SAS EuroBonus hatte für Einlösungen bei Star Alliance Fluggesellschaften lange den besten Award Chart. Über Nacht hat das Programm diesen allerdings ohne jegliche Ankündigung verschlechtert.

Bei SAS EuroBonus ist nicht nur die Einlösung für Flüge mit SAS selbst, sondern auch für Partner der Star Alliance sehr attraktiv. Bislang konnte man beispielsweise für nur 150.000 Meilen hin und zurück in der First Class in die USA oder für 190.000 Meilen nach Asien fliegen. Für einen einfachen Flug fallen bei SAS generell 60 Prozent der entsprechenden Meilen an. Besonders attraktiv war die Einlösung bei EuroBonus immer auch deshalb, weil es sich bei dem Programm um einen Transferpartner von American Express Membership Rewards handelt.

Star Alliance Award Chart wird deutlich entwertet

Über Nacht hat SAS EuroBonus die Werte des Award Charts nun leider deutlich verändert. Der neue Award Chart sieht dabei wie folgt aus:

SAS EuroBonus Neuer Award ChartZum Vergleich findet Ihr hier den bislang gültigen Award Chart:

SAS EuroBonus Award Chart

Wie Ihr seht, sind die notwendigen Meilen für Einlösungen in der First Class um 20.000 bis 45.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug gestiegen. In der Business Class liegen die Erhöhungen bei 15.000 bis 35.000 Meilen. Besonders schlimm ist, dass der Award Chart durch die Bank um knapp 20 Prozent schlechter geworden ist. Positive Entwicklungen gibt es in keinem Bereich.

Keine Veränderungen am SAS Award Chart

Die einzige positive Nachricht der Entwertung von SAS EuroBonus ist, dass sich der Award Chart für Flüge mit SAS selbst nicht verändert hat. Hier gelten weiterhin die folgenden Werte für Kurz- und Mittelstreckenflüge:

Sas Eurobonus Award Chart

Bei Langstreckenflügen gelten auch weiterhin diese Werte:

SAS Award Chart Langstrecke

Damit sind Flüge mit SAS selbst mittlerweile signifikant günstiger als Flüge mit Partnern. Auf Flügen nach Nordamerika bezahlt Ihr für einen Hin- und Rückflug 100.000 statt 130.000 Meilen. Bei Flügen nach Asien fallen statt 160.000 Meilen ebenfalls nur 100.000 Meilen an. Auch weil die Gebühren bei Flügen mit SAS deutlich niedriger sind, ist eine Einlösung für Flüge mit der Airline aus Skandinavien in der Business Class nun deutlich attraktiver.

Keinerlei Ankündigung für die Entwertung

Was an den Änderungen bei SAS EuroBonus besonders negativ auffällt, ist die Kommunikation. Der neue Award Chart ist ohne jede Ankündigung auf der Webseite aufgetaucht und scheint für Buchungen ab sofort zu gelten. Auch nach den Änderungen hat SAS seine Mitglieder nicht darauf hingewiesen, dass nun ein neuer Award Chart gilt. Diese Herangehensweise ist doch erschreckend und macht noch einmal deutlich, dass man seine Meilen möglichst immer sofort einlöst. Das gilt besonders dann, wenn man die Meilen über einen Transfer zu einem Vielfliegerprogramm verschiebt. Bei SAS EuroBonus ist dies etwa dann möglich, wenn man eine American Express Gold Card oder eine American Express Platinum Card hat.

Niedrigere Gebühren & Online-Buchung

Immerhin gibt es auch gute Nachrichten von SAS, denn bei Award Tickets fallen ab sofort niedrigere Gebühren an. Bislang kostet die Buchung eines Hin- und Rückflugs nach Asien oder Nordamerika je nach Routing zwischen 200 und 400 Euro zusätzlich zu den Meilen. Mit der Umstellung werden keine Treibstoffzuschläge mehr erhoben, wodurch ein Award Ticket für einen Hin- und Rückflug nur noch zwischen 100 und 150 Euro Steuern und Gebühren kostet.

Miles and More eVoucher Lufthansa First Class
Bei SAS könnt Ihr die Lufthansa First Class ohne Treibstoffzuschläge buchen

Dazu kommt eine neue Buchungsgebühr von 50 Euro, die nicht erstattet werden kann. Dafür fällt die bisherige Umbuchungs- und Stornierungsgebühr von 15 Euro weg. Das heißt konkret, dass Ihr in Zukunft kostenlose Umbuchungen durchführen könnt, eine Stornierung kostet allerdings indirekt 50 Euro und wird damit deutlich teurer. Positiv fällt allerdings auf, dass Ihr ab sofort auch Buchungen für die Economy Class und Business Class von Star Alliance Fluggesellschaften online durchführen könnt. Komplexere Routings und Flüge in der First Class müsst Ihr weiterhin online buchen.

Fazit zur Entwertung von SAS EuroBonus

SAS EuroBonus war bis vor den Änderungen zweifelsfrei eines der attraktivsten Star Alliance Programme. Auch mit dem schlechteren Award Chart bleiben einige attraktive Einlösungen, dennoch ist gerade die Vorgehensweise bei der Änderung erschreckend. Wer zukünftig bei SAS buchen möchte, sollte daher im Blick haben, dass eine Entwertung ohne jegliche Ankündigung möglich ist. Immerhin spart man zukünftig ein wenig bei den Gebühren.

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)