ab 1.999 €

Momentan könnt Ihr günstige First Class Flüge in die USA buchen. Bedenkt allerdings, dass Ihr Euer Ticket mindestens sechs Monate im Voraus buchen müsst.

Momentan könnt Ihr wieder sehr günstige First Class-Flüge in die USA buchen. Mit American Airlines oder British Airways geht es ab London Heathrow ab 1.999 Euro in die USA. Das Angebot besticht auch durch eine geniale Meilengutschrift, die bei bis zu 450 Prozent der Entfernungsmeilen liegt. Dadurch könnt Ihr sehr viele Meilen sammeln, dass Ihr damit bereits wieder einen Business Class-Flug buchen könnt.

  • Start: London Heathrow
  • Ziele: Miami, New York JFK, Nashville
  • Buchung: mindesten sechs Monate vor Abflug
  • Reisezeitraumab Dezember 2021 bis Mai 2022
  • Stornierung/Umbuchung:  150 britische Pfund/evtl. kostenlos möglich
  • Aufenthaltsdauer: mindestens drei Tage, maximal zwölf Monate

American Airlines und British Airways First Class Flüge in die USA – Details

Leider könnt Ihr die Flüge nicht wie gewohnt über unseren Partner Jetbeds buchen. Jedoch könnt Ihr auf Momondo ebenfalls die günstigsten Preise finden. Bei den Flugzeiten seid Ihr recht flexibel, da die günstigen Preise ab Dezember beginnen und Richtung Mai 2022 in der Regel noch günstiger werden.

Buchungsbeispiel von London nach Miami:

Image 161

American Airlines und British Airways First Class Flüge in die USA– Komfort

Bei diesen Angeboten fliegt Ihr ab London in der First Class nach New York. Auf den Flügen nach New York kommt bei American Airlines sowie bei British Airways eine Boeing 777 zum Einsatz. Zwar bietet British Airways kein Produkt auf dem Niveau einer Emirates First Class, dennoch dürft Ihr Euch auf ein ganz besonderes Flugerlebnis freuen. Der Komfort auf den recht privaten First Class Sitzen ist sehr hoch.

Darüber hinaus profitiert Ihr natürlich sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückflug von hochwertigen Speisen und Getränken. Am Londoner Flughafen könnt Ihr im British Airways Concorde Room auf Euren Abflug warten. Viel mehr Komfort ist am Flughafen London Heathrow nicht möglich.

Die American Airlines First Class ist wie die British Airways First Class nicht das unbedingt beste Produkt auf dem Markt. Allerdings habt Ihr dort einen geräumigen Sitz, welcher viel Privatsphäre bietet und sich natürlich zu einem flachen Bett verstellen lässt. Dazu wurden die First Class-Sitze bei British Airways mit einer Tür für mehr Privatsphäre noch etwas optimiert.

Natürlich dürft Ihr auch in New York die First Class Lounges von American Airlines und British Airways benutzen. Eine bevorzugte Behandlung könnt Ihr ebenfalls genießen.

American Airlines und British Airways First Class Flügein die USA – Anreise

Die Anreise nach London gestaltet sich ab Deutschland, Österreich und der Schweiz sehr einfach. Ab allen größeren Flughäfen findet Ihr Direktflüge nach London. Euch stehen dabei vom Low Cost Carrier bis hin zur Premiumairline mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Die günstigsten Hin- und Rückflüge beginnen bereits bei etwa 40 Euro. Ihr solltet jedoch bei den Zubringerflügen darauf achten, dass es Flüge ab Deutschland zu allen drei Londoner Flughäfen gibt. Wollt Ihr also am selben Tag weiterfliegen, solltet Ihr unbedingt darauf achten, dass Ihr am richtigen Flughafen ankommt. Wählt Ihr einen frühen Abflug in London oder findet nur Flüge zu einem der anderen Londoner Flughäfen, empfiehlt sich bereits die Anreise am vorherigen Tag. Wie immer empfehlen wir Euch die Reise mit einem kurzen Städtetrip nach London zu verbinden!

