Am Flughafen BER steht nun ein Priority Pass Restaurant zur Verfügung, in dem Inhaber einer Karte ein Verzehrguthaben erhalten. Wie wir mittlerweile jedoch bestätigen können, dürfen Amex-Inhaber nicht davon profitieren.

Der Hauptstadtflughafen BER bietet leider bis dato noch keine Lounge, die für Priority Pass-Mitglieder zugänglich ist. Um den Kunden dennoch etwas bieten zu können, geht Priority Pass nun eine Partnerschaft mit dem Mövenpick Café ein, so travelwithmassi. Dieses wird hierdurch zu einem der wenigen Priority Pass-Restaurants in Europa. Aber aufgepasst: Inhaber einer American Express Platinum Card können nicht vom neuen Guthaben profitieren, wie wir selber feststellen durften.

Priority Pass am BER nutzen

Lange haben Inhaber des Priority Passes auf eine Möglichkeit, ihn am Flughafen in Berlin einsetzen zu können, gewartet. Nun ist es so weit, denn für Berechtigte gibt es dank der neuen Kooperation von Priority Pass und dem Mövenpick Café dort ab sofort ein Verzehrguthaben. Das Konzept ist wenig verbreitet, doch auch in Europa gibt es sie: die Priority Pass-Restaurants. Dort erhält man als Ersatz für einen Lounge-Zugang ein Guthaben in Höhe des Preises, den man im Rahmen des Priority Pass-Programms für eben jenen Eintritt in eine Flughafenlounge gezahlt hätte. Üblicherweise handelt es sich dabei um 23 Euro. Wir erklären euch in einem gesonderten Artikel, was genau ein Priority Pass ist und wie man ihn bekommt.

Trotz des mittlerweile regen Flugbetriebes vom Flughafen BER fehlt es bislang noch immer an einer Priority Pass Lounge.

Ein Schild auf dem Tresen des Mövenpick Cafés weist künftig auf die Partnerschaft mit Priority Pass hin. Wer also Inhaber eines solchen ist, der kann in Zukunft in dem Restaurant am Flughafen kostenfrei Speisen und Getränke jeglicher Art konsumieren, solange sie den gewährten Betrag von 23 Euro nicht übersteigen. Jedwede Differenz muss logischerweise jedoch selbst beglichen werden. Wer laut der Priority Pass-Mitgliedschaft über die Berechtigung verfügt, einen Gast mit in die Lounge zu nehmen, kann sich über eine entsprechende Verdopplung des Guthabens freuen. Das Mövenpick Café liegt in der Nähe von Gate 20 am südlichen Ende des Hauptpiers. Es bietet eine große Auswahl an Sandwiches, Salaten, Kuchen sowie alkoholischen und alkoholfreien Getränken. Diese können entweder vor Ort im Café verzehrt oder auch mitgenommen werden.

Kein Zugang für Amex Platinum Karteninhaber

Der einzige Wermutstropfen ist, dass die Regelung nicht für Mitgliedschaften gilt, die über eine Amex Platinum Karte ausgestellt worden sind. American Express beendete diesen Vorteil nämlich bereits im Oktober 2019 – die Kosten für diesen Vorteil waren zu hoch. Das Mövenpick Café erscheint dementsprechend auch nicht im Amex Lounge Finder, in dem sonst alle für Amex Platinum Karteninhaber zugänglichen Flughafenlounges gelistet sind. Hier erscheint zwar auch bis heute nicht die Lufthansa Business Lounge am BER, dafür haben wir mittlerweile die doppelte Bestätigung erhalten.

free credit card
Kreditkarten bieten viele Vorteile auf Reisen und im Alltag. Wir zeigen euch in unserem Vergleich, welche Kreditkarte sich für wen am besten eignet.

Wir haben bei American Express nachgefragt. Mittlerweile haben wir auch die Information erhalten, dass es für diese Priority Pass-Kooperation keine Ausnahme geben wird. Zudem haben wir am Flughafen BER im Mövenpick Café am heutigen Freitag selbst nachgefragt. Hier wusste man über die Kooperation gar nicht Bescheid. Wie uns American Express aber ebenfalls bestätigte, wird der Priority Pass von Amex Platinum Inhabern zwar bei der Bezahlung akzeptiert, im Nachhinein erfolgt jedoch die Berechnung über die Kreditkarte. Deshalb empfehlen andere Blogs auch, den Vorteil auszuprobieren. Wir würden in diesem Fall jedoch davon abraten.

Priority Pass-Inhaber, die über andere Finanzunternehmen an ihre Mitgliedschaft gekommen sind, können wohl jedoch weiterhin von diesem Vorteil profitieren. Die entsprechenden Berechtigungen bieten beispielsweise die Sparda Bank Mastercard Platinum oder die MasterCard Platin der Deutschen Bank.

