Bristol ist eine englische Großstadt, die bei Touristen möglicherweise nicht gerade hoch im Kurs steht. Das ist schade, denn eigentlich hat Bristol durchaus etwas zu bieten. Gerade in Kombination mit einem Ausflug nach Bath, lohnt es sich meiner Meinung nach, sich einen Besuch in Bristol zu überlegen. In der Stadt kann man gut und gerne ein bis zwei Tage verbringen.

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Südengland, Cornwall, Wales und (Nord-)irland’. Alle Artikel im Überblick und weitere Infos findet Ihr im Einführungspost!

Warum genau sich ein Trip nach Bristol lohnt und was es sonst noch über die Stadt zu wissen gibt, zeigen wir Euch in diesem ausführlichen City Guide!

City Guide Bristol – wie komme ich hin?

Die Anreise nach Bristol ist ab Deutschland überraschend einfach. Die Regionalfluggesellschaft bmi regional bietet Direktflüge ab mehreren deutschen Airports, konkret ab Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München. Zwar ist bmi nicht ganz günstiger, aber meiner Meinung nach eine komfortable Art und Weise, um nach England zu fliegen.

bmi regional

Alternativ könnt Ihr nach London Heathrow fliegen und von dort entweder mit einem Bus (National Express) oder in der Kombination aus Heathrow Express und einem Zug nach Bristol fahren. Auch dieser Weg sollte gewöhnlich nur eine bis eineinhalb Stunden dauern.

City Guide Bristol – was sollte ich gesehen haben?

Bristol ist sicherlich keine Stadt architektonischer Höhepunkte und hat auch nicht den Charme anderer Städte. Dennoch finde ich, dass man sich so einiges in der Stadt anschauen kann. In der Innenstadt würde ich mir unbedingt die Kathedrale ansehen.

Bristol Cathedral

Auch die City Hall ist mit ihrer doch unerwarteten Architektur einen Blick wert.

Bristol City Hall 2

Etwas außerhalb des Stadtzentrums würde ich mir in jedem Fall das Amphitheater anschauen.

Bristol Amphitheatre

Auch die Gegend rund um Science Centre habe ich als angenehm in Erinnerung.

Bristol At Bristol Science Centre

Das Stadtzentrum selbst ist allerdings nicht die einzige Gegend, die ich mir in Bristol anschauen würde. Besonders empfehlenswert ist zum Beispiel der Brandon Hill, den man in etwa 15 Minuten vom Stadtzentrum aus erklimmen kann.

Bristol Brandon Hill 4

Hier findet man auch den Cabot Tower, von dem man einen schönen Blick über die Stadt und die Landschaft hat.

Bristol Cabot Tower

Wer gut zu Fuß ist, kann zudem noch entlang des Flusses laufen. Hier findet man unter anderem das historische Kriegsschiff SS Great Britain.

Bristol SS Great Britain

Mit dem Bus oder einem längeren Fußmarsch kann man zudem nach Clifton laufen.

Bristol Clifton 2

Hier erwartet einen auch das bekannteste “Monument” der Stadt, die Clifton Suspension Bridge. Es handelt sich um eine Kettenbrücke in 75 Metern Höhe über den Fluss Avon, die in ganz England als besondere Ingenieurleistung bekannt ist.

Bristol Suspension Bridge

Natürlich gibt es auch darüber hinaus noch einiges zu sehen. Wer allerdings diese Highlights der Stadt kennengelernt hat, hat bereits einen guten Eindruck von Bristol gewonnen!

City Guide Bristol – wie komme ich in der Stadt herum?

Bristol verfügt über keine U-Bahn und auch keine Straßenbahn. Wer mit dem Öffentlichen Nahverkehr herumkommen möchte, muss daher auf Busse setzen. Diese fahren dafür recht regelmäßig, auch zum Flughafen sowie den zwei Bahnhöfen. Zudem gibt es sehr häufige Verbindungen in die nahegelegene Spa Town Bath.

Bristol Bus

Tickets für den Bus sind zwar nicht gerade günstig, mit Tageskarten kommt man allerdings gut in der Stadt herum. Meiner Meinung nach kann man die meisten Strecken aber auch zu Fuß zurücklegen, einzig nach Clifton ist es ein wenig weiter. Alternativ kann man natürlich auch ein Taxi oder einen Uber nehmen. Preislich liegen diese Optionen aber doch deutlich über dem Bus.

