Bath ist eine englische Großstadt in der Nähe von Bristol, unweit von der Hauptstadt London. Es handelt sich um eine sogenannte Spa Town (ähnlich einem “Bad” in Deutschland) und bietet vielfältige Erholungsmöglichkeiten. In diesem City Guide zeigen wir, was Euch in der Stadt erwartet!

Dabei gehen wir nicht nur auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt ein, sondern zeigen Euch auch, wie Ihr herumkommt und was Ihr sonst noch über Bath wissen müsst!

Dieser Guide ist Teil des Tripreports ‘Südengland, Cornwall, Wales und (Nord-)irland’. Alle Artikel im Überblick und weitere Infos findet Ihr im Einführungspost!

Auch wenn London in Großbritannien weiterhin das absolute Hauptziel unter den touristischen Destinationen ist, ist meiner Meinung nach auch ein Abstecher nach Bath lohnenswert.

City Guide Bath – wie komme ich hin?

Bath selbst hat keinen Flughafen, weswegen Ihr bei der Flugbuchung etwas aufmerksamer sein müsst. Ihr könnt entweder nach Bristol oder nach London Heathrow fliegen. Bristol ist deutlich näher, eine direkte Busverbindung bringt Euch in nur 30 Minuten in die Stadt. Direktflüge ab Deutschland gibt es ab Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München mit bmi regional.

bmi regional

Nach London kommt Ihr von fast jedem Airport in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Von hier braucht Ihr mit dem Bus knapp eineinhalb Stunden, alternativ könnt Ihr den Heathrow Express und dann einen Fernzug nehmen.

City Guide Bath – was sollte ich gesehen haben?

Bath war einstmals eine der wichtigsten von den Römern besetzte Stadt in Großbritannien. In Verbindung mit den heißen Quellen hat dies dazu geführt, dass in der Stadt mehrere römische Bäder entstanden sind. Das wichtigste und größte Bad, damals für die Elite vorenthalten, ist heute ein Museum und meiner Meinung nach absolut sehenswert.

Bath Römische Bäder

Viele Teile des Bades sind auch heute noch gut erhalten und geben einen Eindruck davon, wie die Römer einstmals ihre Erholung genossen haben. Auch das Museum per se ist meiner Meinung nach gut gemacht.

Bath Römische Bäder 3

Auch ansonsten hat Bath allerdings so einiges zu bieten, besonders herausstechend ist sicherlich die Bath Abbey, die Kathedrale der Stadt.

Bath Abbey

Sehenswert ist auch der Grand Pump Room, der im 18. Jahrhundert entstanden ist.

Bath Pump Room

Ein weiteres Gebäude, das man gesehen haben sollte, sind die historischen Assembly Halls.

Bath Assembly Rooms 2

Mir persönlich sehr gut gefallen hat die Guildhall, die man in unterschiedlicher Ausführung in allen Städten Großbritanniens finden kann.

Bath Guildhall

Aus architektonischer Sicht würde ich zudem noch einen Abstecher zur No 1 Royal Crescent empfehlen, einem komplett rund um einen Kreisel erbautes Wohngebäude.

Bath No 1 Royal Crescent 2

Ansonsten solltet Ihr einfach ein wenig durch die historischen Straßen der Stadt streifen.

Bath Bartlett St Quarter

Sofern Ihr ein wenig Erholung sucht, lohnt ein Abstecher zum Fluss.

Bath River Avon

Insgesamt hat mir Bath sehr gut gefallen. Wer zudem einen Fan von heißen Bädern ist und englische Spezialitäten wie Afternoon Tea mag, ist hier genau richtig!

City Guide Bath – wie komme ich in der Stadt herum?

Bath ist nicht gerade groß, weswegen man beispielsweise vom Bahnhof nahezu alle Hotels der Stadt auch fußläufig erreichen kann. Auch zum Sightseeing ist meiner Meinung nach kein öffentlicher Nahverkehr notwendig. Möchte man ein wenig heraus aus der Stadt, bietet sich das gute Busnetz an.

Bath Bus

Nach Bristol kommt Ihr sowohl mit dem Zug als auch dem Bus schnell. Zum Flughafen von Bristol geht es entweder mit dem Bus A4 oder einem Taxi. Da Taxis allerdings relativ teuer sind, empfehle ich eher den Bus, der nur minimal länger braucht.

City Guide Bath – welche Hotels können wir empfehlen?

Da Bath ein wichtiges Urlaubsziel der Briten ist, gibt es überraschend viele Luxushotels. Die meisten davon operieren unabhängig von einer Kette. Eine Ausnahme ist das The Gainsborough Bath, das zu den Leading Hotels of the World gehört.

The Gainsborough Bath Classic Room 4

Bei unserem Aufenthalt in dem möglicherweise besten Hotel der Stadt waren wir insgesamt sehr zufrieden, wenngleich die Zimmer recht klein sind. Ansonsten gibt es unter anderem auch noch ein Haus der MGallery Collection by Accorhotels.

City Guide Bath – welche Zahlungsmittel bieten sich an?

Da in Großbritannien nicht der Euro die Landeswährung ist, müsst Ihr hier auch bei Reisen innerhalb von Europa aufpassen. Das liegt daran, dass bei herkömmlichen Kredit- und Girokarten eine sogenannte Fremdwährungsgebühr anfällt. Diese beträgt gewöhnlich zwischen 1,5 und 2 Prozent und kann entpsrechend zu einem Kostenfaktor werden. Wir raten Euch in Großbritannien deshalb zu einer Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr. Besonders empfehlenswert sind diese Modelle:

Bei allen Karten handelt es sich zugleich um Kreditkarten für kostenfreie Geldabhebungen. Ihr könnt also nicht nur ohne Zusatzkosten bezahlen, sondern kommt auch komplett kostenlos an Bargeld. Bei der DKB Kreditkarte und der Santander Kreditkarte handelt es sich zudem um komplett kostenlose Karten. Beim Barclaycard Platinum Double erwartet Euch zudem eine Kreditkarte mit Versicherungen. Diese sind sogar besonders gut und sorgen dafür, dass die im ersten Jahr kostenlose Kreditkarte für uns der perfekte Allrounder für Nah- und Fernreisen ist. Bei Krediktarten zum Meilen sammeln fällt leider mit Ausnahme der Eurowings Kreditkarte Gold ausnahmslos eine Fremdwährungsgebühr an.

City Guide Bath – Fazit

Bath hat mir persönlich sehr gut gefallen. Anders als die meisten anderen englischen Städt hat Bath einen echten historischen Reiz und erinnert eher an eine Stadt aus einer anderen Dekade. Die Atmosphäre der Stadt ist zudem enorm entspannt, die Essensmöglichkeiten sind sehr gut und die Auswahl an Hotels kann sich ebenfalls sehen lassen. All das kombiniert mit einer guten Erreichbarkeit ab Deutschland macht Bath für mich zu einem echten Geheimtipp. Ab London lohnt sich möglicherweise auch ein Tagesausflug!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.