Miles & More hat das erste Mal seit 2012 bekanntgegeben, die für Prämienflüge notwendige Anzahl an Meilen anzuheben. Für Buchungen ab dem 9. Mai 2019 müsst Ihr in den meisten Fällen zwischen 4 und 7 Prozent mehr für Eure Award-Buchungen ausgeben.

Nachdem bereits SAS EuroBonus die Preise für Award-Buchungen erhöht hat und auch Singapore Airlines erst vor wenigen Monaten die Preise angezogen hat, folgt nun auch Miles & More. Das größte deutsche Vielfliegerprogramm in Europa hat die für die Buchung von Awards notwendigen Preise zuletzt im Jahr 2011 angehoben, sodass man in dieser Hinsicht von einer durchaus großen Konstanz sprechen kann. Die Erhöhung der Meilenpreise zum 9. Mai 2019 fällt zudem überraschend moderat aus, denn die Preise für Prämienflüge steigen nur zwischen 4 und 7 Prozent. Positiv ist auch die frühzeitige Ankündigung der Änderungen anzumerken. Für alle Tickets, die vor diesem Datum ausgestellt werden, zählen die alten Meilenwerte, sodass Ihr genügend Zeit habt, um vor der Entwertung zu buchen!

Prämienflüge in der Business & First Class werden teurer

Wenngleich es in allen Reiseklassen einen Anstieg der Meilenwerte gibt, fallen diese besonders in der Business und First Class auf. In der Economy Class wurden die Werte nur für Flüge in einige Regionen angehoben, etwa von Europa nach Nordamerika. In der Business und First Class steigen die Meilenpreise sogar für Flüge in fast alle Regionen. Für einen ersten Überblick findet Ihr hier den alten und den neuen Awardchart:

Der neue Award Chart gilt, wie zuvor, sowohl für Flüge mit der Lufthansa als auch mit den Partnerfluggesellschaften der Star Alliance sowie anderen Partnern. Damit bleibt Miles & More dem eigenen Weg treu und setzt nicht wie andere Vielfliegerprogramme auf unterschiedliche Award Charts für die Einlösung bei eigenen Fluggesellschaften im Konzern und bei Partnern.

Anstieg in den meisten Fällen zwischen 4 und 7 Prozent

Wenngleich es auch wenige Ausnahmen gibt, steigen die Meilenpreise in den meisten Fällen nur sehr moderat um 4 bis 7 Prozent. Die wichtigsten Einlösungen ab Europa in der Business Class fallen genau in diesen Schritt, wie wir Euch hier übersichtlich die neuen Werte aufzeigen möchten:

  • Flüge nach Nordamerika | 56.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 7 Prozent
  • Flüge nach Hawaii | 96.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 4 Prozent
  • Flüge nach Mittelamerika & die Karibik | 63.500 Meilen pro Weg | Anstieg um 5 Prozent
  • Flüge nach Südamerika | 71.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 5 Prozent
  • Flüge nach Nahost & Zentral- und Nordafrika | 35.000 Meilen pro Weg | kein Anstieg
  • Flüge nach Südafrika | 56.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 7 Prozent
  • Flüge nach Indien| 56.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 7 Prozent
  • Flüge nach Südostasien | 71.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 5 Prozent
  • Flüge nach Australien | 96.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 4 Prozent

Auch in der First Class fallen die Änderungen sehr ähnlich aus:

  • Flüge nach Nordamerika | 91.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 7 Prozent
  • Flüge nach Hawaii | 151.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 4 Prozent
  • Flüge nach Mittelamerika & die Karibik | 101.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 5 Prozent
  • Flüge nach Südamerika | 111.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 6 Prozent
  • Flüge nach Nahost & Zentral- und Nordafrika | 57.500 Meilen pro Weg | Anstieg um 4 Prozent
  • Flüge nach Südafrika | 91.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 7 Prozent
  • Flüge nach Indien| 91.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 7 Prozent
  • Flüge nach Südostasien | 111.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 6 Prozent
  • Flüge nach Australien | 151.000 Meilen pro Weg | Anstieg um 4 Prozent

Die Änderungen am Award Chart erscheinen dabei tatsächlich überraschend wenig stark. Natürlich ist es besonders bei First Class Flügen sicherlich ärgerlich auf einmal 12.000 Meilen mehr für einen Hin- und Rückflug (z.B. nach Südafrika oder Nordamerika) zu bezahlen, dennoch sind die Anpassungen im Vergleich zu Änderungen bei anderen Vielfliegerprogrammen doch sehr moderat. Der Wert von Miles & More Meilen bleibt damit entsprechend auch relativ konstant.