Fazit zum Priority Pass Restaurant in Berlin

Trotz der guten Nachrichten wird die Freude über die Möglichkeit zur Einlösung des Priority Pass am Hauptstadtflughafen BER getrübt. Die über die Amex Platinum ausgestellten Mitgliedschaften profitieren nämlich nicht vom neuen Angebot. Mittlerweile wissen wir auch, dass diese Regelung rigoros umgesetzt wird. Der Priority Pass von Inhabern der Amex Platinum Card wird zwar akzeptiert, im Nachhinein erfolgt jedoch eine Nachberechnung über die Kreditkarte.

Autor

Seitdem Sandro mit nur einem Jahr seinen ersten Langstreckenflug antrat und danach 6 Jahre lang im Ausland aufwuchs, war er von Reisen begeistert. Heute ist er immer auf der Suche nach der nächsten Möglichkeit, in einen Zug oder ein Flugzeug zu steigen, neue Orte und Personen kennenzulernen und seinen Horizont zu erweitern.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich auch, also vor länger als ein Monat diese Angebot mit einem AMEX Platinum PP benutzt und bis jetzt keine Abbuchung über AMEX.

    Also AMEX dazu direkt gefragt und folgende Antwort bekommen:
    “ Hallo lieber Miguel,
    Der Priority Pass, der zur Platinum Card beantragt werden kann, ist der ganze normale Priority Pass mit dem man alle Funktionen nutzen kann.
    Wir wünschen dir viel Freude bei der Nutzung der Amex Vorteile.
    Viele Grüße, dein Amex-Team.”

    Kann man die Info in der Artikel korrigieren? 🙂

    • Leider können wir die Information nicht korrigieren, da wir uns nicht auf Aussagen von Mitarbeitern des Call Centers berufen, sondern auf offizielle Aussagen der zuständigen Abteilungen von Amex. Aber: Auch in habe das Guthaben Anfang April genutzt und bisher keine Nachberechnung erhalten.

    • Hallo zusammen, auch ich habe den priority pass im Mövenpick Restaurant am 16.04 erfolgreich einsetzen können. Die 23 € (bzw 46 €) werden direkt von der Rechnung abgezogen! Eine Nachbelastung fand bisher nicht statt. Probiert es aus! Grüße

  • Kann mich Johannes nur anschließen… 10.03.2022 gegen 12 Uhr da gewesen, 4 ( ! ) Priority Pässe ( über meine Amex Platinum Business ) vorgelegt, für 4 mal 23,- € Essen + Getränke – ohne Probleme und bis heute keine Abbuchung über die Amex. Haben auch nicht erwähnt das wir Amex Kunden sind aber das hat auch niemanden interessiert. Karten wurden durchgezogen und akzeptiert. Allerdings ist das Handling dann eine Katastrophe gewesen. Alles wurde für jede Karte einzeln eingebongt und das dauerte… Egal – Belegte Baguettes, Sekt, Osaft und Kaffee ersetzen zwar keine Lounge aber es war trotzdem ein sehr entspannter Auftakt unseres Urlaubs….

  • Trotz jahrelanger Verspätung des BER hat es PP bisher nicht geschafft eine einzige Lounge im BER vertraglich an sich zu binden. Als Alternative bietet man jetzt einen Verzehr Bon und der gilt nicht einmal für die AmEx Platinum Inhaber??
    Auch wenn der BER definitiv nicht der Nabel der Welt ist, immer noch keine einzige Lounge am deutschen Hauptstadtflughafen zu haben, ist in meinen Augen eine marketing-technische Bankrotterklärung für PP.

  • Fein für Inhaber der Sparda Hessen MC. Wenn die Spardas es jetzt mal endlich noch schaffen würden, dass man ihren PP als digitale Karte in die App bekommt…

  • Ich hatte es gestern getestet und konnte es problemlos durchziehen ;-). Allerdings habe ich auch nicht explizit erwähnt, dass ich meinen Priority Pass über AMEX habe…gefragt wurde ich aber auch nicht danach.

  • Wir waren Montag da und hatten mit der PP Karte via Amex Platinum bezahlt (46 €) (2 Pers)
    Allerdings ist das Angebot von Mövenpick ausgesprochen low class und sehr teuer.
    Früher in SXF hatte der Mövenpick Laden gute Qualität zumindest!

  • Aus der Erfahrung auf diversen US Flughäfen kann ich leider sagen, dass die Regelung konsequent umgesetzt wird. Definitiv kein Guthaben bei Amex-PP-Karten. Die Terminals erkennen diese leider zuverlässig.

Alle Kommentare anzeigen (1)