Die British Airways Club Suite Business Class im Airbus A350 ist eine der größten Innovationen in den letzten Jahren. Warum British Airways mit diesem Bordprodukt erstmals wirklich sehr gut ist, zeigen wir Euch in diesem ausführlichen Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘British Airways Club Suite & 11 Luxushotels in fünf Tagen’. Alle Teile & Informationen zur Buchung gibt es im Intro!

British Airways hat nicht gerade den Ruf, eine besonders gute Business Class zu haben. Im Gegenteil, die alte Business Class gilt sogar als ziemlich antiquiertes Produkt. Zwar war die Airline mitunter die erste, die überhaupt komplett flach verstellbare Sitze in der Business Class im Angebot hatte.

British Airways Airbus A350 3

Seitdem hat sich allerdings kaum mehr etwas getan – bis jetzt. Mit der Einführung des Airbus A350 bietet die Airline die sogenannte Club Suite. Dabei handelt es sich um eine der ersten komplett verschließbaren Suiten in der Business Class – ein Novum für europäische Fluggesellschaften.

British Airways Club Suite Business Class Airbus A350 – die Buchung

Gebucht haben wir unseren Flug in der British Airways Business Class im Airbus A350 im Rahmen von einem Sale ab Berlin, hier lag der Preis für einen Hin- und Rückflug über London bei knapp 1.600 Euro. Dies ist zwar nicht extrem günstig, dafür gab es fünf Plätze zu diesem Preis. Natürlich ist auch eine Buchung mit Meilen möglich, allerdings sind die Preise für Flüge wegen hoher Zuschläge in allen Vielfliegerprogrammen recht teuer. Je nach Strecke ist der beste Weg zur Buchung der neuen British Airways Business Class mit Meilen entweder der Executive Club oder Cathay Pacific Asia Miles.

British Airways Club Suite Business Class Airbus A350 – der Sitz

Die British Airways Club Suite im Airbus A350 bietet zwei Business Class Kabinen, wobei die erste die deutlich größer ist. Insgesamt gibt es in dem Jet über 50 Business Class Sitze, die in 14 Reihen in einer 1-2-1 Bestuhlung daherkommen.

British Airways Business Class Airbus A350 Kabine British Airways Business Class Airbus A350 Kabine 4

Jeder Sitz ist dabei eine eigene Suite, wobei es sich im Prinzip nur um eine modifizierte Version von einem Reverse Herringbone Sitz handelt. Ein ähnliches Produkt findet man ansonsten beispielsweise in der Cathay Pacific Business Class oder auch der Air Canada Business Class.

British Airways Business Class Airbus A350 Sitz 5

Was in der British Airways Business Class im Airbus A350 allerdings sofort positiv auffällt, ist die sehr schicke Gestaltung der Kabine und die Sitze. Die Kombination von dunklen Tönen und weiß lässt das gesamte Produkt sehr edel wirken.

British Airways Business Class Airbus A350 Sitz 6

Es fällt natürlich sofort auf, dass die Sitze von British Airways besonders sind. Durch die Tür wirken die Sitze selbst dann, wenn diese geöffnet ist, enorm privat.

British Airways Business Class Airbus A350 Sitz 7

Von diesem Fakt abgesehen handelt es sich um klassische Sitze in einem umgekehrten Fischgrätenmuster. Das heißt, dass die Sitze in den Fensterreihen eben diesem zugewendet sind, während die Sitze in der Mittelreihe jeweils in die Mitte blicken.

British Airways Business Class Airbus A350 Sitz 2

Alle Sitze sind damit sehr ähnlich, denn bei der Privatsphäre gibt es im Prinzip keine relevanten Unterschiede. Die Mittelsitze sind allerdings gegebenenfalls etwas besser für Zusammenreisende geeignet, da mit einem heruntergefahren “Schild” zwischen den Sitzen zumindest einigermaßen unterhalten kann (sehen kann man sich trotzdem nicht).

British Airways Business Class Airbus A350 Sitz 6

Was die Sitzfläche und die Rückenlehne angeht, sind die Sitze grundsätzlich sehr bequem. Das gestickte Muster macht auf mich zudem einen schicken Eindruck. Negativ fällt nur auf, dass die Kopfstütze nicht verstellbar ist, was sicherlich für den einen oder anderen ein relevantes Problem sein könnte.