Erhöhungen um 17 Prozent bei Economy Class Flügen

Eine kleine Ausnahme von den moderaten Erhöhungen, die auch andere Zonen betreffen (oben haben wir Euch zur Übersicht nur die wichtigsten Flüge ab Europa aufgezeigt), gibt es bei Flügen in der Economy Class innerhalb von einer Zone. Bislang kosteten Economy Class Flüge innerhalb einer Zone (z.B. innerhalb von Nordamerika, Asien, Australien oder auch Europa) immer 15.000 Meilen für einen einfachen Flug, zukünftig liegt der Wert bei 17.500 Meilen pro Weg. Das ist kein großer absoluter Anstieg, stellt aber prozentual eine Verteuerung in Höhe von 17 Prozent dar. In der Business und First Class fallen die Erhöhungen innerhalb der Zonen wiederum sehr moderat aus und liegen zwischen 7 und 9 Prozent, wodurch sich wiederum geringe absolute Veränderungen ergeben.

Höhere Preise für Around the World Tickets & 3-Regionen-Awards

Neben dem regulären Award Chart wurden auch die Preise für Spezialtickets angehoben. Bei 3-Regionen-Awards fallen zukünftig diese Werte an:

  • 100.000 Meilen in der Economy Class (keine Veränderung)
  • 140.000 Meilen in der Premium Economy Class (keine Veränderung)
  • 195.000 Meilen in der Business Class (+ 10.000 Meilen)
  • 310.000 Meilen in der First Class (+ 20.000 Meilen)

Bei einem Around the World Ticket gelten zukünftig die folgenden Meilenpreise:

  • 180.000 Meilen in der Economy Class (keine Veränderung)
  • 335.000 Meilen in der Business Class (+ 10.000 Meilen)
  • 500.000 Meilen in der First Class (+ 20.000 Meilen)

Auch hier fallen die Veränderungen am Award Chart von Miles & More entsprechend durchaus moderat aus. Keinerlei Veränderung gibt es zudem an den Steuern und Gebühren, die für ein Award-Ticket anfallen. Auch die grundsätzlichen Award-Regeln verändern sich durch die Umstellung auf den neuen Award Chart nicht. Bislang ist zudem unklar, ob sich an den bekannten Meilenschnäppchen etwas ändern wird oder die Preise hier dieselben bleiben.

Aktuelle Deals zum Miles & More Meilen sammeln

Sofern Ihr noch vor der Entwertung einen Prämienflug buchen möchtet, solltet Ihr idealerweise schnell aktuelle Aktionen nutzen, um günstig an Miles & More Meilen zu kommen. Erwähnenswert ist hier besonders die aktuelle Aktion der Miles & More Kreditkarte, die es mit einem Neukundenbonus von 20.000 Meilen gibt.

Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

  • 4.000 Meilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Prefered Status
Moritz Lindner
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Euch fehlt noch eine bestimmte Anzahl an Meilen zur Wunschprämie? Dann stellt einfach die benötigte Meilen- Anzahl ein und nach einem Klick auf “Angebote anzeigen” listen wir Euch alle passenden Angebote auf.

Alle Angebote zum Meilen sammeln

Bereits ab nur 55.000 Meilen könnt Ihr einen Business Class Hin- und Rückflug in die USA im Rahmen der Meilenschnäppchen buchen – zumindest bis 8. Mai 2019. Ihr seid noch auf der Suche nach Zeitschriftenabonnements? Auch da können wir Euch helfen. In unserer Übersicht findet Ihr alle lukrativen Zeitschriftenabonnements zum Sammeln von Miles and More Meilen auf einen Blick.

Fazit zu der Erhöhung der Meilenwerte bei Miles & More

Dass die Meilenwerte bei Miles & More angehoben werden, kann man natürlich nur als negative Nachricht bewerten. Dennoch muss man an dieser Stelle fair bleiben: Eine erste Erhöhung nach knapp acht Jahren, dazu eine frühzeitige Ankündigung und darüber hinaus eine sehr moderate Anpassung sprechen definitiv für Miles & More. Im Vergleich zu anderen Vielfliegerprogrammen verändert sich am Werte der Meilen über Jahre sehr wenig, sodass die leichte Anpassung durchaus zu verkraften ist. Dennoch solltet Ihr fix geplante Flüge idealerweise vor dem 9. Mai 2019 buchen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)