Direktflüge ab Deutschland, Österreich und der Schweiz findet Ihr mit folgenden Airlines:

  • Austrian Airlines: Wien
  • British Airways: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Zürich
  • Eurowings: Düsseldorf, Hamburg
  • Lufthansa: Frankfurt, München
  • Ryanair: Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Memmingen, Wien
  • Swiss: Genf, Zürich

American Airlines und British Airways First Class Flüge in die USA – Planung

Wir wollen Euch auf reisetopia nicht nur tolle Flug-Angebote präsentieren, sondern Euch auch bei der restlichen Planung Eurer Reise helfen. Deshalb findet Ihr bei uns die passenden Einreisebestimmungen für die USA sowie, die Option Luxushotels mit exklusiven Vorteilen ohne Aufpreis zu buchen! Über die derzeitigen Einreisebestimmungen am Zielort sowie zum möglichen Transit könnt Ihr Euch auf den Seiten der zuständigen Behörden oder des Auswärtigen Amtes informieren.

Noch Fragen? Schreibt uns einfach an [email protected]!

 

Wir empfehlen Euch zudem eine Reise-Kreditkarte. Dank kostenlosen Abhebungen, keiner Gebühr für Zahlungen im Ausland und Versicherungen spart Ihr bei jeder Reise viel Geld:

Barclaycard Platinum Double Kreditkarten
  • Reise-Versicherungen
  • Kostenlos abheben
  • Weltweit kostenfrei bezahlen
American Express Gold Kreditkarte
  • Reise-Versicherungen
  • Punkte sammeln
  • Wertvoller Willkommensbonus

American Airlines und British Airways First Class Flüge in die USA – Meilen

Auch die Meilengutschrift ist bei diesem Angebot mehr als attraktiv. In der Buchungsklasse A auf der Langstrecke erhaltet Ihr bei zahlreichen Programmen der oneworld Allianz zwischen 150 und 250 Prozent der Entfernungsmeilen. Im British Airways Executive Programm gibt es außerdem 210 Statuspunkte pro geflogenem Langstrecken-Segment. Ebenfalls interessant ist die Gutschrift im Alaska Mileage Plan Programm, wo Ihr unglaubliche 450 Prozent der Entfernungsmeilen erhaltet, sodass Ihr fast schon genug Meilen für einen Prämienflug in der Cathay Pacific Business Class, zum Beispiel von Deutschland nach Hongkong, sammelt.

VielfliegerprogrammMeilengutschrift
Executive Club (BA)250% der Entfernungsmeilen
Finnair (AY)150% der Entfernungsmeilen
Mileage Plan (AS)450% der Entfernungsmeilen

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • hatte das Angebot letztes Jahr genutzt. First Class war im Bereich Essen und Trinken schlechter als viele Businessclassflüge. Essen im Concorderoom preisbewusst…billig. Champagner Topmarke CUVEE GRAND SIECLE, LAURANT PERRIER……da hat jemand gemogelt. SCHMECKT VÖLLIG ANDERS. Billiger. Insgesamt…Sitzen und Schlafen prima, der Rest…unterirdisch. THE WORST FIRST CLASS EVER!

  • Hey, BA fliegt schon seit mehr als zehn Jahren nicht mehr nach Dresden – dafür FR ab dem
    Winterflugplan. LEJ hat mittlerweile auch keine London-Verbindung mehr.

    LG Toni

    • Toni, vielen Dank für Deinen Hinweis. Ich habe mal über unsere Tabelle rübergeschaut und einige Verbindungen gefunden, die es so nicht mehr gibt. Wir werden das umgehend auf den aktuellen Stand bringen. Toll, dass wir so aufmerksame, treue Leser haben.

      Liebe Grüße,
      Carsten

Alle Kommentare anzeigen (1)