British Airways Business Class Airbus A350 Sitz 3

Die Ablagefläche am Sitz in der neuen British Airways Club Suite ist insgesamt sehr gut und eine ganz klare Verbesserung im Vergleich zum alten Sitz. Die seitliche Ablage besteht selbst aus zwei großen Fächern, in denen man besonders flache Gegenstände gut verstauen kann.

British Airways Business Class Airbus A350 Ablage British Airways Business Class Airbus A350 Ablage 2

Daneben gibt es auch noch ein weiteres Fach, das man öffnen kann, in dem unter anderem aber auch die Zeitschriften und die Sicherheitskarte Platz finden. Auch hier bekommt man prinzipiell nur kleinere Gegenstände unter. Dafür ist unter der Fußablage noch Platz für eine kleinere Tasche.

British Airways Business Class Airbus A350 Ablage 3 British Airways Business Class Airbus A350 Ablage 4 British Airways Business Class Airbus A350 Ablage 2

Auffallend ist allerdings, dass es keinen wirklich guten Platz gibt, um beispielsweise einen Laptop zu lagern. Ansonsten wurde auf die Details gut geachtet, so gibt es etwa eine praktische Leselampe, die nicht allzu grell ist. Auch die Steuerung des Sitzes ist gut positioniert – eine individuelle Luftzufuhr gibt es am Sitz allerdings leider nicht.

British Airways Business Class Airbus A350 Lampe British Airways Business Class Airbus A350 Kabinendecke

Zuletzt komme ich noch einmal zum Novum des Sitzes zurück: Der Tür, die bei Start und Landung natürlich offen bleiben muss – genauso wie auch in der Qatar Airways QSuite Business Class.

British Airways Business Class Airbus A350 Tür

Nun stellt sich sicherlich die Frage, ob die Tür in der British Airways Club Suite Business Class wirklich ein großer Gewinn ist – hier gehen die Meinungen auch im reisetopia Team auseinander. Fest steht: Man fühlt sich in der Suite deutlich privater, gleichzeitig ist die Tür aber nicht allzu hoch, sodass man beim Vorbeigehen problemlos in die Suite schauen kann.

British Airways Business Class Airbus A350 Tür 3

Insgesamt würde ich persönlich sagen, dass die Tür in der British Airways Business Class ein klarer Gewinn gegenüber anderen Reverse Herringbone Sitzen ist, so fand ich den Sitz auch beim Filme schauen einfach noch privater als etwa in der Finnair Business Class. Generell kann man sagen, dass der neue Sitz in der Business Class der Briten ein Quantensprung ist – mit Sicherheit handelt es sich um einen der drei besten Sitze überhaupt.

British Airways Club Suite Business Class Airbus A350 – der Schlafkomfort

Daran anschließen kann man direkt auch den Schlafkomfort, denn dieser ist bei einem Business Class Sitz eben auch entscheidend. Auch hier ist die British Airways Business Class im Airbus A350 sehr gut, denn die Sitzfläche ist auch im Liegen sehr bequem.

British Airways Business Class Airbus A350 Bett 7

Zudem ist der Sitz im Schulter- und auch im Kniebereich nicht allzu eng, wodurch man sich ganz gut bewegen und gleichzeitig auch in verschiedenen Positionen schlafen kann – dies ist bei einigen anderen Business Class Sitzen signifikant schwieriger. Die Länge des Sitzes ist ebenfalls gut, bequem ist der Sitz im Fußbereich vermutlich für alle Menschen bis 1,90 Meter.

British Airways Business Class Airbus A350 Bett 5

Auch das Bettzeug von The White Company kann überzeugen, denn British Airways bietet nicht nur ein solides Kissen und eine bequeme Decke (neben einer weiteren Tagesdecke), sondern auch eine Bettauflage, die für etwas mehr Bequemlichkeit sorgt.

British Airways Business Class Airbus A350 Bettzeug

Einzig, dass die Auflage aktuell noch nicht auf den Sitz im Airbus A350 angepasst ist und die Liegefläche eine kleine Lücke hat (die aber nicht weiter stört) handelt es sich definitiv um einen der beste Sitze zum Schlafen. Dabei habe ich die Tür noch gar nicht erwähnt, denn gerade beim Schlafen spielt diese meiner Meinung nach eine sehr wichtige Rolle. Hier fühlt man sich nämlich deutlich privater und mehr in seiner eigenen Suite als im Sitzen, zumal nachts auch kaum jemand am Sitz vorbei läuft.

