherungen teils Pandemien in ihren allgemeinen Ausschlussgründen gelistet haben, was dazu geführt hat, dass die Absicherung in der Corona-Pandemie teilweise nicht gegeben war.

Personen   +

Bei Versicherungen gibt es große Unterschiede hinsichtlich des Umfangs der geschützten Personengruppe. Während bei manchen Versicherungen nur der Karteninhaber geschützt ist, gibt es bei anderen Versicherungen auch einen Schutz für Familienmitglieder oder Kinder. Zu achten ist hier insbesondere auch auf die Formulierung, so ist der Partner in einigen Fällen nur dann abgesichert, wenn dieser eine Zusatzkarte hat. Die konkrete Formulierung ist ebenfalls wichtig, so sind etwa eingetragene Lebenspartner oft, aber nicht immer auch vom Schutz umfasst. Eine Rolle spielt beim Versicherungsschutz für Kinder zudem vielfach auch, ob sie noch im selben Haushalt wohnen.

Alter   +

Wichtig ist bei den Versicherungsbedingungen der Blick auf Ausschlüsse hinsichtlich des Alters. Manche Versicherungen greifen erst ab einem bestimmten Alter, bei anderen erlischt der Versicherungsschutz ab einem bestimmten Alter. Gerade, wer noch nicht volljährig oder bereits im Rentenalter ist, sollte die Versicherungsbedingungen entsprechend ganz genau lesen.

Pflichten   +

Versicherungsbedingungen sehen oft vor, dass der Anspruchssteller gewisse Pflichten erfüllen muss, um die Leistungen zu erhalten. Dies betrifft oft die unverzügliche Meldung des Schadens, Vorzeigen von Quittungen, detaillierte Beschreibung des Schadenfalls und vieles mehr. In Ausnahmefällen kann sogar ein Polizeibericht notwendig sein, was insbesondere bei Mietwagenversicherungen von Bedeutung ist.

Selbstbeteiligung   +

Bei einigen Versicherungen fällt eine Selbstbeteiligung an, die je nach Anbieter auch nicht unerheblich sein kann. Checkt daher unbedingt vorab, wieviel Ihr im Schadensfall selbst zahlen müsst. Im Regelfall liegt die Selbstbeteiligung bei wenigen hundert Euro.

Deckungssumme   +

Große Unterschiede gibt es bei Versicherungen hinsichtlich der maximalen Deckungssumme. Diese unterscheidet sich von Versicherung zu Versicherung stark und kann teilweise zu einem Problem werden. Gerade Reiserücktrittsversicherungen decken oft maximal mittlere vierstellige Beträge ab, teilweise sogar nicht pro Person, sondern für die gesamte Reise. Gerade wer teurere oder größere Reisen bucht, sollte entsprechend einen genauen Blick auf die Versicherungsbedingungen werfen.

Schutzdauer   +

Ebenfalls zu bedenken ist, dass Versicherungsbedingungen teilweise nur einen begrenzten zeitlichen Umfang haben. Gerade Reise- und Auslandsreisekrankenversicherung greifen oft nur für Reisen, die weniger als 30 oder 60 Tage gehen. Wer eine längere Reise plant, sollte sich entsprechend genau informieren.

Karteneinsatz   +

Ausgewählte Kreditkarten haben Versicherungspakete, die nur dann greifen, wenn die Leistung oder jeweilige Reise mindestens anteilig auch mit der Karte bezahlt wurde. Gerade bei Reiseversicherungen solltet Ihr diesen Punkt besonders im Blick haben, um böse Überraschungen zu verbinden.

Reise   +

Manche Versicherungen sind an eine bestimmte Definition von Reisen geknüpft und greifen beispielsweise dann nicht, wenn man keine Reiseleistung wahrgenommen hat. Dies ist etwa bei Mietwagenversicherungen teils der Fall, die nur dann greifen, wenn man mindestens eine Übernachtung in einem Hotel oder einer Ferienwohnung nachweisen kann.

Fallstricke   +

Oft sind auch kleine Fallstricke in die Bedingungen eingewoben, die vielleicht zum Haftungsausschluss führen können. Nehmt Euch daher immer Zeit, die Versicherungsbedingungen zumindest einmal durchzulesen.

Wenn Ihr auf die oben genannten Aspekte achtet, könnt Ihr einfacher entscheiden, ob die angegebenen Versicherungen zu Euch passen. In jedem Fall lohnt es sich, die Bedingungen einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Seit Oktober 2022 ist Vincent als Affiliate Marketing Manager bei reisetopia tätig. Nach beinahe 10 Jahren Selbstständigkeit in der Gastronomie widmet er sich nun bei reisetopia seiner zweiten großen Leidenschaft: dem Meilensammeln und Reisen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich empfehle die Versicherung von Caremed die kann man auch noch abschließen wenn man bereits im Ausland ist, oder eine normale Auslandskrankenreisersicherung hat die nur 42 Tage oder so gültig ist und man dann doch länger bleibt , quasi als Anschlussversicherung.

Alle Kommentare anzeigen (1)