Die erste Phase des Codeshare-Abkommens der Fluggesellschaften Eurowings und Smartwings ist gestartet. Ab jetzt kann man diverse Eurowings Verbindungen auch über Smartwings Flugnummern beziehen.

Die tschechische Fluggesellschaft Smartwings und die deutsche Eurowings GmbH haben ein Abkommen geschlossen und sich auf Codesharing geeinigt. Nun geht die erste Phase der Zusammenarbeit los. Das teilte Eurowings in einer Pressmitteilung mit. Somit werden Eurowings Verbindungen ab Prag jetzt auch unter Smartwings Flugnummern angeboten.

Die erste Phase des Codeshare-Abkommens

Eurowings ist wohl allen ein Begriff, da es die größte Ferienfluggesellschaft in Deutschland ist. In Tschechien heißt die am schnellsten wachsende Billigfluggesellschaft Smartwings. Es ist die Low-Cost-Tochter der tschechischen Travel Service Airlines. Vor einiger Zeit haben diese beiden Größen ein Codeshare-Abkommen geschlossen und wollen in Zukunft gemeinsam Flüge durchführen. Zu diesem Zwecke ist jetzt die erste Phase des Codeshare-Abkommens gestartet. Ab sofort werden Eurowings Flüge ab Prag auch unter Smartwings Flugnummern angeboten und über die Smartwings Homepage und andere Kanäle vertrieben. Smartwings Kunden profitieren damit von der wachsenden Zahl an Direktverbindungen der Lufthansa Group-Airline ab der tschechischen Hauptstadt und kommen in den Genuss von diversen Eurowings-Verbindungen von der neuen Basis in Prag.

Hamburg Hafen
Dank Codesharing-Abkommens zu verschiedenen Destination, wie z.B. nach Hamburg.

Wohin darf es gehen? Die Ziele Köln/Bonn, Hamburg, Düsseldorf, Bristol, Birmingham, Kopenhagen, Barcelona, Athen, Larnaca, Heraklion, Málaga, Alicante, Stockholm, Faro, Rom und Mallorca sind im Angebot.

Gut zu wissen: Wer zum Beispiel einen Kurztrip nach Hamburg plant und von dort weiter möchte, kann zwischen vielen Destinationen wählen, denn besonders in Hamburg wurde von Eurowings die Präsenz mit neuen Flugrouten ausgebaut.

Ein Blick in die Zukunft

Die erste Phase des Codeshare-Abkommens wird einmal getestet. Doch in Zukunft ist noch mehr Zusammenarbeit angedacht. In einem nächsten Schritt der Partnerschaft der beiden Airlines ist geplant, dass auch Smartwings-Flüge unter einer Eurowings Flugnummer angeboten werden. Außerdem sollen bis zum Sommer 2022 drei Flugzeuge vom Typ Airbus A320 sowie eine lokale Crew in Prag stationiert sein.

Fazit zu den neuen Codeshare-Flügen

Durch die Zusammenarbeit von Eurowings und Smartwings und der geplanten Eröffnung der Basis in Prag wird das Angebot für Smartwings Kunden in Mitteleuropa deutlich ausgeweitet. Dadurch werden Kunden noch mehr Reisemöglichkeiten angeboten. Außerdem kam die Mitteilung zu den Codesharing-Flügen zeitlich sehr passend, denn nach der lange anhaltenden Corona-Lage und der stetigen Ungewissheit im Flugverkehr, ist die Lust zu Reisen diesen Sommer sehr ausgeprägt und viele Menschen möchten einen Trip buchen. Sicherlich ist das Codeshare-Abkommen von Smartwings und Eurowings für beide Fluggesellschaften vorteilhaft.

Autorin

Die gebürtige Berlinerin hat ihre Zwanziger im schönen Wien verbracht. Dort studierte sie Tourismusmanagement und startete regelmäßig zum Reisen in die weite Welt hinaus. Zurück in der Heimat schreibt sie nun für reisetopia.de und hält euch über die Reise-Branche auf dem Laufenden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.