British Airways Business Class Airbus A350 Bett 3 British Airways Business Class Airbus A350 Bett 4

Gerade mit verschlossener Tür fand ich den Schlafkomfort in der British Airways Club Suite hervorragend. Die Liegefläche ist komfortabel und breit, das Bettzeug ist für die Business Class ebenfalls sehr gut und die Tür sorgt für die notwendige Privatsphäre – so konnte ich selbst während des Services auf dem Rückflug überraschend gut einschlafen und habe fast sechs Stunden ohne Unterbrechung geschlafen.

British Airways Club Suite Business Class Airbus A350 – das Catering

Nach dem tollen Erlebnis mit dem Sitz in der British Airways Club Suite hatte ich auch beim Catering auf eine Verbesserung gehofft – wurde aber zumindest teilweise enttäuscht, was aber primär am Service lag. Dieser begann mit einem etwas lustlosen Angebot eines Willkommensgetränks.

British Airways Business Class Airbus A350 Willkommensgetränk

Auf eine freundliche Begrüßung oder ähnliches musste ich verzichten. Auch das Menü für den Flug wurde eher lustlos überreicht – schade.

British Airways Business Class Airbus A350 Menü

Das Catering als solches wurde durch einen neuen Caterer und etwa auch Kleinigkeiten wie neues Geschirr aufgewertet. Entsprechend schick fand ich die Präsentation des Getränks nebst Nüssen in der Luft – allerdings hat es auch ein wenig gedauert, bis dieses serviert wurde.

British Airways Business Class Airbus A350 Nüsse

Dieses “Zeitproblem” sollte danach noch ein ganzes Stück größer werden, denn der Service war von Anfang bis Ende enorm langsam. Bei einem Tagflug ist das an sich noch in Ordnung, dass eine Mahlzeit auf einem Flug mit weniger als sieben Stunden Länge allerdings über drei Stunden dauert, finde ich dennoch nicht gut. Immerhin ist die Präsentation in der neuen British Airways Business Class auch was die Speisen angeht sehr schick.

British Airways Business Class Airbus A350 Mittagessen

Ich habe mich dabei für den schottischen Lachs entschieden, alternativ hätte es auch eine Suppe, einen Salat oder eine Mezze-Platte (passend zur Verbindung nach Dubai) gegeben. Der Lachs war dabei durchaus schmackhaft und ein guter Start.

British Airways Business Class Airbus A350 Mittagessen 2

Etwas enttäuschend fand ich, dass einfach ein Brötchen serviert wurde und es nicht wie bei anderen Airlines, beispielsweise in Swiss Business Class, eine Auswahl aus dem Brotkorb gibt.

British Airways Business Class Airbus A350 Mittagessen 3

Als Hauptgericht standen insgesamt drei verschiedene Optionen auf der Karte: Hühnchen, ein Rinderfilet und ein Thai Curry mit Gemüse. Ich habe mich für das Rind entschieden, das mit Bohnen, Karotten und einem Kartoffelgratin serviert wurde. Das Fleisch war insgesamt okay, die Beilagen und die Sauce lecker.

British Airways Business Class Airbus A350 Mittagessen 5

Bis das Hauptgericht serviert wurde, war der Flug schon über zwei Stunden im Gange, sodass ich die Hoffnung hatte, dass es zumindest mit dem Dessert schneller gehen würde. Dies erwies sich aber als Trugschluss, denn der ziemlich kleine, aber durchaus leckere Schokoladen- und Caramel-Kuchen wurde erst etwa eine weitere halbe Stunde später serviert.

British Airways Business Class Airbus A350 Mittagessen 7

Insgesamt war die Mahlzeit zwar nicht schlecht, aber leider auch nicht richtig gut. Als ein ganzes Stück habe ich den Service vor der Landung wahrgenommen, dieser wurde nicht nur deutlich flotter serviert, der Afternoon Tea war auch qualitativ überzeugend.

British Airways Business Class Airbus A350 Afternoon Tea 2

Neben einem klassischen Sandwich mit Schinken, einem Wrap und einem Brötchen mit Lachs gab es auch einen Scone sowie ein weiteres Gebäckteil nebst Marmelade. Alternativ hätte ich auch eine Tapasplatte wählen können, die auch recht gut aussah.