City Guide Bristol – welche Hotels können wir empfehlen?

Wir haben in Bristol im DoubleTree City Centre übernachten und waren mit dem Hotel soweit zufrieden. Gleichzeitig empfand ich das Hotel für das Gebotene allerdings als zu teuer und das trotz meines Hilton Honors Diamond Status.

Doubletree Bristol Queen Room

Sofern Ihr also nicht gerade einen Status bei Hilton habt und so zumindest kostenfreies Frühstück erhaltet, würde ich eher zu einem anderen Hotel raten. Unter anderem gibt es in Bristol noch ein Marriott sowie eine große Auswahl an weiteren Hotels.

City Guide Bristol – welche Zahlungsmittel bieten sich an?

Da in Großbritannien nicht der Euro die Landeswährung ist, müsst Ihr hier auch bei Reisen innerhalb von Europa aufpassen. Das liegt daran, dass bei herkömmlichen Kredit- und Girokarten eine sogenannte Fremdwährungsgebühr anfällt. Diese beträgt gewöhnlich zwischen 1,5 und 2 Prozent und kann entpsrechend zu einem Kostenfaktor werden. Wir raten Euch in Großbritannien deshalb zu einer Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr. Besonders empfehlenswert sind diese Modelle:

Bei allen Karten handelt es sich zugleich um Kreditkarten für kostenfreie Geldabhebungen. Ihr könnt also nicht nur ohne Zusatzkosten bezahlen, sondern kommt auch komplett kostenlos an Bargeld. Bei der DKB Kreditkarte und der Santander Kreditkarte handelt es sich zudem um komplett kostenlose Karten. Beim Barclaycard Platinum Double erwartet Euch zudem eine Kreditkarte mit Versicherungen. Diese sind sogar besonders gut und sorgen dafür, dass die im ersten Jahr kostenlose Kreditkarte für uns der perfekte Allrounder für Nah- und Fernreisen ist. Bei Kreditkarten zum Meilen sammeln fällt leider mit Ausnahme der Eurowings Kreditkarte Gold ausnahmslos eine Fremdwährungsgebühr an.

City Guide Bristol – Fazit

Bristol ist sicherlich keine Stadt, die man zwingend gesehen haben muss. Wer allerdings nicht immer nur nach London fahren will, findet in Bristol meiner Meinung nach eine gute Alternative. Gerade in Kombination mit einem nach Bath, bietet es sich an, Bristol kennenzulernen. Gerade die Grünflächen, hier besonders der Brandon Hill, sowie der Stadtteil Clifton haben wirklich Charme. Besonders in Anbetracht der guten Erreichbarkeit ab Deutschland kann ich Euch einen Trip nach Bristol nur empfehlen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Moritz & in die Commuity,
    interessanter und gut recherchierter Bericht über Bristol.
    Am letzten Maiwochenende war ich in der City und bin immernoch beindruckt.
    Die Freundlich- und Höflichkeit der Einwohner ist bemerkenswert.
    Wir sind zb mit dem Bus X3 gefahren und dort lächelten uns Busfahrer wie Einwohner an.
    Zeigten mit Gesten,dass sie sofort für uns aufstehen und den Platz frei machen.
    Unglaublich,wobei wir noch kein Rollator bei uns hatten ..grins..
    Das CL Finale zwischen Real und Liverpool war ein Genuss, im Pub Three Lions zu sehen.
    Leider haben die Reds verloren.
    Eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten bietet die City und Abends am Kanal bei lecker
    Guinness entspannen.
    Wir haben ca.4 Wochen vor der Bristol Tour die Flüge gebucht.
    Vorteil ist im Rheinland,nähe Köln zu wohnen.
    Ryanair hat uns von CGN nach BRS für 24€ ( pro Person mt hin & back) in 1,5 Stunden geflogen.
    Sehr zu empfehlen..
    Reisetopia Crew…Weiter so..Daumen hoch
    Beste Grüße
    Franky

    • Hallo Franky,

      vielen Dank für den Kommentar! Es freut mich, dass dir Bristol so gut gefallen hat 🙂

      Kurze Ausflüge mit günstigen Flügen sind doch immer wieder eine sehr angenehme Sache!

      Danke auch fü das Lob 🙂

Alle Kommentare anzeigen (1)