Insgesamt würde ich das gesamte Catering-Erlebnis in der British Airways Business Class als qualitativ ordentlich bezeichnen. Ich habe etwa in der Singapore Airlines Business Class schon deutlich besser gegessen, anderswo aber auch schon schlechter. Der Service allerdings war leider sehr enttäuschend, denn die Gerichte wurden nicht nur sehr langsam, sondern auch ohne große Kommentare oder besonders freundlich serviert. Hier gäbe es noch einiges Potenzial.

British Airways Club Suite Business Class Airbus A350 – das Entertainment

In puncto Entertainment ist die British Airways Club Suite Business Class durchaus gut, denn der am Sitz verbaute Entertainment-Bildschirm bietet eine gute Bildqualität.

British Airways Business Class Airbus A350 Entertainment

Auch die Steuerung über Touchscreen oder einen Controller funktioniert schnell und einfach, sodass man sich gut einen Überblick über die verschiedenen Optionen machen kann.

British Airways Business Class Airbus A350 Entertainment 3

Die Auswahl an Filmen, Serien und Musik habe ich dabei als gut wahrgenommen, jeweils standen mehrere Dutzend Optionen zur Verfügung, darunter auch zahlreiche sehr neue Filme.

British Airways Business Class Airbus A350 Entertainment 2

Auch die Noise-Cancelling-Kopfhörer, die man schon beim Start am Sitz findet, können überzeugen und sorgen für ein entspanntes Entertainment-Erlebnis. Etwas enttäuschend ist dagegen, dass es keine Zeitungen und Zeitschriften gibt, dies ist bei vielen anderen Fluggesellschaften besser.

Positiv ist dagegen, dass man in der British Airways Business Class im Airbus A350 Zugang zu einem sehr schnellen WLAN hat – dieses allerdings kann nicht kostenlos genutzt werden. Zur Wahl stehen vier Pakete, die jeweils eine bestimmte Begrenzung der Datenmenge haben.

Damit nimmt British Airways leider Abstand davon, Internet an Bord ohne Datenbegrenzungen anzubieten – das neue System ist so bei intensiver Nutzung deutlich teurer, wenngleich man sich darüber freuen darf, dass die Geschwindigkeiten sehr gut sind.

British Airways Club Suite Business Class Airbus A350 – die Annehmlichkeiten

In puncto Annehmlichkeiten ist das Angebot in der British Airways Business Class im Airbus A350 im Prinzip auf ein Amenity Kit beschränkt. Dieses ist relativ klein und bietet nur die üblichen Basics – hier habe ich etwa in der Alitalia Business Class oder der Etihad Airways Business Class schon deutlich kreativere Varianten gesehen.

British Airways Business Class Airbus A350 Amenity Kit British Airways Business Class Airbus A350 Amenity Kit 2

So etwas wie Hausschuhe gibt es in der British Airways Business Class leider nicht. Auch verrückte Extras wie eine Bar oder eine Dusche, wie man sie aus der Emirates First Class im Airbus A380 kennt, gibt es nicht. Erwähnenswert ist ansonsten nur noch, dass die Toiletten auf unserem Flug gut sauber gehalten wurden.

British Airways Club Suite Business Class Airbus A350 – Fazit

Die British Airways Club Suite Business Class im Airbus A350 ist für die Airline aus Großbritannien ohne zweifel ein Quantensprung. Ist das alte Business Class Produkt insgesamt eher enttäuschend, handelt es sich bei dem neuen um eines der besten weltweit – in Europa bietet keine andere Airline einen vergleichbar guten Sitz. Bei anderen Aspekten ist British Airways noch immer eher durchschnittlich. Dennoch würde ich die neue Club Suite im Airbus A350 jederzeit wieder fliegen, denn der Sitz ist nun einmal der wichtigste Aspekt von einem Flug in der Business Class.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich weiß nicht was ihr habt. Das Catering ist im Vergleich zur LH um
    Welten besser. Es schmeckt besser und kommt moderner her.

    Auch der Service ist angenehmer. Die LH Crew ist häufig etwas versnobt.

    Wenn es in Deutschland one World gäbe, wäre mir die Star Allianz schnuppe. 😂

Alle Kommentare anzeigen (1)